Zelda Game & Guestfarm

Zelda Game & Guestfarm

Ort: Gobabis

0%
0.0 / 6
Hotel
0.0
Zimmer
0.0
Service
0.0
Umgebung
0.0
Gastronomie
0.0
Sport und Unterhaltung
0.0

Bewertungen

Tessi (51-55)

Juni 2018

Gute Lodge als Zwischenstopp

3.0/6

Für eine Nacht in Ordnung. Wir waren auf dem Weg nach Maun und brauten eine Zwischenübernachtung. Für den Start einer Reise sicher nicht schlecht.


Umgebung

4.0

Auf dem Weg nach Botswana kurz vor der Grenze und daher als Zdwischenübernachtung geeignet


Zimmer

4.0

Zimmer sind sehr gross. Eher alt aber sauber und alles vorhanden


Service

4.0

Sehr nettes Personal, coole Bar mit einem freundlichen Barman.


Gastronomie

4.0

Essen wurde als Buffet serviert und war gut. Beim Frühstück konnte man Eierspeisen dazu bestellen.


Sport & Unterhaltung

4.0

Fahrt über das Farmgelände.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Klaus & Karin (61-65)

August 2017

Ganz akzepteabel

3.0/6

"Camping Zelda Game & Guestfarm Campsite war soweit ganz akzeptabel, Stromversorgung und Kochstelle, Häuschen mit Duschen & WC. Die Anlage beherbergt ein paar Tiere, wie Leoparden, Stachelschweine, Emus & Warzenschwein, die dem Besucher vorgeführt werden. Auch die San eine ethnischer Gruppen im südlichen Afrika, die ursprünglich als reine Jäger und Sammler lebten, leben hier in der Anlage. Das Wort „San“ geht auf eine Bezeichnung der Nama Südafrikas zurück und bedeutet so viel wie „jene, die etwas vom Boden auflesen“. San und Khoikhoi werden oft als Khoisan zusammengefasst. Die San führen ihre Tänze vor. Allerdings nicht zu vergleichen mit dem europäischen Standard."


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Bruno (56-60)

Oktober 2016

Ideal als letzte Station vor der Heimreise.

4.0/6

Großzügiges Areal mit Tieren. Einrichtung kunterbunt, Zimmer leider hellhörig. Schwimmbad sehr gut. Essen ebenso.


Umgebung

5.0

1 km gute Sandpiste abseits der Straße


Zimmer

3.0

Hellhörig. Dusche im dunklen Bereich mit Beleuchtung über Bewegungsmeldern an der Toilette -->.beim Duschen alleine steht man schnell im Dunklen


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Karl (61-65)

März 2016

Eine Erneuerung wäre von Vorteil

3.3/6

Das Hotel ist in die Jahre gekommen, Inneneinrichtung ist mindestetens aus den 70iger Jahren Eine Renovierung würde einiges bringen, denn die Außenanlage usw ist sehr schön Bei den Buschmännern/frauen war interesannt


Umgebung

4.0

Zimmer

2.0

Service

Nicht bewertet


Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Gerda (51-55)

September 2015

Reine Zwischenübernachtung

4.0/6

Günstige Zwischenübernachtung in der Kalahari zwischen Namibia und Botswana. Im hauseigenen Zoo werden einige einheimische Tiere gehalten. Leider starb der Leoparbd einige Tage vor der Anreise im August 2015, die Geparden wurden schon zuvor auf einer anderen Farm untergebracht. Beworben wurden die Katzen jedoch weiterhin. Das Pächterpaar ist sehr um die Gäste bemüht, können jedoch nicht alles umsetzen, die alten Besitzer haben für Investitionen wenig Verständnis.


Umgebung

3.0

Auf der Transitstrecke durch die Kalahari. Für eine Zwischenübernachtung akzeptabel.


Zimmer

3.0

Die Möblierung könnte aus einer Jugendherberge stammen und ist komplett zusammengewürfelt. Die sehr unterschiedlichen Zimmer und das Bad sind jedoch recht geräumig.


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

4.0

Fixer Abendessentermin für alle Bewohner. Relativ unpersönlich, die Pächter essen nicht mit den Gästen. Essen war als Buffet aufgebaut und wurde pünktlich nach einer Stunde abgeräumt. Der Pächter bietet eine reichhaltige Bar an, das ist eine gesellige Zeit. Die Preise für die Getränke sind günstig.


Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Tobias (26-30)

August 2014

Für den Zwischenstopp auf dem Weg nach Botswana

3.6/6

ZELDA liegt ein paar Kilometer außerhalb von Gobabis und ist eine eher kleine Lodge/Farm für etwa 30 Gäste. Die Anlage ist sauber und gepflegt.


Umgebung

3.0

Gobabis liegt ein paar Kilometer entfernt und ist der einzige "größere" Ort in der Gegend mit Tankstelle, Bank und Einkaufsmöglichkeiten.


Zimmer

4.0

Plüschig, einfach und bunt zusammengewürfelt - so präsentierte sich mein Zimmer. Zwei Einzelbetten mit Nachttisch, Korbstühle mit Tisch, dunkler Wohnzimmerschrank. Dazu grüne und rote Teppichfliesen ! In dem verhältnismäßig großen Badezimmer verloren sich Waschbecken, Dusche und Toilette fast schon. Auch hier: rote und grüße Teppichfliesen. Zur weiteren Ausstattung gehörten Klimaanlage, Decken-Ventilator, Wasserkocher und die kleine Kaffee-Tee-Bar mit Tasse und Becher.


Service

4.0

Das Personal war freundlich und witzig, sprach aber bis auf einen Angestellten nur englisch.


Gastronomie

4.0

Auf ZELDA gibt es nur einen kleinen Speiseraum und eine hübsche, rustikale Bar. Das Essen war gut. Abends gab es gekochtes Kudu, gebratene Oryx-Medaillons, Reis, Bratkartoffeln, Gemüseplatte (Erbsen, Karotten, Mais, Bohnen, Paprika) und Kürbismus. Zum Frühstück: Toast (normal und Vollkorn), Muffins, Käsebrötchen, Käse (roter und weißer Cheddar), Jagdwurst, Müsli, Obst und zwei Sorten Joghurt.


Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Peter (61-65)

August 2014

Gastfreundlich...

5.6/6

Zelda Game Lodge Auf der Fahrt von Windhoek nach Maun in Botswana kommen wir in diese Lodge kurz vor der Grenze. Inmitten der freudlosen Kalahari finden wir herzliche und freundliche Aufnahme. Die Anlage ist weitläufig. Die Betreiberfamilie hat eine Art Tierklinik geschaffen für Wild, das krank oder verletzt in der Steppe gefunden wird. Die Gehege sind tagsüber leer, füllen sich aber gegen Abend. Wer hier Zoo erwartet, wird enttäuscht sein. Es gibt Emus, die am Eingang Wache gehen: der Auftritt der beiden die wir sahen, war bemerkenswert: sie patrouillieren entlang des Zaunes zur Straße, machten ordentliche Wendungen, und hatten den Blick immer auf den Weg ausgerichtet. Eine Freude für den preußischen Wachoffizier! Außerdem sieht man Antilopen, Erdhörnchen, Warthogs. Auf dem Farm-Gelände lebt ein Bushmen-Clan: das Verhältnis zu den Eigentümern ist nicht ganz klar. Andererseits ist der „Bushman Walk“ nicht schlecht. Erst ist das etwas peinlich. Wenn man dann aber mit den Leuten die kurze Strecke läuft, ihre Präsentation der Gewächse erlebt und am Feuer die Tänze erlebt, spürt man die Freude und auch die Gastfreundlichkeit dieser Menschen. Die Zimmer sind groß, die Einrichtung einfach. Wer Hochglanz erwartet, sollte sich hier nicht einquartieren: kein Sterne-Hotel, aber auch kein Anspruch darauf. Gastlichkeit ist die Überschrift: das merkt man auch beim Essen in der herrlich kitschigen „Stube“, wo die erwähnten Buschleute den sehr aufmerksamen Service machen. Sterne-Küche kann man hier nicht erwarten. Es gibt auch Einrichtungen für Off-Roader. Die Bar schließt puritanisch um 9 pm: man kann sich aber beim Last Order Call noch mal eindecken, um am sehr lauten Froschteich noch in Ruhe die Atmosphäre zu erleben. Laut heißt hier Froschquaken: so klein die Teile sind, so viel Stimmvolumen haben sie trotzdem! Eine sehr schöne Bleibe für Genießer: nichts für den Hochglanz-Touri.


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Bernhard (51-55)

Oktober 2013

Gut geeignet als Zwischenstopp

5.3/6

Als Zwischenstopp nach Botswana sehr gut geeignet. Freundliches Personal - und ein Kurztrip zu den San (touristisch) ist möglich


Umgebung


Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.): Nicht bewertet

Größe des Badezimmers
5.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0

Rezeption, Check-In, Check-Out: Nicht bewertet

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Franz-Josef (51-55)

September 2011

Tierbeobachtung vom Pool

4.3/6

Die Zelda Game & Guest Farm besteht aus der Hauptfarm sowie einer weiteren Anlage, zu welcher man durch den Busch gefahren wird. Diese Anlage liegt am Rande einer leichten weiten Senke, welche recht buscharm ist und in welcher sich eine Wasserstelle für die Wildtiere befindet.Von der Anlage aus schaut man ohne störenden Zaun auf das etwa 500 m entfernte Wasserloch und beobachtet Tiere. Mitten in der Anlage ist ein kleiner Pool, dessen Kühlung wir genossen haben. Auch von der kleinen Terrasse am Fußende des Pools kann man teilweise bis zum Wasserloch sehen. Einige Tiere näherten sich bis auf etwa 50-60 m der Anlage. Die einzelnen Zimmer sind jew. zu 2 in Rundhütten untergebracht. Rund um den Pool gruppieren sich das Haupthaus mit Küche und Speiseraum, das Gebäude mit Bar und Aufenthaltsraum sowie weitere Zimmer. Die Zimmer sind hoch, in afrikanischem Stil eingerichtet und beinhalten ein großes Bad. Da alles ebenerdig ist, auch für Behinderte meist kein Problem. Wir sind hier in der Kalahari, d.h. durch Ritzen und geöffnete bzw. gekippte Fenster weht immer mal etwas Sand herein, es hält sich allerdings in Grenzen. Hinter den Hütten hat jedes Zimmer eine eigene Terrasse mit Blick zum Wasserloch. Auf dem Gelände der Zelda Farm befindet sich ein Dorf der San. Leider waren wir mit unseren kleinen Reisegruppe nicht die einzigen Besucher im Dorf, sondern es war noch ein Reisebus dort. Man stelle sich vor: Deutsche Pauschaltouristen im Sonntagsstaat, als ob man zu Nachbarn zum Kaffeekränzchen geht, im Busch mit den San auf Spurensuche. Wer da mit einer feinen Seidenbluse in jedem 2. Dornenstrauch hängen bleibt, ist selbst schuld. Die Kleidung sollte der Umgebung angepaßt robust sein. Nachdem der Bus wieder weg war, hatten wir mit unserer Gruppe (7 Personen + Guide's) das Vergnügen, bei den San am Lagerfeuer zu sitzen und mit ihnen gemeinsam zu speisen, und es entstand nun auch eine ganz andere Beziehung zwischen den San und uns. Allerdings, der große Gartenzwerg am Hauptgebäude der Farm (oder waren es mehrere?), muß nicht sein.


Umgebung

1.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
1.0
Restaurants & Bars in der Nähe
1.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

4.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

4.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.8
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Heinz (46-50)

August 2011

Einfache Gästefarm für einen Zwischenstopp

4.5/6

Einfache Gästefarm mit kleinem Pool. Als Freizeitaktivitäten werden Besuche bei Buschmänner sowie ein Gehege mit Wildtieren angeboten. In Afrika muss man eigentlich keine eingesperrten Raubkatzen sehen. Der Besuch im Buschmanndorf war nur teilweise interessant und gekünstelt. Nach der Führung wurde im "Hinterstübchen" das Traditionsgewand wieder in Jeans getauscht. Die Lodge sollte nur als Zwischenstopp genutzt werden.


Umgebung

3.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

4.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.7
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen