Casas del Lomo

Casas del Lomo

Ort: Chejilipes

100%
6.0 / 6
Hotel
0.0
Zimmer
0.0
Service
0.0
Umgebung
0.0
Gastronomie
0.0
Sport und Unterhaltung
0.0

Bewertungen

Benki (61-65)

März 2020

Urlaub

6.0/6

Ruhig gelegenes Landhaus am Rand einer Avocadoplantage, freundliche, hilfsbereite Gastgeber, leider hat die Insel ein Süßwasserproblem, was unseren Urlaub allerdings nicht beeinträchtigt hat


Umgebung


Zimmer

6.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Angelika (46-50)

März 2010

Romantisches, landestypisches Häuschen

4.8/6

es handelt sich hierbei um kein Hotel, sondern um ein ganz einfaches Häuschen, zu welchem man über eine teils rechte enge und kurvige Straße in das abgelegene Dorf "Chejelipe" gelangt. Abgesehen von den vier Häusern "Casa del Lomo" haben wir keine weiteren Urlaubsunterkünfte gesehen. Unser Haus (Nr. 1) war in sehr sauberem Zustand, allerdings recht einfach eingerichtet. Die Küche war voll ausgestattet, Gasherd, Kühlschrank mit großem Gefrierfach, jedoch kein Backofen und auch keine Mikrowelle. Dafür war eine Waschmaschine vorhanden. Das Badezimmer war mit einer Badewanne ausgestattet, für 8 Nächte 2 Badehandtücher und 2 kleine Handtücher. Kein Föhn. Von dem großen Eingangsbereich kam man in einen Wohnraum, welcher allerdings keine Fenster hatte, jedoch 2 weitere Schlafplätze bot. Vom Wohnraum ging es in das Schlafzimmer, welches einfach ausgestattet war, jedoch Matratzen, Kissen, Zudecken in sehr gutem Zustand. Der einzige Nachteil war, dass kein Fenster nach draußen ging, sondern nur über den Eingangsbereich gelüftet werden konnte. Vor dem Haus ist eine wunderschöne Terrasse mit Tisch und zwei bequemen Stühlen (keine Liegestühle) mit wunderschönem Blick in den Canyon und auf einen Stausee. Das Haus befand sich inmitten von Einheimischen, welche sehr offen und freundlich auf uns Touristen reagierten. Serviceleistungen (Reinigung während des Aufenthalts, frische Handtücher, Bettwäsche etc.) gab es keine. Im Wohnraum war ein Radio vorhanden, ein Fernsehgerät fehlte. Ein Telefon war nicht vorhanden, jedoch unsere D1 und D2-Mobiltelefons funktionierten überwiegend sehr gut.


Umgebung

5.0

Das Haus befindet sich ca. 15 km von San Sebastian, wo es gute Einkaufmöglichkeiten gibt. Gegenüber der Tankstelle befindet sich im Erdgeschoß ein großer, moderner Supermarkt, in welchem man recht gut und preisgünstig einkaufen kann. Auf der Strecke von Chejelipe nach San Sebastian gibt es zwei kleine Bars, in welchem Einheimische gerne Ihren Kaffee oder ihr Bierchen tranken. Der nächste Strand befindet sich in San Sebastian, in der Nähe des Hafens. Die Lage des Hauses selbst ist sehr ruhig, auß


Zimmer

5.0

sehr einfach, jedoch sehr sauber keine Heizmöglichkeit (im März war es morgens noch recht kühl), Kaffeemaschine vorhanden, Badewasser nur lauwarm, da dieses von einem Durchlauferhitzer erzeugt und von der Küche durch das ganze Haus ins Badezimmer geleitet wurde. Die Größe des gesamten Hauses schätze ich auf ca. 80 qm. Wer keine hohen Ansprüche hat und die wunderbare ruhige Lage zu schätzen weiß, wird sich hier wohl fühlen. Die Terrasse in Nr. 1 war vollkommen blickgeschützt, inmitten von


Service

4.0

das Haus war in absolut sauberem Zustand, jedoch ansonsten kein weiterer Service. Ringsum sehr offene, freundliche und hilfsbereite Einheimische! Frischen Sie Ihr Spanisch auf, ansonsten geht es auch mit Händen und Füßen!


Gastronomie

Nicht bewertet

nächste Restaurants in San Sebastian, da wir Selbstversorger waren, können wir dazu keine Aussage treffen.


Sport & Unterhaltung

nicht vorhanden - jedoch viel besser die wunderschöne Natur mit Wandermöglichkeiten ohne Ende!


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Indre (36-40)

Oktober 2006

Erholung im Mango-Obstgarten, für Individualisten

4.0/6

Von Hotel kann man hier nicht sprechen... es handelt sich bei den Casas del Lomo um (nach Angabe des Reiseprospekts insgesamt 4) Ferienhäuschen/Fincas. Jede Finca liegt für sich auf einem eigenen Grundstück. Absolut ruhige und fast schon einsame Lage. Wir waren im Casa del Lomo Nr. 5 untergebracht, welches mitten in einem Obstgarten (Mangos, Feigen, Orangen, Wein,...) liegt. Im Erdgeschoss befinden sich Lager- und Wirtschaftsräume des Obstbauern. Im Obergeschoss, das durch eine Außentreppe und eine Terasse zu erreichen ist, liegt die Ferienwohnung. Das gesamte Grundstück sowie das Haus sind sehr gepflegt und in einem guten Zustand. Tagsüber waren meist ein paar Arbeiter mit der Mango-Ernte beschäftigt. Das hat nicht gestört, im Gegenteil war es dadurch etwas weniger einsam. Über die anderen Häuser kann ich nichts sagen, da sie nicht zu sehen waren. Kinder unter 12 Jahren werden laut Prospekt nicht zugelassen.


Umgebung

4.5

Die Finca liegt ca. 20 Autominuten entfernt von San Sebastian, der Insel- "hauptstadt". Hier gibt es Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés. Parken ist in San Sebastian kein Problem. Auf dem Weg dorthin liegen mehrere kleinere Orte mit "Tante-Emma-Lädchen" und Wirtshäusern. Für den Aufenthalt in der Finca ist ein Mietwagen ein Muss. Auf der engen und kurvenreichen Straße zwischen San Sebastian und Laja verkehren keine Busse und auch kein Durchgangsverkehr, da die Straße in La Laja ended. V


Zimmer

4.5

Die Ferienwohnung hat ein Schlafzimmer mit zwei nebeneinander gestellten Betten, ein kleines Bad mit Dusche, ein kombiniertes Wohn-Ess-Zimmer mit Kochecke. Es ist hübsch und gemütlich eingerichtet, alles ist in gutem Zustand und sauber. Kein TV, aber Radiogerät vorhanden. Innerhalb einer Woche kein Wechsel von Wäsche oder Handtüchern. Auf der Terasse gibt es einen Tisch und 2 Stühle, leider keine Liegestühle.


Service

2.5

Wir hatten die Finca für eine Woche gebucht. Bei unserer Ankunft steckte der Schlüssel in der Haustür, außerdem war ein Arbeiter anwesend, der uns ein paar Mangos schenkte (hmmm....sehr reif, süß und saftig, so gute bekommt man sonst nie!). Frotteetücher gab je zwei pro Person für eine Woche. Die Betten waren frisch bezogen, die ganze Wohnung frisch geputzt. Tja und das war's auch schon mit Service, am Ende der Woche haben wir einfach die Tür hinter uns abgeschlossen und den Schlüssel stecken


Gastronomie

Nicht bewertet

Selbstversorgung. Die kleine Küche ist ausreichend eingerichtet (Kaffeemaschine, Saftpresse, 2 Herdplatten, Kühlschrank).


Sport & Unterhaltung


Hotel

4.5

Bewertung lesen

Alle Bewertungen lesen