100%
5.6 / 6
Hotel
5.5
Zimmer
5.5
Service
5.8
Umgebung
5.5
Gastronomie
5.3
Sport und Unterhaltung
5.2

Bewertungen

Andrea (56-60)

November 2018

Banyan Tree Vabbinfaru - ein Paradies auf Erden

6.0/6

Banyan Tree ist ein Traum! Wir haben bereits das 4 Mal Ferien auf Vabbinfaru verbracht und werden dies noch viele Male wiederholen. Wir schätzen die aussergewöhnliche Gastfreundlichkeit, ein wunderbares Ambiente - alles ist sehr gepflegt und doch herrscht eine ungezwungene Atmosphäre, das Essen ist sehr reichhaltig, abwechslungsreich und vor allem sehr schmackhaft. Banyan Tree Vabbinfaru verfügt glücklicherweise über keine Wasserbungalows was wir sehr schätzen. Es gibt somit einen freuen Blick auf das Meer und das rund um die Insel.


Umgebung

6.0

Ankommen, Schuhe ausziehen und geniessen. Vabbinfaru ist eine wunderschöne kleine Insel in der Nähe zu Male. Mit dem Speedboat in ca. 20 Minuten. Die "Schwesterinsel" Angsana Ihuru liegt gleich neben an. Alle Angebote können genutzt werden.


Zimmer

6.0

Die Bungalows sind alle freistehend und liegen zwischen Palmen und Sträuchern im grünen und sind mit einem Sichtschutz voneinander abgetrennt. Man hat somit eine optimale Privatsphäre. Das Hotel verfügt über sehr bequeme Betten. Der Blick aus dem Bett am morgen - Meer, Strand, Palmen (auch bei den Ocean view Bungalows). Die Zimmer sind sehr sauber und verfügen über ein sehr grosses Badezimmer mit Innen- und Aussendusche, einem kleinem Pool inkl. Wirlepool. Die Einrichtung ist in dezenten natür


Service

6.0

Der Service ist einzigartig. Die Freundlichkeit und Zuvorkommenheit aller Mitarbeitenden - vom Housekeeping bis zum Management - ist unbeschreiblich. Wir sind vor 10 Jahren das erste Mal auf Vabbinfaru in die Ferien und viele der Mitarbeitenden arbeiten immer noch im Banyan Tree. Die Angestellten nehmen sich sehr viel Zeit für die Gäste und lesen jeden Wunsch von den Augen ab ( das ist nicht übertrieben!). Das Gästewohl steht an oberster Stelle und wird mit einer so natürlichen Freundlichkeit e


Gastronomie

6.0

Das Essen ist abwechslungsreich und sehr schmackhaft und wunderschön präsentiert. Das Frühstück ist reichhaltig und vieles wird selbst hergestellt wie Brötchen, Croissants, Joghurt etc. Das Mittagsbuffet bietet Fisch und Fleisch vom Grill. Frische Salate und diverse warme Speisen. Das Desserbuffet lässt keine Wünsche offen und die hausgemachten Glaces und Sorbets sind himmlisch. Abends gibt es abwechslungsweise Themenbuffet oder ein Dinner mit einer Auswahl an Vor- und Hauptgängen und Dessert. A


Sport & Unterhaltung

6.0

Schnorcheln, Tauchen, Kajak, Standup Paddel etc. Einfach alles ohne Motor (Gott sei Dank ohne Lärm). Dann hat es einen sehr guten Spa. Die Qualität der Behandlungen sind sehr gut (schon mehrfach ausprobiert). Eine zentrale Poolanlage gibt es glücklicherweise keine, denn der schönste und grösste Pool ist das Meer. Abendliches Entertainment ist auch sehr klein geschrieben, was wir sehr schätzen. Keine Party, keine laute Musik, keine Produktionen. Wer es also ruhig und beschaulich mag, ist hier a


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Jan (41-45)

Februar 2018

Super Insel

6.0/6

Eine wunder schoene und sehr gut gefuhrte Ferieninsel. Sustainable Development steht ganz oben auf der Prioritätenliste. Das marine lab ist ein echtes Plus. Ansonsten Luxus pur wie bei Banyan Tree halt!


Umgebung

6.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Robert (56-60)

Dezember 2017

Eine Oase der Ruhe

6.0/6

BANYAN TREE VABBINFARU Da das Banyan Tree Vabinffaru in Sichtweite vom Baros lag, verzichteten wir auf den Rücktransport nach Male. Wir organisierten den Transport selbst denn so waren es nur fünf Minuten Fahrt. Empfang am Bootssteg durch Habeeb vom Management des Banyan Tree, angeblich die einzige Insel auf den Malediven von der man durchgehend von der einen auf die andere Seite schauen kann. Check Inn wurde dann in der Lobby vorgenommen. Es gab leckeren Lemon Ginger Icetea und das lokale Bounty. Anschließend ging es zu unserer Villa. Wir hatte eine Beach Villa mit Aussenpool und Wirlpool. Beeindruckend war auch das offen gestaltete Bad. Im Aussenbereich gab es noch ein Sala mit Liegemöglichkeit und zwei separate Sonnenliegen. Alles mit Blick auf das Meer. Auch vom Bett aus gab es Meerblick. Ansonsten war alles vorhanden was in einem Hotel dieser Kategorie üblich ist. Auch hier stand dann ein Inselrundgang an. Es gab ebenfalls die obligatorischen Sandsäcke zum Schutz gegen Sandabtragungen. Diese waren allerdings deutlich mehr als im vorherigen Resort. Außerdem gab es noch eine Sandpumpe die Sand vom Meeresgrund an den Strand spülte. Auffällig war dass der Sand am Strand vom Banyan Tree deutlich feiner war und es sich viel angenehmer laufen lies. Dann stürzte ich mich für eine Rifferkundung in die Wellen und schwamm zu einem der ausgesteckten Durchlässe zum Aussenriff. Hier die üblichen Verdächtigen im Indischen Ozean und ebenfalls viele tote Korallen. Um 17:00 Uhr gab es eine Stingray Fütterung am Strand. Es sind wilde Tiere die schon seit vielen Jahren zum Strand kommen um einen Appetiser zu bekommen. Auch zwei Baby Haie waren zu sehen. Abendessen dann im einzigen Restaurant auf der Insel., Auch dort wären keine Schuhe oder Flop Flops nötig gewesen, denn auch hier gab es das obligatorische Insel feeling. Sandboden. Zum Essen gab es Set Menü oder A la Carte. Ich entschied mich für Maldivian Curry und meine Partnerin bestellte Beef Bürger. Beides war ansprechend angerichtet und schmeckte. Unsere Villa wurde in der Zwischenzeit für die Nacht hergerichtet. Moskitonetz, neue Handtücher und Wasser, Bademäntel. Das Frühstück am anderen Morgen lies auch hier keine, Wünsche offen. Prosecco, San Pellegrino, verschiedene Wurst und Käsesorten, vier unterschiedliche Brotsorten, Konfitüren und Honig, ansprechend angerichtetes frisches Obst, Säfte und Smoothie, täglich wechselnde Currys, separate Karte für Eierspeisen und süße Gerichte, Kuchen, Muffins, Pastry, verschiedene Joghurts und ein ebenfalls Bircher Müsli, außerdem noch verschiedene Suppen mit den entsprechenden Eilagen zum selbst zubereiten. Beeindruckt haben mich noch die 16 verschiedenen losen Teesorten. Dazu kamen noch 11 aus dem Beutel. Zurück im Zimmer, war dieses schon wieder vom Haneed unserem Roomboy hergerichtet. Am dritten Tag nutzten wir, nachdem wir uns die Schnorchel Ausrüstung (kostenlos) im Dive Center ausgeliehen hatten, die Gelegenheit und fuhren zur Nachbarinsel ANGSANA IHURU. Dort waren sehr sehr viele sichtbare Sandsäcke gegen den Sandverlust durch die Wellen. Sah sehr unschön aus. Das steil abfallende Aussenriff ist schnell durch die deutlich gekennzeichneten Durchlässe vom Strand aus zu erreichen. Leider auch hier das gewohnte Bild. Überall tote Korallen durch die Korallenbleiche aufgrund der Klimaveränderung. Fische gab es auch reichlich und ein ca. zwei Meter langer Riffhai schwamm entspannt umher. Die Anlage selbst sah nicht so schön aus. Ein Teil der Liegestühle zeigte schon deutliche Gebrauchsspuren und auch die auf Bilderfolien ausgestellten Möglichkeiten der Aktivitäten waren teilweise ganz verblichen. Nach zwei Stunden traten wir dann die einminütige Rückreise per Boot an. Gegen Abend besuchten wir noch den Ferry Steg vom Banyan Tree. Dort wartete noch ein H(a)ighlight. Bei Dunkelheit werden durch die Scheinwerfer am Bootsanleger Haie angelockt. Wir konnten bei unserem Besuch Weiß und Schwarzspitzen Riffhaie und Nurse Sharks bewundern. Ansonsten ist auch beim Banyan Tree aufgefallen, dass die Anlage sehr gepflegt war. Ebenfalls wurde neuer Sand während unseres Aufenthaltes auf den Inselwegen verteilt und die Angestellten waren auch hier sehr freundlich und zuvorkommend. Kompliment an das Management und alle Angestellten. Hervorheben möchte ich noch Lilian. Immer wenn wir sie trafen hatte sie sich die Zeit für ein Gespräch genommen. Thank You that we had the pleasure to meet You. Kleiner Tip für das Management. Die Ein und Ausschwimmmöglichkeiten zum Aussenriff könnten deutlicher markiert sein. Fazit für das Banyan Tree: Wer Ruhe und Entspannung auf einer Barfuß Insel sucht und mit einem Restaurant zufrieden ist der ist hier genau richtig.


Umgebung

6.0

Na am mit Flughafen Male.


Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung

4.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Reiselustig (51-55)

November 2017

Paradies

6.0/6

Einfach nur gigantisch !!! Erholung pur Eigener Bungalow mit privatem Pool uneinsehbar für die Nachbarbungalows Privatsphäre garantiert


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Gabi (56-60)

November 2017

Eher etwas enttäuscht, haben mehr erwartet

4.0/6

Hotel ist mit dem Speedboot von Male zu erreichen. Bungalows waren schön mit kleinem Pool. Restaurants waren nicht so toll.


Umgebung

4.0

Zimmer

5.0

Service

5.0

Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Stefan (46-50)

Oktober 2017

Ein Muss für Malediven Fans

6.0/6

Wer gerne taucht oder schnorchelt und erholsame Ferien auf einer wunderschönen Insel mit hervorragendem Service sucht, ist hier super aufgehoben. Das Personal ist zuvorkommend und kompetent.


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Aury (41-45)

August 2017

Sehr niedliche Luxus-Insel

5.0/6

Banyan Tree: Eine sehr kleine Insel mit viel Luxus. Am Strand gibt es kleine Kabbanas wo man schön liegen kann. Beim Mittagessen wurde vom Spa eine kostenlose Nackenmassage angeboten. Der Strand und im Wasser viel Korallenbruch. Das Wasser sehr unklar was auch am Wetter (Wind) oder daran liegen kann, dass es eine Riff-Insel ist. Es geht auch hier mit viel Korallenbruch rein, danach stark runter, so dass man bis zum Hals im Wasser steht (bei Bungi 45). Dann immer noch viel Bruch. Auf der Lagunenseite ist der Strand sehr breit aber hier hat es noch viel mehr Bruch. Das Meer war auch da unruhig und wellig aber nicht soviel wie auf der anderen Seite und etwas klarer. Schön die Schildkrötenzucht auch hier. Das Personal ist sehr freundlich, man wird umsorgt und versucht alle Wünsche zu erfüllen.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Marion & Frank (56-60)

Februar 2017

Banyan Tree 2017 - Resort des Jahres 2017!

6.0/6

Wunderschön, sauber, lässt keine Wünsche offen, traumhaft, zur Insel passend, Gänsehaut-Feeling, zuvorkommendes, engagiertes und sehr aufmerksames Team.


Umgebung

6.0

Traumhafte Insel, 20 Min. Fahrt mit Speedboot, liebenswerter Empfang, sofort angekommen. Wasser türkiesblau in allen Schattierungen, jeder ist für sich in seinem Häuschen, das von dem Hausbutler (bei uns war es der netteste und zuvorkommendste Khaleel) immer aufs Feinste sauber gehalten und gerichtet wird. Man kann die Nachbarinsel sehen und auch kostenlos das Nachbarhotel mit allem in Anspruch nehmen - was wir selbst allerdings nicht wollten. Für Schnorcheln, Schwimmen und Pflegen ist alles vor


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Kathrin (46-50)

Februar 2017

Schnorcheln im Paradies

6.0/6

Kurzer Transfer vom Flughafen, trotzdem ruhig und abgeschieden , kein Fluglärm. In den grünen Strandbereich eingebettete Häuschen mit allem Komfort und mehrmals täglichem Service. Tolle Menüs am Aben, reichhsltiges Frühstück. Perfekte Schnorchelbedingungen und ein excellence Revier.


Umgebung


Zimmer

6.0

Blick vom Bett aufs Meer. Zwei private Pools. Offenes Bad


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

6.0

Schnorcheln vor Ort und auf der Nachbarinsel, sehr gutes Equipment auszuleihen, kundige Führung wenn gewünscht, ein traumhaftes Riff mit großem Fischbestände, Rays und Tutles inklusive!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Herbert (66-70)

November 2016

Paradiesischer Urlaub

6.0/6

sehr gepflegte Anlage mit gepflegtem Strand, ausgesprochen freundliches und hilfsbereites Personal, exquisite Verpflegung, wohltuend ruhige Atmosphäre, komforabl ausgestatte Unterbringung


Umgebung

6.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

2.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Klaus (66-70)

Dezember 2015

Schöner Strand, gutes Essen, freundliches Personal

5.5/6

Sehr schönes Resort zum Schnorcheln mit gekennzeichneten Einstiegen. Das Hausriff ist sehr nahe - leider jedoch zur Hälfte tot, wie bei vielen anderen Inseln. Leider wird der Sand am Strand weggespült und muss deshalb dauernd aufgearbeitet werden mit einer Sandpumpe, welche natürlich an einer bestimmten Stelle der Insel Lärm verursacht. Die Sandpumpe wird aber immer an verschiedenen Stellen eingesetzt. Sehr gutes Essen sowohl Lunch als auch Dinner. Bei AI ist die Getränkeauswahl jedoch sehr begrenzt. Die Zimmer sind sauber aber sehr klein. Der Pool hinter der Villa verspricht Privatsphäre. Kostenloser Transfer auf die Nachbarinsel jeden Tag mehrfach möglich. Das gesamte Personal ist sehr freundlich und Wünsche werden umgehend erfüllt.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Gamze (31-35)

September 2015

Kleines Paradies

5.9/6

kleine aber feine Insel, mit sehr kompetentem Personal ( vor allem Prisca, unser Kellner Vadim und Habib ) alle Villen sind gleich gross, wir hatten unsere auf der Sunset seite u waren sehr zufrieden. das Restaurant ist ein Nichtraucherrestaurant, Raucher koennen in der Bar ihr Zigarette geniessen. im September waren die Gaeste hautsaechlich asiatisch. kaum Kinder, sehr angenehm. das Fruehstuck und Abendessen war top. uber das Mittagessen kann man streiten.. fanden es durchweg sehr schlecht. haben dies auch dem Management mitgeteilt. rundum ein super service, das SPA ist naturlich gigantisch, eines der besten auf den Malediven. wuerden wieder kommen.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Julia (19-25)

Mai 2015

Urlaub im Paradies

5.8/6

Ich hatte einen unvergesslichen Aufenthalt im Banyan Tree Vabbinfaru. Wer hier Urlaub macht, befindet sich mitten im Paradies. Das Essen ist super, vor allem das Frühstücksbuffet ist toll! Die ganze Anlage ist einfach traumahaft! Unbedingt auch den Spa Bereich besuchen und verwöhnen lassen!


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Peter & Olga (51-55)

Januar 2015

Paradies

6.0/6

Transfer: Perfekte Organisation für den Transfer vom Flughafen Male nach Vabbinfaru, etwa 22 min mit dem Speedboot. Insel: Wunderbare Insel, sehr sauberer Strand, kann in ca 15 min zu Fuss umrundet werden. Sand weiss, Wasser klar. Das Riff ist leicht zu erreichen und bietet eine Vielzahl Fische aller Art und Farbe. Speziell zu erwähnen ist die grosse Lagune, perfekt für Nichtschnorchler oder Nichttaucher, wunderbar zum Schwimmen, egal ob Ebbe oder Flut. Unterkunft: Wir hatten eine Beach-Front-Pool-Villa. Grossartiger Grundriss, Hinterhof sichtgeschützt mit Pool und Whirlpool, perfekt sauber, das Zimmer genug gross, vom Bett sicht auf den Strand und das Meer, sehr geschmackvoll eingerichtet, mit allem was man braucht. Das Badezimmer ist speziell zu erwähnen. Super gestaltet, einfach einmalig. Verpflegung: Jeden Mittag gibts ein reichhaltiges Buffet mit einer riesigen Auswahl aller Art von Speisen. Wir waren mehr als zufrieden!!! Am Abend kann man aus 4 Menus auswählen, gewissermassen alle Gänge nach dem eigenen Geschmack zusammenstellen. Das Essen war ausgezeichnet und das Angebot mehr als ausreichen. Zudem gibts an zwei Abenden Buffets. Personal: Super! Sehr freundlich und hilfsbereit, jeder Wunsch wird erfüllt. Speziellen Dank an: Hassan, Rasheed, Fareed, Abdullah, und alle deren Namen ich mir nicht merken konnte. Ein Aufenthalt im Banyan Tree ist absolut zu empfehlen, wir werden nächstes Jahr wieder gehen!


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Daniela (46-50)

August 2014

Traumurlaub

5.2/6

Wir verbrachten einen traumhaften Urlaub!. Sinnliche Düfte und Klänge sowie Ruhe, Harmonie und Entspannung pur. Kulinarisch hochstehend.. Alle sehr ums Wohl der Gäste bemüht. Wir waren schon auf verschiedenen Inseln gewesen. Banyaan Tree auf Vabbinfaru wir kommen wieder!


Umgebung

4.5

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Heike (46-50)

November 2013

Schneeweisser Sand, kreisrundes Insel-Boutiquehote

6.0/6

eine fast kreisrunde Insel mit nur 48 ca. 110qm großen Villen. In gut 15 Minuten hat man dieses Eiland per Spaziergang einmal umrundet. Ein traumhafter weißer Sandstrand, mit direktem Zugang von jeder Villa ins Meer. Die Villen sind sehr geschmackvoll eingerichtet, teilweise offene Bauweise, mit eigenem Pool im Innenbereich und offenem Bad. WiFi ist inklusive, mit Vollpension buchbar. Die Gästestruktur ist international, alle Altersgruppen Barfußinsel! Tagsüber sehr leger, abends leger bis schick, höchstens mit Flip Flops


Umgebung

6.0

35 Minuten vom Flughafen Male per Schnellboot erreichbar. Weit genug, um die Ruhe und Exklusivität geniessen zu können. Vor Vabbinfaru liegt der Segler Banyan Velaa, mit der man mehrtägige Segeltörns bereits vorab reservieren kann - eine ideale Möglichkeit zur Kombination.


Zimmer

6.0

jede Villa durch den eigenen Garten zu erreichen. Mit Kingsize-Himmelbett, offenem Bad, eigenem Pool, eigener Terrasse und Strandzugang. Viele Villen in erster Reihe (Beachfront Villa)


Service

6.0

durch die geringe Villenanzahl ein sehr persönlicher Service mit Überraschungen! So fragte ich nach den Zutaten eines Salats - und kurze Zeit später übergab mir das Personal das persönlich vom Koch ausgedruckte Rezept! Unaufdringlicher Zimmerservice - alles sehr sehr sauber


Gastronomie

6.0

sehr abwechslungsreiche Küche mit besonderen Variationen. Man kann immer draussen sitzen. Private Dining auf einer vorgelagerten Insel möglich - Romantik pur!


Sport & Unterhaltung

6.0

innerhalb von 1,5 Stunden kann man rund um die Insel schnorcheln - ein Paradies mit Schildkröten und Riffhaien sowie vielen buten schönen Fischen und Korallen


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Daniel (26-30)

Dezember 2012

Beinahe perfektes Hotel

5.7/6

Wunderschöne, dichtbewachsene Insel. Alles im Juli/August frisch renoviert. Jeder Bungalow mit eigenem Pool und Jacuzzi, WiFi Internet und schön eingerichtet. Das WiFi Internet ist leider sehr sehr langsam aber dafür im Preis inbegriffen. Tipp: in der Bar ist das Internet etwas besser. Abzug gebe ich dafür keinen, weil ich auf den Malediven Ferien mache und durchaus gut 2 Wochen auf Internet verzichten kann.


Umgebung

5.0

Ca 30min mit dem Speedboat von Male entfernt. Sehr ruhig gelegen. Direkt daneben liegt die Partnerinsel Angsana Ihuru (jeden Tag alle 2h gratis Transfers zwischen den Inseln). Es gibt ein Restaurant und eine schöne Bar. Alles mit Sandboden aber auf den Wegen teilweise sehr harter und grobkörniger Sand. Die Insel ist dicht bewachsen mit den Malediven typischen Pflanzen und Palmen. Das Hausriff ist sehr gut zu erreichen und ist sehr schön. Das Hotel gibt sich auch alle Mühe das Riff wieder aufzub


Zimmer

6.0

Alle Bungalows sind geräumig mit grosszügigem privaten Hinterhof (mit Pool, Jacuzzi und Rattan-Lounge). Die Bungalows sind sehr schön und ebenfalls die Einrichtung. Die Zimmer haben eine kleine Minibar, einen Wasserkocher (inkl Teebeutel) und eine Kaffemachine. Jeden Tag gibt es auch frisches Eis. Einen Safe gibt es auch in jedem Zimmer. Es gibt auch für jeden Gast Flipflops und Hausschuhe. Die Zimmer sind sehr sauber. Das Leitungswasser kann man trinken, wegen des hohen Chlorgehalts ist es a


Service

5.0

Das Personal ist sehr freundlich, die meisten sprechen gut Englisch und auch andere Sprachen. Man schaut immer in ein lächelndes Gesicht, wird schon nach dem ersten Tag wiedererkannt und das Personal merkt sich vorlieben wie z.B. Getränke. Kinderbetreuung gibt es keine. Mitlerweile akzeptieren sie auch Kinder (früher waren Kinder auf dieser Insel nicht erlaubt). Es wird den Kindern aber auch nichts geboten, deshalb lieber ohne Kinder reisen. Einen Arzt gibt es nicht. Dafür ist die Insel Bandos


Gastronomie

6.0

Es gibt ein Restaurant. Morgens und mittags gibt es Buffet. Abends a-la Carte Essen (2x pro Woche auch am Abend Buffet). Das Essen ist ausgezeichnet in Qualität und Quantität. Es ist etwas Geschmackssache, weil das Essen eher auf asiatische Kundschaft ausgelegt ist (die meisten Besucher sind Japaner und Chinesen). Sauberkeit und Hygiene sind auch im Restaurant tadellos. Die Preise für Wein und Champagner sind sehr hoch aber das ist auch typisch Malediven. Trinkgelder werden keine erwartet, je


Sport & Unterhaltung

6.0

Es gibt keine Animation, Disco oder sonstiges. Pool hat jeder Bungalow einen eigenen (klein) und auch ein Jacuzzi. Der Zustand ist tadellos, da eh gerade alles frisch renoviert wurde. Die Liegen sind in einem top Zustand und sehr bequem. Sonnenschirme gibt es keine aber genügend Schatten unter den Palmen. Aber jedes Bungalow hat auch seinen eigenen kleinen Liegeplatz inkl Dach.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Christina (31-35)

Dezember 2012

Der beste Urlaub

6.0/6

Der beste Urlaub den wir je gemacht habe, meine damals 2 Jährige Tochter will nur noch dort hin. Wir freuen uns schon sehr darauf das wir in 1 Woche wieder auf Vabbinfaru im Banyan Tree zu Gast sind.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
6.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Yvette (46-50)

Oktober 2012

Gut aber nicht top

4.7/6

Sehr schöne dicht bewachsene kleine Insel. Die Villen sind mit jedem Luxus ausgestattet. Seit der Renovierung in Juli/August 2012 haben alle einen eigenen kleinen Pool + Whirlpool. Leider liegen durch die Renovierung noch überall am Strand verrostete Nägel, Teppichmesser, Fliesenscherben, Rasierklingen usw. rum. Das Riff ist toll, eines der schönsten die wir bis jetzt auf den Malediven gesehen haben. Leider aber auch hier Autoreifen und Farbeimer unter dem Main Jetty. Die Kundschaft besteht zu 95% aus Chinesen und Japanern. Zeitweise waren wir das einzige europäische Paar im Restaurant. Das Essen ist total auf die asiatische Kundschaft ausgerichtet. Jedes Curry schmeckt gleich und nach 4 Tagen wiederholt sich das Buffet, bzw. die Speisekarte. Wir haben in der Vergangenheit viel besser auf 3. oder 4. Sterne-Inseln gegessen. Fazit: Zu teuer für das was geboten wird. Wir können das Hotel nur bedingt weiterempfehlen, aber höchstens für 4-5 Tage, so wie es die Asiaten machen.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

4.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

4.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

3.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
3.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.3
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Reinhard (51-55)

Februar 2012

Fein und gut

5.7/6

Feine und kleine Anlage auf einer runden Insel mit 48 Villen. In Villa Nr. 2 fanden wir uns in einer Top-Lage wieder. Sehr freundlicher Empfang, Villa in sehr gutem Zustand. Gebucht hatten wir mit Vollpension. Überwiegend sind asiatische Gäste auf der Insel im Altersdurchschnitt von ca. 35-50 Jahren.


Umgebung

6.0

Wer nach einem langen Flug nur noch eine kurze Übersetzzeit mit dem Schnellboot (ca. 20 Min.) bevorzugt, um auf dieser kleinen und sehr feinen Paradiesinsel zu entspannen, ist hier richtig. Die Villen 1-10 liegen - nach unserem Geschmack - an der "schönsten" Seite der Insel: Breiter Strand, herrlicher Blick. Ausflüge zur Schwesterinsel Angsana sind gut möglich.


Zimmer

5.0

Die Villa Nr. 2 gefiel uns in der Lage und im besonders schönen Strandabschnitt sehr gut. Feine Ausstattung mit großem doppelten Bett. Beinahe wie ein Himmelbett, ist es umgeben mit Gardinen, die zur Nacht zugezogen werden können. (Aber keine Mücken oder Moskitos weit und breit...) Minibar, Tagessofa, Bose- Musikanlage, Obssteller und frische Blumendekoration, Aroma-Lampe und (wer mag) Räucherstäbchendurft - Zugang zu einem halboffenen Badezimmer, modern und chic gemacht; zwei Duschen und eine T


Service

6.0

Sehr aufmerksames, freundliches, gut englisch-sprechendes Personal. Die Zimmerreinigung war tadellos.Wir hatten keine Beschwerden.


Gastronomie

6.0

Herrlich entspannt genießen kann man im offenen Restaurant unter Palmen im Kerzenschein. Eine frische, bunte, sehr appetitliche Auswahl an frisch zubereiteten Speisen: Fisch und Fleisch immer für jeden Gast nach eigenen Wünschen individuell zubereitet. Frühstück im überdachten Teil des Restaurants mit großer Auswahl für den asiatischen und europäischen Gast. Die Tische sind wieder unter Palmen im Sand. Alles in einem unkomplizierten, absolut feinen Zustand. Eierspeisen frisch zubereitet - ganz


Sport & Unterhaltung

5.0

Ausflüge, Tauchen, Schnorcheln und ein wunderschöner Spabereich mit ausgezeichneten Massagen. Zwei Stunden für ca. $ 150 sind zwar gut bezahlt, aber auch gut angelegt: Dafür gibt es - ja nach Wahl - eine gute und intensive Massage - eingebettet in ein Reinigungs- und Erfrischungsritual. Unbedingt ausprobieren! Ein kleiner Souvenierladen - ansonsten heißt es hier: Pure Entspannung am wunderschönen Strand, wobei jede Villa ein kleinen kleinen Strandpavillion mit zwei Liegen und Tischchen sowie z


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Christian (31-35)

Dezember 2011

Wir setzen keinen Fuß mehr in ein Banyan Tree

4.0/6

Mit hohen Erwartungen und auf Empfehlung haben wir über den Jahreswechsel 2011/12 insgesamt 10 Nächte auf Vabbinfaru verbracht. Mehrfach auf den Malediven gewesen zum Einen und stets in den besten Hotels, wenn wir in Urlaub sind, hatten wir hohe Erwartungen an dieses 5-Sterne-Hotel (so wird es beworben). Wunderschöne Bilder von herrlichem Strand und Lagunen haben wir auf der Homepage und in Reisekatalogen gesehen. Dass diese Bilder wohl schon 5 Jahre alt zu sein scheinen und weiterhin von Banyan Tree als Werbefotos genutzt werden, ist schon eine Unverschämtheit, denn bei Ankunft auf der Insel mussten wir feststellen, dass die Realität doch anders aussieht. Insgesamt auf der Hälfte der gesamten Strandlänge (an zwei Seiten der Insel) fanden sich Berge von Sandsäcken und Konsturktionen à la Tetrapoden auf Sylt vor.


Umgebung

5.0

Die Lage ist sehr gut, es sind nur 20 Minuten mit dem Boot, und man kann auch bei einem Nachtflug ab Male erst kruzfristig mit dem Boot zum Flughafen fahren, also die volle Zeit auf der Insel verbringen. Allerdings ist es dadurch auch wiederum etwas "lauter", wenn man das so nennen kann, da ziemlich viele Boote dort lang fahren.


Zimmer

3.0

Die Zimmer sind absolut renovierungsbedürftig: Die Türen zum Bad fielen immer wieder mit lautem Knallen zu, auch bei den Nachbar-"Villen". Der Kühlschrank direkt am Kopfende des Bettes untergebracht, war es fast nicht möglich, bei dem Brummen am Bett zu schlafen (nur auszuhalten mit Ohropax oder wenn man den Kühlschrank nachts abschaltet). Ein "Kleiderschrank", der seines Namens nicht würdig ist und stiefmütterlich in einer Ecke des Bades eingebaut, war es uns gar nicht möglich, unseren Koffer a


Service

2.0

Doch bei Abreise schlug dann der Service wieder zu: wir mussten trotz um ein halbes Jahr vorher angemeldeten Wunsch eines Late-Check-Outs und obwohl die Insel nicht voll gebucht war, unser Zimmer räumen und für 7 Stunden in ein Tageszimmer umziehen - das macht gar keinen guten Eindruck. Zumal der stellvertretende Direktor und die Dame an der Rezeption uns angelogen haben, es würden (ganz plötzlich) neue Gäste kommen, was sie am Tag vorher noch nicht wussten. Feststellen mussten wir allerdings, d


Gastronomie

6.0

Nun auch die Highlights der Insel: Der Spabereich war absolute Weltklasse, noch nie haben wir so gute Behandlungen erhalten, insgesamt haben wir 8 Stück gebucht. Das Essen auf der Insel war ebenso fantastisch, jedoch 6 der 9 Tage abends als Menu (wir mögen lieber Buffet). Die Mitarbeiter waren, bis auf die an der Rezeption, meist ausserordentlich nett. Das Hausriff ist absolute Spitzenklasse zum Schnorcheln und eine wahre Freude.


Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Chris (31-35)

Februar 2010

Top Insel - Top Essen! Erholung pur

6.0/6

Die Auswahl an Hotels auf den Malediven ist riesig. Wir sind dank einer Empfehlung auf dieses Hotel gestossen und können die kleine schmucke Insel mit ihren 47 Villas nur empfehlen. Wir haben in Villa Nr. 27 gewohnt, etwas vom Strand zurück versetzt. Das gab uns jedoch mehr Privatsphäre, was wir sehr geschätzt haben. Die Villas sind alle sauber eingerichtet und haben alle direkten Meerblick. Störende Ungeziefer gabe es glücklicherweise keine. Die Zimmer werden durch den Zimmerboy 2x täglich auf Vordermann gebracht, was wir sehr geschätzt haben. Die Geräusche auf der Insel beschränken sich nebst Vögeln auf ein paar wenige Wasserflugzeuge, welche ab und zu die Insel in grosser Höhe überfliegen. Ist aber nicht der Rede wert. Der Service ist TOP, das Essen schmackhaft und Abwechslungsreich. Die Insel eignet sich für Schnorchler wie auch Taucher (PADI Instructors). Auch der inseleigene SPA Bereicht ist ein Besuch wert (3h Partner Treatment, ca. 300$). Auch hier zeichnet sich das Angebot durch Vielfältigkeit aus. Die Treatments werden durch perfekt geschultes Personal (Thai) durchgeführt und lassen einen die Zeit vergessen. Umgang und Gäste: Die Insel wurde während unserer Zeit hauptsächlich durch Franzosen, Italiener und Deutsche besucht. Das ergab eine gute Mischung. Es waren alle Altersklassen vertreten. Kleidung ganztags locker... Schuhe oder Flibis können getrost in der Villa gelassen werden... Der Sand auf der ganzen Insel (inkl. Restaurationsbereich) ist eine waren Pracht für unsere schuhgeplaten Füsse :-) Wir haben selten so einen unbeschwerten Urlaub verbracht und empfehlen das Banyan Tree Vabbinfaru uneingeschränkt weiter. Und wer sich mal was ganz Spezielles leisten will: Bucht ein Sandbank Dinner :-)


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Katharina (26-30)

Mai 2009

Einfach traumhafte Flitterwochen

6.0/6

Wir kamen nach 50h Muntersein (nach Hochzeitsfeier und Flug)total erschöpft auf den Malediven an. Als wir dann im Banyan Tree mit einem hausgemachten Ice Tea empangen wurden, erwachten unsere Lebensgeister zu neuer Kraft. Die Insel ist klein und überschaubar und zählt 48 Villen. In ca. 5 Minuten ist man quer über die Insel gelaufen, und in ca. 12 Minuten kann man Vabbinfaru umrunden (zu empfehlen bei Ebbe, da man dann nicht über die "Grundstücke" der anderen laufen muss). Auf der Insel ist "Robinson Crusoe"-Feeling erwünscht, und man muss nicht auf irgendwelche Kleiderordnungen Acht nehmen (solange man nicht in Badehose beim Dinner erscheint). Aber nun etwas detaillierter:...


Umgebung

6.0

Die Insel liegt etwa 25 Minuten vom Flughafen Male entfernt, was wirklich Vorteile hat, da der Flug schon lang genug ist. Das nächste "Ausflugsziel" könnte z.B. die Schwester-Insel "Angsana" sein, zu der man mit dem Boot in 2 Minuten fahren kann (Shuttle alle 2 h). Zu anderen Ausflugs- oder Unterhaltungsmöglichkeiten kann ich leider nicht viel sagen, da wir für unsere Flitterwochen ausschliesslich "unsere Ruhe" gesucht haben :-)


Zimmer

6.0

Da die genauen Zimmerbeschreibungen immer schon im Katalog stehen, beschreib ich nicht alles doppelt. Uns hat besonders gut gefallen, dass wir in "unseren 4 Wänden" wirklich unsere Ruhe hatten. Unsere Oceanview-Villa war vom Strand nicht direkt einsehbar. Schön war, dass man sich im Zimmer auch mal einen Tee oder Kaffee selbst kochen konnte. Sauber war immer alles, und bereits früh bei Sonnenaufgang begannen fleißige Helfer die Korallen vom Strand zusammenzukehren, damit man sich beim Bad


Service

6.0

Wir empfanden das Personal als sehr freundlich. Jedes Zimmer hat seinen eigenen Housekeeper, der auf wundersame Weise (nur mit einem Beutel Putzzeug bewaffnet) sogar Eiswürfel zaubern kann ;-) Jeden Abend gab es ein kleines Geschenk auf dem Kopfkissen und zum Geburtstag meines Mannes wurde ebenfalls eine schöne Überraschung organisiert. Im Restaurant hat jeder Tisch einen eigenen Kellner, sodass kein Glas lange leer bleibt ;-)


Gastronomie

6.0

Es gibt ein Restaurant auf der Insel, welches in ein offen gestaltetes Restaurantgebäude und einen Außenbereich geteilt sind. Besteht keine "Regengefahr" (v.a. in der Monsunwechselzeit von Bedeutung) werden Mittag und Abdendessen draußen aufgetafelt. Frühstück ist täglich in Buffet-Form. Neben Käse, Wurst und Kornflakes kann man sich auch frische Tropenfrüchte mundgerecht schneiden lassen oder sich ein Omlett oder Pancake bestellen (selbstverständlich frisch zubereitet). Mittag ist täglic


Sport & Unterhaltung

6.0

Im Marine Center kann man sich Schnorchnel-Ausrüstung und Tipps für die schönsten Riffbereiche holen. Obwohl wir zuvor keine Wasserratten waren, waren wir hier kaum aus dem Wasser rauszukriegen. Schnorcheln macht wirklich Spaß und das Hausriff ist wirklich abwechslungsreich :-) Täglich 17:00 kann man bei der Rochenfütterung teilnehmen (wirklich zu empfehlen!!!) Auf Vabbinfaru wird Naturschutz groß geschrieben und der Schutz von Meeresschildkröten wird in einem Projekt gefördert. So kann m


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Brigitte (51-55)

März 2009

1A

5.9/6

1. klass. Hotel. überschaubare kleine feine Insel mit architekton. interessanten "Villen", die einem an nichts fehlen lassen, trotz der geringen Größe der Insel ist ein individueller Urlaub möglich, da diese Unterkünfte durch Vegetation optimal vor unerwünschten Blicken gesichert ist, das Essen ist ausgezeichnet, die Getränke überteuert; für Schnorchler und Taucher einfach paradiesisch. Ein tolles Gefühl ist es, gänzlich auf Schuhwerk verzichten zu können.


Umgebung

6.0

durch die geringe Entfernung vom Flughafen Male ist ein rascher Transfer (ca. 20 min) mitttels speed boat optimal; einmal Urlaub ohne shopping Wahn


Zimmer

6.0

tolle Räumlichkeiten mit nettem Himmelbett, Klimaanlage, Ventilator, kein TV (fehlt einem nicht), Radio mit CDplayer, Minibar, Wasserkocher und Bodumkanne (Kaffee und Tee ohne Berechnung) Badebereich: im Halboffenen: WC, 2 Waschbecken, 1 Dusche im Villenhof: 1 Dusche, whirl pool, Badekimonos, Shampoo, Seife, Conditioner, Duschgel, Körperlotion, im Hof 2 Liegestühle und Sonnenschirm, Lage direkt am Strand


Service

6.0

solch ein freundliches und entgegenkommendes Personal wäre so manchesmal in Österreich in Tourismusbetrieben eine Wohltat die "Villen" werden akribisch gereinigt check-in ohne großes Getue


Gastronomie

5.5

geräumiges Freiluftrestaurant; ein Teil dieses ist überdacht, über Qualität und Quantität kann man nur sagen: aufpassen, dass der Urlaub nicht zur Mastkur ausartet; alles blitzblank sauber; Buffet tlw. landestypisch, auch Themenschwerpunkte (japanisch, ital.) international (Küchechef ist ein Deutscher), angenehme Atmosphäre (Beleuchtung sehr dezent), die Preise der Getränke sind zu hoch (z. B. Bier USD 10,- ; ein Glas Wein z. B. Soave USD 11,-)


Sport & Unterhaltung

6.0

Volleyball, Strandfußball, Tischtennis, versch. Spieltische in offener Bar, Wellness-SPA ist erstklassig, wireless laptop an der Rezeption ohne Gebühr erhältlich, keine pools allerdings ist in jedem Villeninnenhof ein whirl pool


Hotel

6.0

Bewertung lesen

August (36-40)

Februar 2009

Fantastisch

4.8/6

Wir übernachteten im geraten Vabbinfaru für 7 Tage im Februar als Teil unserer Hochzeitsreise. Bei der Ankunft in Vabbinfaru sofort die Inseln Schönheit, wunderschöne Strände, schönen Korallenriffen und das allgemeine Gefühl der Ruhe und Luxus. Das Personal an der Rezeption war fantastisch. Die Villa war gut und hat unsere Erwartungen erfüllt. Aber das Bad im Freien war interessant. mehrere Male während unseres Aufenthalt Ich schaute von Dusche und sahen einen Mann auf einen Baum abholen coconuts und winkte mir! Das Essen war sehr gut und der Kellner. Der Strand war unglaublich sauber und ordentlich. Und die Wray füttern war unglaublich. Wir waren etwas besorgt, dass wir vielleicht geplagt werden von den Moskitos, aber wir haben davon nichts gesehen.


Umgebung

5.4
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

4.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

4.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.8
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
3.0

Hotel

4.8
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Markus (36-40)

November 2008

Paerfekt-Paradiesisch

5.8/6

48 Einzelvillen auf einer wunderschönen Insel, offene Restaurants bzw Bar, wunderschöner Palmenwuchs, alles perfekt in Schuss, Verpflegung auf Vollepnsionsbasis mit hervorragender Küche


Umgebung

5.5

Mit dem Schnellboot 25 min vom Flughafen entfernt


Zimmer

6.0

Wir hatten eine Deluxe Beachfront Villa - und es war ein Traum. Man sollte unbdingt diese buchen. Die andern sind zwar auch schön aber weiter weg vom Strand. Die Zimmer sind ca 50m2 groß mit Marmorböden und Holz ausgestattet, Himmelbeet mit Moskitoschutz, eine Art Bartresen mit Kaffee- und Teekochmöglichkeiten, die ebenso gratis sind wie das eigene Banyan Tree Wasser in Flaschen, von dem man soviel haben kann was man will. Vormittags und NAchmittags Zimmerreinigung, Eiskübelbefüllung etc. m Die


Service

5.5

Alle Bediensteten äusserst freundlich und zuvorkommend, Zimmerreinung und Service zu 99% aufmerksam, Herzliche Begrüßung beim Check-Inn - "die Betreuung bleibt einem die ganze Zeit erhalten -man wird immer wieder gefragt ob alles passt. Wenn einmal was fehlen sollte, wird sofort gehandelt


Gastronomie

6.0

1 Restaurant wo Abendessen und Frü+hstück gereicht wird. 1 Strandresturant mit Mittagsbuffett, 1 Bar. Die Küche ist einfach hervorragend - egal ob kalt warm, einheimisch-international, Fleisch - Fisch-vegetarisch - sowas an Vielfalt und aussergewöhnlichem Geschmackserlebnis gibts selten wo. Alle Waren selbstverständlich frisch-alles sauberst geputzt, reichhaltiges Getränkeabgebot. Die Preise: 1 Liter Mineralwasser zum Essen 3, 50$,1 Bier 6$, 1 Chivas Regal on the rocks 10$, Weinflasche ab 65$


Sport & Unterhaltung

5.5

Wassersportzentrum mit Wasserski, Tauchschule, Surfen, Segeln, 1 Fitnessraum, ein SPA mit wunderbarer halboffener ATmosphäre und ausgezeichneten Anwendungen, 1 Shop. Der STrand und die Gehwege werden permant gesäubert, jede Villa hat eigene Liegestühle mit komfortablen AUflagen


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Katrin (31-35)

Mai 2008

Sehr schön - mit kleinem aber

4.4/6

vorab ist es wichtig zu wissen, dass wir vor BT zwei wochen auf W retreat & spa waren, welches uns komplett begeistert hat. dadurch ist die bewertung von BT wirklich "runtergerasselt" im vergleich zu a) W retreat und b) zu den anderen bewertungen hier. wir mochten den aufenthalt wirklich auch sehr in BT, aber da wir den vergleich hatten, ist es wirklich in mehreren dingen neben W untergegangen... das hotel hat einen sehr warmen charme, die öffentlichen bereiche sind alle wirklich sehr schön, einladend und auch sehr sauber. wir haben vollpension gebucht und das ist durchaus zu empfehlen. es gab gäste aus allen teilen der welt, ziemlich viele asiaten (koreaner), aber wir haben uns sagen lassen, dass das DIE honeymoon zeit ist für die - und wir waren ja auch auf honeymoon dort ;-).


Umgebung

4.5

die lage des hotels ist optimal, wenn man auf den (tollen!) weiterflug mit wasserflugzeugen aus was für gründen auch immer verzichten möchte genauso wie auf stundenlange fahrten mit speedboat oder dhoni. in nur 20-25 min wird die insel per speedboot erreicht. uns persönlich hat jedoch, ehrlich gesagt, gestört, dass man von BT aus male und eine industrieinsel locker erkennt und auch entsprechend viele frachter unterwegs sind. andererseits sind die schon ein stück weg und man kann es gut ignoriere


Zimmer

3.0

das war unser tiefschlag und das einzige, wovon wir wirklich enttäuscht waren. hoffentlich war das nur mit unserem bungi so (36) - glaube ich aber, denn das haben wir vorab nie gelesen. gleich nach der ankunft (die total reibungslos und sehr angenehm war) ging es natürlich ab zum bungi, kaum die tür auf, hats uns fast wieder rausgeweht, weil es wirklich (!) total muffig, miefig und fast modrig gerochen hat. es wurde uns auch sehr schnell klar warum: die klimaanlage hat sich, wenn der schlüssel r


Service

3.5

im vergleich zu W bemüht, aber schwach. es mag vielleicht pingelig klingen - und vielleicht/wahrscheinlcih wäre es uns fast gar nicht aufgefallen, wenn wir keinen vergleich zu W gehabt hätten. es gab einen einzigen kellner, der WIRKLICH bemüht um uns war, laamir, der superfreundlich war - und den hat's "rumgerissen", weil die anderen z. T. echt vor sich hingeträumt haben. dadurch ist es natürlich tw echt zu wartezeiten gekommen - entweder beim bestellen oder auch beim schmutzigen geschirr weggrä


Gastronomie

5.5

es gibt eigentlich nur ein restaurant, das ist aber völlig ausreichend und haargenauso wie von pascal (bewertung vor mir) beschrieben ;-). erwähnenswert vielleicht noch zur naiboli bar: super fanden wir das sheesha-menu und haben uns zweimal eine "orientalische" mischung gegönnt: milch mit rosenwasser und rosentabak. genial lecker :-). als goodie obenauf fanden wir, dass er uns auf unsere bitte hin ein glas wasser dazugegeben hat - und nichts verrechnet. das war wieder "on top". Das essen genere


Sport & Unterhaltung

5.5

tauchbasis war nett, die instruktoren auch, tauchplätze waren gemischt, tw. wunderwunderschön tw echt noch total mitgenommen von el nino (oder anderen "dingen"). public pool gibt es keinen und haben wir auch überhaupt nicht vermisst. super ist ihr marine bio lab und generell ihre einstellung zur corporate social responsibility. vorbildlich und nachahmenswert! BT worldwide - so habe ich es zumindest verstanden - finanziert weltweit umwelt- sowie sozialprojekte mit und zwar mit keinem kleinen ante


Hotel

4.5

Bewertung lesen

Pascal (36-40)

März 2008

Traumhaft

5.0/6

Kleines Luxusresort auf der Insel Vabbinfaru mit insgesamt 48 einzelstehenden Villen verschiedener Kategorien. Mitglied in „The Leading Small Hotels of the World”. Es gibt ein Hauptrestaurant in halboffener Bauweise für Frühstück und Abendessen und einen kleinen, komplett offen stehenden Abschnitt, wo bei schönem Wetter das Mittagsbuffet serviert wird. Außerdem ist eine schöne Bar, ebenfalls in halboffener Bauweise, ein kleines Gym, ein „Banyan Spa“, ein Shop, eine Tauchschule und das „Marine Lab“, welches sich mit dem Schutz der Korallen und den hier lebenden Schildkröten befasst, vorhanden. In der Regel wird das Resort mit Vollpension angeboten, bei Direktbuchung besteht auch die Möglichkeit Halbpension zu buchen. Die Insel macht einen sehr gepflegten Eindruck. Die Gäste kommen hauptsächlich aus Frankreich, Korea, GB und Deutschland. Altersdurchschnitt ca. 35-40 Jahre. Das Nachbarresort „Angsana Resort & Spa“ auf der Insel Ihuru gehört zum gleichen Management. Ein regelmäßiger Shuttle zwischen den beiden Inseln (5 Minuten) wird angeboten. Die Einrichtungen und Restaurants können mitbenutzt werden (z. B. Mittagessen, pro Person 15 US$ Aufpreis)


Umgebung

5.0

Im Nord-Male-Atoll gelegen, ca. 25 Minuten vom Flughafen mit dem Speedboot entfernt. Der Transfer wird vom Hotel organisiert. Die Insel ist ca. 150 x 200 Meter klein. In unmittelbarer Nähe befindet sich die zum Management gehörende Insel Ihuru (regelmäßiger Transfer), in Sichtweite Baros. Die Insel ist von einem schönen Sandstrand umgeben, wobei in regelmäßigen Abständen Wälle mit Sandsäcken den Strand schützen. Der schönste Strandbereich befindet sich im Südwesten und Westen der Insel (Villen


Zimmer

5.0

Schöne, einzelstehende Villen verschiedener Kategorien mit ca. 50 qm (insgesamt 48). Es gibt 5 verschieden Villenkategorien: Oceanview, Deluxe Oceanview, Beachfront, Deluxe Beachfront und Vabbinfaru. Die Deluxe Villen sind alle renoviert und schöner gelegen: Tollen Strand hat man hier von Villa 1-14 (Westen), Ruhe und Strand von Villa 44-48 (Südosten). Keinen besonderen Strand hat man ab ca. Villa 15 bis 28, Villa 29 ist, wie oben geschrieben, nicht zu empfehlen. Die beiden Vabbinfaru Villen si


Service

5.0

Sehr freundlich und hilfsbereites Personal. Zügiger Check-In und Check-Out. Freundlicher aber nicht wirklich professioneller Service im Restaurant, was aber in der legeren Atmosphäre absolut nicht stört, zu einen „Leading Hotel“ aber, zumindest nicht ganz passt. Man hat während seines Aufenthaltes (in der Regel) immer den gleichen Kellner, was aber auch mal zu Wartezeiten während des Essens führen kann. Sehr netter und gründlicher Housekeeping Boy. An der Rezeption arbeiten einige Schweizer, ma


Gastronomie

5.0

Es gibt eine „Naiboli“ Bar in halboffener Bauweise mit Sitzmöglichkeiten auch unter freiem Himmel. Cocktails und Service sind in Ordnung, jeden Freitagabend gibt eine kleine „Show“. Im Restaurant „Ilaafathi“ wird das Frühstücksbuffet, das Mittagsbuffet (Fisch und Fleisch vom Grill) bei schlechtem Wetter und das Abendessen (Menüwahl, Sonderwünsche auf Bestellung, einheimisches Buffet am Freitag) serviert. Das Mittagsbuffet wird bei schönem Wetter auch unter freiem Himmel angeboten und serviert.


Sport & Unterhaltung

5.0

Es gibt keinen Pool, aber wie oben geschrieben einen sehr schönen Strand. Wer einen Fernseher in der Villa, Abendanimation oder eine Disco sucht, wir hier enttäuscht, die Insel dient eindeutig zum relaxen. Im Zimmer gibt es nur einen CD-Player, CD´s können an der Rezeption ausgeliehen werden. Eine Tauschule gibt es auf der Insel, das interessante und fischreiche Hausriff ist schön von Strand aus zu erreichen, das Riff der Nachbarinsel Ihuru ist ebenfalls einen Abstecher wert. Es werden täglich


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Anja (41-45)

November 2007

Entspannungsurlaub auf kleinem Platz

4.9/6

Auf einer so winzigen Insel wie Vabbinfaru kann man nicht wirklich von Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Erreichbarkeit reden. Das einzige wirkliche Manko in meinen Augen: man ist in weniger als einer Viertelstunde um die gesamte Insel gelaufen - was ein kleines Problem werden kann, wenn man nicht ALLE anwesenden Gäste zu hundert Prozent angenehm empfindet...


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

4.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
4.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Doreen (31-35)

Oktober 2007

Schönes Hotel zum Entspannen

5.6/6

Das Banyan Tree Vabbinfaru ist auf einer kleinen niedlichen Insel mit 48 Bungalows, welche in guten 30 Minuten vom Flughafen Male per Schnellboot erreicht werden kann. Die Insel ist sehr zugebaut, bietet somit wenig Privatsphaere. Wir hatten eine Deluxe Ocean View Villa, welche aufgrund der zurückgesetzten Lage ein klein wenig ungestoerten Raum bietet. Der Strand ist wunderschoen, das Wasser ein Traum ansonsten findet man alles, was einem sonst auch geboten wird. SPA - nette Idee, die Behandlung im Freien zu machen, aber da durch nimmt man auch jedes Aussengeraeusch war (Motorsaegen, Klimaanlagen etc.). Typisch Banyan Tree Spa - buche 90 min Massage, bekomme aber nur 60min, der Rest ist zum relaxen... Personal im Restaurant ueberwiegend Maenner, am Anfang sehr reserviert und "stolz". Zum Ende hin tauten die Herren etwas auf. Kleinigkeiten, wie einen Aschenbecher zu bringen, den Wein nachzuschenken wurden entweder gar nicht gemacht und mit einem komischen Blick gewuerdigt. Dieser Standard ist nicht Banyan Tree ueblich. Groesster Minuspunkt - es gibt morgens "Frischen O-Saft" nur auf Anfrage. So etwas darf es in einem 5-Sterne Hotel meiner Meinung nach nicht geben. Das Essen sonst war gut. Zimmer sind ausreichend gross. Schade, dass der Kleiderschrank nur von Aussen zu benutzen ist. Saemtliche Sachen werden aufgrund der Luftfeuchtigkeit sehr klamm. Der Safe lag unbefestigt im Regal. Nicht, dass wir Angst um unsere Sachen hatten, aber wozu braucht man einen Safe, den man hinaustragen kann? Dann kann ich meine Sachen auch im Koffer einschliessen. Die Malediven kann ich uneingeschraenkt empfehlen. Banyan Tree Vabbinfaru - nur bedingt. Mir fehlt der Vergleich zu anderen Hotels auf den Malediven. Im Vergleich Banyan Tree Phuket zu Banyan Tree Vabbinfaru - liegt Phuket weit vorn.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Milena (19-25)

Oktober 2007

Paradies auf Erden

5.9/6

Das Hotel ist mit Abstand das schönste, welches ich je bereist habe. Ist wärmstens weiterzuempfehlen!


Umgebung

6.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
6.0

Bewertung lesen

Kerstin (36-40)

März 2007

Banyan Tree ist wirklich ein Traumziel!

5.6/6

Banyan Tree hat 49 einzelstehende Bungalows, die an manchen Stellen sehr eng zusammenstehen. Vielerorts kommt es gut durch die versetzte Bauweise augelockert werden, aber eben nicht überall. Vor allem die Sonnenaufgangsseite wo der Strand nicht so breit ist, hat man bei Flut wenig Platz um ein ungestörtes Plätzchen am Strand zu finden. Die Insel ist blitzsauber und nicht zu modern. Es wurde bei der gestaltung einfach darauf geachtet den Charakter der Malediven zu erhalten. Wir haben uns sehr wohl gefühlt!! Mit etwas Glück kann man schlüpfende Wasserschildkröten beobachten, einfach süss!!! Banyan Tree ist ja für seine Arbeit in der Richtung weithin bekannt. Die Gästestruktur ist sehr gemischt mit einem leichten Überhang an asiatischen Gästen und das Durchschnittsalter würde ich auf 35-40 Jahren schätzen.


Umgebung

6.0

Banyan Tree ist von der Flughafeninsel aus in ca. 25 Minuten mit dem Boot erreichbar, was einfach Urlaub von Anfang an bedeutet. Alleine die Überfahrt ist ja schon ein Genuss. Male und die nicht so ansehnliche Versorgungsinsel haben wir durch die im Blickfeld liegende Insel Iruhu Angsana fast nicht gesehen. Das fanden wir klasse, da wir diesen unverbauten Ausblick schon letztes Jahr von Baros aus unfreiwilligerweise geniessen mussten :-) Die Insel im Allgemeinen hat wie viele auf den Malediven


Zimmer

6.0

Wir haben Deluxe-Oceanfront-Villa gebucht und waren auch hier restlos begeistert. Ein breiter puderzuckerfeiner Sandstrand erwartete uns. Wir hatten einen tollen Pavillon mit uneingeschränktem Meerblick, direkt an einer der Lagunen. Das war vor allem für mich wichtig, da mir das den nötigen Schatten und genug Privatsphäre geboten hat. Ansonsten hatten wir nochmals zwei Liegen direkt am Strand, auch diese bei Bedarf mit Sonnenschirm, was will der Mensch mehr? Die Beachview-Villen liegen immer zwi


Service

6.0

Uns erwartete ein luxuriöses, unaufdringliches Ambiente und Personal das sich stets sehr um unser Wohlergehen bemüht hat ohne jedoch aufdringlich zu sein. Mit kleinen Aufmerksamkeiten und Geschenken, sowie nettem Kontakt zu den Mitarbeitern haben wir uns 2 Wochen lang pudelwohl gefühlt. Gästen die wie wir 14 Tage Aufenthalt gebucht haben, wird zudem in regelmässigen Abständen mit Sekt, Sangria, oder anderen Leckereien der Tag versüsst. Kostenfrei ist im Moment auch noch das Internet, was wirkl


Gastronomie

5.0

Das Essen war qualitativ einwandfrei und sehr gut, allerdings nicht überragend. Das hatten wir auch schon besser. Es gibt morgens und mittags Buffet, bei schönem Wetter mittags direkt am Strand unter Palmen, einfach himmlisch, und abends fast immer Menü. Das Menü war unser -kleines- Problem-. Das Abendessen wurde grösstenteils sehr „asiatisch" gehalten. Das war in so fern etwas schwierig wenn man was gesucht hat wo nicht Obst im Essen mit eingekocht war oder wenn man mal eine etwas „einfachere"


Sport & Unterhaltung

5.0

Sportangebot? Ehrlichgesagt... wenig bis keine Ahnung!! Wir gehören zur Gattung der Strandlieger, Schnorchler und Inselumrunder, das war's dann auch schon. Was wir sagen können ist, dass die Schnorchelausrüstung während des Aufenthaltes kostenfrei ist, dass die Tauchlehrer sehr nett waren und der Fitnessraum gut eingerichtet und einen tollen Ausblick vom ersten Stock direkt aufs Meer hat (die Laufbänder stehen direkt am Fenster!!)! Das Schnorcheln hat uns ganz gut gefallen, aber es gab in diese


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Karin & Stefan (51-55)

März 2007

First Class Hotel

5.7/6

Die Hotelanlage befindet sich auf der Insel Vabbinfaru. Die Insel ist 150m breit. Sie ist ideal für einen Wellness- und Erholungsurlaub fernab aller Hektik. Jeder bekommt seinen eigenen Bungalow mit Schlafzimmer (Klima-Anlage), offenes Badezimmer, eigener blickgeschützer Garten mit Wirlpool. Man hat seinen eigenen Strandabschnitt mit Strandbungalow, Liege, Hängematte, Wassermatte. Schnorchelausrüstung ist für die Dauer des Aufenthaltes kostenlos. Die Anlage ist sehr gepflegt und für 90 Gäste stehen ca. 180 Hotelangestellte zur Verfügung. Die Verpflegung besteht aus Vollpension, die keine Wünsche offen läßt. DieGäste sind aus aller Welt und der Altersdurchschnitt beträgt ca. 30-40 Jahre. Hochzeiten werden sehr stilvoll zelebriert.


Umgebung

5.0

Die Insel ist ca. 30 Min. vom Flughafen entfernt. Man wird privat vom Hotelservice mit Schnellbooten abgeholt und bekommt sofort kühles Mineralwasser an Bord. Auf der Insel gibt es eine Hotelboutique, in der man wichtige Dinge einkaufen kann. Das Hotel bietet jeden Tag Ausflüge zum Fischen, Tauchen und kennenlernen der Hauptstadt Male an. Auf die Nachbarinsel fährt alle 2 Std. ein Schiff, die ebenfalls ein herrliches Hausriff zum Tauchen und Schnorcheln hat. Essen und Trinken kann man dort auf Z


Zimmer

6.0

Der Bungalow hat ein großes Schlafzimmer mit Klimanlage. Das offene Bad zum Garten hat 2 Duschen, einen Wirlpool und eine Holzveranda mit 2 Deckchairs. Der eigene Bereich des Gartens ist mit einem hohen Bambuszaun abgegrenzt. Das Personal klingelt an einer Glocke, bevor es eintritt. Es wird 2 x am Tag saubergemacht. Zur Begrüßung im Hotel steht abends eine Flasche Sekt im Kühler draußen auf der Veranda. Öfters stehen kleine Köstlichkeiten zum Geniessen im Bungalow bereit. Am Abend vor der Abrei


Service

6.0

Im Restaurant bekommt man während des ganzen Aufenthaltes einen eigenen Ober zugewiesen, der alle Wünsche erfüllt. Es wird Englisch gesprochen. Falls man Wünsche und Anregungen hat, werden diese vom Personal umgehend erfüllt. Jeden Tag liegt ein kleines Geschenk des Hotels auf dem Bett. Der Strand wird jeden Tag saubergemacht und der weiße Sand leuchtet in der Sonne.


Gastronomie

6.0

Im Restaurant, das offen im Garten liegt, wird mittags ein kaltes und warmes Büffett serviert mit allen Köstlichkeiten, die das Herz begehrt. Jeden Tag werden andere Mottos der verschiedenen asiatischen Länder angeboten. Zum Abendessen wird ein 4-Gänge Menü mit besten Weinen der Welt dargeboten. Es gibt ein Nichtraucher- und Raucherbereich. Der Cappucino schmeckt wie in Italien.


Sport & Unterhaltung

5.0

Der Aufenthalt auf der Insel dient der reinen Erholung fernab jeder Disco und Lärm. Er ist so wohltuend und ruhig, wie man es selten erlebt. Ohne TV und Radio. Wellness wird großgeschrieben. Es wird Tauchen, Schnorcheln, Hochseefischen bei Tag und Nacht und Fitness angeboten. Der Naturschutz wird auf dieser Insel durch ein Projekt für Wasserschildkröten und Haifische besonders gefördert. In Wasserkäfigen zeigen Meeresbiologen die Aufzucht von kleinen Wasserschildkröten und Haien. Jeden Tag wer


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Sonja, Christian, Sven & Lars (36-40)

Januar 2007

Sehr luxeriös und anonym

5.8/6

Nach fast 2 Wochen auf der Nachbarsinsel Angsana verbrachten wir (2 Erw. & 2 Kin.) die letzten 2 Tage auf Banyan Tree. Nach einem herzlichen Empfang mit leckerem Ingwer- Limonen Eistee wurden wir zu unseren sehr gediegenen, direkt am Strand liegenden Bungalows gebracht. Exclusiv ausgestattet mit allem, was man braucht und nicht braucht. Fast ein bisschen zu viel: zum Bsp: 2 Duschen und ein Jacuzzi, 4 grosse Badetücher und unzählig viele Kleine für 2! Personen, und die wurden alle jeden Tag gewechselt. Gebraucht oder nicht. Ein ökologischer Blödsinn. Der Stand ist auf der Wetter geschützten Seite 1A. Tolle Lagune, ruhiges Wasser, super Strand. Perfekt! Die andere Seite war stürmisch und sozusagen kein Strand. Wenn man Pech hat, fehlte nicht nur der Strand, sondern kommen doch schon felsartige Steine hervor. Unbedingt vorher erkundigen, wo zur Reisezeit die Stände gerade sind, das wechselt ja immer. Sonst zieht man für das sehr, sehr teure Resort die schlechtere Karte. Das Essen ist das Beste, was wir je angeboten bekommen haben auf den Malediven. Absolute top Qualität und sehr orginell, seis von der Zubereitung her oder oder angerichtet. aller oberste Klasse. Ansonsten gibt es nicht sehr viel nach nur zwei Tagen zu sagen. Uns persönlich war es ein wenig zu anonym. Wenn man das sucht, ist man auf Banyan Tree gut aufgehoben. Sonst für Kontaktfreudigere ist die Nachbarsinsel Ihuru (Angsana) mehr zu empfehlen. Je nach Bedürfniss.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

5.3
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
4.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Beatrice (61-65)

Dezember 2006

Unvergesslich, herrlich, einmalig

5.8/6

Nach unzähligen Stunden des Suchens im Internet, haben wir uns für auf den Malediven für das Banyan Tree Resort entschieden. Eine kleine Luxusinsel auf der alle Wünsche erfüllt werden können. Sicher nicht unser letzter Urlaub auf Vabbinfaru. Tipp: Bungalow auf der nicht-windigen Seite der Insel wählen


Umgebung

5.5

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Anja (41-45)

Dezember 2006

Netter Inselurlaub

5.1/6

Mir persönlich ist die Insel zu klein, wird eine der Villen von unangenehmen Gästen bewohnt, hat man eher keine Möglichkeit ihnen auszuweichen - in unserem Fall waren das zwei laute russische Paare mit zweifelhaften Umgangsformen.


Umgebung

4.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

4.8
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Harald (31-35)

November 2004

Ruhe mit Top Erholungswert und Spitzen Gaumenfreuden bei 30

5.6/6

Das Hotel ist nicht ganz billig, aber jeden Dollar wert. Würde sagen, dass der der Erholung sucht hier richtig ist. Kein Fernsehn aber geniale Ruhe die ab und zu von Flugzeuglärm gestört wird. Das Hotel hat 48 Villen / alle sauber und gepflegt. Es sind ca. 100 Gäste auf der Insel und ca. 110 Personal. Sehr gute Quote! Die Insel ist ca. 80 Meter x 130 Meter. Einige der Villen sind im Bereich einer Strömung, die den Strand abträgt. Hier wird mit Sandsäcken versucht dem Sandabtrag einhalt zu gebieten. Sieht nicht so toll aus, aber hilft. Bester Bereich würde ich sagen auf der Insel ist beim Sunset Point. Was ordenlich am Geldbeutel zert, sind die Cocktails, Mai Tai 9 US-Dollar aber verry good, dafür ist der Wein je nach dem noch erschwinglich. Am Morgen fängt es mit einem Frühstücksbufett an und geht am Mittag mit einem Buffet am Strand weiter. Abends gibt es ein 5 Gänge Menue im Restaurant - Geil ist, wir brauchten die ganzen 14 Tage keine Schuhe, nicht mal zum Abendessen. Hier fällt man auf, wenn man Aufgedonnert zu Essen geht (kein Anzug - besser ist Bermuda und normales Hemd oder Lange Hose und normales Hemd). Ausflüge gibt es auch zur Nachbarinsel kostenlos. Andere Ausflüge nach Male oder zu den Delpinen sind kostenpflichtig und nicht ganz billig. Es gibt hier etliche Besucher aus Südkorea (Flittertage ca. 4), teilweise auch Russen. Die meisten Leute sich so um die 30.


Umgebung

5.5

Der Indische Ozean hat hier einen seiner besten Plätze. Die Villa liegt von Palmen umringt direkt am feinkörnigen weisen Sandstrand. Habe hier kein Schmutz gesehen wie auf andere Insel an anderen Ferienorten. Mit dem Speedboot vom Flughafen zur Insel benötigt man ca. zwanzig Minuten. Ein mal in der Woche ist für ca. 1,5 Std. Folklore (Gesang) angesagt. Ansonsten bleibts hier still.


Zimmer

5.5

Die Villa hat alles gehabt was man gerne in so einem Erholsammen Urlaub hat. Fernsehen ist Fehlanzeige ! Dusche gibts im Freien (Sichtschutz klar), Jacuzzi war Geil.


Service

5.5

Gibt nichts zu Bemängeln. Immer FREUNDLICH und HILFSBEREIT. Auf einem TOP level.


Gastronomie

6.0

Wow !!! Was da Daimon Barrett - Küchenchef auf der und der Nachbarinsel mit seine 80 Mann macht ist vom FEINSTEN. Sämtliche Zutaten läst er über Dubai importieren. Es kann sein, dass beim Bufett Erdberen oder Heidelberen auftrauchen - obwohl hier keine wachsen. Gehe gerne gut Essen. Auch in der gehobenen Gastronomie. Würde 15 von 20 Kochmüzen geben.


Sport & Unterhaltung

5.5

Tauchen, Schnorcheln, und etwas Fusball am Strand abends, ansonsten gibts hier nicht viel. Kleiner Supermarkt gibts für das nötigste. Top Wellnessbereich !!!, es gibt einen WLan Point, ist offen, bin nur nicht ins Internet rein gekommen. Einen Pool gibts nicht, aber ein Jacuzzi hatte unsere Villa.


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Angelo (26-30)

Juli 2004

Paradies auf Erden...

5.7/6

Wir wollten endlich mal Ferien verbringen, bei denen man wirklich alles vergisst. Dabei war es uns wichtig, dass wir eine gepflegte Atmosphäre geniessen konnten. Das Banyan Tree liegt auf einer kleinen Insel. Die Bungalows sind geschmackhaft eingerichtet, teilweise mit Jacuzzi. Sehr zu empfehlen sind die Beach Front Jacuuzzi Villen, die gleich am Strand liegen und nebst einer kleinen Terasse, einer Hängematte, den eigenen kleinen Strandteil auch noch so Tagesbetter auf dem Wasser haben. Die Anlage selbst ist himmlisch - Alles sehr gepflegt und stielvoll eingerichetet. Obwohl es ein sehr nobles Resort ist, fühlt man sich jederzeit wohl. Man kann die ganze Zeit selbst zum Essen Barfuss gehen, was wirklich für Ferienfeeling sorgt.


Umgebung

5.0

Zum glück liegt Vabbinfaru nur 20 min. vom Flughafen entfernt. Man kommt an, man wird freundlich abgeholt und ist dann innerhalb von kürzerster Zeit im Paradies. Vom Fluglärm hört man nichts. Es hat auch nicht grossen Schiffsverkehr, ausser die Lieferanten der Insel selber. Durch starke Wellen wird der Strand teilweise fast gänzlich weggespühlt. Sie verhelfen sich mit Sandsäcken, um das Verschwinden der Insel zu vermeiden. Nach einem sehr stürmischen Tag kann deshalb sein dass die Sandsäcke herv


Zimmer

6.0

Die Villa ist genial - Man hat alles was man braucht. Das Bad ist halb im Freien, man hat zwei Duschen. Eine normale und eine Naturdusche im Freien. Wir hatten eine Jacuzzi-Villa, was das ganze natürlich noch luxiuröser machte. Leider sind die Bungalows ziemlich dicht an einander - doch hat man am Strand von den Nachbarn nie was mitgekriegt, wir waren oft alleine draussen. Viele ziehen sich im Schatten zurück. Vom Bett aus hatten wir direkten Blick aufs Meer, war ja nur 3-4 Meter von unserer Te


Service

6.0

Alle Leute da sind sehr freundlich und aufgestellt. Alle sprechen gutes Englisch, man kann sich jederzeit mit Ihnen unterhalten. Alle sorgen sich um das Wohl der Gäste. Besonders zu Erwähnen ist das Tauchzentrum sowie der SPA-Bereich, da wurden wir wirklich wie Götter behandelt. Etwas störend empfand ich, dass JEDER Angesteller dort mit "Hi, how are you" begrüsste. Das "Fine Thanks" hätte ich am Besten gleich auf die Stirn geschrieben ;-) Ich denke wenn ich wirklich nicht so gut drauf gewesen wä


Gastronomie

6.0

Ich habe selten so gut gegessen wie da. Das Essen ist wirklich von excellenter Qualität, kreativ und liebevoll zubereitet. Jeden Mittag gibts Essen ab Buffet, wobei sie jeweils ein Tagesthema haben. (Japan, Malediven, Mittelmeer-Essen...) es wird auch immer frisches Fleisch und Fisch angeboten, das auf dem Grill zubereitet wird. Abends dann der Höhepunkt. Man kann jeweils von der Karte Vorspeise, Hauptgang, Dessert aussuchen. Es hat auch immer eine Vegetarische alternative zur Verfügung. In den


Sport & Unterhaltung

5.0

Alle Sportaktivitäten (ausser Tauchen) im Wasser sind Kostenlos. Wer jedoch einen Tennisplatz oder eine Squashhalle sucht, der kann lange suchen... Es wird alle ssehr unkompliziert und unbürokratisch abgegeben - Von Schnorchel und Maske über den Katamaran, den man jedoch erst nach einem halbstündigen Einführungskurs benutzen darf. Es steht ein kleiner klimatisierter Fitnessraum zur Verfügung, falls man sich nach dem grandiosen Essen mal wieder ein gutes Gewissen abstrampeln will :-) Pool gibt es


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Susi (19-25)

Januar 2003

Das schönste Hotel auf den Malediven!

5.3/6

Die Insel ist sehr klein, man kann sie innerhalb weniger Minuten umrunden. Insgesamt gibt es nur 48 Bungalows, verschiedener Kategorien. Eine Rezeption, Outdoor-Restaurant, ein überdachtes Restaurant, eine Bar mit Billardtisch und Spielen, eine Boutique, ein Spa, Fitnessraum, 2x die Woche Unterricht bei einem Meeresbiologen und eine Diving-School. Man kann sich Kanus oder Katamarane kostenlos ausleihen, sowie Schnorchel und Tauchzubehör gegen Gebühr. Verschiedene Massagen und Anwendungen können im Spa gebucht werden oder vorab von zu Hause über die Zentrale in Singapur, was preislich keinen unterschied macht.


Umgebung

4.0

Der Indische Ozean ist einfach traumhaft schön. Da das Hotel im Nord-Male-Atoll liegt, gibt es jedoch etwas Abzug bei den Sternen, da in diesem Atoll auch der Internationale Flughafen liegt. Es kann ab und zu zu Fluglärm kommen, was bei uns sehr selten war, aber dennoch passiert ist. (Das stört natürlich ein wenig das " Einsame-Insel" -Feeling) Das Banyan Tree wäre im Ari-Atoll besser aufgehoben.


Zimmer

5.5

Die Bungalows sind rund gebaut und sehr schön ausgestattet. Mit Marmorboden und Marmorbad. Das Bad ist halb offen, man kann aber nicht reinschauen! Es gibt eine Innendusche, die wir gar nicht benutzt haben, und eine Aussendusche. Das Bett wurde jeden Tag frisch bezogen und schön dekoriert. Vor dem Bungalow ist eine kleine Terrasse mit Liegen, die auch jeden Tag frisch bezogen werden. Ausserdem gehört zu den Oceanfront Bungalows noch ein kleiner Steg mit zwei asiatischen Liegepolstern (empfehlens


Service

5.5

Der Service war super! Man bekommt seinen eigenen Kellner in der Zeit, die man auf der Insel verbringt. Man wurde sehr höflich und nett behandelt. Einfach klasse! Die Zimmer wurden jeden Tag geputzt, die Betten jeden Tag frisch bezogen und mit Blumen oder kleinen Geschenken dekoriert. Bei der Ankunft wird ein Polaroid-Bild gemacht und bei Abreise in einem Papprahmen ausgehändigt, das hat den Zweck, dass man sieht wie braun und relaxt man das Hotel verlässt! (Sehr lustige Idee!)


Gastronomie

5.5

Wir hatten Vollpension gebucht, was sehr gut war, da das Essen 1A ist. Man kann draussen direkt nahe des Meeres essen oder im überdachten Bereich, was sehr schön ist. Es gab überwiegend Buffett, welches sehr abwechslungsreich war. Da wir Vollpension hatten, kann ich nur Getränkepreise nennen: Softdrinks lagen bei 3 $, Bier 4 $, Longdrinks 9 - 15 $. Da die Getränke alle importiert werden müssen, sind sie dementsprechend auf allen Inseln so teuer. Da die Insel eine Schwesterinsel hat, die ca. 1km


Sport & Unterhaltung

5.5

Die Insel besitzt eine Tauchschule, in der man verschiedene Schulungen und Tauchgänge machen kann. Ausrüstung ist vorhanden. Ausserdem kann man Tischtennis spielen, Beach-Fussball und Volleyball spielen. Kanus und Katamarane können kostenlos gemietet werden. Zum Schnorcheln eignet sich das Hausriff sehr gut. Auf der Insel gibt es eine kleine Meeresbiologieschule, in der 2x die Woche Unterricht über Meeresbewohner, Korallen und Riffe statt findet. (Sehr interessant) Einen Pool gibt es nicht, was


Hotel

5.5

Bewertung lesen