Ocean Lodge Green & Blue

Ocean Lodge Green & Blue

Ort: Matemwe Beach

0%
0.0 / 6
Hotel
0.0
Zimmer
0.0
Service
0.0
Umgebung
0.0
Gastronomie
0.0
Sport und Unterhaltung
0.0

Bewertungen

Birgitta H (56-60)

März 2018

DAS SCHLECHTESTE HOTEL, DAS WIR JE ERLEBT HABEN!

1.0/6

DAS SCHLECHTESTE HOTEL, DAS WIR JE ERLEBT HABEN! Noch nie haben wir auf unseren Reisen solch einen schlechten Hotelservice erlebt, und – nachdem ich unsere Vorgänger gelesen habe - frage wir uns, wieso dieses Hotel noch unter der Rubrik 4 bis 5 Sterne-Hotels auftaucht. Bei unserer Ankunft am Airport Zanzibar am Sonntag 25.03. warteten wir zunächst vergebens auf den Fahrer des Hotels, der uns laut Buchung abholen sollte. Nachdem irgendjemand der dort Arbeitenden dann beim Hotel angerufen hatte, sagte man uns, der Wagen „sei unterwegs“. Irgendwann nach einer halben Stunde kam jemand vom Hotel und schlug vor, wir sollten 70 DOLLAR Transfer bezahlen und die Erstattung mit unserem Reiseveranstalter regeln. Haben wir natürlich nicht gemacht, ca. 10x mit dem Hotel telefoniert, und nach viel Hin und Her stellte sich heraus man hatte es "vergessen" uns abzuholen. Das sagten Gäste, die nach uns kamen übrigens auch, als wäre dies Strategie, die Gäste erst mal abzuzocken, und dann nach mir die Sintflut. Das Hotel ist dringend renovierungsbedürftig, es regnete durchs Dach, sowohl wir als auch unsere Nachbarn in den Garden Bungalows mussten umziehen in ein sog. "upgrade" Ocean Front Bungalow, weil die Decke bröckelte und der Bungalow bei Regen unter Wasser stand. In dem „upgrade“ Bungalow funktionierte dann direkt am 1. Tag die Toilettenspülung nicht und man bekam die Haustür auch nach 100x Probieren mit einem Schlüssel nicht auf. Wurde dann repariert, aber morgens stanken die Abflüsse der Waschbecken nach Kanal. Die Armaturen sind überall vom Kalk überzogen, was auch nicht dem 4-5-Sterne Standard entspricht, den das Hotel vorgibt zu haben. Das Personal war zwar freundlich, aber unmotiviert, lustlos und müsste vor allem dringend besser Englisch lernen und geschult werden darin, was Service bedeutet. Mehrmals mussten wir wiederholt wegen bestimmter Infos nachfragen. Küche war toll, die Köchin Gina kochte bezaubernde Gerichte, ABER dann hatte sie Urlaub, und da wir wohl vor der saisonalen Schließung quasi die letzten Gäste waren, war vieles nicht mehr da, Sprudel, Bacon zum Frühstück, Milch war knapp, Kaffeemaschine kaputt, Orangensaft war auch gerade nicht available, also nie da, dafür gab es was anderes an Saft, manchmal aber sorry nur Wasser, weil saft auch on the way war! Dann war die Ersatzkaffeemachine defekt und musste irgendwo besorgt werden. Offiziell sollte es ab 7 Uhr Frühstück geben, was ausgereicht hätte, wenn wir um 8 Uhr abgeholt wurden zum Tauchen im Divepoint Zanzibar. Wurde aber jedes Mal knapp, weil das Personal nicht vorbereitet und quasi noch im Halbschlaf war. Das Schockierendste ist das Frühstück: Das war jeden Morgen wieder für uns 4 Gäste die Überraschung, was wohl heute wieder nicht zu haben war. Es stand jede Menge auf dem Breakfast Menu, aber wehe man bestellte was daraus, "sorry today is not available". Es gibt täglich eine bescheidene Auswahl an 3 Scheiben Toast, 2 Minicroissants, einen Klecks Nutella, einen Klecks Marmelade oder Honig und einen Klecks meist ranzige Butter. Sie hat wohl schon Stunden draußen gestanden. Nach ein paar Tagen war Marmelade aus und es gab stattdessen einen winzigen Klecks Erdnussbutter (!!!). Da wir das nicht essen, bekam ich ein Teelöffelchen Honig. Käse oder Wurst oder andere vielleicht lokale Sachen, die man hier morgens isst, gab es nicht. Ziemlich erbärmlich. Es war einfach nur noch peinlich, jeden Tag zu hören, was es diesmal nicht zu essen gab, eigentlich eine Frechheit. Zu den Osterfeiertagen wurde auch nichts Nettes vom Hotel angeboten, das Management bzw. den Inhaber haben wir selten zu Gesicht bekommen. Er war einige Tage im Hotel, aber er hat es nicht für nötig befunden, uns 4 Gäste einmal anzusprechen oder zumindest zu begrüßen. Als dann kurz eine Gruppe Italiener mal dort wohnte, wurden die sehr lieb von ihm empfangen, und er machte Konversation. Das haben wir noch in keinem Hotel dieses Niveaus auf der ganzen Welt erlebt. Das ist unmögliches Verhalten. Wir hätten es schön gefunden, wenn man uns ein paar Sachen empfohlen hätte. In jedem vernünftigen Hotel liegen Infos zur Umgebung, zu möglichen Aktivitäten, hier liegen in den Zimmern nur die Preislisten für die Sachen aus dem Minibarkühlschrank, der aber sowieso leer ist. Wir schienen als letzte Touristen lästig zu sein. Abends im Restaurant wartete man sichtbar darauf, dass wir gehen würden. Und je näher es auf den 06.04. zuging, umso schwieriger war es mit Essen und normalem Service. Irgendwann waren auch dann die Kerzen/Lampen auf dem Tisch aus, so dass man Abend nicht mehr sah, was man aß. Antwort auf die Bitte um mehr Licht: "We have ordered the candles, they are on the way...."so wie alles on the way - also nicht da - war. Den Satz haben wir zigmal gehört.... Uns war dann auch klar, warum der Betreiber sich nicht blicken ließ: Ihm war klar, dass wir einiges zu bemängeln hatten und eine saftige Rückerstattung fällig wäre für all die nicht erbrachten und vorgetäuschten Leistungen. Das Ehepaar, das mit uns im Hotel war, und über einen anderen Anbieter gebucht hatte, hat den gleichen Erfahrungsbericht erstellt. Das muss wirklich veröffentlicht werden. Den Gipfel dieses schlechten Hotelservice erlebten wir ein paar Tage vor unserer Abreise, als nämlich ein italienisches Film- oder Werbeteam ins Hotel kam und dort anfing, mit einer Drohne und allem Drum und Dran Fotos und Videos für die neue Website des Hotels zu machen! Da war der Manager natürlich voll „busy“! Das war die reinste Farce! Alles in allem ist das Preis-Leistungsverhältnis Hotels schlecht bzw. unterirdisch. Wir warten noch immer auf eine Stellungnahme des Betreibers. Tipp: Gar nicht hier einchecken!


Umgebung

1.0

Zimmer

1.0

Service

1.0

Gastronomie

1.0

Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

1.0

Bewertung lesen

Flo und Dani (31-35)

Dezember 2017

Vöölige Entspannung in schönem Resort

5.0/6

Wer Ruhe sucht, ist in diesem Hotel genau richtig! Es befinden sich lediglich 14 kleine Bungalows auf dem Hotelgelände. Wir hatten das Glück, das während unseres kompletten 2-wöchigen Aufenthaltes nur zwischen 6 und 14 Gästen anwesend waren. Somit war alles sehr familiär.


Umgebung

4.0

Die Anfahrt dauerte ca eine Stunde. Das letzte Stück war wirklich eine Buckelpiste, was uns aber nicht störte. Außerhalb des Hotels befindet sich ein kleines Dorf (3500 Einwohner). Die Menschen dort leben wirklich in sehr ärmliches Verhältnissen. Das Hotel liegt sehr abgeschieden, es gibt quasi keine Gastronomie- oder Einkaufsmöglichkeit außerhalb des Resorts. Vom Strand waren wir leider enttäuscht. Der Sand ist zwar wie Puderzucker, allerdings wird wirklich sehr viel Sehgras angespült, was die


Zimmer

5.0

Wir hatten Villa Nr. 7, welches eine Gartenvilla ist, aber direkt an die Poolvillas grenzt. Es ist auch die einzige Villa in dieser Kategorie, welche über einen Plungepool verfügt. Die Villen sind alle offen gestaltet, was zur Folge hat, dass sich einiges an Tieren bei uns wieder gefunden hat.


Service

4.0

Der Service war je nach Kellner zwischen in Ordnung und ausgezeichnet. Die Putzfrau hat einen super Job gemacht und unser Bett immer toll dekoriert. Die Rezeption war auch sehr hilfsbereit. Ansonsten läuft alles etwas langsamer, ich sag nur "Hakuna Matata".


Gastronomie

5.0

Das Essen war gut, allerdings unserer Meinung nicht so gut wie es teilweise dargestellt wurde. Was wir grandios fanden war, dass wir uns Gerichte zum Essen wünschen konnten, was durch die Köchin "Gina" toll zubereitet wurde. Die Portionen war anfangs wirklich nicht sehr groß, was aber nach einem Gespäch mit dem Manager geändert wurde. Ich würde jedem empfehlen nur Frühstück zu buchen, denn der Preis der HP übersteigt den Preis der Gerichte, wenn man a la carte bestellt. Auch da hat sich der Man


Sport & Unterhaltung

2.0

Da sich außerhalb des Resorts wenig bis gar nichts befindet, gibt es auch kaum Möglichkeiten Ausflüge zu unternehmen. Wir haben eine Tagestour gemacht (Stonetown und Spicefarm), wobei uns die Spicefarm deutlich besser gefallen hat. Für Taucher und Schnorchler gibt es ein tolles Riff, welches per Boot in 20 min zu erreichen ist. Wir haben unsere Ausflüge und den Flughafentransfer bei "Babu-Safari" gebucht, was absolut empfehlenswert ist. Der Flughafentransfer ist mit 80$ hin und zurück 60$ günsti


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Albrecht (56-60)

Dezember 2017

kann ich nicht empfehlen, trotz guter Anklage

2.0/6

Die Anlage könnte sehr viel mehr bieten, wenn sich der Direktor interessieren und sich das Personal kümmern würde. Regelmäßig gab es für die Taucher kein Frühstück. Ein Tisch wurde aus Sympathiegründen des Kellners erst gar nicht bedient; erst nach einer Beschwerde und dann nur widerwillig. Auf der Webseite stand erst "Sternekoch aus Österreich"; aktuell steht "...will das beste Restaurant der Insel sein. Wir haben einen einheimischen Spitzenkoch engagiert" .... Das Restaurant ist weit weg davon. Z.T. war das Abendessen sehr gut. Rest der Küche ist mehr als Bescheiden. Dann wird offiziell 24 Stunden-Service angeboten. Punkt 22:00 Uhr bekommt man die Rechnung und das Licht wird tatsächlich ausgemacht. Wir würden dieses Hotel nie empfehlen.


Umgebung

5.0

Sehr ruhig und direkt am Meer. Es ist allerdings kaum möglich direkt am Meer zu baden. Zum einen wegen der vielen Seeigel und zum andern wegen des Riffes. Vom Flughafen zum Hotel dauert es etwas mehr als eine Stunde. Die Fahrt kostet einfach ca. 80 US $ Ausflugsmöglichkeiten gibt es ,wenn man keinen Wassersport macht, wenig. Dafür gibt es viel Ruhe Stadt Zanzibar mit Stone Town mit Markt, Gewürzfarmen und andere Strände.


Zimmer

5.0

Zimmer sind sauber und geräumig. Gebucht hatten wir allerdings mit einem 3. Bett/Liege, so das man sich tagsüber nicht ins Bett legen muss. Dieses wurde aber einfach entfernt, ohne Bescheid zu geben. Sehr gutes Moskitonetze und ohne Glasfenster, so dass es immer frische Luft gab.


Service

1.0

Service ist eher von Willkür geprägt. Auch Beschwerden beim Direktor kamen nicht an (auch von anderen Gästen nicht). Es hat ihn scheinbar nicht interessiert.


Gastronomie

2.0

Abendeses war meist gut. Frühstück war sehr bescheiden. Dir Taucher hatten öfters kein Frühstück bekommen, da es den Mitarbeitern nicht gelang, innerhalb von 45 Min. oder einer Stunde das Frühstück zu servieren (Küche öffnete um 7:00 Uhr). Das Personal war zwar da, standen aber nur an der Theke und haben geredet und niemanden bedient.


Sport & Unterhaltung

3.0

Die 3 Pools waren meist sauber. Fittness darf man nicht erwarten. Wellnass gab es, kann ich aber nicht beurteilen. Da ich hier zwingend eine Sonne markieren muss, habe ich mich für die obige Bewertung entschieden, ansonsten hätte ich es frei gelassen.


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Michaela (56-60)

November 2017

Wir wollten Ruhe und hatten sie !

5.0/6

Kleine abgeschiedene und sehr ruhige Hotelanlage mit nur wenigen Bungalows. Liegt mitten in einem Dorf mit ca 3.500 Menschen.


Umgebung

5.0

Nach einer Stunde Fahrt vom Flughafen erreichten wir ein Dorf, in dem mittendrin, durch Mauern abgegrenzt, die Hotelanlage liegt. Sobald das Fahrzeug die befestigte Straße verlassen hat, begann die Buckelpiste, aber das ist Afrika Uns störte es nicht, zumal sich der Fahrer sehr bemühte, das Fahrzeug und uns zu schonen. Die Begrüßung an der Rezeption war nett, wir wurden in der Anlage rum geführt und erhielten im Restaurant einen Begrüssungsdrink. Einkaufsmöglichkeiten gibt es keine, außer einem


Zimmer

4.0

Wir hatten eine Poolvilla gebucht und waren mit der Lage und der Größe der Villa sehr zufrieden. Die Innenausstattung war schon sehr abgewohnt, da könnte man einiges auch mit Pinsel, Farbe und neuen Stoffen verbessern. Die Betten waren sehr bequem und durch die unverglasten Fenster wehten immer ein Lüftchen hinein. Die Klimaanlage benutzten wir deshalb nicht . Das Obergeschoss haben wir garnicht benutzt. Auch im Aussenbereich am Plungpool würde ein neuer Anstrich die Optik verbessern. Der


Service

6.0

Überwiegend nettes Personal, dass täglich putzte und alle 2 – 3 Tage die Betten komplett frisch bezog und jeden Tag sehr schön dekoriert. Zum Geburtstag meines Mannes wurde bei der Dekoration ein besonderer Aufwand betrieben und sogar sein Name war zu lesen. Mit diesen einfachen Mitteln, die den Zimmermädchen zur Verfügung stehen–super ! Der gesamte Bungalow würde außerdem gewischt. Jeden Tag Handtuchwechsel.


Gastronomie

6.0

Für Afrika aus unsere Sicht sehr gute Küche. Wir hatten Halbpension und hatten Zeit– sowohl beim Frühstück, als auch beim Abendbrot. Beim Frühstück gab es a la carte, was länger dauert, aber den Abfall minimiert. Zum Abendbrot ein Mehrgängemenü, aber wir hatten ja hier schon gelesen, dass man alle Gänge nehmen sollte wegen der Portionsgrössen. Beim Hauptgang hat man nochmal die Möglichkeit zwischen 3 Angeboten zu wählen. Der Hummer war Spitzenklasse! Auf Wunsch hat die Küchenfee auch gekocht.


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir sind täglich, wenn die Gezeiten es zugelassen haben, am Meer spazieren gegangen. Das kann man hier, entgegen unserer Erfahrungen in Kenia, super und ohne ständige Belagerung. Fröhliche Einheimische am Strand riefen uns lediglich ein hallo und ein herzlich willkommen zu. Baden waren wir nicht im Meer – denn wie hier auch schon beschrieben – es gibt dort keine Toiletten und was glauben Touristen, wo der eigene „Abfall“ hinkommt. Auch Kläranlagen gibt’s dort nicht. Die Hotelanlage hatte 3 Pool


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Philipp (26-30)

August 2017

Die angegebene Hotelkategorie wurde weit verfehlt!

3.0/6

Das Preisleistungsverhältnis passt absolut nicht zu der Kategorie (4-5 Sterne) welche das Hotel haben sollte. Der Service ist okay, aber die Zimmer sind eine absolute Katastrophe.


Umgebung

1.0

Das Hotel liegt sehr weit im Nordosten der Insel, fern ab von jeglicher "normalen" Straße; bis zum Hotel ist also absolut Offroad angesagt. Es liegt mitten in einem yeinheimischen Dorf, das heißt die Gardenbungalows werden Tag und Nacht vom Dorflärm getroffen, die Meerblickbungalows bekommen den Lärm der Einheimischen ab Sonnenaufgang am Strand ab. Der Strand ist zu 100% Natur belassen, dass heißt Ebbe und Flut spülen so viel Seetang/Gras an das der Strand an manchen Tagen gar nicht mehr zu seh


Zimmer

1.0

Die Idee der Zimmer ist an sich sehr gut, großer Raum, Bett mit Moskitonetz, große Dusche, privater kleiner Minipool. Allerdings haben die Zimmer nur leicht verstellbare Holzläden vor 2/3 der Fenster. Dadurch dringt jedes! Geräusch von draußen (ab 5Uhr in der früh werden die Hotelwege gereinigt) nach drinnen und natürlich Umgekehrt. Nach Osten hin, also zum Meer hin und da wo die Sonne aufgeht, ist natürlich jegliche Abdeckung außer ein paar Durchsichtigen Moskitonetzvorhängen weggelassen worde


Service

5.0

Der Service war, wie man in Schulzeugnissen oft liest, stets bemüht sein Möglichstes zu tun allerdings in einer ganz eigenen Geschwindigkeit. Alle Angestellten waren immer sehr freundlich und haben versucht auf Bitten oder Nachfragen einem möglichst alle Wünsche zu erfüllen. Für den Pool oder Strand hat man eigene Handtücher bekommen, Getränke wurde bei Nachfragen zu fast jedem Ort in der Anlage gebracht und es war auch sehr Sauber. Man muss allerdings jegliches Zeitgefühl vergessen, den dort


Gastronomie

5.0

Gastronomie, ein für jedes Hotel sehr wichtiges Thema. Das Hotel bietet nur maximal Halbpension an, dass heißt mindestens Getränke und Mittagessen sind kostenpflichtig. Es gibt kein Buffet sondern immer nur á la Carte. Frühstück beinhaltet immer verschiedene Obstsorten und einen kleinen Brotkorb mit Butter und Nutella. Dazu kann man zwischen Omelt, Müsli, Waffel oder Pancakes wählen. Verschieden Fruchtsäfte und natürlich Heißgetränke werden Angeboten. Sowohl beim Mittagessen als auch beim Ab


Sport & Unterhaltung

3.0

Das Freizeitangebot in der Hotelanlage ist gleich null. Es gibt einige Ausflugsmöglichkeiten die an der Rezeption angeboten werden, natürlich gegen Bezahlung. Allerdings ist es besser am Strand Einheimische anzusprechen, bzw. von Ihnen angesprochen zu werden um dort die Leistungstechnisch Gleichwertigen aber Preislich deutlich kostengünstigeren Angebote mit ebenfalls deutlich mehr Auswahl anzunehmen. Es gibt mittlerweile einen kleinen Stand einer Tauchschule der allerdings nur zwischen 14:30 u


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Joanna (51-55)

August 2017

Paradies nur bei oberflächlicher Betrachtung

5.0/6

Eine kleine, wirklich schöne Anlage mit üppigem Garten direkt an einer kleinen Bucht eines ellenlangen puderweißen Strandes. Landestypische Bungalows mit großer Terrasse und Himmelbett. 3 kleine Pools, ein Spa. Das Restaurant thront etwas erhöht über der Bucht und bietet einen Ausblick auf das Treiben am Strand.


Umgebung

1.0

Größtes Manko: liegt eigentlich paradiesisch, ABER: das Hotel liegt weitab jeglicher Zivilisation, ist nur im Schritttempo über einer löchrige Sandpiste zu erreichen und direkt in einem Dorf der 4. Welt. Die Zustände vor dem Tor sind selbst für Weitgereiste erschütternd. Die Einheimischen hausen in zumeist zusammengezimmerten, winzigen, halb zerfallenen Hütten mitten in ihrem eigenen Müll. In der direkten Umgebung sind noch ein paar wenige kleinere Hotels, sonst nichts außer Natur - kein Laden,


Zimmer

5.0

Groß und geräumig, allerdings schon etwas abgewohnt. Die Zimmerdamen dekorieren äußerst liebevoll das Bett, aber in Anbetracht des hohen Preises würde man mehr erwarten.


Service

5.0

Ale waren wirklich freundlich und bemüht. In Afrika ist eben nicht alles einfach und/ oder dauert halt seine Zeit. Der deutsche Manager ist nur selten vor Ort, und wenn, zeigt er sich selten, was in so einer kleinen Anlage nicht von Vorteil ist. Häufig hat er seine Versprechen/ Zusagen leider nicht eingehalten und so hat man den Eindruck, dass er wenig interessiert oder aber überfordert ist.


Gastronomie

4.0

Man peilt die haute cuisine an, was allerdings nur zum Teil gelingt, denn es scheint einen guten und auch einen weniger guten Koch zu geben. Abgesehen davon, ist auch dies irgendwie unpassend eingedenk der Zustände um das Hotel herum. Die Preise sind europäisch, d.h. deutlich zu hoch. Für HP haben wir als Vielreisende so viel bezahlt wie noch nie, und daher war Einiges regelrecht ärgerlich. Abends gibt es für HP-Gäste ein Menu, bei dem man jeweils 2 Varianten von Vorspeise, Suppe, Hauptgerich


Sport & Unterhaltung

1.0

Wie gesagt: gleich null, sofern man nicht taucht. Schnorcheln vor dem Riff bzw. Riff-walk kann man vergessen. Außer spazieren und joggen (Vorsicht: viele "Tretminen"!!) bleibt nicht viel übrig. Sogar das Schwimmen gestaltet sich schwierig: viel Seegras, Unmengen von Seeigeln. Für großes Geld kann man Moped, Boot oder Taxi mieten. Stonetown (1,5 h per Taxi) loht jedoch allemal einen Besuch. Ein Ziel für max. 1 Woche...


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Wölfchen (61-65)

August 2017

Abzocke am Strand

2.0/6

Kein Willkommensdrink !! Sind um 9.00 Früh angekommen, mussten zur Begrüßung 40 Dollar !! für 2 x mittelmäßige Frühstücke bezahlen. Immer gleiche Auswahl zum Früstück, die homöopatischen Fruchtsäfte sind rationiert. Täglich riesige Kakerlaken im Zimmer, sehr laute Umgebung durch lebhaftes Dorf hinter dem Resort, ganze Nacht Viehgeschrei. Wenn es dann mal ruhig ist, hört man die fleißigen Holzwürmer am Dachgebälk nagen. Der Muhezedin ruft täglich pünktlich und deutlich warnehmbar um 5 Uhr früh über eine große Lautsprecheranlage zum Gebet. Wahrscheinlich sollen wir auch kommen ? Da die Dorfbewohner keine Toilletten haben, ist der ganze Strand verschissen und vermüllt.(Tretminen) Das nenn ich mal Recycling, und die Fische sind natürlich richtig groß und fett!! Leider konnten wir dann nicht mehr im Meer baden. Es gibt nur wenig gastronomische Alternativen in der näheren Umgebung. in der Werbung wird sehr übertrieben mit dem kulinarischem Angebot im Hotel. Die Preise im Restaurant sind völlig abgehoben. Es kommt auch immer darauf an wer gerade den Kochlöffel schwingt. Den Geschäftsführer sieht man nur selten, und wenn hat er seine Ohren auf Durchzug gestellt und lächelt freundlich. Außerdem sind wir am Abreisetag um unser Frühstück betrogen worden, obwohl der Geschäftsführer am Vortag hoch und heilig versprochen hat, dafür zu sorgen das wir ein Lunchpaket bekommen. Für 3 Nächte nach einer Safari ist es vielleicht okay, aber 14 Tage Einzelhaft in dieser Umgebung geht garnicht, wir sind dann immer mit dem Taxi in den Norden gefahren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier überhaupt nicht, völlig überteuert. Fazit: Nie wieder !


Umgebung

1.0

Zimmer

3.0

Service

5.0

Gastronomie

3.0

Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

2.0

Bewertung lesen

Dr M (41-45)

März 2017

Ende gut, alles gut - wenn man das Hotel wechselt

1.0/6

Ungepflegtes Resort, verdrecktes Zimmer, die Hotelkategorie 4 (Tui) bzw. 5 (Holiday Check) absolut nicht nachvollziehbar. VÖLLIG ÜBERTEUERT!!! Nach einer Nacht (früher war nicht möglich) abgereist und glücklicherweise kurzfristig ein anderes Hotel bekommen. Zum Zustand des Hotelzimmers/bzw. Hütte habe ich Bildmaterial angehängt. Als Vielreisender habe ich so etwas noch nicht erlebt.


Umgebung

2.0

Strand sehr stark frequentiert. Wäre ein schöner Strandabschnitt, wird von den Leuten aber leider nicht unerheblich verschmutzt. Lärm aus dem Dorf nebenan nachts zT unerträglich - hängt aber sicher von der Lage der einzelnen Hütte ab, wie viel man davon abbekommt.


Zimmer

1.0

Zustand unseres Zimmers: komplett ungepflegt. Bildmaterial anbei: Bad unhygienisch, Badezimmerarmaturen massiv korrodiert, z.T. sogar gebrochen rostige Nägel stehen aus der Wand (aufgrund eines defekten Handtuchhalters) Couch und Kissen (insbesondere Eingangsbereich links) völlig verdreckt. Laken des Bettes voller Flecken Kaffeeservice mit angeschlagenem Geschirr, völlig versifft, alles voller Insektenkot kleiner Tresor im ersten Stock (völlig sinnfreier, leerer Raum) komplett verrostet, E


Service

1.0

Wie schon in anderer Bewertung zu diesem Hotel beschrieben, extrem langsam, Geschäftsführer Alois uninteressiert - für die Beschwerde am nä Morgen nicht mehr erreichbar.


Gastronomie

2.0

Abendessen zog sich über Stunden, Qualität des Essens nicht vergleichbar mit den anderen Resorts, die wir auf Sansibar besucht hatten.


Sport & Unterhaltung


Hotel

1.0

Bewertung lesen

WS (41-45)

Februar 2017

Das Paradies

6.0/6

Top Hotel in tropischem Palmengarten mit direktem Zugang zum öffentlichen aber nicht überlaufenen Strand. Empfehlenswert für Erholung und Entspannung Suchende.


Umgebung

5.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0

Zimmer

6.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet


Service

Nicht bewertet

Top Service


Gastronomie

6.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet

Frühstück für Langschläfer (bis 11:45 Uhr), täglich frisches Obst, abends tolles 4 Gänge Menü u.a. mit täglich frischem Fisch


Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Gaby (41-45)

November 2016

"Asante Sana" für 14 traumhafte Tage :-)

6.0/6

Das Green & Blue Ocean Lodge Hotel hat unsere Erwartungen übertroffen. Bewusst hatten wir ein kleines landestypisches Hotel im Boutique Stil ausgesucht um absolute Erholung zu finden. Das eine ist das man in der heutigen Zeit vor dem Urlaub im Internet alles anschauen kann, das andere wenn man es dann vor Ort noch besser vorfindet! So empfanden wir es. Die Anfahrt dauert ca. 1 Stunde, der Weg wenn die befestigte Straße endet ist tatsächlich sehr schaukelig, was uns aber nicht störte. Ebenso sind die Fahrer sehr umsichtig! Nach einer herzlichen Begrüßung wurden wir von Mcha sehr freundlich durch die gesamte Anlage geführt welche ein wahrer Traum und wunderbar gepflegt ist. Im Restaurant bekamen wir einen kühlen Saft. Mcha zeigte uns unseren Bungalow welcher uns absolut umgehauen hat da es der Beachfront Bungalow war. Ein Traum ging in Erfüllung, hierfür noch mal unseren herzlichsten Dank! Alois, der General Manager aus Bayern ist seit 4 Jahren vor Ort, ist beinahe jeden Tag im Hotel und wirklich die allermeiste Zeit zu erreichen. Tipps und Fragen zu Land und Leuten beantwortet er immer sehr gerne. Jeden Abend kommt er in das Restaurant um sich persönlich nach dem Befinden der Gäste zu erkundigen. Ausflüge jeglicher Art kann man bei ihm buchen. Wir waren zweimal im Mnemba Atoll schnorcheln und es war ein Traum. Sehr gut organisierter, privater Bootstrip. Wir hatten einmal das Glück mit Delfinen im Wasser zu sein. Der Strand am Hotel ist ein Traum. Mehlig weißer Sand. Nur zwei weiter Hotels am Ende der Bucht noch oben. Durch die Gezeiten an der Ostküste kommt es zu starker Ebbe und Flut. Bei Ebbe kann mit mit Strandschuhen (zum Schutz vor den vorhandenen Seeigeln) ins max. hüfthohe Wasser welches enorm warm ist durch die vorgelagerte Riffkante. Anschwemmungen von Seegras sind ein natürliches Vorkommen und gibt es mal mehr und mal weniger. Es wird aber auch direkt vor dem Hotel zusammengerecht. Es darf bei Strafe nicht komplett entfernt werden da es ein natürlicher Schutz gegen Sand Abschwemmungen ist. Wenn die Flut tagsüber da ist geht das Wasser nahezu an die 5 Schirme am Strand ran. Dann ist baden grandios. Die Wasserfarben hauen einen regelrecht um. Durch die sehr nahe Lage am Dorf Matemwe hat man jeden Tag die Möglichkeit die Fischer zu beobachten wie sie ihrer Arbeit nachgehen. Man kann viele Kinder beobachten die zum baden und toben kommen oder Jugendliche die am Strand Fußball spielen. Es gibt auch ein paar wenige die ihre Ausflüge oder Souvenirs am Strand verkaufen möchten, die man aber wenn man es nicht möchte in Ruhe lassen. Lästige Massai wie man es oft liest gibt es hier im Nordosten der Insel überhaupt nicht! Die zwei/drei die jeden Tag am Strand waren sind extrem zurückhaltend und sehr sehr freundlich gewesen. Eine Station einer PADI Tauchschule ist ebenfalls im Hotel vorhanden. Jeden Mittag von 14 bis 17 Uhr ist jemand vor Ort. Für uns war es alles in allem ein sehr entspannender und unvergesslich schöner Traum Urlaub im Green & Blue und wir wollen definitiv wieder kommen. Asante Sana für alles!


Umgebung

6.0

Das Green & Blue liegt abseits großer oder anderer Hotels. Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde vom Flughafen bis zum Hotel. Das letzte Stück geht über eine Sandstraße holprig zum Hotel. Uns hat das nicht gestört. Das Hotel liegt mit seinen Außenmauern direkt an einem Dorf, ebenso der Zugang vom Dorf zum traumhaften Sandstrand direkt neben dem Hotel. Da es an diesem Strand kaum Hotels gibt kommt es einem fast wie privat vor. Einkaufsmöglichkeiten gibt es vor Ort keine. Ausflüge oder Taxifahrten zu alle


Zimmer

6.0

Die zweistöckigen, landestypischen Bungalows sind alle gleich in ihrer Art. Großes, bequemes Bett mit Mückennetz. Kleiderschrank, 2 eingebaute Sofas, Doppelwaschbecken, begehbare Dusche und separater Toilette. Kleiner Kühlschrank, Wasserkocher mit gratis Tee und Instant Kaffee. Täglich zwei kleine Flaschen Wasser abends gratis. Es gibt keine Fensterscheiben sondern klappbare Holzlamellen, aufgrund dessen brauchen wir nicht mal die Klimaanlage die es über dem Bett gibt. Sehr geniales Raumklima, a


Service

6.0

Das Frühstück und Abendessen wird a´la Card serviert. Man kann zwischen Übernachtung mit Frühstück oder HP wählen. Getränke Preise sind absolut in Ordnung und gerechtfertigt. Stets wird alles frisch zubereitet was manchmal zu längerer Wartezeit führt, aber man ist ja schließlich im Urlaub. Die Qualität der Gerichte ist hervorragend. Wir hatten zu keiner Zeit etwas zu beanstanden. Beste Fleisch und Fischqualität! Alles wird sehr ansprechend angerichtet. Großes Lob noch einmal an die Küche! Wir ha


Gastronomie

6.0

Das Restaurant liegt erhöht über dem Strand mit einem tollen Ausblick auf selbigen. Das Frühstück und Abendessen wird a´la Card serviert. Man kann zwischen Übernachtung mit Frühstück oder HP wählen. Getränke Preise sind absolut in Ordnung und gerechtfertigt. Stets wird alles frisch zubereitet was manchmal zu längerer Wartezeit führt, aber man ist ja schließlich im Urlaub. Die Qualität der Gerichte ist hervorragend. Wir hatten zu keiner Zeit etwas zu beanstanden. Beste Fleisch und Fischqualität!


Sport & Unterhaltung

6.0

Der Infinity Pool am Restaurant bietet eine traumhafte Aussicht auf den Strand. Hier gibt es 6 Holzliegen unter Sonnenschirmen. Am großen Pool dahinter gibt es mehre Holzliegen mit Sonnenschirmen. Im Spa Bereich in der Mitte der Anlage findet man noch einen Pool den man ebenfalls den ganzen Tag benützen kann. Die Massagen sind von guter Qualität, jedoch nicht besonders hervorzuheben. Ist aber immer persönlicher Geschmack.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Sandra (41-45)

November 2016

Super Ausgangspunkt zum Erkunden der Insel.

6.0/6

Kleines, romantisches Boutiquehotel. Sehr ruhig und ideal für lange Strandspaziergänge. Präsens des Managers ist optimierungsfähig.


Umgebung

4.0

Zimmer

4.0

Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

4.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Antje (31-35)

Oktober 2016

Green and Blue - der Name ist Programm!

5.0/6

Wunderbare Anlage, wie der Name schon sagt - Grüner Garten und Aussicht auf das Meer . Man fühlt sich sehr wohl und kann sich wunderbar erholen. In der Anlage befindet sich auch ein kleine Außenstelle für Tauch- und Schnorchelausflüge.


Umgebung

5.0

Wunderbare Aussicht, der Strand ist leider nur mit Badeschuhen zu begehen, was allerdings daran liegt, dass das Hotel den Strand schützen möchte. Die Schuhe kann man sich kostenlos leihen. Es ist leider wie fast alles in Sansibar ab vom Schuss, hier ist Erholung pur angesagt.


Zimmer

6.0

Wunderbare Bungalows mit allen Annehmlichkeiten die man sich wünschen kann. Eine private Hängematte lädt zum entspannen ein. Man muss sich dessen bewusst sein, dass die Gartenbungalows direkt an das Dorf grenzen und man abends das Treiben hört. Hat uns aber nicht gestört.


Service

6.0

10 von 10 Punkten. Zuvorkommend, freundlich und wirklich bemüht den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Kleinigkeiten werden sofort behoben.


Gastronomie

6.0

Sehr gutes Restaurant mit täglich wechselndem Menü. Das Frühstück war ausgezeichnet


Sport & Unterhaltung

5.0

Sehr gute Ausgangslage zum Tauch- und Snorkeling Spot Nummer 1: Mnemba Atoll. Zudem gibt es einen Wellnessbereich, den wir aber nicht genutzt haben. 3 Pools lassen immer die Auswahl, auch wenn bei der geringen Anzahl an Bungalows nie ein Pool wirklich voll ist.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Steffen (31-35)

Dezember 2015

Top zum Entspannen

5.8/6

Das Hotel liegt am sehr ruhig gelegenen feinsandigen Strand, hier tummeln sich hauptsächlich Einheimische die dem Fischfang nachgehen, und kaum Händler die einem alles "andrehen" wollen. Für das Hotel gilt: klein aber fein. Die toll gepflegte Gartenanlage istmit nur wenig Bungalows eher exklusiv. Die Bungalows sind groß und gut eingerichtet. Oben ein kleiner Arbeitsbereich (mit Safe), und Plat um die Koffer abzustellen, unten Schlafbereich, Aufenthaltsbereich und Badezimmer. Das Bad ist quasi ein extra raum, allerdings ist keine Tür zum Abtrennen zum Schlafzimmer vorhanden. Für Europär auch etwas ungewöhnlich sind die Fenster. Diese sind von der Front abgesehen, ohne Glasscheiben und bestehen lediglich aus Holzrollos, so dass hier immer ein leichter durchzug entsteht. dies entspricht aber der regionalen Bauart. Die Klimaanlage im Raum wirkt nahezu nur auf das Bett, ihre Wirkung verliert sich durch den Zug. Die Ruhe wird hier auch nicht durch Fernsehgeräte oder ähnliches "gestört" Die Sauberkeit in diesem Hotel ist sehr gut, auch auf Wünsche wie extrahandtücher wird eingegangen. Das Restaurant ist sehr gut, und i.A. mit sehr viel Personal besetzt, dass sehr freundlich und zügig bedient. Das Frühstück (bis mittags, top für Langschläfer) wird nicht als Buffet angeboten, sondern a la carte, so dass die Speisen nicht durch lagern in der Sonne leiden, sondern immer sehr frisch sind. Frisches Obst (Mango, Annanas, Banane) gehört hier ebenfalls zum Standard. Auch das Abendmenü (2 Vorspeisen zur Auswahl, Suppe, 3 Hauptgerichte und 2 Desert zur Auswahl) ist sehr schmackhaft. Manche Fleischgerichte (z.B. Steak) sind etwas zäher, da hier aus hygienischen Gründen teilweise auf TK Ware gesetzt wird. Auf Sonderwünsche wurde problemlos eingegangen. Die Nachmittagskarte bietet eine gute Auswahl, die Preise sind wie die Getränkepreise nicht überteuert. Alles in allem ein top Hotel in ruhiger Lage für den äußerst entspannten Urlaub


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.7
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Sven (31-35)

September 2015

Traumhafter Urlaub

6.0/6

Es war ein unvergesslicher schöner Urlaub bei euch, da hat einfach alles gepasst. Ob es der Bungalow, der Service oder das Essen war. Wir kommen gerne wieder. Liebe grüße an das ganze Team.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers
6.0

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.): Nicht bewertet

Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Constanze (41-45)

Februar 2015

Willkommen im Paradies!

5.8/6

Weißer Sandstrand, warmes, glasklares Wasser, Ruhe und Erholung? Genau das findet man in der Green and Blue Ocean Lodge! Dazu noch extrem freundliches und aufmerksames Personal, köstlichstes Essen und individuelles Ambiente. Besser geht es nicht! Auch wenn der Preis sehr hoch ist - für ruhesuchende und erholungsbedürftige Menschen ist dieser Urlaubsort perfekt.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.5

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Julia (26-30)

Februar 2015

Tolles Hotel zum Entspannen

5.5/6

Sehr gutes Hotel zum Entspannen. Tolle Menüs am Abend. Personal sehr nett und Aufmerksam. Immer wieder eine Reise wert.


Umgebung

5.3

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.3
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Sandra (41-45)

Juli 2014

Traumhafte Ferien zum Relaxen!

5.8/6

Traumhafte Lodge in einer üppigen Gartenlandschaft. Die Bungalows wurden perfekt in die schöne und üppige Gartenlandschaft integriert. Auf der unteren Ebene befindet sich der Wohn-Schlafbereich und das Badezimmer. Auf der Galerie hatte unser Sohn seinen Schlafbereich, mit sehr schöner Aussicht. Die Betten waren sehr bequem und wir waren dort durch ein Moskitonetz geschützt. Die Terrasse mit kleinem Outdoorpool war einfach perfekt. Anlage und Bungalows waren immer im TOP-Zustand, werden liebevoll gepflegt. Wir hatten die Lodge nur mit Frühstück gebucht, haben aber trotzdem täglich im fabelhaften Restaurant gegessen. Das nächste Mal würde ich auf jeden Fall Halbpension wählen. Die Speisen waren immer sehr köstlich und hochwertig. Sämtliche Mitarbeiter waren stets freundlich und in jeder Hinsicht hilfsbereit. Jeder Wunsch wird hier erfüllt. Die ganze Atmosphäre ist herzlich und familiär.


Umgebung

5.0

Die Lodge liegt direkt am Strand. Vom Restaurant hat man einen herrlichen Blick auf das Meer und man könnte den ganzen Tag dort verweilen um die Fischer beim täglichen Fischfang zu beobachten.


Zimmer

6.0

Die Bungalows sind sehr gepflegt , geräumig und wurden täglich gereinigt. Es war immer sauber. Die Minibar wird auf Wunsch befüllt. Wir hatten eine Klimaanlage die wir aber nicht benötigten, zusätzlich hing über dem Bett ein Ventilator. Wlan funktionierte einwandfrei.


Service

6.0

Vom Manager bis zum Zimmermädchen sind alle sehr service minded. Wünsche werden sofort erfüllt. Die Atmosphäre sehr herzlich und familiär.


Gastronomie

6.0

Das Restaurant ist der Hammer! Leckeres Frühstück (frische Früchte, Omelett, Pfannkuchen, frisches Brot...) Das Abendessen war fantastisch und für jeden Geschmack war etwas auf der Karte. Extrawünsche und Umbestellungen wurden jederzeit erfüllt, auch für Vegetarier wurde immer etwas zusammengestellt. Toll!!!


Sport & Unterhaltung

6.0

Die Swimmingpools sind sehr schön und ruhig (keine Animation) Ideal zum Relaxen. Handtücher lagen auf den bequemen Liegen immer bereit.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Michaela & Markus (46-50)

März 2014

Urlaub im Paradies

6.0/6

Das Green and Blue ist ein kleines, exklusives Resort am schönsten Strandabschnitt im Norden von Matemwe. Von den 13 Bungalows und den 2 Meervillen haben wir eine Meervilla mit kleinem privatem Pool, einer wunderschönen Loggia und herrlichen Zimmern auf zwei Ebenen bewohnt. Die anwesenden Gäste waren altersmäßig gemischt aus Österreich, Deutschland, Schweiz und Frankreich. Schon bei der Ankunft wurden wir von der sehr gepflegten und liebevoll strukturierten Gartenanlage beeindruckt.


Umgebung

6.0

Die Hotelanlage befindet sich direkt am herrlichen weißen Sandstrand, ca eine Stunde vom Flughafen entfernt, malerisch eingebettet in ein echtes Fischerdorf. Hier kann man Ruhe und Erholung pur genießen, fern von lauten Discoklängen und Shoppingtrubel. Für Ausflüge stehen vom Hotel organisierte Taxis zur Verfügung.


Zimmer

6.0

Die Zimmer der Ocean Front Villa waren liebevoll ausgestattet und großzügig bemessen. Klimaanlage oder Ventilator sorgten für kühle Luft, ein großes Mückennetz wirkte nicht nur sehr romantisch, sondern hielt auch lästige Blutsauger fern. Die Zimmer hatten einen Kühlschrank, eine Kaffee/Teebar, einen Safe und Telefon. Die Badezimmer waren geschmackvoll und großzügig gestaltet und bestachen durch ihre Sauberkeit.


Service

6.0

Die Freundlichkeit des Personals war einzigartig, mit großem Respekt wurden unsere Wünsche schnell erfüllt. Die Zimmer waren immer top gepflegt und liebevoll mit Blumen verziert, wir hatten keinerlei Grund, uns zu beschweren.


Gastronomie

6.0

Im hoteleigenen Restaurant, das seines gleichen sucht, wurden wir mit hervorragenden Speisen verwöhnt, alles wurde immer frisch zubereitet, auf Extrawünsche ging man gerne ein. Besonders köstlich waren die indischen Curries des Küchenchefs. Dem warmen Klima entsprechend, konnten wir in legerer Kleidung auf einer luftigen Veranda die Speisen einnehmen. Ein dreigängiges Abendmenü (im Hotelpreis nicht inkludiert) kostet ca. 50.- US$.


Sport & Unterhaltung

6.0

Die Hotelanlage weist drei schön gestaltete Pools auf, aufgrund der Preisstruktur des Hotels wird ein Kinderclub nicht benötigt. Bequeme Liegen, Sonnenschirme und Badetücher laden zum Verweilen am Pool ein, die nahe Bar sorgt für Erfrischung.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Wolfram (36-40)

Februar 2012

Honeymoon

6.0/6

Ein ganz neues top geführtes kleines Hotel mit 12 Lodges, die in der traditionellen Bauweise ausgeführt sind. Top Service geführt von Österreichern, das Restaurant ist sicher das Beste in Zanzibar mit Cross- Over- Küche geführt von einem österreichischen Koch und einem Souschef aus der Region. Es wird besonders Wert auf Gemütlichkeit gelegt und dass dem Gast jeder Wunsch von den Lippen abgelesen wird. Wir verlebten dort unvergessliche Honeymoon- Wochen an dem weißen Strand und der sehr gepflegten Poolanlage an insgesamt 3 Pools! Auch der Wellness-Bereich und der hauseigene Shop sind weit über dem Standard!


Umgebung

6.0

Liegt direkt an einem der schönsten Strände von Zanzibar, direkt gegenüber das sehr schöne Atoll mit der Insel Mnemba, welches ein Tauchpardies ist. Ca. 1 Stunde vom Flughafen entfernt, Ideal für alle Ausflugsziele


Zimmer

6.0

Große zweistöckige Bungalows mit Kingsize-Bett, Moskitonetz, Ventilatoren, Klimaanlage, sehr schönem Bad, Tauchbecken auf der Veranda, Hängematten und Liegen vor dem Bungalow, im 1.Stock Schreibtisch und zusätzliche Betten.


Service

6.0

Sehr persönlich, sind immer zur Stelle, aber zurückhaltend Wir durften ein Dinner am Strand erleben, Blumendekoration bei jedem Cocktail, Sehr gute Englisch-, Deutsch- und Italienischkenntnisse Zimmerreinigung hervorragend mit einer täglichen Dekoüberraschung am Bett Jegliches Service, wie Arzt, Wäscherei vorhanden Jeder besonderer Wunsch, wie Tagesausflüge oder besondere Wünsche wurden sofort erfüllt und umgesetzt, Abrechnung aller Zusatzleistungen, wie Taxi oder Besichtigungen direkt übe


Gastronomie

6.0

Es gibt ein Restaurant mit Bar mit wunderbaren Blick über den Strand, Essen auf höchsten Niveau mit Cross Over Küche, bei der Qualität merkt man eindeutig die österreichische Führung. Große Auswahl zum Frühstück, sehr gutes Mittagskarte, hervorragende Abendkarte. Sehr große Weinauswahl, es wird auch sehr viel Wert auf die Hygiene gelegt!


Sport & Unterhaltung

6.0

Poolanlagen sind sauber, 3 unterschiedlich große Pools, eines davon im Wellness-Bereich, sehr ordentliche Liegen mit dicker Auflage und Frotee-Überzug, Strand wird jeden Tag in der Früh gereinigt


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Brigitte (51-55)

November 2011

Ein Resort wie aus dem Bilderbuch

5.7/6

Die Villen sind mit viel Liebe ausgestattet und fügen sich harmonisch in den weitläufigen tropischen Garten ein. Der tatsächlich ‚weiße‘ Sandstrand liegt in einer privaten Bucht abseits von allem Trubel. Die Küche ist sensationell, kreativ, und jeden Tag ein Erlebnis. Auch die Weinkarte kann sich sehen lassen. Das fachkundige Personal ist Freundlichkeit kaum zu überbieten. Das reicht vom Service bis zu den Managern, die einem das Gefühl vermitteln zu Besuch bei Freunden zu sein. Resümee „wir kommen gerne wieder!“.


Umgebung

5.5

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Bettina (26-30)

November 2011

Idyllisches Gartenparadies und super Küche

4.9/6

aufgrund der Abhängigkeit von den Gezeiten (Ebbe/Flut) ist der Strand für reine Badefreaks eher suboptimal aber dafür liegt direkt vor der hotelbucht ein taucherparadies - das mnemba Atoll. eine padi tauchschule kooperiert mit dem hotel und ist sehr professionell (equipment total neu) die Bungalows sind sehr gemütlich und bieten viel platz. die anlage ist sehr liebevoll in einer üppigen Gartenanlage eingebettet, man würde nie auf den Gedanken kommen, dass das hotel erst eröffnet hat. abschließend die Küche: die ist echt ein Hammer - zwei österreichische Köche verstehen es, auf hohem kochniveau die einzelnen zutaten so zusammenzustellen, dass die Gerichte kreativ sind, aber dennoch die regionalität des Geschmacks, Gewürze und so weiter nicht außer acht lassen - sehr empfehlenswert. (ist auch für Gäste die nicht im hotel wohnen zugänglich)


Umgebung

4.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Theresa (26-30)

Oktober 2011

Wow, unbedingt wieder!

5.4/6

Wer sich auch im Urlaub von fantastischer Haubernküche und Personal das einem jeden Wunsch von den Augen liest verwöhnen lassen möchte, der ist hier genau richtig. Von der Massage bis hin zu den Ausflügen - alles einfach nur top!


Umgebung

3.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.8
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
3.0

Bewertung lesen

Bilder

Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Bad
Restaurant vom Strand aus
Plunge Pool und Außendusche
Terrasse
Wunderschön landestypisch
Restaurant und Bar
Einer von vier Gängen bei HP
Aussicht vom Infinity Pool
Infinitypool
Schlafbereich
Bad
Blick auf den Strand
Innerer Pool
Der Hotelstrand und dahinter das Restaurant
Einer der Pools mit Rstaurant im Hintergrund
Weiß, weich und sauber: der Strand
Blick auf die Fischerboote
Zimmer
Bungalow in der Gartenanlage integriert
Pool
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Bllue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue
Green and Blue