54%
3.7 / 6
Hotel
3.7
Zimmer
3.2
Service
3.7
Umgebung
3.7
Gastronomie
3.2
Sport und Unterhaltung
3.7

Bewertungen

Sara (41-45)

September 2019

Hotel fuss-nah zu den Fraschettas, und zu Albano!

6.0/6

sehr schönes Hotel in einem wunderschönen Park mit schattigen Bäumen. Das Haus ist an sich ein bisschen alt, aber passt sehr gut dazu.


Umgebung

6.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Luciano (56-60)

Juni 2019

Alt, verwohnt, schmutzig, vieles defekt

1.0/6

Im Bad gab es Schimmel an der Wand und die Dusche war verschimmelt. Amaturen defekt runtergekommen. Fernseher und Fernbedienung defekt. Zimmer mit 2 Kindern zu klein. Lage des Zimmers unmöglich, ebenso Aussicht. Gartenanlage ungeeignet für Kinder u.Erwachsene


Umgebung

1.0

Zimmer

1.0

Service

1.0

Gastronomie

1.0

Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

1.0

Bewertung lesen

Stephan (36-40)

Oktober 2007

Preislich günstige Möglichkeit Rom kennen zu lernen

3.7/6

Das Hotel ist eine alte Villa, von außen vor allem sehr nett anzusehen. Sie ist vierstöckig und hat 62 Zimmer. Wir hatten ein kleineres Zimmer mit Dusche / WC im 4. OG, ein Lift ist vorhanden. Das Zimmer lag zur Straße hinaus, bei offenem Fenster war der Verkehrslärm zum schlafen zu laut. Wegen der recht neuen Fenster war durch das Schließen derselben jedoch ausreichend Ruhe vorhanden. Nach hinten liegende Zimmer dürften sehr viel ruhiger sein. Auf dem Zimmer war ein kleiner TV mit ausschließlich ital. Sendern. Das Zimmer war anständig und sauber, einem drei Sterne Zimmer angemessen. Warm Wasser in der Dusche wie zu Hause, das Leitungswasser laut Rezeption trinkbar. Das Haus ist recht alt und daher relativ hellhörig, vor allem der Lift lässt das Einschlafen etwas schwer fallen, man gewöhnt sich aber dran. Mit mehr investiertem Geld könnte man aus diesem Haus eine echte Prunkvilla machen, dann hätten wir uns es aber aiuch nicht leisten können bzw. wollen. Daher haben wir für unser Geld eine sehr gute Unterkunft gehabt.


Umgebung

3.5

Das Hotel liegt nicht direkt in Rom, sondern in einem ca. 26 km entfernten Vorort (Ariccia). Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr zu Rom ist vorhanden. Am schnellsten gelangt man von Rom Hauptbahnhof (Stazione Termini) aus mit der Ferro Regionale (FR) Linie 4 zum Hotel, indem man bis zu der Endstation Albano Laziale fährt. In der Mitte der Fahrtstrecke liegt die Station des (Zweit-) Flughafens von Rom (Ciampino), ab dort gabelt sich die Strecke der FR 4 in drei Abzweigungen. Vom Hauptbah


Zimmer

3.5

Wie bereits im ersten Abschnitt erwähnt, ist die Unterbringung und die Zimmerausstattung einem Drei-Sterne-Hotel angemessen und das Geld für diese Leistungen im Vergleich zu den in Rom verlangten Preisen absolut wert.


Service

4.5

Sehr freundlicher Empfang, nettes Personal, unauffällig und sehr gepflegt. Englisch versteht man hier einwandfei, mit deutsch kommt man eigentlich nirgendwo in Rom weiter, auch nicht hier im Hotel. Zimmerreinigung ist o. k. .


Gastronomie

3.5

Das Frühstück ist eben ein "kontinentales Frühstück" , wie in Italien üblich. Das heißt, Wurst Käse Eier etc. gibt es hier nicht. Crossaints und süßes Gebäck, Marmelade und Nutella sind hier angesagt. Da sollte man ein zweites Frühstück in einem Stehcafé mit einplanen oder im Supermarkt nachsteuern. Im Hotel ist auch ein Restaurant integriert, dieses haben wir aber nicht ausprobiert. Die Räumlichkeiten von Frühstücksraum und Restaurant waren in Ordnung, aber nicht herausragend. Café, Latte und C


Sport & Unterhaltung


Hotel

3.5

Bewertung lesen

Frank (41-45)

September 2007

Nie wieder

3.1/6

Das Hotel liegt über 30 km von Rom entfernt. Die Empfehlung der Rezeption, mit dem Zug nach Rom zu fahren, war verschwendete Zeit. Der Bahnhof ist total verlassen. Wir hätten mehr als 2 Stunden warten müssen, um den nächsten Zug nach Rom zu bekommen. Das Hotel hat seine besten Zeiten schon vor einigen Jahrzehnten gesehen. Die Tapeten lödsen sich von den Wänden. Der Mini-Fernseher hat nur eine Hand voll italienischer Sender in schlechter Empfangsqualität, auf denen permanent gequatscht wird. In der Dusche gibt's dicke Kalkränder an den alten Armaturen. Die Einrichtung unseres Zimmers kann man sich hierzulande auch auf dem Sperrmüll besorgen. Der Fahrstuhl sollte auch mal geserviced werden. Die elektrischen Anzeigen funktionieren nicht mehr und beim Stopp gibt es eigenartige Geräusche. Wir haben sicherheitshalber die Treppe benutzt. Das Abendessen "a la card" - extra zu bezahlen - war OK, wenn auch für unseren Geschmack etwas überteuert. Vom Frühstück - im Preis inbegriffenen - können wir das leider nicht behaupten. Ein derart spärliches und qualitativ schlechtes Frühstückbuffet haben wir sonst noch nirgends bekommen. Es war winzig klein und außer einem Croissant mit Nutella gab es rein gar nichts was wir essen konnten. Beim auschecken wurde dann noch unsere Rechnung auf einen vollen Zehnerbetrag aufgerundet. Sorry Villa Aricia, aber wir kommen nie mehr wieder.


Umgebung

3.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
2.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

2.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
2.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
1.0
Größe des Badezimmers
2.0

Service

4.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

3.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

2.5
Zustand des Hotels
2.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
3.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen