Hotel L'Ostelliere

Hotel L'Ostelliere

Ort: Serravalle Scrivia

100%
6.0 / 6
Hotel
6.0
Zimmer
0.0
Service
0.0
Umgebung
6.0
Gastronomie
6.0
Sport und Unterhaltung
0.0

Bewertungen

Mark (46-50)

August 2017

Entspannter Urlaub auf dem Weingut

6.0/6

Schön, verträumt und mit vielen Details. Der optimale Ort um mehrere Tage in der Natur zu entspannen, sehr gut zu Essen und den leckeren Wein zu geniessen. Sehr schöne Details im Resort wie Schaukelbett über dem Weinberg und die Liege auf der Anhöhe im Wald.


Umgebung

6.0

Nähe von Gavi und dem Seravalle Outlet Center


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

6.0

Spitzengastronomie zum Dinner


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Matthias (31-35)

Juni 2016

Schon das 5. mal und wir kommen wieder!

6.0/6

Das Hotel ist ein Ruhepol auf ganzer Linie, auch für die Kleinkinder ist der Pool und das Hotel für den Urlaub geeignet.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Kevin (36-40)

Mai 2016

Traumhaft und Nur zu empfehlen

6.0/6

Einfach nur perfekt, von den angestellte zum Service zur Lage bis hin zum essen. Wir gehen jedes Jahr wieder für mindestens ein mal....wir können es nur empfehlen. Frühzeitig buchen, da vor allem in den Sommermonaten sehr beliebt


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Sehr grosse und saubere Zimmer


Service

6.0

Gastronomie

6.0

Das Restaurant La Gallina mit Chef Massimo einfach nur zu empfehlen, mit einer fantastischen Aussicht


Sport & Unterhaltung

6.0

Der Pool Bereich dürfte besser sein, aber immer noch gut


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Kevin (36-40)

Juli 2015

Eine Oase der Ruhe und des Schlemmerns

5.2/6

Sehr freundliches, sauberes und gepflegtes Hotel in mitten der Weinreben vom eigenen Hauswein. Das dazugehörige Restaurant empfiehlt sich sehr von der Qualität.


Umgebung

4.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
5.0

Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Jan (31-35)

September 2009

Wein, wohlfühlen, wiederkommen

5.0/6

Dieses Hotel ist eigentlich ein altes Weingut, das auch heute noch weitergeführt wird und hervorragenden Wein (Villa Gallina) produziert. Lage und äußeres Erscheinungsbild sind einmalig. Die ganze Anlage liegt ruhig und abgelegen inmitten von Weinbergen. Hier kann man die Seele baumeln lassen. Das Hotel ist sehr teuer und das spiegelt sich auch in der Gästestruktur wider. Jeden Moment erwartet man, dass Sean Connery vorbeikommt. Das Ambiente der Inneneinrichtung ist eine Mischung aus britsichem Understatement und französischem Flair. Die Zimmer sind individuell mit wieder aufbereiteten antiken Möbeln ausgestattet. Die Betten sind neu und sehr bequem. Insgesamt hat hier ein Innenarchitekt sein ganzes Talent unter Beweis gestellt.


Umgebung

6.0

Gavi ist ohnehin ein charmanter kleiner Ort im Piemont. Diese Hotelanlage liegt aber noch ein wenig außerhalb. Wer Natur, Weinberge und malerische Landschaften mag, wird sich hier wohlfühlen. Ausflugsziele sind reichlich vorhanden, wenngleich z.B. eine Fahrt nach Alba - die Trüffelhochburg Italiens - nicht unterschätzt werden sollte. Die Landstraßen sind kurvenreich und es braucht länger als man manchmal denkt. Aber auch ein Fahrt an die Mittelmeerküste ist als Tagesausflug geeignet.


Zimmer

6.0

Die Zimmer sind urgemütlich. Das Ambiente (s.o.) ist einzigartig. Unser Zimmer war zwar recht klein, aber vollkommen ausreichend.


Service

4.0

Der Service entsprach leider nicht den Erwartungen, die man an ein Hotel dieser Preisklasse knüpft. Die einzelnen Mitarbeiter sind zwar freundlich, aber es kann vorkommen, dass man jemanden suchen muss, wenn man z.B. in den Barbereich geht. Dies kann auch an der Reisezeit gelegen haben.


Gastronomie

5.0

Zum Hotel gehört ein tolles Restaurant mit ausgezeichneter landestypischer Küche. Das Essen und der selbst erzeugte Wein waren hervorragend. Allerdings ragt auch der Preis dafür hervor. Das muss man wissen. Das Frühstück war ebenfalls klasse, da nur frische Erzeugnisse offensichtlich aus lokalem Anbau angeboten werden. Die Auswahl ist mehr reichlich. Die Küche ist übrigens piemontesisch, d.h. Pizzen und Pasta - wie in D oft mit Italien in Verbindung gebracht - sucht man vergeblich.


Sport & Unterhaltung

3.0

Hierhin reist man nicht, um sich an den Pool zu legen oder in den Fitnessraum zugehen. Es gibt einen kleinen Fitness-Bereich und den Pool - der auf Fotos zu sehen war - haben wir nicht gesehen. Bewegung findet man auf den tollen Wanderwegen rund um Gavi.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Peter Rene (56-60)

August 2009

4 Sterne Hotel mit kleinen Macken

4.7/6

Die Anlage ist von überschaubarer Größe (28 Zimmer). Die Eigentümerfamilie, gleichzeitig Betreiber des produzierenden Weinguts "Villa Sparina", wohnen in einem eigenen Gebäude nebenan. Das Hotelgebäude selbst ist sehr gut renoviert, gepflegt und in landestypischen gedeckten Farben gehalten. Bei der Ausstattung bemüht man sich um eine Art von Authentizität, die durch eine Form von "rustikalem Antiquariat" zum Ausdruck kommt. Bei der Möblierung im Außenbereich bedeutet dies, daß manche Stücke (Rattan- bzw. schmiedeeiserne Stühle und Bänke) teils erhebliche Bewitterungsspuren zeigen, die offenbar bewußt als Stilelement in Kauf genommen werden. Das im Zimmerpreis eingeschlossene Frühstücksbuffet war im wesentlich vollständig aber ohne Reichhaltigkeit. So wurde fast immer jeweils nur ein und dieselbe Sorte Käse bzw. Schinken angeboten, allerdings auch immer vier verschiedene Sorten Kuchen. Zusatzleistungen wie Eierspeisen wurden teuer berechnet. Erst an unserem Abreisetag präsentierte sich das Frühstücksbuffet aufgrund des Wirkens eines neuen Restaurantmanagers in größeren Räumlichkeiten und mit üppigerem Angebot. Halb- oder Vollpension wird nicht angeboten.


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt auf einer Anhöhe inmitten von Weinbergen und bietet angenehme Sitzplätze auf dem Gelände und in jeder Richtung schöne Aussichten. Die Teilgemeinde Monterotondo besteht aus verstreut liegenden Weinbaubetrieben und hat keinerlei Einkaufsmöglichkeiten oder Restaurants. Diese findet man in den nahegelegenen Kleinstädten Gavi (4 km) und Novi Ligure (6 km), die allerdings über abenteuerlich schmale Straßen zu erreichen sind. Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung sind die Festung in G


Zimmer

5.0

Unsere Juniorsuite mit Flur, Schlafzimmer, Bad und Wohnraum hatte eine angemessene Größe, die genügend Bewegungsfreiheit ließ, ohne Beklemmungen auszulösen. Die Räume sind wirksam klimatisiert, allerdings erfolgt die Steuerung zentral über den Hausrechner. Änderungswünsche zu Ein- und Ausschaltzeiten bzw. Solltemperaturen müssen über die Rezeption eingespeist werden. Die sanitären Einrichtungen waren vollständig, modern, gepflegt und funktional einwandfrei. Das einzige empfangbare deutschsprac


Service

5.0

Das Personal ist durchweg freundlich und hilfsbereit. An der Rezeption erhielten wir jederzeit Unterstützung bei der Planung von Ausflügen und der Tischreservierung in externen Restaurants. Meistens sind zumindest rudimentäre Englischkenntnisse vorhanden, eine junge Dame an der Rezeption sprach hervorragend Deutsch. Der Service der Zimmermädchen erfreute durch zügige Erledigung, täglichen, bei Bedarf auch mehrmaligen Handtuchwechsel, amüsierte durch das allabendliche Schließen der Fensterläde


Gastronomie

5.0

Das zum Hotel gehörende Restaurant "La Gallina" bietet eine ausgezeichnete Qualität der Speisen, die der regionalen Küche entstammen. Leider sind die Portionen, besonders gemessen am Preis, sehr klein. Dies hat immerhin den Vorteil, daß auch nach einem Viergangmenü (Antipasto, Primo und Secondo Piatto, Dolce) die Nachtruhe nicht beeinträchtigt wird. Die Speisekarte ist leider nicht variabel und weist in jeder Kategorie nur fünf Gerichte auf, so daß man nach einer Woche "durch" ist. Wasser und


Sport & Unterhaltung

3.0

Das Schwimmbad stellte für unsere Bedürfnisse einen deutlichen Schwachpunkt im Hotelangebot dar. Es liegt ca. 400 m vom Wohngebäude entfernt und ist über einen Fußweg durch den Weinberg zu erreichen. Das klingt zunächst romantisch, verliert aber seinen Reiz angesichts der Tatsache, daß der Weg teilweise steinig und steil oder aber von den Bearbeitungsmaschinen aufgewühlt und staubig ist. Wenn man vom Schwimmen zurück ist, ist man so verschwitzt wie vorher. Das macht denjenigen weniger aus, die g


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Daniela (36-40)

November 2007

Romantisches Weingut mit Hotel und Restaurant

5.3/6

Die Anlage ist aus dem 17. Jahrhundert, aber sehr modern und liebevoll renoviert. Umrundet wird das Haus von Weinbergen, Wald und ein paar Häusern, Gavi ist nur ein paar Auto-Minuten entfernt. Das Personal (Sprache I und E) ist ausserordentlich freundlich, warmherzig und kompetent. In den Zimmern fehlt es an fast nichts, alleine eine Radio/CD Anlage wäre wünschenswert gewesen (TV vorhanden). Das Restaurant ist eine wucht! Gourmet pur mit professionellem Service. Unsere Favoriten: Warmer Oktopus auf Kartoffelbrei, Nudeln mit frischem weissen Trüffel, lauwarmer Schokokuchen mit Rotweinsosse...hmmm! Es gibt einen Wellness-Raum, in dem sich ein Mini-Fitnessraum und ein türkisches Dampfbad befindet. Beides ist leider eng, klein, wirkt irgendwie reingepresst, SEHR schade. Nach dem Schlüssel muss man erst an der Rezeption fragen. Wir haben es besichtigt, aber nicht genutzt. Sonst anscheinend auch niemand. Die Führung durch den Weinkeller (danke Alfonso) hat uns fast umgehauen, es werden pro Jahr 650. 000 Flaschen verkauft! In der Umgebung gibt es einen ruhigen Golfplatz, viele Ausflugsziele und ein super Designer-Outlet. Die Preise sind für Piemont nicht ohne, aber wo findet man schon eine solche Anlage? Jederzeit wieder für 2-5 Tage.


Umgebung

4.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
6.0

Bewertung lesen