23%
2.0 / 6
Hotel
1.5
Zimmer
1.8
Service
2.7
Umgebung
2.4
Gastronomie
2.0
Sport und Unterhaltung
1.8

Bewertungen

Barbara (19-25)

September 2004

Gut und günstig

4.3/6

Die Zimmer waren sehr einfach , aber sauber. Für den Preis war das Preis/Leistungsverhälnis wirklich gut. Leider waren sehr viele Russen im Hotel, die sich nicht gerade gut benehmen konnten. Trotzdem ist das Hotel für junge Leute sehr zu empfehlen.


Umgebung

5.0

Zum Strand sind es nur ein paar Schritte, entweder über eine Straße oder durch eine Unterführung zu errreichen. Der Strand ist schön, aber leider etwas felsig. Der Transfer dauert gut 2 1/2 Stunden, aber es lohnt sich. Vor dem Hotel fährt fast die ganze Nacht der Dolmus nach Alanya Zentrum, in ca. 10 min. ist man da und kostet nur ca. 30 cent.


Zimmer

3.0

Die Lage der Zimmer ist in Ordnung, teilweise kann man aufs Meeer blicken. Wir mussten leider auf eine Ruine schauen, aber es war in Ordnung. Die Zimmer sind sauber, ansonsten sehr sehr einfach eingerichtet.


Service

6.0

Die Freundlichkeit und Bediennung war sehr sehr gut und nett. Ich war wirklich überrascht.


Gastronomie

4.0

Das Essen war für ein 3 Sterne Hotel wirklich in Ordnung. Man ist auf jeden Fall satt geworden.


Sport & Unterhaltung

5.0

Die Animation war sehr witzig, hat richtig Spass gemacht. Am Pool gibt es eine tolle Rutsche, die ist echt Klasse.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Hugo & Juliana (19-25)

September 2004

Finger weg!

2.2/6

Das Hotel besteht aus drei Gebäuden und bietet All-inclusive-Verpflegung an. Das mittig gelegene Hauptgebäude und das links gelegene "Gebäude 3" liegen direkt nebeneinander und umfassen den hübsch beleuchteten Innenhof (mit Pool). "Das Gebäude 2" (in dem wir untergebracht wurden), liegt etwa 200 Meter rechts neben dem Hauptgebäude und befindet sich in drei Etagen über einem Renault-Autohaus. Zum Trost gibts dort hinter dem Hotel einen eigenen Pool, der jedoch kaum genutzt wird. Die zugehörige Pool-Bar befindet sich allerdings im heruntergekommen Zustand und wird nicht genutzt. Die wichtigsten Getränke (Cola, Fanta...) bekommt man in diesem Gebäude etwas versteckt in der Lobby im ersten Stockwerk, die auch das einzige Highlight des Gebäudes darstellt, da der Flur "recht" sauber wirkt. Dieses Gebäude alleine hat etwas mehr als 300 Zimmer. Das Hauptgebäude fasst sogar über 600 Zimmer, wirkt aber eher etwas armselig. Ein von innen recht dunkeles Gebäude mit gammelig wirkenden Holzverkleidungen und jede Menge unschönen Kleinigkeiten. "Gebäude 3" haben wir leider nicht besichtigt. Der Vorteil dieser Hotelanlage liegt eindeutig und ausschließlich nur im Preis-Leistungsverhältnis. Für wenig Geld bekommt man eine All-inclusive-Verpflegung (10-23 Uhr). Dazu gehört Frühstück, Mittagessen, Kuchen und Abendessen sowie alle (nationalen) Getränke. Allerdings sollte man sich die Gläser mit aufs Zimmer nehmen selbst reinigen (WENN die Kellner die Gläser reinigen, DANN OHNE Spühlmittel, nur mit Leitungswasser und den bloßen Fingern!) Türkisches Bad und Sauna konnte man frei nutzen. Diese wirkten auch etwas hochwertiger als der Rest des Hotels. Die Gäste waren fast ausschließlich aus dem schönen Rußland und fühlten sich sichtlich wohl. Hulla-Hulla-Musik am Pool in voller Lautstärke von 10-23 Uhr!!! Unter ihnen größtenteils Familien mit Kindern. Theoretisch ist das Hotel behindertengerecht, da neben der Eingangstreppe in die tiefergelegene Rezeption auch eine (sehr steile) Rampe vorhanden war. Zudem gibt es Aufzüge in diesem Hauptgebäude. Wir haben dieses Hotel nur gebucht, weil es günstig war.


Umgebung

3.0

Die Lage des Hotels war okay. Vom Hauptgebäude aus gibt es einen Tunnel zum Strand, der auf der anderen Straßenseite liegt. Durch die Straße ergibt sich natürlich auch eine gewisse Lärmbelästigung, die aufgrund der sehr undichten Terassentüren noch verstärkt wird. Einkaufsmöglichkeiten für die wichtigsten Dinge gibt es bereits zwei Straßen weiter. Für weitere Anschaffungen kann man per Dolmusch die 5 km bis Alanya fahren (35Cent/Person). Transferzeit zum Flughafen ist leider recht lang und da


Zimmer

2.0

Die Zimmer selbst wirken unglaublich dreckig und waren beim Eintritt nahezu ungereinigt (wir haben das Zimmer noch am 1. Tag gewechselt). Wir reinigten daher alles mit Milben- und Desinfektionsspray. Gegen die ekligen Flecken auf dem Teppichboden konnten wir allerdings nichts unternehmen. Die eigentliche Ausstattung war gut. Wir hatten ein Badezimmer mit Dusche/Badewanne, WC und Spühlbecken, sowie einem Fön. (Im ersten Zimmer lief die Dusche über und der WC-Sitz verschob sich beim Hinsetzen um e


Service

3.0

Das Personal war (fast) ausschließlich freundlich und bemüht unseren Problemen und Beschwerden entgegenzukommen. Ausnahme stellte die Kellnerin in unserem "Gebäude 2" dar, die sich ganz offensichtlich über die Gäste des Hotels lustig machte. Nach unserem Gespräch mit Herrn Türkmen durfte sie daraufhin Teller abräumen und spühlen. An ihrer Vertretung hinter der Bar gab es dann nichts mehr auszusetzen. Der Hausarzt machte einen merkwürdigen Eindruck. Nachdem wir unter Magen-Darm-Beschwerden litten


Gastronomie

1.5

In unserem Gebäude zwei gab es lediglich eine Getränkebar (nicht mit allen Getränken). Speisen und alle übrigen Getränke gibt es nur im Hauptgebäude. Das Essen erfolgt in Buffetform im Speisesaal im Erdgeschoss sowie draußen am Pool. Das Buffet ist jeden Tag gleich. Morgens gibt es Milchbrötchen (lecker) und Brot. Dazu eine Wurst- und Käsesorte sowie zwei Marmeladesorten. Gurken und Tomaten krönen das Frühstück ab. Mittags und Abends umfaßt das Buffet neben Salat, Dressingsoßen und Gemüseplatten


Sport & Unterhaltung

2.0

Es gibt eine Tischtennisplatte und einen Billardtisch. Am Strand befindet sich ein unbespielbares Überbleibsel eines Volleyballnetzes sowie ein weiteres Spielfeld, wo wir uns nicht sicher waren, ob es auch noch zu dem Hotel gehört. Ein Internetcafe befindet sich in der Eingangshalle des Hotels. Daneben freut sich ein Frisör auf Kunden. Zusammen mit einigen kostenpflichtigen Schokoriegeln nennt sich dies das "Einkaufszentrum" im Erdgeschoss. Der Swimmingpool sowie die Liegen im Hauptgebäude sind


Hotel

1.5

Bewertung lesen

Thomas & Pascal (36-40)

September 2004

NIE MEHR.. SCHANDFLECK DER TÜRKEI

1.1/6

Nach 40 maligen Urlaub in der Türkei war es das schlimmste was einem passieren kann, im Hotel ist so schlimm das wir nach 2 Tagen wieder Abreisen wollten. Mann ist von RUSSEN umlagert,und bekommt keinerlei unterstüzung von der Hotelleitung im gegenteil mann wird nur dumm ausgelacht. Die reiseleitung der Firma Meditour ist das allerletzteist nicht in der Lage seinwen Gästen bei Problemen zu helfen im gegenteil er versucht alles um die Gäste zu BETRÜGEN. Auch die Vertretung in Düsseldorf hält seine Gäste für sehr dumm mann sagt zu sich um alles zu kümmern aber genau das gegenteil trifft zu.


Umgebung

1.0

Die Lage ist in oba ein kleiner Ort,sehr dreckig . Strand Felsig ,am Strand direkt ein Abwasserkanal wo semtliche Fekalien ins Merr laufen,unmöglich zu baden. Der Tunnel zum strand steht laufend voll mit stinkendem wasser,und Strand wird nicht gereinigt


Zimmer

1.0

Alter dreckiger Kasten,zimmer stinkend UNGEZIEFER im Bad, Klimaanlagen laufen einfach aus und man muss in dem Gestank schlafen,Teppich mit Flecken übersäht,einfach DRECK ohne ende. aussicht in die Nachbarküche und auf Baustelle


Service

1.5

Die Kellner sind einfach spitze bis auf mustafa er versucht die Gäste übers Ohr zu hauen,das Personal macht vieles wieder gut.Asis der Kellner ist das beste was dem Hotel passieren konnte . super typ.


Gastronomie

1.0

Das was man Essen nehnt ist nicht geissbar,mehr mals hatten wir magen darm beschwerden,an einem abend fanden wir SCHROTTKUGELN im Essen,der Fisch war immer kurz vor dem Gären


Sport & Unterhaltung

1.0

Das so genannte Animations team ist eine Katastoffe,die RUSCHICHE MUSIK ist so laut das weder am Pool noch am Strand man sein eigenes wort versteht.keinerlei Sportangebot,wenn mann das Internet benutzt werden alle emails einfach von der Hotelleitung gespeichert,um im nachhinein zu schauen was die Gäste geschrieben haben.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Steffen & Petra (36-40)

September 2004

Russeninvasion

1.7/6

Die Hotelanlage entspricht nicht dem Preis/Leistungsverhältnis, wobei unser Zimmer von der Ausstattung her in Ordnung war. Wenn man von der Aussicht auf einen seitlichen Bauplatz absieht. Der Transfer zum Hotel ist unproblematisch. Bei Gästestruktur kann man nur sagen, das über 80% Russen da waren, die sich benehmen, als wären sie an der Krim!


Umgebung

2.0

Das Hotel liegt direkt am Strand, den man durch eine Unterführung vom Hotel aus erreicht. Keine Alkoholischen Getränke am Strand , nicht einmal Bier!!! Sauberkeit am Strand ist ok, allerdings ist der Strand sehr steinig, steil abfallend und bei starkem Wellengang eher nicht zu empfehlen.


Zimmer

2.5

Zimmer waren Ok. Die Sauberkeit derselben allerdings nicht. Dusche teilweise defekt, wurde auch nicht behoben. Die Putzfrau hatte wahrscheinlich auch wichtigeres zu tun als zu putzen und saubere Handtücher rauszulegen.


Service

1.0

Die Freundlichkeit und Kompetenz / Fremdsprachenkenntnis läßt bis auf wenige Ausnahmen sehr zu wünschen übrig. Wobei die Kellner, das Barpersonal und auch die Küchenkräfte noch ab freundlichsten waren, bei den Putzfrauen, der Hotelleitung und der Rezeption sah das schon ganz anders aus. "Sie fragen einen, ob man Englisch spreche, sind dann jedoch überhaupt nicht in der Lage sich auch nur annährend zu verständigen, geschweige denn Beschwerden zu klären. Der Oberhammer allerdings ist, das im Hote


Gastronomie

2.5

Das Essen entsprach wohl insgesamt der gebuchten Kategorie, soll heissen, man verhungert nicht aber Angst vor Gewichtszunahme braucht auch niemand zu haben. Die Sauberkeit am Büffet und im Restaurant war jedoch stets gegeben. Das Essen selbst war oftmals eher langweilig und lustlos zusammengestellt. Auf jeden Fall, sollte ein Hotel besseren Service bieten, wenn es nun einmal All inclusive anbietet, da setzen andere Hotels und andere Länder bessere Maßstäbe!!!


Sport & Unterhaltung

1.0

Der Wellnessbereich mit Sauna ist ganz einladend und ok. wobei man vor 12:00 Uhr den Gang zur Sauna ersparen kann, da diese erst gegen mittag wirklich warm wird. Animation lässt dermaßen zu wünschen übrig, bzw. ist bis auf eine Kinderdisko nicht vorhanden.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Diana (41-45)

November 2003

Gehört in keinen Urlaubskatalog!

1.4/6

Von 3 Sternen ist dieses Hotel weit entfernt.Von aussen sieht es ganz gut aus. Auch Rezeption und Speisesaal machten einen normalen Eindruck.Das Hotel soll 87 Zimmer haben,sind aber ca.120.Sie waren im Erdgeschoss am renovieren und umbauen,Toiletten und ein Türkisches Bad waren in Arbeit. Wir hatten über Sun Med 1Woche Ai in diesem Hotel. Poolbar,Beachbar waren zu(kann mir vorstellen,das es in der Hochsaison schlimme Zustände gibt),Freizeitangebote bestanden aus Billard(2Std.=2Euro),Tischtennis(keine Bälle da)und am Abend gab es nichts. Wir waren die einzigsten Deutschen im Hotel,sonst nur Holländer.


Umgebung

2.0

2km von Alanya entfernt,Dolmusch für 0,50sofort beim Basar oder am Hafen.In der Umgebung Supermarkt,Restaurants e.c.Strand ist nicht sehr schön, Steine im Wasser, empfehle Badeschuhe.Da es bei uns schon November war,wurde auch nichts mehr sauber gemacht. Aber es war immer jemand da der 1Euro für die Auflagen am Strand kassiert hat(am Pool sind sie kostenlos.


Zimmer

1.0

Ja,das widerlichste was ich bis dato je gesehen habe. Das 3 Zimmer war das beste.Dort seit 3 Monaten bestimmt nicht mehr sauber gemacht,blanke Leitungen tausent tote Mücken an den Wänden,überall Schimmel,Badabtrennung wohl noch nie gereinigt worden,ein Gestank im Bad...einfach widerlich.


Service

2.0

Waren überrascht von der Freundlichkeit des gesamten Personals und auch des Chefs. Wollten eigentlich am nächsten Tag das Hotel wechseln (hätte 180Euro mehr gekostet) aber gerade dieses Entgegenkommen hat uns davon abgehalten. Bei Ankunft haben wir 3mal das Zimmer gewechselt,hat auch nicht viel geholfen,aber mit was für einer Freundlichkeit alle bemüht waren,hat uns überrascht.Wir waren schon 5mal in der Türkei und so ein schlechtes Hotel hatten wir noch nie, aber der Service war in Ordnung.


Gastronomie

1.5

Wir sind satt geworden!Habe noch nie so ein schlechtes Ai Angebot in der Türkei bekommen.Habe immer die gute Küche gelobt,aber in diesem Hotel ist es wohl nicht möglich. Morgens:Weissbrot,Butter,4Marmeladensorten,2Sorten Käse,eine Sorte gleiche Wurst,manchmal ein gekochtes Ei,Gurken,Tomaten,Oliven,Conflakes. Mittags:1Hauptgericht,Reis(aber immer anders zubereitet)Suppe,10verschiedene Vorspeisen,Melone und Pudding. Abends:2verschiedene Hauptgerichte,Reis, 12 verschiedene Vorspeisen(sind identi


Sport & Unterhaltung

1.0

Es gibt weder Unterhaltung noch habe ich den Pool benutzt(zu kalt im Nov.18Grad). In der Lobby waren zu wenig Sitzgelegenheiten,um sich ausserhalb des Zimmers auf zu halten. In der Lobby und im Restaurant hat es immer gezogen, fast alle Gäste hatten eine Erkältung,bedingt auch durch die Umbaumassnahmen im Hotel.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Carsten (26-30)

August 2003

Schlechtestes " Hotel" aller Zeiten

1.1/6

Herzlich Willkommen im Hotel " Türkmen" in Alanya-Obagöl. Wieviel der Besitzer dieses Schuppens zahlen musste, um 3 Sterne zu kaufen, fragen wir uns immer noch. Nach zweistündigem Transfer vom Flughafen Antalya freuten wir uns auf ein Hotel, in dem wir uns zwei Wochen lang ausspannen wollten - leider Fehlanzeige. Wir wurden in einem Aufzug, der noch nicht einmal eine Tür hatte in den dritten Stock gebracht (in zwei Schichten, da max. 2 Personen und 2 Luftmatratzen hineinpassen, wenn man noch an die Knöpfe kommem möchte!). Schön, dass dieser durchgefahren ist bis in unser Stockwerk, da das wirklich nicht oft vorkam. Entweder wir standen im Aufzug, der rührte sich keinen Meter und das Licht ging aus oder er fuhr entweder in den zweiten oder vierten Stock und wir nahmen die unbeleuchtete Treppe in den dritten Stock. Dabei mussten wir allerdings aufpassen, dass wir nicht mit einem der Russen oder Polen zusammenstiessen, die wirklich ungelogen 95% der " Hotel" gäste ausmachten. Ungehobelt, rüchsichtslos und egoistisch drapierten die ihre Handtücher gegen 20.30h auf den ca. 25 Liegen am Pool,um am nächsten Tag auch wirklich um punkt 10.00h an der " Bar" zu stehen und ihr erstes Bier auf der Liege hinunterzuspülen. Das Hotel verfügt über eine Rezeption (an der keiner Deutsch kann), zwei Aufzüge (die entweder kaputt oder voll mit Russen sind), 80 Zimmer (zu denen ich später komme), einen Pool (an dem man gegen 20.30h eine Liege reservieren muss), eine " Bar" (beschwere mich später darüber), einen hoteleigenen Strandabschnitt (Liegen pro Tag 1€, Sonnenschirme durch die die Sonne hindurch scheint, Felsen am Meereinstieg und eine " Beachbar" ), ein Restaurant (in dem wegen der Hitze nie jemand saß und wir uns wegen des Essens auch NIE IM LEBEN hinsetzen würden) sowie einer Tischtennisplatte und einem Billardtisch (dazu später). Von außen sieht es gar nicht so übel aus, vor allem bei Nacht nicht. Deswegen war das Foto im Internet auch bei Nacht gemacht.


Umgebung

1.0

Das Hotel liegt sehr gut. Wirklich! Mit dem Dolmus brauchten wir immer zwischen 10 und 20 Minuten nach Alanya-Zentrum, je nachdem wie voll der Fahrer seinen Karren laden wollte. In der Nähe sind Lebensmittelgeschäfte und Restaurants, was überlebenswichtig ist, wenn man im Hotel Türkmen wohnt. Zum Basar von Oba konnten wir zu Fuß gehen (10 Minuten). Nur duch die Küstenstrasse vom Strand getrennt erreicht man den hoteleigenen Strandabschnitt (s.o.). Ein Tunnel, der dringend gereinigt werden müsste


Zimmer

1.0

Die Zimmer waren klein und dreckig. Eine Dusche, bei der man schauen musste, dass man alle Tropfen auch ja erwischte, die da raus kamen, ein Waschbecken, dass aus der Wand fiel, ein Kühlschrank in dem die Schoki nicht sofort, sondern erst nach drei Stunden schmolz, ein Fernseher mit 10 russichen und polnischen und einem deutschen Sender (VOX), ein akzeptables Bett ohne Zudecke, eine Klimaanlage, die bis zum täglichen Stromausfall funktionierte, einen Schrank mit 3 (!) Bügeln und einer (!) Ablage


Service

1.5

Der Service in unserem Domizil war extrem unterschiedlich. Bis auf zwei supernette Kellner, die sich selber schämten für den Schuppen in dem sie arbeiten und ein Manager, der nur so tat, als könne er Deutsch, war Englisch unsere Verständigungsmöglichkeit. Die Kellner versuchten alle immer freundlich und nett zu sein, was ihnen auch wirklich gelang. Den Zimmermädchen musste man deutlich sagen, was man gerne hätte, aber dann bekam man es auch. In der Hotelbeschreibung war die Rede von 3 Mal in der


Gastronomie

1.0

So, Essen. Ich kann nur sagen, dass wir 6 Mal am Abend gegessen haben im Hotel, da ich dann Durchfall und Überkeit verspürte und mein Schatz im Aufzug, der mal wieder fuhr, wie er lustig war, ohnmächtig wurde (der Durchfall kam kurze Zeit später). JEDEN TAG DER GLEICHE FRAß: Morgens: Weißbrot, Käse, Marmelade, Oliven, Joghurt und Ei. Mittags: Reis, Auberginen, Kartoffeln und mit bisschen Glück Hackfleisch (geschmeckt hats es wie altes Pferd). Abends: Reis, Auberginen, Kartoffeln und mit bisschen


Sport & Unterhaltung

1.0

Hier kann ich mich kurz fassen. Animation gab es nicht. Wohl aber einen schiefen Billardtisch mit von Kratern durchzogenen Kugeln und einem abgekauten Queue und eine Tischtennisplatte mit zwei Schlägern die leider keinen Fetzen Gummi mehr an sich hatten. Sportangebot? Das wars schon! Unterhaltung? Haben wir uns selbst gemacht mit Lästern und Luftmatratzenwettrennen zwischen den Russen im Pool.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Ute (36-40)

August 2003

Schlechtestes Hotel aller Zeiten!! Essen ,Sauberkeit etc. Ka

1.0/6

- 10 Jahre alt - wirkt wie mind. 20 Jahre und nie etwas gemacht - 95 % Russen, wenige verirrte Deutsche und Holländer - türk.Frühstück (Käse, Oliven, 1 Sorte Marmelade) für Liebhaber!! Kuchen: täglich 2 Sorten, 14 Tage lang dieselben Mittag+ Abend: jeweils 1 Hauptgericht und 1 Nachspeise (Mittags Melone, abends Kuchen), Vorspeisen versch. Gemüse+Salate über 14 Tage 2 x täglich fast gleich


Umgebung

1.0

- zum ruhigen Strand durch Unterführung (dreckig)(1 EURO pro Liege und Tag) - Steine im Meer, Bucht des Nachbarhotels (20m) wesentlich besser Fazit: Umgebung und Meer ist sehr schön, anderes Hotel buchen


Zimmer

1.0

im Bad unseres 1. Zimmers mußte man in der offen Dusche stehen um ans Waschbecken zu kommen Toilettensitz total locker Warmwasserhahn war defekt Aussicht auf eine Bauruine und 1 Wüstenlandschaft abends teilweise Beschallung von naher Disco tägliche Stromausfälle nach 5 Tagen bekamen wir anderes Zimmer, Bad dann besser dafür Mücken und ganztägliche Musikbeschallung vom unserem Hotelpool nur im Zimmer Klimaanlage, sonst war Schwitzen angesagt


Service

1.0

- Personal konnte kaum Deutsch, war aber sehr freundlich - Abendanimation: Verkaufsshow für Ledermoden, Fakir,Bingo, Bauchtänzerin... das war das Programm in 2 Wochen - nach Beschwerde erhielten wir zwar das " beste" Zimmer des Hotels aber Steckdosen bargen Lebensgefahr (unmgl. angeschlossen), Bad alles alt und abgenutzt, Handtücher in ausreichender Anzahl nur nach Aufforderung - Sauberkeit der Bar: unter fließendem Wasser wurden die Plastik- becher kurz mit einem in Spül


Gastronomie

1.0

Essen. siehe oben


Sport & Unterhaltung

1.0

Poolbild in Hotelbeschreibung ist sehr geschönt durch optimale Fotographie, genau wir beim Hotel, das halt nachts am besten aussieht mit Beleuchtung. Bei Tage vermutet man in einenm anderen Hotel zu sein.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Tobias&Simone (19-25)

August 2003

Russenbunker!!!!!

1.3/6

Die Lage des Hotels war ganz Ok, bis nach Alanya dauerte es mit dem Dolmusch 10 min. In der Reiseanzeige stand: Hotel direkt am Strand. Das Problem, man musste zuerst eine kaputte und stinkende Unterführung uberqueren, bis man an den Strand kam, der voll mit Felsbrocken war und man aufpassen musste nicht gegen die Felsen geschlagen zu werden. Außerdem stank das Meer nach unbeschreiblichen Gerüchen. Es gab einen 2 Mann Aufzug, der meist deffekt war, also musste man die Treppen benutzen, die nach jedem Betreten mehr und mehr Treppenleisten verlor. Licht in den Gängen - Fehlanzeige. Die Lobby, die aus zwei Sesseln bestand, auf der sich meistens der Chef breitmachte, stand bei der heruntergekommenen Rezeption, an der niemand weder deutsch noch gutes Englisch sprach. Ich dachte ich buche einen Türkeiurlaub, aber in diesem Hotel kam ich mir vor als hätte ich 7 Tage Moskau gebucht. Ich meine Schwester ihre Freundin und noch genau vier weitere Deutsche, umgeben von der Russenmafia! Die sich schon um 9 morgens am Pool zulaufen ließen um anschließend den Feind - der Deutsche von seiner Liege zu vergraulen und zwar in feinstem Mafiarussisch!


Umgebung

2.0

Gottseidank von vielen Gaststätten umgeben, in denen man wenigstens Menschenwürdiges essen bekam. Der Strand, ein Reinfall und die Entfernung nach Alanya war ok.


Zimmer

1.0

WE HAVE NO ELECTRICITY IN OUR ROOM. Dies war unser Standartspruch, da wie vorher beschrieben öfters mal der Strom ausfiel. Das Bad stank nach Sch****, und beim Duschen musste man darauf achten, dass einem die Anaturen nicht auf den Zehen fielen. Ohne Mückenspray wäre es kaum auszuhalten gewesen, auf diese Mücken führten wir auch die Blutverschmierte Tapete zurück. Der Fernseh bestand aus einem deutschen Sender und unzähligen Russen- und Türkensendern. Man musste darauf achten nicht den Vorhang z


Service

2.0

Als Deutscher hatten wir gewisse Vorteile. Ich meine wir haben uns ja auch benommen, wie Gäste. Das Problem war nur manchmal die Verständigung. Die netten Kellner, die für einen Hungerlohn den ganzen Tag den Dreck der Russenbande aufräumen duten,taten uns sehr Leid. Für 50 Cent reservierten sie uns immer eine Liege am Pool, wo wir wenigen Deutschen das Saufgelage der Russen mitertragen mussten.


Gastronomie

1.0

Das Wort All Inklusive ist in diesem Bunker fehl am Platz. Jeden Tag mittags und Abends Reisgemantsche mit undefinierbarem Fleischzusatz und Grünzeug. Morgens bevorzugten wir auszuschlafen, um das Frühstücksbuffet nicht ertragen zu müssen. Unsere Deutschen Mithäftlinge bevorzugten die Lokale außerhalb des Hotels, da es einer Deutschen von dem Hotelfraß den Magen umdrehte. Dieses Übel, welches auch unsere Freundin erlitt, die die halbe Zeit des Urlaubs dann mit Magenkrämpfen im Bett lag und Kotz*


Sport & Unterhaltung

1.0

Der "Pool", getrennt in Deutsche- und Russenfront, war das einzigste Gewässer das sauber aussah, da das Meer einfach unerträglich und von Felsen besetzt war. Bei uns sorgte der Stündliche Stromausfall, manchmal auch minütlich, für das Comedyprogramm. Ich legte einioge Kilometer zurück um den Stromausfall im Zimmer an der Rezeption zu melden. Das war mein Sportprogramm. Unser weiteres Animationsprogramm bestand darin über unsere Russischen "Freunde" zu lästern. Unsere Selbstanimation am Pool, bes


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Nina (26-30)

Juli 2003

EINFACH aber BILLIG!!!

3.2/6

Das Hotel ist einfach, von außen nett anzusehen, hat 5 Stockwerke mit jeweils geschätzten 20 Zimmern. Wer in diesem Hotel ein ausschweifendes Unterhaltungsangebot sucht ist fehl am Platze - aber wer will schon den ganzen Tag im Hotel rum hängen?!? Für Familien mit Kindern ist die Anlage auch nicht unbedingt geeignet - unser Sohn war nicht dabei, aber er hätte sich wahrscheinlich auch zu Tode gelangweilt! Der Strand ist zum Glück ganz in der Nähe - allerdings ist es aufgrund der Felsen am Ufer etwas schwierig hinein zu kommen. Wenn man das aber mal geschafft hat, ist das Wasser sauber (zumindest in der Vorsaison). Eigentlich das, was man meiner Meinung nach von einem 3 Sterne Hotel in der Türkei erwarten kann! Das einzige was übelst genervt hat, waren die unhöflichen und ständig besoffenen Russen, die ca. 90 % des Hotels in Beschlag genommen haben!


Umgebung

3.0

Die Lage ist auf jeden Fall okay. Da ständig Dolmus Busse fahren (außer nachts in der Zeit von ca. 1 - 7 Uhr) kommt man überall schnell (Alanya Hafen ca. 10 Min.) und günstig hin! Ansonsten kann man auch mit dem Taxi fahren (was natürlich teurer ist), man sollte aber unbedingt vorher einen Preis aushandeln!


Zimmer

3.0

Wir können uns über unser Zimmer nicht beschweren, haben aber auch durchaus anderes von Miturlaubern gehört! Wenn man den Putzfrauen verständlich machen konnte was man wollte, hat man jeden Tag neue Bettwäsche und Handtücher bekommen. Die Zimmer wurden jeden Tag geputzt und die Klimaanlage funktionierte einwandfrei!


Service

6.0

Der Service im Hotel war total klasse! Alle waren unwahrscheinlich nett, sogar so nett das wir nach dem langen Arbeitstag (ab ca. 23 Uhr) noch mit den Kellnern am Strand gesessen haben. Auch der " Manager" war stets bemüht sich um die Belange der Urlauber zu kümmern. Der Einzige der die Symphatie getrübt hat war der Inhaber des Hotels der das komplette oberste Stockwerk bewohnte und die Angestellten schikanierte wo er nur konnte. (Wer dort einen Mann sieht der entfernte Ähnlichkeit mit Sadam Hu


Gastronomie

3.0

Auch das angebotene Essen war 3 Sterne mäßig - man hätte sich manchmal etwas mehr Abwechslung gewünscht aber das zum satt werden hat es gereicht! Der Knaller war das an unserem 3 Tag ein BBQ am Strand angeboten wurde - allerdings gegen extra Zahlung! Da uns auf offenem Feuer gegrilltes Huhn und gegrillter Fisch in Aussicht gestellt wurden, haben wir die 6 Euro pro Person gezahlt! Wir mußten dann aber feststellen das für dieses Event keinesfalls der all you can eat Gedanke zählte - jeder bekam ei


Sport & Unterhaltung

2.0

Wie schon oben erwähnt - das Freizeitangebot ist eigentlich gleich null! Bis auf ein Billard- und ein Tischtennis Tisch am Pool gab es keine Angebot zur Freizeit Gestaltung (ich für meinen Teil brauche das aber auch nicht!). Außerdem verfügt das Hotel noch über eine " tolle" Boutique in der man Klamotten, Schuhe und Sonnenbrillen kaufen kann. Wer aber nicht zufällig seinen Koffer während der Anreise verloren hat würde ich ehr den Basar in Alanya empfehlen - dort sind Preise und Auswahl um Länge


Hotel

2.0

Bewertung lesen