100%
6.0 / 6
Hotel
6.0
Zimmer
6.0
Service
5.0
Umgebung
6.0
Gastronomie
6.0
Sport und Unterhaltung
6.0

Bewertungen

Jacana (56-60)

August 2018

Luxuriöse Groß-Lodge am Chobe

6.0/6

Große, luxuriöse Lodge am östlichen Rand der kleinen Stadt Kasane. Große Zimmer mit allem Komfort, tw. renoviert. Mit Golfanlage Bootsanleger.


Umgebung

6.0

Am Chobe River; 20' Fahrt zum Sedutu Gate des Chobe NP.


Zimmer

6.0

Service

5.0

Langam aber zuverlässig


Gastronomie

6.0

Lediglich atmosphärische Einschränkungen wegen der renovierungsbedingten (August 2018 - ?) Verlagerung des Restaurants in einen weniger geeigneten Innenraum.


Sport & Unterhaltung

6.0

Spa, Massagen, Fitnessraum, Bootstouren, Widbeobachtungsfahrten, Tagesausflüge nach Vicroria Falls


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Philipp (31-35)

September 2017

Gute Basis für die Erkundung des Chobe-Parks

5.0/6

Wunderschöne Lodge am Chobe Nationalpark mit eigenem Bootsanleger am Sambesi. Küche ist eher so mittel und das Personal an der Bar eher afrikanisch gelassen was die Arbeitsgeschwindigkeit angeht. Die Zimmer sind modern sauber. Insgesamt aber gut.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Jürgen (46-50)

September 2016

Schöne Lage am Chobe Nationalpark

5.0/6

Sehr gute Lodge im afrikanischen Stil um einen alten Baobab (Affenbrotbaum) herum gebaut. Schöne Anlage mit Pool, Bars und grossem Restaurant, aber auch schon recht viele Zimmer.


Umgebung

5.0

Am Rande von Kassane, einem recht grossen Ort mit Supermärkten, Banken, Tankstellen ... Direkt am Fluss gelegen und in unmittelbarer Nähe zum Chobe Nationalpark.


Zimmer

4.0

Das Zimmer war recht klein und hatte im gegensatz zur Anlage nicht wirklich afrikanischen Charme. Aber zweckmässig, sauber und mit Blick auf den Fluss. Sicher gibt es aber noch andere Kategorien.


Service

5.0

Der Service war aufmerksam und gut. Es gab einen extra Counter an dem man eine vielzahl von Safari-Touren buchen konnte.


Gastronomie

5.0

Frühstück und Abendessen in Buffettfotm. Beides war reichhaltig und gut.


Sport & Unterhaltung

6.0

Ein sehr umfangreiches Programm an Safaris und ein Wellnessbereich (nicht genutzt). Wir haben eine Morgensafari (es geht vor Sonnenaufgang los) im Chobe Nationalpark gebucht. Grosser Tierreichtum und der Sonnenaufgang waren toll. Gut organisiert, allerdins ist der Nationalpark kein einsamer Ort, hier sind viele Safarijeeps unterwegs. War aber trotzdem ein tolles Erlebnis. Am Nachmittag haben wir auf dem Chobe eine Bootsfahrt durch den Nationalpark unternommen. Ebenfalls ein tolles Erlebnis, sch


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Helmut (66-70)

Juli 2016

Gute Lodge in schöner Lage

5.0/6

Ich war mit einer Gruppe dort und hatte ein Doppelzimmer mit Veranda zur Alleinbenutzung. Das Zimmer hatte ein Moskitonetz, TV, Minibar, Teekocher, kleine Sitzecke und WLAN. Das Bad hatte eine große Dusche. Es gab einen Föhn. Frühstück und Abendessen gab es als Buffet. Die Auswahl war groß und alle war lecker


Umgebung

5.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

3.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.3
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Werner Ulrich (61-65)

Oktober 2015

Großes Hotel in guter Lage am Chobe-Fluss

4.9/6

Die Mowana Safari Lodge liegt optimal nahe Kasane am Chobe River. Alle Zimmer sind recht komfortabel und besitzen direkten Flussblick. Die Atmosphäre - besonders beim sehr guten und reichhaltigen Abendessen - leidet etwas unter der Größe des Hotels. Zimmer in der Nähe von Küche/Restaurant sind recht laut.


Umgebung

4.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

5.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

4.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Walter (51-55)

Juni 2014

Gute Lodge, sehr guter Ausgangspunkt für Chobe

5.4/6

Wir haben diese Lodge, die am Ostende des Ortes Kansane liegt, für sechs Nächte gebucht. Bei der Buchung haben wir dringend gewünscht, dass wir ein Zimmer mit Balkon auf dem oberen Geschoss erhalten. Dies aus Sicherheitsgründen, schliesslich haben wir bei solchen Reisen jeweils sehr viel an Wert in Elektronik und Optik dabei und wir haben aus Foren erfahren, dass dort schon öfters eingebrochen worden ist. – Da das nicht bestätigt worden ist, haben wir das mehrfach per E-Mail und per Fax an die Lodge und das Buchungsbüro gesendet. – Jedenfalls, als wir eingecheckt haben, wo wir nochmals ganz klar mitgeteilt haben, dass wir ein Zimmer auf der oberen Etage wünschen, hatten wir auf Grund der Zimmernummer den Verdacht, es handle sich um ein Erdgeschosszimmer mit Terrasse. – Wir wollten dann das Zimmer sehen, bevor wir das Gepäck aus dem Auto holten. – Der Verdacht hat sich bestätigt. Wir haben dann ziemlichen Terz gemacht und ein Zimmer im ersten Geschoss verlangt. – Die waren, weil ein grosser Kongress im Haus war, offenbar nicht in der Lage das problemlos zu machen. Nach langem Hin- und Her haben sie uns dann das Zimmer 200 gegeben. –Wir hatten eines der beiden Zimmer ohne Balkon bekommen, dass sie in der Lodge haben. – Ok. wieder zur Rezeption und den Hotelmanager verlangt, da der nicht im Büro war ging es eine Ewigkeit aber dann haben wir mit ihm gesprochen und ganz klar mitgeteilt, dass das nicht das ist, was wir bestellt, gebucht und bezahlt haben und, dass es uns schon wichtig ist, schliesslich ist dieser Aufenthalt in der Loge das Herzstück der Reise und dass wir zwar einsehen, dass er keine Zimmer aus dem Ärmel zaubern kann, aber wir am nächsten Tag umziehen wollen in die Kategorie die wir bezahlt haben. – Er hat im Anschluss offenbar unsere Aussage bezüglich Zimmerwunsch verifiziert und, als wir zum Zimmer wollten, herrschte dort grosse Betriebsamkeit, wir wurden in die Suite Okavango umgelegt, was uns natürlich ausserordentlich gut gefallen hat. – Damit sind sie dort mit unserer aus unserer Sicht voll berechtigten Reklamation absolut professionell und sehr kundenfreundlich umgegangen. – Es ist hier aber anzufügen, dass auch die normalen Zimmer mit Balkon einen guten Standard haben, wir haben uns eines angeschaut. – Sicher eine Suite mit zwei Räumen einem Bad mit Badewanne, Duschkabine, einem Doppelwaschbecken und WC vom Schlafzimmer aus zu betreten und ein zweites sehr grosszügig dimensioniertes WC zu betreten vom Wohnzimmer aus, das nochmals so gross ist, wie das Schlafzimmer ist schon ein ziemlicher Luxus. – Uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen hier. – Zu den allgemeinen Dingen. Man fährt durch einen bewachten Zugang mit Schlagbäumen auf das Gelände. Zur Linken ist der Golfplatz, wo sich meistens ein paar Wildschweine herumtreiben, die sich auf dem Gelände offenbar pudelwohl fühlen. Von der Einfahrt der Lodge kommt man in das vorne offene Gebäude mit der Rezeption auf der linken Seite und dem Tresen, wo man die Wellnessangebote und die Ausflüge buchen kann, auf der rechten Seite, dahinter befindet der Shop mit den üblichen Andenken, Ansichtskarten und Büchern. Das Gebäude ist mit den anschliessenden Teilen nach vorne offen etwas mehr als halbkreisförmig um einen grossen Baobab herumgebaut. Das ist so somit einmalig. Nach rechts geht es über eine breite Treppe hoch zu den Konferenzräumen und dem Durchgang zu den Zimmern, die in nacheinander stehenden Blocks sind, zu denen man auf dem oberen Geschoss über den Steg kommt, geradeaus geht es die Treppe runter zu dem Pool vom Hotel, der Spa, der nach Aussage meiner Partnerin absolut ausgezeichnet ist, die das im Gegensatz zu mir getestet hat, verfügt über einen eigenen und noch weiter runter zum hauseigenen Bootssteg am Chobe. Die gesamte Konstruktion ist aus Holz und im Lodgestil, sehr schön ausgeführt und ausgezeichnet passend für die Gegend. Wir haben von der Lodge einen Gamedrive in den Chobe Nationalpark gebucht und einen Bootsausflug auf dem Chobe, der ebenfalls in den Nationalpark ging. Zudem haben wir einen Tagesausflug zu den Viktoriafällen auf der Seite von Simbabwe gebucht. - Diesen Bootsausflug haben wir im Anschluss an den ersten noch zwei weitere Male gebucht und auch das war für unsere Wünsche noch nicht übertrieben. Frühstück und Abendessen gibt es im selben Restaurant, das neben den Tischen innen auch einige Aussenplätze bietet, die wir aber nicht genutzt haben. – Beim Abendessen gibt es ein Vorspeisenbüfett mit Salaten und Pasta, ein Hauptspeisenbüfett mit uns eher bekannten Gerichten und wo es, neben vielem anderen auch immer zwei verschiedene gegarte oder gegrillte Fleischsorten am Stück gab, meistens einheimisches Wild, wie z.B. Kudu und dann Rind, Lamm oder Schwein. Zudem konnte man sich im Wok-Stil etwas nach Wunsch braten lassen. Auf der Seite gab es ein weiteres Büfett mit sehr lokaler Küche, die wir aber nie gewählt haben. Zum Dessert gab es Käse zur Auswahl und verschiedene Kuchen und Cremes und Eis. Kaffee und Tee war ebenfalls erhältlich. – Neben den Büfetts gab es ein à la Carte-Angebot, das wir aber nie genutzt haben. – Auf der Getränkekarte findet man weisse und rote Weine aus Südafrika in einem breiten und fairen Preisband. – Begleitet wird das Abendessen in absolut angemessener Lautstärke von einem Organisten, der über ein breites internationales Repertoire verfügt und seinen Beruf sowohl an der Orgel als auch im Gesang sehr gut beherrscht. Beim Frühstück gibt es ausgezeichnete Säfte, frisches Obst sehr guten Joghurt und zudem alle üblichen Dinge eines kontinentalen und eines englischen Frühstücks. – Wenn ich mir da was zusätzlich wünschen könnte wären es mehr verschiedene Brote und Brötchen, aber man muss einfach schon akzeptieren, man ist hier an einem ganz anderen Ort als zu Hause und zudem im Busch. - Eierspeisen werden direkt an der Kochstation zubereitet. – Uns hat das Essen hier ausgezeichnet geschmeckt. Das Personal im Restaurant war sehr freundlich und professionell. Die Ausflüge waren sehr gut organisiert, der Ablauf hat uns gut gefallen. Ganz speziell möchten wir die Bootsfahrten jeweils am Nachmittag auf dem Chobe hervorheben. Das war Superklasse in jeder Hinsicht. Schwimmende Elefanten nur ein paar Meter entfernt, Nilpferde direkt ums Schiff, Krokodile am Ufer genauso am Ufer wie trinkende Antilopen und Büffel. Zudem eine wunderschöne Landschaft und jeweils ein perfekter Sonnenuntergang. Genau das, wofür wir nach Afrika geflogen sind, haben wir hier gefunden. – Der Ausflug zu den Viktoriafällen hat uns ebenfalls sehr gut gefallen. Da nur wir daran beteiligt waren haben wir das Programm ziemlich umgestellt und die gesamte Zeit an den Fällen verbracht, da wir einfach das Mittagessen und den Markt gestrichen haben, was wir unserer Fahrerin auch mitgeteilt haben, so dass sie auch was für sich unternehmen konnte. – Auf der Rückfahrt haben wir noch einen riesigen Baobab besichtigt, der 18 m Stammumfang hat. Auf dem Morgengamedrive von der Lodge haben wir nicht wirklich viele Tiere gesehen, das ist am Nachmittag besser. Aber nach der ersten Fahrt sind wir immer mit unserem Mietwagen (Toyota Hilux) selber in den Park reingefahren. Es braucht zwingend einen 4x4 wegen Tiefsand und der Bodenfreiheit an manchen Stellen. – Ein Tipp noch, wenn den Parkeintritt bereits bezahlt hat, dann braucht man das für die Bootsfahrt nicht noch einmal zu bezahlen, den Zettel halt abgeben. – Einen der Sonnenuntergänge haben wir von der open air Bar der Lodge aus genossen. Auch das war sehr schön und neben dem tollen Sonnenuntergang konnte man von der Veranda aus auch die vielen Vögel beobachten, die in ihr Nachtquartier geflogen sind. – Alles in Allem war dieser Aufenthalt wirklich sehr toll und nicht nur die Station, wo wir am längsten waren, sondern auch die erlebnisreichste.


Umgebung

5.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Gabriela (46-50)

September 2013

Idealer Ausgangspunkt für Chobe NP, Service naja

5.2/6

Wir waren im Rahmen einer Rundreise für 2 Nächte in diesem Hotel.Als Ausgangspunkt für den Chobe Nationalpark ist es sehr gut gelegen. Das Hotel hat sogar einen Golf- und Tennisplatz. Den Spa-Bereich haben wir nicht besucht. Die Anlage ist recht weitläufig und gut in die Landschaft integriert, die Lobby wurde um 2 große Baobab Bäume herum gebaut, die nachts fantastisch angestrahlt werden. Es gibt eine Rezeption und einen Spa- und Ausflugscounter. Die Angestellten dort sind alle sehr freundlich, aber teilweise schusselig, bzw.nicht immer kompetent. Die buchbaren Ausflüge auf dem Fluss, bzw.in den Chobe NP lohnen sich sehr! Wir haben viele, viele Tiere gesehen, aber das kann natürlich nicht garantiert werden. Die Ranger sind sehr nett und erklären die Tier-und Pflanzenwelt. Wir hatten ein 2-Bett-Zimmer, natürlich mit Moskitonetz, das allerdings zu klein war. Es sah aus, als wäre es bei der letzten Wäsche eingelaufen. Das Zimmer war in der ersten Etage und war sehr hoch, das Strohdach mit den Balken war unsere Decke. Leider hatten wir auch einen un gebetenen Gast im Zimmer, sprich eine sehr große Spinne. Da sie weit oben saß, konnten wir sie selbst nicht entfernen. Leider hat auch das Personal es nicht für nötig empfunden, obwohl wir darum baten. Im Zimmer gab es noch einen Kühlschrank, Föhn, Flatscreen TV, Telefon, Kommode, Tisch und 2 Stühle, sowie Schrank und Safe. Bademäntel und Latschen ebenfalls. Das Bad war recht groß, mit Badewanne, sep. halbrunder Dusche, Waschbecken und WC. Es gab ausreichend Toilettenartikel. Am Pool gab es eine Bar und das Mittagsbuffet wurde dort aufgebaut. Pooltücher waren vorhanden. Morgens und abends gab es Büffet im Restaurant. Morgens wurden viele warme und kalte Speisen gereicht. Kaffee und Tee gab es nur von den Kellnern, die wie auch abends bei den Getränken vollkommen überfordert wirkten. Die Getränke kamen teilweise erst, nachdem man fast fertig mit dem Essen war. Das Essen abends wirkte recht lieblos, das Fleisch war zäh. Zudem wurde überlaute Musik gespielt, einmal mit einer Band, dann mit DJ. Einige Leute tanzten sogar, während die anderen ihre Teller durch die Tänzer balancieren mussten. In der Bar gab es keine Bedienung. Man musste sich seine Getränke an der Bar holen, allerdings wirkte das Personal nicht sehr motiviert. Sogar unsere Gläser mussten wir selbst zurück bringen, da sonst andere Gäste keine Getränke bekommen hätten, da es an Gläsern fehlte. Die Lodge liegt direkt am Fluss, es kommen Warzenschweine in die Anlage, auch mal ein Flusspferd oder Krokodile, die allerdings nur nachts.


Umgebung

4.7
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

4.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
4.0

Gastronomie

4.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Steffen (46-50)

September 2012

Empfehlenswerte Unterkunft

4.8/6

Sehr schönes Hotel am Rande des Chobe NP. Großer Garten vorhanden. Freundliches und oft aufmerksames Personal. Gastronomie sollte verbessert werden. Oft waren die Kellner überfordert. Musik im Restaurant während des Diners immer zu laut. Ab 21.00 Uhr wird abkassiert und man kann nur noch die Bar aufsuchen. Touren mit Jeep und Boot in den NP können hier gebucht werden.


Umgebung

5.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

4.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

4.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
4.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Hans Peter (56-60)

November 2010

Traumhotel

4.7/6

Schönes Hotel der Cresta - Kette , etwas außerhlb von Kasane am Chobe River gelegen. Großzügig geschnitten ! Guter Ausgangspunkt für Flußsafaris. Große Gartenanlage. Internationales Publikum. 114 Zimmer mit Blick auf den Fluß 4 Suiten 9 - Loch Golfplatz in der Nähe


Umgebung

4.0

Kasane Airport ca . 3 km entfernt ViCFalls Airport ca. 70 km entfernt Livingstone Airport ca. 80 km entfernt Am preisgünstigsten ist Livingstone Airport mit www.1time. aero von Johannesburg ca. 182.-€ retour Ortsmitte Kasane in der Nähe , gute Lage direkt am Chobe- River Lage siehe www.crestahotels.com ( Karte ) Ausflüge: VICFALLS in Simbabwe ( Visa beim Grenzübergang - kostenpflichtig ) Visum bei der Einreise: Single entry: 30 US$; Double entry: 45 US$ Multiple e


Zimmer

5.0

Ca. 20 m2 großes schönes Zimmer mit Balkon und Blick über den Chobe River. Bett diagonal stehend. Etwas in die Jahre gekommen, aber okay ! Auf der Hotelseite sehr teuer. Hatte eine Overlandtour mit Absolut Tours von Johannesburg bis VicFalls für 1700.-€ ( 16 Tage incl.Verpflegung - da war eine Übernachtung hier drin )


Service

4.0

Das Personal war nicht aufdringlich und sehr freundlich. Das Zimmer war sauber. - Keine Beschwerden -


Gastronomie

5.0

Serondella restaurant and Savuti cocktail Bar overlook the Chobe River and Namibian flood plains. Das Hotel machte einen gepflegten Eindruck.


Sport & Unterhaltung

5.0

Großer, sauberer Pool mit ausreichenden Liegemöglichkeiten in einer großen Gartenanlage.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Siegrid (56-60)

August 2010

Direkt am Chobe gelegen, aber.

3.9/6

Die Lodgeliegt direkt am Ufer des Chobe, etwas außerhalb von Kasane. Unser Zimmer ist nicht besonders großzügig geschnitten. Das Badezimmer hat schon bessere Zeiten gesehen. Der WC-Sitz liegt fast lose auf dem Becken, passt irgendwie nicht. Die Klimaanlage läuft erst, nachdem sich ein herbeigerufener Techniker damit beschäftigt. Nebenan lässt sich die Terrassentür nicht abschließen. Hier kann auch nach einer Stunde keine Reparatur erfolgen, so dass ein Umzug nötig wird. Leider ist kein Personal zuständig oder vorhanden, dass dabei hilft. Do it yourself ist angesagt. Die Hotelanlage selbst ist recht nett, auffällig wenig Gäste sind anzutreffen. Ds Restaurant hinterlässt allerdings einen sehr guten Eindruck. Service, Büfettauswahl etc. alles bestens. Service an der Rezeption unmöglich: Da wir früher als erwartet, nämlich schon um 14.45h die Unterkunft erreicht hatten, planten wir kurzfristig, noch eine Bootstour auf dem Chobe mitzumachen. Leider zeigte man sich sehr unflexibel. Wir durften nicht mit, weil wir noch keine (hauseigenen) Tickets hatten und das Boot, das um 15h starten sollte, nicht auf uns warten wollte. Wir verstanden das Problem nicht, denn wir hatten mehrere Nächte gebucht und man hätte die Tickets doch unserem Zimmer belasten können. Aber das ging nicht, denn der Ticketmanager hatte sein Büro längst verlassen. Die Bootstour haben wir dann einen Tag später gemacht. Diese ist absolut empfehlenswert. Auch die angebotenen Jeepsafaris sind ein Muss.


Umgebung

3.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

3.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
3.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
3.0

Service

3.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out: Nicht bewertet

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen