Pension Minos

Ort: Rhodos Stadt

0%
0.0 / 6
Hotel
0.0
Zimmer
0.0
Service
0.0
Umgebung
0.0
Gastronomie
0.0
Sport und Unterhaltung
0.0

Bewertungen

Caro (31-35)

August 2017

Nettes Stadthotel für wenig Anspruchsvolle

4.0/6

Kleine aber etwas in die Jahre gekommene Pension mit tollem Rooftop-Garden inmitten der Altstadt von Rhodos: Ideal für alle, die die Altstadt erkunden wollen. Bedingt weiterzuempfehlen.


Umgebung

5.0

Diese kleine Pension liegt mitten in der Altstadt von Rhodos und ist ein idealer Ausgangspunkt um sich ins Geschehen zu stürzen oder auf Erkundungstour zu gehen. Zu erreichen ist die Pension mit dem Auto nicht, da nur Anrainer mit dem Auto in diesen Teil der Stadt fahren dürfen. Für uns war das eher schlecht, da wir ein Auto gemietet haben. Dieses mussten wir rund 10 Minuten Gehzeit entfernt parken. Zum Glück fuhr uns der Taxifahrer bei unserer Ankunft trotzdem samt Koffer zur Pension. Die engen


Zimmer

3.0

Wir waren im Poseidon-Zimmer. Das Zimmer war für unsere Verhältnisse ausreichend groß und auf den ersten Blick relativ sauber. Unbequem fand ich das Bett. Beim Schlafen drückte eine Feder in meinen Rücken. War also öfters wach als schlafend. Viel erwarten sollte man sich nicht. Das Hotel ist doch ziemlich in die Jahre gekommen, dafür aber doch recht urig. Unser Zimmer war mit einer kleinen Küchenzeile samt Kühlschrank und Klimanlage ausgestattet. Balkon gibt es keinen, dafür aber einen tol


Service

3.0

Das Personal war recht freundlich, wirkte aber etwas lustlos und desinteressiert.


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Daniela (31-35)

September 2016

Roof Garden existiert nicht mehr

1.0/6

Wir haben die Pension für zwei Übernachtungen gebucht. Gründe für die Buchung waren der Roof Garden mit dem Blick über die Stadt und die Lage. Da die Dachterasse geschlossen ist, stand der Hauptgrund unsere Buchung nicht mehr zur Verfügung.


Umgebung

6.0

Die Pension liegt direkt in der Altstadt. Man kommt somit sehr schnell zu den Sehenswürdigkeiten.


Zimmer

2.0

Wir sahen uns die Zimmer an. Die Zimmer waren alt und abgewohnt, aber darauf hatten wir uns eingestellt und waren nicht sehr verwundert. Was uns jedoch sehr verwunderte war die Sauberkeit. Ein Zimmer war voll von Haaren. Sowohl im Bett als auch im Bad lagen schwarze Haare, die man bei der Reinigung hätte sehen müssen. Das andere Zimmer war sauberer, aber auch hier waren Haare im Badezimmer.


Service

1.0

Wir haben außerhalb der Altstadt geparkt, da die Straßen sehr eng sind. An der Pension angekommen standen wir vor verschlossener Tür. Wir klingelten und eine Dame öffnete uns nach einiger Zeit die Tür. Da sie kein Englisch oder Deutsch konnte und wir kein griechisch oder spanisch (sie kam aus Chile) war die Kommunikation sehr schwer. Sie versuchte uns zu erklären, dass wir zwei größere Zimmer bekommen, als gebucht. Die Zimmer waren zusätzlich mit einer Küche ausgestattet. Da wir nicht vorhatte


Gastronomie

1.0

Wir wollten bei Ankunft für den nächsten Morgen Frühstück (gegen Aufpreis) bestellen, so wie bei unserer Buchung optional angegeben wurde. Leider bot die Pension kein Frühstück mehr an.


Sport & Unterhaltung

1.0

Bevor wir in die Altstadt gingen, wollten wir bei einem kühlen Getränk auf dem Roof Garden die Aussicht genießen. Leider wurde uns auch hier mitgeteilt, dass wir uns die Dachterrasse gern anschauen können, sie aber nicht mehr geöffnet hat. Oben angekommen hatten wir zwar einen schönen Ausblick, aber die Bar war wirklich nicht mehr in Betrieb, nur noch die Reste lagen auf dem Dach. Das Dach wurde bei unserem Aufenthalt nur noch zum Wäschetrocknen genutzt.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Kris (41-45)

Mai 2013

Eine traumhafte Aussicht in familiärer Umgebung

5.5/6

Das Hotel hat nicht besonders viele Zimmer, wir wollten es auch klein und gemütlich. Daher sind die Zimmer nicht nummeriert, sondern haben Namen von griechischen Göttern. Wir haben das Zeus-Zimmer bekommen. Das Zimmer war sauber, gut eingerichtet mit Bett und Sofaecke und hatte eine kleine Küchenzeile, von der wir nur den Kühlschrank brauchten. Das Hotel ist unserer Ansicht nach für alle geeignet, die keinen reinen Strandurlaub machen wollen, also diejenigen, die für eine Weile auf Rhodos sein wollen und Insel und Leute kennen lernen möchten, egal ob lediglich für ein paar Tage beim Insel-Hopping oder für länger wie wir. Da das Hotel etwas abseits vom Trubel liegt, ist es auch relativ ruhig. Lärm durch Personen hat man kaum, aber die Mopeds / Roller sind auf Rodos allgegenwärtig und diese düsen auch durch die Altstadt. Das haben wir aber nicht als störend empfunden, da wir abends auch lange im Restaurant waren und dann nachts nicht all zu oft ein Moped vorbei kam.


Umgebung

6.0

Dieses Hotel liegt direkt in der Altstadt von Rhodos-Stadt. Da es fast am obersten Ende der Altstadt liegt (Nähe St.John-Tor), entgeht man hier dem meist nervigen Kampf um die Touristen. Man ist alllerdings sehr schnell an allen interessanten Punkten. Schon unsere Ankunft gegen 23Uhr war spektakulär. Das Taxi hat uns nicht bis ans Hotel gebracht (der Hotelbesitzer fragte uns nach der Taxinummer, da der Taxifahrer sich wohl nur drücken wollte. wer also bis vor die Tür gefahren werden will, den


Zimmer

6.0

Unser Zimmer (Zeus) war recht groß. Es hatte neben einem Doppelbett noch eine Sitzecke und eine Küchenzeile (Selbstversorgung möglich) und ein kleines Bad. Das Zimmer war sauber und wurde jeden Tag gemacht. Viel kann ich da nicht beschreiben, da für uns im Urlaub ein Zimmer lediglich ein Platz zum Schlafen ist. Es war sauber, es war ordentlich, es war gut.


Service

6.0

Der Service war super. Dies bezieht sich nicht auf das Putzen, etc, was vollkommen in Ordnung war. Das kann man einfach erwarten. Die Aussage bezieht sich auf das Verhalten der Familie (sprach Englisch) und der Putzfrau (sprach kaum Englisch). Sie hatten immer ein offenes Ohr, ohne einen zu bedrängen, sie hatten immer ein Lächeln und erkundigten sich interessiert nach dem von uns Erlebten. Wir fühlten uns hier wie in eine Familie aufgenommen (im Gegensatz zu den meisten Gästen, die nur 1-2 Nächt


Gastronomie

5.0

Wir hatten lediglich Frühstück im Hotel (Tipps für Abends siehe unten). Dieses war einfach (Kaffee, Saft aus der Packung, zwei Scheiben Toast, ein Klecks Marmelade sowie wahlweise ein Omelett oder griechischen Joghurt mit Honig; letzteres mein persönliches Highlight in Griechenland seit Jahren), aber so sind wir das von überall in Griechenland gewohnt.


Sport & Unterhaltung

4.0

Pool und Animation gibt es nicht, aber zwei PCs mit Internetzugang sind kostenlos zur freien Verfügung.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Renate (61-65)

Juni 2008

Lieblos geführter, vernachlässigter Rohdiamant

3.5/6

Am südlichen Ende der Altstadt gelegen, Familienpension mit 15 Zimmern, verteilt auf zwei Stockwerken. Vor 30 Jahren errichtet, bietet das Haus dem Ankommenden ein absolut ansprechendes Bild. Im kleinen Vorgarten stehen einige Tische u. Stühle unter Citrusbäumen, sie vermitteln Gemütlichkeit, die leider in Wirklichkeit nicht aufkommt.


Umgebung

5.5

Hervorragende Lage, ruhig, etwas erhöht fast am südlichen Ende der Altstadt gelegen. Gleich daneben ein Bäcker mit duftender Backstube, einen Schritt weiter der Lebensmittelhändler. Nach wenigen Schritten erreicht man den Sophoklesplatz mit reicher Auswahl an wunderschönen Lokalen aller Art samt einigen guten Läden. Jede Menge coole, phantasievolle Bars rundum. Man sitzt unter schattigen Bäumen unweit einer zwar stets verschlossenen, aber attraktiven Moschee. Auch die Paralellstraße bietet einig


Zimmer

1.5

Mein Zimmer war größenmäßig ein schlechter Witz, mit billigen Möbeln lieblos ausgestattet, wer zum Schrank möchte, muß sich mühsamst zwischen Bett u. Wand hindurchpressen. Die Naßzelle mit Dusche war da schon beinahe als luxuriös anzusehen. Kühlschrank u. Klima waren vorhanden, auch ein Winzling von Fernseher, seitlich auf dem Kleiderschrank stehend, also nutz- u. sinnlos. Es gibt Räumlichkeiten als meinen "Verschlag" im Haus, aber das wollte man an Alleinreisende nicht "verschwenden". Bei Regen


Service

3.5

Das Besitzerehepaar hat sich offensichtlich aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen, das von Tochter u. Schwiegersohn übernommen wurde. Ganz große Schwachstelle. Sie sind lustlos bei der Sache, der rechte Überblick fehlt, Freundlichkeit ist ihre Stärke nicht, es geht scheinbar nur ums Verdienen. Das überdimensioniert, luxuriöse Motorrad des Juniorchefs steht im krassen Gegensatz zur billig bis schäbigen Ausstattung des Hauses. Die Zimmer sind sauber, manchmal wird eines auch mal vergessen...


Gastronomie

3.0

Absolutes Highlight des Hauses ist der Dachgarten mit spektakulärem Blick über die Altstadt, hinunter zum Hafen, aufs Meer u. gelegentlich die türkischen Bergketten im Hintergrund. Dort wird auch das Frühstück serviert, lust- u. lieblos. Zwei dürre Toastbrote (obwohl es beim benachbarten Bäcker so gut duftete), Tasse Kaffee u. Joghurt mit Honig (dieser prima). 6 € extra. Vom Beginn um 8 Uhr kann keine Rede sein, bis sich der Juniorchef zeigt, sind oft 40 Min vergangen, ein Problem, wenn Ausflüge


Sport & Unterhaltung


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Alle Bewertungen lesen