Sandies Bathala

Sandies Bathala

Ort: Rasdhoo

53%
4.0 / 6
Hotel
3.8
Zimmer
4.7
Service
4.6
Umgebung
4.7
Gastronomie
4.7
Sport und Unterhaltung
4.3

Bewertungen

Angelidan (36-40)

März 2020

Kleiner feiner Ruhepool im indischen Ozean

6.0/6

Einfache, aber schöne und gepflegte Bungalows. Alles in weiß gehalten und schön hell. Offenes Bad, Dusche unter freiem Himmel. Guter Roomservice, alles sehr sauber.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Bernhard (51-55)

Februar 2020

Sehr gutes Preis/Leistungsverhältniss

5.0/6

Sehr gutes Preis/Leistungsverhätniss, Zum Tauchen und Schnorcheln perfekt. Freundliches Personal. Sehr gute Küche.


Umgebung

5.0

Zimmer

4.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Bernd (46-50)

Februar 2020

Aussen hui - innen pfui

3.0/6

Neu errichtet, aber billig gebaut Italienisch geführte Anlage mit extrem schlechtem Management, massig motivierte Tauchbasis Werner Lau; ein Besuch dieser Insel sollte bald stattfinden, in ein paar Jahren sind zumindest die OW Bungalows nicht mehr bewohnbar Gutes Essen, schlechter Service( ausser an der Bar) Cave: einmal pro Tag wird die komplette Insel eingenebelt mit Insektenvernichtungsmittel!! Sehr unangenehm!


Umgebung

5.0

Die Lage im Ari Atoll ist gut, vor allem für Taucher; es gibt viele gute Tauchplätze sowie am Riff selber viele Haie beim Nachttauchgang


Zimmer

5.0

Wir hatten einen neu errichteten OW Bungalow, sehr schon eingerichtet, komplett neu; Keine Fernseher, wird auch hier nicht wirklich benötigt, jedoch zeigen sich einerseits bereits massive Abnutzungsspuren aufgrund der Wellen und damit Wasser in den Zimmern, bei uns war der Fußboden bereits aufgequollen wegen des von unten auf den Bungalow schlagenden Wassers, die 2 störendsten Faktoren sind die exorbitant lauten Wellen, da die Zimmer direkt an der Aussenriff Kante stehen, sowie die mechanische B


Service

1.0

Wenn es gehen würde, würde ich einmal die Kellner im Restaurant bewerten: da wir eine Gruppe waren , die sich zusammengesetzt hat, und damit das Personal nicht einverstanden war, wurden wir gelinde gesagt vernachlässigt, es war eine Mischung aus arrogantem Verhalten und dem Unwillen, sich einmal ein wenig netter zu verhalten; die Köche bei Fisch und Nudeln waren dagegen super freundlich und immer sehr entgegenkommend- hier einmal ein dickes Lob! Der Manager: leider jemand, den man nur bei Kaffe


Gastronomie

6.0

Essen war wirklich sehr gut, für jeden Geschmack etwas dabei; zu den Kellnern im anderen Artikel


Sport & Unterhaltung

3.0

Tauchen (mässig motivierte, aber sehr freundliche Basis), Billard ,Strand und diverse Wasserangebote, Volleyball etc Infinity Pool: nach nicht einmal 10 Monaten bröckeln schon viele Fliesen ab- scheint aber niemand zu interessieren....Wie auch vieles andere


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Christian (46-50)

Februar 2020

Mittelmäßiges Malediven-Resort.

3.0/6

Italienisch geführtes Hotel, 60 % italienische Gäste. Schwerpunkt liegt auf italienischer Küche (siehe Gastronomie).


Umgebung

4.0

An vielen Stellen sind noch Haufen an Bauschut (an Land und im Meer) zu sehen, obwohl die Eröffnung Mitte 2019 war. Für die Wasserbungalows wurde unserer Meinung nach die falsche Lage gewählt, wenn es höheren Seegang gibt, schlagen die Wellen zuerst auf die Wasserbungalows auf. Der "Infinity"-Pool hat wohl einen der schönsten Strandteile der Insel zerstört. Über Sinn und Unsinn von Pools und Wasserbungalows auf einer Malediven-Insel sei hier nicht näher eingegangen.


Zimmer

3.0

Wir hatten einen Wasserbungalow - wir wollten es mal wissen. Da das Wetter auf den Malediven auch nicht mehr das ist, was es einmal war, gab es an einigen Tagen massiven Wellengang, die ganze Hütte hat gewackelt, Tabletten gegen Seekrankheit wurden eingeworfen. Für das, daß die neu gebaut wurden, wackelt und scheppert es beträchtlich - abgesehen von der baulichen Qualität, ich kann mich da nur anderen Rezensionen anschließen - billige Materialen wurden verwendet, das Terrassenholz bleicht bereit


Service

4.0

Grundsätzlich alle sehr nett, überall wird man begrüsst, egal zu welcher Tages und Nachtzeit. Im Restaurant-Bereich war "unser" Kellner schnell gefunden (Lob an Harris) und mit ein bißchen Trinkgeld unter der Hand die ganze Woche sehr motiviert. Etwas seltsam fanden wir die Tatsache, daß Tische nicht nachgedeckt wurden - die vordersten Reihen (meist begehrt weil luftiger - siehe Gastronomie), meist für 2 oder 3 Personen gedeckt wurden nach verlassen nicht neu gedeckt, später nachkommende Gäste m


Gastronomie

5.0

Ich stelle mir das so vor: eine Gruppe italienischer Köche ist auf die Insel gereist und hat den Inseköchen (durchwegs aus Indien/Sri Lanka/Asien) den Spirit des italienisches Kochens beigebogen, denn italienisch kochen können die wirklich wirklich gut - jeweils zu Mittag und Abends gibt es 3 verschiedene Pastasorten (wobei mittags immer eine handmade dabei ist) die mit 3 verschiedenen Sugos kombiniert werden kann. Diese werden vor Ort für den Gast dann zubereitet und auf den Teller ausgegeben.


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir können nur über das Tauchen berichten: Für eine Werner-Lau-Tauchbasis (und wir kennen bereits einige) würde ich sie als mittelmäßig beschreiben. Während einem im Oasis (Ägypten/Marsa-Alam) eigentlich alles was Ausrüstung/Zusammenbau/Transport und Pflege abgenommen wird (nur mehr Selbstkontrolle nötig), musste man in Bali (Siddartha) zumindest Anzug/Boots und Maske selbst waschen. In Bathala muß man alles selbst machen, lediglich die Ausrüstung wird ins Boot transportiert, die Gewichte aber m


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Uta (56-60)

Februar 2020

Entspannter Urlaub, trotz gezeichneter Insel

5.0/6

Wir haben die Insel auf Grund des Riffes und der Neuerrichtung der Bungalows für unseren Aufenthalt gewählt. Insgesamt haben wir uns sehr wohl gefühlt, auch wenn das Korallenriff leider nicht mehr das ist was es mal war. Wer ein noch relativ gut erhaltenes Hausriff sucht (wie wir, sind nur Schnorchler), der wird hier enttäuscht. So ging es auch uns. Fische und Schwärme gibt es aber in ausreichender Zahl zu beobachten. Ohne ein paar schöne Korallen, sieht es aber leider nicht so hübsch aus. Im Rahmen des Umbaumaßnahmen wurde scheinbar Abbruchmaterial nicht so entsorgt wie wir es erwarten würden. Das rächt sich nun und muss nachträglich vom Inselpersonal vorgenommen werden. Wir wollen nicht verschweigen, dass das den Eindruck natürlich trübt. Wir haben uns aber an dem erfreut was da ist und Bathala hat zweifellos auch schöne Seiten.


Umgebung

5.0

Von Male bis zur Insel sind es ca. 20 Flugminuten mit dem Wasserflugzeug, was immer wieder ein Erlebnis ist und auch beim 6. Maledivenurlaub wieder beeindruckte. Die Organisation war wie immer perfekt und nach 40 Minuten Wartezeit startete der Wasserflieger, so dass wir noch vor Mittag auf der Insel waren. Wir wurden sehr herzlich empfangen und konnten unser Bungalow sofort beziehen. Während unseres Aufenthalte war es sehr windig und das Meer extrem bewegt. In dieser Zeit hat die kleine Insel


Zimmer

6.0

Wir hatten vorab an das Hotel geschrieben und um einen Beach-Bungalow mit "Schattenspender" gebeten. Das hat gut funktioniert. Wir haben einen Bungalow auf der Nord-Ost-Seite mit zwei schönen Palmen davor erhalten. Die neuen Bungalows haben eine wirklich ausreichende Größe und ein schönes halb offenes Badezimmer. Alles funktionierte perfekt. Wir lieben klare Strukturen und so hat uns das puristische Ambiente in keiner Weise gestört. Es gibt einen "begehbaren" Kleiderschrank. Wir haben das vorab


Service

5.0

Das gesamte Personal auf der Insel incl. dem Manager ist sehr, sehr freundlich und höflich. Immer ein Gruß, ein nettes Lächeln und Wünsche wurden immer sofort erfüllt. Die Animation ist unaufdringlich. Lediglich im Restaurant ist bei dem einen oder anderen Kellner noch etwas Luft nach oben. Wir wurden in der Regel von Ahmed bedient. Er ist ein sehr netter, freundlicher und fürsorglicher Kellner - da haben wir sehr gerne ein Trinkgeld gegeben.


Gastronomie

6.0

Im offenen Restaurant herrschte, trotz fast voller Belegung der Insel, immer eine entspannte Atmosphäre. Das Angebot an Speisen ist überschaubar aber geschmacklich wirklich sehr gut. Es wird immer nachgefüllt und alles ist frisch. Mehr wie essen kann man so uns so nicht - uns hat es sehr gut geschmeckt.


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir waren ausschließlich zum schnorcheln und entspannen da und haben keine Action gesucht (erwarten wir auf den Malediven auch nicht). Wer will, kann aber auch die Angebote nutzen. Diese findet man täglich mit Zeitangabe beim Tauchshop (Ausleihe von Schnorchel, Brille, Flossen ohne Gebühr) veröffentlicht. Es gibt bei der Rezeption auch eine kleine Bibliothek, wo man immer eine "Strandbuch" findet und mitgebrachte Lektüre auch abstellen kann, wenn man sie nicht wieder mit nach Hause nehmen möchte


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Marina (56-60)

Januar 2020

Nicht zu empfehlen , Hausriff so gut wie tot ,

3.0/6

Resort in italienischer Hand , Verständigung nur italienisch und englisch. Möbel im Bungalow und Bar alt und verkeimt , schon die Eingangstür vom Bungalow war ekelerregend , Toilette wurde nicht gereinigt , Sitzauflagen von den Terassenmöbeln schmutzig ( Schweiss-und Sonnencremspuren ) 90% Italiener , 10% Deutsche, Franzosen und Engländer , da kann sich jeder vorstellen wie laut es ist wenn sich mehrer Italiener unterhalten , im Restaurant und Bar war dies sehr störend. Essen war super , Personal sehr freundlich und hilfsbereit trotz Verständigungsschwierigkeiten.


Umgebung

2.0

Wasserflugzeug 20 min , haben Mantasafari mitgemacht , waren enttäuscht sehr viele Schnorchler und Boote die regelrecht Jagt auf die Tiere machten .


Zimmer

3.0

siehe Reiseverantstalter , wir haben gut geschlafen


Service

4.0

Wurden freundlich angenommen und sofort reagiert


Gastronomie

5.0

Essen war gut kleines Angebot aber lecker es gab sogar Schweinefleisch , hatten immer den gleichen Kellner der super war


Sport & Unterhaltung

2.0

Fitnesscenter nicht benutzt , Wellness immer wenn wir buchen wollten war kein Ansprechpartner vor Ort


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Mario (31-35)

Januar 2020

Leider komplett falsche Erwartungen an die Insel

2.0/6

Für den Preis leider nicht zu empfehlen. In der Preiskategorie gibt es viel besseres. Also dieses Hotel ist gebaut um das letzte Geld was noch drinnen ist raus zu pressen ohne Rücksicht auf die Umwelt. Das Hotel hat jetzt schon merkliche Gebrauchsspuren und es ist wohlgemerkt erst ein paar Monate alt... Wir haben das Hotel gewählt da die Zimmer "neu renoviert" und das Tauchgebiet rund um Bathala ziemlich bekannt ist. Also es fängt prinzipiell schon bei der Begrüßung an, kein herzlicher Empfang und der erste Eindruck wenn man auf die Insel kommt mit dem Pool, Restaurant und der Bar sagt schon einiges aus, das hier kein Maledivenflair aufkommen kann. Der Strand rund um die Insel ist größtenteils weggespült allein in unseren Zeit auf der Insel wurde der Steg zu den Wasserbungis 2x um ein paar Meter verlängert. Wenn ihr schon diese Insel bucht spart euch zumindest den Aufpreis für die Wasserbungis und zwar aus folgenden Gründen: Zu Laut, Wellen schlagen an die Treppe und bringen den Bungalow zum Vibrieren, von der Stiege aus kann man nichts ins Wasser wegen der Wellen und die Treppe ist so rutschig das man ziemlich aufpassen muss. Positive Seiten hat es nur wenige uns hat z.B. die Tauchschule den Urlaub gerettet welche wirklich professionell und herzlich geführt wird. Uns hat z.B. nur diese herzlich von der Insel verabschiedet. Unser Kellner war auch sehr herzlich und immer zuvorkommend und höflich. Das Management und sonstiges leider eine Katastrophe (Italienische Animation, Rezeption unfähig...) Das ist eine speziell kritische Bewertung des Hotels, da unsere Erwartungen leider nicht erfüllt wurden im Vergleich zu anderen Inseln...


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Andreas (61-65)

Dezember 2019

Sehr schönes Domizil zum Tauchen und Schnorcheln

6.0/6

Wir waren zum Tauchen im Sandies Bathala. Da wir die Insel von früher nicht kennen, können wir sie nicht mit damals vergleichen. Uns hat die Insel und die Anlage sehr gut gefallen. Das Publikum waren um Weihnachten zum Großteil italienische Familien, dennoch war es sehr ruhig und erholsam. Das Riff ist schön zum Schnorcheln, allerdings kann es gelegentlich starke Strömung geben. Genial fanden wir die Nachttauchgänge mit Haien am Hausriff. Auch die Ausfahrten zur Bathala Maaga Kan Thila fanden wir wegen der vielen Grau- und sonstigen Riffhaien phänomenal. Das Personal war ausgesprochen hilfreich und sehr freundlich. Das Essen fanden wir angesichts des Preis-Leistungsverhältnisses und der geringen Größe des Resorts sehr gut.


Umgebung

6.0

Zimmer

5.0

Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Michael (51-55)

Dezember 2019

Top Tauchurlaub auf kleiner Barfußinsel

5.0/6

Wir haben Sandies Bathala aus zwei Gründen gewählt. 1. Tauchen 2. Neue Insel bzw. kpl. renoviert (--> Nur Bilder ab Sommer 2019 sind aktuell). Wir waren schon häufiger auf den Malediven zum Tauchen uns suchten eine kleine, legere Barfußinsel.


Umgebung

5.0

Insel (Achtung, viele alte Bilder der Insel auf dieser Seite, nur Bilder ab Sommer 2019 sind aktuell) Schöne kleine legere Barfußinsel. Viele Italiener. Einige Deutsche, meist Taucher. Teilweise schöne Strandabschnitte, man kann aber nicht überall barfuß ins Wasser. An manchen Strandabschnitten wurde Sand weggespült, hier muss der Strand verbessert werden (Reste vom Umbau der Insel). Wir haben gesehen wie der Manager um die Insel gegangen ist und die nächsten Tage aufgeräumt wurde. Im Zweifel v


Zimmer

6.0

Bungalows Nagelneu, toll ! DIe ganze Insel wurde neu aufgebaut. Wer aber auf einer 4-Sterne Malediveninsel europäischen 4-Sterne Standard erwartet benötigt ein anderes Reiseziel. Open Air Dusche, toll ! Natürlich liegen dann Blätter in der Dusche oder es kommen ein paar Ameisen an. Macht aber nichts, dafür gibt es ja die Gekkos. Wir fanden die Bungis geräumig und ansprechend wenn auch minimalistisch. Es gibt keine Minibar, hat uns nicht gestört. Es sind immer ausreichend Wasserflaschen auf dem Z


Service

5.0

Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Allerdings befindet man sich auf den Malediven, Wünsche oder Anmerkungen bzgl Zimmer oder Strand werden nicht immer sofort umgesetzt.....


Gastronomie

5.0

Essen War reichlich. Aus unserer Sicht gutes Buffet, gutes Live Cooking, freundliches Personal. Da die Insel nicht riesig ist gibt es natürlich auch kein riesiges Buffet. Getränke waren im AI unserer Meinung nach ausreichend. Es werden keine Plastikflaschen oder Dosen ausgegeben da man diese sonst am Strand verteilt findet. Ebenso macht es Sinn keine Gläser auszugeben auf einer Barfußinsel. Kritik? Speisesaal ist minimalistisch, alles weiß gestrichen. Daher fehlt ein wenig Atmosphäre und Wärme.


Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeit? Bei uns Tauchen, Schnorcheln, Relaxen. Tauchschule. Das Tauchteam rund um Miro, Dani und Valentina ist absolut Top. Es hat sehr viel Spaß gemacht, die Tauchschule wird sehr professionell und freundlich geführt und ist sehr gut organisiert. Einchecken in der Tauchschule, Briefing vor den Tauchgängen, alles Top. Die Dhoni Crew ist herausragend gut und freundlich. Vielen Dank nochmal für tolle Tauchgänge und eine nette gemeinsame Zeit. Kritik? Keine. Tauchplätze ....sind Spitze, viel F


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Katrin (46-50)

November 2019

Wir waren sehr enttäuscht

4.0/6

Wir waren insgesamt enttäuscht. Die Villen sind sehr nett, die Strände gut, aber das Restaurant und die Bar eine Katastrophe.


Umgebung

5.0

Mit dem Wasserflugzeug dauert der Transfer ca. 20 Minuten. Schade ist, dass die Insel nicht wirklich toll bewachsen ist. Es gibt keinen Palmengesäumten Weg wie auf vielen anderen Inseln. Der Sand ist relativ stark mit groben Steinen durchzogen, sodass das Barfußlaufen manchmal etwas schmerzt.


Zimmer

6.0

Die Villen sind sehr nett, weil alles neu renoviert wurde. Was allerdings fehlt, ist eine Abtrennung auf den Terrassen bei den Wasservillen. Leider gibt es auch keine Minibar. Es werden jeden Tag 2 Flaschen Wasser aufgefüllt und man kann sich Tee oder löslichen Kaffee kochen. Die Zimmer sind wie oben erwähnt neu und unserer Meinung nach sehr nett eingerichtet. Natürlich ist das "weiß" der Villen und der Einrichtung Geschmackssache. Die Betten sind sehr gut. Leider fehlt eine Seife zwischen den b


Service

3.0

Der Service war für uns ein absolutes no go mit Ausnahme unseres Roomboys und dem Team an der Bar. Die Kellner arbeiten nach einem uns unverständlichen System. Will heißen, jeder Kellner hat festgelegte Gäste (abhängig von der Zimmernummer), die er bedient. Das hat zur Folge, dass andere Kellner an den Tischen vorbei laufen bzw. dumm rumstehen ohne zu arbeiten, oder konfus nach ihren Gästen Ausschau halten. Mit ein bisschen Pech gibt es dann nur 1 Getränk am Abend oder die Teller werden nicht


Gastronomie

3.0

Die Auswahl ist deutlich geringer, als auf allen anderen Inseln, die wir bislang besucht haben. Leider kommen die maledivischen Gerichte viel zu kurz. Dafür gab es Broccoli, Blumenkohl und den italienischen Gästen geschuldet viel Pizza und Nudeln. Der Nachtisch war gut, aber auch hier kaum Auswahl. Das Restaurant hat Sand und ist auch komplett in weiß gehalten. Allerdings fehlt jegliche Gemütlichkeit. Schäbige weiße Plastikstühle, keine Kerzen oder sonstigen Dekoartikel. Tische sehr eng beisamm


Sport & Unterhaltung

6.0

Das Hausriff ist sehr nah am Strand bzw. den Wasservillen. Die Insel ist bislang die einzige Insel, die man komplett umschnorscheln kann. Das hat uns super gefallen. Die Korallen sind -wie überall- abgestorben, aber die Fischwelt ist sehr nett. Kleine Haie gibt es ohne Ende, dazu Schildkröten, Stachelrochen, Muränen, Feuerfische und insgesamt viele Fischschwärme. Andere Angebote haben wir nicht genutzt.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Christian (51-55)

Oktober 2019

Gerne wieder - aber mit einem "aber"!

5.0/6

Wir haben Bathala nun das zweite Mal besucht (2 Wochen), nachdem wir vor rund 8 Jahren schon mal auf dieser Insel waren. Somit können wir auch einen guten Vergleich zur Situation vor und nach dem Umbau herstellen. Grundsätzlich ist die Insel mit seinen neuen Bungalows als auch Wasservillen ansehnlich geworden, bietet allerdings keinen allzu grossen Komfort. Dies liegt am puristisch gehaltenen Gesamtkonzept. Die Strandbungalows sind geräumig und bis auf die Nummern 144 - 146 alle an einer guten Lage. Besonders zu empfehlen sind die Nummern 137 - 143. Dass alles aber auch wirklich alles in weiss gehalten wurde, ist Geschmacksache. Wir empfanden es ein wenig zu steril und gerade der Essbereich strahlt ob dieser Farbgebung eher eine Krankenhaus-Atmosphäre aus und passt unserer Meinung nach nicht zu einem Maledivenfeeling. Aber wie gesagt: Geschmacksache. Von Bauschutt oder wie in anderen Bewertungen geschrieben von steinigen Stränden haben wir nichts gesehen oder gemerkt. Klar hat es wegen der Korallenbleiche viel Korallenbruch nach jeder Flut, welcher aber umgehend vom Personal entfernt wird - ist zur Zeit eine Sisyphusarbeit. Sämtliche Einrichtungen sind sehr sauber und werden gepflegt. Der Service ist hervorragend. Das Essen ist von guter Qualität und ausreichend, allerdings nicht sehr abwechslungsreich. Aber herje: das ist Klagen auf hohem Niveau. Die Gästestruktur ist vornehmlich aus Italien, Polen, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein - keine Chinesen, was ein grosser Pluspunkt ist. An den Abenden gibt es unaufdringliche Unterhaltung des Teams um Filipo. Hat Spass gemacht! Keine laute oder stundenlange Animation mit Rambazamba etc. - also eher ruhig und damit auch erholsam. Was unserer Meinung nach nicht geht, ist die Einrichtung der Bar: die Stühle sind derart unbequem, dass man nach kurzer Zeit lieber wieder in oder vor den eigenen Bungalow wollte. Hier ist noch ein grosser Nachholbedarf in Sachen wie man eine Bar gemütlich einrichtet. Das geht wesentlich besser wie wir es von anderen Inseln kennen. Das Hausriff ist wie überall zu grossen Teilen zerstört und tot. Einzig die Strecke von Pool-Jetty zum gegenüberliegenden Jetty bietet noch einige Korallen. Der Rest ist Wüste - leider. Dafür wartet das Riff mit sehr vielen Fischen (viele Haie, Adlerrochen, Schildis, etc.) auf und hat jeden Tag grosse Lust auf Schnorcheln gemacht. Alles in allem: man Bathala grundsätzlich empfehlen, sofern man auf Luxus verzichten kann!


Umgebung

6.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Paul (66-70)

Oktober 2019

ein perfekter Ort zum Schnorcheln und Tauchen

5.0/6

Die Hotelanlage ist ganz in weiß gehalten; ein Urlaub kann ganz leger abgehalten werden; der überwiegende Teil der Gäste stammt aus Italien;die Zimmer sind sehr geräumig; während die meisten Bungalow am Strand nur einen eingeschränkten Meerblick haben - wegen der vorstehenden Bepflanzung - sind die Wasservillen von derLage perfect gelegen mit einem sehr geräumigen Badezimmer, einem Schlafzimmer mit zusätzlicher Couch und einer vorgelagerten Terrasse; mittig auf der Insel liegt der Speisesaal - offen nach 3 von 4 Seiten, mit der Möglichkeit des Verschlusses durch Kunststoffraffer; an der kleinen Rezeption schließt sich die Bar an; an einer Seite des Strandes liegt der Swimmingpool auf erhöhter Fläche; abgerundet wird die Anlage durch einen kleinen Shop


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Pet (41-45)

Oktober 2019

Nichts bleibt, wie es mal war.

3.0/6

Wir, Pet (45) und Ray (54), waren vom 16. Oktober bis 30. Oktober 2019 zu Gast auf (Neu-) Bathala. Hier unsere ganz subjektive Einschätzung: "Früher war alles besser" und auch wir hatten diese Worte im Kopf, als wir ankamen. Der allererste Eindruck war "weiß". Das ist die neue Farbe dieser schönen kleinen Insel. Es ist der Versuch, etwas edler erscheinen zu lassen, das in einem natürlichen Ton viel ansprechender wäre. Ganz ehrlich, das "alte" Bathala bedurfte einer Sanierung, keine Frage. Manche Sonnenliegen waren damals derart verrottet am Strand gelegen, dass man dachte, es wäre Treibgut. Jetzt fand ein Total-Umbau satt. 24 Wasserbungalows, völlig lieblos und wie eine Containerstadt erscheinend, wurden neu an der Ostseite der Insel aufgestellt. Während unseres Urlaubs war es ein Abenteuer und sicherlich auch ein Gefahrenpunkt, zu Ihnen zu gelangen, da der Holzsteg zu kurz gebaut wurde und man provisorisch ca. 7m mit einem Metallgestellen und Sandsäcken überbrücken musste. Bei Flut und bei Sturm ging es dort ganz schön ab. Ich als bekennender "Schisser" hätte dort keine Nacht verbracht. Es fehlt jegliche Art von Freundlichkeit, aber vielleicht kommt das ja noch in Form von Accessoires. Die Bungalows auf der Insel selbst sind jetzt zahlreicher und kleiner, haben auch noch immer dieses charmante Außenbad, das jedoch an manchen Stellen bereits Rostflecke aufweist. Für uns das Schlimmste war jedoch, dass die Strohdächer jetzt durch Blechdächer ersetzt wurden. An sich kein Ding, wenn nachts nicht permanent diese kleinen trockenen harten Früchte von den Bäumen runterfallen würden, die einen derartigen Lärm erzeugen, dass wir in der ersten Nacht dachten, ein ausgewachsener Affe tanzt da oben Samba. Jeder Regentropfen ist zu hören. Sehr störend den ganzen Urlaub hindurch. Das Barfuß-Laufen auf der Insel ist jetzt ein Spiesruten-Lauf geworden. Das ist kein weicher Sand mehr, sondern Kies. Also, vergesst nicht, Eure Schuhe einzupacken. Das Essen selbst ist gut, kann aber nach unserem Geschmack mit dem damaligen Angebot bei weitem nicht mithalten. Durch den Besitzerwechsel - jetzt in italienischer Hand - hat sich auch das Klientel verändert und auch die Essenszeiten. Mittag gibt es ab 13 Uhr - eine ungünstige Zeit für die rar gewordenen Taucher, deren Treffpunkt bereits wieder um 13.45 Uhr ist, um die zweite Ausfahrt das Tages um 14.30 Uhr genießen zu können. Abends öffnet das Restaurant erst um 19.30 Uhr; für uns persönlich war das immer recht spät. Man findet jetzt Pasta und Pizza auf dem Buffet. Es gibt noch dieses traditionelle einheimische Essen, jedoch in geringerer Auswahl. Vieles hat sich ständig wiederholt. Aber wie gesagt, es hat geschmeckt und meiner Meinung nach wäre es nicht fair, etwas anderes zu schreiben. Das angesprochene veränderte Klientel besteht jetzt aus Italienern, die 90% der Gäste ausmachen. Man findet jetzt auch Familien mit Kleinkindern hier. Ergo - Kindergeschrei und typisch italienische Unterhaltungen überall auf dieser kleinen Insel. Wenn man Pech hatte, so wie wir, dann fand das gleich alles im Nebenbungalow statt. Bitte nicht falsch verstehen! Ich liebe Italien und die Menschen dort. Bei unserer Buchung im April konnten wir davon jedoch nichts wissen. Es ist meiner Meinung nach eine wichtige Info, dass es jetzt keine "adults-only" Insel mehr ist. All inclusive ist jetzt Standard auf Bathala. Der Cappuccino muss jedoch den ganzen Tag - auch beim Frühstück - immer extra bezahlt werden. Wo bleibt hier der italienische Einfluss? :-) Leider ist die Bequemlichkeit in der Bar gänzlich verschwunden. Damit ist auch zu erklären, warum das Shisha-Rauchen auch nicht mehr angeboten wird - sehr sehr schade. Bezüglich dem Tauchen darf und muss man erwähnen, dass der gewohnt sehr gute Standard von Werner Lau von der Crew erhalten und auch umgesetzt wurde. Alles top organisiert. Wenn man jetzt als Einzeltaucher auf die Insel kommt, muss man aber leider damit rechnen, dass kein Boot zur Ausfahrt startet, da es fast keine Taucher mehr gibt. Der Service im Restaurant und in der Bar war stets einwandfrei. Der Barleiter, "Mr. Ruwanka", hat uns den Urlaub sehr verschönt mit seiner sehr freundlichen Art. Lieben Dank dafür!! Unser Fazit: Wir werden dort keinen Urlaub mehr verbringen. Es sind einfach zu viele Dinge geändert worden, die nicht mehr unseren Vorstellungen von Urlaub entsprechen. Ich wünsche Bathala und allen Menschen dort alles Liebe und Gute:-)


Umgebung

5.0

Mit dem Wasserflugzeug ca. 20 min von Male entfernt. Es wurde ein neue Plattform vor der Insel eingerichtet


Zimmer

4.0

ausreichend groß; Bungalows sind jedoch sehr hellhörig; das Blechdach ist furchtbar bezüglich Lärm


Service

6.0

stets einwandfrei


Gastronomie

4.0

Essen schmeckt; es fehlt jedoch das Angebot von mehr traditioneller Küche; und auch die Speisenabwechslung hat Luft nach oben


Sport & Unterhaltung

4.0

Wassergymnastik, zeitweise auch Yoga; es gibt Angebote


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Timo (46-50)

Oktober 2019

Schöne Insel, aber...

4.0/6

Die Insel hat im Sommer 2019 nach komplettem Neubau wiedereröffnet. Alle Bungalows sind neu gebaut und zum ersten Mal sind Wasserbugalows dazugekommen. In Verbindung mit der gehobenen Preisklasse sind die Erwartungen sehr hoch gewesen bei uns. Dies war schlussendlich auch der Grund unserer Enttäuschung an der Insel, das schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis! Es gibt nur eine Verpflegungspauschale und die lautet All inklusive, leider sind doch nicht alle Getränke inklusive. Dies sollten sicherlich die Reiseanbieter beim Verkauf besser erläutern, dann gibt es auch keine Missverständnisse. Dennoch erwarte ich vom „All inklusive“ eine Minibar im Zimmer, damit ich nicht wegen jedem Kaltgetränk zur Bar laufen muss. Hier ist zu erwähnen, dass kein Bungalow mit einem Kühlschrank ausgestattet ist. Ansonsten ist die Einrichtung der Bungalows sehr modern und hat uns gefallen, obwohl uns richtige Schränke besser gefallen hätten, als die freien Ablagen für unsere Kleidung. Zumindest ein paar Schubladen. Das Essen ist gut, es fehlt aber ganz klar an der dekorativen und anspruchsvollen Präsentation des Buffets. Es ist sehr Minimalistisch und es fehlt die Abwechslung. Die Insel wird hauptsächlich von Italienern besucht somit gibt es immer Pizza und Pasta. Ansonsten gibt es immer Fisch und Fleisch in guter Qualität. Das Restaurant gleicht eher einem Schnellrestaurant und ist mit seinen Plastikstühlen und Plastiktischen sehr einfach gehalten. Die Beleuchtung ist sehr grell, zumindest am Abend hätten wir gerne mehr Ambiente gehabt. Tischdecken und etwas Deko z. B. Blütenblätter und Kerzen hätten ein besseres Ambiente gegeben. Die Bar ist ein überdachter Platz, aber ein Barfeeling entsteht hier bestimmt nicht. Es sind zum großen Teil wieder die Plastikmöbel aus dem Restaurant und ein paar weißgestrichene Holzmöbel. Sie sind weder bequem für einen gemütlichen Abend in der Bar, noch sorgen sie für ein ansprechendes Bardesign. Auch hier fehlt die „Liebe zum Detail“. Kleine Schüsseln mit z.B. Nüssen und Kerzen wären ein Anfang. Das Personal ist durchweg freundlich, wobei keine deutschsprachige Verständigung auf der Insel vorhanden ist, natürlich kommt man mit englisch auch zum Ziel. Die Unterwasserwelt bietet Schildkröten, Rochen, Mantas, Moränen und viele bunte Fische. Die Korallen haben leider wie überall auf den Malediven ihre Farben verloren. Hier und da sind leider immer noch Baustellenreste im Strand die sicherlich nicht immer einfach zu bergen sind, aber es sollte gemacht werden! Der Insel fehlt es unserer Meinung nach nur an Liebe zum Detail, dann stimmt irgendwann auch das Preis-Leistungsverhältnis!


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Kühlschrank mit Minibar fehlt!


Service

5.0

Gastronomie

5.0

Essen sollte mehr Abwechslung sein und die Wärmebehälter sollte wärmer eingestellt werden, damit das Essen auch heiß ist.


Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Jitka (56-60)

Juli 2019

Finger weg vom neuen Sandies Bathala!

1.0/6

Neu eröffnete, renovierte Insel wurde zum Alptraum unseres Urlaubs, Gott sei dank nach 3 Tagen haben wir die Insel gewechselt). Nach dem ersten Sturm halbe Insel verwüstet und trotzdem lassen sie Gäste dorthin ankommen! Kein sicheres Zutritt ins Wasser, Baureste, Betonstücke überall am Strand, im Wasser. Kein weicher weisser Sand, den ich von Malediven kenne. Schlechtes Essen, das ich auf Malediven je gegessen habe. Nettes Personal. Schöne Villas. Schöner Riff mit vielen, vielen Fischen. Am Abend Entertainment Shows wie in der Türkei, auf Mallorca... Gästestruktur: polnische und italienische Gesellschaft, die nicht Ruhe, Schorcheln und maledivischen Flair sucht, sondern Spass...


Umgebung

3.0

Zimmer

4.0

Service

5.0

Gastronomie

1.0

Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

1.0

Bewertung lesen

Günter (56-60)

September 2017

Bathala ein Traum

5.0/6

Unbeschreiblich freundliches Personal. Traumhafte kleine Insel. Traumhafter empfang . Minelie an der Rezeption ist sehr freundlich und kompetent ,man fühlte sich vom ersten Tag an wie im Paradies. Unser Bungalow 144 war super. Unser Housekeeper Anwar machte einen super Job, sowas kennen wir höchstens bei einem 5 Sterne Hotel. Sehr gutes und immer schmackhaftes Essen. Top Köche. Leider ist das Hausriff weitgehend Tod, aber schöne bunte Fische sind mehr als genug vorhanden. Tauchschule Lauer ist sehr professionell und frehndlich, meine Tauchtrainerin Lisa war super. Das die Insel stark Renovierungsbedürftig ist kann man nicht übersehen, aber die Freundlichkeit der Mitarbeiter gleicht sehr vieles aus. Das Personal ist wirklich bemüht dem Gast einen Traumurlaub zu beschehren. Für uns und auch anderen Gäste war es unverständlich das es so viele untätige Manager auf der Insel gab. Im schnitt für zwei Mitarbeiter einen Manager die den ganzen Tag in der Bar saßen und drinkten. Teilweise sehr unprofessionell. Das personal kann einem leid tun. Alles in allem trotz mehrheitlich schlechtem Wetter ein toller Urlaub unter sehr freundlichen Mensche. Wir flogen mit Etihad über Abu Dhabi, das war ein fehler. Etihad ist die schlechteste Airline die wir je nutzen und das waren einige. Schlechter Service, extrem wenig Platz alte Maschinen unprofessionelles Personal. Das schlimmste in ihrem Heimatflughafen Abu Dhabi beim Abfluf für ca 2000 Menschen eine Toilette die ich nicht näher beschreiben möchte sonst wir einem schlecht. Nie wieder Etihad. Der Heimflug verdarb uns schon fast den herlichen zwei wöchigen Urlaub.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Lami (51-55)

August 2017

Für Taucher okay

4.0/6

Das gesamte Personal war prima. Die bevorstehende Renovierung der Insel hat die Situatiuon beeinträchtigt. Bungalows renvierungsbedrftig, war uns aber bekannt.


Umgebung


Zimmer

4.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet

Z.T. Renovierungsbedürftig.


Service

Nicht bewertet

War prima.


Gastronomie

6.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet

War zu Beginn toll. Hat in den letzten Tagen wegen nachlassender Gäste in der Auswahl nachgelassen.


Sport & Unterhaltung

3.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Mich (56-60)

August 2017

es lohnt sich immer noch ... ein Inselparadies

5.0/6

Die Anlage ist schon in die Jahre gekommen (ca. 30 Jahre alt), aber immer noch ein Paradies. Die kleine Insel ist ideal zur Entspannung. Im August waren nur 20 Gäste da. Besonders hervorzuheben sind die vielen harmlosen Haie und Adlerrochen, die die Insel umkreisen.


Umgebung

6.0

einsame, ruhige Lage, großer Fischreichtum


Zimmer

4.0

Die Zimmer sind groß und praktisch eingerichtet. Die Außendusche ist besonders hervorzuheben.


Service

6.0

sehr, sehr freundlich und gut!


Gastronomie

6.0

Die Küche ist besonders hervorzuheben. Die Auswahl ist zwar begrenzt, aber die Qualität stimmt immer.


Sport & Unterhaltung

6.0

Wer gerne schnorchelt ist isehr gut aufgehoben. Beachvolleyball und Tischtennis ist möglich.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Angi (46-50)

Mai 2017

Immer wieder, mehr brauchst du nicht

4.0/6

***sind nun mal ***. Wer da mehr erwartet ist einfach auf der falschen Insel gelandet. Klar ist das eine oder andere renovationsbedürftig. Aber am ende des Tages hat man doch alles was man braucht, ein Bett, eine Outdoor- Dusche, gutes Essen (wir jedenfalls wurden immer satt) freundliches Personal und warum wohl fast jeder auf Bathala geht, eine mega Tauchschule.


Umgebung


Zimmer

3.0

Wie bereits erwähnt sind einige Zimmer renovationsbedürftig. Sie sind aber an der Arbeit.


Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Benno (31-35)

Mai 2017

Tolle ursprüngliche Malediven-Insel ohne Luxus

4.0/6

Tolle ursprüngliche Insel ohne Schnickschnack wie Wasserbungalow oder Pool! Trotz El Nino Schäden schönes Hausriff mit viel Fischsuppe! Top Tauchschule mit mega guten Tauchlehrern! Mega geile Tauchplätze in unmittelbarer Umgebung! Der Luxus der Insel ist, dass es hier keinen Luxus gibt! Mega freundliches Personal Super leckeres Essen


Umgebung

6.0

Tolles Hausriff Schöne Tauchplätze direkt um die Ecke


Zimmer

3.0

Wir hatten Bungalow 125, der renoviert war und eher gut war! Bungies sind dringend renovierungsbedürftig


Service

6.0

Alle Beanstandungen wurden umgehend behoben


Gastronomie

6.0

Mega leckeres Essen


Sport & Unterhaltung

2.0

Kaum Freizeitangebote! Gut so!


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Klaus (61-65)

Mai 2017

Empfehlenswert erst wieder wenn endlich renoviert

2.0/6

Es war unser 4.Besuch auf Bathala – denn eigentlich mögen wir die Insel sehr. Aaaaber …. die dringend notwendigen Reparaturen und Renovierungen sollten nun endlich in Angriff genommen werden !


Umgebung

2.0

Die Dächer der Bungalows schreien geradezu nach Erneuerung, Polster und Auflagen bei der Bar und für die Sonnenliegen sind einfach nur noch eklig, die Wege im Inneren der Insel zugewuchert, Tischtennis nicht nutzbar weil nur zerbrochene Schläger, öffentliche Toilette ein Graus, der hintere Steg nur noch baufällig …. und – und – und …. Während unseres Aufenthalts gab es einen Wechsel im Management und man hat fast unmittelbar mit Rodungs- und Grabarbeiten rings um die Bungalows begonnen – auch ni


Zimmer

2.0

Selbst in angeblich renovierte Bungalows regnet es durchs Dach, die Brause tröpfelt nur, Vorhänge sind schmutzig und abgerissen usw.


Service

6.0

Positiv sind nach wie vor die Küche, die Köche, die Kellner, die „Jungs“ bei der Bar und überhaupt die Belegschaft, die mit ihrer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft viele Mängel vergessen lassen.


Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

3.0

Das Riff hat leider sehr, sehr gelitten – intakte Korallen nahezu überhaupt nicht mehr vorhanden – für Nur-Schnorchler gibt es nur noch wenige Stellen, die interessant sind. Und leider ist Riffeinstieg 3 nicht mehr markiert und Nr.5 (der hintere Steg) gefährlich baufällig und Treppe nicht mehr vorhanden


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Thomas (51-55)

Mai 2017

Einfach toll

6.0/6

​Tja, offensichtlich ein schwieriges Produkt. Wie kann es sein, dass so viele Bathala nieder machen und gleichzeitig es so viele lieben? Es dürften die unterschiedlichen Anforderungsprofile sein, die es so weit auseinander driften lassen. Ich versuche es mal auf den Punkt zu bringen Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt, die Auswahl 3* entsprechend und sowieso wird das Essen ja selten kritisiert. Das Personal ist in allen Bereichen sehr freundlich und sehr zuvorkommend. Das war bei unserer ersten Bathala Reise so und hat sich auch nicht geändert. Schnorcheln und tauchen wird ebenfalls nie kritisiert. Letztlich geht es hauptsächlich um die Bungis. Das da was gemacht werden sollte kann man nicht weg diskutieren, aber auf unserer Prioritätenliste rangiert das nicht so weit oben. Zur Zeit sind 5 der 46 Bungis renoviert, sofern man das sagen kann. Sicher wird es in dem einen oder anderen Bungi auch rein regnen, aber sofern man nicht in der Hochsaison reist, kann man den Bungi auch problemlos tauschen. Es sollte sich einfach jeder mal überlegen, ob auf den Malediven ein super gelecktes Resort stehen muss. Viel mehr als das sollte man die Schönheit und Einfachheit dieser Insel genießen. Gepaart mit dem tollen Essen und der Freundlichkeit vermittelt diese Insel ein Gefühl, dass man zu Hause ist. Im übrigen soll jetzt weiter renoviert werden. Mein Fazit, einfach genau informieren und dann abwägen.


Umgebung

6.0

Perfekt


Zimmer

3.0

Aussenbad ist schon mal gut, das Bett war gut und die Klima auch. Über Details könnte man meckern (Wasserdruck, dunkles Zimmer oder was weiß ich noch alles) Geht uns aber am A. vorbei.


Service

6.0

aus unserer Sicht gibt es gar nichts zu kritisieren.


Gastronomie

6.0

lecker


Sport & Unterhaltung

2.0

Tischtennis gibt es, aber wir brauchen nichts.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Daniela (56-60)

April 2017

Tauchen und Relaxen ohne Beigemüse

6.0/6

Auf der Suche nach eine Swimmingpool-, Rambazamba- und Wellness-FREIEN Insel haben wir mit Bathala genau das Richtige gefunden. Wir wollten nichts als Ruhe und tauchen. Alles war sauber, einfach und zweckmässig und das Personal sehr freundlich. Das Essen war unerwartet abwechslungsreich, mit Liebe zubereitet und angerichtet und stets lecker. TAUCHEN: Das Team der Tauchbasis hat uns hervorragend betreut und uns unvergessliche Tauchgänge an der Insel und den umliegenden Riffen ermöglicht.


Umgebung

6.0

Hausriff genial, Strand weiss, Pflanzen üppig, viele tierische Bewohner wie Flughunde, Reiher, Echsen, Vögel, Krebse in allen Formen und Grössen. Ein kleines Paradies in das die Bungalows schön eingebettet sind.


Zimmer

5.0

Service

5.0

Gastronomie

6.0

Für das Wenig-Stern-Resort sehr abwechslungsreiches Buffet. Die Wahl ist immer schwer gefallen und alles war sehr ansprechend präsentiert. Sehr schöner, luftiger Raum.


Sport & Unterhaltung

6.0

Achtung: Wir wollten nur tauchen und schnorcheln, was anderes gibt es hier auch nicht und für uns war das auch gut so. Fantastisches Hausriff und tolle Tauchplätze in der nahen Umgebung.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Melanie W. (46-50)

April 2017

Eine Perle für Taucher - ohne viel Schnickschnack

5.0/6

Wir waren im Zeitraum 24.03.-07.04.17 zum 2.Mal auf der Insel (davor Feb.2015). Wir waren entsetzt über die sehr negativen Bewertungen in der jüngsten Vergangenheit und können diese nicht bestätigen. Die Insel ist eine 2-3 Sterne Insel und hier und da sollte mal was renoviert werden, aber insgesamt hatten wir einen tollen Urlaub - nicht zuletzt dank der vielen bekannten guten "Geister". Wer mehr Luxus möchte, dass muß eben auch mehr Luxus buchen bzw. bezahlen.


Umgebung

5.0

Die Insel liegt im Nord-Ari-Atoll ca. 1,5 Std Speedboot oder 20 Minuten Wasserflugzeug entfernt. Sie liegt sehr genial mitten drin zwischen den Tauch-Highlight der Malediven. Während unseres Aufenthalts waren wir ständig von Safari-Booten "belagert" und das spricht wohl für sich :-)


Zimmer

5.0

DIe Zimmer sind sehr einfach aber zweckmäßig ausgestattet. Bei den Bungalows gibt es Licht und Schatten :-). Wir hatten einen renovierten Bungalow "vorbestellt" aber zunächst einen Unrenovierte (Nr. 113) für 1 Nacht bekommen, aber auch der war ok. Er war sauber mit weißem halboffenes Bad und leiser Klimaanlage. Nach einer Nacht bekamen wir unseren "neuen" Bungi (138) - nun der war schon schicker und lag genial neben der Tauchsbasis. Es hatte den Vorteil, dass wir uns immer direkt nach dem Tau


Service

6.0

Der Service war insgesamt sehr gut: Unser Roomservice war sehr gut. Er kam 2 Mal pro Tag. Die Rezeption hat kurzfristig auch unsere ausgefallenen Wünsche erfüllt (Freunde kamen 4 Tage nach uns und wir bekamen die Bungis direkt nebeneinander - perfekt!!!). Unsere Kellner (Hussein) war flink und zuverlässig.


Gastronomie

6.0

Das Essen war (in Buffetform) ebenfalls sehr gut. Manchmal ein bisschen scharf, aber für uns genau richtig. Die Vielfalt war uns ebenfalls wollkommen ausreichend. Es gab viel Fisch und immer superleckere Desserts oder frisches Obst. Für die ganz Hungrige, denen die Zeit zwischen 14:30 und 19: 30 zu lange dauerte, gab es noch einen kleines Snack in der Bar. Aber mal ganz im Ernst - wer kann bei der tropischen Hitze so viel essen? Wir sind jedenfalls (trotz oft verzicht auf die verlockenden D


Sport & Unterhaltung

4.0

Nun ja, das war nicht wirklich vorhanden.... Es gibt ein erstklassiges Tauchcenter und eine Tischtennisplatte und einen gutbestückten Bücherschrank. Aber Animation gibt es hier - zum Glück - nicht. Das interessanteste Entertainmentprogramm befand sich rund um die Insel, denn das Hausriff ist wirklich klasse. Selbst "das" neue Luxus-Safari-Schiff die ScubaSpa kam mit ihren Gästen zu uns ans Hausriff...... Hier gab es wirklich alles: Adlerrochen, Schildkröten, Schwarmfischen in alles Farben, We


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Heide (56-60)

April 2017

Tolles Hausriff, Tauchplätze aber alte Bungalows

4.0/6

die Insel ist einfach schön, tolles Hausriff, tolle Tauchplätze in der Nähe, gute Tauchbasis, Essen ist sehr lecker, nettes Personal, die Bungalows sind etwas in die Jahre gekommen, Farbe blättert ab, im Badezimmer 3 verschiedene Sorten Fliessen, da muss unbedingt mal etwas getan werden,


Umgebung

6.0

Zimmer

3.0

Service

5.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Petra u Thorsten (31-35)

April 2017

Bathala überzeugt mit ursprünglichem Charm

5.0/6

Wir haben Bathala als ursprüngliches, tropisches Barfuß-Inselchen mit großem Erholungseffekt, herzlichem Personal, unglaublich schönem Riff und kristalklarem Wasser kennengelernt. Zugegeben waren wir nach den teils schlechten bis horrormäßigen Bewertungen aus jüngster Zeit schon etwas verunsichert was unsere Wahl betraf - dies hat sich aber während unseres Aufenthalts auf Bathala ziehmlich schnell als völlig unbegründet herausgestellt, dh. liegt mir diese Bewertung auch sehr am Herzen. Gleich vorab: das Maledivenklischee von Luxus wird hier nicht wirklich bedient - hier kommen Leute auf ihre Kosten die einfach die ursprüngliche Schönheit des indischen Ozeans genießen möchten... aber mal ehrlich, wer braucht schon einen Pool oder Jacuzzi wenn er die schönste 'Badewanne' vor der Bungalowtüre hat!? :) Unterkunft und Drumherum: Bereits bei der Ankunft wurden wir sehr nett in Empfang genommen und fühlten uns auf Anhieb angekommen und wohl. Die Insel und der Strand machten auf uns einen sauberen Eindruck (an das Bild von angeschwämmten Müll muss man sich, wohl oder übel, weltweit gewöhnen - Bathala ist hier keine Ausnahme, aber da kann auch kein Management was dafür – einfach mit besserem Beispiel vorrangehen und den Müll dahin bringen wo er schon vor seinen Umwegen hätte landen sollen). Die Bungalows, die Bar und der Essensbereich sind harmonisch ins Gesamtbild eingebettet. Da die Insel sehr klein ist dauert ein Inselrundgang nur knapp 10min. So hat man immer Gelegenheit die wunderschönen Sonnenauf- und Untergänge zu bestaunen. Die Bungalows sind, einigen anderen Bewertungen nach zu urteilen, scheinbar nicht alle auf dem selben Stand, mag sein dass die Hüttchen teilweise eine Renovierung benötigen - aber wirklich störend fanden wir keinen der kleineren Makel, allzumal wir den Bungalow größtenteils ohnehin nur zum Duschen und Schlafen genutzt haben. Wir waren mit dem uns zugeteilten Bungi sehr zufrieden - er hatte eine super Lage direkt am Wasser mit kleinem Sandstrand. Innen war er zweckmäßig und schlicht eingerichtet und dennoch für uns perfekt! wie alle Bungalows verfügte er über ein ‚OpenAir‘-Bad mit Dusche unter freiem Himmel! Die Klimaanlage hat einwandfrei für Abkülung gesorgt und auch die Dusche hat anstandslos Kalt- und Warmwasser geliefert. Unser Roomboy Anwar war stets um die Sauberkeit in und um unsere Unterkunft bemüht, kam zweimal täglich um den Bungalow vom reingeschleppten Sand zu bereinigen, und gelegentlich versüßte er uns unseren Aufenthalt mit hübscher Blumendeko auf dem Bett. Übrigends hatten wir weder Bettwanzen noch anderes Getier im Bungi, vielleicht haben wir aber auch einfach nicht gründlich genug danach gesucht ;) Verpflegung: Die Jungs in der Bar und im Buffetbereich waren sehr aufmerksam und stets um unser Wohl bemüht (sollte es wirklich auf traurige Tatsachen beruhen, dass das Personal seit Monaten nicht bezahlt wird, dann ziehe ich meinen Hut vor deren Arbeitsmoral - ich hatte immerzu das Gefühl dass sie ihre Arbeit motiviert und mit Freude machen!). Das Essen, welches in Buffetform angeboten wird, war immer sehr lecker und abwechslungsreich und die All-In-Getränkekarte hat, zumindestens bei uns, keine Wünsche offen gelassen. Zum Frühstück gab es div. Backwaren, Früchte, Omettes, Säfte, usw. und Mittags und Abends wurden Suppen, Fleisch, Reis- und Nudelgerichte, Fisch oder auch Gemüsegratins angeboten - und 'on top' gabs immer mega leckere, hübsch ganierte Desserts. Nachmittags konnte man in der Bar zwischendurch Kaffee und Kuchen naschen. Was wir absolut toll fanden - hier kann man sogar ganz entspannt und locker ohne Rücksicht auf DressCode beim Essen den Sand unter den Füßen genießen - Bathala ist wirklich eine Barfußinsel durch und durch! Übrigends bietet Bathala doch auch ein kleines Stück 'Luxus' -> gegen eine kleine Gebühr gibt es an der Rezeption w-lan welches auch immer zuverlässig funktioniert hat. Service: Bei kleinen Sonderwünschen oder Anliegen unsererseits wurde sofort darauf eingegangen und gehandelt - wir waren immer zufrieden mit dem Service! Wenn ich hier lese dass sich mancher als Gast wie 'das notwenidges Übel' gefühlt hat frage ich mich ob ich tatsächlich auf der selben Insel Urlaub gemacht habe!? - Uns wurde Zeit unseres Aufenthaltes immer das Gefühl vermittelt, dass man um unser Wohl als Gast bemüht war - wir haben hier auf Bathala ein sehr familiäres Miteinander zwischen Gästen und Angestellten erlebt/gelebt! Unterwasserwelt und andere tierische Bewohner: Es ist absolut toll zum Schnorcheln und Tauchen und bietet eine große Artenvielfalt an Meeresbewohnern. Leider sind die Korallen von der Umweltbelastung gezeichnet, aber dennoch herrscht hier großer Fischreichtum. Vom Jetty aus kann man direkt an der Riffkante einsteigen oder als Alternative dazu einen der fünf anderen Riffausgänge, die rund um die Insel verteilt sind, nutzen. Nicht selten konnten wir sogar vom Strand aus kleine Riffhaie und Rochen beobachten. Die Tauchschule können wir nicht beurteilen, da wir ‚nur‘ Schnorchler und Sonnenanbeter sind. Aber auch an Land gibt es tierische Inselbewohner zu entdecken – kleine Agamen, Reiher, Krebse, Flughunde und natürlichen den heimlichen Star der Insel – das rote Katerchen ‚Ginger‘. Da wir, als Katzenliebhaber, bereits vor unserem Reiseantritt im Internet auf ihn aufmerksam geworden sind fiel uns dank ihm die finale Entscheidung der Inselwahl noch leichter! Er freut sich übrigends sehr über kleine Mitbringsel in Form von Leckerchen =^..^= Im übrigen hat uns das vielseits bemeckerte kaputte Boot nicht gestört, aber wer seiner allgemeinen Unzufriedenheit noch das finale Krönchen aufsetzten will wird sich sicher daran stoßen… wir haben lieber das wunderbare tropische Flair und das glasklare Meer bestaunt und genossen anstelle in Bungalow und Anlage nach bröckeligen Putz oder ähnlichen Dingen zu suchen - dazu war uns die kostbare Zeit die wir dort hatten zu schade... um ehrlich zu sein war es uns so unwichtig dass wir es die ersten paar Tage noch nicht mal wirklich wahrgenommen haben weil uns all die schönen Dinge so in den Bann gezogen haben. Ohne Zweifel, jeder hat eine andere Wahrnehmung - deswegen will ich zu meiner Verteidigung sagen: wen das Boot stört, dem will ich diese Ansicht auch nicht nehmen - ich gönn sie ihm von Herzen ^^ Fazit: verliebt! für uns war es einer der schönsten Urlaube die wir bislang verbringen durften. Hier gibt es neben einer Bilderbuchlandschaft noch ein anderes wertvolles Gut - ganz viel Ruhe... vielleicht gerade weil das Boot kaputt ist und keinen Lärm mehr macht... man weiß es nicht... man weiß nur - ist ein Aufreger weg findet sich gewiss ein neuer wenn man dem so will... ;) Für mein Empfinden stimmt hier Preis/Leistung im großen und ganzen – wer mehr will muss entweder mehr zahlen oder nach Ägypten fahren…


Umgebung

6.0

Bathala ist ein kleines Fleckchen inmitten des indischen Ozeans. Umgeben vom Hausriff mit großer artenielfalt bietet es Schnochlern und Tauchern jede Menge Meeresbewohner zu entdecken. Die Insel ist sehr grün und ist rundum eingesäumt on weißem Sandstrand. Mit dem Wasserflugzeug haben wir Bathala in gut 20min erreicht.


Zimmer

5.0

Die Zimmer bzw. Bungalows sind sehr einfach aber zweckmäßig. Sie verfügen über Bett, Schrank, Kühlschrank und ein Open-Air-Bad mit Waschbecken, Dusche und Klo. Unser Bungalow Nr.144 gehört wohl zu den bereits renovierten Hüttchen - scheinbar sind nicht alle Unterbringungen auf dem selben Stand. Wir haben uns sehr wohl in unserem Bungalow gefühlt - er war stets sauber (2x am Tag Reinigung durch Roomboy) und die Klimaanlage sowie die Sanitäranlagen haben immer zuverlässig funktioniert. Wir haben w


Service

5.0

Wir haben das Personal von Bathala als sehr freundlich und bemüht kennen gelernt und haben ein familiäres Miteinander erlebt. Die Angestellten haben sich auch stets um unser ein oder anderes anliegen gekümmert - wir haben uns sehr wohl und gut umsorgt gefühlt!


Gastronomie

6.0

Das Buffet ist nicht sehr groß und bietet dennoch täglich Abwechlung und eine gute Auswahl an div. Speisen - Fleisch, Fisch, Reis-, Gemüse- und Nudelgerichte, hübsch garnierte Desserts, Fruchtsäfte, Backwaren... das Essen war immer sehr gut!!


Sport & Unterhaltung

5.0

Wer auf Bathala reist sollte nicht zu hohe Ansprüche an das Freizeitangebot haben - hier kommen Schnorchler, Taucher, Wasserratten und Sonnenanbeter auf ihre Kosten. Das Hausriff, welches man durch 6 Riffausgänge rund um die Insel erteilt, bietet eine große Artenielfalt an Meeresbewohnern! Es gibt noch ein kleines Büchersammelsurium und einen Tischtennisplatte... und, on top, gaaaanz viel Ruhe zum relaxen - uns war nie langweilig! ;)


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Pit (56-60)

März 2017

Bathala war schon besser

4.0/6

Bungalow und Bäder eher gewöhnungsbedürftig. Essen super. Services Top. Wir waren zum 5. mal auf Bathala und haben bisher die Unterkunft wegen der entspannten Atmosphäre und dem mehr als gutem Essen, freundlichem Service und vor allem dem entspannten Tauchen in Kauf genommen. Leider war das tauchen in diesem Jahr nicht so schön und locker. Zum einem hat das Hausriff ein wenig gelitten und zum anderen war an einigen Tagen nur ein Tauchdoni verfügbar. Und es wurde zum Teil recht eng auf den Booten, wen man überhaupt einen Platz bekam. Die Basisleitung unter Kathi und Florian hat alles getan um die Probleme zu überspielen trotzdem war das Tauchen nicht so entspannt wie in den letzten Jahren. Meiner Meihnung nach wenige/zuverlässige Tauchboote.


Umgebung

6.0

Zimmer

3.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Sabine (51-55)

März 2017

Stark renovierungs- und pflegebedürftige Anlage

2.0/6

Die gesamte Anlage ist leider in keinem optisch schönen Zustand, von Gartenpflege bis Bungalows. Das liest man im In den Foren, das stimmt auch - wir waren in gewisser Weise vorbereitet - doch schön ist es so nicht. Das Essen war stets frisch und wirklich sehr schmackhaft, auch viel frisches Obst. Cocktailauswahl im AI: im Grunde nicht vorhanden, schade. WLAN - soll an der Rezeption frei sein - war es nicht. Es hat nur 2x funktioniert. Ein Trauerspiel mit diesem Hotspot. Ich hatte mir aber Datenvolumen im Airport gekauft - Ooredoo SIM - hat so bestens funktioniert. Die Insel als solche ist sehr schön, herrlicher weisser, feiner Sand und kristallklares Wasser, Fischreichtum top - Korallenbleiche. Das Riff zum Schnorcheln/Tauchen ist nah, an einigen Stellen verbleibt auch Platz zum Schwimmen bei Flut - es hat uns diesbezüglich gefallen.


Umgebung

3.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
2.0
Restaurants & Bars in der Nähe
2.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

2.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
2.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
2.0
Größe des Badezimmers
2.0

Service

4.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
4.0

Gastronomie

4.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

2.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
2.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.5
Zustand des Hotels
2.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
2.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Flo (26-30)

März 2017

Eine Insel mit ungenutztem Potenzial

2.0/6

Wir waren bereits zum 2. Mal auf Bathala, daher kannten wir die Insel und haben sie trotz der zunehmend negativen Rezensionen erneut gebucht. Es macht den Eindruck, dass man sich auf der Tatsache ausruht -noch- ausgebucht zu sein. Die Bungalows verfallen vor sich hin, Strom funktioniert zu 50% des Tages nicht, die Zimmer sind schmutzig, Dächer haben Löcher bzw werden neu gedeckt während sie durch Gäste belegt sind.. und das Wasser tröpfelt lediglich aus dem Hahn. Wir sind Gäste, die mit relativ wenig zufrieden sind und kannten Bathala wie gesagt, aber das ist leider kein Zustand mehr, den man akzeptieren kann. Aber es ist nicht alles schlecht. Die Tauchbasis unter Kathi und Flo versucht wirklich ihr Bestes gegen die Laune mancher Gäste aufgrund besagter Probleme zu kämpfen und einem den Urlaub zu versüßen. Dieses Engagement und das wirklich sehr gute Essen sowie der freundliche Service auch im Barbereich retten dem Management zur Zeit noch den Ar*** vor vielen zerstörenden Bewertung. Für das gleiche Geld erhält man auf anderen Inseln deutlich mehr. Ich war ein Bathala-Fan nach unserem ersten Urlaub dort. Auch trotz der damals bereits nicht optimalen Bungalows. Jedoch hatte diese wasserbungalowfreie Insel einen sehr besonderen Charme aufgrund der Einfachheit und der geringen Größe. Nun aber muss ich wirklich (LEIDER) davon abraten hier Urlaub zu machen. Einzig Taucher könnten durch die Tauchbasis und ihre Abwesenheit zum Tauchen noch Trost finden. Für alle anderen Urlauber empfehle ich defenitiv: Nicht buchen! Ich hoffe, dass sich diese Situation ändern wird, da die Insel sehr viel Potenzial hat.


Umgebung

3.0

Einfache Insel mit zumeist schönem Strand, allerdings muss man beim Bungalow Glück haben. Manche haben faktisch keinen Strand, sondern nur Steine vor der Tür. Alles vom südlichen Steg Richtung Westen ist leider nicht zu empfehlen. Es liegt (wohl seit einiger Zeit) ein defektes Boot in der Lagune, 5m vom Strand, auf Sand auf. Das kaputte Dach (ca. 5x3m) steht beim Steg zischen den Palmen. Hierum wird sich nicht gekümmert. Es gehört wohl der Firma AAA, welcher mehrere Inseln gehören, aber scheinba


Zimmer

2.0

Stromausfall an 50% des Tages -> also in der Zeit keine Klimaanlage oder Möglichkeit zum Aufladen von Kameras & Co. Wasserhahn tropft lediglich, Pumpen reichen wohl nicht für mehr. Putz fällt von den Wänden. Unsauber, geringelte Haare auf der Klohrolle und Bremsspuren in der Toilette bei Anreise, Fußboden im Bad sah um die Toilette entsprechend aus.


Service

5.0

Gut. Wie überall gibt es bessere und schlechtere Mitarbeiter, aber im Großen und Ganzen eines der absoluten Stärken dieser Insel. Leider können Mitarbeiter nur mit dem Werkzeug arbeiten, dass ihnen von der Leitung an die Hand gegeben wird, daher nur 5/6.


Gastronomie

6.0

Lecker! Neben dem Service die andere Stärke dieser Insel. Leckeres Curry mit Reis sowie andere lokale Spezialitäten. Und für Leute, die einheimisches Essen von zumeist Köchen aus Bangladesch nicht mögen, gibt es auch jeden Tag frische Pasta mit 2 verschiedenen Soßen zur Auswahl, frisch vor der Nase zubereitet. Das leckere Obst, welches ebenfalls direkt vor den Augen geschnitten wird und in dieser Gegend einfach mal traumhaft schmeckt, rundet den Gaumenschmaus ab :)


Sport & Unterhaltung

5.0

Tauchen, Schnorcheln, Schwimmen, Tischtennis, Sonnenbaden Aber das ist auch ok. Wer mehr will, muss auf eine andere Insel, aber über sowas erkundigt man sich vorher. Die Tauchbasis von Werner Lau hat zwar stolze Preise, aber bietet auch etwas für das Geld. Ich habe nicht wirklich viel Erfahrung und Vergleiche dazu, aber muss sagen, dass ich mich dort sehr wohl gefühlt habe. Tauchpakete vorzubuchen lohnt sich übrigens sehr beim Preis! Beim Schnorcheln wird man auch reichlich mit dem Fischreicht


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Andrea (46-50)

März 2017

Bathala wenn sich was ändert

3.0/6

Die Insel ist schön aber das Hotel müssen sie dringend was machen. Sehr Renovierungsbedürftig. Aber das SChnorchel und Tauchen ist gut.


Umgebung

5.0

Es ist eine süße kleine Insel,gut zum Relaxen und Schnorcheln.


Zimmer

2.0

Die Zimmer sind in einem runtergekommenden Zustand,die Bäder die draußen sind, ist ja nicht schlecht, aber alles kaputt,mache haben giftige Raupen im Zimmer,wir hatten rießen Armeisen.Mußten immer das Licht anlassen,damit sie verschwinden.Sauber gemacht wird so gut wie nie,das heißt nur ausgekehrt,Frisches Bettzeug ist nicht.


Service

2.0

An der Repzeption ist kaum einer da und wenn so ungefähr....wenn es sein muss.Da viele (90%) Deutsche sind,wäre es angebracht,das auch welche an der Repzeption stehen,grade auch für welche die kein Englich können. DerService der Kellner und Köche war recht gut.


Gastronomie

4.0

Das Esssen war nicht schlecht,aber meist immer das selbe.


Sport & Unterhaltung

2.0

Wenn keiner mal fragt,sind auch keine fahrten zu Mantas drin oder Nachtangeln etc,das kümmert die nicht,sonst Schnocheln und Tauchen und nichts tun.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Elke (46-50)

März 2017

Schöne Insel. Aber äußerst renovierungsbedürftig

3.0/6

Bathala ist eine schöne, kleine Barfußinsel ohne viel Schickschnack und mit gutem Hausriff. Allerdings ist die Anlage mittlerweile sehr in die Jahre gekommen und dringend renovierungsbedürftig. Bei allen Bungalows müssen die Dächer dringend saniert werden. Wer das Glück hat und zu den "priviligierten" Gästen gehört, die einen der wenigen renovierten Bungalows ergattern, hat natürlich das große Los gezogen. Alle anderen Gäste kämpfen mit undichten Dächern, verstopften Toiletten, defekten Klimaanlagen und Duschen aus denen nur ein Rinnsal Wasser kommt. Man merkt deutlich, dass die AAA Company hier kein Geld mehr reinsteckt und alles in eine neu geplante Insel investiert wird. So werden keine Speedboote mehr repariert oder neu angeschafft. Ein Boot dümpelt nun schon seit 5 Monaten halb gesunken und verbeult am Strand herum. Auch das verbeulte Dach malerisch als "Schönheitsskulptur" zwischen die Palmen am Strand geschoben. Auf die Dauer kein schöner Anblick.


Umgebung


Zimmer

3.0

Die unterschiedlichen Bewertungen über die Insel kommen auch zustande wegen den unterschiedlichen Bungalows. Wenn jeder Gast den gleichen Preis zahlt erwartet man eigentlich auch den gleichen Zimmerstandard. Dies ist bei Bathala aber auch nicht gegeben. Es ist ein Glücksspiel welchen Bungalow man bekommt und wenn man sich nicht umschaut, keine Kontakte zu anderen Urlaubern knüpft und die Möglichkeit hat, mal bei diesen in den Bungi zu schauen, dann bekommt man überhaupt nicht mit, dass es hier g


Service

3.0

Reklamationen an der Rezeption werden eher unwillig angenommen und der Gast erstmal mit Standardantworten abgewimmelt. Bei den Roomboys gibt es auch große Unterschiede. Hier erwischt man auch unter Umständen einen Neuling oder unwilligen Mitarbeiter, der nur das Nötigste saubermacht. So hat bei mir eine tote Kakerlake mehrere Tage herumgelegen ohne dass diese weggekehrt wurde. Auf dem Prospekt der Insel werden auch mehrere Ausflüge angeboten (Dolphin-Watch, Manta Schnorcheltour etc.) Währen


Gastronomie

5.0

Das Essen war abwechslungsreich und gut. Die Köche waren alle sehr freundlich und gingen auch auf Sonderwünsche ein.


Sport & Unterhaltung

3.0

Es gibt nur einen Tischtennistisch. Aber Bathala ist auch keine Insel für Partyurlauber, sondern vorwiegend Taucher. Ein großes Regal mit überwiegend deutschsprachigen Büchern ist vorhanden.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

sue (46-50)

März 2017

Schöne kleine Insel - aber schmutzig - und oll

3.0/6

Heruntergekommen _ leider. Das Mangement ist nicht bemühlt - sondern eher bemüht den Gäste zu vertrösten, als etwas zu machen


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Max (51-55)

Februar 2017

Nie wieder!

1.0/6

Insel an sich sehr schön. Hotelanlage stark in die Jahre gekommen und reparaturbedürftig. Hygieneproblem durch Kakerlaken und Bettwanzen!


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Wolfgang (66-70)

Februar 2017

Erste Enttäuschung seit 31 Jahren

1.0/6

Die Insel ist ein Sanierungsfall ! Man hat den Eindruck, daß bis zum Abriß und zur vermutlich geplanten Luxusresortneueröffnung ohne Investitionen noch jene Taucher, die von eist legendären Ruf angelockt wurden abgezockt werden !


Umgebung

4.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

2.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
2.0
Größe des Zimmers
3.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
1.0
Größe des Badezimmers
2.0

Service

1.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
2.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
2.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
1.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

3.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

1.8
Zustand des Hotels
1.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
2.0
Familienfreundlichkeit
2.0
Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Monika (51-55)

Februar 2017

Bathala-Taucherinsel in der Krise

3.0/6

Bathala eine Taucherlegende , wird durch total überfordertertes Management immer weiter heruntergewirtschaftet. Bungalows stehen mehrere Tage leer , obwohl am Flughafen Urlauber , die Bathala gebucht haben , wegen angeblicher Überbuchung auf andere Inseln ausweichen müssen. Bungalows und die Grünanlagen sind mitlerweile im beklagenswerten Zustand. Gartenbereiche werden nur noch mangelhaft gepflegt , so dass man es immer wieder erlebt , dass große Palmwedel , die mehrere Kilo schwer sind , auch im Barbereich , neben einen auf den Boden krachen. Hier sollten die Reiseveranstalter einschreiten , bevor Touristen verletzt werden !


Umgebung

5.0

Kleine romantische Insel. Gut zum Tauchen und Schnorcheln. Hausriff und alle anderen Riffe haben durch El Nino 2016 sehr stark gelitten. Gerade im Bereich über 5 m ist die Zerstörung z.T. über 90 % !


Zimmer

2.0

Zimmer wird täglich ordendlich und sehr freundlich gereinigt. Die meisten Bungalows befinden sich allerdings in einen beklagenswerten Zustand. Tagsüber immer wieder Stromausfall und damit auch keine Klimaanlage mehr.


Service

6.0

Alle Mitarbeiter sehr nett , hilfsbereit und zuvorkommend. Im Barbereich und im Restaurant toller Service . Management und Mitarbeiter an der Rezeption zum Teil überfordert. Tauchbasis sehr nett und kompetent. Basisleitung versucht individuelle Wünsche zu erfüllen.Professionelles Management der Tauchbasis.


Gastronomie

5.0

Das Essen schmeckt hervorragend. Trotz der Stromausfälle gab es anscheinend keine Hygieneprobleme.


Sport & Unterhaltung

3.0

Viele Urlauber kommen wegen des Tauchens nach Bathala, so auch wir, nun schon zum 5. mal. Leider können wir hier Bathala , wegen des schlechten Inselmanagments nicht mehr weiter empfehlen. Während unseres 3 wöchigen Aufenthaltes gab es in der Hälfte der Zeit immer wieder Probleme mit den Tauchbooten und das in der Hochsaison. Es stehen nur noch 2 , statt früher 3 Donis zur Verfügung. Das eine Doni ist dabei gar kein rchtiges Tauchboot , es wurde früher nur als Reserve (Wenn ein Tauchdoni defe


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Alfred (61-65)

Januar 2017

Frechheit

2.0/6

Die Küche hält das Werkl noch am laufen! Sonst würden alle sofort abreisen. Eine heruntergekommene Anlage. Stromausfälle, kein Warmwasser, Bungalows in fürchterlichen Zustand, Regenwassereintritt durch das Dach! Strandliegen desolat, Schimmel im Bungalow, fürchterlicher Dieselgestank usw.


Umgebung

2.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
2.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0
Entfernung zum Strand
5.0

Zimmer

1.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
1.0
Größe des Zimmers
2.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
1.0
Größe des Badezimmers
1.0

Service

3.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

1.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.3
Zustand des Hotels
2.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
2.0
Familienfreundlichkeit
2.0
Behindertenfreundlichkeit
3.0

Bewertung lesen

mathias (41-45)

Januar 2017

Zurück zum ruhigen Ursprung...

6.0/6

Barfußinsel, legerer Stil, nahes Hausriff, Einzelbungalow in 1. Reihe, viele bunte große Fische, Haie, Rochen, Muränen, Schildkröte und natürlich Bruno, der Riesendrücker, einfacher ursprünglicher Charakter, Open Air Dusche, üppige Vegetation, kleine Insel, offenes Restaurant, großartige Lage der Bar, schöne Möbel, fabelhaftes Essen, das Getränkeangebot, die zwei Katzen, die freundlichen Angestellten, die angenehme Gästestruktur, die Flughunde, Bibliothek, fehlende Animation, etc.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Rainer (51-55)

Dezember 2016

Tauchen top - Insel na ja

3.0/6

Bathala ist für Ihre super Tauchbasis und das gute Tauchgebiet bekannt. Und da wurden wir mit jeder Menge Mantas, Adlerrochen, Haienen, Schildkröten etc. verwöhnt. Bei der Insel selbst merkt mann allerdings, dass der Besitzer (u.a. wegen der Eröffnung von Hondaafushi) in Geldnöten ist. In vielen Bungis gehen die Duschen nur sehr schlecht, dafür regnet es durch das Dach. Bisher wurden von 46 Bungis nur 5 komplett renoviert. Solange die Insel nicht ausgebucht ist geht es ja aber zur Hauptreisezeit ... Das Speedboot war die ganze Zeit defekt und lediglich 2 Dhonies vorhanden - dadurch kam es immer wieder zu Verzögerungen im Tauchbetrieb wegen notwendiger Transfers zum Wasserflieger. Und die Stimmung der Angestellten war teilweise auch schlecht - kein Wunder wenn das Gehalt aus bleibt.


Umgebung

3.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
1.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

3.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
1.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

2.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.3
Zustand des Hotels
1.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Behindertenfreundlichkeit
1.0

Bewertung lesen

Markus (51-55)

Dezember 2016

In die Jahre gekommen

4.0/6

Kleines Resort mit dem eigentlichen maledivischen Charme. Leider in die Jahre gekommen, was sich insbesondere an der Bungalow-Infrastruktur anmerken lässt. Wer aber keine zu hohen Ansprüche stellt und taucht, der verzeiht diese Versäumnisse.


Umgebung

4.0

Mit dem Wasserflugzeug rasch zu erreichen, sofern dann auch das Wasserflugzeug mal fliegt


Zimmer

2.0

Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

kai (51-55)

November 2016

Einfaches aber sehr ursprüngliches Inselparadies

5.0/6

Bathala ist eine gut geführte, einfache und saubere barfuss- Insel mit fantastischem Essen und der Möglichkeit, völlig zwanglos einen wunderbaren Urlaub zu verbringen. Schnorcheln macht sehr viel Spaß, wenn auch das Hausriff leider stark in Mitleidenschaft gezogen ist. Das liegt aber nicht an Bathala sondern an der starken Wassererwärmung und es betrifft - wie wir gehört haben- alle Inseln dieser Region....... Auf der Insel leben zwei süße Kater, die aber falsch ernärt sind, da sich in ihrer Nahrung (wohl hauptsächlich etwas vom Buffet :-(( ) kein Taurin befindet. Die Katerchen haben etwas Haarausfall am Körper, sind aber sehr sehr anhänglich und schmusig und ein Kater am Meeresstrand ist etwas besonderes. Meine Bitte an alle Bathala-reisenden: eine Pckg gutes Trockenfutter mitnehmen und dem Barkeeper geben, der kümmert sich um die Kleinen. Ganz ganz lieben Dank und dann einen wunderbaren Urlaub!


Umgebung

6.0

Die Anfahrt hat sich leider -aufgrund eines technischen Defekts am Boot - etwas in die Länge gezogen....


Zimmer

3.0

Die Zimmer bzw.Bungalows sind okay und auch sauber, bedürfen aber dringend einer Renovierung, mit der auch schon begonnen wurde.....Auf der Insel geht es sehr gemütlich und ruhig zu, Hektik und Stress kommen für die Gäste nicht auf!


Service

6.0

Das Personal ist sehr bemüht, seinen Gästen einen wunderbaren Urlaub zukommen zu lassen


Gastronomie

6.0

das Essen war fantastisch und sehr sehr abwechslungsreich, auch für Vegetarier, in sehr legerer Atmosphäre


Sport & Unterhaltung

5.0

die Freizeitangebote beschränken sich aufs Meer, was auch völlig ausreichend ist..


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Annette (56-60)

Oktober 2016

Bathala - kleines Paradies

6.0/6

Ein traumhaftes Hotel auf einer perfekten Insel; der Service äußerst freundlich und die AI-Verpflegung war köstlich und ließ keine Wünsche offen. Die Strandbungalows alle mit Meerblick und wunderschönem Außenbadezimmer. Ein traumhaft schönes Hausriff direkt vor der Tür und ein professionelles Dive Center (Werner L.), das täglich wunderbare Tauchausflüge perfekt organisiert; für Taucher ein Paradies!


Umgebung

6.0

traumhaft schön


Zimmer

6.0

geräumig und schön


Service

6.0

besser geht´s nicht


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

6.0

TAUCHEN, TAUCHEN, TAUCHEN!!! - keine weitere Unterhaltung - außer netten Gesprächen in der Bar- aber das wurde auch von keinem der Gäste nachgefragt.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Sabine (46-50)

Oktober 2016

Schöne Insel ohne Pool u. unnötigen Schnickschnack

6.0/6

Einfache Bungalows direkt am Stand mit genügend Liegen, ohne viel Schickimicki sehr angenehme Atmosphäre.


Umgebung

6.0

Durch das Hausriff und die kurze Bootsanfahrten zu den Tauchplätze, perfekt für Taucher und Schnorchler


Zimmer

5.0

Einfach, aber alles in allem hat es an nichts gefehlt


Service

6.0

Sehr hilfsbereit und freundlich


Gastronomie

6.0

Super lecker! Für Vegetarier sehr zu empfehle


Sport & Unterhaltung

6.0

5 Sterne für die gut geführte Tauchbasis. Außer relaxen, tauchen und schnorcheln kann man nicht viel machen.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Simone (46-50)

September 2016

Naturbelassene kleine Barfußinsel für Erholung pur

6.0/6

Wir waren nun bereits das 5. Mal innerhalb 3 Jahren auf Bathala. Es ist eine kleine, noch naturbelassene, Insel (ca. 120 x 350 m). Es gibt 45 Bungalows, die einem Standard einer 3 Sterne Insel entsprechen. Aktuell sind viele Bungalows neu renoviert. Sie sind geräumig und mit halboffenem Bad. Bathala ist für alle die einen erholsamen Urlaub verbringen möchten das Richtige. Das Essen ist super. Die Angestellten sind sehr freundlich und aufmerksam. Es ist eine Barfuß-Insel in legerem Stil. Jeder der es gerne ungezwungen in toller Atmosphäre mag ist auf Bathala richtig. Es gibt ein mega tolles Hausriff für alle Taucher und Schnorchler. Es gibt 6 direkte Einstiege. Die Tauchbasis ist von Werner Lau. Aufgrund der übersichtlichen Anzahl von Gästen ist die Atmosphäre sehr familiär. Wer Animation und Abendunterhaltung sucht ist falsch. Wer aber in entspannter Atmosphäre einen erholsamen Urlaub mit gutem Essen und gutem Service verbringen will ist auf Bathala richtig. Die meisten Gäste sind Paare im Alter ab 30 aufwärts. Die Insel ist optisch traumhaft. Schöne Vegetation und natürlich rundherum weißer Strand mit traumhafter Lagune. Wenn man genau das alles mag, dann ist man auf Bathala genau richtig. Auf der Insel sind überwiegend Deutsche und Schweizer.


Umgebung

6.0

Mit dem Speedboot dauert der Transfer vom Flughafen ca. 1.20 Std. Mit dem Wasserflieger ca. 20 Min. Es gibt 45 Strandbungalows, die am Strand verteilt sind. Keine Wasserbungalows. Das Restaurant und die Lounge befinden sich zentral auf der Insel. Optisch eine richtige Trauminsel.


Zimmer

6.0

Geräumige Strand-Bungalows, ausgestattet mit Kühlschrank und Klimaanlage. Das Bad ist halboffen. Toilette und Waschbecken sind überdacht und die Dusche im Freien. Ist herrlich!


Service

6.0

Perfekt! Das Personal ist super nett, hilfsbereit und aufmerksam. Die Angestellten sprechen alle Englisch.


Gastronomie

6.0

Es gibt zu jeder Mahlzeit Buffet. Das Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft. Es gibt viel landestypisches Essen, aber auch internationale Küche. Für jeden ist etwas dabei. Am Nachmittag gibt es noch Snacks und Kuchen. All inclusiv ist auch wirklich all inklusiv. Die Getränke sind alle beinhaltet, ausser Cocktails.


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Renate (51-55)

August 2016

Bathala ist eine Reise wert

5.0/6

Wir hatten einen sauberen, einfach eingerichteten Bungalow der für uns drei Personen groß genug war. Unser Sohn hatte auch ein richtiges Bett (kein Zustellbett). Das Badezimmer war halboffen. Duschen mit Eidechsen und unter einer Palme. Servicepersonal war freundlich und hilfsbereit, das Essen war prima.


Umgebung

5.0

Flug Düsseldorf nach Dubai 6 Stunden; Dubai nach Male 4 Stunden; Transfer von Malé nach Bathala mit dem Speedboot 1,5 Stunden, zurück nach Malé mit dem Wasserflugzeug 30 Minuten. Wir waren auf Bathala zum Tauchen und erholen. Tauchschule und Tauchlehrer waren super. Tauchen am Hausriff und an über 30 Tauchplätzen, die mit dem Boot angefahren werden, ist möglich.


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

petra und georg (51-55)

Juni 2016

Super naturbelassene kleine ruhige Insel

6.0/6

zuerst müssen wir sagen das all die schlechten dinge die wir über bathala gelesen hatten in keinster weise gestimmt haben .... wir wissen nicht was sich manche leute vorstellen.... also wir waren mehr als zufrieden mit allem ... vom transfer auf die insel ... die insel selber ein traum .... dem ganzen personal ein dickes lob und riesiges DANKESCHÖN , alle waren sehr freundlich und hilfsbereit und um unser wohl bemüht... unser bungalow war einfach aber sauber.... das essen genial.... die tauchbasis perfekt ... also diese insel kann man nur empfehlen.... wir kommen auf jedenfall wieder


Umgebung

6.0

die fahrt mit dem speedboot dauerte etwa 1 1/2 std. was aber nicht schlimm war.... die insel ist sehr klein und daher sehr ruhig,,, ein echter traum


Zimmer

6.0

unser bungalow war sehr einfach eingerrichtet... aber sehr geräumig.... die matratze etwas härter aber sehr gut zum schlafen ... er wurde jeden tag gereinigt und das bett jeden tag frisch bezogen.... PERFEKT


Service

6.0

das gesamte team auf bathala PERFEKT ....


Gastronomie

6.0

egal ob frühstück, mittagessen oder abendessen absolut spitzenmässig .... das restaurant hatte eine gute atmosphäre


Sport & Unterhaltung

6.0

die tauchbasis verdient ein dickes lob.....


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Thomas (46-50)

Juni 2016

Bathala, was sonst?

6.0/6

Diese Insel ist wirklich ein Paradies. Wir kommen wieder, ganz klar. Wir haben uns bewusst diese kleine naturbelassene Insel ausgesucht. Keine Wasser Bungis, keine Animation, Barfuss Insel, kein Pool oder sonstiger Mist, der nicht auf die Malediven gehört. Das haben wir alles bekommen. Danach hofft man, dass man eine gute Matratze bekommt. Wir haben sehr gut geschlafen und auch da nichts auszusetzen. Als nächstes auf der Prioritäten Liste kommt das Essen. Es war sehr schmackhaft und für uns auch genügend Auswahl. Es gibt immer Curry Gerichte und Nudeln mit 2 verschiedenen Sossen. Dazu Salate, eine Suppe und leckerer Nachtisch. Ist natürlich von Vorteil, wenn man Curry Gerichte, die teilweise scharf sind mag. Volle Punktzahl also auch für das Essen. Danach hofft man auf freundliches Personal. Egal ob bei der Rezeption, in der Bar oder im Restaurant. Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Roomboy ebenso und auch die Jungs von der Tauchbasis sind sehr nett. Also auch dort volle Punktzahl. Was kann also jetzt noch schief gehen? Nichts! Die Bungis sind sehr einfach gehalten und zweckmäßig wie man so schön sagt. Der Wasserdruck in der Dusche ist gerade noch im grünen Bereich und am Waschbecken eher im gelben. Es gibt einen Kühlschrank und einen Einbauschrank für die paar Klamotten. Es gibt zwar keine Schubladen, aber sowas gehört auf unserer Prioritäten Liste auf Platz 86. Unsere Klima Anlage war der absolute Hammer. Sehr, sehr leise und schön zu regulieren. Erwähne es nur, weil wir niemals zuvor ein solch gutes Gerät hatten. Alles in allem ist das ganze Produkt sehr stimmig. Einheimisch geführt, einfache Unterkunft und alles andere ist sowieso traumhaft. Man sollte es genauso mögen, denn man wird dort keine Unterkunft antreffen, die wie aus dem Ei gepellt ist. Über das Riff muß nicht mehr viel gesagt werden, da das ja jedem gefallen hat. Ich hoffe, dass jeder meine Bewertung verstanden und nun keine Zweifel mehr wegen der verhältnissmässig niedrigen Weiterempfehlungsrate hat.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Julia und Thomas (31-35)

Juni 2016

Das Paradies auf Erden!

6.0/6

Wir haben uns Bathala ausgesucht, da diese Insel noch einige der wenigen ursprünglichen Inseln ist. Wir möchten keine Wasserbungalows und keinen Luxus und haben bewusst darauf verzichtet. Stattdessen hatten wir zwei Wochen keine Schuhe an, haben unter Palmen geduscht und bekamen herrliches Essen geboten! Bathala ist für uns das Paradies auf Erden!


Umgebung

6.0

Die wahrscheinlich besten Tauchplätze im Ari Atoll befinden sich gleich "um die Ecke"!


Zimmer

5.0

Die Einzelbungalows befinden sich alle am Strand um die Insel verteilt. Sie wurden während unserer Reise einmal täglich gereinigt. Ein zweites mal wäre besser gewesen, da man den Tag über immer wieder Sand mit in den Bungalow trägt. Der Bungalow ist nicht mehr auf dem neuesten Stand, aber wir haben uns absolut wohlgefühlt und das offene Badezimmer geliebt! Was gibt es schöneres als unter Palmen zu duschen? Dafür nehme ich gerne ein paar Ameisen und Geckos in Kauf (diese waren nur im Badezimme


Service

5.0

Ganz dickes Lob an die Jungs von der Bar! Vielen Dank an Lucky und Sugath, ihr seid super! Der Service an der Bar, wie auch im Restaurant, war spitzenmäßig! Alle Angestellten, egal ob Barkeeper, Roomboy oder Gärtner waren freundlich und haben jeden Gast gegrüßt! Einzige Ausnahme: Ein unmotivierter Mitarbeiter an der Rezeption dem es zu viel war uns einen Internetpass zu verkaufen... aber vielleicht wird das ja nach dem Ramadan auch wieder besser...


Gastronomie

6.0

Das Essen war eines der Highlights! Wir haben schon so einige Hotelurlaube hinter uns und können bezeugen, dass wir noch nie durchweg in so schmackhafter und hoher Qualität gegessen haben! Wirklich jedes Gericht, ob Suppe, Salat, Hauptgang oder Nachspeise, wurde mit viel Liebe zum Detail angerichtet und wunderbar abgeschmeckt. Der Küchenchef kommt aus Sri Lanka und hat ein dickes Lob verdient! Aber auch alle anderen Köche sind super freundlich und bemüht! Auch im Restaurant gibt es wunderba


Sport & Unterhaltung

6.0

Auf Bathala geht man entweder Schnorcheln oder Tauchen. Wir sind Taucher und haben dort wirklich das Paradies gefunden. Das Hausriff ist top! Bei jedem Tauchgang sind dort Weißspitzenriffhaie, zum Teil auch graue Riffhaie, Thunfische, Makrelen usw. zu sehen. Sehr zu empfehlen sind auch Nachttauchgänge am Steg. Die Tauchbasis Werner Lau ist perfekt organisiert und ein super Team! Die Tauchplätze gehören für uns zu den besten die wir jemals betaucht haben! Zum Glück gibt es auf Bathala ke


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Thomas & Birgit (46-50)

Mai 2016

Wir kommen wieder

6.0/6

Bathala ist eine sehr schöne naturbelassene kleine Insel ohne jeglichen Schnickschnack wie Wasserbungis etc. Das komplette Personal inklusive dem Management ist sehr freundlich und zuvorkommend. Die Tauchbasis ist spitze. Wer keinen Luxus braucht, ist hier genau richtig. Das Essen ist super.


Umgebung

6.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Gerald (41-45)

Mai 2016

Tauchtechnisch top, Erwartungen aber minimieren

2.0/6

Eine wunderschöne Barfuß Insel. Klein und fein. Bungalows teilweise renovierungsbedürftig. Leider Sandflöhe, Moskitos oder Bettwanzen. Aber nicht ganz so schlimm wie auf Eriyadu 2008. Essen gut, aber wenig Abwechslung. Freundlichkeit der Bediensteten gut. Taucherisch top.


Umgebung

5.0

Mit dem Speedboot von Male ca. 45 Minuten bei glatter See und keinem Wind. Sonnst könnte es schon länger dauern. Tauchtechnisch absolut top. Alle 6 Einstiege gut erreichbar. Lediglich die Ostseite der Insel am Außenriff durfte man nicht betauchen, ist aber nachvollziehbar.


Zimmer

2.0

Sehr einfach. Steckdosen vorhanden, aber Adapter mitnehmen. Vermutlich Bettwanzen, da manchmal Biss-Spuren im Schulterbereich in der Früh. Also Erwartungen runterschrauben. Freiluftdusche finde ich OK. Aber wenn es Regnet wird auch das WC nass. WC Papier eher mit ins Zimmer nehmen. Das kenne ich schon besser.


Service

4.0

Personal war zuvorkommen und nicht aufdringlich.


Gastronomie

4.0

Essen war immer gut, aber die Auswahl eher eingeschränkt. Die Speisen waren meist die Selben. Ich habe mich meistens für den frisch zubereiteten Fisch entschieden. Suppen waren auch OK.


Sport & Unterhaltung

5.0

Für Taucher, Schnorchler und Fotografen absolut zu empfehlen. Eine Woche Hausriff jederzeit möglich. Nehmen Sie sich Zeit, das Riff zu erkunden. Nur selten war die Stömung so stark, dass man über 2 Einstiege tauchen musste.


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Regina (51-55)

Mai 2016

Bathala Paradies im Indischen Ozean

6.0/6

Super schöne Barfußinsel, üppige Vegetation, herrliches Hausriff. Wir brauchten 2 Wochen keine Schuhe. Das waren so erholsame Tage die unvergessen bleiben. Schön ist das die Bungalows alle einzeln stehen. Sie sind einfach aber geräumig und sauber. Das Bad ist halb offen und man kann unter einem herrlichen Sternenhimmel duschen. Die Zimmer wurden täglich gereinigt von sehr freundlichem Personal.


Umgebung

6.0

Ca 1 1/2 Stunden mit dem Speedboot von Male entfernt. Kleine aber super einem Insel. Einfach paradiesisch schön.


Zimmer

6.0

Klimanlage und Kühlschrank sind vorhanden. Großes Doppelbett. Kein Fernseher aber darauf konnten wir wirklich verzichten. Wir haben die Ruhe genossen.


Service

6.0

Der Service war ausgesprochen gut. Alle waren um das Wohl der Gäste bemüht. Egal ob in der Bar im Restaurant oder in der Tauchbasis.


Gastronomie

6.0

Da wir zu Beginn der Regenzeit da waren, war die Insel nicht voll belegt. Es war unglaublich welche Auswahl uns da angeboten wurde. Egal ob Frühstück, Mittagessen oder Abendessen die Auswahl war so groß und sehr gut. Aließ war vorhanden. Der neue Koch hat jeden Tag ein tolles Buffet gezaubert. Von der Vorsuppe über Salatbuffet verschiedene Hauptgerichte, Kuchen , Desserts und Obst war alles da und vor allem hat es sehr gut geschmeckt. Alles war sehr abwechslungsreich.


Sport & Unterhaltung

6.0

Wer wollte konnte Tischtennis spielen. Es gibt auch eine kleine Leseecke. Ausflüge werden auch angeboten. Die Tauchbasis wurde von allen gelobt. Wir sind keine Taucher aber das Riff ist auch zum Schnorcheln ideal. Die Riffkante ist nah und durch mehrere Ausgänge gut erreichbar. Wir haben sehr viel gesehen. Von Schildkröten über Adlerrochen, Stachelrochen, Rotfeuerfische, Kugel-und Kofferfische bis zum Haar alles da. Sogar einen Gitarrenhai haben wir gesehen. Ein Ausflug mit den Angestellten und


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Bilder

Strand
Ausblick
Strand
Außenansicht
Strand
Strand
Gastro
Strand
Strand
Zimmer
Strand
Zimmer
Ausblick
Zimmer
Außenansicht
Ausblick
Außenansicht
Ausblick
Ausblick
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Strand
Strand
Strand
Außenansicht
Pool
Ausblick
Außenansicht
Strand
Zimmer
Strand
Gastro
Strand
Strand
Strand
Strand
Außenansicht
Gastro
Sonstiges
Außenansicht
Gastro
Außenansicht
Strand
Strand
Strand
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Gastro
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Ausblick
Strand
Ausblick
Ausblick
Ausblick
Ausblick
Gastro
Außenansicht
Gastro
Gastro
Gastro
Gastro
Gartenanlage
Außenansicht
Gastro
Gastro
Strand
Strand
Strand
Gastro
Strand
Außenansicht
Strand
Außenansicht
Strand
Strand
Sonstiges
Strand
Strand
Strand
Strand
Zimmer
Strand
Sonstiges
Sonstiges
Sonstiges
Zimmer
Restaurant
Strand
Strand
Strand
Strand
Ausblick
Gartenanlage