Coco Bodu Hithi

Coco Bodu Hithi

Ort: Hulhumalé

87%
5.3 / 6
Hotel
5.3
Zimmer
5.1
Service
5.1
Umgebung
5.4
Gastronomie
5.4
Sport und Unterhaltung
4.9

Bewertungen

Armin (51-55)

März 2020

Viel Platz und Privatsphäre - Tolle Insel

5.0/6

Tolle Anlage - die richtige Villa entscheidet ob Top oder Flop. Etwas zu bemängeln gibt es immer - jedoch sind es hier nur Kleinigkeiten die das Resultat von 100% auf 95% schmälern


Umgebung

6.0

Die Überfahrt war mit 45 Minuten problemlos. Die Dauer bis es endlich zur Überfahrt kam war allerdings zu lange und wirkte unorganisiert. Lage traumhaft - überfliegende Wasserflugzeuge gab es - aber keine nennenswerte Störung. Das Management ist sehr bemüht die Anlage in Schuß zu halten - Gärtner und Arbeiter die alles sauber halten sind genügend da. Leider kann keiner verhindern dass das Meer die Insel anknabbert-> wichtig ist es die richtige Villa zu bekommen - sonst hat man z.T keinen eigenen


Zimmer

5.0

Wir hatten eine Insel Villa Platz ohne Ende - die Privatsphäre absolut gegeben. Leider alles etwas dunkel (z.B.Schmiken war an den Waschbecken nicht möglich; Lesen oder ein Spiel spielen scheiterte an der mangelnden Beleuchtung) Große Betten - gute Matratzen und Decken/Kissen. Dusche groß (innen wie aussen Dusche) WC ausreichend groß - jedoch ohne WC Bürste oder Wasserbrause)


Service

5.0

TV funktionierte nicht - Techniker war binnen 15 Minuten da und hat den Anschluß zum Laufen gebracht Roomservice mit Verbesserungspotential (mal Handtücher vergessen oder Wasser nicht aufgefüllt) aber bemüht und mit viel Liebe die Zimmer aufbereitet. Alle waren emsig damit beschäftigt die Insel sauber und gepflgt zu halten.


Gastronomie

5.0

Binnen einer Woche kein Abend das gleiche Buffet Essen - sehr gute regionale Küche (Frischer Fisch, Currys,...) Die Nachspeisen waren zwar hübsch anzusehen - leider schmeckte da vieles irgendwie immer gleich. Das Frühstück war gut - es gab auch warme Speisen und Suppen. Wir hatten nur ein mal a la Carte ,da das Buffetrestaurant wirklich gut war. A la Carte sind die Preise üppig können aber über den Verrechnungsbetrag der HP ganz gut kompensiert werden. Was wirklich negativ war sind die Getränke


Sport & Unterhaltung

4.0

Alles da - Schnorcheln mit Führer, Jetski, Tauchen mit und ohne Schein,...... aber auch zu recht saftigen Preisen Das Gym könnte mal neue Geräte vertragen - nicht mehr Stand der Dinge. Abendprogramm - unauffällig - wir waren aber froh das wir unsere Ruhe hatten.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Paola (51-55)

März 2020

Coco Bodu Hithi: home away from home.

6.0/6

Wir waren das 8. Mal auf Coco Bodu Hithi und können das Resort absolut weiter empfehlen. Coco BH erreicht man schnell und bequem mit einem 40-minütigen Speedbaot Transfer. Die Vegetation ist üppig, es sieht aus wie ein Dschungel. Die Island Villa ist, mit Sicherheit, eine der schönsten, in denen wir auf den Malediven übernachtet haben: geräumig und einladend. Der private Pool ist spektakulär. Das Personal ist immer höflich und effizient. Die Gastronomie bietet verschiedene Möglichkeiten. Das Abendessen im Aqua Restaurant ist ein romantisches Erlebnis und sollte nicht verpasst werden. Die Schnorchelplätze sind, vom Ufer aus, leicht zu erreichen und reich an verschiedenen Fischfauna.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Nico (51-55)

März 2020

ich will so rasch als möglich wieder in Coco!

6.0/6

weniger bungalow dichte, viel grün, traumhafte schwimmbad, grosse gastronomische angebot mit 5 restaurants, kompetente team in tauchbasis, eine boutique, ein juweler, 2 bars, sportzentrum mit reiche angebot und und und....


Umgebung

6.0

reiche wald, fast überall rundum strand


Zimmer

6.0

die schönste den ich auf malediven gesehen habe (18 besuche)


Service

5.0

sympatisch und nett


Gastronomie

6.0

sehr abwechsulgsreich


Sport & Unterhaltung

5.0

sensationelle tauchbasis!!!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Veronika (36-40)

Januar 2020

Wundervoller Aufenthalt auf dieser tollen Insel!

6.0/6

Sehr gutes 5* Einstiegsprodukt im Nord Malé Atoll. Exzellenter Service, wunderschöne Vegetation und sehr gute Küche!


Umgebung

6.0

Sehr gute Erreichbarkeit von Malé aus.


Zimmer

6.0

Sehr geräumig und toll eingerichtet. Hier und da merkt man, dass die Insel nicht mehr die jüngste ist, aber es ist alles in gutem Zustand.


Service

6.0

Wir waren schon mehrfach auf der Insel und es sind weiterhin viele der Mitarbeiter da, die schon seit vielen Jahren auf der Insel sind! Das hat uns persönlich sehr erfreut und das spricht für uns für ein gutes Management der Insel. Im Restaurant sind zwei ältere Herren, die auch Deutsch sprechen - wir freuten uns sehr sie wiederzusehen! Aber auch weitere Gesichter waren uns bekannt und erkannten uns auch wieder.


Gastronomie

6.0

Die Vielfalt des Essens ist für uns ein absolutes Highlight gewesen und seit Jahren stetig sehr gut! Trotz Buffet Restaurant gibt es hier viele Live Cooking Stationen, die eine breite Vielfalt an Optionen bieten. Das Essen ist toll präsentiert und immer wieder lecker!


Sport & Unterhaltung

6.0

Das Tauchen ist auf Coco Bodu Hithi sehr zu empfehlen, so wie auch der Spa!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Sven (46-50)

Januar 2020

Erholsamer Urlaub mit der Familie

6.0/6

Schönes, gut erreichbares 5* Resort im Nord Male Atoll mit leckerer Küche, toller Vegetation und rundum tollem Urlaubserlebnis.


Umgebung

6.0

40 Minuten Speedboat - einfache Anreise!


Zimmer

6.0

schöne, große Island Villen mit privatem Pool und direktem Strandzugang


Service

6.0

Exzellenter Service! Absolut empfehlenswert!


Gastronomie

6.0

Tolle, vielfältige Küche! Sehr viel Abwechslung und verschiedene Themen jeden Abend. Ebenfalls viele live Cooking Stationen - für jeden etwas dabei!


Sport & Unterhaltung

6.0

Tolle Unterwasserwelt - alles da, auch wenn man "nur" schnorchelt!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Patricia (61-65)

Januar 2020

Entspannungsurlaub auf Coco Bodu Hithi

6.0/6

Tolles rundum Resort im Nord Malé Atoll im 5* Segment. Absolutes Verkaufsargument sind Qualität des Essens, das Service Team und Vegetation/Unterwasserwelt.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Hier und da ein paar Dinge, die man mit der Zeit mal austauschen müsste, aber alles in gutem Zustand!


Service

6.0

Tolles und aufmerksames Service Team


Gastronomie

6.0

Sensationelle Vielfalt der Küche.


Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Sabine (56-60)

Dezember 2019

Sehr schönes Hotel mit kleinen Einschränkungen

5.0/6

Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt und in einem sehr guten Zustand. Schön ist auch, dass die Insel sehr grün ist. Die Wasservillen haben einen privaten Pool und eine große Terrasse.


Umgebung

5.0

Wir hatten das Hotel aufgrund des Transfers mit dem Schnellboot gewählt. Das hat sehr gut geklappt. Es gab sowohl bei der Anreise als auch bei der Abfahrt kaum Wartezeit. Das Schnellboot benötigt ca. 40 Minuten. Wir hatten eine Wasservilla Richtung Süden. Dort könnte man zwar direkt schnorcheln, allerdings ist die Strömung recht stark; daher 1 Sonne weniger.


Zimmer

5.0

Die Wasservilla ist sehr groß. Das Bett ist riesig und hatte eine sehr gute Matratze. Das Bad hat zwei Waschbecken. Die Dusche bzw. das WC sind separat. Die Terrasse mit 2 Liegen, einem Tagesbett sowie Tisch mit Stühlen und dem Pool ist angenehm groß. Da sie teilweise überdacht ist, muss man nicht in der Sonne liegen und kann sie auch bei einem Regenschauer nutzen. Den Abzug gibt es für die laute Umwälzpumpe und weil es nur eine Sitzmöglichkeit (Sessel) im Zimmer gibt.


Service

5.0

Insgesamt ist das Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Da die Rezeption bei uns allerdings dreimal unzuverlässig war, gibt es Abzug. Empfehlung: Wenn es um das Zimmer geht, sollte man dies dem Roomboy mitteilen. Dann klappt es auch.


Gastronomie

6.0

Wir haben immer das Buffet (Frühstück, Abendessen) genutzt. Dies können wir empfehlen. Es war für jeden Geschmack etwas vorhanden und auch sehr abwechslungsreich. Teilweise wird das Essen (Eier, Omelett, Showcooking) auch an den Tisch gebracht, damit man nicht warten muss.


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Reinhard (56-60)

Oktober 2019

Nie wieder Coco Boden hithi

2.0/6

Es ist alles ziemlich alt und wird nicht in Ordnung gehalten. Es werden nur die notwendigsten Reparaturen ausgeführt. Im Pool fehlten etliche fliesen. Die Insel ist die Einflugschneise für die Wasserflugzeuge. Die umwälzpumpe vom Pool wird nachts abgestellt. Im privat Pool fehlten einiges fliesen (Verletzungsgefahr)


Umgebung

4.0

Absolut in Ordnung lediglich 4ein 0 minuten


Zimmer

2.0

Abgewohnt. Sämtliche Türen gehen garnicht oder nur schwergängig auf. Die Reiniger legen überall weiße Tücher hin um nicht alles reinigen zu müssen. KLikma Anlage ist in den Residenz Bungalow in Ordnung


Service

3.0

Auf die frage wie die Klimaanlage funktioniert konnte mir keiner eine Antwort geben


Gastronomie

4.0

Das Essen vom Büfett war gut, es gab ausreichen auswahl


Sport & Unterhaltung

4.0

Alle was man brauchte, aber wie alles andere schon ziemlich alt. Im Pool fehlten einige fliesen


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Christian (41-45)

Juli 2019

Traum Urlaub :-)

6.0/6

TOP ! Wir waren das 5. Mal auf den Malediven und können das Resort absolut weiter empfehlen. Der Privat-Pool ist wirklich perfekt. Hier kann man wirklich ungestört die Sonne geniessen... Besonders hervor zu heben ist die durchweg extrem freundliche Crew. Hier nochmal besodnderen Dank an Cida & unseren Roomboy :-) Great Job! Wir kommen wieder


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Julius (70 >)

Januar 2019

Traumhaft

5.0/6

Traumhafte Strände, gutes Buffet -Restaurant und Ruhe. Besonders zu empfehlen die Watervillen mit totaler Privat-Sphäre und eigenem Pool, sowie direkter Einstieg ins kristallklare Wasser.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Laura (26-30)

Dezember 2018

Lieblingsort - Coco Palm Bodu Hithi

6.0/6

Coco Palm Bodu Hithi fühlt sich immer wieder an wie nach Hause kommen. Wir waren nun schon 6x dort und würden immer wieder kommen.


Umgebung

5.0

Malediven ist ein traumhaftes Reiseziel, dort gibt es keine schlechte Lage. Wobei der Flugverkehr (Wasserflugzeuge) doch deutlich zu genommen hat. Deswegen ein Punktabzug.


Zimmer

6.0

Tolle Villen, privater Pool, eigene Terrasse, uns hat es an nichts gefehlt.


Service

6.0

Der beste Service bzw. Staff den ich bislang erlebt habe. Dort wird einem wirklich jeder Wunsch von den Lippen abgelesen.


Gastronomie

6.0

Verschiedene Restaurants stehen den Gästen zur Auswahl, wir waren allerdings immer in Standard Restaurant „air“ mit abwechslungsreichen Buffet mehr als nur zufrieden.


Sport & Unterhaltung

6.0

Volleyball, Schnorcheln, Fußball, live Musik oder Kino unter den Sternen, wenn man möchte kann man sich auch animieren lassen.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Yvonne (26-30)

November 2018

Traumhafte Flitterwochen im Paradies!

6.0/6

Tolle, romantische Flitterwochen!! Unsere Erwartungen wurden mehr als Übertroffen. Das Hotel hat eine bessere Bewertung verdient! Wir würden immer wieder dieses Hotel buchen.


Umgebung

6.0

Wir waren das erste Mal auf den Malediven, haben jedoch schon viele andere tolle Orte gesehen. Mit den Malediven konnte bisher jedoch noch keiner unserer Urlaube (Sansibar, Mexiko, Karibik, Bahamas etc.) mithalten. Die Meer-Farben sind ein Traum und das ganze "Feeling" auf der Insel ist echt magisch. Schon am Frühstück konnte man unten am Steg die Baby-Haie-Beobachten. Schildkröten, Rochen und größere Haie haben wir täglich gesehen. Das Meer war glasklar und auch die Insel war richtig schön. W


Zimmer

6.0

Wir hatten eine Escape Watervilla (Zimmer 504). Die Villa war riesig. Wir hatten einen tollen Blick in Richtung der Residenzen bzw. Spa. Leider hat man von hier weder direkt den Sonnenaufgang noch den Sonnenuntergang gesehen. Ich meine, dass die Villas mit ungeraden Zahlen den Sonnenaufgang sehen könnten. Sonne hatte man von 8 - 16 Uhr durchgehend. Man konnte auf der Terrasse die Zweisamkeit total genießen. Am Tag kamen höchsten mal 4 Schnorchler vorbei. Fast jeden morgen, war direkt vor unser


Service

5.0

Das Personal war total nett und fleißig. Auf der ganzen Insel waren einfach alle zufrieden und glücklich. Es wird nur englisch gesprochen mit deutsch kommt man nicht voran. An einem Abend war vor dem Essen noch eine Art Umtrunk, bei dem sich das ganze Personal vorgestellt hat und man dann auch mit allen sprechen konnte. Was besonders toll war, war die Begrüßung bei der Anreise und das herzliche Verabschieden bei der Abreise.


Gastronomie

6.0

Das Essen war echt super! Wir waren begeistert. Jeden Abend gab es was anderes. An vielen Stadionen wurde das Essen sogar frisch zubereitet. Trotz, dass es so eine kleine Insel war, gab es eine sehr große Auswahl beim Abendessen aber auch beim Frühstück. Es gab immer frisches Obst und frisch gepresster Orangensaft. Lecker! Wir hatten die ganze Woche immer den gleichen Kellner. Mohamed, so hieß er, war echt klasse und einer der besten Kellner die wir je hatten. Teller wurden sofort abgeräumt, der


Sport & Unterhaltung

4.0

Wir waren des öfteren im Fitnessstudio und haben auch einen Ausflug gemacht. Das Fitnessstudio war total ausreichend. Zwei mal täglich wurde Yoga angeboten. Leider konnte man bis auf Montags um 7 Uhr nur gegen Bezahlung teilnehmen, was ich etwas schade fande. Die Jet-Ski Tour, welche wir für 199 $/h pro Jet-Ski gemacht haben, war echt Klasse und sein Preis echt Wert. Wir haben eine Sandbank besucht und sind ansonsten ca. 45 min rund um die Insel gefahren. Der Guide war echt total klasse. Als


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Markus (41-45)

November 2018

Würden dieses Hotel nicht nochmals buchen

3.0/6

Coco Bodu Hiti ist ein Hotel im Nord Male Atoll das seine beste Zeit hinter sich hat. Eher für Pauschaltouristen geeignet.


Umgebung

3.0

Per Speedboot zu erreichen. Dauer ca. 1 Stunde von Male.


Zimmer

1.0

Abgelebt, schmutzig, sehr dunkel


Service

1.0

Unterirdisch


Gastronomie

1.0

Die Speisen werden quasi in Buffetform angeboten. Es wird versucht irgendwas darzubieten was aber komplett am Thema vorbeigeht.


Sport & Unterhaltung

1.0

Für Schnorchler und Taucher nicht zu empfehlen


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Veronika (36-40)

Oktober 2018

Toller Tipp im Nord Male Atoll, schöner Aufenthalt

6.0/6

Schönes klassisches 5* Haus mit guter Lage zum Flughafen (weit genug weg, um keinen Lärm abzubekommen, aber nahe genug für eine entspannte Anreise). Tolle Villen, sehr geräumig und tolles Ambiente.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Viele Restaurants zur Auswahl.


Sport & Unterhaltung

6.0

Tolles Tauch Team und tolle Dive Spots!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Patricia (19-25)

Juni 2018

Traumhafte Tage im Paradies

6.0/6

Ich war Anfang Juni 2018 mit meiner Mutter für vier Nächte auf Coco Bodu Hithi und wir haben eine wunderbare Zeit auf dieser Insel erlebt. Der Transfer zur Insel erfolgte mit dem Speed-Boot und war gut organisiert. Wir wurden nach unserer Ankunft mit dem Wasserflugzeug (vor unserem Aufenthalt auf Coco Bodu Hithi waren wir auf der Schwester-Insel Coco Palm Dhuni Kolhu) in Empfang genommen und da wir noch etwas Wartezeit zu überbrücken hatten, wurden wir in die Lounge des Coco Palm Dhuni Kolhu gebracht und als es so weit war, zum Hafen. Für ersten zwei Nächte hatten wir eine Island Villa gebucht. Unsere Villa befand sich auf der Ostseite der Insel an einem schönen Strandabschnitt. Die Villa war riesig und mit einem grossen Pool im Garten hinter der Villa ausgestattet. Auf der Terrasse vor der Villa hatte es eine gemütliche Sitzecke und in wenigen Schritten war man am Strand. Als wir dort waren, war der Strand auf der Ostseite sehr schön und breit, nur ganz am nördlichen Ende hatte es ein paar Sandsäcke. Auf der Westseite der Insel war die Erosion jedoch stellenweise ziemlich stark, v.a. beim Hauptrestaurant. Dies hat uns jedoch überhaupt nicht gestört, da wir nur zum Essen da waren und der Strand auf „unserer Seite“ wirklich toll war. Für die letzten beiden Nächte wechselten wir in eine Escape Water Villa - wir hatten Glück und erhielten eine der beiden Villen ganz am Ende des Steges, die einen tollen Panoramablick auf die Insel und den Ozean bot. Ein besonderes Highlight war der Infinity-Pool auf dem Sonnendeck. Der direkte Zugang zum Wasser war sehr praktisch - einfach die Treppe runter und schon konnte man "los-schnorcheln". Im Hausriff, welches auch vom Strand aus gut zu erreichen war, tummelten sich viele bunte Fische und weitere Riff-Bewohner. Zwar war auch dieses Riff von der Korallen-Bleiche betroffen, es gab jedoch zwischendurch immer wieder farbige Korallen zu sehen. Das Essen auf Coco Bodu Hithi war sehr lecker. Im Hauptrestaurant „Air“ gab es jeden Abend ein Themen-Buffet mit mehreren Koch-Stationen, an denen das Essen jeweils frisch zubereitet wurde. Die Auswahl an Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts war immer sehr gross. Etwas schade fand ich, dass die Waffeln am Frühstücksbuffet nicht für jeden Gast frisch zubereitet wurden. Einer der Köche hat jeweils ein paar Waffeln auf einmal gebacken und dann unter eine Wärmelampe gelegt, wo sie aber recht schnell abkühlten. Aber sonst war das Essen top, insbesondere im „Aqua“, dem Spezialitäten-Restaurant für Fisch und Meeresfrüchte, wo wir an einem Abend gegessen haben. Beim Frühstück und Abendessen im Hauptrestaurant hat sich fast immer derselbe Kellner um uns gekümmert, der Service allgemein war sehr aufmerksam und alle Angestellten waren sehr nett und hilfsbereit. Auch das Spa ist sehr schön gestaltet, es liegt auf Stelzen über dem Wasser und die Auswahl an Behandlungen und Massagen ist sehr gross. Wir hatten wirklich einen tollen Aufenthalt auf Coco Bodu Hithi und können uns gut vorstellen, dass es nicht unsere letzten Ferien auf dieser Insel waren.


Umgebung

5.0

Der Transfer mit dem Speed-Boot vom Flughafen Malé zum Hotel dauerte ca. 40 Minuten.


Zimmer

5.0

Die Villen bieten sehr viel Platz und alle haben einen eigenen Pool. Teilweise sah man jedoch ein paar "Wohnspuren" wie z.B. kleine Kratzer an den Möbeln.


Service

6.0

Der Service war top, zuvorkommend und sehr aufmerksam.


Gastronomie

6.0

Das Essen war wie oben erwähnt sehr lecker.


Sport & Unterhaltung

5.0

Es gibt zwar einen Hauptpool, den wir aber gar nie benutzen, da jede Villa ihren eigenen Pool hat. Das Spa hat uns wie erwähnt sehr gefallen. Am Abend gab es jeweils ein leichtes Unterhaltungsprogramm, z.B. eine Tanz-Show.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Vanessa (26-30)

April 2018

Traumhafte Robinson Crusoe Insel mit atemberaubend

6.0/6

Unweit vom Flughafen entfernt liegt die familiengeführte Insel inmitten eines atemberaubenden Hausriffs, welches das Herz jedes Tauch- und Schnorchelfans höher schlagen lässt. Die Insel bietet jede Menge kulinarische Highlights und die Villen sind in tollem maledivischen Stil eingerichtet und riesig.


Umgebung

6.0

Mit dem Speedboat in nur 40 Minuten erreichbar. Keine lange Wartezeiten am Flughafen nach anstrengendem Langstreckenflug.


Zimmer

6.0

Die Villen sind riesig! Die Einstiegskategorie verfügt bereits über 188qm²


Service

6.0

Durchweg freundliches und zuvorkommendes Personal.


Gastronomie

6.0

Jede Menge Auswahl durch 5 verschiedene Restaurants


Sport & Unterhaltung

6.0

Jede Menge Wassersportaktivitäten, Fitnessraum, Tennisplatz, atemberaubende Yogaplatfrom


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Gilles (31-35)

März 2018

Immer wieder / Einfach nur perfekt

6.0/6

Von allen Hotel in welchen ich übernachtete, bei weitem das Beste. Die Insel ist wunderschön. Super schönes Riff. Das Essen ist fabelhaft. Das Personal super freundlich. Waren bereits zum zweiten Mal im Hotel. Immer wieder.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Peter (66-70)

Dezember 2017

Sehr gutes Resort- mit erodierendem Strand

6.0/6

Schöne Insel mit herrlicher Vegetation, aber leider stark zunehmender Sandstrand-Erosion. Erstklassiger Service. Achtung bei der Villenauswahl.


Umgebung

5.0

Nord Male Atoll - ca. 45 Minuten per Speedboot. Kein Flugtransfer möglich


Zimmer

6.0

Unser 2. Aufenthalt nach 2010. Diesmal buchten wir Residence Villa Nr. 612, ganz nahe am Riff Die geraden Nummern (rechte Seite) bieten Sonnaufgang und sind erheblich besser windgeschützt als die ungeraden. Dafür ab 16 h keine Sonne mehr. Die Villa und Terasse sind sehr großzügig und bequem. Zwar ca. 10 Jahre alt, aber tadellos in Schuß. Die Strandvillen sind alle vegetationsbedingt düster und auf der Restaurantseite mangels (verschwundenem) Sandstrand nicht zu empfehlen. Auf der anderen


Service

6.0

Hervorragender Service nicht nur im Residence -Bereich.


Gastronomie

5.0

Im Residence Restaurant kleine Auswahl in hervorragender Qualität. Karte wechselt sehr selten Seafood Restaurant ebenfalls sehr gut in besonders netter Atmosphäre. Das Air- selfservice Restaurant bietet die mit Abstand beste Auswahl mit täglich wechselnden Themen. Mir persönlich gefällt die wohl überall auf den Malediven angewandte Aufpreispolitik nicht. Man hat bei HP ein Guthaben , das von der Konsumation abgerechnet wird. (außer im Air, da ist alles inclusive) Es geht mir dabei nicht u


Sport & Unterhaltung

4.0

Der schönste Schnorchelplatz- am besten morgens -ist der Einstieg am Beginn der Wasservillen/Escapevillen. Dort führen Stufen ins Wasser. Wir haben mehrmals auch Schildkröten gesehen.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Karlheinz & Michi (46-50)

Dezember 2017

Bodu Hithi - die Netto Insel

3.0/6

Mit Bodu Hithi tun wir uns heuer etwas schwer, am ehesten fällt mir da der Vergleich mit einer alternden Bühnendiva ein – sie trifft zwar nicht mehr die ganz hohen Töne, aber sie füllt die Hallen (Kassen) allemal! Aber vorerst möchte ich meinen Frust (Ärger) über diverse Postings (Bewertungen) kundtun, es ist niemandem gedient, wenn Bewertungen überschwänglich im Urlaubstaumel (nicht immer objektiv) abgegeben werden; denn negative oder nicht ganz so schöne Urlaubserfahrungen könnten ja den Eindruck der schönsten Tage im Jahr trüben. Auf Bodu Hithi sprang der Funke bei uns nicht so richtig über, an dieser Stelle möchte ich zu bedenken geben, dass eine 10-Tages Pauschalreise mit Halfboard in einer Watervilla den Preis eines Kleinwagens kostet (Quelle HollydayCheck/Ostern 2018), Weihnachten oder Silvester gut nochmals um ca. 30% teurer. Gleichzeitig wird Bodu Hithi in Europa aber bei diversen Luxusreiseportalen mit Schnäppchenpreisen angeboten, wahrscheinlich ebenso in Asien, dies zieht ziemlich sicher den Umstand mit sich, dass Reisegäste aus der Mitteschicht auf die Luxuspreisgestaltung des Inselmanagements treffen und dann schon mal weiß anlaufen können wenn´s zum Zahlen geht. Bereits beim Ankommen noch keine 20min auf der Insel, wird man vom jeweiligen GuestRelationManager aufgefordert eine Akontozahlung in bar oder mittels Reservierung auf der Kreditkarte und zwar mit USD 100,- pro Tag berechnet, also 10 Tage USD 1000,- zu leisten, wurde uns mit schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit begründet, fühlt sich irgendwie wie eine Bonitätsüberprüfung an !! Dafür wurde uns allerdings nicht mitgeteilt, dass sämtliche Preise auf der Insel NETTO sind, speziell in der Getränke und Snackkarte kann das echt nervig sein – willst du wissen was es wirklich kostet musst du rechnen So kommt es zu doch etwas eigenartigen Preisen wie etwa eine Pizza kostet dann 21,96 USD oder ein Aperol Spritz 19,52 USD, ein Cocktail 14,64 USD. Hier setzt man wohl voraus, dass, wer sich diese Insel leisten kann, sowieso nicht an den Preisen interessiert ist. Irgendein findiger Manager hatte hier wohl die bahnbrechende Idee den vorliegenden nicht gerade günstigen Preisen einfach die 22 % Steuer (10% Servicecharge + 12 % T-GST, keine Ahnung was das ist) draufzupacken und zwar auf wirklich alles, egal ob Tauchbasis oder Latecheckout-überall + 22%. Könnte man den Gästen schon mal mitteilen, anstatt zu warten bis man es mittels Beitext in der Getränkekarte oder beim Signieren der Rechnung selbst entdeckt!! Noch ein Beispiel: Wasser gibt’s im Zimmer Literweise Gratis, auch beim Frühstück gibt’s Wasser Gratis, bestellst du aber Abends eine Flasche Wein für schlappe USD 70,- oder teurer, musst du für das dazugehörige Wasser USD 6,- (Evian USD 8,-) berappen, WAS SOLL DAS ? Schon klar, dass man den Arabischen und auch großen Teilen der Asiatischen Gäste beim Dinner das Wasser nicht schenken kann (denn die trinken ausschließlich Wasser) aber Gästen die bereit sind für Getränke auch richtig Geld auszugeben hier das Wasser, das am Zimmer gratis ist, zu verrechnen, das sollte sich ein Luxusresort einfach leisten können; ich meine Nespresso am Zimmer ist kostenfrei ebenso Sparkling Wine beim Breakfast, aber Wasser zum Wein musst du zahlen ?? Oder, es gilt auf der gesamten Insel ein Drohnenflugverbot (über Drohnen im allgemeinen kann jeder seine eigene Meinung haben) nur leider konnten wir dies weder auf der Homepage von Bodu Hithi noch sonst irgendwo finden oder vom GuestRelationManager mitgeteilt bekommen? Wäre aber sicher praktisch, denn dann könnte man sich ersparen sündhaft teures Equipment um die halbe Erdkugel zu transportieren. Ebenso konnte ich in noch keiner einzigen Bewertung lesen, dass Bodu Hithi anscheinend genau am Flugkorridor zwischen Male und den nördlichen Inseln liegt, vorsichtig geschätzte 60 Flugzeuge am Tag und nur die die direkt oder unmittelbar über die Insel fliegen (mit direkt meine ich wirklich genau von Nord nach Süd und umgekehrt mitten über die Insel) das kann echt nerven, von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang ist das Brummen der Flugzeuge präsent, die großen Jets noch nicht mitgezählt. Zu unserem Glück verblies der Nordwind das Brummen der Motoren, aber an windstillen Tagen ist es wie am Flughafen! Alles in allem hatte die Insel für uns zwei Gesichter, fanden wir etwas wirklich toll, mussten wir auch schon wieder Dinge, die uns nicht gefielen, feststellen. Man fühlt sich auf Bodu Hithi irgendwie wie eine Zitrone aus der versucht wird jeden Dollar herauszupressen, dies bewirkt auch den Umstand, dass wir uns in die Insel heuer nicht verliebten (ganz im Gegenteil zur Vorjahresinsel, denn in die waren wir echt verliebt wie Teenager)! Zum Abschluss noch ein kräftiges SORRY an das Management von Bodu Hithi, aber viele Dinge ließen sich recht einfach vermeiden bzw. ändern, vor allem die recht skurril anmutende Preisgestaltung mit den Nettopreisen.


Umgebung

5.0

Zur Insel: Wir möchten an dieser Stelle nicht in die gleiche Kerbe wie schon so viele Bewerter vor uns schlagen. Also, ca. 40 Bootsfahrminuten von Male entfernt liegt Bodu Hithi. Die Insel wird außerhalb des Strandes und der Wege sowie dem Bereich um die Strandvillen eigentlich sich selbst überlassen (wenn das so gewollt ist, ist es absolut gelungen) - ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Zunächst mal die positiven Eindrücke: als wirklich super empfanden wir die Vorabkommunikation, weil wir


Zimmer

6.0

Wie oben bereits erwähnt buchten wir eine Beachvilla und hier muss ich anderen Bewertungen widersprechen, die Villas sind echt der Haaaammer! Riesigst, Platz ohne Ende, im hinteren Garten einen Pool (morgens vom Bett direkt in den Pool), eine große Terrasse nach vorne raus mit kleinem Strandabschnitt und Sonnendach, das war echt vom feinsten, dazu noch eine Nespresso Kaffeemaschine mit gratis Kapseln, wir hatten auch noch das Glück einen bereits Restaurierten zu bekommen, echt geil, hatten wir s


Service

5.0

Toll fanden wir auch das Housekeeping, Wasser wird ständig aufgefüllt, das Zimmer zweimal täglich gereinigt, es ist eigentlich immer zusammengeräumt und sauber.


Gastronomie

6.0

Ebenso positiv überrascht waren wir über die exzellente Küche, denn die schnitt bei den Bewertungen vorab eher durchschnittlich ab. Obwohl man zusätzlich zum Buffetrestaurant „Air“ noch das speziell auf Meeresgetier abgestimmte „Aqua“ das Mediterrane „Stars“ und das Japanische „Tsuki" zur Auswahl hat, bleiben beim Buffet schon bereits beim Frühstück keine Wünsche offen, es gibt wirklich für jeden Geschmack etwas und vor allem reichlich, besonders nett fanden wir, das es endlich wieder Sparkling


Sport & Unterhaltung

3.0

Für uns ebenso nicht nachvollziehbar ist die Einschätzung einiger Bewerter über den Zustand des Riffs, an dieser Stelle möchte ich mich bei allen ambitionierten Hobbyschnorchlern verabschieden, denn das Riff ist eigentlich nicht wirklich erwähnenswert, es gibt eigentlich nur drei Spots (rund ums Aqua Restaurant, vor dem nördlichen Strand und unmittelbar vor den Residenz Watervillas). Das Riff ist ziemlich ramponiert, eigenartigerweise auch in tieferen Bereichen wo eigentlich ein Zertrampeln nic


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Izabel (26-30)

Oktober 2016

Coco Bodu Hithi... ein Hotel im Paradies

5.0/6

Das Hotel selbst ist wunderschoen. Es befindet sich in Paradies. Wir waren im Water Escape Villa und der Aussicht war einfach Wow. Das Bungalow war auch super, aber manche Sachen haben nicht ganz gut funktioniert und ich glaube dass es schon Renovierung braucht. Die Leute die dort arbeiten sind nett, aber trotzdem finde ich den Service nicht an 5 Star Hotel Niveau. Am Schluss haben sie sogar mit Kugelschreiber unsere Zimmernummer auf meinem Tasche aufgeschrieben.. Die Leder bzw. die Tasche ist kaputt. Es geht nicht mehr aus. Das Essen war ok, aber es kann noch besser werden vorallem in die Restaurants wo man mehr zahlt - das Essen ist nicht gut genug, den Auswahl finde ich auch. Ich werde trotzdem Coco Bodu Hithi weiter empfehlen, obwohl es noch viel zu verbessern gibt.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Roberto (46-50)

Oktober 2016

Malediven Feeling pur

6.0/6

Wunderschön gelegenes Resort, zuvorkommender Service, Island Villen top, feines Essen. Jederzeit gerne wieder.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Igor (19-25)

Juni 2016

Honeymoon

6.0/6

Eine Traumlage das Zimmer ein Traum!!! Sehr netter Service alle freundlich. Im Juni regnet es ein paar minuten am Tag und die Sonne scheint nicht so viel, meistens ist es bewölkt. Besser im Winter buchen


Umgebung

5.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Torsten (51-55)

Mai 2016

Trauminsel

5.0/6

Immer wieder ein Genuss und eine Freude auf dieser Insel Urlaub zu machen!! Wir waren bereits das vierte Mal da - und es war nicht der letzte Besuch.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Christine (51-55)

Mai 2016

Ausgezeichnete Hotelinsel!

5.0/6

Sensationelles Hausriff, für Schnorchler ein absolutes Muss! Extrem engagierte und freundliche Mitarbeiter !


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Holger (41-45)

April 2016

Urlaub mit Höhen und Tiefen aber gern wieder

5.0/6

Die Highlights waren das Essen im Tsuki, Stars, Latitude und Aqua, sowie der Spa, und das Schnorcheln mit der Meeresbiologin, Lisa Bauer. Die Beachbungis sollten mal etwas renoviert werden, die Watervillen sowie Escape Watervillen hatten wir uns angeschaut, hier ist alles in Ordnung. Die Coco Residences sind absolut zu empfehlen, hier stimmt sowohl die Sauberkeit, als auch der Service, und man hat direkten Zugang zum schönsten Teil des Hausriffes, wenn man auf der rechten Seite bucht. Sehr enttäuscht waren wir hingegen von dem dortigen Divecenter, dass man Gäste zu Manta Tour lockt, obwohl die Mantas jahreszeitbedingt nicht mehr vor Ort waren, und man uns das In-Villa-BBQ versaut hat (Entschuldigung für die harten Worte, aber es war leider so hart) negativ aufgefallen ist uns auch, dass bei (sehr vielen) asiatischen Gästen anscheinend Ausnahmen bezüglich der Abendgarderobe gemacht wird, und sich diese Gäste oftmals daneben benehmen, was für uns keine 5* wert sein darf....


Umgebung

5.0

Der Transfer war auf dem Hinweg absolut problemlos, auf der Rücktransport ein tolles Unwettererlebnis, wir waren sehr froh, als wir am Flughafen angekommen waren *lach* ;-) Die Insel als solches, ist schön dicht bewachsen, die Strandbungis haben genügend Abstand zueinander, sodass die Privatsphäre gewahrt bleibt.


Zimmer

5.0

leider nur 5*, da die Beachbungis teil stark renovierungsbedürftig sind, jedoch die Watervillen, Escape Watervillen sowie die Coco Residences perfekt waren. An Ausstattung fehlt es in keiner der Unterkünfte, alles was man braucht, ist teils mehrfach vorhanden (Liegen am Strand, vor dem Beachbungi, im Privatbereich der Beachbungis am Privatpool) und auch bei allen Villen über dem Wasser, ist alles vorhanden, was man braucht.


Service

5.0

leider auch hier nur 4*, da auf Reklamationen fast gar nicht reagiert wurde, und man den "Billig-Gästen" in den Beachbungis nicht annähernd so viel Aufmerksamkeit zukommen lässt, wie bei allen Wasservillen etc. Wenn man ein In-Villa-BBQ für 400,00$ netto OHNE Getränke, OHNE Koch verkauft, dann sollte wenigstens die Beleuchtung an der Terrasse funktionieren. Nach dem sich unser Reisebüro dann eingeschaltet hatte, wurden wir aber mit einem Upgrade auf Coco Residence entschädigt, und mussten hierfü


Gastronomie

5.0

Die Restaurants Tsuki (japanische Küche), Stars (globale Küche), Aqua (mediterrane Küche), sowie das Latitude (Mittagessen/Bar) sind absolut zu empfehlen, hier stimmen Preis, Service, Ambiente, einfach alles. Im Air (Hauptrestaurant) hat uns persönlich die Lautstärke (auf Grund sehr vieler Asiaten und Araber) sehr gestört, und die Speisen hatten auch nicht annähernd das Niveau von den Spezialitätenrestaurants. Das In-Villa-BBQ war ein teurer Reinfall (564,00$), da man uns bei der Vorbesprechung


Sport & Unterhaltung

5.0

Ein Sternchen Abzug, da das Fitnesscenter eher klein, und mehr auf Cardio ausgelegt ist, und der "Verkauf" im Wassersportcenter etwas "Abzocke" war, weil man uns den Ausflug zum Manta Point empfohlen hat, obwohl man wusste, dass die Manta Saison bereits vorbei war, und die Chancen, einen Manta zu sehen, fast null waren. Gerettet hat hier allerdings die Betreuung durch das Wassersportcenter, da man uns gleich den Ausflug zum Schildipoint mit angeboten hatte, und auch die Zeit von 90 Minuten etwas


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Rene (26-30)

März 2016

Eine super schöne insel

5.9/6

Eine traumhafte Insel Nettes Personal Saubere Zimmer 2x täglich gesäubert Super schöner Strand Eine Korallen Vielfalt (super zum schnorcheln)


Umgebung

5.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
4.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
6.0

Bewertung lesen

Astrid (51-55)

Februar 2016

Ferien an einem Traumort

5.8/6

Die Insel bietet sehr hohe Privatsphäre, sehr grosse Bungalows mit nicht einsehbaren Bereichen. Jeder Gast hat sehr viel Raum um sich, so dass man die andern Gäste nur an den öffentlichen Orten bemerkt. Es ist ruhig und für Schnorchler und Taucher steht ein tolles Riff zur Verfügung. Taucher finden in wenigen Bootsminuten herrliche Tauchgründe. Das Essen ist frisch, vielfältig und wird sehr schön präsentiert. Es war chinesisches Neujahr, so dass fast 90% asiatische Gäste da waren. Das Essen war auch mehr darauf ausgerichtet. Es gab z.B. keine frisch zubereitete italienische Pasta mehr, was es an einem Abend pro Woche beim Büffet mediterran vor einem Jahr noch gab. Die Nebenkosten sind bei diesem 5*-Hotel entsprechend hoch, was man bei der Urlaubsplanung berücksichtigen muss. Wir hatten einen Ausflug zum Mantapoint gemacht, was sich sehr gelohnt hat und beeindruckend war. Der Ausflug kostete mit allen Taxen etwa 235CHF für zwei Personen für eine Stunde. Die meisten Ausflüge sind privat, so dass man nur als Paar auf dem Boot ist. Wir hatten als Wiederholet durch E-Mail einen Zimmerbereich als Wunsch frühzeitig gemeldet und sie hatten gemeldet, dass sie versuchen, dem zu entsprechen. Geklappt hat es nicht. Wir bekamen zwar auf der gewünschten Seite den Bungalow, aber nicht am gewünschten breiteren Strandabschnitt. Es war ein kleiner Minuspunkt, der so geblieben ist.


Umgebung

5.3

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Doris (46-50)

Februar 2016

"Für gehobene Ansprüche" auch Preislich

5.2/6

Schönes Insel-Erlebnis, wenn man eine Islandvilla Nr. 325- 333 bekommt, alle anderen Villen wären für mich zu dem Preis ein No go. Sehr schmaler, bis kein Strand, Befestigungsmauern, Sandsäcke, ect. Umrunden der Insel war unmöglich. Die ersten 2 Nächte haben wir uns ein Upgrade gegönnt in die Coco Residence Wasservilla. Die Villas sind wirklich sehr schön und es ist alles vorhanden. Nach dem Umzug haben wir jedoch die Islandvilla sehr schätzen gelernt, Die sind riesig mit vielen Chill out Gelegenheiten. Wir hatten Villa 332, nach ein paar Schritten ist man direkt im Meer. Alle Angestellten sind auf ihre Art sehr freundlich. Dem Wohl der Gäste wird ein hoher Stellenwert gegeben. Zu beginn waren sehr viele Chinesen auf der Insel, die feierten Ausgiebig Neujahr. Das Essen war gut, jedoch habe ich auf anderen Inseln schon besseres erlebt. Wir hatten Vollpension und konnten zum Lunch jeweils aus der à la carte wählen. Unser Stimmung getrübt hat jedoch, fast jeden Mittag, der Geruch von Benzin durch das Auftanken der Speed Boote. Tauschule ist vorhanden, mein Mann war immer alleine auf den Tauchausflügen, hat Vor- und Nachteile.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

4.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

4.5
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Dani (31-35)

Dezember 2015

Preis-/Leistungsverhältnis kritisch prüfen

5.1/6

Malediven die 10., ein kleines Jubiläum. Die Feierlaune stellte sich nicht sofort ein, war doch die ursprünglich gebuchte Insel (Drift Thelu Veliga) nicht fertig geworden und so erfolgte die Umbuchung auf Coco Bodu Hithi, eine Insel, die ansonsten weder optisch noch preislich in mein "Beuteschema" gehört hätte. Etwas mit Vorbehalten behaftet erfolgte also die Anreise im bequemen Speedboot, Transferzeit ca. 40 Minuten, vorbei an den "alten Bekannten" Thulhagiri, Bandos, Ihuru und Banyan Tree. Großes Empfangskomitee am Jetty inkl. handshake mit dem General Manager, feuchte Tücher, Eistee, Formalitäten (in Englisch). Auf dem anschließenden kleinen Inselrundgang wurden wir über die einzelnen Facilities informiert und erhielten die Beach Villa 318 auf der "guten" Inselseite mit Ausrichtung nach Osten. ZIMMER Wie bekannt, die Villen sind riiiießig (daher deutliches Upgrade zu Drift Thelu Veliga, da wäre unsere Beachvilla 1/3 davon gewesen), zwei Terrassen (eine private, völlig sichtgeschützt mit kleinem Pool, Außendusche und Cabana, eine weitere zum Strand hin mit großzügiger, regenfester Überdachtung, Tisch, Stühlen, Liegen und weiterer Cabana). Am Strand nochmals zwei Liegen unter schattigen Büschen oder bei den Villen > 322 auch mit schattenspendendem Sonnensegel. Innenraum der Villa mit Holzfußboden, oberer Teil mit Bett mit Blick zur Innenterrasse, freistehender Badewanne, zwei separaten Kleiderschränken für sie und ihn mit FlipFlops im Bodu Hithi Style für sie und ihn, Waschbecken frei im Zimmer hinter dem Bett. Separates WC/Bidet mit Milchglasabtrennung zum Zimmer sowie separate Dusche. Sehr umfangreich ausgestattete Minibar mit Möglichkeit der kostenlosen Nespresso/Tee-Zubereitung. Safe (seit unserem Aufenthalt auch wieder mit frischen Batterien, ich habe dem Techniker beim Einbau geholfen ;)). Unterer Teil der Villa mit TV/Hifi und großer Sofaecke. WLAN im Zimmer, kostenlos. Was kann da noch fehlen? In meinem Fall: Zwei Dinge. Zum einen hätte ich mir eine Wäscheleine oder irgendeine andere Art des Trockengestells zum Aufhängen von nasser Wäsche gewünscht, wir haben aus Mangel an Alternativen die Holzstrebenüberdachung der unteren Cabana genutzt. Zum anderen ermöglichte die Toilette wenig Privatssphäre. Problem Nr. 1: Die Milchglasscheibe, Problem Nr. 2: Die Tür, die durch einen Kontruktionsfehler immer einige cm weit auf stand... Richtig eklig war ehrlich gesagt die Innendusche. Durch einen Konstruktionsfehler befand sich der Abfluss nicht an der tiefsten Stelle. So sammelte sich in der Mitte der Dusche immer eine Pfütze, die dort auch über mehrere Stunden stehen blieb und einen dauerhaften Modergeruch verbreitete, wenn man die Duschtür nicht immer offen ließ. Die in anderen Reiseberichten vielbescholtene laute Klimaanlage stellte für uns kein Problem dar. Vor dem Schlafen gehen schalteten wir sie aus und den leisen Ventilator über dem Bett ein, bis morgens blieb das Zimmer schön kühl. Wir hatten eine Monster-Kakerlake im Zimmer, die wir todesmutig mit dem bereitgestellten Insektenvernichtungsmittel selbst erlegt haben, ansonsten bis auf viiiiiiele Ameisen und Stechmücken auf der Außenterrasse keine Beanstandungen. INSEL Wie aus anderen Reiseberichten bereits bekannt: Die Insel hat zwei Gesichter: Der schöne, teils sogar recht breite Strand auf der Ostseite sowie der nicht vorhandene, mit unschönen Sandsackkonstruktionen und Mauern abgesicherte Strandbereich im Westen. Im Inneren ist die Insel dschungelartig grün, viele Büsche und Bäume, unter denen auch nicht geharkt wird und daher alles sehr naturbelassen wirkt. Der Infinitypool wirkt kahl und deplatziert. Am schönsten sieht er noch im Dunklen aus, wenn die eingebauten kleinen bunten LEDs leuchten. Die im Meer errichteten Mauern sind gerade bei Ebbe deutlich zu sehen. Es gibt eine Arztstation, einen Billard/Tischtennis-Raum, die Meeresbiologin, ein Watersports-Center (zum Glück wird die offerierte motorisierte Bespaßung kaum genutzt...) und ein Divecenter, alle ziemlich mittig auf der Insel rund um die Rezeptionsgebäude und den Shop verteilt. Auch ein Juwelier ist vorhanden - wer auch immer da einkauft. Im Staff-Bereich steht der Generator, dieser war im Bereich unseres Zimmers auch deutlich zu hören. Gestört hat das ehrlich gesagt nicht, nur an einem Tag roch es aufgrund der Betankung sehr unangenehm nach Diesel, auch im Garten Richtung Strand vor dem Bungalow, das war lästig. Das Abwasser wird wie auf allen anderen Inseln auch ins Meer geleitet, auf Bodu Hithi befindet sich das Abwasserrohr auf Höhe des Aqua-Restaurants. In diesem Bereich war die Fischvielfalt groß und das Wasser immer deutlich durch eine "braune Wolke" gefärbt. Es gibt einen Volleyballplatz im Inselinneren und ein kleines Gewächshaus für Orchideen. PUBLIKUM Überwiegend asiatisch. Pärchen in ihrem 3-4 tägigen Honeymoon. Ständig und überall am Fotografieren und Posieren. Gerne auch auf einem rießigen aufblasbaren Schwan im Wasser vor dem Bungalow. Auslastung bei der Anreise 60%, später gefühlt voller. Es gibt einen klaren Dresscode in den Spezialitäten-Restaurants, dieser wird auch bei der Anreise nochmals eingeschärft: Herren am Abend in langer Hose und Hemd/Poloshirt mit Kragen, im "Air" wäre auch eine gepflegte kurze Hose in Ordnung. RESTAURANTS Wir hatten HP gebucht. Frühstück immer im "Air", Abendessen im Air inklusive, für Mahlzeiten im Aqua, Stars, Sushi oder Wine-Loft wird ein Meal-Credit (ca. 70 $) angerechnet. Anmeldung für die Spezialitätenrestaurants erforderlich. Frühstücksbuffet sehr umfangreich und ordentlich, frisch gepresster Saft, Birchermüsli von sehr guter Qualität, jede Menge süße Teilchen sowie herzhafte Gerichte bis zum Fishcurry (das ich mir eher abends gewünscht hätte...). Mittags besteht die Möglichkeit gegen Aufpreis Snacks oder größere Gerichte auf das Zimmer zu bestellen (Pizza Margarita 14$++, Salat ab 18$++), im Air oder Stars zu essen (Pasta im Stars war ziemlich geschmacksneutral und nur lauwarm) oder Snacks in der Latitude Bar (Club Sandwich mit Pommes 26$++, Chicken Quesadilla 24$++, Sushi-Auswahl 28$++). Abends im Air dann wechselnde Buffets, wobei die meisten Speisen an verschiedenen Livecooking-Stationen frisch zubereitet wurden. Deutlich asiatischer Einschlag, die jeweilige "Motto-des-Abends"-Zuordnung war für mich außer bei der Malediven-Nacht nicht zu erkennen. Ich hätte mir jeden Abend eine Ecke mit Curry-Gerichten gewünscht, war leider nicht vorhanden. Göttliche und allein schon optisch umwerfende Nachspeisenauswahl, täglich drei Sorten Eis, Torten, Obst... Vom im Vorfeld so viel gelobten Aqua waren wir ziemlich enttäuscht: Die Location traumhaft mit einzelnen kleinen Terrassen über das Meer gebaut und sehr privatem Tisch. Es gibt einen neuen Restaurant-Manager, irgendwas griechisches, hab den Namen vergessen. Unser Kellner war eine Trantüte und der ganze Service sehr fraglich. Wir bestellten die Seafoodplatte nach unseren Wünschen, erhielten dann aber ungefragt noch Muscheln, die niemand von uns isst und die auch nicht auf der Karte standen. Ansonsten war der Inhalt eher überschaubar für den stolzen Preis (130$++). Eine bestellte Wasserflasche wurde vergessen. Bei der Nachspeise vertrauten wir auf die Empfehlung des Kellners (dafür musste zunächst jedoch eine kleine Umfrage gestartet werden, weil der erste Kellner keine Empfehlung abgeben konnte). Die Empfehlung war dann allerdings nicht mehr vorrätig und wir bekamen ungefragt einen anderen Nachtisch hingestellt. War dann auch unser letzter Besuch im Aqua. Im Stars hatten wir das abendliche Menü, das war ordentlich. Die anderen beiden Restaurants und das Barbecue (kein Meal-Credit) haben wir nicht besucht. ABENDUNTERHALTUNG Gerne haben wir allabendlich in der Latitude-Bar den Sundowner-Cocktail des Tages für 12$++ verköstigt. Ansonsten alkoholische Cocktails ab 16$++. Leckere selbst gemachte Limonade (Ginger-Ade) für 6$++, Smoothies, Milchshakes. Die Qualität der Getränke war leider (wie bei den Speisen in allen Restaurants und dem Room-Service auch) sehr Mitarbeiter- und tagesformabhängig. Man konnte nicht darauf vertrauen, dass ein und das selbe Produkt immer gleich schmeckte. Hier ist aus meiner Sicht noch deutlich Luft nach oben. Abends gab es in der Latitude Bar mal Livemusik, mal einen Kinofilm unter freiem Himmel, mal Informationen von der Meeresbiologin (es gibt ein Programm zur Identifizierung der zahlreichen Schildkröten am Hausriff, wer eine neue findet, darf ihr einen Namen geben) oder der Tauchbasis. Freitags klassisch Bodu-Beru. Samstag ab 18:30 Uhr Manager-Cocktail. HAUSRIFF Vorneweg: Das Hausriff ist nicht zu vergleichen mit anderen bislang besuchten Hausriffen, da es sich um eine partielle Riffkante sowie einzelne große Korallenblöcke im teilweise recht schnell recht tiefem Wasser handelt. Aus meiner Sicht, auch wenn die Korallen teilweise ziemlich hin waren, ein reizvolles Schnorchelrevier, allerdings sicherlich nicht wie werbewirksam behauptet eines der schönsten Hausriffe der Malediven. Es gibt drei Hauptschnorchelareale. Das erste direkt am Oststrand, Einstieg von überall möglich, da vereinzelte, teils kleinere, teils größere Blöcke, teilweise durch eine kürze (oder auch mal längere) Schwimmstrecke durch das teilweise recht tiefe Blauwasser zu erreichen. Der schönste (und auch einsamste) Block befindet sich ca. 100 m vor dem Spa. Man trifft die üblichen kleinen Rifffische, Octopusse, Schildkröten und den ein oder anderen Hai. Insgesamt aber deutlich weniger Fisch als an den Hausriffen der benachbarten Inseln Bandos, Thulhagiri und Ihuru. Kaum Strömung, für Anfänger gut geeignet. Das zweite Revier befindet sich im Bereich des Aqua Restaurants, hier gehen auch die Taucher ans Riff. In diesem Gebiet haben wir immer eine der beiden großen "Hausschildkröten" Xheng und Chloe gesehen. Ansonsten mündet hier aber auch das Abwasserrohr. In der "braunen Wolke" tummeln sich die Fische, ich fands zum Schnorcheln nicht ganz so schön... Ein tolles Schnorchelareal schließt sich an die Escape Wasservillen an. Ein Einstieg befindet sich bei der Rezeption der Escape Wasservillen. Man muss dann noch etwas rausschwimmen bis zur Riffkante. Hier kann es auch schon mal etwas mehr Strömung haben. Je weiter man in Richtung Spitze des Wasserbungalow-Stegs schwimmt um so lebendiger und schöner wird es. Ca. 100 m vor der Spitze des Wasserbungalow-Stegs wird die Riffkante plötzlich wieder ganz flach, hier befindet sich ein schöner Korallengarten. Einen Schnorchelausflug in dieses Areal sollten aber nur erfahrene Schnorchler unternehmen, das ist wirklich schon weit draußen und hat auch ganz gut Strömung. Das Schnorchelequipment kann man für die Zeit des Aufenthalts kostenlos im Wassersportzentrum leihen. TAUCHEN An der Tauchbasis herrschte wenig Betrieb, bei der Morgen-Ausfahrt meist 2-4 Taucher, Nachmittag-Ausfahrt mit 1-2 Tauchern, Nachttauchgang wurde zwar angeboten, hat aber niemand dran teilgenommen. Nette Crew, sehr hilfsbereit, montiert und wäscht, man muss im Grunde nur tauchen. Preis inkl. Leihequipment für 3 TG (einer davon als Review): 418$. SPA Sehr ansprechend über dem Meer als Nebensteg zu den Escape-Watervillen errichtet. Personal überwiegend thailändisch. Ich habe einige der special offers getestet. Die Massagen sind wenig individuell, man hat nicht das Gefühl, dass besonders auf "Problemzonen" eingegangen wird, vielmehr wird ein festes Schema abgespult. Schade fand ich, dass der Ruhebereich mit den Cabanas über dem Meer auf der Terrasse des Behandlungsraums oder im allgemeinen Bereich nicht genutzt wird. Die Ruhezeit nach der Massage besteht aus einem Getränk, dass man auf einem Stuhl sitzend neben der Spa-Rezeption erhält. Da ist noch Luft nach oben. FAZIT Würde ich Bodu Hithi nochmals buchen? Jein. Aus meiner Sicht stimmt das reguläre Preis-Leistungsverhältnis nicht, zumindest nicht in der Beachvilla. Wir hatten ja durch die Umbuchung quasi ein Gratis-Upgrade. Dafür war es in Ordnung, mehr hätte ich aber auch nicht gezahlt. Die Nebenkosten sind saftig, wir haben pro Person und Tag bei HP nur für Essen und Getränke ca. 70 Euro zusätzlich ausgegeben. Die Bungalows und öffentlichen Bereiche bedürfen einer Renovierung (Schimmel im Bereich der Klimaanlage in der Latitude Bar, lose Stegplatten im Aqua, hervorstehende Holzsplitter auf unserer Terrasse, Pilzwachstum an der Cabana, Termiten in allen Außentischen des Air Restaurants...). Wenn man auf einen eigenen Pool und riesen-Bungalow bzw. Wasservilla verzichten kann ist aus meiner Sicht Ihuru eine sehr gute Alternative, hier hat für mich das Gesamtpaket und die ehrliche Gastfreundschaft eher gepasst.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

5.7
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.5
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Karin (66-70)

September 2015

Coco Bodu Hithi die Vierte

5.5/6

Zum vierten Mal in Folge die gleiche Insel. Nicht ohne Grund. Es ist eine Wohlfühlinsel - anders kann ich es nicht beschreiben. Da unsere Lieblingsvilla nicht buchbar war, sind wir in der Residenz untergekommen. Bei aller Liebe zu dieser Insel muß doch festgestellt werden, das eine Renovierung dringend erforderlich ist. Das hat aber das Urlaubsfeeling nicht gemindert, zumal wir extrem schlechtes Wetter hatten. Da ist man dann in so einer großen Villa super aufgehoben. Wir haben uns wie immer super wohlgefühlt. Wenn man nicht viel Remmidemmi möchte, ist man hier bestens aufgehoben. Wir sind nicht das letzte Mal auf Bodu Hithi gewesen.


Umgebung


Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Ulrich (51-55)

September 2015

Coco Bodu Hithi

5.0/6

Hotel: Sehr gut Zustand & Einrichtung Hotel: Sehr guter Eindruck Zimmer: Sehr zufrieden Service: Sehr gut Pool- und Gartenanlage: Super!!!


Umgebung

4.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0

Zimmer

5.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet

Sehr


Sport & Unterhaltung

4.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Thomas (46-50)

August 2015

Preis - Leistung nicht real :-(

3.5/6

Das Ambiente lockt im ersten Eindruck sehr an bei der Ankunft - nach genauer Betrachtungsweise ist aber schnell klar, dass es sich hier nicht um eine 5 Sterne Anlage handelt. Die Villen sind dringend renovierungsbedürftig - meiner Meinung max. 3 Sterne zur Zeit. Auch die Auswahl am Buffet lässt zu wünschen übrig - 90% auf asiatisch ausgelegt aber sehr wenig Abwechslung. Positiv zu beweten ist das Personal dort - sehr sehr freundlich und charmant - immer ein Lächeln auf den Lippen. Aber wie kurz angeschnitten - Preis - Leistung völlig überzogen....leider


Umgebung

2.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
2.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0
Entfernung zum Strand
4.0

Zimmer

3.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
3.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
2.0

Service

4.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

3.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
2.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

3.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
3.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
3.0

Hotel

3.8
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Daniela (51-55)

August 2015

Erholungsinsel

5.0/6

Wir haben einen erholsamen, entspannten und teils zufrieden stellenden Urlaub genossen. Coco Bodu Hithi war nun die 10 Insel die wir in den Malediven besucht haben, können somit einige Vergleiche ziehen. Weitertransfer: 1 Std. Wartezeit bis zur Weiterfahrt mit dem Speedboot (wegen Verspätung anderer Touristen). Normalerweise unverzügliche Weiterfahrt, Die Verspätung hält sich jedoch in Grenzen, wenn man bedenkt, dass die Wartezeit bei einer Anreise mit dem Wasserflugzeug um etliches länger ist. (2-4 Std.). Ankunft: Freundlicher Empfang mit einem köstlichen Eistee-Cocktail und obligatem Erfrischungstuch. Danach wurden die Formalitäten ausgefüllt und nun der erste für uns erstaunliche Augenblick. Wir wurden gebeten ein Depot zu hinterlegen im Wert von USD 450.--. (Der Depotbetrag war sehr unterschiedlich wie wir später erfuhren, einige mussten USD 750.-hinterlegen). Nun kann ja sein, dass dies üblich geworden ist, wir jedoch haben bei 9 besuchten 4-5 Sterne-Inseln nie ein Depot hinterlegen müssen. Ist irgendwie mit einem bitteren Nachgeschmack verbunden so alla Zweifel an Kreditwürdigkeit?! Danach 1 ½ Std. Wartezeit bis wir in die Villa einziehen konnten! Haben wir auch noch nie erlebt, denn nach einem langen Flug und Übermüdung möchte man doch nur noch eines, sobald wie möglich in seine Ville einziehen. Villa: Sehr grosszügige Villa! Können nicht meckern. Vom Bett bis zum Pool hat es uns sehr gut gefallen. 2 separate Kleiderschränke, Nespresso-Kaffeemaschine, pro Tag eine Flasche Wasser (wieso nur eine sind doch 2 Personen?). Genügend Frottiertücher. TV wie immer, fast keine Sender, ist aber nur bei Regenwetter störend sonst besser zu tun als TV-Gucken , Dusche gross und in Ordnung, separates WC inkl Bidet, genügend Stauräume etc. Die Lichtverhältnisse sind katastrophal. Mann sieht sich fast gar nicht im Spiegel! Frisieren oder Rasieren ist eine Glücksache. Das Lesen im Bett wurde wohl nach einigen schlechten Bewertungen nun mit einer separaten Spotlampe den Urlaubern ermöglicht. Sauberkeit: Das wichtigste für uns war das Bett und das Klo, welche beide bei uns immer sauber gewechselt/geputzt wurden. Auch die Böden innen und draussen wurden täglich gefegt. Ebenfalls hatten wir immer aufgefüllte Badeutensilien. Der Pool wurde ebenfalls täglich gereinigt. Wir hatten keine Probleme mit der Chemie wie bei vorherigen Bewertungen beschrieben. Alles im allem hatte wir wohl Glück mit Hussein der sich viel Mühe gab. Einfach nicht zu genau hinschauen, dann überall waren Striemen und Abdrücke, besonders bei den Glastüren/Wände zu sehen. Preise: Es ist uns absolut klart, dass die Preise im höheren Segment liegen, aber was wir hier für eine 1 Liter Wasserflasche bezahlen mussten war doch sehr unverhältnismässig! 1 Liter Evian kostet USD 10, 1 Liter Perrier USD 14. Diese Preise widerspiegeln sich in allen Getränken, besonders auch im Wein. 1 Glas Wein ab USD 11 ausser Cola Dosen USD 5 sowie .Bier ab USD 8. Wer nicht Halbpension gebucht hat durfte ebenfalls einiges an Dollars ausgegeben haben bei der Verpflegung im Aqua und Star Restaurant geschweige dann bei der Sushibar. Essen Für uns gab es immer etwas leckeres was wir auswählen konnten. Salatbuffet, Fisch und oder Fleisch, Beilagen, vegetarische Gerichte, asiatische Gerichte, natürlich Salatbuffet und Dessertbuffet. Wer hier nichts findet, was ihm schmeckt muss halt die anderen Restaurants aufsuchen. Natürlich, kann man das Air Buffet-Restaurant nicht mit einem Feinkostrestaurant vergleichen, dafür gab es ja Ausweichmöglichkeiten. Was zählt ist, dass die Speisen immer frisch waren und man bedacht war stetig für Nachschub zu sorgen. Fazit: Es ist eine schöne, gepflegte Insel bei welcher man sich gut erholen und entspannen kann. Touristen sind mehrheitlich Asiaten mit wenigen Europäern. Hausriff ist sich generell sehr langsam am regenerieren (Korallen-Bleiche) ist jedoch mit einigen faszinierenden Fischen ausgestattet. Rochen und Babyhaie gab es auch zu sehen. Tauchen waren wir nicht. Preise sind unverhältnismäßig teuer! Ob wir wiederkommen? Eher nein, dann schon lieber wieder nach Banyaan Tree, welche auch eine 5 Sterne Insel ist und das Preis/Leistungsverhältnis viel ausgewogener war.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

4.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
1.0

Bewertung lesen

Claus (46-50)

August 2015

Eine gute Wahl

6.0/6

Wir waren mittlerweile 8 oder 9 Mal auf der Insel und werden auch sicher wiederkommen. Wir schätzen vor allem die moderne Island-Villa, liegt sie doch einerseits unmittelbar am Strand und bietet einen kleinen, privaten - sprich uneinsehbaren - Garten mit Privatpool und Tagesbett. Das Essen ist sehr gut, das Ambiente im Hauptrestaurant könnte durch eine "Auffrischung" gut aufgewertet werden. Unser Lieblingsrestaurant ist das Aqua, bietet es dich "private Decks" knapp über dem Wasser. Dort kann man auch das muntere Treiben im Wasser gut beobachten. Wennglieich die Essenspreise - auch im Vergleich mit anderen Inseln - sehr hoch sind, zeichnet sich die Insel insgesamt dennoch durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis aus. Gewöhnungsbedürftig war die extrem hohe Anzahl chinesischer Gäste.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Mathias (61-65)

Juli 2015

Inseltraum

5.8/6

Wie man sich eine Insel auf den Malediven vorstellt. Grosszuegige Villen, direkter Zugang zum eigenen Strandbereich mit vorgelagertem Riff, eigener kleiner Pool. Alles tadellos gepflegt! Personal sehr freundliches. Essen sehr gut preislichwie überall auf den Malediven eher hoch.


Umgebung

5.5

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Marion (51-55)

Juli 2015

Robinson mit Luxus

5.9/6

Romantisch Insel mit Luxusvillen, direkter Zugang zum Strand! Eigenes kleines sehr sauberes Pool, alles was man sich Wuenscht! Essen ausgezeichnet wenn auch nicht billig (eben Malediven). Personal sehr freundlich, vor allem wenn man nicht wie die Asiaten nur 3 Tage bleibt - Freundlichkeit kommt zurück!! Schnorcheln direkt vor der Villa. Beachten: in den Sommermonaten sind die Villen um die Nr. 327 zu bevorzugen (Windrichtung!!).


Umgebung

5.5

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Robert (26-30)

Juli 2015

Traumurlaub der 1. Klasse

6.0/6

Der Service war außerordentlich gut. Am liebsten würden sich 3 Leute gleichzeitig um einen kümmern. Das Essen war zwar recht asiatisch lastig, aber es gab auch Motto-Abende mit verschiedenen internationalen Gerichten. Alles außerordentlich gepflegt. Die Villa ist der Wahnsinn. Riesig groß und alles sehr komfortabel. Zu empfehlen ist das Essen im Stars Restaurant und auch im Aqua. Im Tsuki waren wir nicht essen. Auch der Spa Bereich ist fantastisch. Tolle Unterwasserwelt und traumhafte Kulisse. Gerne wieder.


Umgebung

4.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Traumhafte Lage, da Insel mit rundum Meerblick. Zum Shopping weniger geeignet. Es gibt zwar einen Souvenirladen und einen Juwelier, aber die Insel dient vorwiegend der Erholung und nicht dem Shopping. ;)


Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Riesig, tolle Badewanne. In die Dusche passen bestimmt 4 Personen ;) Alles sehr großzügig. Die Übernachtung erfolgt allerdings mit einigen Geckos an der Decke. Die sind aber sehr friedlich und scheu. Haben aber den Vorteil schlecht hin, das sie alles fliegende Zeug wegfressen(Mücken, Moskitos etc) .


Service

5.7
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet

Das ganze Personal spricht gut Englisch. Unsere Bedienung die dann irgendwann wusste das wir aus DE sind, hat uns dann mit "Guten Morgen" etc. begrüßt und uns auch einen "Guten Appetit" gewünscht. Sehr süß und eine schöne Aufmerksamkeit.


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Alles vielfältig und jeden Abend anders. Tolles Frühstück mit Klasse Auswahl. Leider kaum Wurst und Käse, aber das ist wahrscheinlich ein "deutsches" Problem. Ansonsten alles tiptop. Tische wurden schnell abgeräumt, aber ohne das man gestresst war. Selbst wenn an spontan draußen essen wollte, wurde schnell ein Tisch hergerichtet.


Sport & Unterhaltung

5.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet

Freizeitangebote haben wir nicht wahrgenommen. Es waren aber reichhaltige Angebote vorhanden.


Hotel

4.7
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
2.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Petra (46-50)

Juli 2015

Noch immer eine gute Wahl

5.8/6

Nach mehrfachen Aufenthalten auf Bodu Hithi sind wir im letzten Juli ein weiteres Mal zu Gast gewesen. Wir wurden vom Leiter der Rezeption Frank herzlichst willkommen geheißen, der sich auch ausgezeichnet um uns gekümmert hat (nach seiner Rückkehr der Resort-Manager detto). Wir habe auch mit den Escape-Water Villen gute Erfahrungen gemacht, haben diesmal aber wieder eine Island Villa gebucht. Uns begeistert - ganz abgesehen von den paradiesischen Strand-Verhältnissen entlang de Lagune - der private Bereich mit dem Pool im uneinsehbaren Garten auf der Villen-Rückseite. Sehr gute Qualität des Essens - insbesondere im Aqua-Restaurant mit toller Malediven-Atmosphäre auf einem kleinen Holzdeck über dem Wasser. Als kleinen Kritikpunkt möchte ich trotz traumhaften Ambiente anmerken, dass schön langsam über eine Renovierung des einen oder anderen Bereiches (Hauptrestaurant) nachgedacht werden sollte. Trotzdem waren wir sehr zufrieden und kommen auch ganz sicher bald wieder.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Andrea (46-50)

Mai 2015

Traumhaftes Paradies

6.0/6

traumhaftes Hotel auf den Malediven mit perfektem Service und sehr aufmerksamen Mitarbeitern. Riccarda die Gästebetreuerin liest einem jeden Wunsch von den Augen ab; die Island Villa und Water Villen sind wunderschön und perfekt ausgestattet. Die Qualität der Restaurants absolut hochwertig und Sterne-Niveau; Das Riff direkt vor der Haustür; wo man den Eindruck hat, man sieht in ein Aquarium.. Rundum gelungener Aufenthalt!!!


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Sandra (36-40)

Mai 2015

Traumhafte Flitterwochen

6.0/6

Wir haben uns zum Honeymoon den Traum der Malediven erfüllt und waren restlos begeistert. Vom 1. Augenblick an haben wir uns wohl gefühlt. Wir hatten das Glück, eine Beach Villa in bester Lage zu bekommen (Nr 324) und die Villa an sich mit dem uneinnehmbarem Pool und den zweimTerrassen sowie den beiden eigenen Liegen am herrlichen Strand war einfach nur traumhaft schön. Das Essen im Buffet Restaurant war nicht unser Geschmack, zu sehr auf die asiatischen Gäste ausgelegt, keine Grillstarionen mit frischem Fisch und hochwertigen Fleisch, wie wir das erwartet hatten. Wir haben stattdessen im Aqua und beim Japaner gegessen und es war jeden Abend unschlagbar lecker und qualitativ vom Feinsten (wagyu Beer, lobster, etc). Die Freundlichkeit der Mitarbeiter war auf Coco Bodu umwerfend, wir möchten hiermit nochmal allen ganz herzlich danken. Es war für uns der bisher schönste Urlaub und unvergessliche Flitterwochen, in denen wir uns rundherum wohl und gut aufgehoben gefühlt haben. Weiter so!


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Carmen & Roli (51-55)

April 2015

Ein Traum der weiter geht.....

6.0/6

Nach unserem fantastischen Urlaub vor 2 Jahren, reisten wir erneut auf diese wunderbare Insel. Gespannt waren wir, ob die Hotelanlage weiterhin das sehr hohe Niveau halten konnte. Entgegen einigen eher negativen Einträgen, durften wir jedoch wiederum einen unbeschreiblichen tollen Urlaub verbringen. Unsere Strandvilla (331) mit der absoluten perfekten Privatatmosphäre und dem tollen Strand erfüllte alle unsere Wünsche. Das Personal war ausserordentlich freundlich und das Essen ein kulinarischer Traum. Das Hotel ist absolut perfekt geführt, die Zimmer ein wahrhafter Traum und das Personal hilfsbereit und sehr freundlich und hilfsbereit. Coco Bodu Hithi ist ein Traum für Paare, welche die Privatsphäre kombiniert mit einem perfekten Hotelservice schätzen. Wir waren nun zweimal auf dieser Insel--Coco wir werden wieder kommen.....


Umgebung

6.0

Super Insel. Mit dem Speedboot in ca 40 Min erreichbar. Für Paare welche die Ruhe und Zweisamkeit suchen--genau das Richtige!


Zimmer

6.0

Siehe Eintrag oben. Wir waren in der Strandvilla Nr 331--Diese können wir nur empfehlen--ein Traum


Service

6.0

PERFEKT! Die Zimmer waren sauber und wurden 2-mal täglich gereinigt und mit persönlichen Dekorationen versehen. Das Personal war super freundlich und hilfsbereit. Einige Freundschaften konnten sogar über die Urlaubstage hinaus geschlossen werden.


Gastronomie

6.0

PERFEKT! Wir wurden vom feinsten verpflegt--Das täglich frische Buffet hat für jeden Geschmack von Herzen zubereitete kulinarische Höhepunkte. Das Servicepersonal war äusserst freundlich und hilfsbereit. Wir wurden verwöhnt...


Sport & Unterhaltung

6.0

Wir waren nicht "sportlich" unterwegs--darum können wir das Sportangebot nicht beurteilen.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Fredy (51-55)

April 2015

Nie mehr #2

2.9/6

Wir sind eben von unseren Ferien von Coco Bodu Hiti zurückgekehrt und können die anderen positiven Bewertungen überhaupt nicht verstehen (weshalb ich diese Bewertung schreibe). Der Beitrag "Nie mehr!" trifft es am ehesten. Der Abhol-Service war O.K. auch der Transfer mit dem Schnellboot (den anderen Beitrag betreffend Wasserflugzeug-Transfer können wir nicht nachvollziehen, da es KEINEN GIBT gibt, was doch einigermassen macht stutzig macht...?!?) Wir hatten die Escape Water Villa Nr. 509. Wir waren bereits auf 8 anderen Inseln und sollten diese Insel also "einordnen" können. Zusammenfassung; Bungy: Positiv: Sehr gross Schöner und genügend grosser Süsswasser-Pool Genügend Privatsphäre (bis auf die vor dem Bungy "durchflossenden" Schnorchler, was aber in der Natur der Sache liegt :-) Direkter Zugang zur Lagune, Hausriff mit wenigen Flossenschlägen erreichbar => Auf anderen Inseln gibt es schönere Hausriffs, aber es war O.K. Negativ: Allgemeinzustand Bungy: Die Türen mussten zuerst gerichtet werden, bevor sie einigermassen geöffnet und geschlossen werden konnten. => Es ist klar, dass sich Echtholz verzieht, in einem guten Ressort wird das aber geprüft und behoben, BEVOR der Gast eintrifft. Klimaanlage #1: viel zu schwach für das grosse Bungy!: => Ich konnte die ersten zwei Tage praktisch nicht schlafen (gefühlt über 20 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit), obwohl die Klimaanlage auf 16 Grad eingestellt war und obwohl die Klimaanlage den ganzen Tag bei geschlossenen Räumen durchgelaufen ist (habe auf den Malediven noch nie si schlecht geschlafen). => Nach Reklamation hat ein "Techniker" an der Anlage "herumgewerkelt" und dann gesagt, dass nun alles O.K. sei (was dann nicht so wahr -> keine Änderung). => Nach zwei Tagen konnten wir dann kurz eine Alternativ-Villa anschauen, bei welcher die Klimaanlage aber ebenfalls zu schwach schien (war schlecht beurteilbar, da die Klimaanlage erst bei der Besichtigung eingeschaltet wurde). => Das haben wir noch auf keiner Insel erlebt! - Raumaufteilung: => Das Bungy war zwar sehr gross, die Räume aber sehr "suboptimal" aufgeteilt (um die Knie nicht an der Türe "anzuschlagen" musste auf dem WC z. Bsp. die Türe offen gelassen werden, auf der anderen Seite wurde sehr viel Platz "verschenkt", der nicht sinnvoll nutzbar war) - Viel zu wenig Licht: => Obwohl es gefühlte 30 Lichtschalter hat, war kein einziger Raum vernünftig beleuchtet => So war es z. Bsp. nicht möglich abends im Bett noch ein Spiel zu machen und auch das Lesen war extrem mühsam - Klimaanlage #2: => Da die Klimaanlage viel zu schwach war, konnten wir tagsüber auch die Schiebetüren nicht öffnen, was wir gerne getan hätten (da das Bungy grundsätzlich dafür vorgesehen ist). - WLAN unbrauchbar: => Das WLAN war mit 68 KB Up-, und 15 KB Download-Rate sowie 362! ms Delay nicht brauchbar! => Ich habe extra einen NB mitgenommen und konnte ihn nicht vernünftig nutzen (viele Seiten konnten erst nach Minuten! oder gar nicht geladen werden). => Sogar Whats-up (mit einem Bild) konnten mit einem IPhone nicht geladen werden (Abbruch nach ein paar Minuten) Als ich dann an der Reception nachgefragt habe, ob es keine besseres WLAN gibt (ich habe gesehen, dass es offenbar mindestens ein weiteres gab, bei welchen aber eine SSID erfasst werden musste) wurde mir versprochen, dass mit der "IT" zu klären und mir dann Bescheid zu geben (habe nie mehr etwas gehört). => Das gehört für mich schlicht in die Kategorie Frechheit! Flat-TV und "Stereo-Anlage": - Wie gewohnt keine wirklich "sehenswerten" TV-Sender, ausserdem schlechte Qualität - Kein Filmkanal o.ä. - Auf der "Stereo-Anlage" war ausserdem kein einziger UKW-Sender empfangbar, als versucht wurde, den CD-Schacht zu öffnen, fiel die Abdeckung ab - Anschluss nur für iPhone 4 (grosser Stecker) - Leider habe ich es versäumt, auch noch einen USB-Stick mit MP3 mitzunehmen => Das hätte evtl. u.U. vielleicht funktioniert :-) Fazit: Wir haben weder TV noch "Stereo-Anlage" wärend der zwei Wochen genutzt Pool: Wie unter positiv erwähnt, war der Pool zwar grundsätzlich schön ,obwohl überall schon kleine Fliessen fehlten (der ganze Pool ist mit kleine Fliessen ausgelegt) und es zwischendurch auch Probleme mit der Pumpe gab. Als ich mit dem Pool-Boy gesprochen habe, meinte er, es gebe auch Probleme mit der "Chemie". Nach ein paar Tagen haben wir dann verstanden, was er (vermutlich) damit gemeint hat. Zuerst war bei mir ein Augenlied entzündet (was sich dann aber wieder von selbst "behoben" hat). Wir haben dann aber Ohrenschmerzen bekommen, welche immer schlimmer wurden. Am ersten Tag nach der Rückreise waren wir beim Arzt. Wir (meine Lebenspartnerin und ich) haben beide zünftige Ohrenentzündungen eingefangen und müssen diese nun mit Ohrentropfen und Antibiotika auskurieren. Wir hatten noch auf keiner Insel solche Probleme und gehen davon aus, dass die Pool-Chemie die Ursache ist . => Das muss man nicht haben (mit Ohrenentzündungen nach Hause kommen...) Insel allgemein: Die Lage der Wasser-Bungy's ist O.K. wir hätten aber kein Strand-Bungy haben wollen. Wie aus den Fotos zum Beitrag "Nie mehr!" ersichtlich, haben sehr viele der Strand-Bungys den Namen nicht verdient (da kein Strand vorhanden :-). Bei unserer (mühsamen) Strand-Umrundung (ist fast nicht möglich, da eben teilweise kein Strand vorhanden ist) habe wir gerade EIN Bungy gesehen, welches wir uns hätten vorstellen können. Absolut kein "Malediven-Feeling": Wer einmal auf einer Insel mit "Malediven-Feeling" war, weiss was ich damit meine. Die Bar's sind lieblos ausgestattet und laden nicht zum Verweilen ein, die Liegebetten zum Haupt-Pool (bzw. der Haupt-Pool) ist so ungünstig platziert, dass alle Gäste zum Haupt-Restaurant / zur Haupt-Bar direkt an den Liegen vorbeilaufen - zum Glück hatten wir einen eigenen kleinen Pool). Auch die Drinks in der Bar waren nicht gerade "vom Feinsten". An "Abend-Attraktionen" gab es einmal einen Vortrag über die Unterwasserwelt (welche noch einigermassen interessant war), die Vorführung eines Films am Strand vor den Haupt-Restaurant und Life-Musik von mehr oder weniger talentierten kleinen Bands. Dies "Attraktionen" wurden dann in der zweiten Woche - wie auch das das "super" Essen (siehe weiter unten) 1:1 wiederholt. Nach den Nachtessen gab es also nichts, dass uns zum Verweilen eingeladen hätte - eben - für uns absolut KEIN Malediven-Feeling! Essen: Das Essen war - neben der Klimaanlage und den "infizierenden" Pool - wohl das schlimmste! Meine Lebenspartnerin freut sich in den Ferien jeweils vor allem auf das Essen (nicht kochen - nur geniessen). Leider gab es nichts zu geniessen (was mir für sie sehr leid getan hat)! Das Frühstück war soweit O.K. (bis auf die "ausgegangenen" Speisen -> siehe unten). Wir mussten jeden Abend zuerst schauen, was wir überhaupt "geniessen" konnten: Halbrohes Huhn vom Grill mit halbrohem Gemüse und immer Reis oder doch lieber Brot als Beilage...? So schlecht haben wir auf dem Malediven (wirklich!) noch nie gegessen. Das Meiste war kalt oder bestenfalls lauwarm und entweder fast gar nicht oder viel zu viel gewürzt. In der "Warmhalte"-Schüsseln wurde ausserdem jeweils oft ein normaler Teller mit den Speisen platziert. Z. Bsp. ein Teller mit EINER geschnittenen Pizza (es gab einmal in der Woche Pizza Margerita), so dass man (gegenüber dem "Hintermann" / der "Hinterfrau") ein schlechtes Gewissen haben musste, mehr als zwei kleine Stücke zu nehmen, da dann schon nichts mehr da war. Wir mussten mehrfach Minuten waren, bis "ausgegangenes" Essen wieder aufgefüllt wurde. Beim Frühstück ging z. Bsp. auch gerne mal die Butter aus (ein kleiner Topf mit Butter und Eis). => Ich musste dann jeweils einen der "Köche" darauf hinweisen, so dass dann nach ca. 3 Minuten wieder Butter aufgefüllt wurde. Als ich dann einen der Boys auf das schlechte Essen angesprochen habe, meinte er nur, dass die meisten "Köche" halt von Sri-Lanka kämen und nicht so richtig kochen könnten... Wir probieren in der Ferien gerne auch einmal lokale Spezialitäten aus - nach zweimaligem Versuch haben wir es dann gelassen... Das Dessert (viele kleine Törtchen, etc.) war leider auch kein Highlight, da meistens viel zu süss und teilweise völlig falsch zubereitet. Wenigstens gab es jeden Tag selbstgemachtes Eis (das war nicht schlecht). Fazit Nachtessen: Eine Zumutung (mindestens für uns) und einer "Möchtegern" Exklusiv-Insel absolut nicht würdig! Wir habe dann die Karten der anderen (extrem teuren!) Restaurants abgecheckt und auch da nichts auf der Speisekarte gefunden, dass uns so angemacht hätte (vielleicht waren wir da auch schon zu viel von den generellen "Kochkünsten" abgeschreckt). Personal: Das Personal war soweit O.K. Sportmöglichkeiten: Wir haben die Insel mal mit dem zweier Kanu umrundet welches im "versteckten" Watersport gemietet werden kann. Den "verlottert" aussehenden Katamaran habe wir nicht genutzt (was wir auf anderen Inseln sonst jeweils gerne getan haben) und auch die wenigen (ebenfalls "verlottert" aussehenden) Wind-Surf-Board haben uns nicht zur Nutzung "angemacht". Ausserdem hatte es während unserem Aufenthalt (leider!) immer nur wenig Wind. Generelles: Alles sehr teuer, es gab kleinere Unstimmigkeiten mit der Endabrechnung (Minibar-Abrechnung nicht korrekt) welche ich dann aber auf sich beruhen liess (es macht keinen Sinn, dafür am letzten Abend noch Nerven zu brauchen). Fazit: - "günstigste" der teureren Inseln (mit privatem Pool und grossem Bungy) => Jetzt wissen wir auch warum ("günstigste") - Die Insel wird Ihrem "Premium-"Anspruch nicht gerecht - Unsere Ohrenentzündungen sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Bakterien im Pool geschildet - Essen katastrophal (mindestens für uns) - Brauchen wie nicht in unseren (obwohl "günstigste" sehr teuren Ferien) - Nie wieder!


Umgebung

2.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
1.0
Restaurants & Bars in der Nähe
1.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
1.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

4.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
2.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

3.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

2.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
1.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
1.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

1.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0
Zustand und Qualität des Pools
2.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

3.7
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
3.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Cristian (26-30)

April 2015

Traumhafte Flitterwochen auf den Malediven...

5.6/6

Wir hatten für unsere Flitterwochen eine "Escape Water Residence" gebucht. Die Villa war wirklich sehr luxuriös und wunderschön. Auch die Extras die man als Water Residence Gast erhalten hat waren super. Das Essen war in allen Restaurants die wir ausprobiert hatten einfach genial und immer sehr abwechslungsreich. Die Preise für Getränke waren ebenfalls in Ordnung. Nur die alkoholischen Cocktails waren doch relativ teuer mit ca. 20 Dollar inkl. Service charge & Tax. Dies ist übrigens bei allen Preisen zu beachten, auch im Spa... Die Ausflüge und Aktivitäten waren für unseren Geschmack auch sehr teuer gegenüber anderen Inseln, wo wir schon waren. Das wichtigste ist allerdings das geniale Hausriff zum Schnorcheln. Wirklich wunderschön und atemberaubend. Wir empfehlen die Buchung der "Escape Water Residence", da man hier kompromisslos die besten Leistungen erhält und wenn auf der Sunrise Seite ist, den schönsten Teil des Hausriffs direkt vor der Tür hat. Bei den Beach Villas ist es so, dass man Glück oder Pech haben kann denn an gewissen Stellen ist der Strand vor den Villen wirklich traumhaft. An anderen allerdings nicht! Sandsäcke und Betonmauern können einem unter Umständen das Insel Feeling etwas trüben. Alles in Allem hatten wir traumhafte Flitterwochen und viel Entspannung und Zeit für uns. Sehr empfehlenswert.


Umgebung

5.3

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
4.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.7
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Jürgen & Sonja (46-50)

März 2015

Schön aber etwas in die Jahre gekommen

4.9/6

Resort ist leider schon etwas in die Jahre gekommen, Zimmer sehr dunkel, Strand teilweise kaum vorhanden da dieser abgespült wird. Essen im Hauptrestaurant mittelmäßig - leider nur Buffet; sonst muss man aufzahlen. Nebenkosten sehr hoch - es kommen immer noch Tax und Service Charage dazu. Schnorchel und Tauchen ein Paradies - wunderschöne Korallen, viele Fische auch Haie - traumhaft, Gym hat eine sensationelle Lage in einem Overwater Bungalow - klein aber fein. Privatssphäre in den Beach Bungalows super, Terrasse leider mit Bäumen zugewachsen.


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.0
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Astrid (51-55)

März 2015

Traumurlaub

6.0/6

Wir hatten eine Beachvilla (Nr. 29) und diese war riesig und bietet grosse Privatsphäre. Es lohnt sich, auf der Sonnenaufgangsseite zu wohnen, da der Strand traumhaft ist. (Es sind dies die Villen 25 - 34). Es gibt drei schöne Riffe, zwei bei den Escape und Wasservillen. Die sind herrlich und jederzeit zu erschnorcheln. Es gibt fast keine Strömung, so dass man in Ruhe alles beobachten kann. Wir waren nur im Air Restaurant und haben die Büffets sehr genossen. Der Service war aufmerksam und freundlich. Wir können die Inseln rundum empfehlen.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Dario (26-30)

März 2015

Wunderschnes Päärchenhotel

5.2/6

Sehr zu empfehlendes Hotel. Freundlich empfangen und da Flitterwochen wurde man speziell gut behandelt :) Essen top und zwar in allen Restaurants auf der Insel, welche übrigens sehr gut per Wasserflugzeug erreichbar ist. Schönes und sauberes Zimmer/Villa gleich am Strand. Ein Fuss über die Türschwelle und man hat die Füsse im Sand. Auf der Rückseite der Pool und die Dusche im Freien sehr idyllisch in Szene gebracht. Echt tolle Wahl gewesen und für unsere Hochzeitsauffrischung in 25 Jahren sicherlich wieder ein Thema :-)


Umgebung

5.2
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
5.0

Hotel

4.5
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Dominik (19-25)

März 2015

Top Hotel

6.0/6

Sehr sehr schönes Hotel nur empfehlenswert ruhige Lage, man bekommt was für sein Geld geboten, das Essen war sehr lecker


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Markus (46-50)

Februar 2015

Nie mehr !

3.3/6

In die Jahre gekommenes Hotel. Strand überwiegend gruselig. Preise jenseits der Schmerzgrenze. Service und Qualität der Speisen durchweg enttäuschend. Wir waren letztes Jahr auf einer anderen Insel und hatten dort für deutlich weniger Geld mehr Service und besseres Essen!


Umgebung

2.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
1.0
Restaurants & Bars in der Nähe
1.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
1.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

4.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
3.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

4.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

3.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

2.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

3.7
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
4.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Florian (36-40)

Dezember 2014

Ein absoluter Traum, wir kommen wieder !!!!!!

5.7/6

Wir haben im Coco Bodu Hithi einen absoluten Traumurlaub verbracht. Das Hotel teilt sich in Strandvillen und Wasservillen auf, diese in 3 verschiedenen Kategorien. Wir hatten ein Upgrade auf die Water Escape Residenzen bekommen, wir hatten die Escape Water Villen gebucht. Die Residenzen sind toll ausgestattet, riesen groß und haben eine sehr schöne, große Veranda mit Tagesbett und direkten Zugang zum Meer. Da meine Verlobte ihren runden Geburtstag gefeiert hat, wurde sie mit einem Geburtstagskuchen, Massagen und einem Dinner am Strand verwöhnt. Das Personal wie auch das Management waren sehr bemüht, uns jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Wir hatten gebucht mit Übernachtung und Frühstück, um auch Abends nicht nur Buffet zu haben sondern auch die Restaurants auf der Insel zu genießen. Und wir können nur sagen, dass es ein absoluter Traum war. Wir haben alle Restaurants ausprobiert und können nur sagen, das Essen war fantastisch. Wir waren schon in vielen 5 Sterne Häusern und auch schon 4 mal auf den Maldediven, aber das Essen war bis jetzt das Beste, was wir je hatten!!!! Durch den tollen Service, das überdurchschnittlich nette Personal, das kompetente Management und natürlich auch das tolle Essen haben wir uns entschieden, erneut auf Coco Bodu Hithi zu fliegen!!!


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt ca. 30 Km von Male entfernt und der Transfer passiert mit dem Speedboot. Dies hat den Vorteil, dass es sehr zugig bzw. zügiger geht als mit dem Wasserflugzeug - hier muss man ja erneut einchecken, das Gepäck wiegen, .... Zudem war das Meer sehr flach bei den Transfers und alles ging super flott


Zimmer

6.0

Ein Traum, mehr muss man dazu nicht sagen, schon alleine die Größe überzeugt


Service

6.0

Wie bereits weiter oben geschrieben, es lässt sich nur empfehlen. Wir hatten auch einige deutschsprachige Mitarbeiter vor Ort, überwiegend wird selbstverständlich englisch gesprochen.


Gastronomie

6.0

Auch hier wie weiter oben geschrieben, das Essen war das Beste, was wir je hatten!!!!! Schon deshalb lohnt sich ein erneuter Urlaub auf dieser tollen Insel!!!


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir waren zum relaxen auf der Insel, haben daher jeglichen Sport gemieden. Allerdings lässt sich sagen, dass sehr viel geboten wird vom Tennis, Tischtennis, Tauchen, Schnorcheln - ein tolles Hausriff direkt vor der Türe - Wasserski, Bananenboot, .....


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Catalano Pietro (26-30)

Dezember 2014

Empfehlenswert

5.7/6

Wir waren sehr zufrieden extrem gute Preise für Male verhältnisse tolles wein angebot und sehr gutes essen. in allen bereichen sehr qualitative. luxus garantiert auf einem tollen preis leistungs niveau.


Umgebung

5.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

5.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Bilder

Zimmer
Gartenanlage
Sonstiges
Pool
Zimmer
Zimmer
Außenansicht
Außenansicht
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Gartenanlage
Außenansicht
Beachvilla
Innengarten Beachvilla mit Pool
Innengarten Beachvilla mit Pool
Nespressomaschine
Terrasse
Terrasse Beachvilla
Strand vor Villa 318
Latitude-Bar, Sushi und Wine-Loft
Pool bei Nacht
Nicht Ueberlaufen!
Poolbereich
Beach
Ankunftsteg
Menükarte Villa
Latitude Bar
Restaurant Stars
Ankunftssteg
Menükarte Villa
Herren WC-Latitude Bar
Menükarte Villa
Restaurant Stars
Herren WC Latitude Bar
Villa 312
Postkartenmotiv
Wassersport
Restaurant Stars Lunchtime
Ausblick Villa 312
Ausblick
Tierwelt
Menükarte Villa
Panorama
Menükarte Villa
Frühstück
Wasserwelt
Ausblick beim Frühstück
Rezeption
Abendunterhaltung
Restaurant Stars
Restaurant Stars
Poolbereich
Bucht
Nachtisch Lunch-Time Restaurant Air
Latitude Bar
Pool
Zimmer
Gastro
Pool
Gastro
Außenansicht
Gastro
Fast kein Strand
Leider ganz wenig Strand
Zugang zum Meer
Ganz wenig Strand
Kein Postkartenstrand
Sonnenuntergansseite
Blick aus unserem Zimmer
Inneneinrichtung
Muräne beim Tauchgang
Großer Stechrochen
Beim Tauchgang am Außenriff
Schildkröte
Weißspitzenriffhai
Weißspitzenriffhai
Beim Tauchen am Wrack
Adlerrochen am Außenriff in der Strömung
Pool der Strandvilla
Ansicht eines der Restaurants
Entspannung pur
Blick von der Strandvilla aufs Meer
Escape Water Residence Private Pool
Privat access beach
Beach villa
Beach villa
Beach villa
Beach
Beach
Watter villas
Beach
View
Sea live
Seafood restaurant
Spa
Stars restauramt
Overwatter residence
Escape Water Residence