Kurhaus Bad Bocklet

Kurhaus Bad Bocklet

Ort: Bad Bocklet

69%
4.9 / 6
Hotel
4.9
Zimmer
5.2
Service
5.3
Umgebung
5.6
Gastronomie
4.5
Sport und Unterhaltung
4.9

Bewertungen

Georg (51-55)

Juni 2022

Wahnsinnig tolle Tiefenenstpannung!

6.0/6

Sehr schöne Zimmer. Tolle Spa-Anlage. Super Essen. UND überaus freundliches Personal - ÜBERALL im ganzen Haus! Kein Wunsch blieb offen! Wir haben das Hotel nach 4 Tagen TIEFENENTSPANNT verlassen, und planen schon jetzt einen neuen Aufenthalt.


Umgebung

6.0

Einfach nur SCHÖN!


Zimmer

6.0

Sehr komfortabel! Sehr ruhig!


Service

6.0

Dass die Wünsche nicht schon von den Augen abgelesen werden hat mich schon fast verwundert. Super-freundliches und zuvorkommendes Personal. Kein Wunsch blieb offen!


Gastronomie

6.0

Für Feinschmecker!


Sport & Unterhaltung

6.0

Tolle Programme vor Ort. Z.B. Konzerte!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Andrea (36-40)

Juni 2022

Grandios

6.0/6

Es war wunderschön und ich kann in vollsten Zügen das Hotel empfehlen. Super Service und grandiose Freundlichkeit. Vielen Dank für diese positive Erfahrung. Ich komme sehr gerne wieder zu Ihnen.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Alma (61-65)

November 2021

würde Ayurveda nicht empfehlen

2.0/6

Anlage historisch modernisiert, von der Caritas (!) betrieben. Kurhaus nur noch der Name, keine Ärzte im Haus. ... nur Hotel mit Zusatzangeboten. Speisesaal ähnelt wirklich -wie auch von anderen beschrieben -einer Bahnhofskantine. Langer Gang im Winter besonders problematisch, wenn mit Anwendungen gebucht... früher musste man sogar durch den 'Kurpark'. Ayurveda nicht als medizinische Anwendung zu empfehlen. Spezialist hat jedenfalls keine Erfahrung im Umgang mit erhöhtem Blutdruck, obwohl beteuernd 20 Jahre mit Ayurveda behandelnd tätig zu sein. Sehr medizinisch vorgaukelnd und burnout usw in der Behandlungsliste. Dosha-Tees, die überall zu Verfügung stehen, haben sogar im Beipack stehen, nicht bei Blutdruck wg zuviel Süßholz trinken. Spezialist empfiehlt sie trotzdem auch Bluthochdruckpatienten. Erste Ölanwendung hat mir Herzrasen u.ä. bereitet. Konnte seiner Meinung nach nicht von den Kräutern in den Ölmassagen sein, Öl wird ja nur auf die Haut aufgetragen... Auch Vorsicht bei homöopathisch behandelten Menschen, in den Kräutermischungen ist etwas, was die Wirkung aufhebt. Wahrscheinlich Kampfer, auch hier Spezialist völlig inkompetent und er empfiehlt homöopathische Mittel einzunehmen. Massageteams recht gut, aber unterschiedlich in der Intensität. Musste früher abreisen, da infolge des 4. Behandlungstages mein Ruhepuls über Nacht von normal um 50 auf 94 getrieben und Blutdruck so hoch wie noch nie in meinem Leben war. Nachts kein Arzt oder Rezeptionsbesetzung im Haus. Auch keine Notfallarztnr auf dem Zimmer. Aber Behandlung hatte damit ja nichts zu tun. ... Kollanz hielt sich stark in Grenzen, schließlich gäbe es ja keine Erfolgsgarantie verkündete völlig mitleidlos der Vertreter der Geschäftsleitung wie der Spezialist. Ich verließ in schlechterem Zustand vorzeitig nach 4 von 6 Behandlungstagen das Hotel. Rausgeschmissenes Geld und vertane Zeit..


Umgebung

5.0

habe ich kaum erkundet ...


Zimmer

4.0

Bei EZ immer nachfragen, viele eher Abstellkammer, aber mit Zuschlag, und auch mal mit Blick auf Wand oder meist auf einen Parplatz. Doppelzimmer zum Park super ausgestattet. Nur Haken für Mäntel und Bademantel in einem und alles sozusagen neben dem Bett.


Service

5.0

Meist hervorragend, nur einzelne Ausnahmen ... Essen war 1x versalzen ... keine Entschuldigung oder Austausch. Oder Rezeption im Telefongespräch -offensichtlich hotelintern - wird durchaus mal gemütlich fortgeführt, auch wenn man im Bademantel da steht. Einzelfälle, aber unschön. Putzleute ausgenommen höflich, freundlich UND gründlich!!!


Gastronomie

2.0

Aryurveda ...Anfangs nur verkochte Reismischmasch. Dann etwas strukturierter, aber geschmacklos! Ich glaube ich habe in einer Woche noch nie so wenig Vitamine bekommen. À la carte sah schon wesentlich besser aus , aber als Unding direkt vor der Nase der ayurvedischen Schonkostesser. Könnte man völlig unproblematisch abtrennen, vorallem, da schon mal zugemutet wird, im Bademantel essen zu gehen.


Sport & Unterhaltung

1.0

Regelmäßig war nur Yoga und nur früh, vor dem Aufstehen. Sonst mal ein Angebote wie Meditation, aber man muss Glück haben, dass man keine Anwendung hat - zu wenig-. Veranstaltungen des Ortes durch Corona fast alle ausgefallen. Nov 21


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Kathrin (31-35)

Oktober 2021

Entspannte Tagung & Auszeit in toller Atmosphäre

6.0/6

Alles neu, sauber, gepflegt und geschmackvoll. Schöner Tagungsraum mit tollem Ausblick, gemütliche Bar, Service sehr freundlich


Umgebung

6.0

Wunderschöner Park


Zimmer

6.0

Geschmackvoll, schlicht, schick, sauber, gemütliches Bett, alles da. Tolle Idee mit der Spende / Gutschein statt Zimmerreinigung


Service

6.0

Top


Gastronomie

6.0

Sehr, sehr lecker und toll angerichtet. Perfekte Portionsgrößen. Lecker Frühstück, leckerer Kaffee


Sport & Unterhaltung

6.0

Sauna, Schwimmbad, Anwendungen, Massage, Yoga, Spaziergang,....


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Bettina (56-60)

Oktober 2021

Viel Licht und viel Schatten

4.0/6

Eigentlich ein schönes Hotel für einen Ayurveda-Aufenthalt, leider mit Abstrichen. Eine wunderschöne Lage und tolle Behandlungen machen leider die negativen Eindrücke nicht wett. Es ist an vielen Stellen zu kalt, zum Beispiel der Wandelgang zum SPA-Bereich, den man ja in der Regel im Bademantel nutzt. Auch im Yogaraum haben wir oft gefroren. Die ayurvedischen Behandlungen und auch die Betreuung durch den Arzt waren sehr gut und individuell abgestimmt.


Umgebung

5.0

Die Lage direkt am Kurpark ist toll, und es gibt wohl viele Möglichkeiten, die Freizeit zu nutzen, die von uns aber nicht genutzt wurden, da wir mit unserer Ayurveda-Kur beschäftigt waren.


Zimmer

4.0

Wir hatten ein großes Zimmer mit einem richtig großen Sonnenbalkon, den wir aufgrund des schönen Wetter auch oft nutzen konnten. Die Zimmer sind modern und zweckmäßig eingerichtet, leider fehlen Ablagemöglichkeiten, Schubladen und - gerade im Bad - Haken und Stangen für die Handtücher. Das Bett hat eine gute Matratze, wir haben sehr gut geschlafen, zumal es Rollläden gibt, und man das Zimmer komplett verdunkeln kann.


Service

3.0

Wir haben uns immer wieder über die zu kühlen Temperaturen in den Behandlungsräumen beschwert. Wenn man eine 14-tägige Panchakarma-Kur macht, sollte man während Massagen nicht frieren, was leider aber immer wieder der Fall war. Man hat sich das an der Rezeption zwar angehört, aber wirklich passiert ist nichts. Unsere Frage nach dem Hotelchef wurde damit beantwortet, der sei gerade im Urlaub. Die netten Behandler haben zwar mit zusätzlichen Decken alles versucht, aber wenn es keine Heizstrahler


Gastronomie

1.0

Jetzt kommt der Hauptgrund, warum wir dieses Hotel wohl (leider) nicht wieder besuchen werden. Das Restaurant hat die Atmosphäre einer Bahnhofshalle und die Einrichtung einer Betriebskantine. Der eigentlich sehr schöne Raum (wohl der ehemalige Ballsaal) ist sehr groß und hat extrem hohe Decken, sodass es dort durch den Hall sehr laut zugeht. Der Bereich für die Ayurveda-Gäste ist nicht von dem der anderen Gäste abgetrennt, sodass wir 2 Wochen lang zugeschaut haben, wie die Herrschaften am Nebent


Sport & Unterhaltung

5.0

Der SPA-Bereich ist toll und wurde von uns täglich genutzt. Das Schwimmbad ist groß genug um wirklich zu schwimmen, ist aber wohl unrenoviert und hat freundlich formuliert 70iger-Jahre-Charme. Es gibt keine Möglichkeiten, sich nach dem Essen noch mit anderen Gästen irgendwo zusammen zu setzen, was schade ist, da das Restaurant dazu zu ungemütlich ist.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Elfriede (66-70)

Januar 2020

Ayurveda-Kur hervorragend,Rest verbesserungswürdig

4.0/6

Auf den ersten Blick guter Gesamteindruck. Nachteile: Zur kalten Jahreszeit muß man einen zwar überdachten Gang zum spa Bereich durchqueren. Der ist, sobald keine Sonne scheint bzw. abends sehr kalt, d. h., unter Bademantel bzw. drüber warm anziehen. Das hängt jedoch auch wieder vom Kälteempfinden des Einzelnen ab. Mein Reisegrund war die Ayurveda-Regenerationskur.


Umgebung

6.0

Die Anfahrt dauerte ca. 3,5 Std. Ausflugsziele gibt es genügend, auch in unmittelbarer Umgebung.


Zimmer

4.0

Zimmer sehr spartanisch eingerichtet, Fernseher, Telefonanschluß, kleiner Schreibtisch, 1 Sessel und zusätzlicher Hocker zum Verschieben auf Rädern, kleiner Nachttisch, Bett i.O., wurde jedoch trotz Ölflecken durch Anwendungen die ganze Woche nicht frisch überzogen! Gute Matraze,Schlaf unterschiedlich, liegt aber nicht am Umfeld, sondern an den jeweiligen Kuranwendungen. Nachteil in Dusche: Es gibt in den neu renovierten Zimmern keine Duschwanne, d.h., es ist rollstuhl- bzw. altersgerecht, dag


Service

5.0

Sind sehr bemüht, zu helfen. Bei Anfrage bei Rezeption bekam man für spa-Bereich immer frische Handtücher bzw. frischen Bademantel. Ayurvedaspezialisten und -therapeuten sind sehr auf das Wohl der Gäste bedacht. Einfach spitze!


Gastronomie

2.0

Ayurvedaessen sehr eintönig, nach der vorliegenden Wochenspeisekarte klang es abwechslungsreich, es bestand aber bei näherem Analysieren immer aus den gleichen Zutaten. Schade - es kochte allerdings kein spezieller Ayurvedakoch. Dieser war nach Aussage des Personals in Urlaub. Dank der anderen Ayurvedagäste herrschte eine sehr gute Atmosphäre.


Sport & Unterhaltung

4.0

Großes Schwimmbad, Sauna und Dampfbad zur Mitbenützung. Es fehlt ein Fitnessraum und es gibt im ganzen Haus keinen Aufenthaltsraum zum gemütlichen Meinungsaustausch in der Freizeit.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Berthold und Angelika (56-60)

Oktober 2019

Für uns der ideale Ort!

5.0/6

Wer sich im Kurhaus Bad Bocklet erholen möchte, ist hier genau richtig. Trotz der Renovierungsmaßnahmen haben wir eine wunderschöne Zeit dort verbracht und das Ambiente und die nette Atmosphäre dort genossen. Die renovierten Zimmer sind modern eingerichtet, das Haus selbst umrahmt zum Teil den wunderschönen Kurpark. Der Blick aus dem Fenster in den Park ist ein Genuss. Sämtliche Mitarbeiter sind freundlich und bemüht, jeden Wunsch zu erfüllen. Als Vegetarier mit Halbpension (fast alle anderen Gäste hatten Vollpension) wurden wir mit leckeren Gerichten verwöhnt, regional und saisonal und jedes ein Gaumenschmaus. Wären wir nicht satt geworden, hätten wir von der netten Bedienung Nachschlag bekommen oder aber uns noch vom Buffet bedienen können. Dort standen auch die Suppe, das Essen für die Vollpensionsgäste, der Nachtisch, die Salate und die Käse- ,sowie Wurstplatte. Der Speiseraum selbst ist wunderschön und wird es hoffentlich nach der anstehenden Renovierung auch wieder sein. Der Spa-Bereich ist renoviert und ein "Champagner-"Bad (Heilwasserbad) nur zu empfehlen. Auch hier sind alle Mitarbeiter nett und freundlich.


Umgebung

6.0

Das Hotel liegt am/im Kurpark, der zur Wanderung, Rast, Joggingrunde und zum Genießen einlädt. Die Blumenrabatten sind eine Augenweide. Besonders schön ist die Ruhe im Park, zum "runterkommen" genau richtig. Bad Bocklet liegt ca 8 km von Bad Kissingen entfernt, viele Wanderwege, die gut ausgeschildert sind führen in die Umgebung und zu den Nachbarorten. Da wir mit dem Auto dort waren, haben wir den öffentlichen Bus nicht genutzt.


Zimmer

6.0

Die neu renovierten Zimmer sind mit allem ausgestattet, was ein Hotelgast so braucht. Lediglich ein Mückenschutz am Fester wäre wünschenswert und hätten viele Stiche erspart. Trotzdem haben wir uns dort sehr wohl gefühlt.


Service

6.0

Das Personal ist ausgesprochen freundlich und bemüht, jeden Wunsch zu erfüllen.


Gastronomie

6.0

Der Service im Restaurant und in der Küche verdient ein besonders Lob: als Vegetarier durften wir zum Abendessen die Kochkunst dort genießen, die uns wirklich völlig begeisterte. Liebevoll angerichtet, abwechslungsreich, saisonal und lecker, perfekt.


Sport & Unterhaltung

6.0

Wer ohne Animation von außen noch mit sich selbst etwas anfangen kann und zur Entspannung und Erholung dort ist, der kann jeden Moment dort genießen. Das Schwimmbad ist klasse und der wunderschöne Lesesaal eine Augenweide. Im Kurpark stehen Stühle, die dazu einladen, sich hinzusetzen und die Seele baumeln zu lassen.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Claudia (56-60)

September 2019

Eine Oase der Ruhe

5.0/6

Ein Haus das gerade frisch renoviert wurde. Mit freundlichem Personal, sehr gutem Essen im Restaurant und auch zu empfehlen der Kuchen im kur Café. Der Kurpark einfach traumhaft die Gartenanlage sehr gepflegt und wie alles sauber und sehr ordentlich. Wellness und Spa Bereich sowie Anwendungen sehr gut. Schwimmbad, Sauna sowie Kneippanlage. Ayurveda und klassische Anwendungen Massage nur zu empfehlen. Wer Ruhe, stille und spirituelle Tage also Zeit für sich braucht ist hier bestens aufgehoben.


Umgebung

5.0

Zimmer

4.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Sarah (41-45)

April 2019

Hier ist ganz viel "banana".

3.0/6

Die Hotelanlage selbst wirft Rätsel auf. Man muss zwischen den einzelnen Häusern, hier wird noch fleißig gebaut und renoviert, hin und her pendeln. Ein Glasgang zwischen SPA und Unterkunft ist noch nicht fertig, auch hier wird noch, zum Teil lautstark, gebaut.


Umgebung

3.0

Hier ist alles lautstark! Um 7.30 Uhr fahren Gärtner mit einem riesigen orangefarbenen Monstrum von Baumaschine mit ohrenbetäubenden Lärm im Park herum. Mit dem angebauten Gebläse vorne werden die Wege freigeblasen und eine riesige Staubwolke wird produziert. Dann wird rund um die Hotelgebäude das Gras gemäht, früh um 7.30 Uhr. Hallo – es wurde Ruhe, Besinnlichkeit und Idylle versprochen! Kann man nicht auch um 10 Uhr mähen? Hat man da keine Elektrofahrzeuge und Akkugeräte wie in anderen Kurorte


Zimmer

4.0

Das Zimmer war schlicht und zweckmäßig eingerichtet, mehr nicht. Leider kein Balkon.


Service

4.0

Einchecken an der Rezeption war OK. Die befand sich merkwürdigerweise im SPA-Gebäude.


Gastronomie

3.0

Essen teils schmackhaft, auch in Bufettform. Irgendwie erinnert mich aber alles, auch die Art der Bedienung, an ein Heim oder Sanatorium. Wie in einem Hotel fühle ich mich hier nicht! SPA wohl neu, aber wie im Krankenhaus/Sanatorium


Sport & Unterhaltung

3.0

Ein Wort zum Lageplan der Anlage. Wir bekamen am Wochenende Besuch und dieser wollte in der Strasse „Am Stahlbrunnen“ parken, da dort laut Lageplan des Hotels am Ende der Straße ein Parkplatz sein soll. Dort ist aber absolutes Halteverbot!! Ein Parkplatz mit Halteverbot, das passt zum Gesamtkonzept! Gehen Sie doch einmal auf der Homepage des Hotels auf den Link unten „Unsere Angebote im Überblick finden Sie in der Broschüre Pauschalen und Individualpreise.“ Dann kommt das: Error 404 - This UR


Hotel

3.0

Bewertung lesen

CundF (46-50)

November 2018

Definitiv kein Wellnesshotel.

2.0/6

Zimmer O.K. aber sehr schlicht. Keine Möglichkeit in den Wellnessbereich zu kommen ohne das Haus zu verlassen. D.h. entweder man läuft im Bademantel durch den Kurpark oder man zieht sich jedes mal dort um. Auch um in den Speisesaal zu kommen muss man durch den Kurpark. Sehr wenig Auswahl beim Essen, sehr spartanisch.


Umgebung

4.0

Die Lage im Kurpark ist sehr schön. Allerdings fangen die Gärtner bereits vor 8 Uhr mit Mäharbeiten an.


Zimmer

2.0

sehr schlicht


Service

3.0

Der Empfang an der Rezeption war sehr freundlich. Als ich jedoch bei der Abreise die Kurtaxe zahlen wollte, war kein Wechselgeld vorhanden und die Dame war nicht sehr freundlich.


Gastronomie

2.0

In der Beschreibung stand: Abendessen in Buffetform Leider stellte sich heraus, dass es sich lediglich um ein Vor-und Nachspeisen Buffet handelte (in sehr überschaubarem Rahmen) und es genau ein Hauptgericht gab. Keine Wahlmöglichkeit. Nichts. Dieses stand dann in Warmhaltebehältern ebenfalls auf dem Buffet. Wenn man Pech hatte handelte es sich hierbei um einen Kirsch-Brotauflau oder Pellkartoffeln mit Quark. Auch beim Frühstück erinnerte das Buffet an eine Frühstückspension. Alles einf


Sport & Unterhaltung

4.0

Gute Wandermöglichkeiten. Wellnessbereich neu, jedoch leider sehr steril. Keine Deko, kein Ambiente.


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Alle Bewertungen lesen