Divi Village Golf & Beach Resort

Divi Village Golf & Beach Resort

Ort: Oranjestad Stadt

93%
5.0 / 6
Hotel
5.0
Zimmer
5.8
Service
5.1
Umgebung
5.6
Gastronomie
4.6
Sport und Unterhaltung
5.0

Bewertungen

Michael (51-55)

März 2019

Sehr gute Wahl für Aruba

5.0/6

Tolle Lage am Anfang des Eagle Beach und großzügige Apartments und Studios. Für Aruba wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ideale Lage auf der Insel für Ausflüge nach Norden an den Leuchtturm oder nach Süden zum Baby Beach. Oranjestad nur 10 Autominuten.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Anna-Lena (31-35)

November 2018

Schöne Hotelanlage

5.0/6

Wir haben uns in dem Hotel wohl gefühlt. Unser Zimmer war etwa sehr weit um zu fuss zum Pool/ Restaurant zu gehen, aber mit dem Shuttle war es ok. abends haben wir draussen die Anlage benutzt und gegrillt. Es war insgesamt sehr schön und entspannt.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Dean (19-25)

August 2018

Ein schönes weitläufiges und buntes Hotel

5.0/6

Ein schönes großes weitläufiges Hotel mitten im Paradies. Perfekt geeignet für tolle Strandbesuche. Ebenso eine schöne pflanzte Hotelanlage mit vielen tierischen besuchern.


Umgebung

5.0

Eine der besten Lagen auf der Insel, da die Hotelanlage etwas abgeschirmt Von all den großen Hotelketten liegt und man die Stadt problemlos innerhalb von 5 Minuten mit dem Auto erreichen kann. Auch der Flughafen ist nicht weit entfernt jedoch bekommt man davon nichts mit. Ein großes plus ist die Lage zum Strand den Mann mittels eines Ein- bis zweiminütigen Fußmarschs erreichen kann.


Zimmer


Service

5.0

Das Personal war sehr freundlich hilfsbereit und hat immer ein Lächeln auf den Lippen so dass man sich sehr wohl aufgehoben fühlte.


Gastronomie

4.0

Das Hotel Boot viele kleine Restaurants mit Ausblick auf das türkisblaue karibische mehr in denen man mittags als auch abends gemütlich sein Essen zu sich nehmen konnte. Aus persönlichen Interessen buchten wir nur eine Verpflegung mit Frühstück welches für uns ausreichend war, gut schmeckte und schön angerichtet war.


Sport & Unterhaltung

4.0

Freizeitangebote gab es im Überfluss jedoch haben wir diese nicht in Anspruch genommen aufgrund anderer persönlicher Interessen. Es wurden Inselerkundung and angeboten als auch Wasser Sportangebote.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Tom (36-40)

November 2017

Viel Platz und guter Standard mit direktem Strand

5.0/6

Schöner Strand, etwas weit zu Fuß. Wir haben ein komplettes Apartment mit Küche bekommen. Standard sehr gut. Essen nicht so empfehlenswert - Preis / Leistung. Das ist aber auf ganz Aruba so.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Julia (51-55)

Juni 2016

Hotel mit allen Annehmlichkeiten und Traumstrand

6.0/6

Die Anlage ist wirklich gross und hat alles zu bieten. Wenn man es bequem möchte, kann man sich per Golfkart zum gewünschten Ort in der Anlage fahren lassen (so weit sind die Wege aber nicht). Wirklich grosse und super ausgestattete Zimmer. Der schöne Strand ist auch ein grosser Pluspunkt.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Daniela (46-50)

Juni 2015

...kann nur ein Kompromiss sein...

2.6/6

Das Divi-Village ist ein Teil des rießigen "Divi Resorts Aruba" und liegt am Druif-Strand ca. 3km westlich von Oranjestad. Im Gegensatz zu den Schwester-Hotels "Dutch", "Tamarijn" und "Divi" liegen das "Village" und Golf" etwas vom Strand nach hinter versetzt (siehe auch Bilder!). In den Anlagen gibt es jeweils mehrer Pools und Restaurants/Bars, die alle mitgenutzt werden können. Im Divi Village sind - wie auf der ganzen Insel - haupsächlich US-Amerikaner und Kanadier untergebracht. Außerdem ein Mini-Anteil Südamerikaner (Kolumbien, Venezuela) und noch ein geringerer Anteil an Europäern (vereinzelt Niederländer). Deutsche Touristen sind in der Anzahl völlig unbedeutend! Altersstruktur von 0-99, allerdings Tendenz >60, das lag wohl aber auch an der Reisezeit! Reisezeit "Juni" übrigens prima....Insel sehr ruhig, da die Kreuzfahrer fehlen und auf Aruba Nebensaison ist. Wetter beständig und 14 Tage Sonne mit vereinzelter Bewölkung (das tut bei der Sonneneinstrahlung auch mal gut!). 50er- Sonnenschutz nicht vergessen!


Umgebung

2.0

Die Anlage befindet sich am Druif-Beach und nciht wie manchmal beschrieben am "Eagel-Beach". Dieser befindet sich noch weiter westlich. Fußmarsch dorthin ist allerdings möglich (ca. 25Min, je nachdem, ob über die Straße oder am Strand entlang!). Zwischen dem "Tamarijn" bzw. dem "Divi" und der "Divi Village" verläuft eine öffentliche Straße, die doch sehr gut befahren war! Besonders nachts glauben ein paar Motorradfahrer die Gäste mit ihren "besonderen Auspuffanlagen" hochschrecken zu müssen! Ma


Zimmer

3.0

Wir hatten eine "One-Bed-Suite" für 3 Personen gebucht. Eingebucht wurden wir im "Block 5" (siehe Foto) im 4. OG. Schon der Weg zum Zimmer war dunkel und hatte den Charme einer amerik. Wohnanlage. Die "Suite" selbst war sehr dunkel - kaum Lichteinfall. Uns empfingen uns zwei große Zimmer und zwei Bäder. Soweit so gut! In der 1. Nacht war kaum an Schlaf zu denken: Straßenrennen auf der Küstenstraße sowie das ständige Brummen des Generators unter unserem Balkon. Das Pool-Restaurant lag direkt unt


Service

1.0

Schade, dass ich hier keine Minus-Punkte vergeben kann! Schlechteren Service hab´ ich wohl nie erlebt! 1 Std. anstehen für den Check-in. Amerikan. Gäste bekamen kühle Tücher und Erfrischungs-Drinks gereicht...uns lies man einfach stehen. Schlüssel in die Hand - das wars! Keine Erklärung, wo das sich das Zimmer befindet, keine Infos zur Anlage... Da unsere Koffer auf dem Hinflug mit 24Std. Verspätung ankamen, baten wir um Hilfe an der Rezeption betreffend ein paar Hygiene-Artikeln. Man verwi


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

4.0

Im Nachbarhotel "Tamarijn" kann man Fahrräder mieten (15$ pro Tag!!!), die allerdings bei "All-inclusive-Buchung" gratis zur Verfügung gestellt werden! Die Räder sind in einem katastrophalen Zustand. Vielleicht reichen diese noch für die 3km in die Inselhauptstadt aus - das war es dann aber auch! Ein kostenloses Fitness-Studio ist für die gesamt Anlage direkt am Strand neben der "Ocean-View-Bar" vorhanden. In den Vormittagsstunden sehr gut besucht....könnte in der Hauptsaison etwas eng werden


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Vicktoria (26-30)

Mai 2015

Riesen Hotelkette, american style

5.2/6

Sehr großes Hotel mit vielen Gebäuden, mehreren Pool-landschaften, Liegen am Strand, 3 Restaurants und Bars. Die Zimmer sind tlw. Zimmer, Studios und große Apartments. Man kann mehrere Divi-Hotels in der Nähe mitnutzen (Pools, Restaurants) - ein Shuttle fährt oft dazwischen hin und her. Wifi in der Lobby ist kostenlos und täglich kann man neue Handtücher holen für Pool und Strand. Frühstück war im Basis-Paket nicht dabei, man kann allerdings All Inclusive buchen (recht teuer). Die Gäste sind zum Großteil ältere Amerikaner (Golfer) und Familien.


Umgebung

6.0

Die Pools sind im ganzen Komplex verteilt, zum Strand geht man nur über die Straße. Den Flughafen erreicht man im Taxi in 15 Minuten. In die Hauptstadt kommt man in 10 Fahrminuten (oder 45 min zu Fuß). Rundherum (in den anderen Divis - die man auch nutzen kann) gibt es Bars, Geschäfte und Restaurants. Zum Palm Beach mit vielen Lokalen fährt man 10 min im public bus (Arubus). Ausflüge kann man direkt am Concierge buchen.


Zimmer

4.0

Wir hatten ein Studio mit Küche, die voll ausgestattet wra, sogar mit Mixer und großem Kühlschrank. Die Größe des Zimmers war super und der Balkon ausreichend groß für 4 Personen. Die üblichen Ausstattungen sind Kasten, Safe, Fernseher und Sofa. Alles sehr sauber. Leider konnte man die Klimaanlage nie abdrehen und sie musste immer auf 22°C laufen, sonst war das ganze Zimmer nass von Kondenswasser. Das ständige, laute Blasen, auch in der Nacht, ist uns etwas auf die Nerven gegangen. Als Eur


Service

5.0

Alle Mitarbeiter sprechen Englisch und sind professionell. Die Zimmer waren sauber und wurden täglich gereinigt. Wir mussten einmal aufgrund der Lautstärke Zimmer wechseln - das hat anstandslos geklappt. Es gibt im Hotel einen Ausflugs-service, Rental Car und Shop für Souvenirs.


Gastronomie

5.0

In den verschiedenen Hotels, die man mitnutzen kann gibt es mehrere Restaurants und Bars. Die Poolbar's haben nachmittags Happy Hour und das Frühstücksbuffet (25 Dollar/Person) ist sehr vielfältig und groß. Eines davon liegt direkt am Strand, die Aussicht ist toll. Der Küchenstil ist je nach Restaurant verschieden, das Frühstück eher amerikanisch mit Pancakes, Bagels, Eiern und Speck. Preise sind eher hoch - angemessen für Aruba.


Sport & Unterhaltung

6.0

Täglich gibt es Animationen wie Bingo oder Wassergymnastik in den Pools oder Klettern an einer Kletterwand am Strand. Die Strandliegen sind angenehm, man bekommt immer einen Schirm für Schatten. Es gibt auch direkt dort eine Dusche. Alles war sehr sauber und auf den Steinen beim Pool sitzen freundliche, kleine Iguanas.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

David (19-25)

Mai 2015

OK aber überteuert

4.7/6

Das Divi Village Golf & Beach Resort ist eines von mehreren Divi Resorts in der sogenannten "Low Rise Hotel Area". Um zum schönen und gepflegten Strand zu gelangen, muss man nur die Straße überqueren. Das Resort bietet vieles was das Herz begehrt, und die Pool-Landschaften sind gut gelungen. Allerdings ist das Resort sehr stark auf amerikanische Besucher abgestimmt. Die Klimaanlage in den Zimmern kann nicht abgedreht werden. Das ist ziemlich nervig da sie sehr laut ist und konstant zum Bett bläst. Wenn man sie wärmer dreht oder die Balkontür aufmacht, wird das ganze Zimmer extrem feucht und muffig. Somit bleibt einem dann ironischerweise nichts anderes übrig als auf einer tropischen Insel mit einer dicken Decke zu schlafen und mit Schnupfen und Halsschmerzen aufzuwachen. Das Rezeptionspersonal ist unfreundlich und nicht daran interessiert, Professionalität oder Höflichkeit zu vermitteln. Lediglich die Manager sind etwas bemühter. Das Bar-Personal ist eher unaufmerksam und die Cocktails sind sehr wässrig, trotzdem wird großzügiges Trinkgeld bei jeder Bestellung erwartet. Insgesamt finde ich es sehr schade, dass man für den Preis einen derart schlechten Service geboten bekommt.


Umgebung

4.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
5.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

2.7
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
2.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

5.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Mike & nwaneka (36-40)

November 2013

Top Hotel mit akzeptablem Preis

5.0/6

Das Divi Village ist relativ groß bzw. hat noch 2 Schwesterhotels in der Nähe.Die Anlage is nett angelegt und wird sehr sauber gehalten.Wir hatten nur Übernachtung gebucht aber ich denke es ist auch Verpflegung buchbar.WiFi-empfang ist kostenlos und nur in der Lobby aber wir hatten manchmal auch Netz im Zimmer.Aruba ist vor allem US-Ziel und Holländer sind auch da, ein paar Deutsche und der Rest verteilt sich.Wir haben kein Problem mit Amis wie andere vielleicht und wer ''echtes'' Karibikfeeling sucht ist hier vielleicht nicht ganz richtig.


Umgebung

5.0

Je nach Zimmer läuft man 2-5 Minuten zum schönen Strand,das Taxi vom Airport aus kam 20$ was für ca. 40min. Fahrt in Ordnung ist.Den Mietwagen haben wir erst 2 Tage später geholt,ist empfehlenswert,z.b. wegen Einkauf bei Selbstversorgern und man sieht mehr von der Insel.Ein großer Supermarkt befindet sich in 10 Gehminuten,andere verkehrsmittel haben wir nicht genutzt.


Zimmer

5.0

Unser Zimmer war eher ein kleines Appartment.Es hatte eine Küchenzeile(prima für Selbstversorger).Ansonsten das übliche...Schreibtisch,Stühle,TV(ordentliche Auswahl(englisch)),Klimaanlage,Balkon(3. Stock mit teilweise etwas Meerblick).Das Bad war sauber und groß genug.


Service

5.0

Das Personal ist freundlich,nicht thailandfreundlich aber freundlich genug.Englisch und wahrscheinlich holländisch sind die Sprachen die hier weiterhelfen.Die Reinigung war immer ordentlich und Beschwerden hatten wir keine.


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

5.0

Pools gibt es 3 oder 4...haben nur 2 ab und zu genutzt,nett angelegt.Eine Bar befindet sich am Hauptpool.Auf Steinen sonnen sich tagsüber rund ein Dutzend Leguane,Handtücher gibt es gegen Vorlage der Zimmerkarte gratis.Am Strand stehen genügend Liegen gratis zur Verfügung.Haben gelegentlich Wasseraerobik gesehn und nachmittags wurde ab und zu Bingo gespielt.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Tobias+ Nanette (26-30)

Oktober 2013

Das Paradies auf Erden! One happy Island!

5.8/6

Wir wollten auf Grund meines 30. Geburtstages in die Karibik. Und er Urlaub war noch schöner als ich es mir hätte träumen lassen. Die Größe des Zimmers war mehr als ausreichend. Wir hatten ein Doppelzimmer mit Balkon, Badezimmer mit Badewanne, Trockner, Waschmaschine, Küche, TV, Sitzgruppe, riesen Kühlschrank, Klimaanlage und Entfeuchter und WLAN gegen Gebühr. Das Zimmer war sehr sauber und wurde täglich gereinigt. Wir hatten All Inclusiv gebucht und konnten in insgesamt 5 Restaurants kostenlos essen und Trinken. Egal ob karibisch, italienisch, amerikanisch, asiatisch,.. es war für jeden Geschmack was dabei. Es waren viele Amerikaner und auch Holländer da was angesichts der Nähe zu den USA und als Kolonie von Niederlanden auf der Hand liegt. Vom Alter her waren alle Schichten vertreten. Es gabe keine auffälligen oder störende Gäste.


Umgebung

6.0

Die Lage ist traumhaft. Es sind nur wenige Minuten zur Hauptstadt des Landes das bequem mit Bus oder Taxi erreichbar ist. Wir sind es aber auch einige Male zu Fuß gelaufen. Entfernung zum Stand waren ca. 200m. Der Flughafen ist ca. 5 Autominuten vom Hotel entfernt. Es gibt im Hotel eine deutschsprachige Dame, die mehrmals pro Woche in der Lobby ist und bei der man Reisen und Ausflüge buchen kann. Wir selbst haben eine Jeep-Tour gebucht und haben davor die Insel mit einem Mietwagen selbst erkunde


Zimmer

6.0

Das Zimmer war riesig und hatte schon mehr was von einem Appartment. Es war alles vorhanden. TV, WLAN (gegen Gebühr), Klimaanlage, Entfeuchter, Küchenzeile, Trockner und Waschmaschine, Kühlschrank, kleine Ankleide und großem Bad mit Wanne. Es wurde täglich geputzt und wir hatten immer frische Handtücher


Service

6.0

Die Freundlichkeit der Menschen, sowohl Gäste, der Mitarbeiter als auch der Einwohner sucht seines Gleichen. Wir hatten immer nette Gespäche mit dem Bar-, Pool- und Rezeptionsperonal. Auch unser Taxifahrer hat uns einige wertvolle Tips gegeben. Mit Englisch kommt man hier am weitesten. Aber es wird teilweise auch niederländisch und deutsch gesprochen. Meine Freundin hat für mich, zu meinem Geburtstag auch ein Candle-Light-Dinner gebucht. Mit Hilfe der Dame von der Rezeption, die alles in die Weg


Gastronomie

6.0

Da als All Inclusiv Bucher das ganze Divi Resorts Areal genutzt werden kann. Konnten wir auch in den beiden Hotels am Stand einige Restaurants nutzen. Hier ist alles dabei was das Herz begehrt. Von diversen Bars über Restaurants mit verschiedensten kulinarischen Ausrichtungen war alles da. Ginger (asiatisch), Paparazzi (Italienisch), Mulligan´s (amerikanisch), Windows on Aruba ( gehobene Klasse), Pelican (karibisch)... Die Hygiene war steht´s top. Auch die Atmosphäre war immer zum Restaurant pas


Sport & Unterhaltung

5.0

Animationsangebote haben wir nicht wahr genommen, ebenso bei den Sportangeboten. Der Strand und die Pool´s waren immer sauber und gepflegt. Wer allerdings Angst vor Eidechsen und Leguanen hat wird hier wohl etwas improvisieren müssen. Diese Tiere sind auf Aruba überall. Aber nicht weiter gefährlich. Anfüttern sollte man aber nicht da man sie dann nicht mehr weg bekommt. Liegestühle sind kostenlos, Sowohl am Strand als auch am Pool. Für die Handtücher bekommt man eine extra Karte die man als Pfan


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Alle Bewertungen lesen