54%
3.2 / 6
Hotel
3.2
Zimmer
3.6
Service
3.2
Umgebung
2.7
Gastronomie
3.1
Sport und Unterhaltung
3.1

Bewertungen

Unbekannt (19-25)

Juni 2022

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

5.0/6

Wir buchten das Hotel für einen Tour an der Amalfiküste für 4 Nächte. Frühstücksbuffet mit großer Auswahl. Saubere Zimmer und Pool-Area. Sorrent war ein super Ausgangspunkt, um die Küste mit dem Mietauto zu erkunden. Allgemein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis


Umgebung

3.0

Das Hotel liegt ziemlich hoch oben und kann von Sorrent nur schwer zu Fuß erreicht werden. Das Hotel bietet jedoch einen Shuttledienst (4€ p.P.), den man früh genug reservieren soll. Mit dem Taxi zahlten wir 50€ von Sorrent -> Hotel. Ausreichend gratis Parkplätze vor dem Hotel. Die Umgebung ist an sich super, da es etwas großflächiger (als die Orte an der Amalfiküste) ist und man einfacher Parkplätze findet


Zimmer

6.0

Wir buchten zwei Doppelzimmer. Eines davon hatte einen Balkon mit Meerblick, das zweite war zwar ohne Balkon, hatte jedoch ein großes Badezimmer mit Badewanne. Die Zimmer waren sehr sauber, und beinhalteten Fernseher, Safe, Handtücher, Pflegeprodukte, … Das gesamte Hotel ist sehr verwinkelt mit vielen Stufen.


Service

5.0

Sehr freundliches Personal, stets bemüht zu helfen.


Gastronomie

5.0

Großes Frühstücksbuffet, sehr vielfältig. Was mir etwas fehlte war: Gebäck, Brot, Gemüse


Sport & Unterhaltung

5.0

Große, saubere Poolanlage mit Poolbar; Ausreichend Liegen vorhanden; Abends war die Poolbar nicht geöffnet und es gabe keine Livemusik.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Elisabeth (46-50)

Mai 2022

Veraltet und abgewohnt, schlechte Lage

1.0/6

Wir sind im Rahmen einer Rundreise im Hotel Jaccarino gelandet. Die Zimmer sind alt, abgewohnt und verdreckt. Das Essen (3-Gang-Menü abends) wenig schmackhaft und nicht ausreichend. Viele Zimmer gehen in den Hinterhof und auf einen Müllplatz, wir hatten ein Zimmer in der 3. Etage, Blick auf den Vesuv, jedoch Fenster so klein und verdreckt, dass man nicht rausschauen kann. Der Pool und die Terrasse sind ganz schön, können jedoch natürlich nur bei Schönwetter genutzt werden. Das Hotel ist in einem kleinen Dorf auf einer Anhöhe gelegen, die nur über eine Serpentinenstraße erreichbar ist. Ich empfehle das Hotel absolut nicht weiter.


Umgebung

2.0

Zimmer

1.0

Service

1.0

Gastronomie

1.0

Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

1.0

Bewertung lesen

Manuela (66-70)

Oktober 2017

Die Aussicht entschädigt für vieles

4.0/6

Es handelt sich um ein kleines, älteres Hotel mit wunderschöner Aussicht auf den Golf von Neapel und den Vesuv. Für unsere Gruppenrundreise war es wegen der zentralen Lage gut geeignet.


Umgebung

6.0

Wenn man nicht die Rushhour erwischt fährt man vom Flughafen Neapel bis zum Hotel ca. 1 Stunde. Alles Ziele wie Sorrent, Capri und Amalfiküste sind gut erreichbar, wir hatten allerdings einen gecharterten Bus. Da das Hotel auf dem Berg liegt, sind viele Serpentinen zu überwinden, was mit herrlichen Aussichten belohnt wird. Der Ort selber bietet nicht viel Abwechslung. Es gibt einige kleine Geschäfte und Restaurants, die zu Fuß erreichbar sind.


Zimmer

3.0

Die Zimmer sind unterschiedlich groß, zum Teil mit schöner Aussicht auf den Golf, zum Teil mit Aussicht auf den Hinterhof. Wir hatten einen Minibalkon mit 2 Stühlen. Unser Zimmer hatte Doppelbett, Schreibtisch, 1 Stuhl, Einbauschrank, Nachttische, Flachbildfernseher, 1 deutscher Sender, Telefon und Minibar. Im Badezimmer war eine Duschwanne, in anderen Zimmern war eine Dusche. Die Betten/Matratzen waren gut, zusätzliche Decken und Kopfkissen lagen im Schrank bereit. Fenster und Türen sind alt un


Service

5.0

Das Personal ist sehr bemüht. An der Rezeption ist man hilfsbereit und kompetent. In der Bar wird man sehr freundlich und schnell bedient. Im Restaurant wurden die Teller teilweise zu schnell abgeräumt. Dadurch entstand eine ungemütliche Atmosphäre. Beschwerden und weitere Wünsche hatten wir keine, Fragen wurden freundlich und hilfsbereit beantwortet. Am Ende der Reise waren in der Bar und im Restaurant Schalen für Trinkgeld aufgestellt. Das empfanden wir als aufdringlich, da wir Trinkgelder ger


Gastronomie

3.0

Wir hatten Halbpension gebucht. Frühstück war täglich gleich. Es gab Eierspeisen, Schinken und Käse. Tomaten. Frisches Obst und Obst aus Dosen, Joghurt, Kuchen, Marmelade, Butter, Getränke aus dem Automaten. Kaffee war nicht genießbar, Teewasser lauwarm und jeweils nur 1 Teebeutel pro Frühstück. Toastbrot meist angebrannt wegen des überalterten Toasters. Das Abendessen bestand aus einem Salatbuffet, Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeisenbuffet. Beim Frühstück musste aus jeweils 4 Gerichten für


Sport & Unterhaltung

3.0

Der Pool ist klein, mit Liegen bestückt und sah sehr sauber aus. Wir konnten ihn wegen des eher kalten Wetters nicht mehr nutzen. Weitere Angebote gab es nicht.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Renate (56-60)

Juli 2017

Alter Kasten mit schlechtem Essen!

3.0/6

In die Jahre gekommene Anlage. Bäder aus den 60iger Jahren und seither nicht renoviert. Nicht saber. Fenster wurden seit langem nicht gereinigt. Der einzige Pluspunkt ist die sehr schöne Terrasse und die Aussicht. Auf der Terrasse werden aber nur Getränke serviert, die man aber erst im Hotel bestellen muss. Das heißt jedesmal aufstehen und hineingehen, wenn man etwas möchte. Nicht sehr kundenorientiert!


Umgebung

4.0

Netter kleiner Ort mit guten Lokalen ca. 300m entfernt. Lange Anfahrt von Sorrent dafür aber schöne Aussicht.


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Andreas (41-45)

Mai 2017

Super Hotel mit Blick aufs Meer und dem Vesuv

6.0/6

Super schönes Hotel,hatten ein klasse Zimmer mit traumhaftem Blick auf das Meer und dem Vesuv. bei halbpension morgens Büffet,abends kann man aus jeweils 4 Vorspeisen und Hauptgerichten sein Lieblingsgericht auswählen.Essenswünsche für abends werden bereits morgens beim Frühstück abgefragt. Hotel hat einen tollen Pool und bietet auch mehrfach am Tag einen kostenlosen Shuttleservice runter nach Sorrent an.TOP !


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Eberhard (66-70)

Oktober 2016

Hotel mehr auf Engländer gerichtet

4.0/6

Büfett war immer gleich, das Essen auf Engländer abgerichtet, 90% Engländer, kaum Deutsche aber allgemein gut unser Zimmer war sehr toll


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Nils (41-45)

Mai 2016

Herrliche Aussicht auf den Golf von Neapel

5.0/6

Traditionelles italienienische Hotel mit Stil. Herrlicher Pool mit Aussicht und tolle Tersse. Zimmer in guten Zustand. Leider WiFi nurr in der Lobby


Umgebung

6.0

Zimmer

5.0

Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Johannes (56-60)

Mai 2016

Traumhafter Blick auf Golf von Neapel und Vesuv

4.0/6

Der Ausblick auf den Golf von Neapel und den Vesuv ist atemberaubend. Große Blütenpracht im Frühjahr in der ganzen Umgebung.


Umgebung

6.0

Das Hotel liegt in großer Höhe direkt gegenüber dem Vesuv, der Ausblick von der Hotelterrasse ist großartig, auch in der Nacht, denn Neapel strahlt in romantischem Lichterglanz. Unsere Ausflüge (Gruppenreise) waren so organisiert, daß uns ein Bus nach Sorrent gebracht hat, von dort ging es weiter. Über den hinteren Ausgang des Hotels gelangt man in den reizvollen Ort Sant' Agata, was wir aus Zeitmangel kaum ausnützen konnten. Die Glocken der nahen Kirche sind im Hotel sehr deutlich zu hören.


Zimmer

4.0

Romantischer, etwas verwinkelter Altbau, Wir hatten ein renoviertes Zimmer, eher klein, mit sehr gutem Doppelbett und großzügigem Badezimmer. Ausblick leider auf einen Innenhof. Für ein paar Tage Gruppenreise absolut ausreichend, einen längeren individuellen Urlaub würde ich in diesem Zimmer nicht verbringen wollen. Aus Gesprächen mit anderen Reisenden ging hervor, daß die Zimmer recht unterschiedlich sind (Lage, Größe, Ausstattung), aber alle sauber und in Ordnung. Wir haben sehr gut geschlafe


Service

6.0

Das Personal war sehr freundlich, sowohl an der Rezeption als auch im Restaurant. Ein kleiner Irrtum beim Abendessen (Wein vom Vortag war verschwunden) wurde sehr freundlich und bestens korrigiert.


Gastronomie

4.0

DAs Frühstück hat mich trotz des relativ großen Buffets ein wenig enttäuscht - nur eine Sorte Schinken und Käse, stets das gleiche, und abwechselnd einmal Mortadella und einmal Salami. Eier nur hartgekocht. Der Rest des Angebots (Eierspeise, Brot, Gebäck, Marmelade, Fruchtsalat, Cerealien, ... ) war ok. Das mehrgängige Menü am Abend hat uns stets sehr gut geschmeckt, für jeden Gang gab es mehrere Alternativen. Wir haben jedesmal Pasta als Vorspeise und Fisch als Hauptspeise gewählt und waren ste


Sport & Unterhaltung

5.0

Kann ich nicht bewerten, da nicht in Anspruch genommen. Anderen Gästen haben Swimmingpool und Liegen offenbar gut gefallen


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Gerhard (61-65)

April 2015

Hotel empfehlenswert

4.8/6

Hotel im allgemeinen gut, nur gebuchtes Zimmer 43 Aussicht auf einen Hinterhof mit Unordnung. Empfehlenswert bei Buchung auf Aussicht achten. Ansonsten Personal sehr freundlich.


Umgebung

4.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0

Zimmer

4.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

5.3
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Peter (66-70)

Mai 2014

Zentrales Hotel mit Panoramablick

5.3/6

Gut bis sehr gutes Hotel mit fantastischer Aussicht auf Sorrent, den Vesuv und den Golf von Neapel, unbedingt Zimmer mit Meerblick buchen. Zentral gelegen für Ausflüge an die Amalfitana, Capri, Sorrent, Pompei, Vesuv und Neapel. 4 mal wochentags kostenloser Bus Shuttle nach Sorrent, leider nicht sonntags. Einige gute Restaurants in unmittelbarer Nähe.


Umgebung

5.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

4.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Henriette (46-50)

Mai 2012

Traumhafte Lage!

5.4/6

Der Aufpreis für ein Zimmer mit Meerblick lohnt sich auf jeden Fall. Vom Balkon hat man einen spektakulären Blick über den Sorrent, den Golf von Neapel bis zum Vesuv. Allein dafür lohnt die Reise! Wer den Trubel von Sorrent meiden will, ist hier richtig aufgehoben. Die recht kurvenreiche Fahrt zum Hotel dauert von Sorrent ca. eine viertel Stunde - bietet aber immer wieder grandiose Blicke auf Zitronen- und Olivenhaine. Der hoteleigene Shuttle Service ist tagsüber kostenfrei - abends muss aber bezahlt werden (6,50 Eur). Gleich hinter dem Hotel befindet sich der Ortskern von Sant'Agata mit netten Gässchen und vielen Einkaufsmöglichkeiten. Besonders empfehlen können wir das Restaurant "da Mimi", das eine preiswertere Alternative zur Halbpension im Hotel bietet. Das Abendessen wird im Hotel mit 20 Euro pro Person berechnet. Man kann sich das Menu mit drei Vorschlägen pro Gang selbst zusammenstellen. Von drei Abenden haben wir nur einmal im Hotel gegessen, das Essen dort konnte allerdings im Vergleich zu den Restaurants ausserhalb nicht mithalten. Alles in allem aber ein sehr gemütliches Hotel mit traumhafter Lage. Die vier Sterne sind jedoch etwas zu hoch gegriffen - eher 3 - 4 Sterne. Bei unserem Aufenthalt war die Klientel hauptsächlich englisch... und das am Abend des Champions League Finales in München...! Wir können das Hotel empfehlen.


Umgebung

6.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Helmut (66-70)

September 2011

Gutes Hotel in Traumlage

4.7/6

Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge an die Amalfi-Küste, Sorrent und Capri. Kompetentes, hilfsbereites Personal mit guten Fremdsprachenkenntnissen. Im Nebenhaus gibt's keinen Lift und eine Art enge Wendeltreppe in den 2.Stock - gegebenefalls müßte das Bei Buchung berücksichtigt werden. Sonst wie gesagt wirlich ok.


Umgebung

4.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.3
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
3.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Katrin & Thomas (31-35)

Oktober 2010

Einmal und nie wieder

2.2/6

Das Hotel insgesamt entspricht gar nicht 4 Sternen. In den Zimmern riecht es nach Chlor und Klosterzelle gleichermaßen. Das Essen ist ein Witz: Frühstücksbuffet einseitig und jeden Tag gleich; eher englisch. Das Drei-Gang-Menü am Abend ist widerlich; das Essen nicht frisch und völlig fettig. Der Oberkellner musste seit Monaten sein Jackett nicht gewechselt haben; er roch nach allem vorstellbar Ekligem. Seine Fingernägel wären stets schwarz eingefärbt. Zum übrigen Personal möchte man besser schweigen. Das Personal ist eher unhöflich und man wird das Gefühl nicht los, dass man als Gast stört - vor allem an der Rezeption. Die Zimmer- und Badaussattung ist völlig veraltet. Die Duschkabine ca. 50cm x 50cm "groß". Die Ausstattung des Hotels wirkt allgemein nur kühl und ungemütlich. Wir haben versucht, das Hotel zu wechseln - der Hotelmanager wollte eine "Ablösegebühr" von ca. 350,- €. Das Hotel ist überhaupt nicht empfehlenswert!! Wir empfehlen: Fernhalten! Das gleiche gilt für die Italiener der Region. Auch wenn die Landschaft etwas fürs Auge ist, handelt es sich bei Sorrent und Umgebung um eine "Dienstleistungswüste". Die Italiener sind dort, wie auch in Rom, einfach nur völlig unfreundlich, was sich auch in ihrem rücksichtslosen Fahrstil ausdrückt. Sich in Auto oder einen Bus zu setzen ist lebensgefährlich. Im Übrigen sind die Preise völlig überteuert. Pizza und Pasta schmecken sehr gut; alle anderen Speisen eher gar nicht.


Umgebung

3.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
1.0

Zimmer

3.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
3.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
3.0
Größe des Badezimmers
2.0

Service

1.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
1.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
1.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
1.0

Gastronomie

1.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
1.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
1.0
Atmosphäre & Einrichtung
2.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
1.0

Sport & Unterhaltung

2.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0
Zustand und Qualität des Pools
3.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.0
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
2.0
Familienfreundlichkeit
1.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Yvonne (26-30)

Juli 2010

Gutes Hotel, aber keine 4 Sterne

4.5/6

Vorab: Wer Strandurlaub will, der ist in der Region eigentlich eher falsch! Es gibt meist nur kleinere Badebuchten, die voll mit Liegen ausgenutzt werden. Zum Hotel: Ich habe lang überlegt, ob ich das Hotel buche. Es gibt doch einige nicht so gute Bewertungen. Letztendlich war die Lage, das Panorama und der Preis (55€/Tag im Einzelzimmer mit Halbpension im Juli) ausschlaggebend für mich. Einige negative Bewertungen kann ich teilen, andere nicht. Das Hotel bietet ein wirklich tolles Panorama. Bei klarer Sicht ist der Blick auf Neapel und den Vesuv wirklich super! Leider war's aber die ertsen Tage recht diesig - aber da kann das Hotelk ja nix dafür. Im Hotel waren hauptsächlich englischsprachige Urlauber (mehrheitlich Ehepaare ab Mitte 30). Es gab aber auch Italiener. Russen, die auch gern in der Region Urlaub machen, habe ich keine gesehen. Deutsche auch nur sehr wenig. Das Hotel ist etwas verwinkelt, was gerade am Anfang etwas irreführend ist. Aber der Weg zur Rezeption ist gut ausgeschildert, was anfangs auch nötig ist. Die Anlage selbst hat für mich die roichtige Größe. Ich mag generell zu große Hotels nicht. Zimmer müssten so um die 100 gewesen sein, wenn ich das richtig bemerkt habe. An der Sauberkeit gab es auch nichts zu meckern. Ich kann auch nicht behaupten, dass es dort laut ist - auch nicht am Pool, wo man etwas die Strasse hören & sehen kann. Ich persönlich würde auch wieder in das Hotel fahren. Man muss aber natürlich auch erwähnen, dass das Hotel in Deutschland keine 4 Sterne bekommen hätte! Aber es sind ja schließlich Landessterne.


Umgebung

6.0

Für meine Zwecke war die Lage des Hotels einfach ideal, daher volle Punktzahl. Der Ort S. Agata liegt mitten auf der Halbinsel von Sorrent. Von Sorrent führt eine Panoramastrasse hinauf zum kleinen Ort. Entlang dieser Strasse gibt es zahlreiche Hotels, wobei ich die Lage des Iaccarino als am besten empfinde. Ein kleiner Weg führt in 2 Minuten zum Zentrum von S.Agata, so dass man sich schnell im Supermarkt mit Getränken o.ä. eindecken kann. Ich bin vom Flughafen per Shuttle Bus (10€) bis Sorrent


Zimmer

4.0

Ich habe kein Meerblick gebucht, da ich nur zum Schlafen und Essen im Hotel war und dementsprechend mir der Ausblick des Zimmers auch egal war. Daher hatte ich auch keinen Balkon. Die Balkons sind scheinbar nur bei den Zimmern mit Meerblick zu finden. Mein Ausblick auf eher auf einen Hinterhof. Störte mich nicht. Wem das aber stört, der sollte Meerblick buchen! Meerblick heisst auch: Panoramablick auf den Golf von Neapel + Vesuv. Sicherlich sehr schön, aber für mich unnötige Extrakosten. Gebuc


Service

4.0

Aufgrund der englischen Gäste spricht das Hotelpersonal gut englisch. Ich habe es daher auch gar nicht erst auf deutsch versucht, wobei ich bemerkt habe, dass mind. 1 Dame an der Rezeption deutsch spricht. Was ich etwas vermisst hab bei einigen Angestellten ist das Lächeln im Gesicht. Bei Fragen und Problemen wurde einem stets geholfen, allerdings fehlte oft die in der Gegend eigentlich übliche Freundlichkeit. Die Zimmer waren stets gut gereinigt.


Gastronomie

5.0

Das Hotel verfügt über ein Restaurant und 2 Bars. Ich habe Halbpension gebucht und sonst die Bars nicht in Anspruch genommen, so dass ich nix zum Preisverhältnis der Getränke sagen kann. Zum Abendessen habe ich immer nur 1 große Flasche Wasser getrunken. Hier lagen die Kosten bei 3€, was ich ok finde. Das Frühstück wird oft bemängelt. Ich muss aber sagen, dass es für italienische Verhältnisse eigentlich gut war. Es gab ein Buffet. An deftigen Sachen gab es die in Italien üblichen Sachen: Käse,


Sport & Unterhaltung

4.0

Das Hotel verfügt über einen Pool, der auf den Bildern meist größer aussieht als er ist. Ich fand ihn aber recht ok. Ich habe auch immer eine freie Liege gefunden. Handtücher kann man sich an der Poolbar abholen. Ich weiss nicht, ob der Pool beheizt ist oder das Wasser durch die Sonne nur sehr warm war. Auf jeden Fall hat man keinen Kälteschock beim reingehen bekommen. ;) Sauber war die Poolanlage auch. Jeden Abend wird sie gereinigt und scheinbar werden auch immer Proben genommen. Vom Pool kan


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Gisela (41-45)

September 2009

Hat keine 4 Sterne verdient!

3.0/6

Die Einzelzimmer sind nicht zu empfehlen (eine Zumutung!) Das ganze Hotel ist auf englische Gäste ausgerichtet, das merkt man auch an den Mahlzeiten. Es soll wohl mittlerweile schöne renovierte Zimmer geben, aber die gehen nur an bestimmte Reisegesellschaften. Ausserdem gibt es einige Ruhestörungen in dem Hotel (Lüftung der Küche ist sehr laut, ca. 2 Stunden zu allen Mahlzeiten, da überall Fliesen in den Gängen meint man die anderen Gäste laufen einem mitten durchs Zimmer, vor allem wenn man mit rollenden Koffern unterwegs ist, außerdem ist es in der Nähe des Aufzugs kaum auszuhalten, da der immer laut klingelt). Wir hatten zusätzlich an einem Tag auch noch Baulärm (angeblich war dem Hoteldirektor von Bauarbeiten aber nichts bekannt). Nach unserer Beschwerde gab es allerdings keinen Baulärm mehr. Die Sauberkeit im Restaurant lässt auch zu wünschen übrig, Staub auf den Bilderrahmen und in den Ecken Spinnweben. Wenn man ein 4-Sterne-Hotel erwartet ist man dort falsch.


Umgebung

3.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0

Zimmer

2.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
2.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
3.0
Größe des Badezimmers
1.0

Service

3.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

3.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
3.0

Sport & Unterhaltung

2.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

3.3
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Olaf (36-40)

Oktober 2008

Durchaus empfehlenswert

5.4/6

Wir verbrachten als Paar (36-40 Jahre alt; kulturinteressiert) in der zweiten Oktoberhälfte 9 Nächte im Hotel Iaccario (www.hoteliaccarino.it). Von dort aus unternahmen wir diverse Ausflüge vornehmlich mit einem Mietwagen: Phlegräische Felder (Solfatara, Cuma), Neapel, Herculaneum, Vesuv, Villa Oplontis, Pompeji, Stabiae, Amalfi und Küstenstraße, Paestum, Sorrent. Wegen der Fülle interessanter Sehenswürdigkeiten am Golf von neapel und Salerno kamen wir kaum dazu, den hoteleigenen Pool und die Sonnenterrasse zu nutzen. Täglich aber nutzen wir den zimmereigenen Balkon. Der finanzielle Mehraufwand hat sich unseres Erachtens gelohnt. Wir hatten zwar bereits in Deutschland (TUI) "Meerblick" gebucht, wären aber in einem Zimmer unter dem Dach OHNE Balkon einquartiert worden, wenn wir nicht vor Ort einen Zuschlag von 10 €/Tag für einen Raum mit Balkon entrichtet hätten. Andere Zimmer als das von uns gebuchte bekamen wir nicht zu Gesicht, aber den bisherigen Hotelbewertungen ist zu entnehmen, dass die Zimmer mit Balkon deutlich größer und heller sind. Der überwiegende Teil der Gäste war zu unserer Zeit britischer Nationalität. Schätzungsweise ein Drittel der Hotelgäste waren deutschsprachig, darunter zwischenzeitlich auch eine größere österreichische Reisegruppe. Das Publikum war eher etwas älter, eher mittleres bis gehobenes Publikum. Die Gefahr englischer "Ausfälle" wie in Ballermannhotels bestand nicht.


Umgebung

5.5

Das Hotel ist am Ortsrand von St. Agata auf der Sorrentinischen Halbinsel gelegen, oberhalb von Sorrent. Die Anreise mit dem Mietwagen von Neapel nimmt etwa 1, 5 Stunden in Anspruch, wenn man die Autostrada Neapel - Salerno bis Castellamare di Stabia wählt (1, 50 € Maut) und dann über die Fernstraße SS 145 Richtung Sorrent fährt, es aber schafft in Meta der Ausschilderung Richtung "Positano + Amalfi" zu folgen, um sich sicht im dichten Verkehr Sorrents aufhalten zu lassen. Andere Gäste reisten m


Zimmer

4.5

Die Größe unseres Zimmers (2. Etage, Nr. 56) war angenehm (schätzungsweise 3, 5x3, 5 m). Kleiner sollen angeblich die Zimmer unter dem Dach (3. Etage) sein. Alles deutete darauf hin, dass die letzte Renovierung erst vor kurzer Zeit erfolgte. Das Mobiliar zeigte leichte Nutzungsspuren, war aber ansonsten funktionsfähig und OK. Zwei Betten mit guten Matratzen, Nachttischen, Kofferträger, Schreibsekretär, Tischen mit kleinem Farbfernseher (Neben diversen italienschen Kanälen, CNN, BBC, Eurosport (d


Service

6.0

Die Freundlichkeit des Personals war durchweg vorbildlich. Die Wünsche der Gäste wurden stets prompt und mit großer Freundlichkeit erfüllt. Die Verständigung läuft im wesentlichen in Englisch oder auch Italienisch, wenn gewünscht. Außerdem versteht die Bedienung ausreichend Deutsch, um die Wünsche der Gäste zu erfassen. Die Zimmerreinigung war makellos. Die Rezeption hilfsbereit und auskunftsfreudig. Einer Beschwerde bezüglich eines laufenden Wasserkastens in unserem Bad wurde umgehend nachgekom


Gastronomie

5.5

Frühstückszeitraum 7: 00 - 10: 00 Uhr. Frühstück in Buffetform. Für ein 4-Sternehotel (Landeskategorie) unserer Ansicht nach angemessen. Es gab eine solide Grundauswahl, nur wenige Variationen, aber eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei. Saft wie bei dieser Hotelkategorie nur aus dem Automaten. Abendessen wahlweise 19: 00 oder 20: 15 Uhr. Mittwochs Buffet, ansonsten Auswahl zwischen 4 Menüs (Vor- und Hauptspeise sowie Dessert), davon mindestens ein Fischgericht und ein vegetarisches Gericht


Sport & Unterhaltung

5.5

Im Hochsommer könnte es eng werden mit den Liegen und Stühlen am Pool, und vielleicht auch im Becken selbst. Im Oktober hatten wir den Bereich trotz erträglicher Wassertemperatur (22-23 °C) quasi für uns. Auf den Terrassen rund um das Hotel gibt es schöne Sitzgelegenheiten, ebenso wie in der großen Lobby mit Großbildschirm (Lautstärke angenehm dezent) und zahllosen bequemen Sofas. Kostenpflichtiger Internetzgang in der Lobby. Bei Bedarf kann der Strand des "Schwester-Hotels" Tramontana in Sorren


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Melanie (19-25)

August 2008

Ausgesprochen schlecht in allem!

1.4/6

Viele nette Zimmer die allerdings nicht den Deutschen vorbehalten waren. Es gab bei uns eine Hand voll Deutsche, nur konnten diese alle miteinander, einschließlich uns nicht den tollen Panoramablick über Sorrent genießen. Die, die ein anderes Zimmer wollten mussten kräftig drauf zahlen. Das Hotel hatte nur Putz, von Farbe war von außen nichts zu sehen. Wir sind uns bei der Anreise schier veräppelt vorgekommen! Bei unserer Anreise war unser Zimmer noch nicht gereinigt, wir durften über eine Stunde warten, dabei hätten wir wohl eine Cola für 5 Euro trinken können, viel billiger ging es nicht, da war Eigenverpflegung aus dem Kaufhaus angesagt! Nur Italiener und GB- Gäste hinterlassen auch Spuren beim Essen, dies war voll auf diese ausgerichtet und wir hatten KEINEN Spaß dabei. Es war sauber, das darf man aber sagen! Wir haben Tui gebucht und sind beide male mit einer Hola Airline geflogen, bei dem gerade stattgefunden Absturz ein absoluter Segen!!!!


Umgebung

1.5

Wir waren zu der Zeit des höchsten Feiertages in Ital. da, dementsprechend war auch mächtig was los, wer jedoch zur falschen Zeit nach Sorrento mit dem Taxi wollte, musste 50 Euro hinblättern, für 8 km sollte man dazu sagen. Es fahren 4 Bustransfers jeden Tag kostenlos nach Sorrento, jedoch nur mit Anmeldung, wenn der Bus voll war hat man Pech gehabt. Achtung bei den Bustickets der Linienbuse. Es gibt 2 Preise: Für Touris 2 Euro für 45 Minuten und für Einheimische 1, 10 Euro für 60 Minuten. Die


Zimmer

2.0

Die Zimmer waren recht klein, aber sie hatten alles was man brauchte. Das TV hatte 3 Deutsche Sender. Balkon nicht vorhanden bei uns. Badewanne ja, aber mit integrierter Dusche. Die Bettwäsche und die Handtücher wurden jeden Tag gewechselt. Aber nichts für Schmusekatzen, alle Betten sind einzeln zusammengerollt und lassen sich verschieben, also lieber allein schlafen.


Service

1.5

Die Servicedamen haben kaum Englisch gesprochen, nur eine und diese dafür so gut das wir es kaum verstanden haben. Die Kellner waren nicht in der Lage uns eine deutsche Speisekarte zu geben, wir mussten täglich wieder darauf hinweisen. Sonderwünsche wurden nicht erfüllt. Der ein oder andere Kellner konnte ein wenig deutsch, was dann zu kurzen Dialogen zwischen Gast und Personal führen konnte. Die Zimmerdamen konnten noch nicht einmal Englisch, was dann die Kommunikation zum erliegen gebracht hat


Gastronomie

1.0

Es gab ein Restaurant wo das Frühstück und auch das Abendbrot stattgefunden hat. Am Pool( morgens 9 Uhr komplett belegt!) gab es wohl auch ein Mittagsrestaurant. Aufgrund der Preise haben wir uns da nie eingefunden. Auch das Abendmahl haben wir die letzten Tage in S. Agata eingenommen, da wir in keinster weise mit dem Essen zufrieden waren. Es hatte keinen Geschmack, zu wenig und viel zu englisch ausgerichtet. Als Hauptgang hatten wir einen Abend 2 Kroketten mit gezählten 8 Bohnen und ein Stück


Sport & Unterhaltung

Wir waren nur einmal im Pool, viel zu überfüllt und man durfte keinen Krach machen, sonst wurde man von den Briten mit den Augen gekillt... mehr gab es glaube ich auch nicht.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Wolfgang (51-55)

September 2007

Licht und Schatten

3.0/6

Etwas in die Jahre gekommenes Haus am Ortsrand von San Agata nicht ohne Charme. Renovierung zumindest von außen wäre allerdings nötig. Angeboten werden Frühstück und Halbpension. Überwiegend ältere Engländer ca. 80 %.


Umgebung

3.0

Hotel liegt unterhalb von San Agata. Sorrent ca. 8km. Fahrt mit dem Mietwagen zum Flughafen Neapel ca. 1- 1, 5 Std. Parkmöglichkeit direkt am Hotel. Bushaltestelle ebenfalls. Shuttlebus nach Sorrent vorhanden.


Zimmer

2.0

Zimmer sehr klein und dunkel. Sauberkeit gut, auch die Zimmerreinigung gut. Unser Zimmer hatte keinen Balkon und lag nach hinten über einer kleinen Strasse. Zimmer durch die verschachtelte Bauweise sehr hellhörig. Das einzige deutsche TV-Programm(ZDF) fiel öfter mal aus. Klimatisierung durch einen Standventilator. Safe vorhanden.


Service

3.0

Freundlichkeit des Personals überwiegend positiv, vor allem im Gastronomiebereich. Einzige Ausnahme ein Herr an der Rezeption der doch sehr arrogant wirkte. Ein Wunsch nach Wechsel des Zimmers in den vorderen Bereich wurde negativ beschienen. Dort wurden die englischen Gäste untergebracht. Die uns angebotenen Alternativen waren noch schlimmer wie unser Zimmer. Wir hatten den Eindruck, wie einige andere deutsche Gäste auch, das das Haus sehr stark auf englische Gäste zugeschnitten war. Sprache


Gastronomie

4.0

Hauptrestaurant, Poolbar, Loungebar. Frühstück ausreichend. Abendessen in Menuform ( 4 Gerichte zur Auswahl) . 1 mal pro Woche Buffet. Qualität gut, es hätte jedoch manchmal etwas mehr sein können. Getränkepreise Italien typisch hoch. z. B. Cola 4 €


Sport & Unterhaltung

3.0

kleiner Swimmingpool, zum Glück verzichten viele Gäste auf eine Liege am Pool denn sonst würde es eng.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Auke (56-60)

September 2007

Hotel mit etlichen kleinen Mängeln

2.6/6

Von außen den Charme einer JVA, innen OK. Ein Anstrich würde Wunder wirken. Die Glücklichen, die eine Terrasse haben müssen die Abendstunden im Dunkeln verbringen (keine Außenbeleuchtung). Anteil der Nationalitäten (ca. 90-95 % Engländer, liebe Menschen aber recht lustig beim Essen zu zusehen).


Umgebung

3.0

Nur wenig los in der Umgebung, aber das weiß man ja vorher. Transferzeit ca. 1,25Std. von Napoli. Ausflugsmöglichkeiten gibt es viele, wird einem aber auch nicht immer leicht gemacht. Ist man mit dem PKW unterwegs, muß man Nerven wie ganz dicke Drahtseile haben und sich den Fahrgewohnheiten der Eingeborenen anpassen, sonst geht man unter (ich hatte sie, ca. 700 km ohne Kratzer und Beulen). Es gibt nicht eine Verkehrsvorschrift die beachtet wird, wirklich nicht eine. Orts und Hinweisschilder zu


Zimmer

2.5

Nichts besonderes. Ein Schrank, ein Tisch, eine Kommode, ein Bett mit 2 Nachtischschränkchen. Einen Kühlschrank auf dem Zimmer läßt man sich mit 3 Euro pro Tag bezahlen (ein Witz). Nicht vergessen, wir sind in einem 4 Sterne Hotel!!!!. Ein deutsches Fernsehprogramm: ZDF (plus Eurosport, mag aber nicht jede Frau), dass sehr oft über Tage nicht in Ordnung war (eingefrorenes Bild).


Service

3.5

Nichts schlechtes, aber auch nichts herausragendes.


Gastronomie

2.5

Zum Frühstück: 14 Tage den selben Käse, die selbe Wurst (2 Sorten), Brötchen sehr hart und lassen sich nur mit geeignetem Werkzeug schneiden (Messer mit Wellenschliff gab es aber nur wenige). Qualität und Quantität der Speisen geht so. Leider gibt es immer wieder Zeitgenossen (quer durch alle Nationalitäten, aber besonders die Engländer) die keine Manieren besitzen und die Eßwaren mit ihren Fingern begrabschen. Preise für Getränke sehr bis viel zu Teuer. Ein Glas 0, 2 Lemmon 4 Euro.


Sport & Unterhaltung

1.5

Außer Internetzugang und Swimming-Pool mit zu wenig Liegen und Sonnenschirmen gibt es nichts. Kein Hinweis das es Liegetücher gibt.


Hotel

2.5

Bewertung lesen

Beate (46-50)

April 2007

Hotel mit Atmosphäre

5.5/6

Grandioser Ausblick zur Meerseite, Zimmer hintenraus angenehm ruhig. Frühstück könnte etwas üppiger sein. Personal sehr angenehm. Schön wars gewesen. Wir würden wieder herkommen.


Umgebung

5.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen