The Kib Resort

The Kib Resort

Ort: Ko Kho Khao

0%
0.0 / 6
Hotel
0.0
Zimmer
0.0
Service
0.0
Umgebung
0.0
Gastronomie
0.0
Sport und Unterhaltung
0.0

Bewertungen

Theresa (26-30)

Februar 2013

Schönes Hotel auf Koh Ko Khao (nicht Khao Lak!!)

5.4/6

Wir waren 1 Woche in The Kib auf Ko Ko Khao! Gleich vorweg möchte ich alle Reisenden warnen, die glauben sie befänden sich in Khao Lak. Khao Lak ist 30 Fahrminuten entfernt, es geht mit einer Fähre von Festland auf Insel (5 Minuten) Es gibt auf der Insel gleich am Pier einen Mini"supermarkt", 2-3 Restaurants, Wäscherei und Stände wo man Ausflüge (Ko Tachai, Similan, Phang Nga Bucht etc) buchen kann. Sonst eben die paar Hotelresorts und das wars. Ich finde, das ist wichtig zu wissen, sonst ist man am Ende ev. enttäuscht. Wir haben uns gott sei dank vorab informiert, 1 Woche in Khao Lak verbracht um dann eine Woche Ruhe und Entspannung auf der sehr ursprünglichen, kleinen und eben sehr untouristischen Insel im Norden zu verbringen. Das Hotel ist von aussen etwas in die Jahre gekommen, jedoch sind die Zimmer toll. Wir haben ein Upgrade in die Pool-Access Zimmer bekommen, da genau 2 noch frei waren und das würde ich auch allen empfehlen, denn sie sind weiter vorne richtung Strand gelegen, somit nicht im Hauptgebäude, freistehende Bungalows, die SEHR geräumig sind, fgroße Zimmer, GROSSES Bad inkl. Badewanne und Freiluft-Dusche. Sehr sauber und gepflegt, leider gibt es keinen Safe. Das tolle ist, man hat dann eine Terasse mit 2 Liegestühle SOWIE einer weiteren Fläche direkt am Pool mit 2 Liegen und Sonnenschirm. 6 Bungalows teilen sich einen Pool. Der Main Pool liegt dann direkt vorn am Strand, aber da gehts natürlich viel mehr zu und es fehlt die Privatsphäre....die Villen, die über einen ganz privaten Pool verfügen, würde ich gar nicht empfehlen, diese sind direkt neben dem Main Pool, kann also laut sein und jeder schaut einem beim baden zu...für den Preis nicht notwendig...! Das Restaurant ist sowohl überdacht (also ein großer Raum, wo auch das Frühstücksbuffett ist) inkl Terasse. 500 m weiter gibt es noch eine Art Strandbar mit vielen Sitzmöglichkeiten, wo man Mittagessen/Snacken/Abendessen und eben einen Drink nehmen kann. Die Bedienung sehr freundlich u hilfsbereit. Es fand in der Woche als wir da waren eine hochzeit am Strand statt, die Angestellten haben 5 Tage lang intensiv alles vorbereitet und dekoriert, es war wirklich toll! Wenn man am Strand nach links geht kommt man an 2 Massagemöglichkeiten sowie 2 ganz netten Strandrestaurants vorbei....das zweite wurde unser Stammrestaurant, in welchem wir jeden Abend 7 Tage lang zu Abend aßen. Tolle Feuershow, super Essen, sehr nette Bedienung, einfach toll! Ausflugstipp: Ko Tachai, welcher direkt vom Pier weggeht, sehr zu empfehlen! mit dem Speedboat für 1,5 STunden Richtung Westen und man befindet sich auf dem weissesten Sandstrand den wir jemals gesehen hatten, schöner als in der Karibik!


Umgebung

4.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Thomas (51-55)

Februar 2012

Grosse, etwas ungepflegte Anlage, zu teuer

3.4/6

Wir waren mit einem Mietwagen unterwegs und besuchten Koh Khao zum ersten Mal. Nur das Koh Khao Island Beach Resort hatte noch ein Zimmer frei, eine Deluxe Pool Villa den wir zum herabgesetzten Preis von 4500 Baht/Nacht bekamen. Der Bungalow war groß und gut eingerichtet, doch etwas dunkel. Der Pool war sehr klein und man hatte nicht wirklich Privacy, die Abtrennung vom großen Pool waren nur einige Sträucher, so daß man den Lärm und Trubel vom Pool voll mitbekam. Der Bungalow wirkte auch etwas ungepflegt, die Batterien im Safe waren alle so daß er nicht funktionierte, das Wasser in der Toilette floß kaum ab, man mußte jedes Mal mehrmals nachspülen. Das Restaurant war eher ungemütlich, die abends zum Grillen ausgelegten Fische rochen schlecht und sahen sehr alt aus, wir aßen dann in einem der Nahe gelegenen sehr guten Strandrestaurants. Das Frühstücksbuffet war ganz ok. Insgesamt das Geld nicht Wert.


Umgebung

2.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
1.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

4.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
3.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

3.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

3.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
2.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

3.0
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
3.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Martina (51-55)

Februar 2012

Angesichts der tollen Lage enttäuschende Anlage

3.2/6

Es handelt sich um ein sehr großes Resorthotel, das an einem einsamen Strand um mehrere Pools herum gruppiert liegt. Aber für thailändische Verhältnisse, wo man ja eigentlich wunderschön gestaltete Anlagen und sehr schick designte Zimmer gewohnt ist, ist das hier sehr unterdurchschnittlich. Das Hotel war fast voll, anscheinend viele Pauschaltouristen, alles nicht so richtig gepflegt und nicht gut unterhalten.


Umgebung

6.0

Die Insel Koh Khao ist eigentlich sehr schön und nicht zu sehr entwickelt, der lange Sandstrand ist leer, die Resort weit auseinander. Das KIP liegt an einem sehr schönen Strandabschnitt, in der Nähe auch einige Beachbars und Strandrestaurants, die wesentlich einladender als die Restauration des Resorts waren. Ausflüge können im Resort organisiert werden, ich würde aber eher ein Motorad oder Auto mieten und selber herumfahren.


Zimmer

3.0

Unser Pool Bungalow war enttäuschend, für einen Preis von über 100 €/Nacht hätte ich weit mehr erwartet. Man sah dem Bungalow die Jahre an, alles war zwar guter Standard, aber leicht abgewohnt. Die Größe war ok, aber insgesamt fühlten wir uns nicht richtig wohl, für ein Strandresort wo Leute ja auch mal länger bleiben (wir blieben nur 2 Nächte), sollte der Bungalow wohnlicher sein.


Service

2.0

An der Rezeption war man etwas aufdringlich bemüht uns eines der wenigen freien Zimmer anzudienen. Im Restaurant ist der Service bemüht die Gäste nicht wahrzunehmen, das ansonsten im Lande übliche Lächeln vermißt man schnell.


Gastronomie

2.0

Beim im Preis beinhalteten Frühstücksbuffet sitzt man entweder im nicht sehr einladenden Innenbereich, oder in der heißen Sonne. Das Buffet ist zwar umfangreich, aber von keiner guten Qualität, viele Ameisen im Obstkorb. Ansonsten haben wir hier nie gegessen, das Hotel liegt direkt am Strand, aber das Restaurant ist nicht nett gestaltet, nicht nahe am Meer, und es gibt in der Nachbarschaft kleine Thai Restaurants die wesentlich einladender wirkten und die auch wirklich gut sind.


Sport & Unterhaltung

4.0

Am Strand gibt es Liegen mit Sonnenschirmen, aber es könnten mehr sein. Einige Pools sind den Bewohnern der umliegenden Bungalows vorbehalten. Der Gemeinschaftspools ist ganz OK, ausreichend groß, auch recht viele Liegen. Insgesamt sind die Poolbereiche noch das Beste am Resort.


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Uwe (41-45)

Januar 2012

Hotel mit leider ungenutztem Potenzial

3.5/6

Das Hotel hat wahrscheinlich die besseren Zeiten hinter sich. Bei 3,5 Sternen waren unsere Erwartungen nicht sehr hoch, wir suchten eine ruhige, ursprüngliche Insel und eine gute Unterkunft - eine ruhige Insel haben wir gefunden. Schon die Lobby vermittelt den, sich später leider fortsetzenden, Eindruck, dass es hier mit Ordnung und Sauberkeit nicht so ernst genommen wird. Insgesamt vermitteln die Anlage, die Zimmer, das Restaurant, die Pools, die Beachbar, ..., also alles, einen abgewohnten, verlotterten, Eindruck. Es gibt zwei Pools, einen kleineren für alle Gäste und einen großen, ausschließlich für die Gäste der achtzehn Pool-Access-Villen. Die Gäste teilen sich in zwei Gruppen, skandinavische Familien mit kleinen und größeren Kindern und Paare um Ende der 50er aus England, Skandinavien und Deutschland. Gesprochen wird Thai und Englisch, Deutsch erwartungsgemäß nicht (das finden wir normal).


Umgebung

6.0

Die Lage ist top für Ruhesuchende. Toller, sehr weitläufiger und menschenarmer (nicht ganz leerer) Strand. Während unseres Aufenthalts war das Wasser immer sehr aufgewühlt und damit trüb, das ist aber im Meer nicht außergewöhnlich. Baden und Schwimmen waren bei Ebbe und Flut jederzeit gut möglich, das Wasser wird allmählich tiefer und der feinsandige Meeresboden ist so gut wie gar nicht mit Steinen durchsetzt.


Zimmer

3.0

Wir hatten einen Grand-Deluxe-Room in der dritten Etage des Haupthauses gebucht. Ooh brachte uns und unser Gepäck aufs Zimmer und erklärte alles ausführlich. Das Zimmer strahlte einen Charme, irgendwo zwischen Bahnhofshalle und Fleischerei aus. Nach zwei Minuten wortloser Verständigung gingen wir zur Rezeption und ließen uns eine Pool-Access-Villa zeigen - viel besser - wir haben für 2000 Baht pro Nacht upgedatet. Das hat sich gelohnt, die Villen liegen sehr gut eingebettet in der grünen Anlage.


Service

3.0

Der Tranfer vom Flughafen Phuket funktionierte hervorragend, der Fahrer war freundlich und hilfsbereit, so vergingen die 90 Minuten Fahrt sehr schnell. Die Überfahrt auf die Insel erfolgte auf einem umgebauten Longtail-Boot, die letzten zwei Kilometer fuhren wir hinten auf einem Pickup zusammen mit unserem Gepäck. Service haben wir dann im Hotel nicht mehr bemerkt. Den welcome-Drink bekamen wir zwischen der Aufforderung das Check-in-Formular auszufüllen und der Rückgabe der Pässe, somit hatten


Gastronomie

2.0

Das Frühstück ist eine Zumutung. Das liegt nicht an der angebotenen Vielfalt (kontinentales und asiatisches Frühstück, auf Wunsch zubereitete Eierspeisen), sondern an der Qualität und insbesondere am Ambiente. Tische und Stühle wackeln bedenklich, Tische mit oder ohne Tischdecke sind gleichermaßen unsauber, den verwendeten und sichtbar gelagerten Lappen zum Tischabwischen beschreibe ich lieber nicht näher. Nicht zuletzt war es keine Freude, dem Personal beim Eindecken der Tische zu zuschauen, we


Sport & Unterhaltung

4.0

Keine Animation - sehr gut. Da wir nur vier Nächte blieben und nach einer Rundreise Erholung suchten, haben wir nichts vermisst. Abends bietet das Personal der Beachbar eine Feuershow dar, diese ist beeindruckend - wenn dann nicht die selben Personen verschwitzt die Drinks mixen und servieren würden. Bereits beim Check-in, erklärt der Bellboy, Ooh, dass die für die Ausflüge angegebenen Preise zu hoch sind und er natürlich special prices anbieten kann. Auf Grund einer vorherigen Bewertung verzic


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Steffen (36-40)

April 2011

Besser als erwartet

4.3/6

Insgesamt hat es einen recht guten Eindruck gemacht. Anlage ist relativ gross. Dadurch lange Wege je nach LAge des Zimmers. Insgesamt recht sauber. Alles da was man braucht.


Umgebung

4.0

Nicht weit weg vom Pier an dem sich Geschäfte und Restaurants befinden. Allerdings ist ein Moped von Vorteil will man nicht jeden Tag dort laufen oder mit dem Taxi oder TUK fahren. Um das Hotel befinset sich sonst nichts weiter. Strand wunderbar und sauber.


Zimmer

6.0

Hatten eine Einzel Villa in der Nähe des Restaurants. War wirklich super. Grosses Zimmer mit Klima, Minibar, TV und ausreichend Licht. Bad war auch sehr gross und mit allem ausgestattet was man so braucht.


Service

4.0

Alle Annehmlichkeiten eines Hotels dieser Kategorie. Personal war durchweg sehr freundlich und immer bemüht alles recht zu machen.


Gastronomie

4.0

Haben nur 2 mal da gegessen . Aber das war ok. Preise find ich allerdings zu hoch. Preise in der MInibar waren super. Fast wie im Supermarkt.


Sport & Unterhaltung

4.0

Zur Bespaßung kann ich nichts sagen. Der Pool war gross und sauber aber eindeutig zu warm.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Manja (31-35)

Mai 2010

Ruhe in allen Belangen während der "Regenzeit"

4.3/6

Das Hotel liegt auf der absolut ruhigen Insel auf der es überhaupt nichts ausser endlos lange Strände zu erkunden gibt.Vom Hafen aus fährt man ca.5Minuten mit dem Moped Taxi und schon befindet man sich an der offenen aber doch recht nüchternen Rezeption die nur aus einem Tisch und 2PC besteht dazu noch eine Couch.Es werden verschiedene Zimmerkategorien angeboten und alles machte einen recht sauberen Eindruck.Ursprünglich hatten wir ein Deluxe Garten Zimmer gebucht wurden aber aufgrund von Nicht Auslastung der Hotelkapazitäten(insgesamt noch 5weitere Gäste d.h.3weitere Bungalows belegt)kostenlos auf ein Pool Access Bungalow gebucht,was den Vorteil für den Zimmerservice vereinfachte.Der Zugang zum Bungalow führte immer an den Zimmern vom Hauptgebäude vorbei und u.a.auch am Eingang des Personaltraktes.Mit uns waren noch 4 Schweden und ein Päarchen dessen Nationalität ich nicht kenne im Hotel.Frühstück wurde angeboten und man bekam für jeden einzelnen Tag Frühstücksvouchers(weiteres im Gastroteil)


Umgebung

4.0

Von Kao Lak Richtung Trat ca.30Minuten mit dem Taxi zum Pier wo die Autofähre und auch Longtails auf die Insel Koh Kho Kao in ca.5Minuten übersetzen.Das Longtail kostet 20Baht p.P.und am Hafen von KKK angekommen nahmen wir ein Mopedtaxi mit "Beiwagen"für 50Baht p.P.(vielleicht gibt es auch günstigere Alternativen aber es bot sich keine andere Art des Transportes an)Im Hafenort gibt es ein paar Restaurants und Geschäfte einen Schneider und Geldwechselstube allerdings waren bei unserem Aufenthalt


Zimmer

5.0

Die Poolaccesszimmer sind recht gross.Das Wohn/Schlafzimmer besteht aus einem Kingsizebett ,Tisch, 2Stühlen,Schränkchen indem sich die Minbar ,dessen super günstigen Preise hervorgehoben werden sollten,denn die Getränke kosten genau soviel wie im 7eleven(allerdings sind beim Nachfüllen einige Dinge nicht mehr vorrätig)und der Fernseher befindet.Ausserdem eine kleine Anrichte auf dem der Wasserkocher für den kostenlos bereitgestellten Kaffee und Tee befindet.Im Kleiderschrank genügend Platz indem


Service

5.0

Wir wurden nett empfangen der Pass wurde kopiert und nach einem kurzen Orangensaftbegrüßungsgetränk wurden wir zu unserem Zimmer geführt.Die nette Dame sprach gut englisch und erklärte uns die Annehmlichkeiten des Zimmers.Ansonsten haben wir sehr wenig Personal im Hotel angetroffen was sicherlich mit der sehr geringen Gästeanzahl zu tun hatte denn selbst die Bar und das Spa hatte geschlossen(wozu auch für 4belegte Bungalows öffnen) Aber die Damen im Restaurant und auch die Gärtner und Zimmermädc


Gastronomie

5.0

Da wir in der schon bereits erwähnten Nebensaison mit sehr wenig Gästen das Hotel teilten wurde auch das angebotene Frühstück aus einer Mischung von Büffett und Menü angeboten.Man gab den Voucher ab und wählte seinen Platz im klimatisierten Restaurant aus.Leider wird dann auch in der Nebensaison an der Möglichkeit gespart im freien zu frühstücken was aber auch den Vorteil hatte das und hungrige Katzen nicht betteln konnten.Das buffett beinhaltete Kaffee(Milch dafür leider nur in Pulverform),Tee,


Sport & Unterhaltung

3.0

nun die Freizeitangebote sind quasi nicht vorhanden und hier kann ich nur den Pool und Strand bewerten,Der Strand selbst verdient 5Sonnen aber die Schirme und Liegen sind zum Großteil nicht zumutbar vorallem die Auflagen für die Liegen sind mit Löchern versehen und durchgelegen schmutzig und unhygienisch aber dadurch das wir die einzigsten Gäste am Meer waren(ohne Händler und Strandspaziergänger)konnten wir aus den unzähligen Auflagen die besten auswählen.Dadurch dass wir ein Poolaccesszimmer mi


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Sarah (19-25)

Februar 2010

War ok, aber nicht unser Ding

3.2/6

ja das hotel entspricht auf jeden fall den bildern und ist im prinzip schön. Es ist einfach schon älter was für uns aus einem nagel neuen hotel kommen natürlich schwer war. Es müsste einfach mal bisel was gemacht werden um es instand zu halten. Die 'Poolaccsess villa ein absolutes muss und super für uns wir wollten nur drei tage dort auspsannen baden und faul am einsamen strand sein. das bekommt man hier wunderbar. das personal war freundlich und irgendwie auch bemüht man muss hier definitiv die leitung ankreiden. Das essen war miserabel und das buffet dreckig und voller ameisen. In der Bar wars ok. Im grunde war es ok eben älter und das essen schlecht.


Umgebung

2.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
2.0
Restaurants & Bars in der Nähe
1.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

3.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
2.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

3.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
2.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

2.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
2.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
2.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
2.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
4.0

Hotel

3.0
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
2.0
Familienfreundlichkeit
4.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Klau & Ina (46-50)

Februar 2010

Es könnte ein TOP-Hotel sein, wenn...

4.7/6

...die Gartenanlage richtig gepfegt wird ...die Poolbar sauber gehalten wird (Personal war genug da) ...am Strand neue Liegen aufgestellt werden. Wir hatten eine Villa mit direktem Poolzugang. Einfach Traumhaft! Direkt von der Terasse ab in den Pool. Die ersten Tage waren viele Fam. mit Kind am Villenpool. In dieser Zeit war es doch teilweise sehr Laut und Lebhaft durch tobende Kinder. Nach ein paar Tagen wurde es ruhiger und man konnte sich wirklich gut erholen (in Ruhe ein Buch lesen und sich sonnen. Der Zustand der Villa war gut (nur der Fernseher funkt. nicht, naja...es gibt schlimmeres). Minibarpreise sind ein Witz, denn nicht teurer als im Supermarkt!!) Ähnlich die Preise im Restaurant. Denn für Thailändische Hotels kann man dort gut und günstig essen. Man muss also zum Abendessen nicht die Anlage verlassen (ist eher was für "Supersparer"). Uns hat es im Restaurand immer gut geschmeckt! Am Strand kann man schön spazieren gehen (sich gleichzeitig die nächsten Hotels ansehen). Die Waserqualität war gut. Es wurden viele Quallen angespült. ob diese giftig sind??( hatte eine im Wasser an die Schulter bekommen-leichtes brennen....das wars) Es gab dazu keine Infos. Um die Gartenanlage ist es etwas schade. Denn bei besserer Pflege könnte sie so schön sein. Fazit: Auf jeden Fall Poolvilla buchen und mit etwas Glück(wenig Kinder) kann man sich gut erholen.


Umgebung

3.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

4.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
2.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Jürgen (56-60)

Januar 2010

Für lebhafte Familien mit Lärmresistenz

3.5/6

Modrige Zimmer und eine laermende, zugige Klimaanlage vermiesen das Erlebnis eines wirklich schoenen, einsamen und idyllischen Strandes. Bei unserem Besuch dominierten (im Gegensatz zu anderen Bewertungen) skandinavische Familien mit vielen kleinen (und entsprechend lauten) Kindern. Dazu kamen einige Paare aelteren Datums aus deutschsprachigen Regionen.


Umgebung

5.0

Kein Fluglaerm, eine feinsandige Bucht und (in 2 km Naehe) gute Essensmoeglichkeiten "am Pier" (B 50 p.P. p.F.) bieten eine idyllische Umgebung fuer einen "Urlaub auf der Insel". Leider gibt es am Stand, abgesehen von den hoteleigenen geflochtenen Schirmen keinen Schatten - entsprechend kann es tierisch heiss werden. Wir haben keine Quallen gesehen und auch keine dieser stechenden Wasserinsekten erdulden muessen. Das Wasser war allerdings bei kleiner Welle schon ziemlich trueb.


Zimmer

3.0

Die grossen Zimmer sind mit uralten Klimageraeten bestueckt ("Panabishi"!), die noch dazu voll ueber die Kopfteile der Betten blasen. Wenn man das Bett unter das Innengeraet rueckt, kommt man ohne Nackenversprannung durch die Nacht. Allerdings hilft nichts gegen den erheblichen Laerm - ich habe noch nie ein so lautes Innengeraet erlebt, nicht mal in den USA. Der TV-Set lieferte nur drei stark verrauschte Thai-Sender. Es gab keine Mini-Bar-Formulare, die Nescafe-Tueten waren leer, man hatte a


Service

3.0

Alles wirkt ein wenig vergammelt - eigentlich schade, dass Hotel koennte ganz anders da stehen.


Gastronomie

4.0

Das Restaurant liegt unmittelbar am Strand. Fruehaufsteher koennen also in Ruhe direkt am Meer sitzen. Zusaetzlich gibt es zwischen Pool und Strand eine kleine mittelschattige Poolbar. Abends ist das Restaurant leer - man isst am Pier.


Sport & Unterhaltung

3.0

Der oeffentliche Pool war stets von zahlreichen Kindern lautstark in Beschlag genommen. Ein weiter hinten gelegener Pool steht nur den Pool-Access-Villen zur Verfuegung. Dort ging es ruhiger zu. Liegen und Liegenauflagen waren in desolatem Zustand. Der Sand am Strand war eher etwas grobkoernig - man sank leicht ein, besonders auf dem (mittelsteilen) Weg ins Wasser.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Jürgen (56-60)

Januar 2010

OK für lebhafte Familien mit Lärmresistenz

3.5/6

Modrige Zimmer und eine laermende, zugige Klimaanlage vermiesen das Erlebnis eines wirklich schoenen, einsamen und idyllischen Strandes - während unseres Besuchs frei von Longtail-Booten, JetSkis, Mopeds, Verkäufern und Traktoren und somit in Thailand eine echte Ausnahme. Bei unserem Besuch dominierten (im Gegensatz zu anderen Bewertungen) skandinavische Familien mit vielen kleinen (und entsprechend lauten) Kindern. Dazu kamen einige Paare aelteren Datums aus deutschsprachigen Regionen. Der Hauptbau des Hotels ist gleichzeitig als Tsunami-Fluchtturm geplant und dürfte bei kleinen Tsunamis bis etwa 10 m ausreichend Sicherheit bieten, wenn man denn rechtzeitig die höchste Plattform erreicht.


Umgebung

5.0

Kein Fluglaerm, eine feinsandige Bucht und (in 2 km Naehe) gute Essensmoeglichkeiten "am Pier" (Fahrtkosten 50 B p.P. p.F.) bieten eine idyllische Umgebung fuer einen "Urlaub auf der Insel". Leider gibt es am Stand, abgesehen von den hoteleigenen geflochtenen Schirmen keinen Schatten - entsprechend kann es tierisch heiss werden. Wir haben keine Quallen gesehen und auch keine dieser stechenden Wasserinsekten erdulden muessen. Das Wasser war allerdings bei kleiner Welle schon ziemlich trueb.


Zimmer

3.0

Wir wohnten im Haupthaus im 1. OG (Rezeptions-Level) und hatten einen schönen Blick über die Gartenanlagen bis zum Meer. Die großen Zimmer mit großer Terrasse sind mit uralten Klimageraeten bestueckt (originelle Ehe: "Panabishi"), die noch dazu voll ueber die Kopfteile der Betten blasen und somit zuverlässig für steife Hälse sorgen. Wenn man ein Bett unter das Innengeraet rueckt, kommt man ohne Nackenversprannung durch die Nacht. Allerdings hilft nichts gegen den erheblichen Laerm - ich


Service

3.0

Alles wirkt ein wenig vergammelt - eigentlich schade, dass Hotel koennte ganz anders da stehen. Man hat das Gefühl, dass schon lange für vieles das Geld fehlt und das Personal inzwischen auch recht lustlos ist. Am Abreisemorgen wurden wir um 9h vom Roomservice "rausgeschmissen", obwohl wir ueber das Hotel(!) die Weiterfahrt fuer 10 h gebucht hatten. Die Verständigung an der Rezeption ist ok, aber nicht gut. Die Zimmerreinigung ist ausgesprochen schlampig - bei uns lag noch eine Mini-Bar


Gastronomie

4.0

Das Restaurant liegt unmittelbar am Strand. Fruehaufsteher koennen also in Ruhe direkt am Meer sitzen. Zusaetzlich gibt es zwischen Pool und Strand eine kleine mittelschattige Poolbar. Abends ist das Restaurant leer - man isst am Pier. Ein Seiteneingang führt in eine Disko, die wir nicht besucht haben.


Sport & Unterhaltung

3.0

Der oeffentliche Pool war stets von zahlreichen Kindern lautstark in Beschlag genommen. Ein weiter hinten gelegener Pool steht nur den Pool-Access-Villen zur Verfuegung. Dort ging es ruhiger zu. Liegen und Liegenauflagen am Strand waren in desolatem Zustand. Leider gibt es am Strand keine Bäume, so dass es ziemlich heiß werden konnte. Der Sand am Strand war eher etwas grobkoernig - man sank leicht ein, besonders auf dem (mittelsteilen) Weg ins Wasser.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Gisela (51-55)

Januar 2010

Man könnte mehr daraus machen

4.0/6

Die Anlage liegt direkt an einem der schönsten Strandabschnitte der Insel. Das Resort hat 75 Zimmer in unterschiedlicher Ausstattung, Lage und Größe. Die Anlage wirkt gepflegt, wobei wir in Thailand schon schönere Hotelgärten gesehen haben. Der Garten ist einer der Gründe für meine Überschrift! Es wurde zuwenig gewässert, zuwenig Unkraut entfernt und der Garten“architekt“ hatte zuwenig Phantasie. Wir hatten Übernachtung mit Frühstück gebucht. Wer in Thailand HP bucht, ist selbst schuld. Und nun zur Gästestruktur: Da gab es praktisch zwei „Lager“. Zum einen viele, viele junge schwedische Familien mit meistens 2 Kindern, zum anderen meist deutsche Langzeiturlauber 55+. Man kann sich leicht vorstellen, dass die Urlaubsvorstellung dieser beiden Gruppen schlecht unter einen Hut zu bringen ist. Da die Anlage nur einen sehr kleinen Pool hat und der meist von lärmenden Kleinkindern mit nicht weniger lärmenden Eltern besetzt war, war der Strand die einzige Alternative. Da dort aber ab 6 Uhr morgens lustiges Liegereservieren gespielt wurde um eine der nur begrenzt vorhandenen Liegen zu ergattern, reservierte man entweder ebenfalls – oder man musste sein Handtuch in den heißen Sand legen. Da wir in einem der 12 Bungis mit Privatpool gewohnt haben, hat uns weder der laute Kinderpool noch das Liegenproblem am Strand gestört, bis in einer der Nachbarbungis eine seeehr laute Familie mit zwei Kindern eingezogen ist, die anscheinend noch nicht weiß, dass antiautoritäre Erziehung out ist! Also haben auch wir angefangen um 6 Uhr morgens am Strand zwei Liegen zu reservieren!! Da die Liegen aber unterschiedliche Ausführungen haben (zum Teil recht neue Holzliegen mit dicken Polstern, zum Teil vollkommen abgegammelte Kunststoffliegen mit durchgelegenen, unappetitlichen Polstern), musste man sich tummeln um den Tag ohne Rückenprobleme zu überstehen.


Umgebung

4.0

Wie oben erwähnt, liegt die Anlage direkt am Strand. Bis nach Khao Lak fährt man ca. 30 Minuten mit dem Auto. Die Insel erreicht man mit einem Longtailboot innerhalb einiger Minuten, da das Festland nur 600-700m entfernt ist. Will man vom Hotel zum Pier laufen, dauert das ungefähr 40 Minuten. Am Pier gibt es einige Restaurants, Supermärkte, Geldautomat, 2 Schneider, 1 Optiker, Taxistand, Friseur. Es werden verschiedene Ausflüge zu anderen Inseln angeboten, Fahrten nach Phuket oder ins Naturschut


Zimmer

4.0

Wie schon erwähnt hatten wir einen Bungalow mit direktem Zugang zum privaten Pool. Der Pool ist ca. 10m mal 30m groß. Zum Bungi gehört eine kleine Terrasse mit Liegestühlen und eine Terrasse mit schönen Holzliegen und dicken Polstern. Sieht man vom Schmutzrand im Pool und fehlenden Fließen am Boden ab, war der direkte Zugang zum Wasser wirklich angenehm. Das Zimmer war optisch ok, hatte aber einige Mängel. Das Bett hat eine große Matratze von minderer Qualität. Dreht sich der eine um, dopst der


Service

4.0

Wir haben keinerlei Klagen über das Personal. Freundlich, hilfsbereit und auch wenn Englischkenntnisse gefehlt haben, mit Händen und Füßen kam man immer klar. Die Zimmerreinigung war tadellos. Alles piccobello! Unser Safe hat zweimal seinen Geist aufgegeben, innerhalb von 15 Minuten war der Monteur da. Glühlampe defekt, dasselbe.


Gastronomie

4.0

Es ist ein Restaurant vorhanden, indem man entweder drinnen oder auf der Terrasse zum Meer sitzen kann. Dort wird auch gefrühstückt. Außerdem eine Strandbar, in der auch Essen serviert wird. Im Cheer Pub waren wir nicht, obwohl der während unseres Aufenthaltes eröffnet wurde. Nun zum Frühstück: Siehe Überschrift! Ich erwarte kein 5 Sterne-Buffet, aber etwas mehr hätte mich gefreut. Viel zu wenig Auswahl an frischem Obst, kein Käse, wenig Auswahl an Backwaren (Toast, gummiartige Teilchen, manchma


Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Simone (26-30)

November 2009

Neues Management wünschenswert!

3.8/6

Schade um das KIB! Ich hatte das Gefühl, dass man mehr aus dem Hotel und der Gartenanlage machen könnte. Ein Anfang wäre der Wechsel ALLER Klobrillen. Die sahen nämlich ekelhaft aus. Das Personal war bemüht, konnte allerdings kaum englisch sprechen. Der Strand ist wunderschön, das Meer eine Katastrophe! Sehr trüb und Quallenverseucht. Ich würde jüngeren Paaren abraten, auf Koh Ko Kao Urlaub zu machen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 60 Jahren. Eine sehr gute Alternative wäre die Insel Koh Lanta.


Umgebung

2.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
1.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

4.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
3.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

3.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
1.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

4.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

3.0
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
3.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Steffen (36-40)

November 2009

Ein gutes Hotel mit vielen Famillien

4.1/6

Ich glaube an dem Hotel scheiden sich die Geister. Es müsste viel getan werden. Gerade die Sauberkeit lässt z.T. zu wünschen übrig. Wir reden von einem 4 Sterne Hotel. In unseren Zimmer ist mit Sicherheit zwei Wochen kein Staub gewischt worden. Im Spa sind die Vorhänge so mistig, dass es im Auge weh tut. Das Hotel versucht vieles mit Freundlichkeit. Leider kann man davon keine neuen Liegen am Strand kaufen die richtig fertig sind. Das Hotel wird von vielen Schwedischen und Norwegischen Familien besucht. Die Gäste aus Deutschland sind in der Tat im reiferen Alter. Das auf einer Insel, die noch in den Kinderschuhen steckt, Abends Disco und Kneipen bis spät in die Nacht offen sind kann keiner erwarten. Zu Essen bekommt jeder etwas der einige Meter laufen kann. Vom Hotel bis zum Pier ist es eine knappe halbe Stunde zu Fuß, immer am Strand lang und am letzten Hotel links abbiegen. Wenn jemand im Internet sucht bekommt er sehr gute Angebote. z.B. 14für7 Tage. Dann ist Aufenthalt sehr schön. Alles andere ist überteuert. Unter dem Strich- zum Ausschlafen und lesen sehr schön.


Umgebung

3.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
2.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

4.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
3.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

4.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

4.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.3
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Jessi & Stefan (31-35)

November 2009

Wir wollen zurück

5.3/6

Nicht wundern, wenn man mit dem üblichen Hotelnamen Kho Khao Island Beach Resort auch The K.I.B liest. Es ist das gleiche Hotel! Bungalowanlage mit 3-stöckigem Haupthaus, Garten-, Pool Access und Privat Pool Villa. Zu empfehlen ist die Pool Access Villa oder die Privat Pool Villa, letztere haben den kleinen Nachteil, dass nur 2 von 4 einen „in etwa“ Meerblick haben. Zimmer im Hauptgebäude sollten in der oberen Etage liegen wegen Meerblick (300er Nummern), in den unteren Etagen schaut man auf wunderschöne Mauern der doppelstöckigen Superior Deluxe Bungis – über die wir nichts sagen können. Gäste aller Altersgruppen, viele Paare oder Familien, hauptsächlich Skandinavier und Deutsche (was man an der klassischen Liegenreservierung bemerkt hat *schlimm*)


Umgebung

5.0

Der Transfer von Phuket dauert ca. 1,5h bis zur Fähre bzw. Longtailboot (Longtailboot nur <10 Minuten). Vom Pier ist das Hotel 2, 5 km entfernt, also schön ruhig, aber auch nicht zu weit weg. Am Pier findet man auch einige Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.


Zimmer

6.0

Die Pool Access Villa und die privat Pool Villa sind in diesem Hotel die beste Wahl, aber auch die Superior Zimmer im Haupthaus haben uns positiv überrascht, sind sie doch sogar größer als die Schlafräume der Pool Villen.. Eine überdachte Terrasse mit Liegestuhl, eine Poolterrasse mit Liege und Schirm und direkter Poolzugang. Schönes, grosses Zimmer mit einem sehr schönen Bad. Die außenliegende Dusche macht wirklich einfach nur Spaß. Föhn, Bademäntel, Wasserkocher und Schirme sind vorhanden. Was


Service

6.0

Die Zimmerreinigung war o.k., Blümchen gab es häufiger und Handtuchelefanten kreuzten unseren Weg ins Bett. Das Personal spricht einigermaßen oder kaum Englisch, es wird aber immer jemand geholt der besser Englisch spricht. Jeder, der schon einmal in Thailand war und/oder sich für die Mentalität der Thais interessiert hat, weiß, dass der Thai auf viele Dinge nicht alleine kommt und man seine Wünsche schon konkret anmerken muss. (Das nur zu unserem Vorredner im Bezug auf die Katzen mit Magenprobl


Gastronomie

5.0

Das Frühstück ist in Ordnung und reichhaltig, nach der Ankunft eines großen Schwalls Deutscher wurden sogar automatisch dunklere Brotsorten angeboten. Käse konnte man jederzeit erfragen und man hat dann die typischen Scheibletten bekommen. Eier, egal ob gekocht, als Omelett oder gerührt waren Standard. Benutztes Geschirr wurde umgehend abgeräumt. Speisen und Getränke im Hotel waren einfach zu hochpreisig. (Dazu aber später mehr….)


Sport & Unterhaltung

5.0

Nachteil ist sicherlich die Tatsache, dass die Preise im Hotel selber furchtbar überteuert sind. Bei unserer Ankunft konnte man eine Ölmassage für grandiose 799 Baht bekommen (am Strand 400 Baht). Nach etwas über 1 Woche wurde der Preis für die Thaimassage sogar unter dem ortsüblichen Preis von 300 Baht, auf 259 Baht gesenkt. Dies lässt natürlich tief blicken, was das Management des Spa angeht. Es gibt 3 große Pools bei den Access Villen. Hier teilen sich 6 Villen einen großen Pool. Die große Po


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Daniela (26-30)

November 2009

Traumhaftes Honeymoon

5.7/6

Wunderschöne Hotelanlage, sauber und mit sehr freundlichem Personal. Das Hotel hat ein 3-stöckiges Haupthaus, Garten-, Pool Access und Privat Pool Villa. Wobei ich die Pool Access empfehlen kann. Bei uns waren einige deutsche Urlauber und Skandinavische.


Umgebung

6.0

Das Hotel liegt auf einer kleinen, ruhigen Insel. Es gibt ein Pier der etwa 15 Gehminuten entfernt liegt, mit kleinen Restaurants und Geschäfte. Haben wir nie benutzt, da wir im super leckern Lazy House essen waren. Das Hotel liegt direkt am Strand. Nach Khao Lak fährt man mit Überfahrt Longtailboot ca. 30 Minuten.


Zimmer

6.0

Die Poolaccess waren sehr groß, sauber und schön möbiliert. Wir hatten eine Wunderschöne Außendusche, eine kleine Terrasse mit Hängestühlen und am Pool zwei eigene Liegestühlen und Schirm. Wasserkocher, Minibar, Safe und täglich 2 kostenlose Wasserflaschen. Natürlich auch einen Fernseher und Klimaanlage.


Service

6.0

Das Personal ist hilfsbereit und immer gut gelaunt. Die Zimmerreinigung war gut, wobei man manchmal doch zweimal nach frischen Poolhandtüchern fragen musste. Die Auffüllung der Minibar war auch meist verzögert.Wenn man die Mentalität der Thais kennt, weiß man das sie nicht immer alleine auf Sachen kommen und sie einen Hinweiß brauchen. Damit muss man aber überall in Thailand zurecht kommen, aber schließlich hat man Urlaub und ist völlig relaxt. Englischkenntnisse waren auch nur teilweise vorhand


Gastronomie

5.0

Das Frühstück war für asiatische Verhältnisse sehr gut, man konnte jederzeit nach Schablettenkäse fragen. Immer leckere verschiedene Säfte und jede Menge Obst. Das Mittag- oder Abendessen, war eher für Europäer gewürzt. Wir haben dort gegessen wenn es sich am Abend mal eingeregnet hatte, aber es war trotzdem sehr lecker.


Sport & Unterhaltung

5.0

Der Strand war schön und es waren einige liegen vorhanden, wobei die liegen meistens in der Sonne standen, da die Schirme natürlich fest verankert waren. Da wir eine Poolaccess Villa hatten störte uns das nicht. Bei den Poolaccess Villen teilten sich sechs Villen einen Pool. Der Hauptpool war nicht sehr groß, aber ausreichend. Die Pools wurden täglich mehrfach gereinigt. Sonst bietet das Hotel keine Unterhaltung, was aber auch gut war, deswegen haben wir es ja für unser Honeymoon gebucht. Die Ma


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Uwe (66-70)

März 2009

Nicht zu emphehlen

3.3/6

Das Hotel hat zumindest für die DE LUXE Zimmer keine 4 Sterne verdient . Die Zimmer sind spartanisch eingerichtet , die Wände weiß angestrichen , keine Bilder , Lampen zu dunkel , Klima Anlage viel zu laut , Sat TV hat nur 7 Sender , 3 davon sind religiös . Keine Regenschirme , keine Bademäntel , nur 4 Kleiderbügel . Das Badezimmer muffelt . Die Zimmer sind sehr hellhörig. Wir hatten das Pech , dass neben uns und auch über uns schwedische Familien mit kleine Kinder wohnten . Das Früstück war ausreichend , das Restaurant viel zu teuer . Der Strand war immer sauber , Liegen mit Auflagen und Schirmen waren reichlich vorhanden . Wir sind der Meinung , es ist ein Hotel für schwedische Familien was auch der Hotelbelegung ensprach (70 % ) , für ältere Gäste , die Ruhe suchen nicht geeignet .


Umgebung

3.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0
Entfernung zum Strand
4.0

Zimmer

3.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
3.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
2.0
Größe des Badezimmers
2.0

Service

3.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

3.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
3.0

Sport & Unterhaltung

3.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
2.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
3.0

Hotel

3.8
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Thomas & Evelin (46-50)

März 2009

Hotel mit deutlichen Mankos

3.7/6

Bungalowanlage mit 3-stöckigen Haupthaus. Alles nach dem Tsunami neu und erst 2008 eröffnet. Sehr schöne Konzeption der Anlage aber sehr schlampige Bauausführung. Nach einjähriger Nutzung deutliche Schäden an den Gebäuden die man aber erst auf den zweiten Blick sieht. Zu empfehlen sind vor allem die Bungalows am Pool. Frühstück für diese Kategorie gut. Alles da. Gäste aller Altersgruppen (unseres Ermessens nur Paare), hauptsächlich Skandinavier, Holländer, Italiener ein paar Deutsche. Sehr gut für Familien und Behinderte geeignet.


Umgebung

4.5

Der Transfer von Phuket dauert ca. 1,5h bis zur Fähre. Vom Pier ist das Hotel 2, 5 km entfernt. Wenn man vorher anruft wird man vom Pier abgeholt. Am Pier findet man auch einige Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Ansonsten ist man auf einer Insel, halt nichts los.


Zimmer

5.0

Die von uns genutzte Pool-Villa ist unserer Meinung in diesem Hotel die beste Wahl. Eine überdachte Terrasse mit Liegestuhl, eine Poolterrasse mit Liege und Schirm und direkter Poolzugang was will man mehr. Schönes, sauberes, ordentlich grosses Zimmer mit einem sehr schönem Bad. Die aussenliegende Dusche in einem schönem Garten integriert. Dort zu duschen macht einfach Spass. Föhn, Bademäntel, Wasserkocher und Schirme vorhanden. Wasser, Kaffee und Tee werden täglich erneuert.


Service

1.0

Tja, der Service. Für die sehr gute Zimmerreinigung möchten wir 6 Sonnen vergeben. Ansonsten haben wir so etwas in Thailand noch nicht erlebt. Das das Personal kaum Englisch spricht ist ja noch zu akzeptieren, denn es wird immer jemand geholt der Englisch spricht. Aber das bedeutet noch lange nicht das sich jemand um einen kümmert. Der simple Wunsch nach einer zweiten Bettdecke wurde zwar freudestrahlend bestätigt aber das war es auch schon. Nach dreimaligem Anlauf an zwei Tagen an der Lobby hat


Gastronomie

4.0

Wenn es denn dann Frühstück gibt ist es in Ordnung und Reichhaltig. Auf Wurst und Käse muss man verzichten, aber sonst gut. Es erübrigt sich eigentlich zu erwähnen das man sich den Kaffee schon selbst holen muss (geht ja noch) und sich für das benutzte Geschirr auf den Tischen ausser wenn man geht keiner interressiert. Für`s Dinner ist das Hotel schlicht und ergreifend, auch für diese Kategorie, einfach zu teuer.


Sport & Unterhaltung

3.5

Spa vorhanden jedoch nicht genutzt. Schöne Poolanlage bei den Pool-Villas, allerdings teilweise verschmutzt. Pool am Strand mit Kinderbecken hatte teilweise trübes Wasser dem man mit einem zweiten Filter zu Leibe rückte, erfolglos. Sehr schöner Strand mit ausreichend Liegen. Das Meer war während unseres Aufenthaltes mit Feuerquallen verseucht. Es macht einen keiner vom Personal darauf Aufmerksam. Das läuft dann so: wenn man ins Wasser geht macht man entweder eine sehr schmerzhafte Erfahrung, ode


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Heike (41-45)

Februar 2009

Ein traumhaftes Resort

5.8/6

Das Kho Khao Island Beach Resort liegt direkt an einem endlos langen Sandstrand. Das Resort hat verschiedene Zimmerkategorien. Wir hatten eine Pool View Villa und die war der absolute Traum. Ein wunderschöner Bungalow mit direktem Zugang zum Pool.


Umgebung

6.0

Die Lage des Hotels ist einmalig. Einsam gelegen an einem endlos langen Sandstrand. Die anderen Hotels die sich auf der Insel befinden sind alle weiter weg. Allerdings kann man ein paar bei einem ausgiebigen Strandspaziergang sehen oder auch anschauen. Das Kho Khao Island Beach Resort hat keine Geschäfte in der Nähe und liegt recht einsam. Also nur für Ruhesuchende zu empfehlen. Allerdings kommt man auch leicht mit dem Hotelbus oder Taxi, oder sogar zu Fuß ans Pier auf der anderen Seite der Inse


Zimmer

6.0

Unser Bungalow war der absolute Traum. Ein großes Zimmer, ein grandioses Bad mit einer Außendusche und eine schöne Terasse mit direktem Zugang zum Pool. Safe, Bademantel, Föhn. Es war alles vorhanden.


Service

6.0

Beim Service des Resorts war nichts zu bemängeln. Die Zimmer wurden ordentlich gereinigt und alle waren zu jeder Zeit hilfsbereit und freundlich.


Gastronomie

5.5

Wir hatten mit Frühstück gebucht und hatten ein schönes Frühstücksbuffet das keine Wünsche offen lässt. Man darf halt in Thailand nicht mit unserer Brotvielfalt rechnen und auch Käse ist nicht typisch für dieses Land. Aber dafür gab es jede Menge Thailändische Spezialitäten und auch sehr viel Obst. Was will man mehr.


Sport & Unterhaltung

5.5

Animation gab es zum Glück keine. Dafür aber ein kilometerlanger Sandstrand der zum Strandspaziergang eingeladen hat. Der Sand ist sehr fein. Deshalb schien durch den Wellengang das Wasser immer etwas trüb. Das hat uns aber überhaupt nicht gestört. Liegen, Auflagen und Schirme gab es am Strand und am Pool immer genügend. Es gibt den allgemeinen Pool direkt am Meer und den Villenpool mit direktem Poolzugang von den Villen.


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Sebastian (26-30)

Februar 2009

Geheimtipp für Ruhesuchende

5.0/6

Wir erreichten Koh Kho Khao von Takua Pa aus, da wir von Koh Samui aus anreisten. Nach 10 km Richtung Khao Lak biegt man im Ort Bang Muang an der Police Box rechts ab. Von da an sind es noch ca. 2, 5 km bis zum Pier. Von dort aus gelangt man am schnellsten mit dem Longtailboot (20 Baht/ Person, Motorroller ebenfalls 20 Baht) auf die ca. 500 m entfernte Insel. Auf Koh Kho Khao angelangt, legt man die restlichen 2 km bis zum Resort mit dem Taxi zurück (50 Baht/ Person). Der Eingangsbereich liegt ca. 300 m vom Meer entfernt. Ihm schließen sich die doppelgeschössigen Superior Bungalows an, bevor man an einen großen Pool angelangt, welcher von dem Pool Access Bungalows flankiert wird. Hierbei hat, wie der Name schon sagt, jeder Bungalow über die Terrasse direkten Zugang zum Pool. Danach folgen die Beachview Bungalows sowie das Restaurant und die Bar, bevor man den Strand erreicht. Wir verbrachten die 3 Tage in der zweiten Etage eines Superior Bungalows mit Balkon. Der Zustand der Zimmer war einwandfrei. Das Prunkstück stellt das Bad dar, welches neben seiner Größe auch mit seiner großen Regenschauerdusche und Badewanne überzeugt. Am ersten Abend erhält man einen kleinen Obstkorb sowie einen Gutschein pro Person für ein gratis Getränk im Hausrestaurant. Die Atmosphäre beim Abendessen war sehr angenehm. Die Tische waren in feinem Weiß eingedeckt und eine Band spielte europäische Klassiker aus den 70gern bis 90gern. Die Preise waren jedoch für thailändische Verhältnisse relativ hoch. Besser und viel günstiger kann man dagegen im ca. 500 m rechts vom Beach Resort gelegenen Strandrestaurant essen. Das Lazy House ist klein aber fein und die Bedienung überaus freundlich, ohne aufdringlich zu sein. Von da aus kann man auch wunderbar die malerischen Sonnenuntergänge genießen und das Abend für Abend. Während unseres Aufenthalts im Beach Resort Mitte Februar hatten wir jeden Tag um die 30 Grad und Sonnenschein pur. Einen viel längeren Aufenthalt würden wir nicht empfehlen, da die Möglichkeiten auf der touristisch noch kaum erschlossenen Insel doch sehr begrenzt sind, es sei denn man möchte seinen Urlaub nur in absoluter Ruhe am breiten, von Kasuarinen gesäumten Sandstrand verbringen. Neben dem abendlichen Beachvolleyball versprechen das Ausleihen eines Motorrollers (200 Baht/ Tag) in der Nähe des Piers und das Erkunden der 17 km langen und 5 km breiten Insel die einzigen möglichen Aktivitäten. Die neue Straße auf der Insel hat man fast für sich allein. Am Kap im Nordwesten hat man kilometerlange feine Sandstrände fast für sich allein, im Nordosten gelangt man über eine staubige Straße, welche durch Ananas- und Kautschukplantagen führt, zu einem Pier, an welchem die Möglichkeit besteht, sich von den Fischerleuten auf die im Norden gelegene Insel Ko Phratong übersetzen zu lassen. Kurz davor sollte man rechts abbiegen und den neu angelegten Lehrpfad durch den Mangrovenwald erkunden. Tankstellen gibt es auf der Insel nicht, jedoch kann man in Ban Muang tanken. Nach Khao Lak sind es von der Insel aus ca. 35 km, eine Taxifahrt dahin kostet 500 Baht, nach Takua Pa 300 Baht. Ein Besuch des Beach Resort ist absolut empfehlenswert, da das Hotel sehr überzeugt (ca. 30% Deutsche, 70% Skandinavier) und die Insel noch touristisch sehr jungfräulich ist. Ein Gespräch mit einem Einheimischen verriet, dass der Bau eines Flughafens noch sehr lange dauern kann, eine Brücke ist ebenso ausgeschlossen. Die somit etwas schwierige, längere Anfahrt hält noch den Massentourismus ab und man hat das Glück kilometerlange Sandstrände für sich allein zu genießen.


Umgebung

3.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

4.7
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
2.0

Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Hubert (51-55)

Februar 2009

Platz für Ruhesuchende

4.6/6

Das Hotel hat viele unterschiedliche Zimmerarten und entsprechend unterschiedliche Preise. Wir hatten die eine Woche pauschal incl. Flug und Transfer über Phuket bei einem Reiseveranstalter in Deutschland gebucht. Da es uns im Hotel und auf der Insel so gefallen hat, haben wir noch ein paar Tage drangehängt. Bei der Preisverhandlung über die Verlängerungsnächte haben wir an der Reception einen deutlich günstigeren Preis für die teuersten Poolvillen heraushandeln können. Neben den Villen mit direktem Poolzugang, den einzel stehenden Villen, den doppelstöckigen Häusern mit 2 Wohneinheiten gibt es auch noch größere Gebäude mit mehreren Wohneinheiten. Ich habe mir die Zimmer in den unterschiedlichen Katheg. angesehen und bin der Meinung das die Ausstattung und Lage der Poolvillen am besten ist. Die Anlage insgesamt machte bis auf Kleinigkeiten einen guten Eindruck.


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt einsam an einem herrlichen, kilometerlangen, feinsandigem Strand. Im Abstand von 1 bis 2 Kilometern sind einige andere Hotels zu finden. 10 Fußminuten am Strand ein paar kleine Rest., Masage und Tauch- und Ausflugsshop. Alles sehr bescheiden und überschaubar aber zumindest was das Restaurant Lazy house angeht gut und preiswert. Den kleinen Ort am Fähranleger kann man über den Strand und einen Weg richtung Hauptstrasse zu Fuß in 40 Minuten erreichen. Dort gibt es alles was man so


Zimmer

5.5

Wir hatten zuerst einen Beachbungalow. Katalogbeschreibung war jedoch nicht eindeutig. Gemeint war nähmlich mit Meerblick, dass man in Richtung Meer blickt, es aber nicht sieht da die Palmen und der Pool die Sicht auf das tiefer liegende Meer versperren. Ausserdem lag unser Bungalow nahe an den Wirtschaftsgebäuden zum Restaurant so dass es immer ein wenig unruhig war. Aber es war durchaus zu ertragen, Die Ausstattung war in etwa identisch mit den Poolvillen. Sehr große Räume mit Aussendusche und


Service

4.0

Das Personal allgemein war freundlich und Hilfsbereit, manchmal ,vermutlich auf Grund Verständigungsproblehmen ein wenig überfordert. Mit Freundlichkeit, und netter Penetranz ließen sich jedoch alle unsere Wünsche erfüllen. Wie immer bewährt sich lachen und ein paar Brocken Thai besser als touristisches Herrschaftsgebahren. Wir haben im Hotel 2 Ausflüge nach Surin und Similan für einen gut ausgehandelten Preis gebucht. Die Anfahrt zu Anlege und das Übersetzen sowie das wieder Abholen wurde durch


Gastronomie

4.0

Die Qualität des Essens war sehr gut aber auch sehr teuer für Thaiverhältnisse. Hier macht sich die isolierte Lage bemerkbar. Ein ausgezeichnetes Büfett mit Thaispezialitäten und angeschlossener Tanzvorführung war wirklich herrausragend, Leider gab es echte spezialitäten aus den verschiedenen Regionen Thailand die jedoch bei vielen Gästen als zu exotisch nicht gut ankam. Das Frühstück war reichlich und gut. Manchmal war das Personal ein wenig zu langsam und unaufmerksam aber nach einem dezenten


Sport & Unterhaltung

4.0

Haupt und Kinderpool sowie riesig langer, in drei Becken ineinanderübergehender Pool für die Poolvillen der jedoch nur etwa 1, 20m tief war. Sehr schön angelegter Spaa, nette Bar, großes Restaurant, ein paar Spiele wie z. B. Darts, ausreichende Anzahl an Liegen und Sonnenschirme, Internettcorner an der Reception, Kajaks zum Ausleihen. Abendunterhaltung durch 2 Mann/Frau Band. Dies war jedoch eher nervend da fast jeden Abend das gleiche mehr oder weniger schlecht vorgetragene Programm.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Angelika & Frank (41-45)

Januar 2009

Schlecht für alle Urlauber

5.5/6

die ausser Ruhe und Erholung was anderes suchen- denn hier ist Hektik ein Fremdwort. Die gepflegte Bungalowanlage in thailändischem Stil liegt in einem schönen tropischen Garten. In den einstöckigen Chalets sind die Superior- (m. Balkon) und Deluxe Zimmer (m. Terasse). Es gibt freistehende Gartenbungalows u. (das absolute Highlight) Bungalows mit direktem Poolzugang. Jeweils 6 Bungalows teilen sich einen der drei großen Pools. Obwohl nicht gebucht, bekamen wir so einen tollen Bungalow und da das Hotel nicht ausgebucht war, hatten wir den Pool für uns alleine. In der Nähe des Strandes liegt dann der Pool (mit extra Kinderpool) für die übrigen Gäste. Das Resort hat ein Restaurant, Strandbar und genügend Liegen am tollen Strand, ein Spa und div. Massage Angebote.


Umgebung

6.0

Das Resort liegt in einer Bucht am traumhaften Strand. Man kann kilometerweite Spaziergänge machen ohne jemanden zu treffen, die Strände wirken sehr unberührt. Reist man von Phuket Airport an, dauert die Fahrt etwa 2, 5 - 3 Std., die Weiterfahrt zur Insel dauert ca. 10 Minuten mit dem Boot. Per Pick up wurden wir dann zum Hotel gefahren (ca. 3 Min.) Es gibt nur wenige Hotels auf der Insel, am Pier befinden sich einige Läden und lokale Restaurants- ansonsten nur herrliche Strände.


Zimmer

6.0

Die Bungalows sind der Hammer. Sehr groß und gemütlich eingerichtet, schönes Badezimmer mit Wanne, Föhn, Bademantel und der Clou: die separate Open Air Dusche. Als wir ankamen waren überall Orchideen auf dem Bett und im Bad verteilt. Es gibt eine große Terasse mit Sitzgelegenheiten (diese fanden wir sehr gemütlich), extra Liegen, Tisch und Sonnenschirm am Pool.


Service

5.0

Alle super freundlich, hilfsbereit und auch englisch sprechend. Die Zimmerreinigung war sehr gut, laufend gab es neue Handtücher und extra Handtücher für den Strand, Getränke aus der Minibar wurden sofort nachgefüllt, Nachrichten (wie Fax) wurden sofort vorbei gebracht. Die Rezeption hilft ausserdem bei der Vermittlung von Ausflügen.


Gastronomie

5.0

Wir hatten nur mit Frühstück gebucht und waren überrascht von dem großen Angebot, denn meistens ist das Frühstück auf den Inseln doch recht spärlich. Es gab versch. Sorten Früchte, Thai Gerichte, Salate, süsse Sachen und frisch zubereitete Eiergerichte, die sogar an den Tisch gebracht wurden. Alles sauber angerichtet. Wir waren zwei mal Abendessen im Restaurant, die Tische waren schön gedeckt, die Bedienungen nett angezogen und es spielte eine recht gute Band. Das Essen war super gut, natürlich


Sport & Unterhaltung

Unsere einzige sportliche Betätigung war morgens vor dem Frühstück im eigenen Pool schwimmen, lange Strandwanderungen unternehmen und schwimmen im Meer, ansonsten relaxen, relaxen.......


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Klaus (46-50)

November 2008

Tolle Anlage

5.2/6

Das Koh Kho Khao Island Beach Resort liegt auf der Insel Koh Kho Kao, ca. 100 km nördlich vom Fluhafen Phuket bzw. 25 km nördlich von Khao Lak (erreichbar nur per Fähre ab Pier Nam Keem) Wir können die Anlage uneingeschränkt weiterempfehlen.


Umgebung

5.5

Direkte Strandlage, aber eben relativ abgelegen auf der Insel Ko Kho Kao (ca. 2, 5 km bis zur Fähre). Dafür aber absolut leerer Strand ohne Rummel und Verkäufer. Ideal für Ruhe- und Erholungssuchende. Die nächsten Hotels liegen 0, 5 - 1 km entfernt. Um mobil zu sein sollte man ein Moped (vor Ort) oder Mietwagen (ab Flughafen oder in Khao Lak) leihen.


Zimmer

5.5

Das Koh Kho Khao Island Beach Resort verfügt über mehrere Zimmer/Bungalowkategorien. Standardzimmer im Haupthaus, Garden Bungalows und Bungalows mit direktem Poolzugang. Die Bungalows haben überdachte Außenduschen, einfach toll ! Alles ist sehr sauber und gepflegt. Standard sind: Klimaanlage, Kühlschrank/Minibar, Telefon, Safe, Kaffe/Teekocher, 2 Flaschen Wasser frei am Tag, Fön, Regenschirme, TV (mit Deutscher Welle)


Service

5.0

Das Personal ist um jeden Gast bemüht, sehr freundlich und zuvorkommend. Internet ist für 100 Baht/Stunde bzw. 500 Baht/7 Stunden an der Rezeption verfügbar, aber recht langsam. Ein Tourbüro mit zivilen Preisen ist ebenfalls im Hotel vorhanden.


Gastronomie

5.0

Das Frühstück ist gut und ausreichend (Buffet). Kaffee, Tee, Säfte, verschiedene Brotsorten, süsse Teilchen, Waffeln, Marmeladen, Honig, Müsli, Cerealien, Obst, Joghurt, Reis, Nudeln, Schinken, Bohnen usw. Ein Koch bereitet Eier und Omelett nach Wunsch zu - hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Wir haben einmal Abends im Hotel gegessen, es war lecker und gut, aber fast doppelt so teuer wie in den Restaurants am Strand oder am Fähranleger.


Sport & Unterhaltung

5.0

Es gibt zwei schöne und toll angelegte Süsswasserpools. Einen großen Pool für die Bungalows mit direktem Poolzugang über die Terasse und einen Pool am Strand mit direkten Blick aufs Meer.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Simon (26-30)

Januar 2008

Schönes Hotel, wenig Schatten

5.3/6

Die Zimmer sind sehr komfortabel schön und gross. Schöne Lage in grünem Garten. Das Restaurant war nur Durchschnitt, wir haben schon besser und vor allem in schönerer Atmosphäre gegessen. Es liesse sich aber einiges machen indem man die Tische mehr Richtung Strand platzieren würde. Der Strand ist vorallem für Sonnenhungerige geeignet, da nur wenig Schatten von Sonnenschirmen. Wer lieber Schatten mag dem wird es auf dem heissen Sand schnell zu heiss, und man muss auch die Liegestühle alle 10min verschieben um im Schatten zu bleiben. Ausser langen Strandspaziergängen gibt es auf der Insel nicht viel zu unternehmen. Fazit: Gut um ein paar Tage zu entspannen.


Umgebung

4.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

4.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Heidi & Ulli (61-65)

Dezember 2007

Erholung pur in geschmackvoller Hotelanlage

4.9/6

Das Hotelgrundstück reicht von der Straße bis zum Strand und liegt in einer geschmackvoll gestalteten Grünanlage. Die Gebäude mit den Zimmern gruppieren sich zu beiden Seiten der lang gestreckten Grünanlage. Im hinteren Bereich stehen 2-3 einstöckige Gebäude mit Zimmern (alle mit Balkon oder Terrasse). Dann zu beiden Seiten bis zum Swimmingpool die Bungalows. Zwischen den letzten Bungalows Richtung Strand ein hübscher Lotosteich mit abendlichem Froschkonzert. Gesamtzahl der Bungalows ca. 8-10. Die komplette Anlage ist sehr hübsch mit vielen Sträuchern, Bäumen und Pflanzen gestaltet. Einen besonderen Blickfang stellt natürlich der Lotosteich dar.


Umgebung

6.0

Hotelanlage hat direkte Strandlage. Die nächsten Hotels sind in beiden Richtungen ca. 700 bzw. ca. 1 km entfernt; d. h. absolut leerer Strand! In etwa 20 -30 min ist man über die (einzige) Straße an der Fähranlegestelle. Dort gibt's ein paar kleine Geschäfte, wo man sich mit Notwendigem versorgen kann. Auch einen Schneider gibt's! 3-4 Restaurants bieten gutes und preiswertes Essen. Was es an Unterhaltungsmöglichkeiten in Hotelumgebung gibt, wissen wir nicht. Die Transferzeit vom Flughafen Phu


Zimmer

6.0

Wir hatten einen Bungalow mit 'Lotus Pool View': einmalig schön. Sehr geräumig, geschmackvolles Mobiliar, Terrasse mit 2 breiten Liegestühlen, Tischchen. Im Zimmer: King Size Bett mit 2 Nachttischen, kleiner Tisch mit 2 Stühlen, Schrank mit TV, Kühlschrank mit Getränken (gegen Gebühr), Ablagen. Erwähnenswert: sehr gute Matratzen. Im Badezimmer (ca. 18 m²): 2 Waschbecken, WC, Badewanne mit Blick ins 'Grüne', eingebauter Kleiderschrank (!) kleiner 'Frisiertisch' mit großem Spiegel, Kaffee-/Teezu


Service

5.0

Freundlichkeit ist ja meist obligatorisch in diesen Ländern. Aber hier hatten wir das Gefühl, besonders freundlich und zuvorkommend aufgenommen worden zu sein. Die Verständigung klappte sher gut, alle sprachen gut englisch. Die Zimmerreinigung: perfekt; mit den netten kleinen Aufmerksamkeiten, die ja nicht immer selbstverständlich sind. Jeden Tag gab's 2 Flaschen Wasser; am Empfangstag einen Früchtekorb und jeden Abend ein nett dekoriertes Bett.


Gastronomie

4.5

1 offenes Restaurant direkt hinter dem Sandstrand mit Blick aufs Meer; 1 Strandbar mit Sitzmöglichkeit an mehreren Tischen, nicht nur an der Bar. Hier konnte man auch tagsüber Essen bestellen. Das Essen war sehr lecker, Preise akzeptabel; abends dezente Hintergrundmusik durch Live-Band. Tische wurden unverzüglich gereinigt für den nächsten Gast. Sehr aufmerksamer Service. Das Frühstücksbuffet bot eine gute Auswahl an landestypischen und internationalen Speisen. Die Atmosphäre war jederzeit ru


Sport & Unterhaltung

3.0

Da diese Hotelanlage eine wirkliche Oase der Ruhe ist, gibt es auch kein 'Aktiv-Angebot'. Am Strand stehen genügend Liegen unter Sonnendächern, es ist ein Volleyballfeld aufgebaut und ein schöner, großer Pool (jeden Tag gereinigt) lädt zum Schwimmen ein. Um den Swimmingpool herum stehen ebenfalls Liegen bereit. Die Strandtücher werden jeden Tag ins Zimmer gelegt. In Strand- und Swimmingpoolnähe liegt der Wellnessbereich, der einen sehr sauberen Eindruck machte.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Juergen (51-55)

November 2007

Nettes kleines Resort auf KKK

4.6/6

Man muss mit schwedischen Pauschaltouristen rechnen aber es gibt Schlimmeres :-). Der Strand ist Klasse. Man kann zu beiden Seiten laufen, laufen, laufen, Muscheln sammeln usw. Uns hat es sehr gefallen. Wir waren auf einer (selbstgemachten) Rundreise und haben dort 6 Nächte Erholung vom "Travelstress" gefunden. Das Restaurant Big Fish holt Euch zum Essen ab und bringt Euch wieder nach Hause. Einfach mit den Big Fish Leuten sprechen.


Umgebung

4.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

3.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

4.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
3.0

Hotel

4.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
4.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Martin (26-30)

April 2007

Eine Oase der Ruhe, tolle Anlage

5.5/6

Die Ankage besteht Abgesehen von der Rezeption aus kleinen Bungalows die im grünen Garten passend plaziert sind. Die Bungalows sind sehr schön ausgestattet, da bleiben kaum Wünsche offen. Im April waren 2007 gerade mal 24 Touristen auf Koh kho Khao, 8 davon im Hotel Island Beach Resort & Spa. Mit anderen Worten wir waren praktisch alleine. Die Anlage ist ganz neu und sehr gepflegt. Das Personal hat uns alle Wünsche erfüllt. Es war erholung pur. Das Frühstück war etwas dürftig und nicht so wirklich nach meinem Geschmach, aber beim Abendessen haben die das wieder gutgemacht das war Super! Hab da gerne gegessen oder bei Tex Mex. (Restaurant)


Umgebung

6.0

Wer nach Koh Kho Khao kommt sollte wissen das es sich um eine kleine Insel handelt auf der nicht viel los ist. Man bekommt aber alles was man braucht. An der Anlegestelle gibt es einen kleinen Supermarkt und einige andere kleinen Läden. Ein Restaurant ist auch vorhanden sogar mit kostenlosen Fahrdienst zum Hotel und zurück. Es ist an sich wie eine große Familie, auf der Insel kennt jeder jeden. Die Distanzen zwischen den Hotels betragen einige Kilometer, auch die Hotels bieten teilweise kostenlo


Zimmer

6.0

Die Bungalows sehen von außen nicht außergewöhnlich aus, im tropischen Garten stehen sie inmitten von Pflanzen und Blumen. Aber innen kommt dann der Aha Effekt. Marmar im Bad, Badewanne mit Blick auf den kleinen Innengarten (Trennscheibe läßt sich zur Seite schieben) Open-Air Dusche im Innengarten, Klimaanlage, TV (DW), Minibat, Safe, frische Blumen, Taschenlampe!, (Bei einem Gewitter kann es shr schnell mal für ne Stunde romantisch werden mit Kerzenlicht und Taschenlampe weil mal eben der Strom


Service

5.5

Absolut freundliches und zuvorkommendes Personal, sprechen überwiegend Englisch. Zimmerreinigung war vorbildlich. Beschwerden gab es von meiner Seite keine, die waren super freundlch, haben mich sogar teilweise meine eMails vom Hotel aus kostenloas verschicken lassen. Mit Arzt, Kinderbetreuung hab ich mich nicht auseinander gesetzt. Khaolak hat eine gute ärztliche Versorgung das wir Koh Kho Khao mit einschließen


Gastronomie

5.0

Wie in vielen Hotels in Thailand, ist das Restaurant offen, es war suber, von den Gästen im April sehr übersichtlich. Man bekommt Thailändische Küche, Pizza, Burger usw. Die Speisekarte war wesendlich umfangreicher als die Gästeliste. Es ist eben ein Geheimtip. Preise sind unwesendlich teurer als auf dem Festland.


Sport & Unterhaltung

5.0

Volleyball am Strand, Blubberbecken neber dem schönen Pool, Massage, Spa, Internet. Die Anlage ist auch eher auf ruhesuchende ausgelegt. Wie gesagt alles suber und gepflegt, Liegen und Handtücher, Schirme gab es jede Menge. Der Sand ist etwas heller als in Khao Lak, das wasser ist etwa genauso trüb. Zum schnorcheln sollte man zu den Similans fahren.


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Nadine & Simon (26-30)

März 2007

Tolles Hotel auf Trauminsel

5.8/6

Wunderschönes, neues Hotel auf einer bis jetzt noch einsamen Insel. Mehrere Einzelbungalows und zweistöckige freistehende "Häuschen". Sehr gepflegte Anlage, rechts und links neben dem Hotel Wald.


Umgebung

6.0

Zehn Minuten mit der Fähre von Khao Lak Pier und man ist auf der Trauminsel. Hier gibt es keine Autos oder einen Ort mit Geschäften. Das Hotel hat direkte Strandlage. Kilometerlange, tolle, breite Strände.


Zimmer

6.0

Die Zimmer waren der Hit! Luxus pur...! Hatten einen Bungalow mit riesigem Zimmer und tollem großem Badezimmer mit Badewanne. Die Dusche war draußen in einer Art Terrarium. Einfach traumhaft, da hat der Architekt sich was tolles ausgedacht. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus! Wasserkocher vorhanden, Tee und Kaffee gratis. Bademantel und Slipper im Schrank. Kleine, gemütliche Terrasse mit schönem Ausblick! Sauberkeit vom feinsten.


Service

6.0

Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Ein Service vom feinsten auch abends beim Essen! Es wird einem jeder Wunsch erfüllt.


Gastronomie

5.0

Das Frühstückbuffet war bestens. Es war alles vorhanden! Abends ist man zum Essen auf das Hotelrestaurant angewiesen. Im Vergleich sind die Preise dort ein wenig teurer. Das Essen ist super, man bekommt nicht nur thailändisches Essen, sogar ein "Wiener Schnitzel" wenn man möchte. Das Restaurant ist zum Strand hin gebaut, total gemütlich.


Sport & Unterhaltung

5.5

Man kann dort Ausflüge buchen. Im Hotel wird Massage angeboten.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Sylvia (56-60)

März 2007

Bungalowanlage neu

3.8/6

Die Hotelanlage liegt direkt am Strand. Es ist sehr schön die Natur gebaut und wunderbar angelegt..Die vorwiegend älteren Gäste kamen aus Scandinavien, Australien,Holland und Deutschland. Die Zimmer sind sehr sauber und es gab kein Ungeziefer.


Umgebung

6.0

Es ist mit weiteren 3 anderen Resorts so ziemlich das .einzigste, was es auf dieser Insel zu sehen gibt. Ausser 2 Restaurants die aber 2 km entfernt liegen. Der Transfer zum Flughafen Phuket beträgt ca 1 Std. Es empfiehlt sich ein Motorrad zu mieten, sonst ist man mehr oder wenig verraten und verkauft. Die Insel ist nur mit einer Fähre zu erreichen, die letzte geht abends um 18 Uhr. Vom Festland geht kein Bus nach Khap Lak


Zimmer

6.0

Sptizenmässig!!!! Alles top suber, sogar die Badewanne wurde täglich blank geputzt. Jeden Tag wurden die Handtücher gewechselt. Es gab täglich neues Shampon und Duschgel. Einfach spitzenmässig.


Service

2.0

Der Zimmerservice ist , wie schon gesagt hervorragend. Das Frühstückspersonal stand gelangweilt zu ca 6 Mann herum und unterhielt sich. Auch unser gegenseitig laut dokumentiertes Kaffeholen registrierten sie nicht. Die Ameisen fanden ihr Zuhause in der Marmealde und das Essen war um 9Uhr 30 bereits kalt. Erst nach heftiger schriftlicher Beschwerde (das Management bekam man nie zu Gesicht) änderte es sich geringfügig. Da das Durschnittsalter des Servicepersonals ca 17 Jahre betrug, konnte man wo


Gastronomie

2.0

Es gab nur 1 Restaurant. Das Essen ist ziemlich fade und sehr europäisch gekocht. Die Atmosphäre am Büffett habe ich ja bereits geschildert.


Sport & Unterhaltung

4.0

Man hatte für die kleinen Strandspiele Bälle Boggia-Kugeln, Tennisschläger etc. Es waren reichlich Liegestühle am Strand und zu meinem Entzücken mit dicken Auflagen.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Bilder

Sonnenuntergang
Überfahrt zur Insel
Endloser schöner Sandstrand
Meer, jedoch ziemlich aufgewühlt
Linke Seite
Aussicht vom Bungalow im Hintergrund Meer
Hier mal die Spinne bei nächtlicher Hotelerkundung
Chefwanne & Aussendusche rechts
Immer interessante Tiere
Restaurantschild auf rechter Seite am Strand
Urlaubsbekanntschaft
Veran Kollege
Traumhafte Sonnenuntergänge, täglich
Freundliche wWldhunde
Endloser Strand
Beachbar am Strand
Blick zur Aussendusche
Blick vom Meer zum Hotel bei Sonnenuntergang
Sauber und gross
Pool bei Nacht
Grosszügiger waschtisch und Platz
Absolute Leere am langen super Strand
Sonnenuntergang am Hotelstrand
Sonnenuntergang am Hotelstrand
Sonnenuntergang am Hotelstrand
Transport am Pier Koh Kho Kao
Sauberes Wohn/Schlafzimmer
Großes sauberes Bad
Blick vom Meer zum Hotel
Blick vom Meer zum Hotel
Schöne Terrasse
Pool der Access Zimmer
Einsam und ruhig
Pool outside bungalow
Hotel-Spa
Blick vom Hauptgebäude
Badezimmer
Zimmer
Endlos Strand!
Außendusche
Blick über den Pool
Eingangsbereich
Sonnenuntergang
Jeder Teil des Pools ist für 6 Villen
Hir kann man seine Bahnen schwimmen
Poolvilla bei Nacht
Kurze Wege ins Wasser
Hier kann man lange Spaziergänge machen
Die privaten Poolvillen
Der kleine Gemeinschaftspool
Super Poolvilla
Nur für Poolvillen
Gemeinschaftspool
Frühstücksbuffet
Frühstücksbuffet
Warten auf das Ende
Das angesagte Restaurant am Pier
Poolblick
Das Hotel-
Lange Wege
Schrank
Kein Licht zum Lesen
Frühstück am Strand
Große Loggia mit schönen Liegestühlen
Rezeption
Blick vom Tsunami-Turm
Private Pool Access
Bad
Ruhiger Strand, wenig Schatten
Blick aus dem Zimmer
Private Pools
Hotel-Logistik
The Khao Island Beach
Kein Bootslärm
Schmerzfreie Bett-Position
Terrasse
Bar
Weg zum Hauptpool
Lazy House
Badezimmer
Weg zum Restaurant
Villa
Eigene Liegestühle
Villa
Accesspool
Restaurant
Strand
Badezimmer
Essen im Lazy House
Badewanne
Rezeption
Massagebereich
Außendusche
Accesspool
Strand
Bett
Sonnenuntergang
Weg zur Villa
Liegestühle vor der Villa
Blick vom Frühstück auf den Strand