88%
5.3 / 6
Hotel
5.2
Zimmer
5.4
Service
5.5
Umgebung
4.9
Gastronomie
5.5
Sport und Unterhaltung
5.1

Bewertungen

Natascha (31-35)

Mai 2022

Schlechtester Maledivenurlaub

1.0/6

Wir waren bereits das 7. Mal auf den Malediven. Die letzten 6 Urlaube waren wir bei Crown & Champa Resorts. Bisher waren wir immer äußerst zufrieden. Leider sind wir das jetzt nicht mehr, wir erzählen hier warum das so ist. Wir sind im Mai 2022 das dritte Mal auf Innahura angekommen und habe uns riesig auf unseren Urlaub gefreut. Bei den vergangenen Reisen waren das Buffet und die Freundlichkeit der Küchenmitarbeiter und der Service im Allgemeinen ausgezeichnet. Bei unserem letzten Besuch 2019 habe ich innerhalb von acht Tagen fünf Kilo zugenommen, das Buffet war wie im Paradies, einfach fabelhaft. Man hatte immer eine tolle Auswahl von verschiedensten Speisen und konnte sich alles beliebig zusammenstellen und probieren, wie man es wollte. Kurz um, es war jeden Tag ein kulinarisches Erlebnis! Da wir dachten, dass wir wissen was auf uns zu kommt und wir unbedingt Urlaub nötig hatten, haben wir die (für uns) teuerste aber leider schlechteste Maledivenreise aller Zeiten gebucht. Bei der Ankunft auf Innahura wurden wir wie immer freundlich empfangen und aufgefordert uns zu setzen, um die letzten Formalien zu unterschreiben. Wir bekamen ein Erfrischungstuch und ein Getränk serviert. Leider hatten wir aber keine Zeit bekommen das Getränk auch in Ruhe austrinken zu können bzw. die Formulare in Ruhe durchzulesen. Der Kollege der Rezeption wollte uns schnellstmöglich ins Zimmer bringen (eigentlich nicht der Rede wert, passt aber in das abgegebene Bild). Im Zimmer gab es dann auch gleich die nächste Überraschung. Wir hatten um ein bestimmtes Zimmer gebeten, aber leider nicht bekommen. Da nach Aussage der Angestellten vor Ort zu diesem Zeitpunkt nur 34 Gäste auf der Insel waren, und alle Nachbargebäude zu diesem Zeitpunkt leer standen, konnten wir nicht verstehen, dass wir nicht einmal ein Bungalow neben dem gewünschten bekamen. Es wäre schön gewesen, wenn man uns darauf angesprochen hätte, dass sie uns den Wunsch nicht erfüllen können, sich aber um einen naheliegenden Bungalow bemüht hätten. Auch das ist schade, aber nicht tragisch. Als wir an unserem Bungalow ankamen, war auf den ersten Blick alles in Ordnung. Leider wurde das Zimmer aber nicht richtig geputzt oder jemand hat dort nachdem geputzt wurde, Kaffee getrunken und diesen dann mittig vor dem Bett verschüttet und eintrocknen lassen. Auch das haben wir erstmal so hingenommen und selbst weggeputzt. Nach der Dusche sind wir essen gegangen. Jetzt kommt das böse Erwachen! Wir gingen in das Restaurant und erwarteten das gebuchte und teuer bezahlte Buffet, es gab aber keins!!! Wir fragten den Kellner was mit dem Buffet sei. Er sagte uns, dass zu wenig Personen auf der Insel wären und es deshalb kein Buffet geben würde. Er drückte uns eine Speisekarte in die Hand und meinte wir müssen uns bereits morgens schon für den Rest des Tages alle Vorspeisen, Suppen, Hauptspeisen und Nachtisch bestellen. Wir haben ihm gesagt, dass wir Buffet und nicht À-la-carte gebucht und bezahlt haben. Es wurde uns der Food & Beverage Manager vorbei geschickt. Er hat den Vogel abgeschossen, in dem er uns erklärte, dass es „wegen dem Welthunger“ kein Buffet gibt. Man müsste immer so viel „Lebensmittel in den Müll schmeißen“, da man das Buffet nicht richtig planen könne. Dies hätte nichts damit zu tun, dass sie ihre Kosten nicht decken können, es wäre einfach nicht planbar. Zu seinen Ungunsten können wir beweisen das auch das eine Falschaussage ist, da wir bereits kurz nach der Eröffnung des Resorts im Jahr 2019 auf Innahura zwei Mal Urlaub machten und damals ungefähr gleich viele oder sogar noch weniger Personen auf der Insel waren. Damals gab es aber Buffet vom aller feinsten. Es gehört schon einiges an unsozialem Verhalten dazu, sich zu so einer unqualifizierten und vor allem für sich selbst beschämende Aussage hinreißen zu lassen. Das eigene Unvermögen die Küche, deren Abläufe und Nahrungsmittelbeschaffung anständig zu planen und zu betreiben auf den Welthunger und verhungernde Kinder zu schieben, zeigt leider nur die Inkompetenz des verantwortlichen Mitarbeiters. Nachdem wir bemerkten, dass die Diskussion nichts bringt und wir uns nur noch mehr aufregten, mussten wir es so hinnehmen wie es war und haben À-la-carte bestellt. Es gab jeden Tag vier Vorspeisen, Suppen, Hauptspeisen und Nachspeisen. Leider waren die Speisen auch qualitativ nicht mehr so gut wie in der Vergangenheit. Die Qualität/der Geschmack des Essens hat geschwankt (obwohl ich ständig dasselbe gegessen habe). Mal war das Medium Steak roh, mal durch, mal wie bestellt. Der Geschmack der Suppen hat auch sehr geschwankt, waren aber ok. Nachdem wir uns beim Reiseveranstalter vor Ort (Schauinsland Reisen) direkt am Tag der Ankunft am telefonisch beschwert haben, dass wir Buffet gebucht haben, aber keins bekommen würden, hat das Hotel reagiert. Wir durften uns dann auch Speisen bestellen, die es an anderen Tagen gab oder was wir wollten. Das war zwar nett gemeint, hat aber das Problem nicht gelöst! Gebucht und vereinbart war die Leistung des Buffets. Uns wurde mitgeteilt, dass man für uns nicht extra ein Buffet machen würde, das müssten wir verstehen. Uns ist klar, dass nicht für zwei Personen ein Buffet gemacht wird, aber wir waren doch eigentlich 34 Personen. Um uns nicht die Laune komplett zu verderben, sind wir weiteren Diskussionen aus dem Weg gegangen und habe die Umstände so hinnehmen müssen, wie sie waren. Am nächsten Morgen wollten wir uns Rührei mit Tomaten und Zwiebeln an der Eier-Station holen. Der Angestellte hinter der Theke sagte uns er macht kein Rührei, Rührei würde an der Theke in dem Warmhaltebehälter nebenan stehen. Wir waren etwas irritiert, da vor seiner Theke das Schild mit Eier-Station stand. Er hatte auch die geschnittenen Tomaten, Käse, Zwiebeln, vorbereitet. Es war alles vorhanden und stand unmittelbar vor ihm, um uns das gewünschte Essen zuzubereiten. Wir gingen dann an die zugewiesene Theke, dort gab es aber nur Rührei ohne alles. Wir wollten morgens nicht schon wieder diskutieren und haben uns dann andere Speisen genommen. Am nächsten Morgen ging ich wieder zu dem Kollegen an der Eier-Station. Er schickte mich wieder weg. Dann sprach ich ihn darauf an, dass er doch der Koch der Eier-Station ist, was er bestätigte. Dann bestellte ich wie am Tag zuvor mein Rührei mit Zwiebeln und Tomate. Allen Ernstes sagte er mir, dass ich mir Rührei (ohne alles) von der Theke nebenan holen soll. Ich weigerte mich und fragte, warum er mir nicht gewünschten Eier zubereitet. Alle nötigen Zutaten standen unmittelbar vor ihm. Letztendlich machte er mir dann widerwillig und mit grimmiger Miene mein Frühstücksei. Was ist das bitte für eine unterirdische Kundenfreundlichkeit und Serviceleistung. Wir wollten nichts Besonderes, nur Rührei! Ein paar Tage später kamen offensichtlich besonders wichtige Gäste auf die Insel. Denn auf einmal gab es für ein Mittagessen unser langes ersehntes Buffet! Ich ging sofort zum Koch und fragte, warum es jetzt doch Buffet gäbe. Er antwortete mir „high Society“ und hat auf den Personenkreis gedeutet. Das war der nächste Tiefschlag! Für spezielle, hohe Gäste/Besucher (ca. 8 Personen) gibt es also doch Buffet und der zuvor angegebene Grund des Welthungers spielt keine Rolle mehr??? Wie soll man das verstehen? Wasser predigen und Sekt saufen! Das ist wirklich ein Armutszeugnis für dieses Unternehmen. Ich habe in diesem Urlaub 4,5 Kilo abgenommen! Zur Erinnerung, in meinem letzten Urlaub hier vor Ort habe ich 5 Kilo zugenommen! So viel zur Auswahl und Güte des servierten Essens. Eigentlich dachten wir, dass es jetzt genug mit ärgern im Urlaub ist. War aber nicht so. In der zweiten Nacht fing die Klimaanlage an Geräusche zu machen. Wir hatten schon Beklemmungen nach dem Essenstheater wieder eine Beschwerde an der Rezeption abgeben zu müssen, wie sich rausstellen sollte, leider nicht unbegründet. Wir konnten beide nicht schlafen. Ich machte ein Video von der Anlage in dem man die Geräusche hört, um sie der Rezeption zeigen zu können. Wir sagten bei der Rezeption höflich Bescheid und fragten, ob sich dem Geräusch jemand annehmen könne. Es war kein sehr lautes, aber ein konstantes und immer wieder auftretendes mechanisches Summen, das einen nicht schlafen lässt. Das Video wollte sich keiner anschauen. Nach wenigen Minuten war auch schon der Techniker da! Er reinigte den stark vergilbten Luftfilter (wurde davor offensichtlich länger nicht gereinigt) und nahm die Anlage wieder in Betrieb. Das Geräusch war leiser aber immer noch da. Der Techniker rief dann seinen Chef-Techniker, der ebenfalls die Geräusche wahrgenommen hat. Er machte den Vorschlag das Zimmer zu tauschen, wenn er die Anlage nicht geräuschfrei bekommen würde. Wir nahmen seinen Vorschlag dankend an und entschuldigten uns für den Stress, den er dadurch jetzt hat. Er sagte es sei alles in Ordnung, wir sollen uns keine Sorgen um ihn machen, wir könnten ruhig was essen gehen. Während des Essens kam ein Mitarbeiter von der Rezeption in Begleitung des Zimmerservice-Chefs zu unserem Tisch und erzählte uns das die Anlage doch super läuft. Wo unser Problem liegen würde, die Geräusche wären normal. Man müsste die Zimmer nicht tauschen. Wir fühlten uns total verarscht. Das ist genau so, als wenn dir einer erklären will das schwarz jetzt weiß ist. Zwei seiner Techniker hörten dasselbe wie meine Frau und ich. Nur die zwei nicht-Techniker hörten nichts und stellten uns im Speisesaal, in einer selbstgefälligen und überheblichen Art wie Lügner hin. Wir fühlten uns sehr, sehr, unwohl in diesem Moment. Ich wollte ihnen als Nachweis das Video zeigen, dass ich von der summenden Klimaanlage gemacht hatte. Das wollte aber niemand sehen. Sie wollten uns erklären, dass das summende Geräusch (was ja eigentlich nicht da/normal ist) ein Strömungsgeräusch der Luft wäre. Dann wurden die Augen der beiden immer größer als ich ihnen mitteilte, dass ich gelernter Lüftungs- und Klimaanlagenbauer bin, einen Gesellenbrief, Techniker und Ingenieurstitel genau in diesem Fach habe und seit 25 Jahren in dieser Branche arbeite. Zudem habe ich selbst 3 Klimaanlagen in meinem Haus mit 6 Innengeräten und keines hört sich so an, wie das in unserem Zimmer. Daraufhin sagten sie nichts mehr und schauten sich an und verabschiedeten sich. Es ist erschreckend, wie unprofessionell ein Teil des Personals mit Kritik umgeht. Es ist einfach nicht in der Lage konstruktiv Kritik entgegenzunehmen. Die Gesprächsführung unsererseits war in keinster Weise herablassend, überheblich oder unangemessen, wir waren wirklich äußerst freundlich. Die Personen fühlen sich offensichtlich persönlich angegriffen und lassen das einen auch spüren, obwohl die Kritik/Beschwerde nicht ihnen persönlich galt, sondern der geräuschproduzierenden Klimaanlage. Wir sind, letztendlich bis zur Abreise, in dem Zimmer geblieben. Die Nächte waren, wie man sich denken kann, daher nicht sehr erholsam. Entweder versuchten wir mit summender Klimaanlage zu schlafen oder wir mussten Schwitzen und hatten dafür Ruhe. Ich kann nicht nachvollziehen, weshalb wir nicht einfach ein anderes Zimmer bekommen haben. Das wäre doch die stressfreiste und angenehmste Lösung für alle gewesen. Es waren immerhin ca. 75 % der Zimmer der Insel unbelegt! Da hätte man bestimmt eine Lösung finden können, wenn man das gewollt hätte. Es machte den Anschein, dass man sich keine Arbeit mit uns machen wolle. Es fühlte sich an als würde man uns absichtlich so behandeln, weil wir es gewagt haben uns zu beschweren! Kommen wir zur Sauberkeit der Insel. Ein weiteres Problem ist die Betriebsblindheit in Bezug auf Plastikmüll. Jeden Tag wird das Seegras am Strand eingesammelt und anschließend am Strand vergraben. Alles soweit ok für uns. Aber warum wird der im Seegras enthaltene Plastikmüll nicht vor dem Vergraben aussortiert? Und warum wird der Müll am Strand nicht eingesammelt? Wir sind 30 Minuten am Strand entlanggegangen und haben zwei Mal 80 Liter Säcke puren Plastikmüll eingesammelt. Wir mussten nicht danach suchen oder so, nein, er lag überall herum. Öldosen, Kanister, Fliesenklebersäcke, Flaschen, Styropor, Seile, Schuhe, Windeln, alles Mögliche. Und nein, das war nicht frisch angespült oder wegen dem starken Wind. Der Müll lag, bis wir ihn wegräumten über eine Woche am Strand. Jeden Tag laufen die Mitarbeiter über den Müll und es interessiert keinen. Neben unserem Häuschen lagen über 6 Tage mehrere leere Flaschen, Plastikteile, Mitnehmverpackungen von Warmspeisen, Klopapier- oder Taschentücher in einem Gebüsch neben dem Häuschen. Es tut mir in der Seele weh, wenn ich sehe, wie egal der Leitung des Resorts die vermeidbare Umweltverschmutzung auf der Insel ist. Einerseits wird mit den immerhin vorhandenen aber leider im äußerst geringen Ausmaß gesetzten Korallenbänken die Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit der Insel und des Unternehmens präsentiert und beworben. Im Gegensatz dazu passt es überhaupt nicht, dass der Plastikmüll am Strand nicht/nicht richtig und sorgfältig beseitigt wird. Würde man den Umweltschutz wie vom Unternehmen behauptet richtig ernst nehmen, sollte es nicht so auf der Insel aussehen. Auch am letzten Abend vor der Abreise ließ man uns die Unerwünschtheit absichtlich spüren. Normalerweis wird am letzten Abend der Tisch besonders schön gedeckt. Blumen, eine weiße Tischdecke, der Tisch schön angerichtet. Das war bei den letzten Aufenthalten immer so. Bei allen anderen Gästen wurde dieses Ritual auch dieses Mal ausgeführt. Nur bei uns nicht! Ich brauche keine weiße Tischdecke und Blumen auf dem Tisch, darum geht es mir eigentlich nicht. Mir geht es um das, was man uns damit sagen wollte und auch geschafft hat! Die offensichtliche und gewollt, sichtbare nicht Schätzung meiner Frau und mir als Gast der Insel! Das ist eine absolute Frechheit und von Unprofessionalität nur schwer zu überbieten. Es wird den Gästen so viel Geld aus den Taschen gezogen und als Gegenleistung wird man dann so behandelt. Und dass nur, weil man sich das erste Mal in 10 Jahren, zu Recht, beschwert hat. Es ist schade, dass so viele vom alten und guten Personal nicht mehr da sind. Unter Reiner Steinhilber und seinem großartigen damaligen Team war die Insel jeden Cent wert. Sicher war da auch nicht alles Gold was glänzte, aber wir sind alle nur Menschen, jeder hat damals sein Bestes gegeben um den Aufenthalt der Gäste so schön wie möglich zu machen. Ich habe 2019 meinen 40sten auf der Insel gefeiert, ein unvergesslicher Tag mit einem irrsinnig guten Abendessen unter den Sternen auf der damaligen Insel Loabi Island. Der Service war 5 Sterne + … einer der schönsten Erlebnisse in meinem Leben. Das hatten wir vor zu wiederholen, leider kam es dann ganz anders. Ich möchte als Schlusswort nochmal ausdrücklich mitgeben, dass das einfache Personal (Bedienung im Restaurant, Reinigungskraft, Gärtner) wie früher, sehr freundlich und zuvorkommend waren. Das Problem liegt eindeutig an den Führungskräften. Es fehlt die Empathie. Sie sind offensichtlich sehr empfänglich für Lob und Trinkgeld aber nicht für kritische Fragen, Beschwerden oder Kritik! So wird einem das Gefühl vermittelt nur willkommen zu sein um Geld da zu lassen. Wir sind ganz normale Durchschnittsleute, die einen normalen Job haben und über 2,5 Jahre für diesen Urlaub sparen mussten. Hätten wir vorher gewusst, dass es kein Buffet, dafür aber viel zu Diskutieren gibt und wir zum Großteil so missachtend behandelt werden würden, hätten wir diese Insel nicht mehr gebucht.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Klaus (70 >)

November 2021

ruhige, angenehme Anlage

5.0/6

Barfußinsel , ruhige und entspannde Atmosphäre, keine laute Animation, gepflegte Anlage, superfreundliches Personal


Umgebung

5.0

liegt ca 140 km süd-östlich von Male, dauert mit dem Wasserflugzeug etwa 40 Minuten; Um die Insel gibt es in Sichtweite mehrere Inseln mit Industrie (schmälert etwas das Südseefeeling); Ausflüge auf Einheimischeninseln durch Corona zur Zeit nicht möglich.


Zimmer

5.0

Zimmer sind relativ groß; großer Kleiderschrank mit ausreichend Platz und Minibar vorhanden; Großes Doppelbett mit mittelharten Matratzen; Klimaanlage funktionierte einwandfrei, ist aber konstant auf 22 Grad eingestellt, hält dadurch aber wahrscheinlich auch länger.


Service

5.0

das Personal ist sehr freundlich und aufmerksam; zur Verständigung sollte man aber dringend englisch kennen oder zumindest eine Übersetzerapp auf den Handy haben. Im Gegensatz zur Beschreibung haben wir nämlich, außer dem Chefmanager, niemanden gefunden, der deutsch spricht. Die Reinigung der Zimmer erfolgt im Laufe des Vormittags. Täglich werden 2l Wasser kostenlos ins Zimmer gestellt.


Gastronomie

6.0

Im Restaurant superfreundliches Personal. Wasser wurde bei Bedarf schnell nachgeschenkt. Das Buffett bot für jeden Geschmack etwas und wurde ständig aufgefüllt. Da sehr viel Platz im Restaurant ist, kommt es auch zu keinen Stau am Buffett. Ein besonderer Service ist die Bereitstellung von medizinischen Masken, welche am Buffett getragen werden mußten. Für zum Teil sehr lautes Kindergeschrei kann das Personal nichts.


Sport & Unterhaltung

4.0

Schnorchelausflug mit Guid zum Hausriff ist zwar kostenlos aber entbehrlich. Es gibt kaum Fische zu sehen und die Korallen sind größtenteils tot. Wellness- und Poolanlage sind guter Standard.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Steffen (31-35)

Oktober 2021

Dankeschön

6.0/6

Ein großes Dankeschön an das ganze Team von Innahura, die uns am Anreisetag aufgenommen haben. Wir konnten wegen des schlechten Wetters nicht nach Hurawalhi fliegen. Wir wurden mit Abendessen verpflegt und wir konnten sogar auf der Insel übernachten. Am nächsten Tag wurden wir mit dem Boot nach Hurawalhi gebracht. Vielen Dank nochmal für die Gastfreundschaft!


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Hanni (51-55)

April 2021

Gelassenes Insel-Paradies

6.0/6

Legeres und entspanntes Resort. Anreise ab Male mit dem Wasserflugzeug. Zimmer sofort verfügbar. Wir hatten in der Inselmitte Bungalow 121 auf der Sunrise-Seite. Ca. 3 Minuten Fußweg zu allen Einrichtungen. Die Sunrise-Seite ist schattiger und windiger, hat aber mehr Korallenbruch im Sand als die Sunset-Seite. Nur 20 Meter vom Bett ins Meer, Badeschuhe sind empfehlenswert. Der Bereich vor dem Bungalow ist eine Art Privatstrand. Strandliegen und Strandtücher vorhanden. Großzügige Bungalows, Highlight ist das King-Size-Bett. Die Matratze ist mittelweich und durchgehend. Das Bad befindet sich im hinteren Außenbereich, die Intimsphäre wird gewahrt. Das Essen ist hervorragend und abwechslungsreich. Die Getränkekarte bei All inclusive ist recht beschränkt, die Minibar ist nicht enthalten. Beim nächsten Mal würden wir Vollpension ohne Getränke buchen. Wasser wird ausreichend angeboten. Tauchen war Spitze. Das fehlende Hausriff war von Vorteil, die Bootsausflüge waren sehr erlebnisreich.


Umgebung


Zimmer

6.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet

Einrichtung neuwertig, ein Plus das große King-Size-Bett


Service

Nicht bewertet

Getränkeservice beim Essen könnte schneller sein, wird laut Management geschult in nächster Zeit. Dann wäre es perfekt.


Gastronomie

5.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet

Essen hervorragend, besonders die Dessertbar :-)


Sport & Unterhaltung

großzügig und sauber, nicht überfüllt, von uns nicht genutzt


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Ann Christin (31-35)

März 2021

Gemischte Gefühle

4.0/6

Das Innahura Maldives Resort ist ein modernes Strandresort mit sehr gutem Essen. Der Zimmerservice hat uns nicht gefallen.


Umgebung

4.0

Da die Anreise nur mit einem Wasserflugzeug möglich ist, ist diese etwas teurer. Man bezahlt pro Erwachsenem 350 $ und pro Kind 175 $. Der Flug vom Internationalen Flughafen dauert 40 Minuten. Die starke Ebbe hat uns etwas gestört da wir zum Abkühlen oft nicht wirklich ins Meer konnten das Wasser geht stark zurück. Es wurde auch Essensreste und Müll angespült was nicht so schön war. Der Strand an sich ist aber zumindest auf der Sunset Seite schön feinsandig und man kann gut um die Insel spaziere


Zimmer

6.0

Die Bungalows sind ganz neu und modern gemacht. Man hat viel Platz. Das Bad ist ein Außenbad was uns sehr gut gefallen hat. Jeder Bungalow hat seine eigenen Liegen die man vor bis ans Wasser ziehen kann wenn man möchte.


Service

3.0

Mit unserem Zimmerservice waren wir leider nicht ganz so zufrieden. Die Zimmersäuberung zog sich fast über den ganzen Tag hin. Immer wieder tauchte der Reinigungsmann einfach durch die Hecke auf weil er irgendetwas vergessen hatte und am Ende fehlte doch die Hälfte. Er ließ einfach sein Zeug überall auf unserer Terrasse liegen und war dann erstmal Mittagspause machen und wir fanden auch seine Putzlappen überall im Zimmer. Immer wenn er auftauchte wurde man auch jedes Mal angesprochen. Was am Anf


Gastronomie

6.0

Das Essen war wirklich herausragend . Sehr abwechslungsreich und qualitativ sehr gut.


Sport & Unterhaltung

5.0

Das Freizeitangebot war ganz gut. Man konnte z.B. Kanus ausleihen, Badminton oder Tennis spielen, bei einem Schnorchelausflug teilnehmen . Es gibt auch einen Spieleraum mit Billard und Airhockey.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Marco (51-55)

Februar 2021

Tolles Resort, für ruhesuchende genau das richtige

6.0/6

Anlage und Strand super, leider kein hauseigenes Riff, waren 4 Wochen dort, Probleme hat uns nur Alltours gemacht, aus Profitgier wollten Sie unsere Flüge nicht umbuchen, Dank Katar Air ging alles kostenlos über die Bühne.


Umgebung

6.0

Mit dem Wasserflugzeug war es toll 😊


Zimmer

6.0

Zweckmäßig gute Zimmer


Service

6.0

Resortleiter Eddy ist einfach Super, Personal versucht alle Wünsch zu erfüllen.


Gastronomie

6.0

Großes Lob an die Küche, abwechslungsreiche Küche, für jeden was dabei.


Sport & Unterhaltung

6.0

Es wir zwar nicht jeden Tag was geboten, war überhaupt kein Problem, Sehr zu empfehlen sind das abendlichen Nachtfischen.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Claudia (46-50)

März 2020

Perfekte erholsame Ferien

5.0/6

Tolles Feeling. Sehr zuvorkommendes, nettes und hilfsbereites Personal. Perfekte Küche. Tolle Bungalows. Mind. 2 Wochen buchen !!!


Umgebung

5.0

Schnorchelriff zu weit weg, man muss auf's Boot.


Zimmer

6.0

Sehr sauber, Achtung => rutschiger Badboden


Service

6.0

Tolles Personal


Gastronomie

6.0

Noch nie so gut in einem ausserhalb der Schweiz gelegenen Hotel gegessen, und wir waren schon in sehr vielen Hotels


Sport & Unterhaltung

5.0

Nicht genutzt


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Brigitte (66-70)

März 2020

Toller Urlaub trotz Corona

6.0/6

Schöne Insel mit super Tauchbasis und fantastischer Küche. Leider fehlen Bäume, sa das der Weg zum Restaurant in der Mittagszeit bei über 30 Grad zur Qual wird. Hatten ein Zimmer auf der Sunrise-Seite. Trotz Korallenbruch die richtige Wahl, da der leichte Wind sehr angenehm war. Der Korallenbruch war nicht sehr angenehm aber es handelt sich ja um eine natürliche Insel so das sowas normal ist. Guter Umgang des Managements mit Corona. Kein Fall während unseres Aufenthalts.


Umgebung

5.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Nur tauchen gewesen. Sehr gute Basis mit tollem Team und Service.Trotz unerwarter Taucher durch Corona war alles im grünen Bereich.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Wolfgang (51-55)

März 2020

Innahura wir kommen wieder

6.0/6

Bewertung Innahura Wir hatten einen superschönen Urlaub. Die Insel ist sehr schön angelegt und ist zu unserem Erstaunen sehr grün. Die einzelnen Bungalows stehen in einer Reihe jeweils auf der Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangsseite. Unsere Befürchtung das man sich gegenseitig auf die Terrasse schaut und alles aus der Nachbarschaft hören kann wurde nicht bestätigt. Zwischen den Bungalows stehen ausreichend Grünpflanze, die zwar noch nicht ganz dicht sind, aber wahrscheinlich rasch ihren Zweck erfüllen werden. Unser Bungalow lag auf der Sonnenaufgangsseite. Für uns die bessere Wahl. Es weht ständig ein bisschen Wind und ab dem Mittag hat man auf der Terrasse Schatten. Ein Rückzugsort von der Sonne! Der Ausblick von der Terrasse (und direkt aus dem Bett) war einfach traumhaft. Ein Sonnenaufgang und den Indische Ozean, was will man mehr? Die Bungies auf der anderen Seite haben zwar einen schönen Ausblick auf die Lagune und der Strand ist feinsandiger, aber ab Mittag liegen sie voll in der Sonne und es ist nahezu windstill. Die Einrichtung und Größe aller Bungalows ist nahezu identisch. Das Restaurant und Bars machen immer einen sehr gepflegten Eindruck. Das Getränkeangebot war mehr als ausreichend und professionell gemixt und lecker präsentiert. Die sanitären Anlagen waren immer sauber und gepflegt. Das Buffet war einfach super gut, überaus reichhaltig, sehr schmackhaft und ließ keine Wünsche offen. Wir wurden jeden Tag aufs Neue mit verschiedensten Spezialitäten überrascht womit nicht wirklich zu rechnen war (ich sag nur Schwarzwälder Schinken und Schwarzwälder Kirschtorte). Kein Gericht schmeckte wie das andere und war in sich stimmig. Das Personal und der Service müssen hier ganz besonders erwähnt werden. Ich habe in 2 Wochen nie jemanden mit schlechter Laune oder gar unfreundlich erlebt. Ausnahmslos alle, vom Manager bis zum Gärtner, waren immer sehr freundlich, jeder grüßte oder nahm sich die Zeit für ein paar Worte. Die Kellner im Restaurant oder an der Bar merkten sich sehr schnell den Lieblingsplatz, die Zimmernummer oder welche Getränke man zum Essen bevorzugte. Die Köche an den Live-Cooking- Stationen waren immer zu einem Späßchen aufgelegt und erfüllten auch gerne Wünsche, die so eigentlich nicht geplant waren. Besonderen Dank an unseren Room Boy Adam und unseren Kellnern der sich für unseren Hochzeitstag und Geburtstag (ohne dass wir es ihnen gesagt haben) eine besondere Deko ausgebdacht haben und dem Management für die nette Überraschung. Die Tauchbasis hat einem den Aufenthalt sehr angenehm gemacht. Ich brauchte mich wirklich um nichts kümmern. Meine eigenen Sachen wurden aufs Boot gebracht, alles vorbereitet und nach dem Tauchen zurück zur Basis gebracht, mit Frischwasser gespült und fachgerecht zum Trocknen gelagert. Bei den Tauchgängen wurde auf eine ausgewogene Mischung geachtet und spezielle Wünsche berücksichtigt.


Umgebung

6.0

Eine schöne Insel. Baustelle auf der Nachbarinsel hat uns nicht gestört. Es gab keine Lärmbelästigung. Sonnenaufgänge ein Traum.


Zimmer

6.0

Ausstattung so wie beschreiben. Zimmer wird 2x am Tag gereinigt. Am Abend immer frische Badehandtücher für die Liegen am Bungie. Alles top.


Service

6.0

Wie im Bericht schon erwähnt alles seher gut. Managment, Kellner, Köche, Roomboy immer ansprechbar und hilfsbereit, jederzeit.


Gastronomie

6.0

Wer hier nichts findet oder nörgelt ist selber schuld. Atmosphäre im Restautant und Bar war sehr gut.


Sport & Unterhaltung

6.0

Wir haben nur die Tauchbasis genutzt. Der Pool wurde täglich am Morgen gereintigt. Die Poolumgebung war immer sauber und gepflegt. Wer den Pool nutzt kann hier nochmals frische Badehantücher bekommen. Das Entertainment konnte wegen der Coronabeschränkungen nicht stattfinden.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Aldo (46-50)

Februar 2020

Kleine Insel Schöne lagune sehr kompetent Personal

4.0/6

Eine gut Atoll und Schöne Lagune Kinder fröhlich und sehr gut Personal und sehr sauber 👍essen war sehr gut Sport auch gut 😊


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Service

5.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

4.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Sabine (31-35)

Februar 2020

Großfamilien statt Ruhe und Privatsphäre

3.0/6

Wir waren bereits das 3. mal auf den Malediven und haben zuvor hervorragende Hotels aus der gleichen Ressort-Kette besucht und waren immer begeistert. Innahura jedoch scheint im Crowns&Champa-Resort das Budget-Inselchen zu werden welches mit günstigen Preisen all diejenigen anzieht, welche… sagen wir mal…normalerweise Urlaub auf Rimini oder Mallorca machen. Lt. Auskunft einer Mitarbeiterin im höhreren Management war nach Weihnachten 2019 ein Kinder-Angebot online welches sich auch in ihren Augen auf der Insel bemerkbar macht. Diese Aussage ist lt. Hotelier inkorrekt. Welche Aussage nun richtig ist kann ich nicht beurteilen, aber in meinen Augen ist es fraglich, warum eine Insel ohne Kinderbetreuung so viele Familien mit Kleinkindern anziehen sollte, wenn nicht durch ein spezielles Angebot. Auf der Insel findet man überwiegend italienische Großfamilien (8-10 Personen mit Kleinkindern) oder deutsche Familien mit Kleinkindern. Das wäre an Sich nicht das Problem, aber: Innahura bietet keinerlei Angebot für Kinder (kein KidsClub, Spielplatz, Animation...). Darum versuchen die Eltern natürlich selbst, das Kind bei Laune zu halten. Das heißt, man ist als kinderloser Gast dem dauerhaften, lauten Kinderbespaßungsprogramm der Eltern ausgesetzt und stolpert auf dem Weg zur Bar über Spielzeugbagger, Kinderwägen oder Quietscheentschen. Der schöne Sandstrand wird zur Sandburg-Stadt. Da es nur 1 Hauptrestaurant auf der Insel gibt, kann man auch beim Essen nicht ausweichen. Neben den Großfamilien haben wir leider (auch deutsche) Touristen erlebt, welche sich dem All-Inclusive-Programm abends besonders großzügig gewidmet haben mit entsprechendem Verhalten. Beispiel: Wir waren gerade an der Bar und unterhielten uns dem Barkeeper. Da schreit ein deutscher Gast von ca. 5 Metern Entfernung durch den ganzen Raum: "Heeeeey give me one Diesel! Hallo one Diesel!!„ Gekrönt wurde das meist noch mit herablassendem Verhalten gegenüber dem Personal. Oder: Ein Pärchen im Bungalow neben uns hat sich an der Bar so dermaßen betrunken, dass sie nur noch auf allen Vieren in der Lage waren, ihren Bungalow zu finden. Als wir Innahura gebucht hatten, wurde uns die Insel als Geheimtipp für Taucher angepriesen. Gefunden haben wir dort leider ein Mix aus Massen-Kindergarten und Ballermann-Klientel. Schade. Natürlich kann man das nicht unbedingt Innahura als Resort anlasten. Uns ist auch klar, dass das Personal nichts gegen herumliegendes Kinderspielzeug und brüllende Eltern sagen wird. Aber „Life is easy“ suggerierte uns Ruhe und Entspannung anstatt Rücksichtslosigkeit. Fazit: Innahura als Insel hätte Potential gehabt. Durch die enge Bebauung und dem günstigen Preis hat man sich einen Tourismus auf die Insel geholt, welcher das Malediven-Feeling vermissen lässt. Wer Wert auf Entspannung, Ruhe, schönen Sandstrand, Schwimmen und Schnorcheln direkt vor der Türe bei dem Gefühl „alleine auf der Insel zu sein“ legt, ist gut damit beraten, 2.000 Euro mehr in die Hand zu nehmen und eine andere Insel zu wählen. Wer mit seinen Kindern auch mal auf die Malediven möchte und keine Kinderbetreuung braucht oder ihr noch nie auf den Malediven wart und das Budget klein ist - dann könnte Innahura etwas für euch sein.


Umgebung

3.0

Lage ist Im Atoll ganz gut. Innahura liegt in einer Lagune. Das heißt, das Wasser ist glasklar und türkisblau. Leider ist das Meer bei Ebbe auf der Sunset-Seite fast nur Knöcheltief. Bei Flut höchstens Knietief. Auf der Sunrise-Seite hat man da schon etwas mehr Glück, dort ist das Wasser jedoch unruhiger durch den Wind. Wer also mal gerne schwimmen möchte, muss sich in den für die Boote ausgehobenen Einfahrt-Schneisen aufhalten, welche man eigentlich aus Sicherheitsgründen meiden sollte. S


Zimmer

2.0

Obwohl Innahura eine sehr kleine Insel ist, findet man dort so gut wie keine Privatsphäre. Das liegt meines Erachtens an den extrem eng aneinander gebauten Bungalows die alle auf gleicher Höhe liegen (andere Hotels lösen das elegant durch vor/rück-versetzte Bungis). Die dazwischen angepflanzte Bebuschung hilft leider nicht viel. So kann man auf der Terrasse sitzend dem Nachbar Hallo sagen und selbst leise Gespräche der Nachbarn hört man deutlich. Wie schon erwähnt erlebt man allerdings nicht n


Service

6.0

Eins muss man Innahura lassen: Sie haben sich verdammt gutes Personal geholt (zT von Kuredu). Wie wir es kennen, waren alle Angestellten zu jeder Zeit freundlich, hilfsbereit, aufmerksam und stets bemüht uns den Aufenthalt angenehm zu machen. Besonders hervorheben möchte ich die beiden Bar-Jungs Erwin und Dinesh, welche uns jeden Besuch an der Bar zu einem Highlight gemacht haben. Ebenso hat Krystle vom Guest-Service tolle Arbeit geleistet und unsere (nicht von Innahura sondern von TMA verschuld


Gastronomie

5.0

Im Gegensatz zu anderen Ressorts ist das Essen auf Innahura ein wenig eintönig. Die Live-Cooking-Ecke ist immer gut besucht, könnte allerdings bei den Nudeln noch ein wenig mehr Abwechslung bereithalten. Anders als in anderen Ressorts werden keine Themenabende zB Italien-Night o.ä. angeboten, sondern es gibt immer irgendwie von allem etwas. Ebenso gibt es keine weiteren Restaurants auf der Insel, sodass man nicht wirklich ausweichen kann. Auf Innahura bleibt einem nur ein Loabi-Island-Dinner o


Sport & Unterhaltung

5.0

Viel gibt es auf den Malediven einfach nicht zu tun. Das weiß man aber; wenn man dort hinfliegt. Die ProDivers leisten konsequent hervorragende Arbeit und das Duniye Spa ist sowieso ein Traum! Da muss man aber schon mal mit Mind. 1.000€ Extrakosten rechnen, wenn man sich 2 Wochen lang beschäftigen möchte.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Marco (31-35)

Februar 2020

Teurer Urlaub mit wenig Privatsphäre

3.0/6

Enttäuschendes Budgethotel mit Ballermann Gefühl - Erholung wird hier nicht groß geschrieben. Für Honeymooner, Paare ohne Kinder, Menschen die Erholung suchen nicht geeignet.


Umgebung

3.0

Die Insel ist neu fertiggestellt (Mitte 2018) und mit 78 Bungalows vergleichsweise klein. Unser erster Gedanke war „genau das suchen wir“ Ruhe und keine große Insel auf der viel Action vorherrscht. Leider wurden wir eines besseren belehrt. Die Anzahl der Kinder auf der Insel kommt einen durch die Kombination von Inselgröße und den nicht vorhandenen Spielplätzen oder Kinderstätten sehr hoch vor. Auch folgt daraus, dass diese am Pool und/oder Strand bespaßt werden mussten, damit sie sich nicht


Zimmer

2.0

Die Zimmer sind sauber, aber man merkt dass hier an der Qualität gespart wurde. Das Bad ist lieblos gefliest und das Wasser steht im ganzen Bad beim Duschen und läuft zusammen mit Schaum etc. in den Garten ab. Auch das herbeirufen eines Technikers konnte nichts ändern,da hier Fehler beim Bau gemacht wurden.


Service

6.0

Das Personal gibt sich wirklich sehr große Mühe und ist das Beste an der Insel. Immer freundlich, immer hilfsbereit. Besonderer Dank gehen hierbei an Dinesh, Ernst, Krystle. Egal welches Ärgernis, sie kümmerten sich um alles nach ihren Möglichkeiten.


Gastronomie

3.0

Das Essen ist qualitativ hochwertig aber die Auswahl ist im 1-Wochenturnus eher begrenzt. Frühstück ist jeden Tag das gleiche. Es gibt immer von allem etwas aber es sind keine Themen erkennbar. Die zubuchbaren Dinner am Strand oder auf Loabi Island sind exzellent...ABER auch hier...es wird leider kaum genutzt, da man das natürlich auch zahlen muss. Kleiner TIPP: Es ist es absolut Wert!!!


Sport & Unterhaltung

4.0

Alle Ausflüge der Prodivers kann man komplett empfehlen und sollten auch wahrgenommen werden wenn man die richtig schönen Orte sehen möchte. Die Hotelausflüge sind auch in Ordnung, allerdings nicht so abwechslungsreich wie auf anderen Inseln.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Ricarda (46-50)

Februar 2020

Absolut empfehlenswert!

5.0/6

Eine richtig schöne Insel mit tollem türkisfarbenem Wasser, richtig gutem Essen und tollem Service! Wir haben uns richtig wohl gefühlt!


Umgebung

5.0


Zimmer

5.0

Service

5.0

Der Service wahr sehr gut und auch sehr freundlich!


Gastronomie

6.0

Essen war top! Und genügend Auswahl!!!


Sport & Unterhaltung

6.0

Jetski-Tour zu den Delphinen war super! Gym war auch super Jetski-Tour zu den Delphinen war super!


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Klaus (56-60)

Februar 2020

Viel Licht, aber leider auch Schatten

5.0/6

Sehr schöne kleine BarfussInsel, aus der man mit wenigen Änderungen viel machen könnte. Restaurant und Bar mit Sand Zimmer ausreichend und sauber


Umgebung

3.0

Ausblick auf Nachbarinsel (Baustelle) nicht unbedingt schön, Strand auf der Sunriseseite leider voll mit Korallen


Zimmer

5.0

Zimmer ausreichend gross und schön


Service

6.0

Alle Angestellten waren super freundlich und bemüht


Gastronomie

4.0

Vom Angebot der Speisen und der Lage des Restaurants überragend, auch sämtliche Kellner und Köche sehr freundlich, nur wurde der gute Gesamteindruck von Gästen, die nur mit Badehose und Handtuch bekleidet kamen, sehr getrübt!, Selbst nach mehrmaliger Ansprache an zuständige Angestellte wurde dieses Problem nicht behoben------ sehr schade


Sport & Unterhaltung

5.0

Wassersport jeglicher Art möglich


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Andrea (51-55)

Februar 2020

Wir werden uns wieder sehen!

5.0/6

Wir verbrachten unsere 15xMalediven (Veligandu,Villa Reef,Irufushi,Meeru,Angaga,Summer Island,Kuramathi,Vilamendhoo,Helengeli )auf dieser Insel.Die Insel ist sehr schön auf der Sonnenuntergangsseite super Lagune mit Traumstrand .Auf derSonnenaufgangsseite leider sehr viel Korallenbruch am Strand.Kein Hausriff aber das wusste man ja.


Umgebung

5.0

Mit den Wasserflugzeug ca.40 Minuten.


Zimmer

4.0

Zimmer sind einfach aber ok eingerichtet , Bett seh bequem.Einziger wirklicher Kritikgrund das Badezimmer für unseren Geschmack sehr lieblos und billig eingerichtet und das grösste Übel die rutschigen Fliesen sollte definitiv überarbeitet werden.Auch die Liegen vor den Zimmer sind schon sehr abgenutzt obwohl dies nach 1 Jahr offen nicht sein müsste ,sollte vielleicht nicht Plastik sein sondern Holz mit Auflage!


Service

6.0

Alle sehr freundlich besonders hervorheben möchten wir Rasika,Abdul,Noy u.Erwin .Grosses Lob für dieses tolle Team das immer versucht ihr bestes zu geben.


Gastronomie

5.0

Essen sehr gut ,wirklich gutes Brot ,Buffet würde immer nachgefüllt .Auch hier ein grosses Lob an die Köche die stets ein Lächeln im Geschicht hatten.Speisesaal nie überfüllt!


Sport & Unterhaltung

4.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Jonathan und Dorota (31-35)

Januar 2020

Traumhaft

5.0/6

Sehr schöne Anlage. Schuhe werden nicht benötigt. Bei empfindlichen Füßen reichen Flip Flops. Sandbar neben dem Restaurant bei der Poolanlage lädt zum verweilen ein. Olhu Bar auf der anderen Inselseite halb über dem Wasser (Meer) gebaut ist ideal zum relaxen. Die Anlagen werden stets gepflegt.


Umgebung

5.0

Traumhaft schön. Anreise mit Wasserflugzeug und evtl. eine kurze Bootsfahrt (wenn der Flieger auf einer außerhalb liegenden Platform anlegt). Sunset Seite definitiv besser als Sunrise. Sunrise sehr windig und viel Korallenbruch da Außenseite. Sunset mit sehr schöner Lagune. Loabi Island (kleine Sandinsel in direkter Sichtweite und etwa 5 min. Fußmarsch durch das flache Wasser) ist leider nicht sehr gepflegt.


Zimmer

5.0

Sehr schöne Bungalows mit Terrasse. Der kleine Garten im Badezimmer könnte etwas mehr Pflege vertragen. Roomboy kommt zweimal täglich. Sauberkeit ist in Ordnung, wer jedoch genau hinsieht findet auch etwas.


Service

6.0

Sehr zuvorkommend, aufmerksam und freundlich. Vom Host über Barkeeper, Roomboy und Kellner bis hin zum Küchenpersonal, Handwerker und Gärtner.


Gastronomie

6.0

Frühstück, Mittag und Abendessen jeweils mit sehr gutem Buffet. Hier sollte jeder etwas finden. Auch vegetarisches ist ausgeschrieben. Leider kann man nicht so viel essen... ;)


Sport & Unterhaltung

4.0

Spielzimmer mit Tischfußball, Billard und Tischtennis (Schläger sehr abgenutzt) vorhanden. Airhockey Tisch defekt. Dartscheibe hängt, jedoch gibt es keine Pfeile. Diverse Wassersportangebote. Teilweise in AI inkludiert. Jet Ski Verleih im Vergleich sehr teuer (70$ für 15 Minuten) Tauchschule (ProDivers) vor Ort mit eigenem Angebot. Schnorchelausflüge zwei Mal täglich. Fitnessstudio mit guter Auswahl und gepflegt. Ausflüge werden Angeboten und es wird viel getan um diese auch trotz geringer Nachf


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Basti & Katha (31-35)

Januar 2020

Positiv überrascht

6.0/6

Das war unser 5ter Malediven Urlaub und wir sind vom Hotel positiv überrascht. Alles sehr gepflegt, alle sind sehr bemüht und freundlich. Das Hotel hat uns mit dem Essen, 3 x täglich Buffet total überrascht. Das Angebot war besser wie auf anderen Inseln. Es war für jeden was dabei, auch für uns, wo wir nicht scharf essen können. Und zwei Kinder dabei hatten. Zum Glück von meinem Mann wurden wir beim Abendessen überrascht, mit einem schön geschmückten Tisch und einem kleinen Geburtstagskuchen mit Kerzen. Ohne das ich darum gebeten habe. Der Service im Restaurant war auch gut. Wir mussten nie lange warten.


Umgebung

4.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Carina (31-35)

Januar 2020

Traumhaft schöner Urlaub

6.0/6

Wir waren zum ersten Mal auf den Malediven und haben im Innahura Resort unsere Flitterwochen verbracht. Das Resort bzw. die Insel ist sehr klein, was es sehr familiär macht. Wir haben uns von der ersten bis zur letzten Sekunde wohl gefühlt. Vom Service, Sauberkeit , Essen bis zu den Freizeitangeboten war alles perfekt. Tagsüber bekommt man die anderen Gäste kaum mit. Nur zu den Mahlzeiten. Das macht es sehr ruhig und entspannend :). Life is easy würden wir sagen :) Danke für so einen schönen Urlaub !


Umgebung

4.0

Der Blick auf die Baustellen der Nachbarinseln ist nicht so schön. Allerdings kann man die auch sehr gut ausblenden. Uns gelang es zumindest :) Während unseres Aufenthalts wurde die gegenüberliegende Sandbank bzw Insel mit Sand aufgeschüttet, das war ein bisschen unschön, wenn man den perfekten Blick haben will. Am vorletzten Tag wurde sogar ein riesen langes Rohr direkt vor unserem Bungalow ins Meer verlegt. Das hätte uns gestört, wenn es während unseres kompletten Aufenthalts so gewesen wäre.


Zimmer

6.0

Unser Zimmer war geräumig und wurde täglich 2x gereinigt und wenn mein Mann mal länger schlafen wollte (was öfter vorkam :) ), kam der Roomboy sogar Abends nochmal. Wir empfehlen unbedingt einen Bungalow auf der Sunset Seite. Die Lagune ist einfach Traumhaft. Die Sunrise Seite ist sehr windig und laut.


Service

6.0

Der Service war sensationell, sehr aufmerksam! Der Service wusste nach ca. 2 Tagen, was ich gerne trank und es stand bereits jeden Tag unaufgefordert am Tisch. Ein extra Lob an Nihad und Shizu.


Gastronomie

6.0

Das Essen war jeden Tag sehr sehr lecker und abwechslungsreich, sodass sich jeder irgendwas findet. Ein Lob an die Köche!


Sport & Unterhaltung

6.0

Schnorcheln kann man am Strand nicht sooo gut aber dann bucht man sich einfach Schnorchelausflüge, welche vom Resort oder der Tauschschule angeboten werden. Wir hatten den Trip " Lets Safari" gebucht und sahen Schildkröten, einen Hai, einen Mantarochen und Delfine :). Es gab natürliche auch zahlreiche andere Angebote, welche wir aber nicht genutzt haben.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Monika & Markus (46-50)

Januar 2020

Für uns das Paradies!

6.0/6

Unser 1. Malediven Urlaub hätte nicht besser sein können. Innahura, eine wunderschöne, ruhige Insel für Leute jeden Alters. Überwältigende Farbenpracht der Lagune, super freundliches Personal und leckeres Essen. Alles sauber und gepflegt. Die moderne Infrastruktur mit der Meerwasser- zu Trinkwasseraufbereitung, Stromerzeugung, Abfall- und Abwasserkonzept etc. hat uns beim Inselrundgang sehr beeindruckt.


Umgebung

4.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Umfangreiche, abwechselnde, leckere Buffets morgens, mittags und abends. Es war für jeden etwas dabei. Aufgestelltes, aufmerksames Servicepersonal.


Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Cornelia (61-65)

Januar 2020

Malediven, was will man mehr!

6.0/6

O.k., trotz fehlendem Hausriff und Inselbaustellen in Sichtweite, wir sind hingeflogen. Und nun sprechen wir mal über die unzähligen positiven Dinge dieser Insel. Es war einfach toll. Drei Wochen im Paradies. Wir waren zum 12. Mal auf den Malediven und auch diesmal begeistert. Das Essen, das Personal, der Spa-Bereich, der Sport-Point, die Bungalows (auf der Sunset-Seite),die Bars und vor allem dieTauchbasis (vielen Dank an Lisa, Melissa, Giulia, Olli und Ludwig für unvergessliche Tauchgänge mit und ohne Scooter) inklusive der Schiffscrew (Danke an Rashid und alle anderen) einfach genial. Auch der Sunset-Bootstrip sowie die Ganztags-Schnorcheltour sind empfehlenswert. Falls die Insel weiterhin in diesem Preissegment bleibt, kommen wir sicherlich mal wieder.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Ann (31-35)

Dezember 2019

Badeurlaub und Entspannung

5.0/6

Tolle kleine Insel, ideal für den Badeurlaub, bietet zum Schnorcheln leider sehr wenig, Tauchschule und Spots wiederum sind ausgezeichnet.


Umgebung


Zimmer

5.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet

Die Zimmer sind wie die ganze Insel neuwertig, großzügig angelegt und alles in einem guten Zustand. Leider wurde an dem Material für die Türen zum Badezimmer gespart, die Türen sind jetzt schon so verzogen das man sie nur noch mit roher Gewalt öffnen kann.


Service

Nicht bewertet

Man merkt das die Insel neu ist, es fehlt noch an Personal und die Abläufe sind wenig eingespielt, aber alle sind sehr freundlich und bemüht.


Gastronomie

6.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet

Das Essen war abwechslungsreich und sehr sehr lecker.


Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet

Ein kleiner sauberer Pool


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Karin (36-40)

November 2019

Wo 3-Sterne drauf sind, sind 3-Sterne drinnen

3.0/6

Wo 3-Sterne drauf sind, sind auch nur 3-Sterne drinnen, unsere Erwartungen wurden nicht erfüllt. Wenig Malediven-Flair, es fehlt das liebevolle, das wir von anderen Inseln kennen.


Umgebung

3.0

Die Anreise aus Österreich mit Direktflug nach Malè und Weiterflug mit Wasserflugzeug war alles sehr unkompliziert, das muss man wirklich positiv hervorheben. Zur Insel selbst: Die Lagune hat wirklich traumhafte Farben, das haben wir bis jetzt noch nicht gesehen - Fische gibt es aber ringsum keine mehr. auf allen umliegenden Inseln wird gebaut, also Baustellen rings um...man hört zwar nicht viel davon, aber der Anblick ist nicht schön. Bagger, Sandsäcke...das brauch ich im Urlaub nicht! Loabi


Zimmer

4.0

Die Villen sind auf den Wohn- und Schlafbereich durchaus nett gemacht. ABER die Hochglanzfliesen vor dem Haus und im Bad sind aus meiner Sicht eine Zumutung, und dabei geht es nicht um die Optik sondern darum, dass diese Fliesen sehr sehr rutschig sind. nach dem Abwaschen der Füße vor dem Haus ist das Betreten der Veranda eine Herausforderung, das selbe im Bad. bei einigen Regentage, die wir leider hatten, war das Betreten eine Herausforderung. Wer überlegt sich so etwas??? dann gibt es auch kei


Service

4.0

Das Service im Restaurant war okay, was uns immer wieder aufgefallen ist, dass sofort nach dem Essen die Rechnung zur Unterschrift kommt und damit ein weiteres Bestellen dann wohl nicht mehr gewünscht wird zumindest vermittelt es diesen Eindruck in den Bars ist leider überall self-service, finde ich persönlich nicht so angenehm.


Gastronomie

5.0

Das Buffet fand ich persönlich ausreichend, für mich war Abwechslung genug dabei, besonders positiv ist das Brot beim Frühstücksbuffet zu bewerten - dafür den Daumen hoch! ausgezeichnet


Sport & Unterhaltung

5.0

Gym ist gut ausgestattet - das haben wir mehrmals genützt. Geräte sind alle top Der angebotene Schnorchelausflug (der bei AI inklusive ist) ist wegen der Bootsfahrt ganz schön, man hat einen schönen Blick auf die Lagune, die Unterwasserwelt ist es aber eigentlich nicht wirklich wert. sollte man aber trotzdem machen.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Lothar Thomas (51-55)

Oktober 2019

Daumen hoch für die Anlage!

5.0/6

Die Bungalows sind an der Ost und der Westseite verteilt. Von fast jedem Bungalow ist das Meer zu sehen. Je nach Lage, kann man den Sonnenaufgang oder den Sonnenuntergang sehen. Für die Ostseite empfehlen sich Wasserschuhe, da viele Korallenbruchstücke im Sand liegen. An der Westseite ist der Sand dafür fein. Das Restaurant lässt kaum Wünsche offen. Abwechslungsreich und schmackhafte Gerichte in ausreichender Menge waren stets vorhanden. Kleines Manko sind die beiden Nachbarinseln, die deutlich als Baustelle zu erkennen sind. Aber das hat uns nicht gestört. Alles in allem war es ein traumhaft schöner Urlaub!


Umgebung

5.0

Das Hausrif ist per Boot schnell erreicht. Das Boot fährt je nach Befarf (Liste) mehrmals am Tag. Wer richtig was erleben will, macht eine Jetski Tour. Wir waren 2 Stunden mit dem Jetski unterwegs und haben eine Sandbank mitten im Ozean, ein Snorkenrif und einen Delphin Spot besucht. Mega! Der Guide fährt dabei auf einem eigenem Jetski vorraus.


Zimmer

5.0

Schlicht aber völlig ausreichend ausgestattet.


Service

6.0

Zwei mal am Tag werden die Zimmer gereinigt. Der Strand wird immer wieder von Blättern und Korallen befreit. Die Anlage ist sehr gepflegt und sauber!


Gastronomie

6.0

Das Buffet lässt keine Wünsche offen. Man kann aus vielen Gerichten wählen und alles ist frisch und schmeckt.


Sport & Unterhaltung

6.0

Wer will kann sich auch sportlich in der Anlage betätigen. Im Gym gibt es reichlich Geräte. Es gibt eine Tauchschule, ein Wassersportzentrum und einen großen Pool. Hier kommt jeder auf seine Kosten.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Martin (61-65)

Oktober 2019

Unser 13. Resort, enttäuschend, Baustellen ringsum

3.0/6

Künstlich wirkendes Resort ohne Maledivenfeeling, fast keine Fische, viel aufgeschüttet, völlig ungeeignet zum schnorcheln, schwimmen auf Sunrise Seite (Osten) sehr eingeschränkt und nur bei Flut möglich, bei Ebbe kleine Vertiefung, ca. 3m - 4m tief, ca. 10mx15m, aber Zugang zum Wasser auch bei Flut ohne Schuhe unmöglich wegen scharfkantigem Korallenbruch, deshalb schwimmen mit Schuhen.......auf beiden Seiten gegenüber Raupenbagger bei der Arbeit. Die hört man auch, das knirscht und kracht dann so schön, wenn der Wind entsprechend ist......leider. Ja, Babyzitronenhaie und kleine Mangrovenrochen sind manchmal am Steg und noch ein paar Fische... Auf der Insel werden laufend neue Löcher gegraben, in die der scharfkantige Korallenschutt "entsorgt" wird, dann kommt Sand drüber. Aber irgenwann kann man keine neuen Löcher mehr graben, der Korallenbruch zersetzt sich ja nicht......


Umgebung

2.0

Schön anzusehende Lagune Westseite mit kleiner (künstlicher?) Insel für Urlaubsbilder. Wurde zu unserer Reisezeit mit Raupenbagger bearbeitet. Lagune zum schwimmen nicht geeignet, da sehr flach. Schnorcheln sinnlos, Seegras, Sand, keine Fische......... Im Bereich Spa holt sich die Natur ihr Eigentum zurück, der aufschüttete Sand wird weniger und die zugeschütteten Sandsäcke, die die eingepflanzten Palmen stabilisieren, kommen wieder ans Tageslicht. Selbiges im Osten im Bereich Gym bis Bungis 120


Zimmer

6.0

Zimmer, Bad, tadellos, groß genug, alles funktioniert, LED Lichter, WLAN, 43 Zoll 4K Samsung Ladestation mit 2x USB, Klimaanlage kann sehr leise eingestellt werden, super. Wechsel Handtücher und Strandhandtuch täglich zuverlässig. Ablagemöglichkeiten auch im Bad großzügig vorhanden. Regendusche, Wasser immer genügend und bei Bedarf auch heiß.


Service

3.0

Der Service hätte von uns 6 Sterne erhalten können, aber: Von der Tauchbasis werden auch weiter entfernte absolute Topspots hier im Atoll angefahren. Abfahrt Boot 8.00 Uhr, Öffnung Frühstück 7.30 Uhr. Wegzeit vom Restaurant zum Steg unter 5 min nicht zu schaffen. 7.30 Uhr gähnende Leere im Restaurant, noch Folie auf den Früchten, niemand da..... Mit Glück wird man um 7.45 Uhr gefragt, ob man einen Cappuccino möchte, bis der kommt ist es Zeit zu gehen da das Boot wartet............. Ja, es gibt K


Gastronomie

4.0

Für 3 Sterne absolut ok. Unglaublich viel Torten und Kuchen. Nur in der 1. Woche gabs noch Papayas. Pfirsich aus der Dose und Äpfel/Birnen waren ab der 2. Woche und in der 3. Woche dabei. "Normal"preisige Früchte (Ananas/Melone usw.) ausreichend. In der 1. Woche gabs 2 Käsesorten (1x Blauschimmel) abends. Sehr lecker, wenn man nicht auf süße Torten steht. Dann nur noch auf persönliche Nachfrage. Super, jeden Tag gabs viele Sorten von rohen Salaten, das war für uns ein Highlight. Und es gab frisc


Sport & Unterhaltung

6.0

Die vom Hotel angebotenen KOSTENLOSEN Schnorchelausflüge stehen de facto oft quasi nur auf dem Papier. Sie bringen ja schließlich kein Geld und sind nur ein Kostenfaktor. Das Hotel hat die Durchführung der Tauchbasis übertragen. Dafür braucht man aber ein Boot (Mangelware auf Innahura), das nicht zur Verfügung steht, wenn das Hotel das Boot für die Abholung von Gästen usw. benötigt. Dann wird kurzerhand telefonisch abgesagt oder auf den Mittag verschoben. Ein Boot wurde während unserer 3 Wochen


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Katharina (26-30)

Oktober 2019

Alles Super

6.0/6

Haben dort unsere Flitterwochen verbracht! Das Preis Leistungsverhältnis stimmt genau. Das Essen ist sehr gut und das Personal hat immer gute Laune und Freude an dem was sie tun. Egal ob im Service, in der Küche oder bei Gartenarbeiten 😀


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Jan (41-45)

Oktober 2019

Ein wirklich tolles Resort, Entspannung pur.

6.0/6

Sehr schönes neues Hotel mit sehr netten Personal, in allen Bereichen. Das Essen ist ausgezeichnet und die Auswahl ist riesig. Obwohl das Resort komplett voll ist, fühlt man sich hier total entspannt und ruhig. Es wirkt wie ein Resort in dem nur wenige Urlauber sind, toll. Am Strand auf der dem Atoll zugewandten Seite ist der Sand fein, auf der anderen etwas grober mit etwas Korallenbruch, dafür auch super zum Schnorcheln.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sehr abwechslungsreiche Gerichte, jeden Tag etwas anderes, immer frisch und sogar direkt vor den Augen zubereitet eine wirklich ausgezeichnete Verpflegung.


Sport & Unterhaltung

6.0

Viele nette Events, vom Nachtangeln bis Fitnessstudio, Tanzveranstaltung und Livemusik ist alles geboten. Sehr schön.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Jorgete (36-40)

Oktober 2019

Tolles, chilliges Resort, super Essen, Personal 1a

6.0/6

Super chillige Anlage mit neuen, modernen, gut ausgestatteten Bungalows. Sehr nettes Personal, tolles Essen mit täglich wechselnden Buffet, wirklich lecker und liebevoll zubereitet. Fr alle Geschmäcker ist was leckeres daBei. Der Strand ist super zum relaxen. Die Sunset Seite ist etwas flacher, dafür ist der Sand fein, die Sunrise Seite ist besser zum Schnorcheln aber der Sand ist etwas grob durch Korallenbruch (Schwimmschuhe empfohlen). Beide Seiten trotzdem sehr schön. Viele Extras und Events sind Buchbereich. Toll...


Umgebung

6.0

Tolles Resort, super Strände, tolle Ausflugsziele


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Luise (36-40)

Oktober 2019

Mehr als 3 Sterne wert

6.0/6

Innahura ist der richtige Ort für Familien, Taucher und jeden der schon immer mal auf die Malediven wollte und keinen Wert auf Wasservillen oder persönlichen Butler legt. Während unseres Besuchs war die Insel voll belegt, was wir zuerst nicht glauben konnten. Das Restaurant war trotzdem nur halb gefüllt, auch am Strand war nicht viel los. Die Gäste verteilen sich offensichtlich sehr gut. Die Insel ist bereits schön bewachsen, alles ist super gepflegt, Crown & Champa hat hier wirklich ein tolles Resort für alle preisbewussten aber doch anspruchsvollen Urlauber eröffnet.


Umgebung

5.0

Eine Sonne Abzug für das fehlende Hausriff, das lässt sich nicht wegdiskutieren. Ansonsten ist alles top, die Insel sehr schön angelegt.


Zimmer

5.0

Die Hütten sind sehr geräumig und schön freundlich eingerichtet. Eine Sonne Abzug gibt es für Kleinigkeiten: lautes Blechdach bei Regen, Fliesen verfärbt, auch dem Laminat tut die hohe Luftfeuchtigkeit nicht gut. Langfristig muss hier wahrscheinlich nachgebessert werden. Aktuell ist aber noch alles in einem super Zustand, eben noch kein Jahr alt. Auch die Lage am Strand ist toll, Steckdosen waren genug da und alles ist schön beleuchtet. Die Hütten fanden wir besser als die Beachvillen auf Kuredu


Service

5.0

Uns sind nur sehr freundliche Mitarbeiter begegnet, es gibt wirklich keinen über den wir etwas sagen könnten. Der eine Stern Abzug ist für das etwas schwach besetzte Restaurant, hier würde etwas mehr Personal gut tun. Aber sonst alles top.


Gastronomie

6.0

Top, ohne Einschränkung. Man merkt, dass das Personal von Inseln mit mehr Sternen kommt. Im Vergleich gibt es minimal weniger Auswahl und evtl. nicht die teuersten Zutaten, aber die Gastronomie ist trotzdem bei weitem nicht nur 3 Sterne Wert.


Sport & Unterhaltung

6.0

Top top top Tauchcenter, kann man anders nicht sagen. Das Prodivers Team um Ludwig macht einen tollen Job, alles Equipment ist neu und man muss sich um nichts kümmern. Unser Wunsch ans Hotel-Management ist ein Spielplatz, der würde die Insel für Familien noch attraktiver machen.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Heike (51-55)

Oktober 2019

Kleine feine Insel Innahura

6.0/6

Wir hatten einen wunderschönen Urlaub auf der traumhaften Innahura, so wie man sich die Malediven vorstellt. Das Personal war sehr aufmerksam und bemüht. Essen, Unterkunft, Freizeit - alles bestens!


Umgebung

6.0

Der Flug von Male mit dem Wasserflugzeug und zurück klappte gut und war beeindruckend, ein Erlebnis für sich!


Zimmer

6.0

Bungalow völlig ausreichend mit schönem Außenbad. TV und Kühlschrank haben wir nicht genutzt. Wir hätten zwar lieber ein Bett mit 2 getrennten Matratzen, das gibt es aber nicht - so mussten wir das Couchbett mit nutzen, ging auch. Manchmal hat es mich gestört, dass es auf unserer Sunrise-Seite oft nach Essen gerochen hat, weil der Wind rüberkam, das kann man nicht ändern - dann muss man halt auf die andere Seite spazieren oder so...


Service

6.0

Man merkt, dass sich alle Mitarbeiter große Mühe geben. Im Restaurant und bei den Schnorchelausflügen waren alle sehr freundlich. Wenn mal etwas nicht gleich klappte oder länger dauerte, ist das kein Grund zur Beschwerde, man ist ja im Urlaub in einer wunderschönen Umgebung.... Überall wird gefegt und gepflegt, auch 1x täglich Insektenbekämpfung - das gehört halt alles dazu. Ich habe mir alle Bewertungen vorher und jetzt nochmal durchgelesen - es ist alles richtig, was geschrieben wurde - nur j


Gastronomie

6.0

Wir haben immer genug bzw. zuviel zum Sattwerden gefunden, die Auswahl ist wirklich groß. Sehr gut sind die Brotsorten und Brötchen am Abend, wir hätten die frischen Brötchen auch gerne zum Frühstück gehabt. Die Kellner sind richtig nett und auch mal lustig. Wir finden es auch gut, dass wir ab und zu gefragt wurden, wie uns der Service gefällt und was man besser machen kann.


Sport & Unterhaltung

6.0

Ausprobiert haben wir Kanu und SUP, da reicht die kostenlose Stunde vollkommen aus, Sonnenschutz war wichtig. Waren jeden Tag schnorcheln, insbesondere die extra gebuchten Ausflüge zum Schnorcheln und Angeln können wir weiterempfehlen. Haben unheimlich viele Fische gesehen, Mantas, Schildkröten und sogar 1x eine intakte Korallengegend. Zum Feierabend spielen die Mitarbeiter und ein paar Gäste oft Volleyball, auch da waren wir gerne dabei. Fitness, Wellness und Pool haben wir nicht genutzt. Bei


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Martina & Ralph (61-65)

Oktober 2019

Für Ruhesuchende sehr zu empfehlen

5.0/6

Tolles Resort für alle Menschen die Ruhe mögen. Wir fühlten uns sehr wohl, da es sehr ruhig in der gesamte Anlage war.Für Leute die Schnorcheln möchten, kann ich es nicht weiter empfehlen. Es werden zwar Schnorchelausflüge angeboten aber die Unterwasserwelt ist tot. Das muss man wissen um nicht entteuscht zu sein.Wir haben aber das ganze sehr entspannt nach unseren 6 Maledivenurlaub gesehen Haben einen tollen Ausflug 3 in 1 gemacht, den wir unbedingt weiter empfehlen können. Schnorcheln Angeln und BBQ. Hatten sehr viel Spaß und Abends gab es das geangelte lecker zubereitet zum Abendessen.


Umgebung

6.0

Mit den Wasserflugzeug nach 40 Min. gut erreichbar. Man lebt mitten im Meer und das muss man lieben,es ist einfach nur toll. Es ist eine noch echte Barfußinsel. Schuhe braucht man wirklich nicht


Zimmer

6.0

Super Zimmer die Einrichtung ist noch neu. Sehr viel Stauraum .Der kleine Garten im offenen Bad braucht noch etwas Pflege.


Service

6.0

Tolle Menschen, alle nett und Freundlich. super Service in allen Bars und im Restaurant


Gastronomie

5.0

nach einer Woche wiederholte sich das Essen wieder was aber absolut ok ist.. Der Fisch war leider viel zu trocken was mich etwas geärgert hat.


Sport & Unterhaltung

5.0

Schnorcheln vor Ort lohnt nicht. Man kann die geführte Schorcheltour nutzen. Voranmeldung erforderlich. Stand up und Paddelboote stehen kostenlos bereit. Schöner Pool mit immer freien Platz. Abends gibt es immer eine andere Veranstaltung.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Mini (51-55)

Oktober 2019

Hat uns nicht gefallen

3.0/6

Es war unserer 7 und schlechteste Malediven Insel. Wir würden diese Insel nicht noch mal besuchen.Kein Riff und viel Korallenbruch überall am Strand. Daher unbedingt Badeschuhe erforderlich. Kein Malediven-Flair vorhanden.


Umgebung

3.0

Anreise mit dem Wasserflieger und längerer Zwischenlandung an einer anderen Insel.


Zimmer

4.0

Mit IKEA Möbeln ausgestattet.


Service

4.0

Leider kein eigener fester Tisch und Kellner wie üblicherweise auf den Malediven.


Gastronomie

5.0

Essen war OK


Sport & Unterhaltung

1.0

Nicht genutzt


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Andrea (51-55)

September 2019

Innahura eine tolle Barfuß Insel.

6.0/6

Frei nach dem Motto wer suchet, der findet auch Fehler … Wir haben nicht gesucht, also haben wir auch keine gefunden. Innahura ist eine 3 Sterne Insel und unser Meinung nach hat sie fast mehr verdient. Die Verpflegung hat uns gefallen… wer mehr will oder es noch hochwertiger möchte muss halt 4 oder 5 Sterne buchen. Rainer war immer präsent und offen für Kritik, angenehm im Umgang mit den Gästen und dem gesamten Team…gibt es bei anderen General Managern auch anders. Das absolute Highlight war für uns Loabi Island, perfekt organisiert von der lieben Desiree (der wir alles Gute für Ihre bevorstehende Hochzeit wünschen), und ihrem klasse Team, das für tolles Essen und gute Getränke gesorgt hat. Wer so etwas bucht wird es niemals vergessen. Danke dafür. Innahura ist eine Traumhaft bewachsene Barfuß Insel die es wert ist bereist zu werden.


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Celine (19-25)

September 2019

Traumhotel, das alle Erwartungen weit übertrifft!

6.0/6

Es handelt sich um ein wunderschönes und neues 3-Sterne Hotel, das alle Erwartungen weit übertrifft. Das Resort ist wunderschön hergerichtet und die Zimmer sind äußerst gemütlich und treffen meinen Geschmack. Die Umgebung ist einfach traumhaft und das Hausriff mit täglichen Schnorchelausflügen ist zu empfehlen. Das Essen war einfach der Wahnsinn: sowohl abwechslungsreich, als auch unglaublich lecker. Die Angestellten sind stets freundlich und pflegen einen herzlichen, sowie familiären Umgang. Es gibt viele verschiedene Freizeitangebote, die ich sehr gerne wahrgenommen habe. Alles in allem, ein mehr als gelungener Urlaub!


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Thomas (56-60)

September 2019

Einfach gelungener Urlaub

6.0/6

Wir sind im Paradies angekommen. Die freistehenden Beach Bungalows waren zweckmäßig eingerichtet. Direkte Strandlage. Sehr gute Sportmöglichkeiten. Tennisplatz mit Flutlicht. GYM war mit ausreichend Geräten bestückt. Die Verpflegung war sehr abwechslungsreich und lecker. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Tägliche Fahrten zum Hausriff. Wir schnorchelten durch Fischschwärme hindurch . Die Korallen sind leider fast zum Großteil abgestorben. Trotzdem ist die Unterwasserwelt unglaublich beeindruckend. An ein paar Stellen sieht man farbige Korallen die sich laut Info der Einheimischen langsam wieder erholen. Ein Projekt wo man Korallen wieder einsetzt wird gestartet. Rundum können wir auf einen wunderschönen Urlaub zurückblicken.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Piet (31-35)

September 2019

Traumurlaub.

6.0/6

Es war eine traumhafte Unterkunft so wie man sich die Malediven vorgestellt hatte. Sunset Seite optimal zum Schwimmen. Sunrise ehrt schön zum Schnorcheln. Super Service jederzeit.


Umgebung


Zimmer

5.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet


Service

Nicht bewertet

Toller Service rund um die Uhr und zu jeder gelegenheit.


Gastronomie

6.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet

Guter Mix und immer lecker


Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet

Wunderschöner Pool mit Aussicht auf den Ozean.


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Volker (41-45)

September 2019

Gerne empfehlen wir Innahura weiter.

6.0/6

Innahura ist eine gemütliche kleinere Insel. Hier wird nicht versucht Luxus in den Vordergrund zu rücken es geht um Leichtigkeit. Gerne empfehlen wir Innahura weiter. Wer Erholung sucht und mal richtig zur Ruhe kommen möchte ist hier genau richtig. Wir haben uns sehr gut erholt.


Umgebung

6.0

Unser Bungalow war auf der Sunrise Seite. Zwar ist dort am Strand und im Meer Korallenbruch doch mit Schwimmschuhe war alles probemlos. Die Sunrise Seite war für uns die richtige Wahl. Die Aussicht war super und der Bungalow war sehr nah am Meer.


Zimmer

6.0

Der Bungalow war gemütlich und zweckmäßig eingerichtet. Die Klimaanlage funktionierte gut. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Das offene Badezimmer war natürlich das highlight.


Service

6.0

Bei der Ankunft wurden wir nett begrüsst. Die lange Anreise war schon kurz nach der Ankunft vergessen. Alle Mitarbeiter waren jederzeit freundlich und hilfsbereit.


Gastronomie

6.0

Egal zu welcher Tageszeit das Buffet hatte immer was zu bieten. Für unseren Geschmack war jeden Tag genügend dabei. Das Frühstück war zuerst etwas ungewohnt da es nur eine Sorte Wurst und Käse gab doch wir haben uns schnell umgestellt und waren von anderen speisen begeistert.


Sport & Unterhaltung

5.0

Es gibt einige Freizeitangebote. Angelausflüge, Fahrten zum Riff zum Schnorcheln oder tauchen und vieles mehr. Das kleine Fitnessstudio ist mit den wichtigsten Geräten ausgestattet und gut klimatisiert. Natürlich kann man auch vom Strand aus gut schwimmen und schnorcheln. Allerdings ist dort kein Riff und man sieht meist nur kleinere Fische. Hat uns nicht gestört uns hat es gefallen. Es gibt auch ein Spa. wir haben keine der Angebote genutzt daher kann ich die Qualität nicht bewerten.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Michael (51-55)

September 2019

Ruhige schöne kleine Insel mit Erholungs Faktor.

6.0/6

Ruhige schöne kleine Insel mit Erholungs Faktor. Super Strand und Meer auf der Sunset Seite. Auf jeden Fall weiter zu empfehlen. Liebe Urlauber lasst euch von den Negativen Bewertungen hier nicht abschrecken. Diese sind meiner Meinung nach völlig unnötig. Wir haben uns hier zwei Wochen lang sehr wohl gefühlt und einen tollen Urlaub verbracht. Auf jeden Fall weiter zu empfehlen.


Umgebung

6.0

Eine kleine aber feine Insel um die Seele baumeln zu lassen. Einfach mal abschalten. Strand auf der Sunrise Seite ohne Badeschuhe nicht zu empfehlen. Wir hatten einen Bungalow auf der Sunset Seite. Kaum Korallenbruch und sehr feiner Sand. Die Algen in der Lagune passen sehr gut ins Farbliche Bild des Meeres. Hier kann man beim Schnorcheln viele kleine Fische sehen. Das ganze Resort lädt zum entspannen ein.


Zimmer

6.0

Sehr große und gut ausgestatteter Bungalow. Klimaanlage sehr leise. Großer TV den wir aber nie gebraucht haben. Gute Betten in denen wir hervorragend geschlafen haben. W-LAN funktioniert einwandfrei bis kurz nach der Terrasse. Das offene Bad war auch sehr interessant :-)


Service

6.0

Schon bei der Ankunft mit dem Wasserflugzeug wird man Herzlich begrüßt. Das Personal mit dem wir es zu tun hatten war jederzeit Hilfsbereit und zuvorkommend. Wir hatten jeden Tag Spaß mit Bedienung und den Köchen. Ich möchte keine einzelne Namen hier nennen, da einfach alle einen sehr guten Job gemacht haben.


Gastronomie

6.0

Buffet war ausreichend groß. Viele frische Gerichte jeden Tag. Wir fanden immer was leckeres und wurden auch immer satt.


Sport & Unterhaltung

1.0

Kann hier keine Sterne vergeben, da wir diese nicht genutzt haben. Es gibt aber einiges was man machen kann. Langweilig wird es einem da nicht :-)


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Marion (51-55)

September 2019

Ein Urlaub im Paradies

6.0/6

Wir waren das erste mal auf dieser Insel und waren total begeistert, es ist wirklich ein Traum, allein schon das man seinen eigenen Bungalow hat, der wirklich großzügig und toll ausgestattet ist. Auch der Service und das Essen waren super! Die Insel ist wirklich das Paradies, wir haben hier wundervolle zwei Wochen verbracht. Eine kleine Anmerkung: Wer sich auf dieser Insel über Kleinigkeiten aufregt, sollte doch erstmal vor seiner eigenen Haustür kehren! Wir können nur sagen, alles top 👍


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Ein eigener großzügiger Bungalow, was will man mehr, so hatte man immer seine Privatsphäre. Ein offenes Bad...Super. Auch ein großer Schrank mit Safe und der gesamte Wohnbereich waren toll ausgestattet. Der Bungalow hatte einen großen überdachten Terassenbereich mit zwei Liegen und einen Deckenventilator,so das man auch mal bei Regen draußen liegen konnte. Es gab einen Fernseher und auch einen Stromturm mit mehreren USB Anschlüssen. WLAN war auf der ganzen Insel frei und hat einwandfrei funktion


Service

6.0

Das Personal war total freundlich. Der Roomboy kam zweimal am Tag und hat geschaut, ob wir noch was brauchen. Hatte man noch einen Wunsch, wurde es gleich erledigt.


Gastronomie

6.0

Das Essen war richtig lecker, ich sag mal so, wer da nichts gefunden hat, was einen schmeckt, ist selber Schuld. Beim Frühstück das selbstgebackene Brot war eine Wucht!


Sport & Unterhaltung

6.0

Wir sind zwar keine Taucher, aber wer gerne schnorchelt, kommt hier voll auf seine Kosten. Jeden Tag gab es einen kostenlosen Schnorchelausflug zum Hausriff. Dann gab es auch umfangreichere Schnorchelausflüge die man bezahlen musste, davon haben wir einen mitgemacht, der hat sich richtig gelohnt! Auch das Personal von der Tauchbasis war sehr kompetent und total nett. Es gab auch einen Wellness und Fitnessbereich, den haben wir nicht genutzt, die Insel war für uns Wellness pur.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Vivian (19-25)

August 2019

Nicht so toll.

3.0/6

Die Insel ist schön, aber viele Kleinigkeiten machen die Insel schlechter, als sie eigentlich sein könnte. Wir werden das nächste Mal eine andere Insel buchen.


Umgebung

2.0

Das Schnorcheln ist leider nicht möglich auf dieser Insel, es gibt kein Hausriff, um etwas zu sehen, muss man Ausflüge machen. Es wurde jeden Tag zwischen 6.50 - 7.00 in der Früh die komplette Insel gegen Insekten eingesprüht, aufgrund der lärmdurchlassigen Wände wurden wir jeden Tag aufgeweckt. Wi-Fi ist sehr gut auf der Insel und geht auch sehr gut in den Bungalows. Auf der Sunrise Seite sind Badeschuhe empfehlenswert, hier sind viele abgebrochene Korallen, Muscheln und Steine.


Zimmer

3.0

Das Hotel ist neu, natürlich sind die Bungalows, sowie die Einrichtung des Hotels nicht abgenutzt und in sehr gutem Zustand. Mir persönlich fehlten einige kleine Details im Badezimmer, wie zum Beispiel eine Bodylotion oder ein Bademantel. Der Föhn ist eine reinste Katastrophe, liebe Damen solltet ihr lange Haare haben, dann nehmt euch einen eigenen mit. Es ist relativ laut in den Zimmern, man hört alles durch ( Wellen, Wind und Regen).


Service

3.0

Wir haben abends mehrmals bei der Rezeption angerufen weil wir eine zweite Decke haben wollten, mussten sogar nach fast einer Stunde nochmals anrufen, weil niemand eine gebracht hat ( wir sind gerade angekommen, waren total müde und mussten ewig auf die Decke warten).


Gastronomie

4.0

Das Essen war sehr lecker, die Köche waren sehr freundlich, haben uns immer gefragt, wie es uns geht und ob wir zufrieden sind (haben unsere Wünsche auch erfüllt, großes Lob). Im Gegensatz dazu die Kellner, die könnten sich um einiges verbessern. Die Tische wurden erst nach einer gefühlten Ewigkeit abgeräumt, obwohl niemand dort gesessen ist. Nach Wasser musste man oft fragen, weil die Kellner oft nicht nachgeschenkt haben . Das kennen wir von anderen Maledivenurlauben anders, da hat das viel b


Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

3.0

Bewertung lesen

Daniela (36-40)

August 2019

Neuer Inseltraum - Preis/Leistung top!

6.0/6

Neuer Inseltraum - Preis/Leistung TOP! Als Malediven-Fan (17 Aufenthalte immer verschiedener Inseln;) meist in 5* Resorts) haben wir uns dieses Mal mit Kind (15,5) für eine neue Insel (Eröffnungs-Vorteil €) entschieden! All inclusive empfehlenswert! Top Villen Ausgezeichnetes Buffet, Marken-Softdrinks und super (AI) Alkoholika Einziges Manko: kein direktes Hausriff (obwohl wir Schnorchel-Liebhaber sind, keine Schnorcheltour, da zu kurzfristig meist ausgebucht.


Umgebung

3.0

Sterneabzug wegen des entfernten Riffs 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug zum intern. Flughafen


Zimmer

6.0

TOP! Nagelneu


Service

6.0

Immerzu bemüht und freundlich


Gastronomie

6.0

Ausgezeichnetes Buffet und sogar Sonderwünsche werden täglich abgefragt und sofort umgesetzt! WoW! Küchenchef steht persönlich bereit!


Sport & Unterhaltung

6.0

Tolle Tennis & Badminton Anlage Spielzimmer super! (Billardtisch, Tischtennis, Tischfußball, Magnetscheibe, etc.)


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Lukas (31-35)

Juli 2019

In der Preiskategorie gibt es bessere Resorts

4.0/6

Das Hotel ist neu, natürlich sind die Bungalows sowie die Einrichtungen des Hotels nicht abgenutzt und in sehr gutem Zustand. Leider ist der Strand der Sunriseseite eine Katastrophe (Korallenbruch und Erosion machen ihn nicht wirklich zu einem Bilderbuchstrand), ohne Badeschuhe nicht nutzbar. Auch im Wasser sehr viel Korallenbruch. Auf der Sunsetseite ist es viel besser, jedoch wächst dort sehr viel Seegras, das jeden Tag von den Mitarbeitern entfernt werden muss - das Seegras wird jedoch zusammen mit Plastikmüll, der angespült wird, am Strand vergraben. Wie nachhaltig das ist, ist fraglich. Da keinerlei Fische oder Schildkröten o.ä. im Wasser sind, wird das Seegras nicht gefressen und breitet sich natürlich aus. Natürlich ist das Hotel in Ordnung und mir ist auch bewusst, dass es eine 3-Sterne-Kategorie ist, ich würde die Insel aber im Vergleich zu anderen Resorts (auch hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses!) aktuell nicht mit gutem Gewissen weiterempfehlen, somit kann ich trotz positiver Aspekte subjektiv auch keine Weiterempfehlung geben.


Umgebung

2.0

Kleine ruhige Insel, leider auf beiden Seiten zwei "Bauschuttinseln" inkl. Bagger - einmal im Poolbereich und einmal im Jettybereich. Der Ausblick und die Fotokulisse werden von diesen beiden Inseln sehr eingeschränkt. Die Insel an sich ist schön gestaltet, wirkt aber teilweise künstlich, die Palmen scheinen dort nicht natürlich gewachsen zu sein. Die Gartenanlage ist schön, dezente Beleuchtung der Wege.


Zimmer

6.0

Die Zimmer sind neu, alle Einrichtungen sind zweckmäßig und funktionieren tadellos. Klimaanlage sehr leise. Schranktüren könnten besser verschließbar sein. Außenbad und Bungalows sind malediventypisch, sehr nett angelegt.


Service

3.0

Es gilt oft ein Selfservice an den Bars, es scheint so, als wäre zu wenig Personal vorhanden. Dabei gibt es ab und an einen Service am Tisch in der Bar oder im Poolbereich, jedoch muss man Getränke eigentlich immer selbst an der Bar holen und auch die Becher/Gläser zurückbringen, denn sonst kann es auch mal passieren, dass nicht mehr genügend Becher/Gläser da sind. Im Restaurant scheint das Team auch nicht eingespielt zu sein, die Servicekräfte sind mal für das Abräumen, mal für die Getränke


Gastronomie

6.0

Das Essen ist qualitativ sehr sehr gut, die Auswahl jedoch eingeschränkt, v.a. beim Frühstück. Jedoch sehr leckeres Brot, Brötchen. Dennoch für die Kategorie eine top Gastronomie.


Sport & Unterhaltung

3.0

Das viel gelobte Hausriff ist einfach tot. Die kostenfreie Schnorcheltour zum Hausriff (wird nur 1x statt, wie beworben, 2x angeboten) führt zu drei Korallenblöcken, an denen von Leben keine Spur zu sehen ist, einfach nichts. Vermutlich muss man da die kostenpflichtigen Angebote des Centers in Anspruch nehmen. Um die Insel herum sieht der Schnorchler nichts. Mir ist klar, dass die Korallenbleiche etc. viele Schnorchelgebiete vernichtet hat, jedoch bieten z.B. Kuramathi oder Kuredu eine viel größ


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Louise (41-45)

Juli 2019

Traumhaft

6.0/6

Paradisische Insel. Wundervolle Lagune. Tolle Bungalows. Sehr aufmersames und äussers freundliches Personal. Tauchen super.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Martha (19-25)

Juli 2019

Traumhafter Urlaub

5.0/6

Schöne Barfußinsel, für unseren Geschmack genau die richtige Größe. Anlage sehr gepflegt und freundliches Personal.


Umgebung

4.0

Transfer mit dem Wasserflieger war unkompliziert, etwas laut.


Zimmer

6.0

Großer, geräumiger Bungalow mit toller überdachter Terrasse. Das Bad war ein Traum (draußen).


Service

6.0

Mitarbeiter alle super freundlich und zuvorkommend. Es hat uns an nichts gefehlt. Man muss nur Bescheid geben wenn man ein 2. Getränk beim Essen möchte,was aber auch kein Problem ist, weil man immer sein Glas Wasser sofort nachgeschenkt bekommt.


Gastronomie

5.0

Klein aber fein. Viel abwechslungsreiches Essen. Dazu wird immer etwas frisch zubereitet, sei es Nudeln, Burger oder Fleisch /Fisch. Das Brot ist der Hammer!


Sport & Unterhaltung

5.0

Es sind Schnorchelausflüge vorhanden. Allerdings ist es nicht möglich 2x am Tag zu schnorcheln. Außerdem wird stand up padeling und kajak für all inklusive 1 Stunde kostenlos am Tag geboten. Super Tauchstation mit freundlichen und erfahrenen Personal (ProDivers).


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Rainer (46-50)

Juni 2019

Traum-Resort zur totalen Entspannung. Life is easy

6.0/6

Wir haben unser Traumziel gefunden. Nach vielen Urlauben weltweit und 3 x Malediven waren wir dieses Mal in dem neuen Resort (hat im April eröffnet) auf Innahura. Wir haben einen recht stressigen Job, aber hier angekommen waren wir von 100 auf 0 in weniger als 5 Minuten. Mit nur ca. 78 Villen ist es eine etwas kleinere Insel, dafür umso liebevoller und persönlicher. Sehr hübsch und nett alles eingerichtet, sehr leckeres Essen, super nettes Personal welches immer ein Lächeln im Gesicht hat. Sind begeistert und kommen im Winter wieder. Sehr schöner Strand, welcher täglich sogar mehrfach gereinigt wurde. Hier gibt es keine Wettkämpfe am Pool um Liegen usw. Auch das Prodivers Tauchcenter möchte ich empfehlen. Sehr nette und kompetente Mitarbeiter dort. Auf Innahura gibt es das Motto: Life is easy! -> es wird auch gelebt, nicht nur umworben. Wir sind sowas von entspannt aus dem Urlaub zurückgekehrt und können nur ein ganz dickes "Danke" an den General Manager Rainer und sein Team aussprechen! Genau so stellt man sich die Malediven vor! PS: Gib eine FB Gruppe "neue malediveninsel innahura". Wenn Ihr FB hat, schaut vorbei. Hier werden sämtliche Fragen beantwortet und viele gute weitere Infos von Gästen für Gäste.


Umgebung

6.0

Sehr hübsch eingerichtetes Resort mit einer kleinen vorgelagerten Insel. Die Loabi-Insel, was in der Landessprache "Liebes-Insel" bedeutet. Flach abfallender feinster Sandstrand. Malediven halt.


Zimmer

6.0

Sehr hübsch eingerichtet mit viel Platz. Vor der Villa gibt es einen großzügige Überdachung welche auch Schatten spendet, sollte es einem in der Sonne zu heiß werden. Superbequemes Bett mit klasse Matrazen. Bin hier etwas empfindlich; so gut habe ich lange nicht geschlafen. Brauche wohl zuhause eine neue Matratze. :-) Bisschen tricky ist das Bad. Hier hätte man auf dem Boden bessere andere Fliesen verbaut. Ist schon rutschig, wenn man aus der Dusche kommt. Vielleicht ein Verbesserungsvorschlag


Service

6.0

Das Personal ist hier auf Innahura definitiv ein Highlight! Sehr nett und zuvorkommend. Niemals gestresst und immer für einen da. Es ist kein Problem mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Freundlichkeit wird IMMER belohnt! Über ein kleines Trinkgeld in Dollar freut sich jeder der im Service arbeitet. Hatte aber nie das Gefühl das es aufdringlich erwartet wird. Haben es sehr gerne gegeben. Für paar ganz wenige Gäste die meinten: Wie man in den Wald hereinruft, so schallt es ...hier nicht zur


Gastronomie

6.0

Das Essen ist Top! Reichlich, für jeden etwas dabei. Sehr lecker. War mehrere Monate in Indien auf Montage am arbeiten und kann behaupten: Die Currys sind authentisch und in der Vielfalt von Asien, wie man sie sich wünscht. Probiert sie, sie sind echt lecker. Für uns Deutsche: sehr leckeres Brot! Das ich seit über 20 Jahren weltweit auf Montage fahre, weis ich gutes Brot echt zu schätzen. Der Bäcker ist schon gut hier.


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir wollten primär die Liege, chillen und schnorcheln. Hier kann ich das Prodiver Divecenter empfehlen. Es gibt täglich (?) eine kostenlose Tour zum Hausriff, welche von einem Prodiver-Mitarbeitet begleitet wird. Sonst haben wir außer weiteren Schnorchel-Touren nichts in Anspruch genommen. Wir wollten chillen. Abends oft ein dezentes Entertainment in der Bar. Nicht aufdringlich. Einfach chillig. Wir haben es genossen.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Rainer (51-55)

Mai 2019

Preis/Leistung unschlagbar.Wir kommen wieder

6.0/6

Super schönes Wohlfühlhotel, mit Traumaussicht . Wer Ruhe und Erholung sucht ist hier genau richtig.Dezente Abendunterhaltung


Umgebung

6.0

Typisch Malediven,mit allem was dazugehört. Inklusive Transfer mit Wasserflugzeug.


Zimmer

6.0

Sauber und immer gut gereinigt.Wasser war immer vorhanden.Super Meerblick.


Service

6.0

Hatten keinen Grund uns über irgendwas zu beschweren.Alle Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit.


Gastronomie

6.0

Für die Größe der Insel top Auswahl und sehr gut.


Sport & Unterhaltung

6.0

Für Taucher eine top Tauchbasis von Prodiver.Klasse Service und sehr schöne Tauchplätze.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Hanna (26-30)

Mai 2019

Hotel verdient 4+ Sterne

6.0/6

Ein gemütliches günstiges Hotel auf den Malediven. Im März 2019 eröffnet. Alles ist neu und schön. Der General Manager des Hotels ist Deutscher, dank dessen ist der Service im Hotel ausgezeichnet.


Umgebung


Zimmer

6.0

Alle Zimmer im Hotel sind gleich neu und sauber. Die Hälfte der Zimmer ist zum Morgengrauen ausgerichtet. Der Strand auf dieser Seite ist schlimmer. Einige Zimmer liegen zur Sonnenuntergangsseite.


Service

6.0

Das Hotelpersonal ist sehr höflich und fleißig


Gastronomie

6.0

Das Sortiment an Lebensmitteln richtet sich nach der Anzahl der Personen. Wenn es viele Touristen im Hotel gibt, dann sind die Gerichte sehr vielfältig. Romantische Abendessen werden auf einer separaten kleinen Insel serviert.


Sport & Unterhaltung

6.0

Ein interessantes Kino auf der Straße


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Regina (51-55)

April 2019

Wohlfühl-Insel mit Traumstrand

5.0/6

Im März 2019 eröffnetes 3-Sterne Resort auf "neuer Insel" der Crown + Champa Group in dem mehr geboten wird, als man erwartet. Traumhafte Lagune, gutes Essen. Aktuell vorwiegend europäisches Publikum. Für Strandliebhaber ebenso gut geeignet, wie für Taucher.


Umgebung

5.0

In 40 Minuten mit dem Wasserflugzeugtransfer Richtung Norden von Male aus ins Lhaviyani-Atoll. Perfekter Ablauf in unserem Fall. Wir haben nur ca 10 Minuten bis zum Transfer und Check Inn fürs Wasserflugzeug gewartet. Die Insel liegt am Außenriff d. Atolls. Uns hat die Sonnenaufgangsseite sogar fast besser gefallen. Hier kann man bei Flut sehr gut ewig weit rausschwimmen, Der Strand wird täglich gründlich von angeschwemmten - unvermeidlichen Korallenbruchstückchen usw. gereinigt. Mittlerweile


Zimmer

4.0

Nigelnagelneue Bungalows - alle einzeln stehend. Mit viel Holz/Naturmaterialien und in harmonischer Farbgebung eingerichtet. Wir haben hervorragend geschlafen. Klimaanlage leise. Minibar leistungsfähig. Hell, freundlich aber nicht weiß/steril und recht geräumig. Großer Schrank. Familien mit 1 Kind wohnen hier keinesfalls beengt. Auch im typisch maledivischen Freiluftbad (was wir einfach lieben) ist viel Platz. Die Dusche ist hier aber - wir kennen es anders - nicht ganz open air - sondern im ü


Service

6.0

Der Service bekommt von mir volle Punktzahl, da wir authentische Freundlichkeit und ehrliches Bemühen vor Perfektion setzen. HIer und da ein nettes Gespräch mit dem Menschen ist uns wichtiger, als ein vergessenes Sandkorn im Bad. Sprich - der Service ist vielleicht in mancher Augen (noch nicht) perfekt aber das Team spielt sich ein, es herrscht eine gute Atmosphäre - die sich automatisch auf den Gast überträgt. Das Personal besteht sowohl aus vielen "alten Hasen", wie auch dem ein oder anderen


Gastronomie

6.0

Sehr gut für ein 3-Sterne-Resort. - weil alle Speisen sehr schmackhaft waren. Gut gekocht. Die Auswahl ist absolut ausreichend. Gute Brotauswahl - für uns Deutsche immer schwierig. Süßteilchen, frische Waffeln oder Pfannkuchen. frisch aufgeschnittenes Obst - sogar Äpfel/Birnen. Frisch zubereitete Eierspeisen, Speck u. Würstchen, natürlich auch warme Speisen etc. Das Salatbuffet wird Vegetärierherzen nicht höher schlagen lassen. Leckere kleine Nachspeisen/Kuchen bei Mittag/Abendessen, tolle Curr


Sport & Unterhaltung

5.0

Mehr als wir brauchen. Auf die Malediven fliegen wir um Ruhe zu haben, auszuspannen - weg vom Alltag. Wer dazu dann doch noch etwas mehr als das Meer braucht ...... neues, gut ausgestattetes Fitnesscenter (hab nur niemanden drin gesehen), Yoga-Stunde-Angebot, Wasserport wie Kajak, Kanu, Stand-up-Padd. usw. usw. Tennisplatz mit Flutlicht, man könnte toll Beachvolleyball/Volleyball spielen. Also - es gibt wenn man möchte doch einiges, zu unserem Reisetermin waren aber wohl hauptsächlich entschl


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Sandra (31-35)

April 2019

Schöner erholsamer Urlaub auf Innahura

6.0/6

Schönes, neueröffnetes Hotel. Traumhafte Lagune, gutes Essen, schöne Bungalows. Sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Klare Weiterempfehlung. Wir haben 9 Tage im März/April 2019 auf Innahura verbracht und hatten eine tolle Zeit. Das Alleinstellungsmerkmal von Innahura ist sicherlich die traumhafte Lagune mit einem unglaublich schönen Farbspiel. Sowas haben wir noch selten gesehen und es war wirklich atemberaubend. In der Lagune breitet sich auf Grund der Temperaruren etwas das Seegras aus - aber das ist bis jetzt noch nicht übermäßig viel und definitiv viel weniger als bspw. auf Kuredu. Das Wasser ist nicht sonderlich tief aber ideal zum plantschen. Unser Bungalow war auf der Sonnenaufgangsseite. Hier war der Strand und das Wasser auch traumhaft schön - jedoch gab es hier beim hineingehen einen ca. 2m breiten streifen Korallenbruch und somit sind Schwimmschuhe hier empfehlenswert. Das hat uns aber nicht weiter gestört. Am Strand gibt es bisher (bis auf den Jetty-Bereich) keine Wellenbrecher und daher ist der Ausblick nicht behindert. Da das Hotel erst Anfang März aufgemacht hat war die Inneneinrichtung des Bungalows noch top! Im Bungalow befindet sich ein Bett, Couch, Schrank und Schreibtisch/Sideboard mit Instant-Kaffee, Wasserkocher und Minibar (Minibar nicht Inklusive bei AI). Das Bad befindet sich im Aussenbereich der in unserem Fall mit grauem Fließen gefliesst war - aber das ist wohl von Bungi zu Bungi unterschiedlich. Die Pflanzen im Bad sind noch nicht super hoch gewachsen aber spenden schon etwas Schatten. Am Nachmittag war es im Bad sehr warm - aber es ist halt ein Freiluftbad auf den Malediven... :) Vor dem Bungalow stehen zwei Terassenstühle mit Polster und zwei Liegen - alles passt unter das riesige Vordach welches tagsüber für ausreichend Schatten sorgt. Der Bereich ist zur Hälfte gefließt und die andere Hälfte ist mit Sandboden. Hier und da platzt im Außenbereich die Farbe ab und es muss noch etwas nachgearbeitet werden. Was uns besonders an Innahura gefallen hat war die Größe der Insel in Relation zur Gästezahl. Es war nie überlaufen - weder beim Essen am Pool oder sonstwo. Auch besonders hervorheben möchte ich das ausgezeichnete Personal im Bar/Restaurantbereich. Alle Mitarbeiter waren immer freundlich, sehr bemüht und auf zack.


Umgebung

5.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Judith (46-50)

April 2019

Innahura, neues liebevoll geführtes Resort

6.0/6

Tolle Kleine Insel, die von der familären Atmosphäre lebt. Für 3 Sterne sehr gut. Tolle Schnorcheltrips. Super nettes Personal. Schöne Bungalows mit Strandblick.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Günther (51-55)

April 2019

Schöne Erholung

5.0/6

Waren im April da schönes resort Gute Leitung Und sauber Essen lecker Leider kein Hausriff Man muss weit zum tauchen fahren


Umgebung

4.0

Zimmer

5.0

Service

4.0

Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung

3.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Tanja & Wolfgang (51-55)

April 2019

Innahura? Ganz neu, so schön und sehr gut!

6.0/6

Innahura war genau so und noch besser, als wir es uns erträumt hatten. Natur, Barfußinsel, Schwimmen, Schnorcheln, Insel-Feeling -- alles wunderbar.


Umgebung

6.0

40 Minuten spannender Anreise von Male mit dem Wasserflugzeug. Insel mit viel ursprünglicher erhaltener und gepflegter Natur. Zum Glück ohne die ins Meer gebauten Wasserbungalows. Die üblichen Malediven-Ausflüge außer Schnorcheltouren haben wir kaum genutzt, dafür die Insel genossen und ihre verschiedenen Angebote. Mit 74 Bungalows ist das Ganze angenehm überschaubar, und nichts ist irgendwann irgendwo überlaufen. Einziger Wermutstropfen dieses Traumurlaubs überhaupt: Bei der Hinreise wurden wir


Zimmer

6.0

Der perfekte Bungalow zum Wohlfühlen. Gut einen Monat nach der Eröffnung natürlich alles schön neu. Alles funktionierte. Bungalowgröße, Einrichtung, das bepflanzte offene Bad, die Einrichtungsfarben, Klimaanlage, alles wunderbar. Zayed, unser Room-Service, sorgte für volle Wasserflaschen, zweimal am Tag für perfekte Sauberkeit und am Abend für die aufgeschlagenen Bettdecken. Danke! Zum Geburtstag eine duftende Blütendeko!!! Meerblick aus dem Zimmer, der "eigene" Badestrand mit Liegen ein paar Me


Service

6.0

Die Innahura-Mannschaft um Manager Rainer S. schafft nach unserem Empfinden etwas Besonderes: Wir haben so etwas wie Herzlichkeit gespürt, keine vorgespielte, sondern echtes Kümmern um die Gäste und Interesse an ihnen. Vom herzlichen Empfang auf der Insel über den Restaurant-Service (jeder der fünf Kellnerinnen und Kellner ein Typ für sich, so angenehm) bis zum gut organisierten Abschied von der Insel. Das ist keine Massenabfertigung und keine Party-Zone, aber dafür eine Wohlfühlzone, zu der neb


Gastronomie

6.0

Gutes AI-Angebot. Auch nach 13 Tagen überhaupt kein Problem, Leckeres und Interessantes und gesundes Abwechslungsreiches zu finden. Gute Leute wie Koch Dishan und alle anderen um Sous-Chef Oshan, der oft an den Tisch kam und sich erkundigte, was und wie es schmeckt. Currys (das Rote-Beete-Curry!), Salate. Lamm, Fisch, Rind, Pasta, Crêpes, Pommes, herrlicher Reis, Früchte, Süßes, die schwarzen Brötchen ... Selbst geangelte Fische der Gäste wurden auf Wunsch in der Küche zubereitet. Und an jedem E


Sport & Unterhaltung

6.0

Wie gesagt, Party-Zone ist Innahura nicht. Zum Glück. Es gibt Sportmöglichkeiten von Tennis, Badminton, über Fitness-Studio (mit geilem Ozean-Blick) bis Wassersport und natürlich Tauchen. Kajakfahren (dabei auch Rochen gesehen) und Stand Up Paddling in AI enthalten, Katamaranfahrten gegen Gebühr. Die täglichen Schnorchelfahrten, begleitet vom Prodiver-Team, waren gut ausgebucht und erlebnisreich je nach Wetter- und Wellenlage. Schnorcheln für Anfänger sorgt allerdings auch in der Lagune rund um


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Dirk (46-50)

März 2019

Kein Maledivenflair

3.0/6

Statt wie von uns gebucht, wurde die Insel am 01.03.2019 erneut nicht eröffnet. Stattdessen wurden alle anreisenden Gäste für 4 Nächte auf der Schwesterinsel KUREDU untergebracht. Als wir dann endlich auf INNAHURA ankamen, ein weiterer Schock: Dort standen Bagger und andere Arbeitsmaschinen herum. Die Insel war irgendwie noch nicht fertig. Obwohl wir einen Bungalow auf der Sonnenaufgangsseite der Insel gebucht hatten, bekamen alle Gäste einen Bungalow auf der Sonnenuntergangsseite. Das war auch gut so, denn auf der Sonnenaufgangsseite konnte niemand ohne Badeschuhe am Strand entlang oder ins Wasser gehen. Dort lag überall Korallenbruch herum. Dafür haben wir am Strand der Lagunenseite diverse Glasscherben gefunden. Leider wurde jeden Tag hinter den Bungalows weiter gebaut. Deshalb kam es oft zu Beeinträchtigungen durch Baulärm, der sogar auf der Terrasse des Bungalows zu hören war. Dort irgendwo lief auch 24 Stunden eine Maschine, vielleicht ein Generator. Einige Gäste wechselten wegen dem Geräusch des Generators sogar ihren Bungalow, weil sie nicht schlafen konnten. Jeden Tag konnten wir Baggerspuren am Strand sehen. An vielen Stellen konnten wir erkennen, dass Korallenbruch und Korallensand künstlich aufgeschüttet wurden. Und die großen Palmen am Strand der Lagune stehen so exakt in einer Reihe, als ob sie extra dort eingepflanzt wurden. Einige Palmen waren bereits abgestorben. Am bedauerlichsten finde ich jedoch, dass extra für diese Insel 2 Kanäle in das Riff gesprengt wurden, damit Boote dort fahren können. Ein Kanal führt zum Steg, nahe des Restaurants innerhalb der Lagune. Der zweite Kanal ist ca. 500m lang, damit die Tauchboote zum Außenriff fahren können. Die dabei entstandenen großen Mengen von Korallenbruch und Sand wurden nahe der Ausfahrt zum Außenriff zu einer wirklich hässlichen künstlichen Insel aufgetürmt, wo auch Müll gelagert wurde. Auch eine kleine künstliche Insel innerhalb der Lagune wurde offensichtlich damit hergestellt. Diese wiederrum ist ein wirklich schönes Fotomotiv geworden. Aber muss ein halbes Riff weggesprengt werden, damit Touristen zum Tauchen und Schnorcheln fahren können? Schnorcheln kann man um Innahura herum nirgendwo, wenn man unter Wasser etwas sehen möchte. Dazu muss man die 2 täglichen Schnorchel-Bootsfahrten nutzen, die normalerweise vom Hotel angeboten werden. Das Boot für Schnorchelausflüge fährt dann auch durch den Kanal ans Außenriff, wo dann die Tauchlehrer von PRODIVERS die Schnorchler begleiten und ihnen viel im Meer zeigen und erklären. Während unseres Aufenthaltes wurde aber nur 1x täglich nachmittags ein Schnorchelbootsausflug angeboten. Denn das einzige Boot, welches der Tauchschule zur Verfügung stand, wurde vormittags für die Taucher benötigt und konnte dann eben nur nachmittags die Schnorchler befördern. Offenbar gab es nicht genügend Boote. Jeden Morgen gegen 07:00 Uhr wurden wir durch ein lautes Geräusch geweckt. Hinter den Bungalows ging ein Arbeiter mit einem Benzinmotor betriebenen, Insektengift versprühendes, Gerät entlang. Die Bungalows sind geräumig und schön eingerichtet. Es gibt eine Minibar, die jedoch trotz gebuchtem all inclusive nicht befüllt wurde. Erklärung des General Manager dazu: Man kann ein Paket zum all inclusive am Ort dazu kaufen, damit die Minibar befüllt wird. Oder Gäste können für 5,- Dollar eine blaue Aluflasche mit Schraubverschluss erwerben. Diese wird ihnen dann an der Bar jederzeit befüllt. Er erklärte, dass mit dieser Maßnahme unnötiger Müll durch Getränkedosen und Getränkeplastikflaschen vermieden werden soll. Prima Idee, dachten wir und kauften 2 Aluflaschen. An der Bar dann der Schock. Der Barmann öffnete kleine Getränkedosen / Plastikflaschen nach Wahl und füllte deren Inhalt in unsere Flaschen. Mal gab es nur den Inhalt einer!!! kleinen Flasche/Dose (0,33 Liter), mal auch etwas mehr in unsere 1 Liter Flaschen. Wir fühlten uns veralbert. Das ist reine Abzocke und kein Umweltschutz! Geschlossene Getränkedosen/-Flaschen wurden nicht ausgegeben. Der Bereich des Restaurants und der angrenzenden Bar ist sehr schön und großräumig angelegt worden. Dort wurden keine Böden verbaut, sondern es lag überall Korallensand, was einen Hauch von natürlichem Inselflair gab. Das Essen in Buffetform war gut und entsprach der 3-Sternebewertung des Hotels. Es gab u.a. täglich frisch gegrillten Fisch oder Fleisch, fertige warme und kalte Speisen, Salat, Obst und eine Auswahl an Nachtischen. Hervorheben möchte ich das Brot. Ich habe auf noch keiner anderen Insel so leckeres, frisches Brot gegessen, wie auf Innahura. Das wird ja oft durch deutsche Urlauber bemängelt  . Außerdem sehr Lobenswert: Der Chefkoch kam zu jeder Mahlzeit an das Buffet und hat sich bei den Gästen persönlich erkundigt, ob alles zur Zufrieden sei. Auf Gästewünsche ging er ein und setzte diese dann auch um. Vor der Bar befindet sich ein nicht zu großer Pool mit einer schönen großen Holzterrasse. Auf der Terrasse am Pool fehlten allerdings die Sonnenschirme. Auch die elektrischen Händetrockner im WC neben der Bar lagen während unseres Aufenthaltes verpackt unter dem Waschtisch. An einigen Tagen gab es nicht einmal Papier zum Händetrocknen. Hinter der Bar gibt es einen Freizeitraum, in dem 2 Tischkicker und ein Airhockeytisch standen. Die in der Hotelbeschreibung angebotene Tischtennisplatte und der Billardtisch fehlten jedoch. Es gibt noch eine schöne kleine Bar direkt neben dem Bootssteg am anderen Ende der Insel. Leider schaut man von dort direkt auf die hässliche, künstlich aufgeschüttete Korallenschrott-/Müllinsel und auf einen Bagger. Auch kein schöner Ausblick für eine Malediveninsel. Der Spa-Bereich ist auch sehr schön und gemütlich gestaltet. Die Damen dort waren sehr freundlich. Die von uns genutzten Massagen wurden sehr angenehm durchgeführt. Das Team der Tauchschule PRODIVERS ist absolut positiv aufgefallen. Sie haben sich wirklich rührend um die Gäste (nicht nur um die zahlenden Taucher, sondern auch um die Schnorchler) gekümmert und geholfen, wo es nur ging, damit es für die Gäste ein erholsamer Urlaub werden konnte. Dafür DANKE! Fazit: Wir waren bereits auf 5 anderen Malediveninseln. INNAHURA hat bei uns kein typisches Maledivenflair erzeugt. Die Insel wirkt künstlich. Wer eine natürlich gewachsene Insel mit echtem Maledivenflair möchte, auf der er jederzeit Barfuß ins Wasser gehen und direkt schnorcheln kann, ohne an Boote zu bestimmten Zeiten gebunden zu sein, der sollte wo anders hin fahren. Einzig und alleine die schöne große Lagune mit der kleinen künstlichen Insel besticht durch ihre Schönheit, sodass man wenigstens dort schöne Urlaubsbilder machen kann. Wer jedoch nur tauchen möchte, der ist bei den PRODIVERS sehr gut aufgehoben. Neue Tauchschule mit neuestem Equipment und kompetenter, sehr freundlicher Beratung. Wir werden jedoch nicht wieder nach Innahura reisen, selbst wenn die Bauarbeiten jemals abgeschlossen sein werden.


Umgebung

3.0

Schnorcheln um Innahura nirgendwo möglich, wenn man auch etwas unter Wasser sehen möchte. Man muss das Schnorchelausflugsboot nutzen, um zum Aussenriff zu fahren.


Zimmer

4.0

Geräumig, gemütlich und schön eingerichtet. Klimaanlage, TV und WiFi.


Service

4.0

Das Personal war freundlich, aber nicht sehr aufmerksam. Beim Essen liefen die Kellner oft vorbei, obwohl wir Getränke bestellen wollten. Letztendlich sind wird dann zum Oberkellner hin gegangen und haben dort bestellt. Das Team von der Tauchschule Prodivers sind sind sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent. Die Damen vom SPA ebenfalls. Sehr Lobenswert: Der Chefkoch kam zu jeder Mahlzeit an das Buffet und hat sich bei den Gästen persönlich erkundigt, ob alles zur Zufrieden sei. Auf Gästewüns


Gastronomie

4.0

Das Essen in Buffetform war gut und entsprach der 3-Sternebewertung des Hotels. Es gab u.a. täglich frisch gegrillten Fisch oder Fleisch, fertige warme und kalte Speisen, Salat, Obst und eine Auswahl an Nachtischen. Hervorheben möchte ich das Brot. Ich habe auf noch keiner anderen Insel so leckeres, frisches Brot gegessen, wie auf Innahura. Das wird ja oft durch deutsche Urlauber bemängelt .


Sport & Unterhaltung

3.0

Ausser Schnorchelausflüge mit dem Boot gab es nur Kicker und Airhockey. Eine angebotene Tischtennisplatte und ein Billard fehlten. Wer es mag, es gibt ein Fitnesscenter. Eine hervorragende Tauchschule und ein guter Wellness-Spa-Bereich sind ebenfalls vorhanden (beides gegen Gebühr)


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Sasa (46-50)

März 2019

Entspannte Familienzeit

5.0/6

Wir waren Anfang März für 7 Nächte mit zwei Kindern (1 und 5) im Innahura Resort und nach ein paar „Startschwierigkeiten“ – es wurde statt einem Babybett ein normales Bett aufgebaut, wir hatten leider das einzige Häuschen auf der Sunset-Seite ohne Deckenverkleidung aus Holz und schauten somit auf eine ziemlich unschöne – da mit großen Flecken – Decke und der Boden musste auch noch einmal gründlich gewischt werden, damit dort ein Baby krabbeln konnte – haben wir uns sehr schnell sehr wohl gefühlt und können auf eine traumhafte Barfuss-Urlaubszeit zurück blicken! Alle waren unglaublich freundlich und sehr kinderlieb, die Betten sehr bequem mit guten Kissen, der Strand (auf der Sunset-Seite) sehr schön und für Kinder gut geeignet. Das Wasser fällt sehr flach ab – bis zum Nachmittag kann man eher nur planschen, da das Wasser max. kniehoch war. Es gab aber auch Stellen, wo man schwimmen konnte. Das Essen war lecker und für uns war alles da. Das Restaurant sieht toll aus, vor allem ist es sehr großzügig gestaltet, sodass es dort nie eng ist. Und auch die Terrasse mit dem Pool ist sehr schön. Ja, es stimmt, dass Anfang März noch nicht alles fertig war, aber das hat uns nicht groß gestört. Und das Saubermachen und Instandhalten der Bungalows muss auch noch ein bisschen geübt werden, aber alle waren sehr bemüht. Alles in allem finden wir das Konzept von Innahura „Here, life is easy“ zutreffend und genau so haben wir uns gefühlt, es war eine sehr unbeschwerte, entspannte Familienzeit! Danke!


Umgebung

5.0

Liegt noch einmal 45 Minuten mit dem Wasserflugzeug von Male entfernt. Noch eine weitere Stunde Zeitverschiebung.


Zimmer

4.0

Betten super, Möbel sehr einfach (Schrank ging nicht zu), Fliesen im Bad und auf der Terrasse nicht schön und sehr rutschig.


Service

6.0

Alle sehr nett und bemüht. Sehr kinderlieb.


Gastronomie

5.0

3 Sternen angemessen. Essen war lecker und ausreichend, für Kinder gab es auch immer etwas.


Sport & Unterhaltung

6.0

Viele Angebote vor Ort (siehe Hotel-Beschreibung)


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Jessi (26-30)

März 2019

Traumhafte Lagune, entspannte Insel, Erholung pur!

6.0/6

Entspannte Insel mit wahnsinnig schöner Lagune die einem die Sprache verschlägt! Die Bungalows sind für 3* sehr komfortabel und großzügig! Mein bisher bester Malediven Urlaub! Hier sind wirklich alle entspannt und es gibt keine strenge Kleiderordnung.


Umgebung

6.0

Die Lagune ist einfach Traumhaft. Das Blau des Wasser war so intensiv das habe ich bisher noch nirgends auf einer anderen Malediven Insel gesehen . Bei Ebbe ist das Wasser auf der Sonnenuntergangseite eher nicht wirklich tief. Man kann ohne Probleme zur kleinen Insel rüber laufen.


Zimmer

6.0

Unser Bungalow war einfach Top ausgestattet. Bett war bequem, die Klimaanlage war für mich angenehm leise.


Service

4.0

Service ist noch etwas ausbaufähig. Wir gehörten zu den aller ersten Gästen und wir denken einfach das die Mitarbeiter einfach Zeit brauchen damit sie eingespielt sind. Man musste schon etwas länger auf die Getränke warten. Aber alle waren sehr nett! Vor allem Nashra im Restraurant war sehr nett und zuvorkommend!


Gastronomie

5.0

Das Essen war sehr lecker und von guter Qualität. Mir persönlich war es aber gegen Ende unseres Urlaubs zu Curry lastig. Die Köche gehen auf Wünsche ein, was ich super finde! Wenn man nach etwas fragt dann bekommt man es!


Sport & Unterhaltung

6.0

Es gibt einiges an Freizeitangeboten. Uns persönlich hat der Gaming-Room gefallen. Hier haben wir jeden Abend nach dem Abendessen den Abend ausklingen gelassen. Es gab zwei Tisch-Fußball, Air Hokey, Billiard und ein anderes Spiel das ich nicht kannte. Ebenso konnte man beim Ocean Watersports täglich eine Stunde Stand-up Paddeling machen und Kajak fahren. Jeden Abend gab es auch "Unterhaltung". Keine große Animation oder sonstige sondern z.B. haben die Prodivers sich vorgestellt und was man auf


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Stefanie (51-55)

März 2019

Traumurlaub im Lhaviyani Atoll

6.0/6

Sehr schöne, ruhige Anlage auf traumhafter Insel mit vielen Sportmöglichkeiten, hervorragender Gastronomie und bemerkenswert bemühtem Personal!


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Die Bungalows sind geschmackvoll ausgestattet- wir hatten einen Sunrise Bungalow und genossen neben der traumhaften Aussicht die leichte Brise am Nachittag.


Service

6.0

Sowohl im Restaurant als auch an beiden Bars waren sämtliche Mitarbeiter überaus freundlich und kompetet! Hervorheben möchte ich vor allem die Küche: vielen lieben Dank nochmal an den Küchenchef und seinen Stellvertreter, die mir, weil ich leider erkrankte, jeden Essenswunsch erfüllten und täglich mein Befinden hinterfragten!


Gastronomie

6.0

Das Angebot und die Qualität der Gerichte war für mich auf einem deutlich höherem Niveau als die angegebenen 3*


Sport & Unterhaltung

6.0

Viele Angebote an Wassersport- und Fitnessmöglichkeiten. Schöner Pool mit traumhafter Aussicht zur kleinen Insel. Leider verfügt Innahura über kein Hausriff. Das Riff in der Lagune wird vom Tauchcenter zweimal täglich zum Schnorcheln angefahren. Schade war nur, dass meist die gleiche Stelle besucht wurde, obwohl sich das Innenriff über etliche km erstreckt und auch das Außenriff hätte angefahren werden können. Als Alternative haben wir über die Rezeption einen Trip mit Boot gebucht und mit der


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Svea (31-35)

März 2019

Traumurlaub in herrlicher Lagune-wir kommen wieder

6.0/6

Innahura - unser persönliches kleines Paradies! Wir waren erst etwas besorgt dorthin zu kommen, da das Resort gerade erst eröffnet hatte, wurden dann aber nur positiv überrascht. Es war unser 2. Malediven-Urlaub und unerwartet unser schönster bisher. Die Vegetation ist noch nicht so dicht wie auf "älteren" Inseln, aber das hat dem Charme und der Atmosphäre keinen Abbruch getan, wir fanden es dort wunderbar und "life was easy".


Umgebung

5.0

Die Insel liegt in einer traumhaft schönen Lagune, weißer Sandstrand, türkisfarbenes Wasser, so wie man es sich wünscht. Die Bungalows liegen alle direkt am Wasser. Wir hatten einen Sunset-Bungalow mit wundervoller Umgebung, Palmen direkt davor und der Blick auf die kleine Lhoabi-Insel mit 2 Palmen darauf. Man sieht am Anfang und Ende von Innahura zwar auf Nachbarinseln, die bebaut werden, aber wir haben das nicht als störend empfunden, da wir uns in diesem Abschnitten nur aufgehalten haben wenn


Zimmer

6.0

Die Zimmer sind einfach eingerichtet, aber man hat absolut alles, was man braucht. Wir haben super geschlafen, endlich mal ein durchgängiges Bett ohne "Besucherritze" und sogar eine richtige Bettdecke! Die Klimaanlage hat einen silent-Modus, so dass sie nachts überhaupt nicht stört. Besonders toll fand ich, dass man mir direkt ein Bügeleisen und -brett gebracht hat, als ich danach gefragt habe.


Service

6.0

Unser Urlaub auf Innahura war traumhaft schön - vor allem weil uns die Menschen dort so unglaublich herzlich empfangen haben und sehr um uns bemüht waren. Wir würden überall mit einem Lächeln empfangen und absolut jeder hat sich ganz viel Mühe gegeben, damit die Zeit für uns schön ist. Ganz besonders ins Herz geschlossen habe ich Mallik und Dilshan vom Live-Cooking, mit denen ich so viel gelacht habe. Unser Roomboy Adam hat uns wunderschöne Figuren aus Palmenblättern gebastelt, alle Kellner ware


Gastronomie

6.0

Wir fanden das Essen sehr lecker und immer mehr als ausreichend. Ganz besonders hervorzuheben sind das superleckere frisch gebackene Brot und die Desserts. Wir haben dort den besten Kuchen unseres Lebens gegessen - den Schoko-Cheesecake werden wir nie vergessen! Der Chefkoch Oshan ist immer bemüht, es allen recht zu machen und sucht in seiner herzlichen Art das Gespräch mit den Gästen. Nachdem wir uns Chiliflocken gewünscht haben, waren die fester Bestandteil des Buffets. Die Atmosphäre beim Ess


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir sind nach Innahura gekommen um einen ruhigen, romantischen Strandurlaub in einer traumhaften Lagune mit Privatsphäre zu verbringen und genau das haben wir bekommen. Unsere Aktivitäten hielten sich daher in Grenzen, es werden aber vom Hotel viele Ausflüge angeboten. Wir waren im Spa, was prima war (leider war hier die Klima etwas zu laut) und haben Stand-up-Paddling ausprobiert, was im All-Inclusive-Angebot enthalten war und uns auch sehr nett gezeigt wurde. Das Fitnessstudio ist megatoll, na


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Katharina (31-35)

März 2019

Unser 11 Maledivenaufenthalt - Farbenspiel Meer

6.0/6

Innahura Reisebericht: Wir sind vom 21.03.-03.04.19 auf Innahura gewesen. Ankunft am Flughafen Male und Unterbringung im Terminal 3 bei den Wasserflügen. Hier bekamen wir ein kleines Wasser & Pommes. Eine Lounge gibt es derzeit nicht die man mitnutzen kann. Wir landeten auf der Plattform in der Lagune (Sunsetseite). Somit bekommt man die Wasserflieger fast nicht mit. Nach dem Monsunwechsel sollen die Flieger allerdings auf der Sunrise Seite ankommen. Die Sunrise Seite ist derzeit noch mit Korallenabbruch versehen, wobei hier täglich die Korallen entfernt werden. Denke das in einem Jahr nicht mehr viel hiervon übrig ist. Man kann aber trotzdem Barfuß dort spazieren gehen. Man muss halt nur ein bisschen aufpassen. Bei der Sunrise Seite gibt es nur sehr wenige Minikorallenblöcke mit Minifischen. Hier haben aber viele Schnorchler auch Rochen & andere schöne Dinge gesehen. Auch hier ist das Wasser nicht wirklich tief. Ansonsten ist hier nach dem ersten Stück mit dem Korallenabbruch nur Sand zu sehen & eben die kleinen sehr wenigen Korallenblöcke. Ohne Badeschuhe oder Flossen möchte ich hier allerdings derzeit nicht reingehen. Auf der Sunsetseite befindet sich Seegras, das derzeit recht schön in das Bild passt, da es noch nicht zu viel ist. Allerdings breitet es sich bei den derzeitigen heißen Temperaturen schon aus. An den letzten Tagen wurde auch teilweise Seegras an den Strand gespült. Zu sehen gibt es hier im Seegras viele wunderschöne Nudi Schnecken. Ab und zu sieht man auch mal einen Babyhai oder Rochen. Die Fische kommen sehr langsam zurück in die Lagune. Aber das wird noch dauern bis sich mehr Fische hier sehen lassen. Liegt einfach daran, dass wegen der Bauarbeiten die Fische sich zurückgezogen hatten. Am Versorgungsjetty konnte man auch Sepia ab und zu sehen. Teilweise hatte man an einigen Stellen schon den schönen Puderzuckerstrand den wir so lieben. Das Farbspiel im Meer ist unbeschreiblich schön. Dieses haben wir bisher noch nie so schön auf den Malediven gesehen. Dieses kommt gar nicht so schön auf den beigefügten Bildern rüber. Das Meer ist echt auf keiner Seite der Insel tief. Ist eher zum plantschen geeignet als zum schwimmen. Daher ist es auch sehr warm gewesen zu unserer Zeit. Als wir ankamen war gerade Vollmond und wir waren echt geschockt wie wenig Wasser hier war. Man konnte das brache Seegras sehen und es war vielleicht max. knietief wenn überhaupt. Nach zwei Tagen hatte sich dies aber gelegt und es war zumindest mal Wasser bis zum Bauch da. Die wunderschöne kleine vorgelagerte Insel mit den zwei Palmen u vier Liegen ist derzeit noch mit Korallenabbruch versehen. Hier wird aber gerade noch geschaut wie sich die Insel beim Monusumwechsel verhält und dann hergerichtet. Auch die Schaukel im Meer wurde gut angenommen. Die Insel kann bis auf eine Stelle wo ein Busch ins Meer ragt und zuviel Korallenabbruch vorhanden ist zu Fuß mit 2 km insg. umrundet werden.


Umgebung


Zimmer

6.0

Die Zimmer sind alle gleich - nur die Badezimmer haben unterschiedliche Fliesen und unterschiedliche Dächer :) Zimmer wird zweimal täglich gereinigt. Fön, Wasserkocher, Kaffee, Tee und zwei große Plastikwasserflaschen täglich, Safe, Couch, TV, Wecker sind am Zimmer. Was wir wirklich schön fanden, dass bei der Terrasse ein Ventilator da war und die Hitze bei 38 Grad im Schatten erträglich machte, wenn kein Wind ging. Ebenfalls auf der großen Überdachung vor dem Zimmer stehen zwei Stühle u ein Tis


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

5.0

Das Essen war stets sehr gut, auch wenn es jetzt nicht so viel Auswahl gab. Das hat uns aber überhaupt nicht gestört. Es gab jeden Tag frisch gegrillten Fisch (Tuna) und entweder Nudeln oder Burger usw. die man sich frisch zubereiten lassen kann. Die Brotauswahl ist zwar klein aber dafür echt super lecker. Suppe gab es auch immer und noch ca. 6 Töpfe mit anderen Sachen. Obst, Dessert, Salate waren auch immer da. Für Kleinkinder ist die Essensauswahl aber derzeit eher schwierig. Die Kellner spiel


Sport & Unterhaltung

5.0

Das Hausriff wird derzeit nur einmal täglich (entweder 10:15 Uhr oder 15:15 Uhr) angefahren, da zu wenig Boote da sind. Die Fahrt dauert dann 5 min. mit dem Boot und 45 min. wird geschnorchelt. Es ist fast immer die gleiche Stelle die angefahren wird. Es soll zwar ein zweites Boot noch angeschafft werden, damit die geworbenen zweimal täglichen kostenlosen Ausflüge zum Hausriff auch stattfinden können, aber derzeit ist dies leider nicht der Fall. Das Hausriff hat jetzt nicht wirklich viele intakt


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Johannes (51-55)

März 2019

Ein Juwel auf den Malediven

6.0/6

Ein wirkliches erlebtes 4-Sterne Resort mit herrlicher Laguna, farbenprächtigem Wasser und weissem Sand. Eine Oase der Ruhe und der Erholung! Unser Sunset Bungalow war hervorragend ausgestattet und das Bett sehr bequem für einen erholsamen Schlaf. Das Restaurant ist sehr geschmackvoll eingerichtet (die grossen Holzfische eine Sensation), das essen für uns vollkommen ausreichend. Das Küchenpersonal stets sehr freundlich und zuvorkommend und kleine extra Wünsche wurden gerne erledigt. Schnorcheln, Wassersport und Schwimmen ideal. Insgesamt für uns ein sehr schöner, geruhsamer, erholsamer und wunderschöner Aufenthalt. Und ja, wir werden wieder kommen !


Umgebung

6.0

Mit Wasserflugzeug ex Male.


Zimmer

6.0

Großzügiges Zimmer.... Klimaanlage....Außenbad .... bestens


Service

6.0

Personal stets sehr freundlich, zuvorkommend und immer hilfsbereit


Gastronomie

6.0

Essen ausreichend.... Vielleicht etwas mehr Angebot zum Frühstück (Nüsse, Cerealien) wäre super


Sport & Unterhaltung

6.0

Diese Insel ist keine Party-Zone.... Wasser- und Tauchsport sehr gut ausgerüstet


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Andrea & Wilfried & Rita & Michael (56-60)

März 2019

Traumhafte Insel mit schönem Hotel und Personal

6.0/6

Wir landeten mitten im Meer an einer schwimmenden Holzinsel. Unser Schiff kam kurze Zeit später, wir wurden mit Namen begrüßt und auf unsere Insel gebracht. Der Empfang von mehreren Mitarbeitern am Steg und an der traumhaften Rezeption war sehr herzlich. Wir bekamen ein Erfrischungstuch und-getränk, nachdem die Formalitäten erledigt waren wurden wir zu unseren Bungalows begleitet, die wir schon sehr früh beziehen durften. Die ganze Insel ist eine Barfußinsel überall Sand und da der Sand aus abgestorbenen Korallen besteht ist er auch nicht heiß. Wer allerdings auf der Sunrise Seite ins Wasser möchte und empfindlich an den Füßen ist, sollte Wasserschuhe mitnehmen. Da die Insel nur 290 Meter breit und 600 Meter lang ist, kann man auch auf der anderen Seite schwimmen gehen. Die Insel haben wir mehrmals umrundet, wir haben uns dabei immer so gefühlt als wenn wir auf der Insel alleine waren. Hier und da traf man schon eine andere Person. Im Wasser war es auch so, wir waren alleine. 90% Belegung sind ungefähr 150 Gäste. Wo die Gäste alle waren? Die Öko-Insel betreibt eine Entsalzungsanlage für Trinkwasser eine eigene Kläranlage und eine eigene Schreinerei. Jeder Gast erhält 1 Liter Trinkwasser pro Tag in den Bungalow. Warum das Hotel nur 3 Sterne hat, ist für uns nicht nachvollziehbar.


Umgebung

6.0

Uns gefiel die Insel, weil sie keine Wasserbungalows hatte. Ein Flug mit dem Wasserflugzeug dagegen, war für uns ein Muss. Wir brauchten auch nicht lange auf unser Wasserflugzeug warten. Der Flug war schon ein Erlebnis und wir hatten das Glück, dass wir eine Zwischenlandung bei einer anderen Insel hatten, dort haben einige von uns auch Delphine gesehen.


Zimmer

6.0

Wir hatten die Zimmer 132, 135 und 136. Die Zimmer sind genauso wie im Internet dargestellt. Die Sunrise Bungalows sind traumhaft schön, sauber und freundlich und hell eingerichtet und man kann vom Bett aus das Meer sehen. Vor dem Zimmer gibt es eine geflieste Terrasse mit Stühlen und Tisch. Angrenzend eine Sandterrasse mit Liegestühlen, beide sind überdacht und davor Strand, Bäume und Meer in allen blauen Farben. Die Lage der Sunrise Bungalows ist sehr angenehm, denn auf der Terrasse ist a


Service

6.0

Alle Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend, freundlich, aufmerksam und hilfsbereit.


Gastronomie

6.0

Das Restaurant und die Bar ist ein perfekt gestaltetest Gebäude, die Insel hat eine eigene Schreinerei und stellt die Lampen (z.B. Fische), Stühle und sonstiges selbst her. Der Innenbereich ist sehr geräumig und beim Essen angenehm leise. Der Bereich des Buffets ist auch sehr großzügig angebracht, es gibt keine Warteschlange. Das Essen ist sehr abwechslungsreich und lecker. Es gibt auch bei jeder Mahlzeit ein Showkochbereich mit frisch zubereitetem Essen.


Sport & Unterhaltung

6.0

Ein bis zweimal am Tag gibt es zum Schnorcheln den kostenlosen Transport zum Haus-Riff (für 45 Minuten) den man am Tag davor reservieren muss. Für 49 Dollar gibt es auch einen Halbtagesausflug zum Schnorcheln, leider war unsere Woche zu kurz und hatten ihn nicht gebucht. Dort hat man uns erzählt, dass sie mit Delphinen geschwommen sind. Eine Schnorchel-Ausrüstung kann man für 12 Dollar pro Tag leihen. Auf der Insel gibt es auch kostenlose Kanus, es gab 2 Einzelne, Zweier gab es mehr. Es gibt


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Henrik (36-40)

März 2019

Traum Urlaub

6.0/6

Traum Urlaub. Sehr schönes Beach Bungalows. Kleines Insel und alle wohnen direkt am Strand. Mittags und Abendsessen war super.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

5.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Therese (36-40)

März 2019

Traumhafter Strandurlaub wie im Paradies

6.0/6

Superschönes Resort, kleine schöne Beachbungalows mit superschönen Strand. Sehr gutes Essen und kleines Kinderpool.


Umgebung

6.0

Mit Wasserflug von Malé ziemlich schnell zu erreichen und auch ein schönes Erlebnis


Zimmer

6.0

Beachbungalows direkt am Strand, super auch mit Kinder! Gutes Bett, es gab Wasserkocherbund kleines Kühlschrank.


Service

6.0

Alle sehr freundlich und hilfsbereit


Gastronomie

5.0

Essen war sehr gut mit viel frischer Fisch! Frühstück könnte vielleicht ein bisschen besser sein mit mehr variation. Mittagessen und Abendessen sehr gut! Viel frisches Obst. Atmosphäre entspannt


Sport & Unterhaltung

6.0

Es gab Paddle board und Kanus. Ausflüge für Schnorcheln. Poolanlage und auch ein kleiner Kinderpool, leider ohne Schatten. Jeden Abend Entertainment. Einen Abend Essen und Gentränke am Strand.


Hotel

6.0

Bewertung lesen