74%
5.3 / 6
Hotel
5.2
Zimmer
3.4
Service
4.2
Umgebung
5.4
Gastronomie
3.4
Sport und Unterhaltung
3.3

Bewertungen

Claudia (41-45)

August 2016

Ein Paradies im südlichen Teil von Thailand

6.0/6

Für alle, die noch überlegen hierher zu fahren oder zu buchen. Hier eine objektive "aktuelle" Meinung und Eindrücke von uns. Kurzum: phantastisch. Großartiger Service, der uns wirklich fasst schon jeden Wunsch von den Augen abgelesen hat. Wahnsinnig liebes Personal und mit Sicherheit ein kleines Paradies für sich im südlichen Teil Thailands. Es ist alles sehr gepflegt und sauber und das Essen ist wirklich vorzüglich, Kompliment an den Koch. Was nicht stimmt auf anderen Bewertungsportalen im Internet oder stimmt erfahrt ihr hier in Punkte untergliedert: 1. Die Holzböden. Diese wurden zu über 99% ausgewechselt und erneuert. Es sind jetzt offensichtlich die meisten WPC Dielen, siehe Fotos. 2. Das Essen und das Restaurant. Ist einfach nur super lecker und Abwechslungsreich, der Koch hat den zweiten Preis in der Kochweltmeisterschaft der thailändischen Küche gewonnen und das schmeckt man auch. Im Durchschnitt sind die Preise deutlich unter dem Preisniveau eines deutschen 4-5 Sterne Hotels aber etwas höher als generell in Thailand. Wir hatten ca. 60-70 Euro für 6 Getränke, mit einem drei Gänge-Menü ausgegeben, vertragen das Essen dafür sehr gut und es ist alles sehr hygienisch zubereitet. Uns persönlich sehr wichtig. Tipp: Unbedingt einen Kochkurs beim Chefkoch persönlich buchen, besser kann man nicht kochen lernen auf thailändisch, Kostenpunkt pro Person: ca 38,00 Euro. Es gibt ein sehr umfangreiches internationales Frühstücksbüffet. Falsch ist, das Omelett und alle Extrawünsche extra kosten würden. Das stimmt überhaupt nicht. Nichts kostet hier zusätzlich beim Frühstück, ganz gleich was man sich wünscht. Alles ist im Überfluss vorhanden, auch der zum Buffet gehörige Champagner ist ebenfalls im Preis inklusive. Man bekommt zum Frühstücksbuffet eine separate Speisekarte, in der es Eier in allen Variationen, Salami, Käse etc. zum dazu bestellen gibt, wie gesagt ohne Aufpreis. Das Speiserestaurant ist nicht mit einfachen Holzstühlen ausgestattet. Das sind moderne Designer-Bestuhlungen mit einer breiten Sitzfläche und Lehne. Richtig ist das keine Stuhlkissen vorhanden sind. Auf Grund der gleichbleibenden hohen Temperaturen (über 30 Grad im August) und einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit, wäre das aus unserer Sicht auch ziemlich unhygienisch. Es gibt genügend Lounge-Ecken in denen man es sich aber dafür gemütlich machen kann. Die ganze Anlage ist sehr modern und puristisch Gestalt und erinnert sowohl von der Lobby als auch vom Restaurant an den Barcelona Pavillon von Mies van der Rohe. Wir sind große Fans von der Bauweise und entsprechend begeistert uns das Hotel, verdient hat das Hotel mehrere Architektenpreise gewonnen. Ungemütlich ist es definitiv nicht! Dafür sorgt schon alleine das Lichtspiel und die Kerzen am Abend. 3. Der Pool ist riesig und sehr gepflegt mit Meerblick. Großartig! . 4. Nadeln am Baum. Ja es fallen Nadeln und Blätter von den Bäumen. Oh Schreck, das würde bei uns in Deutschland nie passieren ;-). Das Personal ist aber bemüht diesem durch den warmen Wind verursachten Zustand Herr zu werden, mit Erfolg. 5. Oh Gott wir sind in Asien und es gibt tatsächlich einige Moskitos hier, wer hätte das gedacht ;-). Man bekommt zum Dinner tatsächlich als erstes ein Moskitospray in die Hand gedrückt, um sich damit einsprühen zu können. Uns ist sowas auf jeden Fall noch nicht passiert. Ansonsten sind die Mücken hier nicht mehr oder weniger als bei uns zu Hause oder in anderen südlichen Ländern. 6. Die Anlage und deren Zustand. Sie ist 10 Jahre alt und sieht sehr gepflegt aus, sein Alter sieht man der Anlage nicht an. 7. Die Lage. In der Tat ist es sehr abgelegen. Wir wollten die totale Ruhe und haben sie hier auch gefunden. Das Hotel stellt einem aber einen Fahrer mit Auto für 1.500 THB mit Erfrischung im Auto zur Seite, um Thailand zu erkunden. Wir waren für insgesamt 2700 THB (Eintritt, fahrt, etc.) mit dem Fahrer im Nationalpark und für 1.500 in der Stadt. Außerdem kann man Vespa und Fahrräder leihen. Zudem haben wir einen thailändischen Kochkurs mitgemacht. Vorher ging es zum Markt einkaufen und dann wurde gemeinsam gekocht. Das ganze für 1.500 THB (38 Euro) pro Person. Es gibt organisierte Bootstouren und Städte- und Tempelbesuche. Das Hotel organisiert alles was man sich wünscht und es ist zudem bezahlbar. Das Hotel ist sehr bemüht einem jeden Wunsch zu erfüllen. Also gibt es Möglichkeiten für Unternehmungen, man muss nur fragen. Zum Beispiel die drei umliegenden Nationalparks, Tempel, etc.. Wir sind 12 Tage hier gewesen, gehen am Strand laufen und machen einen vom Hotel angebotenen thailändischen Kochkurs mit dem Chefkoch ganz exklusiv. Massage, Ausflüge usw. und sind damit schon gut beschäftigt. Hier ist touristisch sehr wenig los, was uns bei der jetzigen Sicherheitslage im Land angenehmer war, von den Anschlägen bekommt man hier nichts mit. Wir können nicht verstehen wie dieses Paradies nur für Durchreisende empfohlen werden kann, viel zu schade unserer Meinung nach. Das Hotel ist in der Tat sehr beliebt bei Einheimischen, aber wir wollen ja andere Länder, Menschen und Sitten kennenlernen. 8. Shuttle Service. Das Hotel hat uns in Bangkok am Flughafen von einem Fahrer abholen lassen ( Kostenpunkt umgerecht 144.00 Euro) . Weil der Fahrer sich in Bangkok verfahren hatte und wir dadurch 2 Std. länger benötigt haben, hat das Hotel uns ein kostenloses Upgrade von der Pool-Villa ohne Meerblick, mit Meerblick gegeben, der absolute Traum und großartiger Service. 9. Das Zimmer und der Service. Um die nötige Privatsphäre nicht zu stören, ruft man durch die Null bei der Rezeption an, um den gewünschten Zeitpunkt für das Saubermachen durchzugeben. Uhrzeit gibt somit der Gast vor. Der Service ist rasend schnell, kaum gibt man einen Wunsch durch, stehen sie schon vor der Tür. Die Zimmer sind sehr gepflegt und zeigen hier und dort die üblichen Abnutzungserscheinungen eines 10 Jahre alten Hotels in Meerlage auf, man sieht es vor allem an den Metallmaterialien. Die Toilettenspülung ist gewohnheitsbedüftig im Vergleich zu unserem Standard. Unsere generelle Meinung ist aber, wenn man in allen möglichen Ländern unseren Standard erwartet, sollte man lieber gleich in Deutschland bleiben. Sauberkeit ist uns persönlich aber egal wo sehr wichtig und das ist hier absolut gegeben. Es gibt immer frische Wasserflaschen im Bad zum Zähne putzen, ohne Aufpreis. Ebenso zur Grundausstattung gehören, Badelatschen, Hausschuhe, Strandtücher, Dusch- und Handtücher, sowie alles was man zum täglichen Bedarf benötigt und Kimonos. Die Betten sind hart, aber auch nicht unerträglich hart. Wir hatten schon härtere Betten. Das Bett ist riesig. 10. Urlaub mit Kinder. Wir haben selbst zwei Kinder. Sind aber in diesem Falle ausnahmsweise mal alleine gefahren, es sind unsere Flitterwochen. Wir sind uns sicher, die Kinder wären hier fehl am Platz gewesen und hätten sich zu Tode gelangweilt. Es ist eher für Paare und ruhesuchende ausgelegt. 11. Animation. Gibt es nicht viel, aber Themenabende, bzgl. Cocktail und Essen. Gegrillte Fisch- oder Steakplatte für zwei Personen mit zwei Gläsern Wein für umgerechnet 30 Euro, etc. 12. Der Wellnessbereich. Es gibt hier für umgerechnet 25 Euro eine 90 min. Thai-, etc. Massagen vom Feinsten. Sehr schöne Atmosphäre im Spa-Bereich, sehr hygienisch und für deutsche Verhältnisse günstig. Es gibt wohl günstigere Angebote in Thailand, fragt sich aber nur ob die Sauberkeit und die Qualität hier auch so gegeben ist. Ich hatte einen dreifachen Bänderriss drei Monate vor der Reise und habe seit dem Bewegungsein-schränkungen im Fuß. Sie wusste und kannte jeden einzelnen Muskel etc. und wusste sofort was zu tun ist um mir zu helfen. Der Fuß lies sich danach direkt um ein Vielfaches mehr bewegen. Sie sind hier fachlich sehr gut ausgebildet. Die beste Massage die wir je erhalten haben. 13. der Strand: ist wunderschön und man kann, wenn man möchte auf jeden Fall schwimmen gehen. Sehr einsam und abgelegen. Absolut unberührt. Es geht seicht durch den Sand ins Wasser über eine kleine Steinformation. Achtung: viele große Muscheln und Krebse. Fazit: Wer das Partyleben sucht, ist hier falsch. Wer aber absolute Ruhe, Privatsphäre, Wahnsinnig gutes Essen und tollen Service und liebes zuvorkommendes Personal zu schätzen weiß, ist hier Gold richtig, auch ein paar Tage länger, wir waren 12 Tage da! So nun hoffen wir wir konnten den Einen oder Anderen bei der Wahl der Qual helfen.


Umgebung

6.0

Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Kurt (61-65)

März 2015

Die Sterne verblassen

3.3/6

Das X2 Kui Buri Resort ist ein stylisches Boutique-Resort, das harmonisch in einer weitläufigen Gartenanlage mit grossen Bäumen liegt. Die gradlinige Architektur der Anlage wirkt spartanisch modern und eher kalt. Die Anlage und die Villen sind sehr erneuerungsbedürftig und man sieht überall, dass der laufende Unterhalt in den letzten Jahren stark vernachlässigt wurde. Wäre eigentlich eine sehr schöne Anlage, wenn sie unterhalten worden wäre. Die Sauberkeit in der ganzen Anlage ist gut. Es gibt keine Einrichtungen für Kinder oder sonstige Unterhaltungsmöglichkeiten in der Anlage selbst. Die Rezeption, Villen, Restaurant und Pool sind durch Holzstegen, versetzten Platten oder kleinen Tritten miteinander verbunden und daher für gehbehinderte Personen nicht geeignet. Im Resort logieren hauptsächlich Thailänder, ausländische Touristen sind kaum anzutreffen.


Umgebung

4.0

Das Resort liegt sehr abgelegen, dafür direkt an einem einsamen Strand. Willkommen in der Einsamkeit und der Ruhe. In der näheren Umgebung gibt es weder Restaurants und Bars, noch Einkaufsmöglichkeiten. Man ist hier auf ein Auto oder Motorrad angewiesen, sonst ist man von der Umwelt abgeschnitten. Das Zentrum von Prachuap Khiri Khan (nächster grösserer Ort) liegt etwa 17 km entfernt.


Zimmer

3.0

Das Resort bietet folgende Zimmerkategorien an: Deluxe Garden Villa (70m2, inkl. Garten), Deluxe Pool Villa (90m2 ink. Pool und Garten), Deluxe Oceanfront Deluxe Villa (110m2 inkl. Pool und Garten), Luxury Pool Villa Suite (145m2, inkl. Pool und Garten) und Royal Villa (255m2, inkl. Pool und Garten). Wir bewohnten eine Deluxe Pool Villa, welche wie folgt ausgestattet war: Kingsize Bett, Schranktheke mit Kleiderschrank, Safe und Minibar, Sessel, zwei eingebaute Regale, die zu einem Tischchen


Service

4.0

Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Selbstverständlich nicht so ausgebildet, wie in den Hotels der Touristenregionen. Da die Angestellten nur spärliche Englischkenntnisse haben, ist die Verständigung nicht immer einfach. Im Restaurant 4K spürt man das Ausbildungs- und Sprachdefizit besonders gut. Das Check-in war schnell erledigt, dafür dauerte Check-out über eine halbe Stunde, da sich einige Fehler in die Rechnung eingeschlichen haben. Bis dies korrigiert war, dauerte es seine Zeit. Da


Gastronomie

3.0

Das Restaurant 4K liegt auf der Meerseite mit einem schönen Blick auf den Golf von Thailand. Für das Frühstück gibt es ein kleines Buffet. Auf Bestellung werden Eierspeisen, Wurstwaren und Käse serviert. Neben den Fruchtsäften wird auch Sekt angeboten. Am Abend können thailändische und internationale Speisen ab einer übersichtlichen Karte bestellt werden. Die Speisen schmecken gut, wurden aber teilweise nicht mehr ganz warm serviert. Das Restaurant ist nur mit Holztischen und sehr unbequemen


Sport & Unterhaltung

3.0

Ausser dem Poolbereich mit einigen Liegen und einem Spa (haben wir nicht besucht) gibt es im Resort keine weiteren Beschäftigungsmöglichkeiten. Neben dem Restaurant gibt es eine Bar mit einer langen Theke, die aber kaum besucht war. Sobald die letzten Gäste das Restaurant und die Bar verlassen haben, werden diese geschlossen.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Martin (36-40)

August 2012

Ruhig, stylisch und relaxt

5.6/6

Das Hotel ist abgeschieden und der Weg dahin sehr einsam. Es ist mitten im nirgendwo! Es ist jedoch sehr stylisch und relaxt. Die Zimmer sind extrem cool und super ausgestattet. Der Pool ist der Hammer. Das Restaurant mit Blick aufs Meer. Alles sehr ruhig und zum entspannen. Der Weg zum Strand ist ein Katzensprung. Wir waren dort auf einer Rundreise mit dem eigenem Auto für eine Nacht. Es ist ziemlich teuer, aber durchaus ein Erlebnis.


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.7
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Holger (31-35)

Juli 2008

Voller Reinfall bei X2 Kui Buri

2.8/6

Ich war fuer ein paar Tage nach Kuiburi gefahren um das vor kurzem eroeffnete X2 Resort dort zu besuchen. Da es vollmundig als wahres 5 Sterne Hotel umworben wird hatten ich und meine Frau einiges erwartet, aber um es vorneweg zu nehmen es war ein voller Reinfall. Zuerst einmal is das Resort weit weg vom Schuss, aber ok das war ja schon von vornherein klar. Aber dann haette ich wenigstens einen herrlichen Strand und ein gutes Freizeitprogramm erwartet und das gibt es dort nicht! Das Design des Resorts ist wahre Geschmackssache mich errinnert es mehr an eine Gedenkstaette als an ein Hotel. Der check in war chaotisch und es wurden uns keinerlei Details ueber die Anlage uebermittelt zum einen wahrscheinlich deshalb weil das Personal nur sehr sehr begrenzte Englischkenntnisse besitzt. Als wir versucht haben vom Zimmer die Rezeption anzurufen, ging erst keiner ans Telefon und dann hat man uns nicht verstanden und einfach aufgelegt!?! Im Falle eines Notfalls haette uns keiner geholfen. Die Villas sind recht geraumig aber sehr gewoehnungsbeduerftig. Der Pool ist lachhaft und mehr ein Teich als ein Private Pool. Die Kacheln haben eine dunkelblaue Farbe und daher sieht das Wasser nicht sehr einladend aus. Er ist auch nicht "Private" da es nur eine duerftige Hecke als Abgrenzung zum Laufsteg des Resorts gibt. Fuer den Preis einfach nicht genug. Im Zimmer selbst gibt es Wireless Internetempfang der aber waehrend unseres Aufenthaltes dauerhaft gestaoert war. Im Badezimmer gibt es keine Badewanne dafuer aber 2 (??) Duschen. Das Restaurant 4K (fork gesprochen) hat eine schoene lage aber das Menu ist nicht sehr gross und die preise sind sehr teuer (fuer die gebotene Qualitaet). Das Fruehstueck war unter aller Erwartung und nicht mal 3 Sterne Standard. Es gab keine Wurst oder guten Kaese geschweige denn etwas aussergewoehnliches wie vielleicht Seelachs oder zumindest frische Broetchen (was ich von einem 5 Sterne Hotel auf jeden Fall erwarte). Schade da ich haette bei einem kleinen Boutique Resort eine um einiges bessere Gaestebetreuung erwartet. Alles in allem ein Reinfall der teuer war und wir werden sicherlich nicht mehr zurueckkommen.


Umgebung

2.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
1.0
Restaurants & Bars in der Nähe
1.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
1.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

2.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
2.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
1.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

3.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

1.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0
Zustand und Qualität des Pools
1.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
1.0

Hotel

2.8
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Behindertenfreundlichkeit
1.0

Bewertung lesen