Hideaway Beach Resort & Spa

Hideaway Beach Resort & Spa

Ort: Dhidhdhoo

100%
6.0 / 6
Hotel
6.0
Zimmer
6.0
Service
6.0
Umgebung
6.0
Gastronomie
5.8
Sport und Unterhaltung
5.8

Bewertungen

Xenia (31-35)

Februar 2020

Wer hierhin kommt, wird es nicht bereuen!

6.0/6

Zum 4. Mal nun haben wir das Hideaway für unsere neunte Maledivenreise ausgesucht und das nicht umsonst! 2015,2016 und zuletzt 2017 im schwangeren Zustand haben wir das Hideaway besucht und im Februar 2020 kehrten wir nun wieder, diesmal mit unserem Sohn, zurück. Und wir müssen sagen: es ist noch besser geworden als die letzten Male (obwohl es damals auch schon nahezu perfekt war, sonst wäre wir nicht wieder und wieder dahin gekommen). Die Villen sind seit 2015 immer noch genauso wunderbar wie vorher. Keine Spur von abgewohntem Zustand, einfach nur großzügig und mit allem ausgestattet was man braucht. Davor die Male haben wir bis jetzt immer die Wasservillen bewohnt und fanden es einfach toll morgens die Augen aufzumachen und als erstes den Ozean zu sehen. Dieses Mal haben wir uns aufgrund des Nachwuchses für eine Beachvilla entschieden und fanden es genauso schön. Die Insel ist nach wie vor sehr gepflegt und es macht einfach Spaß mit dem Fahrrad über die Sandwege zu fahren und verschiedene Ecken zu entdecken. Es gab für uns sogar ein Fahrrad mit Kindersitz. Doch die das Allerschönste war für uns der Service. Wir hatten das Gefühl, dass es durch den neuen Manager Christian, der seit 2018 GM ist, der Service noch eine Stufe besser geworden ist. Besonders hervorheben möchten wir hier unseren Butler NASEER und den Koch BIPLOP. Biplop kannten wir schon von den vorherigen Besuchen und es war eine Freude ihn wieder zu sehen. Er "bemutterte" uns wortwörtlich im Restaurant Matheefaru. Obwohl man im Restaurant eine riesige Auswahl an Speisen hat, wurde trotzdem immer nachgefragt, ob wir uns noch etwas anderes wünschen. Und so hat Biplop für unseren Sohn zum Frühstück extra Crepes gebacken oder abends mal eine Pasta oder Chicken Nuggets zubereitet. Der größte Schatz unserer Reise war aber unser Butler NASEER. Dieser begleitete uns ständig aber unaufdringlich durch den ganzen Aufenthalt. So wurden wir von ihm bei der Anreise begrüßt und zur Villa begleitet und am Ende auch von unserer Villa abgeholt und bis zum Check In auf Hanimadhoo gebracht. Direkt am Anfang wurden die Nummern mit Naseer ausgetauscht und so konnten wir per Whatsapp bei Wünschen Kontakt aufnehmen. Er hat sich aber auch morgens beim Frühstück und abends beim Abendessen immer nach unserer Zufriedenheit erkundigt. Naseer war immer zuverlässig, was unsere Wünsche betraf: so wurde der etwas platte Reifen am Fahrrad eine Stunde später repariert nachdem ich unserem Butler bescheid gesagt habe. Das Fahrrad stand zu der Zeit an der Meeru Bar und während wir im Infinitypool der Meeru Bar geplantscht haben, wurde unser Fahrrad von Technikern gesichtet und repariert. Und so wurde mit jeder Anfrage umgegangen. Wir haben mit diesem Besuch für uns festgestellt, dass wir in kein anderes Hotel mehr gehen möchten, wenn es wieder auf die Malediven geht. Wir kommen nächstes Jahr wieder. Das Hotel ist definitiv eine Empfehlung und wer hierhin kommt, wird nichts bereuen!


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Marie (19-25)

Januar 2020

Ruhiges Hotel mit entspannter Atmosphäre

6.0/6

Traumhafte wasservillen mit eigenem Pool, perfekt zum entspannen bei toller Aussicht. Die Mitarbeiter haben ihr bestes gegeben jeden Wunsch zu erfüllen ohne aufdringlich zu sein. Obwohl das Hotel ausgebucht war, war immer Platz am Pool und den Bars, alles verläuft sich und man hat absolut deine Ruhe. Es ist das Paradies für Menschen die Ruhe und Entspannung suchen.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Das Essen war hervorragend, Getränke - vor allem alkoholische - sind ziemlich teuer.


Sport & Unterhaltung

5.0

Teilweise überteuerte Ausflüge bzw. Schnorchel Touren im eigenen Hausriff. Toller Fitness Bereich


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Karin (70 >)

November 2019

Hideaway Beach: Willkommen im Paradies

6.0/6

Auch das 6. Mal auf Hideaway war wieder ein Genuss. Diese Ruhe und Privatsphäre ist immer wieder ein Grund für uns, dieses Resort zu unserem Favoriten zu wählen. Nach 33 Jahren Urlaub auf den Malediven und einer Vielzahl der unterschiedlichsten Hotels, steht Hideaway in unserem Ranking ganz oben.


Umgebung

6.0

Am Flughafen wird man vom Airportservice sofort zur Domesticflight Lounge gebracht , in der die Wartezeit bis zum Abflug verbracht werden kann. Der Transfer zur Insel dauert eine Zeit, je nachdem ob der Anschluss zum Inlandsflug zügig stattfindet. Die Flugdauer beträgt ca. 45 Minuten. Danach wird man im Schnellboot in etwa 20 Minuten auf die Insel gebracht.


Zimmer

6.0

Da wir eine Wasservilla hatten, konnten wir das Meeresrauschen als "Einschlafhilfe" geniessen. Bei den Villen auf Hideaway bleiben bezüglich Komfort und Ausstattung kaum Wünsche offen.


Service

6.0

Auf Wünsche , Anregungen oder Beschwerden wird sofort reagiert.


Gastronomie

6.0

Unser Lieblingsrestaurant war das Matheefaru, wir bevorzugen es, uns mit köstlichen Kleinigkeiten vom Büffet zu versorgen, da wir im Allgemeinen nicht viel essen. Einziger Kritikpunkt ist das Verhalten vieler asiatischer Gäste. Dass sie sich alles auf einen Teller packen, von der Vorspeise bis zum Dessert, ist eine Sache, das muss man können, aber : Es wird darum gebeten, sich zum Dinner angemessen zu kleiden. Die überwiegend Jüngeren scheinen bei der Buchung ihres Honeymoons einen speziellen


Sport & Unterhaltung

6.0

Die vielfältigen Sportmöglichkeiten haben wir nicht genutzt, wissen aber von früheren Besuchen auf Hideaway, dass man sich sportlich sehr gut betätigen kann, wenn man es möchte. Das Spa ist hervorragend. die Poolanlage ebenso. Jeden Abend war in einem der Restaurants sehr ansprechende chillige Livemusik.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Mario (36-40)

Oktober 2019

Ein Juwel im Indischen Ozean!

6.0/6

Ein kleines Juwel im Indischen Ozean! Hier braucht man nicht viele Worte drüber zu verlieren, da es einfach Perfekt und wunderschön gewesen ist!


Umgebung

6.0

Das Hideaway Beach Resort liegt ganz im Norden der Malediven und kann mit dem Inlandsflug oder direkt mit dem Wasserflugzeug in 75 min. erreicht werden. Ich kenne viele Inseln der Malediven aber diese Insel hat sich von allen anderen besonders abgehoben. Ein absoluter Traum, wie man das noch toppen kann, wird schwierig. Wir haben jede Minute genossen und hoffen eines Tage zurückzukehren in unser gefundenes Paradies. Danke an das gesamte Team für Ihre Herausragende Gastfreundschaftlichkeit!


Zimmer

6.0

Wir hatten eine Pool Residenz (127). Einfach wunderschön. Halboffenes Badezimmer, großer Wohnbereich und das Schlafzimmer mit Pool- und Meerblick! Sehr großzügige Gartenanlage. Lage sehr Privat.


Service

6.0

Der Service war exzellent, wir haben uns stets sehr willkommen gefühlt, wurden immer mit Namen angesprochen, teilweise wurden uns die Teller aus der Hand genommen und zum Tisch getragen. Ein 24h Buttler Service gehört zu jeder Villa dazu. Dazu hat das Resort eine eigene App, auf der man Reservierungen machen kann für alle Bereiche der Insel. Man findet einen Lageplan sowie Preise und diverse Ausflugsmöglichkeiten. Kannte ich in dieser Form auch noch nicht. Aber machen ein 5 Stern + Resort na


Gastronomie

6.0

Es hat mehrere a la carte Restaurants und ein Buffetrestaurant. Alle Speisen waren immer frisch und in einer Top Qualität. Die Auswahl war sehr großzügig. Jeden Abend war ein anderes Thema/Motto mit Live Cooking Stationen. Dessertauswahl war der Hammer. Dazu die Klasse Location auf der Terrasse mit gigantischen Sonnenuntergängen war einfach einzigartig.


Sport & Unterhaltung

6.0

Es hat ein Divecenter, Wassersportcenter, Tennisplätze, Kinderhort, modernes Fitnesscenter. Souvenir Geschäft und Juwelier. Langeweile kommt hier nicht auf. Zu jeder Villa gehören Fahrräder mit denen man die ganze Insel entdecken kann. Es gibt überall etwas zu erkunden, Krebse, Flughunde, Eidechsen, Fischreiher, Einsiedlerkrebse, dazu die wunderschönen Pflanzen die sich auf der ganzen Insel verbreitet haben und natürlich nicht zu vergessen das riesengroße Aquarium was einen der Indische Ozean


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Thea (56-60)

Januar 2019

Ein paradiesischer Urlaub, man will nicht mehr weg

6.0/6

Wir waren das zweite Mal bereits in diesem tollen Ressort, und das nicht ohne Grund: Es lässt sich nur mit dem Wort Paradies beschreiben. Von der ersten Minute an, fühlt man sich hier einfach wohl. Wer Party machen will ist hier falsch, hier kommt man runter vom Alltagsstress und kommt rund um erholt wieder zurück.


Umgebung

6.0

Die Anfahrt ist lange, aber es lohnt sich. Angekommen in Male, wird man von einem freundlichen Service Mitarbeiter des Hotels empfangen und in die Flughafen Lounge begleitet. Wir hatten 1 Stunde Aufenthalt bevor es dann mit einem Inlandsflug circa 1 Stunde auf die nächste Flughafeninsel ging. Von da wurden wir mit dem Speedboat in circa 30 Minuten ins Ressort gefahren. Wenn wir das nächste Mal kommen, bitte das Hotel den Transfair mit dem Wasserflieger an das ist dann deutlich schneller


Zimmer

6.0

Großzügiger geht Wohnen kaum. Der riesige Wasserbungalow, lässt keine Wünsche offen. Von Privatpool, Über den begehbaren Kleiderschrank, bis zur Nespresso Maschine Ist alles vorhanden. Das tolle ist die absolute Privatssphäre die man dabei genießt. Allein der Blick auf den Ozean, macht einen schon glücklich


Service

6.0

Ein spezielles Dankeschön geht an unsere Butler Lady Goa! Sie war stets zur Stelle, wenn man einen Wunsch hatte, sei es um für das Abendessen eine Reservierung zu tätigen oder wenn es darum ging einen Ausflug zu organisieren. Generell war das ganze Personal sehr zuvorkommend, wenn man beim Frühstück mal zu viel Sonne hatte, aber sofort jemand da um den Sonnenschirm entsprechend zu positionieren. Auch ein Dankeschön an dieser Stelle an Sankershan, Der steht dafür gesorgt hat, dass es uns beim


Gastronomie

6.0

Egal in welchem der Restaurants wir waren es war immer exzellent. Besonderst, möchte ich hervorheben, dass das Samsara so ziemlich das beste Sushi kredenzt hat, dass ich jemals gegessen habe.


Sport & Unterhaltung

6.0

Schnorcheln direkt an der Insel und eine sehr gute Yogatrainerin, ein umfangreiches Angebot an Wellness- und Entspannungsmassagen fehlen in diesem Ressort ebenfalls nicht!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Karin (70 >)

November 2018

Hideaway - der Name ist Programm

6.0/6

Hideaway ist ein Resort für Menschen die Ruhe und Privatshäre suchen. Wer Party machen möchte ist hier nicht richtig. Wir nehmen gern die weite Anreise innerhalb der Malediven in Kauf um uns hier zu erholen. Auch bei unserem 5. Besuch auf dieser zauberhaften Insel fühlten wir uns wieder wie in einem "Hideaway". Die unglaubliche Privatshäre gibt uns das perfekte" Robinsonfeeling". Andere Gäste sieht man (selten) im Wasser oder in einem der vier Restaurants. Wer dort nicht essen möchte kann sich in seiner Villa verwöhnen lassen. Alles ist möglich. Möglich gemacht wird dieser unaufdringliche Luxus durch die Mitarbeiter, die in allen Bereichen ihr bestes geben. Es sind so viele "unsichtbare Helden" die sich hingebungsvoll darum kümmern, den Urlaub für die Gäste unvergesslich zu machen. nur um ein paar zu nennen - die Strandreinigung im Morgengrauen - das housekeeping team, das für die Sauberkeit in den Restaurants sorgt, bevor die Gäste frühstücken - das kitchen team, das diese unglaubliche Vielfalt an Speisen in den 4 Restaurants vorbereitet - die Wäscherei , die einen super Job macht - die Techniker, ohne die nichts laufen würde Und alle anderen Mitarbeiter die in der "ersten Reihe" stehen: Frontoffice, Köche, Service, Sport, Freizeit, es sind so viele die es wert wären genannt zu werden - aber es ist unmöglich - man möge mir verzeihen. Was auf dieser Insel beeindruckend ist: die Mitarbeiter, mit denen ich geprochen habe, sind voller Begeisterung über die Arbeits- und Lebensbedingungen. Faire Bezahlung - ansprechende Unterkünfte - tolle Freizeitmöglichkeiten - eine schöne Kantine, in der auf die nationaler Vorlieben der Mitarbeiter eingegangen wird - das ist alles nicht selbstverständlich. Seit 32 Jahren besuchen wir die Malediven und haben uns oft mit dem Personal unterhalten, würde es ein Ranking geben für Arbeitsbedingungen, ich bin sicher Hideaway würde ganz weit oben sehen. Für uns steht der nächste Urlaub in unserem "Versteck" schon auf dem Plan.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Alexander (46-50)

Oktober 2018

Hideaway

6.0/6

Nach unserem Geschmack nicht so gut wie Soneva Fushi. Riff ist hier besser. Viele chinesische Kurzurlauben. Etwas weite Anreise von Male.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Dietmar (56-60)

Mai 2018

Hideaway - Juwel auf den Malediven

5.0/6

Das Resort ist das Beste, was wir bisher auf den Malediven erlebten.Essen, wohnen und Tauchen super. Wir kommen wieder!


Umgebung

5.0

Insel mit hohem Erholungsfaktor, trotz langer Anreise. Hatten eine Deluxe Beachvilla mit Pool. In unserem Villenbereich hatten wir das Gefühl, auf der Insel allein zu sein. Super Hausriff. Toll bewachsene und gepflegte Insel. Einziges Manko: Moskitos


Zimmer

5.0

Villen ausreichend gross. Einziges Manko in unserer Villa (139): Im Schlafzimmer gab es keine Verdunklungsrollos. Nur im Wohnzimmer.


Service

5.0

Buttlerservice hatten wir schon besseren. Müssen wir aber auch nicht haben. Kaputtes Fahrrad wurde sofort getauscht.Auch als wir auf Grund von Insektenstichen nicht wussten, ob sich im Bett etwas eingeschlichen hat ( in der Karibik waren es mal Sandflöhe),wurde auf Wunsch sofort das gesamte Bett getauscht.


Gastronomie

5.0

Also, wer hier über das Essen meckert, dem ist nicht zu helfen.Egal, ob Frühstücks- oder Abendbuffet, super Vielfalt und Qualität.Groses Lob an den indischen F & B- Manager !!! War zu jeder Mahlzeit in allen Restaurants präsent.Zum Geburtstag meiner Frau wunderschöne Tischdeko und toller Geburtstagskuchen. Allerdings werden wir beim nächsten Mal nur Frühstück buchen, da bei HP in den anderen Restaurants nur 55 Dollar verrechnet werden und nur auf food.


Sport & Unterhaltung

5.0

Einer unserer schönsten Tauchurlaube auf den Malediven. Tauchschule Meridis unter Leitung von Kirsten und Yuko ist super. Noch nie so viel mit Mantas getaucht. Spa hervorragend. Zum Abend abwechselnde Musikunterhaltung. U.a. kleine Band mit hervorragender Sängerin was uns auch zum tanzen veranlasste. Arzt und Kids club vorhanden. Weiterhin grosses Sportangebot.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Cindy & Martin (26-30)

März 2018

Nur Preis-Leistung-Verhältnis stimmt hier nicht!

5.0/6

Pro: + nette Begrüßung mit Boduberu, Blumenkette, Cocktail und Vorstellung vom Butler + sehr geräumige Wasservillen inkl. Infinity-Pool (hatten wir noch nie bei 4x Malediven) + tolles Hausriff mit intakten Korallen + Insel ist größtenteils zu umrunden und Barfußinsel + üppige Natur auf großflächiger Insel + Vielfalt und Qualität der Speisen sowie Weinauswahl in allen 4 Restaurants & Bars top + Überraschung am Abschiedsabend mit Blumen am Tisch und Zimmerdeko + Robinson-Feeling: kein Mensch ist zu sehen… + kostenfreies Wlan im Zimmer und überwiegend auf der Insel + Liveband mit herausragender Sängerin + keine Kreditkartenbelastung bei Ankunft, Zahlung erfolgte erst bei Check-Out + kostenfreies Schnorchelequipment im Tauchcenter verfügbar + weitreichendes Angebot an Kosmetikartikeln im Bad + Butler Majeed macht guten Job Contra: - sehr rostige, klapprige Fahrräder passen keinesfalls ins Inselbild und wurden trotz angebrachter Zimmernummer fast täglich durch andere Gäste vertauscht - Butlerkonzept sollte überarbeitet werden: Butler ist Allrounder und gleichzeitig Kellner, da haben wir bessere Konzepte in anderen Resorts erlebt - Ausflüge und Dinner-Specials haben Wucherpreise, andere Resorts im 6 & 7 Sterne-Segment boten deutlich mehr für moderateren Taler - Resort-Strandtasche fehlt grundsätzlich Tipps: 1. Sunset Pool Café ist tolle Location für Lunch und Dinner, Danke an Ita 2. Badeschuhe sind notwendig 3. Vollpension rechnet sich bei den hohen Ausgaben


Umgebung

5.0

Zimmer

6.0

Service

5.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Nicole (46-50)

März 2018

Phantastisch schöne Perle im Indischen Ozean

6.0/6

Phantastisch schöne Perle im Indischen Ozean, die ihrem Namen "Hideaway" in der Tat alle Ehre macht. Das Hideaway Beach Resort bietet seinen Gästen eine perfekte Mischung aus grösstmöglicher Privatsphäre, sehr hohem Luxus und lockerer Barfuss-Atmosphäre.


Umgebung

6.0

Die Insel bietet Robinson-Crusoe-Feeling pur. Strand und Meer waren traumhaft. Das komplette Resort ist sehr gepflegt und fügt sich wunderbar in die einzigartige Landschaft ein. Lediglich die lästigen Moskitos sind ein Ärgernis, aber mit der Mosquito Repellent Lotion hält sich die Anzahl der Stiche im Rahmen. Die übermässige Ansammlung von Chinesen an einem Ort sprich im Restaurant Matheefaru ist nur schwer auszuhalten und wirkt sehr abschreckend für etwaige zukünftige Maledivenurlaube. Die Tis


Zimmer

6.0

Die Delux Beach Residence war riesig und für uns drei Erwachsene perfekt konzipiert. Das Lap Pool ist ein grosser Luxus, aber wir haben den eigenen Swimmingpool sehr viel benutzt. Wie bei unserem letzten Aufenthalt haben wir nicht ein einziges Mal in einem der beiden Infinity Pools gebadet. Die Privatsphäre der Villa ist grandios und es fühlt sich an, als ob man/frau ganz alleine im Paradies wäre. Was uns aufgefallen ist, dass bei unserem letzen Aufenthalt in 2016 jeden zweiten Tag das Lap Pool


Service

6.0

Auf höchstem Niveau war die Bedienung der Serviceangestellten um den Chef de Service Sankershan. Auch hier aussergewöhnliche Freundlichkeit und ein Topservice. Wir wurden von hinten und vorne verwöhnt. Schlicht und ergreifend grossartig. Ganz speziell möchten wir unseren Freund, Mujey, erwähnen, der sich die allergrösste Mühe gab, immer aufmerksam war und uns wirklich während jedem Essen im Matheefaru sämtliche Wünsche von den Augen abgelesen hat. Besser geht nimmer. Weiter gehts mit dem Zimmer


Gastronomie

6.0

Das Essen in den Restaurants Matheefaru, Meeru Bar & Grill sowie im Sunset Pool Café war absolute Spitzenklasse. Einen ganz, ganz herzlichen Dank dem ganzen Küchenteam, Mahmoud, Nawang, Ram, Dipak, etc. unter der Leitungen von Antone und Frederica. Nicht "nur" die kulinarische Spitzenklasse lässt uns heute noch schwärmen, sondern auch die aussergewöhnliche Freundlichkeit des gesamten Teams. Man/Frau wurde total verwöhnt. Ganz, ganz toll. Wer hier über das Essen meckert, dem ist wirklich nicht me


Sport & Unterhaltung

6.0

Meine Mutter, die als einzige von unserer Familie taucht und schnorchelt, war absolut hingerissen von den phantastischen Tauchausflügen mit Kirsten. Die Naturschönheit und vor allem die Unberührtheit der Unterwasserwelt im Haa-Alifu-Atoll hat sie total begeistert. Bezüglich Tauchen war das Hideaway Beach Resort das eindeutig beste Resort von allen fünf bisher besuchten Malediveninseln. An ein paar Abenden spielte im Maathefaru eine wirklich hervorragende Liveband. Es war wahrlich spektakulär,


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Karin (66-70)

Oktober 2017

Hideaway ist ein Hideaway - für uns immer wieder

6.0/6

Mehr Privatsphäre geht kaum. Man hört und sieht seine Nachbarn nicht, auch nicht bei voller Auslastung. Die unterschiedlichen Villentypen sind klasse. In den letzten zwei Jahren waren wir viermal auf Hideaway. Was uns auffiel war das Grünkonzept der Insel ! Bei jedem Besuch gab es neue Anpflanzungen zu bestaunen. Besonders beeindruckend sind die "Bananenalleen". Einfach nur traumhaft. Eine Bananenblüte sehen zu können ist grandios. Der Service ist super und das housekeeping ist schwer zu toppen.Wer in aller Ruhe chillen möchte ist auf dieser Insel gut aufgehoben. Nightlife sucht man vergebens. Lifemusik gibt es am frühen Abend mehrmals in der Woche. Traumhafte Loungemusik von einer hervorragenden Band dargeboten. Die Sängerin ist super! Wir haben den nächsten Urlaub auf Hideaway schon geplant.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Hella (61-65)

März 2017

Hideaway in Privatsphäre und Hausriff ungeschlagen

6.0/6

Vom 5.3. bis 13.3.2017 verbrachten wir nach 2010 und 2012 zum dritten Mal eine Urlaubswoche auf Hideaway. Diese Insel hoch im Norden der Malediven wählten wir trotz der langen Anreise (Inlandsflug von Male nach Hanimaadhoo, ca. 50 Minuten, dann Schnellboot zum Hotel, ca. 20 Minuten oder Transfer mit dem Wasserflugzeug ab Male, ca. 70 Minuten), weil wir die tolle Privatsphäre und das sehr schöne Hausriff, direkt ein paar Meter vor der Villa vom Strand aus super bequem zu beschnorcheln, großartig fanden. Wir waren gespannt, wie sich die Insel nach der Grundrenovierung darstellen würde und waren von den neu angelegten Wegen, der besseren Beleuchtung derselben, den aufgehübschten und leicht umgebauten Villen (Wir hatten Strandvillen mit Pool, 140 und 141) , dem großen Pool mit Beleuchtung und Massagedüsen und anderen kleinen Neuerungen sehr angetan. Leider fielen die Maledivenschaukeln der Renovierung zum Opfer, aber die In-Villa-Dining-Pavillons stehen noch. Der neue Pool an der Meeru-Bar sieht toll aus, ist aber weiterhin wenig besucht. Besonders gut gefiel uns das neue Sunset-Pool-Cafe, das am Ende der Insel erbaut wurde, kurz vor dem Übergang zu den ebenfalls neuen Wasservillen. Da wir direkt an der Villa gerne Sand unter den Füßen spüren möchten, haben wir uns die neu erbauten Wasservillen nicht angesehen. Nach wie vor stehen pro Villa zwei Fahrräder zur Verfügung, die wir gerne genutzt haben.


Umgebung

6.0

Reisekataloge, die homepage und google maps/earth geben einen realistischen Eindruck von Lage und Umgebung, daher muss hier nichts ausführlich beschrieben werden. Natur, Farben, Restaurants und Einrichtung der Villen wirklich wie abgebildet, nichts geschönt.


Zimmer

5.0

Villen und Pool ebenfalls wie abgebildet, in natürlichen Farben eingerichtet, sehr geschmackvoll und dezent. Allerdings ist die Einrichtung auch nach der Renovierung teilweise nicht eben praktisch: zu hohe Schrankfächer, daher zu wenig Platz, um Kleidung ordentlich einzuräumen, zu wenige Bügel, die bisher gewohnte Strandtasche erst auf Anfrage (dann allerdings sofort!), zu wenige Steckdosen, nur ein Adapter für die gesamte Villa, im Bad außer für den Rasierer keine weitere Steckdose. Gute Betten


Service

5.0

Unsere deutsche (!) Butlerin Yasmin hat MINDESTENS 6 Sterne verdient, eine muttersprachliche Bezugsperson ist schon sehr vorteilhaft für die Gäste, da es trotz ausreichender Englischkenntnisse viel leichter ist mit der Kommunikation und man sich auch mal netter ein wenig privat unterhalten kann. Bei den beiden vergangenen Aufenthalten mangelte es auch schon mal an den Englischkenntnissen der zum Teil SEHR jungen Butler. Yasmin war also ein Hauptgewinn für uns! Ansonsten gab es doch hier und da


Gastronomie

6.0

Da wir zwar qualitativ, nicht aber quantitativ anspruchsvolle Esser sind, buchen wir nie HP, womit wir immer gut gefahren sind. Für weniger als den Aufpreis für HP hatten wir bisher (bei fünf Malediven-Urlauben auf insgesamt 8 Inseln: Thulhagiri, Coco Coco Palm Dhunikolhu, Kanuhura, KIhava, Lamuu Six Senses, Constance Halaveli, Ozen, Hideaway) tolle Abendessen in den jeweiligen Spezialitätenrestaurants mit Getränken, auch Wein, plus kleinem Mittagsimbiss, standen uns also finanziell besser. Die


Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebote haben wir in diesem Jahr nicht genutzt, weil uns die zweite Urlaubswoche nach Ozen führen sollte, wo Spa-Anwendungen und Ausflüge inkludiert sind. Genutzt haben wir aber sehr wohl das wunderschöne und direkt vor der Tür liegende Hausriff zum Schnorcheln. Nach wie vor ist es eine wunderbare Erfahrung, hier schnorcheln zu können. Wir hatten allerdings den Eindruck, dass die Korallen und auch die Artenvielfalt inzwischen etwas gelitten haben. Liegt das möglicherweise an einigen vo


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Karin (66-70)

Juni 2016

Hideaway - unser Lieblings -Hideaway

6.0/6

Es in diesem Hotel viele Highlights. Auch beim zweiten Aufenthalt auf dieser zauberhaften Insel hat uns die Familienvilla mit Pool wieder begeistert. 700qm Privatshäre - das ist schon toll. Abends im Beach Cub zu sitzen und einen (sehr guten) Cocktail zu geniessen ist eine entspannte Art den Abend ausklingen zu lassen. Die große Lagune mit den sanften Wellen war ein Traum, wir mochten gar nicht wieder aus dem Wasser. Überall wurden neue Bananenstauden gepflanzt. Das bringt eine tolle Atmosphäre, vor allem im Dunkeln. Es gab auf dieser Insel nichts was uns enttäuscht hätte. Wir waren in sechs Monaten zweimal auf Hideaway, ich glaube, das spricht für sich. Und der nächste Urlaub auf Hideaway ist auch schon in Planung. Diese Insel ist absolut top für Menschen die Wert auf Privatsphäre gepaart mit unaufdringlichem Luxus legen .


Umgebung


Zimmer

6.0

um einen Eindruck von den "Zimmern" zu bekommen, sollten man sich die Hotelbilder im Internet ansehen - das kann man so nicht beschreiben und es ist wirklich so toll. Abgesehen davon, ich habe selten so gut geschlafen wie dort.


Service

6.0

...es gibt nur freundliche Mitarbeiter. Wenn man eine Wunsch hatte oder eine Frage, es wurde alles sofort erledigt.


Gastronomie

6.0

Der neue Chefkoch der Insel schwingt eine "Superkelle"!!! Christoph Pentzlin, ein charmanter junger Mann mit viel Elan und innovativen Ideen . Das Essen war toll. Es war für jede Nationalität etwas dabei. Wir haben viel Neues kennengelernt. Bei einem privaten Dinner wurden für mich - weil ich Mangos so liebe - Getränke und Speisen mit Mango kreiert! Das war eine gelungene Überraschung.


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Martin Z (36-40)

Mai 2016

Das war gut aber das Resort kann noch besser

4.0/6

Das Hideaway Resort war unser Ziel für unsere Flitterwochen Ende April/Anfang Mai 2016. Dafür haben wir die beste und teuerste Wasser Villa, Ocean Villa mit Pool, gebucht. Unsere Erwartungen waren daher sehr hoch. Vorne vorweg muss man glaube ich erwähnen, dass das Hideaway keiner Hotelkette angehört, was aber kein Nachteil sein muss. Man merkt dem Personal an, dass sich jeder bemüht, den Gast wirklich ein kleines Stück Paradies zu bieten und alle Wünsche zu erfüllen. Es gab einige positive Highlights bezüglich des überragenden Services einiger Mitarbeiter. Aber auch viele Enttäuschungen. Keine Wasser Villa bot Blick auf den Sonnenuntergang. Preise im Resort für Getränke und Ausflüge, besondere Arrangements sind sowas von überzogen. Was wir auch schade fanden, dass man wirklich um viele Privilegien kämpfen musste. Wir waren ja in unseren Flitterwochen. Auf der Homepage des Resorts steht, wenn man seine Heiratsurkunde mitbringt und zeigt, bekommt man täglich einen Obstkorb auf die Villa, einmal eine Flasche Champagner, besondere Dekoration in der Villa und im Badezimmer, einen kleinen Kuchen mit Glückwünschen und ein Candle Light Dinner. Das alles bekamen wir obwohl wir unsere Urkunde am ersten Tag zeigten, erst so am dritten, vierten Tag. Beim Candle Light Dinner gab es keine Kerzen und es gab noch nicht mal ein Wasser aufs Haus. Später gab man uns auf unseren etwas enttäuschten Blick zwei Gläser Champagner, aber auch nur als Reaktion auf unseren Unmut. Klar klingt die Bewertung sehr pingelig aber wer über 15.000 EUR für paar Tage Urlaub bezahlt, der kann auch Perfektion erwarten. Das Hideaway ist super, aber weit von der Perfektion entfernt.


Umgebung

4.0

Die Insel ist ca. 2km lang, daher gehört das Hideaway zu den größeren Resorts. Bei allen Villen stehen Fahrräder bereit. Zusätzlich gibt es einen "Buggy Service", der die Gäste quer über die Insel transportiert. Der Transfer dauert von Male direkt mit Wasserflugzeug 80 Min oder alternativ 50 Min mit lokalem Flieger und dann nochmal 20 Min Speedboat.


Zimmer

5.0

Die Ocean Villa war sehr groß, Wohn und Schlafbereich sind getrennt, es gibt ein Badezimmer mit Dusche, 2 Waschbecken, Dusche und separater Badewanne mit Jacuzzi Funktion. Erster Minuspunkt bei dem Badezimmer, es ist nicht klimatisiert, es war also oft sehr heiß und schwül darin und als zweiten Kritikpunkt sei anzumerken, dass aus der Dusche und Badewanne sowie am Waschbecken kein kaltes, sondern lauwarmes Wasser kam, mit dem man sich bei 33 Grad draussen und fehlender Klimaanlage im Bad, nicht


Service

5.0

Was das Personal im allgemeinen anbelangt, kann man sagen, dass sie wirklich sehr sehr bemüht sind dem Gast den Himmel auf Erden zu erfüllen. Sie sind fast alle stets freundlich und super gelaunt, besonders unser Tischkellner beim Frühstück im Matheefaru, Yousouf, gab uns das Gefühl, das er wirklich nicht nur seinen Job macht, sondern auch mit vollem Herzen und Lächeln liebt. Super bemüht und wirklich alle Wünsche erfüllt hat unser privater Buttler Uba und sein Buttler Chef Ashrad. Negativ aufge


Gastronomie

5.0

Ein weiterer Minuspunkt ist, dass in der Halbpension ein Freibetrag von 110 USD pro Person für das Abendessen eingerechnet wird. Das heißt, wenn man nicht im Hauptrestaurant Matheefaru zu Abend speiste wo es Buffet gab, sondern in einem der anderen A la Card Restaurants konnte man pro Person für 110USD essen. das war nahezu unmöglich, denn die Speisen z.B. im Meeru Grill lagen alle um die 20, 30 USD, da müsste man jedesmal 4-5 Gänge sich holen, wir haben es probiert aber oft alles nicht aufessen


Sport & Unterhaltung

5.0

Es gibt Tennisplätze, die man kostenlos nutzen kann. Einen Fussballplatz, einen halben Basketballplatz, Indoor Tischtennis und Pool Billard, ebenfalls kostenlos. Dazu ein Dive Center und eine Wasser Sport Station, teilweise auch mit überzogenen Preisen, wie z.B. 20 Min Jet Ski für 150 USD. Den Hideaway Spa Bereich haben wir nicht genutzt, können also nichts dazu sagen. Das Resort verfügt auch über einen Hauptpool den aber fast keiner nutzt, weil jeder vor seiner Villa einen eigenen private


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Waltraut (66-70)

März 2016

Trotz Moskitos super Resort

6.0/6

Ausgezeichnete Küche (fast nicht zu toppen) in jedem der Restaurants. Sehr freundliche, aufmerksame und liebenswerte Angestellte. Leider wurden wir in der ersten Nach in unserer Beach-Villa von Moskitos heimgesucht. Nachdem wir aber spezielle Moskitosprays und -cremen erhalten hatten, war der Spuk vorbei.


Umgebung

6.0

Der Anflug von Male war vielleicht etwas lang (etwas mehr als eine Stunde). Aber das tolle Resort machte alles wieder gut. Unsere Beach Villa mit dem eigenen Pool war umgeben von üppigem Grün und durch den feinen Sand gelangte man direkt ins smaragdgrüne Meer.


Zimmer

6.0

Unsere Beach Villa war grosszügig eingerichtet für uns (3 Erwachsene). Endlich gab es auch einmal genügend Abstellflächen und Stauraum für Koffern, Taschen etc. Die Betten waren super.


Service

6.0

Das Personal liest einem fast schon die Wünsche von den Augen ab. Wir haben auch die täglichen Flaschen mit frischen Trinkwasser sehr geschätzt.


Gastronomie

6.0

Auserlesene, köstliche Speisen am Buffet im Matheefaru Restaurant. Auch die à la Carte Menues in der Meeru Bar & Grill sowie im Sunset Pool Café lassen keine Wünsche offen. Dafür ein herzliches Dankeschön an das Kochteam um Oliver.


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir wählten die Malediven aus um Ruhe zu geniessen. Für uns war das Angebot an Speed- und Bananenbooten eher unangenehm, da beim Auftanken dieser Boote der Benzingeruch wahrgenommen wurde. Geschätzt haben wir die Spa-Angebote.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Mirco (26-30)

März 2016

Das perfekte Luxus-Resort auf den Malediven

6.0/6

Der Aufenthalt in diesem Resort ist eine Klasse für sich. Die sehr geräumigen und mit viel Privatsphäre ausgestatteten Villen sind ein Traum. Die Insel selbst ist wunderschön, der perfekte Spot zum Schnorcheln und Tauchen. Alles ist auf sehr hohem Niveau, der Service exzellent der private Butler super war ausgebildet.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Eirini (56-60)

Februar 2016

Großzügige Insel - im Februar 85% Asiatische Gäste

5.0/6

280 Gäste davon 40 europäischen Raum, Rest Asiaten (sehr laut) Hauptrestaurant Buffet, drei weitere Restaurants mit nicht besonders abwechslungsreicher Karte. Manche aasen mit dem Essen- alles muss importiert werden!!!! Butter wird in 10 g abgepackten Plastikbehältern aus Deutschland oder Neuseeland importiert, umweltfreundlich ist das nicht. Frisches Wasser und Fruchtteller (Äpfel – brauche ich in den Tropen wirklich nicht!) täglich ausreichend Handtücher werden 2x täglich gewechselt, auch wenn man sie ordentlich aufhängt. Durch die vielen Touristen auch viel Fluglärm, Ausflugsyachten starten mit starken Motoren schon sehr früh. 2x täglich wird Gift gegen die Mücken gespürt- stinkt sehr und Mücken gibt's trotzdem. Fahrräder stehen zur Verfügung oder man wird von Buggys gefahren Getränke sehr teuer- billigste Flasche Wein (schmeckt nicht) 80$. Es sind sehr viel Steuern darauf - fragt sich, was mit dem Geld passiert: http://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/tourismusmesse-itb-in-berlin-partnerland-malediven-ist-hoechst-umstritten/13051618.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com Schönes Haus Riff . Durch die großzügigen Villen ergibt sich eine gute Privatsphäre für die Gäste. Auf einer Seite der Insel ist eine scheußliche Plastikwasserburg für Kinder aufgebaut – ein Schandfleck! Personal bemüht sich - viele Kellner sehr unprofessionell kein 5* Standard. Die Chinesen sind hauptsächlich im Hautrestaurant. Da sie meist als Großfamilie unterwegs sind ist es entsprechend laut. Außerdem spucken sie neben den essenden Gästen ins Wasser.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Karl (61-65)

Februar 2016

schönes, aber vergleichsweise teures Inselresort

5.0/6

sehr schönes Ambiente, Appartments modern, gut ausgestattet, großzügig, v.a. tolles Bad mit Aussendusche, durchaus stylisch; sehr gut: wir hatten einen großen eigenen Garten mit Privatstrand, Hausriff mit wunderbarer Meereswelt direkt über den Strand einfach zu erreichen; negativ : insgesamt schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis; sehr teure Getränke, v.a. Wein (billigste Flasche rd. USD 80) und Bier; Servicepersonal in den Restaurants nicht gut geschult, teilweise richtig unfähig. 2x am Tag sehr unangenehmes Sprayen gegen Mücken (die gibt es aber dennoch); sehr enttäuschend war, dass unser für den späten Vormittag vorgesehene Rückflug nach Male schon um halb sieben früh stattfand, sodass uns ein halber Tag verloren ging; dies erfuhren wir aber erst am Vorabend um 19h! Als Entschuldigung wurden uns dafür immerhin ein Teil der Nebenkosten erlassen. Ferner hatten wir Pech und waren zu Chinese New Year da, was ca 85% sich oft rüpelhaft benehmende Chinesen mit sich brachte;


Umgebung

6.0

wir hatten einen großen eigenen Garten mit Privatstrand, Hausriff mit wunderbarer Meereswelt direkt über den Strand einfach zu erreichen;


Zimmer

6.0

Appartments modern, gut ausgestattet, großzügig, v.a. tolles Bad mit Aussendusche, durchaus stylisch; guter Roomservice, immer genug Trinkwasserflaschen und Obstteller;


Service

4.0

in den Restaurants schlechter Service bis unfähig, nicht ausreichende Englischkenntnisse; in den anderen Servicebereichen aufmerksam und gut, dem Standard entsprechend; besonders gut der Room Service. Fahrräder stehen zur Verfügung, aber auch immer sehr schneller Buggy Service. Sehr enttäuschend war, dass unser für den späten Vormittag vorgesehene Rückflug nach Male schon um halb sieben früh stattfand, sodass uns ein halber Tag verloren ging; dies erfuhren wir aber erst am Vorabend um 19h! Als


Gastronomie

5.0

grundsätzlich gute Qualität und große Vielfalt im Hauptrestaurant, in den Nebenrestaurants bessere Präsentation der Speisen, aber auch weniger Auswahl, da kaum Besucher, obwohl die Anlage ausgebucht war. Küche international mit einheimischen und diversen asiatischen Einschlägen. Frühstücksbuffet europäisch/amerikanisch sehr gut, große Auswahl, zB frische ital. Wurstwaren und Käse, frisch zubereitete Säfte und viel Obst, Eierspeisen nach Belieben . Leider der Service der v.a. einheimischen Kel


Sport & Unterhaltung

6.0

Erwartungen wurden erfüllt, großes Angebot. Ausflüge zB Schnorchelfahrten allerdings ziemlich teuer. Poolanlagen großzügig, sehr sauber, sehr warmes Wasser, immer ausreichend Liegen und Handtücher vorhanden, schöne Lage.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Joschuan (41-45)

Oktober 2015

Malediven - Hideaway

6.0/6

Hotel: fantastisch Zustand & Einrichtung Hotel: fantastisch Pool- und Gartenanlage: nicht genutzt Gastronomie: fantastisch


Umgebung


Zimmer

6.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet

fantastisch


Service

Nicht bewertet

fantastisch


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Karin (66-70)

September 2015

Kurztrip ins Paradies

6.0/6

Vor unserem eigentlichen Urlaub auf Bodu Hithi, waren wir ein paar Tage auf Hideaway um maldedivische Freunde zu besuchen, die dort beschäftigt sind. Es war ein großartiges Erlebnis! So viel Privatshäre haben wir bis jetzt auf keiner Insel gehabt, und wir sind in 29 Jahren Maledivenurlaub ziemlich rumgekommen. Die Villa, in der wir untergebracht waren, hatte mit Außenbereich 720qm. Die Nachbarn konnte man nicht mal erahnen, auch nicht am Strand. Der war traumhaft - keine Korallenreste im Wasser - weitläufig - am Zugang zur Villa standen zwei Liegen mit dicken Auflagen und Handtüchern sowie ein Sonnenschirm. Diese paar Tage haben genügt um Hideaway ganz nach oben auf unsere Hitliste zu setzen. Diese Insel macht süchtig!! So extrem freundliche Mitarbeiter , denen man anmerkte, daß sie ihren Job lieben, haben wir noch nie erlebt. Wir werden sehr bald wieder dort aufschlagen...


Umgebung


Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
6.0

Bewertung lesen

Antonia (46-50)

August 2015

Traumhafter Aufenthalt

5.8/6

Toller Service und super Ausstattung in den Zimmern. Wir waren in einem Wasserbungalow mit großer Terrasse und direktem Meerzugang. Geräumig und sehr schön eingerichtet. Riesiges, bequemes Bett. Sehr gute Küche in allen Restaurants. Zwei tolle Pools und puderweicher Strand. Tauchschule mit top Service und sehr professionellem Tauchteam, enthusiastische Leitung mit großer Erfahrung. Wir fühlten uns sehr gut aufgehoben.


Umgebung

6.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

5.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Alex (41-45)

April 2015

Hideaway ... aber wirklich :-)

5.8/6

Traumhafte Insel und tolles Hotel! Service, Villas, Essen Spitzenklasse. Äußerst freundliches, sehr zuvorkommendes Personal (vom Roomboy, Kellner oder Handwerker bis hin zur Guest Relation und Restaurantleitung), welches sich sehr individuell um die Gäste kümmert. Alles dann auch durchweg authentisch. Es stehen pro Villa Fahrräder zur Verfügung ... tolle Idee! Nebenkosten (ausserhalb Halbpension) viel zu hoch: z.B. Massage für 50 Minuten 160$ oder Softgetränke mit Mondpreisen; hier sollte wirklich nachgedacht werden, ob dies so sein muss. Unser Pool (Beachvilla) war nicht zu benutzen, da er wie eine Badewanne war ... hatte keine Kühlung; auch die grösseren Gemeinschaftspool waren viel zu warm. Nicht gut gefallen hat uns, dass sehr viele kurzreisende Gäste aus China da waren, welche keinerlei Benehmen hatten (inbes. im Restaurant). Hier gibt es wohl spezielle, günstige 4-Tages Reisen und Honeymoon-Pakete. Das Klientel passt absolut nicht zu den restlichen Gästen. Dive-Center war spitze - sehr nettes Team, auch deutschsprachig. Tägl. werden 2 x Touren angeboten. Preise hier ok (Schnorchelausflug 55 $ p.P.).


Umgebung

6.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
2.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Renato (36-40)

Dezember 2014

Schöne Momente

5.0/6

An- Abreise mit dem Inlandflug und der Wartezeit von 4 std auf Male waren äusserst mühsam. Essen, tauchschule und unterkunft sehr gut!


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Thea (51-55)

Dezember 2014

Das Paradies!!!

6.0/6

Auf diesem Resort herrschen paradiesische Zustände. Die Bunglows sind gigantisch und sehr hochwertig eingerichtet. Man hat absolute Privatsphäre. Der Bungalowpool mit eigenem Whirlpoolteil ist ebenfalls sehr groß. Zum Schnorcheln ist das Resort perfekt zumal die Insel quasi direkt auf dem Korallenriff sitzt. Man braucht keinen Bootsausflug zu buchen, dann die Tierwelt fängt direkt am Strand an. Die Anreise ist zwar etwas länger wie auf die anderen Malediveninseln, aber es lohnt sich die Strapazen auf sich zu nehmen.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Esther (36-40)

Dezember 2014

Malediven de luxe

5.0/6

Tolles Riff, allerdings könnten die Ein- und Ausstiege besser gekennzeichnet sein! Phantastischer Strand, wirkt fast menschenleer, da sich die Gäste aufgrund der Größe der Insel sehr verteilen. Riesige Villen über zwei Etagen, super Austattung, wahnsinnig schönes Aussenbad, alles unglaublich großzügig und hochwertig.


Umgebung


Zimmer


Service

6.0

Sehr guter Service, unser Butler war immer sehr höflich und aufmerksam, uns war es schon fast unangenehm, dass wir ihn immer kontaktieren mussten um einen Wagen zum Restaurant zu rufen. Da die Insel recht groß ist, ist es ratsam die verschiedenen Wege zum Restaurant, zum Spa und zum Wasersportzentrum in der Hitze am besten mit einem Buggy zurücklegen.


Gastronomie

5.0

Das Frühstücksbüffet war phantastisch, riesige Auswahl, tolle Qualität. Wir hatten Halbpension gebucht und wurden beide beim Abendessen allerdings kaum satt, die Portionen sind wirklich überschaubar, zwar gut, aber für den Preis zu wenig.


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Fabienne (31-35)

November 2014

Schönes Resort mit einem Top Service

5.2/6

Wir reisten mit Emirates via Dubai an, gleich am Flughafen wurden wir von einem Mitarbeiter in Empfang genommen. Dieser checkte unser Gepäck auf den Inland Flug ein und begleitete uns in die Lounge. Wir warteten ca. 1h30 auf den Weiterflug. Da ich vorab die Flugzeiten auf Maledivian.com gecheckt hatte, wusste ich ungefähr, wann unser Weiterflug sein wird. Der Flug dauerte 40 Min und in Hanimadhoo wurden wir von mehreren Mitarbeiter abgeholt und fuhren noch ca. 25 Min mit dem Speed Boot. Der Empfang auf der Insel war sehr herzlich, nach der Begrüssung bekommt man gleich eine kurze Nackenmassage und wird von seinem Butler in das Zimmer gefahren. Wir buchten eine Family Villa mit Pool an der Riffseite. Die Riffseite ist sehr zu empfehlen, wenn man gerne Schnorchelt. Das Unterwassparadies ist fantastisch und nur 10 Meter vom Beach entfernt.


Umgebung

5.0

Die Lage der Insel ist sicher nicht in der Nähe, aber schlussendlich war die Anreise unkompliziert, nicht weniger als wenn man auf den Transfer mit einem Wasserflugzeug warten müsste. Ausflüge werden diverse angeboten, haben wir aber nicht genützt. Der Rückflug mit Abholzeit in der Villa 3.50 Uhr, war schon sehr früh, aber machbar.


Zimmer

6.0

Wie schon gesagt, ich würde nur die Zimmer auf der Riffseite buchen. Der Strand ist da sehr breit. Die Beach Residences in der Lagunenseite sind schön, haben aber kaum Strand. Die Wasservillen kann ich nicht bewerten. Jedoch ist die Lagune für das Auge ein Traum, ich habe selten so eine schöne Lagune gesehen. Wer überhaupt nicht Schnorcheln will, ist auf der Lagunenseite besser bedient, weil auf der Riffseite hat es Steine und Korallenschutt im Meer.


Service

6.0

Der Service ist excellent, besser geht kaum. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und bemüht! Unser Butler Ishuan verstand es bestens, präsent zu sein und doch nicht aufdringlich. Sämtliche Wünsche wurden speditiv erledigt. Wir wollten Velos, es gab keine (da neue bestellt wurden), wir kriegten einen Tag später doch Velos. Der Service entspricht einem 6* Resort! Das Hotel wird zu 80% von Japaner/Asiaten besucht. Dank den Japaner herrscht eine ungezwungene Atmosphäre, diese laufen in ihren Funny


Gastronomie

4.0

Gastronomie ist teilweise ein grosses Manko. Die Preise sind überdurchschnittlich hoch, die Leistung aber teilweise mehr als dürftig. Das Frühstücksbuffet im Main Restaurant ist ok, aber die Auswahl nicht riesig. Jedoch sind die angebotenen Speisen gut. Wir assen dann schlussendlich fast nur noch im Buffet Restaurant (Matheefaru), weil es die beste Küche hatte. Wir wollten ein maledivisches Curry, no Problem und es wurde extra für uns gekocht und es war köstlich! Das Essen in der Meeru Bar war o


Sport & Unterhaltung

5.0

Wir hatten einen eigenen Pool, den wir täglich nutzten und sehr sauber war. Die Liegen am Strand sind sehr bequem, besser geht nicht. Die Sonnenschirme am Strand halten jedoch den Wind nicht aus und wer gerne am Schatten liegt, hat am Nachmittag ein Problem. Die Villa war sehr grosszügig und extrem sauber. Unser Room Boy Sinaan hat perfekt geputzt und das 2x am Tag.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Daniel (31-35)

März 2013

Unfassbar schöner Urlaub

5.7/6

Das war definitiv der beste Urlaub den wir je hatten. Anreise ist sehr mühsam. Vor allem mit kleinem Kind, aber man wird dafür mehr als entschädigt. Besonders hervorzuheben ist der Service und die Qualität der Speisen und Getränke. Für Kinder gibt es relativ viele Aktivitäten, man ist aber auf einer Insel und hat natürlich gewisse Einschränkungen. Privatsphäre ist sehr hoch. Auf seinem "Grundstück" ist man tatsächlich allein und man sieht die anderen Gäste nur in der Tauschschule, oder beim Essen. Wir werden definitiv noch einmal hinfliegen.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
4.0

Hotel

5.3
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
4.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Wolfgang (36-40)

Februar 2013

Schönster Urlaub bisher, Anreise sehr langwierig

5.7/6

Wir hatten eine Dhonakulhi Residence erhalten auf der Riffseite. Größe wirklich sehr groß für zwei Personen, der Zustand war sehr gut und es wurde auch 2 x täglich geputzt. Wifi inklusive, wir hatten Halbpension, wir konnten im Hauptrestaurant und im Asiatischen Restaurant essen, meistens A´la carte, kein Aufpreis für irgendwelche Speisen.. AI würde ich nicht empfehlen wenn man nicht jeden Tag Wein trinken will denn dann wird es teuer. Es waren sehr viele Deutsche aber auch viele Russen und Chinesen dort, die Russen sind natürlich wieder negativ aufgefalllen, allerdings sieht man auf dieser Insel so und so nur wem beim Essen also nicht so schlimm. Altersdurchschnitt 40 +


Umgebung

4.0

Hier muss ich die einzig negative Erfahrung schildern welche man für diese traumhafte Insel akzeptieren muss. Die Insel liegt sehr nördlich und man muß von Male noch einmal einen Inlandsflug nehmen. Angeblich könnte man auch ein Wasserflugzeug chartern das kostet aber aufgrund der Entfernung sehr viel. Wir sind mit Condor gereist und um 10 Uhr vormittags in Male angekommen und der Anschlussflug wäre um 10.40 welchen wir nicht mehr erreichen konnten, also wurden wir au den nächsten Flug um 14.2


Zimmer

6.0

Freiluft Bad, WIFI kostenlos, verschieden Arten von Polster bestellbar, Flatscreen mit ca. 40 programmen, 2 Deutsche, outdoor Pool, Kaffeemaschine mit kostenlosen Tubs, Tresor, großer Wandschrank


Service

6.0

Hier gibt es nichts zu meckern, der Butlerservice war für uns wirklich super, wir konnten mit dem Butler schnorcheln gehen, haben seine Heimatinsel besucht, Bootstour gemacht und auch sonst überall Tips zu der Insel bekommen. Zimmerreinigung war klasse der Roomboy kam mind. 2x am Tag. Mit Mathematik haben es einige Angestellte auf der Insel nicht so und wir mussten zweimal die Rechnungen korrigieren lassen da wir sonst zuviel bezahlt hätten. Wir haben uns wirklich überall sehr gut betreut gef


Gastronomie

6.0

2 Restaurants, 1 Bar Qualität und Quantität top, wir haben gerätselt wie so frischer Salat in dieser Qualität auf diese Insel kommt. Es gibt super Fischauswahl und man kann auch Wagyue Steaks bestellen, wirklich unglaublich das Fleisch! Die Atmosphäre im Restaurant war klasse, meistens sitzt man aber draussen direkt am Steg zum Meer und kann allerlei Fische beobachten. Die Preise für die Getränke sind sehr teuer, wir haben durschnittlich 40 USD beim Abendessen bezahlt, da wir keinen Wein tri


Sport & Unterhaltung

6.0

Wir haben hauptsächlich geschnorchelt und nicht Tennis, Billard oder Tischtennis gespielt wie angeboten. Der Pool war sehr groß und meistens leer, bei dem Meer hat uns der Pool auch nicht so gereizt.. Es gibt verschiedene Ausflüge wie zu naheliegenden Inseln, Schnorcheltouren, Taucher als auch Touren für Fischer.. Der Pool ist ein wenig in die Jahre bekommen und es wurde gerade eine Treppe renoviert als wir dort waren.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Uta (36-40)

Dezember 2012

Ideal für Familien, toller Butlerservice

6.0/6

Besser geht es nicht! Aufgrund der Größe der Villas mit eigenem Grundstück und eigenem Strand und des Butlersystems besonders gut geeignet für Familien mit vielen Kindern. Für Taucher ein Traum: man ist immer das einzige Boot am Tauchspot und Mantas ohne Ende!


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0
Behindertenfreundlichkeit
6.0

Bewertung lesen

Thomas (36-40)

September 2012

Trauminsel mit Schönheitsfehlern

4.8/6

Wir hatten einen Rambaa Retreat mit Halbpension gebucht. Die Villen sind sehr sauber und allgemein sehr grosszügig bemessen. Sie sind aber schon etwas in die Jahre gekommen. Jede Villa verfügt über einen grossen Garten und einen privaten Standabschnitt. Die anderen Hotelgäste haben wir kaum wahrgenommen. Die Zimmer verfügen über kostenloses WLAN. Dieses ist zwar nicht so schnell, aber es funktioniert. Am Tag sind die Zimmer wegen dem dunklen Holz etwas düster. Am Abend sind sie dafür sehr schön. Soweit wir gehört haben, soll das Hotel demnächst renoviert werden.


Umgebung

6.0

Die Insel ist per Innlandflug mit anschliessendem Speedboottransfer zu erreichen. Verglichen mit einer Insel auf dem Male Atoll ist mit einer ca. 3 Stunden längeren Anreise zu rechnen. Die Insel selber ist vergleichsweise gross und noch weitgehend naturbelassen. Das Hausriff ist das beste was wir bisher gesehen haben und fürs Schnorcheln bestens geeignet. Jedes Haus verfügt über einen privaten Strandabschnitt. Wegen dem Hausriff haben wir einen Rambaa Retrat gebucht. Das Hausriff ist in ca. 10


Zimmer

5.0

Die Zimmer sind sehr gross. Sie verfügen über Klimaanlage, Minibar, Kaffeemaschine, Flachbildfernseher, etc. Das Bad ist extrem gross. Alles ist allgemein sehr sauber.


Service

3.0

Der Service war für uns das grösste Ärgernis. Grundsätzlich empfanden wir den Butler als überflüssig. Möglicherweise haben wir auch das Konzept nicht verstanden. Gebraucht haben wir den Butler hauptsächlich fürs Essen servieren. Leider war sein Talent diesbezüglich sehr begrenzt. Ständig Dinge vergessen, Kaffee erhielten wir nach dem Frühstück. Teils extrem ineffizient. Jeden Abend mussten wir ihn teils mehrfach um einen Aschenbecher bitten. Angedacht wäre es so, dass der Butler alles erledigt.


Gastronomie

5.0

Das Frühstücksbuffet ist top. Da ist wirklich alles was man sich wünscht vorhanden. Wir haben Halbpension gebucht. Das Abendesssen wird à la Carte serviert. Zur Auswahl stehen drei Restaurants. Das Hauptrestaurant, ein asiatisches Restaurant und ein Grillrestaurant in der Bar. Das Grillrestaurant haben wir nicht benutzt. Es erschien uns extrem teuer. Im asiatischen Restaurant werden einem als HP Gäste 60$ pro Person angerechnet. Das Ambiente im asiatischen Restaurant empfanden wir sehr schön. Da


Sport & Unterhaltung

5.0

Der Pool war in Ordnung, aber auch nicht mehr. Er ist ebenfalls etwas in die Jahre gekommen. Auf der Insel hat es eine Wassersportzentrum. Das Spa-Angebot ist sehr zu empfehlen.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Jan (46-50)

Oktober 2011

Genialer Urlaub

5.9/6

Das war ein perfekter Urlaub! Wegen des Butlerkonzeptes war ich skeptisch, aber es hat mich überzeugt. Unser Butler war sehr nett und ich hatte immer einen Ansprechpartner für unsere Wünsche. Damit entfällt auch das ewige Überlegen, wer wieviel Trinkgeld bekommt. Wir hatten nur mit Frühstück gebucht und so würde ich es wieder machen. Das Frühstücksbuffet ist weltklasse (Sushi, unglaubliche Obstauswahl, jede Menge Brotsorten, alles frisch, alles da). Einziger Kritikpunkt: die Weinpreise sind zu hoch. Der günstigste Wein (ein sehr saurer Rosé) kostet 40 Euro.


Umgebung

5.7

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Mirna (41-45)

Oktober 2011

Mein Traumurlaub/My dream vacation

6.0/6

If you want to know what a dream vaction in reality looks like, go to the Island Hideaway. The villas are huge and you will feel like celebrity, the personal couldn´t be friendlier (you will have your own buttler!), the beach is breathtaking and you might have it all for yourself like my sister and I did (we travelled in October). The food is excellent and there is no need to book full board. What you get there for breakfast (just read what others have written), is simply amazing! There is even sparkling wine! If you´re looking for some special entertainment in the evening, you´re in the wrong place. This is excellent for a very relaxing vacation where you can do a lot of things during the day but not in the evening. I have tried some spa treaments and just the place itsself is wow! I have had a tennis lesson, played some ping pong and some pool. There are quite a few other things you can do there like snorkling, diving, playing basketball....


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
6.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Michael (41-45)

Mai 2011

Island Hideaway, der Name ist Programm

5.9/6

Die Insel hält, was sie verspricht. Für alle Menschen, die Ruhe und Entspannung suchen. Die Ausstattung der Villas, das Essen, die freundliche und kompetente Betreuung der Angestellten sowie die Bade- und Schnorchelmöglichkeiten entsprechen dem, was man sich von einen hochwertigen Urlaub auf den Malediven vorstellt.Wir haben schon viele Malediveninseln besucht. Island Hideaway ist das Beste, was wir gesehen und erlebt haben. Und wir sind auch der Meinung, das es besser nicht viel mehr sein kann.Gern werden wir diese Insel wieder bereisen.


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Oliver (41-45)

April 2011

Im Paradies angekommen

5.9/6

Wir sind mit großen Erwartungen zu dieser Insel geflogen.Sie wurden in allen Punkten übertroffen.Von der Freundlichkeit des Personals über die Speisenvielfalt bis hin zur Sauberkeit der Villa können wir nur positiv über die Insel berichten.Unsere Kinder ( 8 & 12.) wurden von unserem persönlichen Butler mit Namen Baree so umsorgt, dass meine Frau und ich Zeit hatten in Ruhe und mit Genuß ein gutes Buch zu lesen und der Ruhe zu fröhnen. Die Insel ist in einem tollem naturbelassen Zustand.Es ist wirklich sehr schön die übige Vegetation zu beobachten. Man kann direkt aus der Villa in Wasser gehen , schnorcheln , schwimmen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Achso,ja, das Essen, super Frühstücksbuffet, tolle Themenbuffets am Pool, göttlich!


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

5.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Stefan (19-25)

April 2011

Hideaway - wirklich ein "Versteck"

5.2/6

Das Hotel wirbt mit 5*+, allerdings ist beim Zustand der Anlage das Plus manchmal in Frage zu stellen. Die Anlage wird meines Wissens seit 2005 genutzt - leider merkt man, dass erst jetzt Reinvestitionen stattfinden. Manches Brett am Pool ist locker, manche Fuge nicht ganz dicht oder die technischen Anlagen nicht mehr auf dem neuesten Stand. Das trübt die Urlaubsstimmung schon etwas, da man zu dem Preis auch wirklich absolute Top-Qualität erwarten kann. Das meiste darf man unter arabisch-asiatischen Flair (nicht abwertend gemeint!) abtun, manches wäre in Europa eine Beschwerde wert. Wir hatten Vollpension gebucht, was sich definitiv lohnte und bis auf die Getränke fast einem "All Inclusive" nahe kommt. Wir waren in den Osterferien auf der Insel. In dieser Zeit waren viele Deutsche und Franzosen, wenige Briten und Japaner vor Ort. Nach Auskunft unseres Butlers besuchen hauptsächlich Koreaner und andere Asiaten die Insel. Im November/Dezember kommen gerne viele Russen. Hauptsächlich waren Ehepaare in den besten Jahren mit ihren Kindern zwischen 1 und 16 Jahren in der Anlage - dazu einige Honeymooners.


Umgebung

6.0

Absoluter Traum! Ein wirkliches Versteck, in dem man seine Ruhe finden kann. Für manchen mögen die Reisestrapazen zu viel sein, aber jede Minute Anreise lohnt sich dann auf der Insel doppelt. Wunderbares cyan-blaues Meer, weißer Strand, blauer Himmel - Malediven von ihrer besten Seite. Hinzu kommt eine relativ unberührte Natur. Eidechsen auf den Wegen, Gekkos an den Hauswänden, Krebse am Strand. Alle Tierchen haben nicht gestört, sondern vermittelten eher den Eindruck der absoluten Abgeschied


Zimmer

5.0

Die Villa machte einen guten, aber keinen sehr guten Eindruck. Die Reinigung war stets top, aber man merkt eben, dass es in den sechs Jahren seit Eröffnung noch keine neue Investition gab. Die Klimaanlagen liefen gut, die Ventilatoren sorgten zusätzlich für Kühlung. Leider konnte man an deutschsprachigen TV nur Deutsche Welle erreichen - mehr ist aber am anderen Ende der Welt auch nicht nötig - Hideaway eben.


Service

5.0

Der viel diskutierte Butler-Service ist eine gute Idee, wir selbst haben ihn kaum ausreichend genutzt. Wir brauchten unseren Butler "nur" für's Restaurant, für's Essen bringen, Golf-Buggy (Taxi) bestellen etc.. Andere Gäste waren da unverkrampfter und nutzten ihren Butler für ALLES! Und er macht auch alles, wenn man will. Bad einlassen, Kerzen anzünden, mit den Kindern im Pool spielen, Essen holen, Badetasche tragen und und und. Der Butler wird nach einigen Tagen zu einem "Partner" und "Helfer


Gastronomie

6.0

Hervorragendes frisches Essen mit lokalem Einschlag. Allerdings findet auch der gemeine mitteleuropäische Magen etwas am Buffet oder der Karte. Wenn man mal nicht ins Restaurant will, sondern lieber in der Villa dinieren will, hat jeder Erwachsene bei Vollpension 50 Dollar frei (Kinder 25 Dollar), was trotz deftiger Preise vollkommen ausreicht, um mit drei Gängen satt zu werden. Allgemein sind die Kosten für Getränke etwas zu hoch oder nicht ganz nachvollziehbar. Weinflaschen nicht unter 80 Dol


Sport & Unterhaltung

5.0

Für die Kindern ist jeden Tag 12 Stunden Programm und sämtliche nicht-motorisierten Wassersport-Aktivitäten sind inklusive. Jede Villa hat ihren eigenen Strandabschnitt, der mal versteckter und größer ausfällt, mal öffentlicher und kleiner. Das Wasser ist glasklar, allerdings spülte die Flut an einem Tag etwas Müll an - weiß der Geier woher der kam. Jede Villa und jedes Restaurant ist mit WLAN ausgestattet, in das man sich ohne Probleme und kostenlos einbuchen kann - ganz abgeschieden ist man


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Regula (36-40)

April 2011

Erholsamer Urlaub

5.5/6

Island Hideway ist nicht die typische kleine vertäumte Malediveninsel, aber sie war für uns so reizvoll, dass wir sie dieses Jahr zum zweiten Mal besucht haben. Einziger Wermutstropfen war aber, dass wir eigenlich ein Raamba Retreat gebucht hatten, weil diese gleich beim Kanal sind (perfekt um mal kurz zu schnorcheln) und auch der Strand da der schönste der Insel ist. Wir wurden aber unvorbereitet in eine Dhonakuhli Residence einquartiert, die zwar sehr schön, gepflegt und ausserordendlich geräumig war, aber die von uns gewünschten Vorzüge nicht zu bieten hatte. Der Strand auf dieser Seite der Insel ist ziemlich klein (falls überhaupt vorhanden). Einzig die Begeisterung unseres Juniors für den Minipool riss es dann wieder raus. Leider war auch kein Raamba Retreat zur Verfügung. Allerdings hat der Manager auch sehr verständnisvoll reagiert und sich entschuldigt, ändern konnte er die Situation leider auch nicht. Zum Schnorcheln mussten wir dann jeweils mit dem Fahrrad oder mit Buggy fahren, was halt auch etwas umständlich ist. Was uns sehr gefallen hat, es ist zwar ein luxuriöseres Resort, aber trotzdem läuft man da barfuss oder bestenfalls in Sandalen herum. Der Luxus wird nicht protzig zu Tage getragen und das macht die Insel sympathisch. Um Ostern hatte es sehr viele Familien und laut unserem Butler ist Island Hideaway sehr beliebt bei Familien. Ruhesuchende Paare/Singles werden in und um ihre Villen nicht so viel davon bemerken. Das Restaurant ist ziemlich gross, so dass man sich da selber eine ruhige Ecke wählen kann. Der Butler merkt ja auch schnell, was einem wichtig ist und wir alles dem entsprechend vorbereiten.


Umgebung

6.0

Die Reise zum Resort dauerte für uns knapp 24 Stunden (mit Zwischenstops in Dubai, Male und Hanimadhoo), allerdings konnten wir bei der Ankunft die Seele baumeln lassen und uns gehörig erholen. Auf der Insel findet sich viel Regendwald und Privatsphäre ist sehr gross geschrieben. Zwischen den einzelnen Villen gibt es viel Platz und Bäume, um diese Privatspäre auch zu gewährleisten. Natürlich gibt es auf einer Malediven-Insel auch kaum Unterhaltung oder Ausflugsmöglichkeiten, aber wenn wir dies s


Zimmer

5.0

Die Dhonakulhi Residence ist sehr gross, sie verfügt über ein grosses Wohnzimmer mit abgetrenntem Essbereich, ein Schlafzimmer, ein sehr grosses Outdoor-Badezimmer/WC. In den Zimmern hat es einen TV, Klimaanlage, Internetanschluss, eine Minibar, eine Nespressomaschine, Telefone. Es war stilvoll und gemütlich eingerichtet. Man findet auch alles was man im Urlaub so braucht (Regenjacke, Schirm, Bademantel, Slippers, Föhn) Im Aussenbereicht war ein kleiner Pool, eine Terrasse und natürlich unse


Service

6.0

Das Butlersystem ist zugegebenermassen etwas gewöhnungsbedürftig. Vor einigen Jahren hatten wir einen Butler, welcher zwar korrekt und erfahren war, aber wir fühlten uns immer etwas unwohl, vielleicht auch, weil wir uns gewohnt sind vieles alleine zu erledigen/organisieren und nicht für jeden Fingergriff dem Butler anzurufen. Deshalb hatte ich auch etwas Vorbehalte bezüglich eines zweiten Besuches auf Island Hideaway. Aber der Butler dieses Jahr war sehr herzlich und diskret. Er war noch nicht s


Gastronomie

5.0

Das Essen ist für maledivische Verhältnisse sehr gut. Es gibt zwei Restaurants, das asiatische haben wir aber dieses Jahr nicht besucht. Die Karte ist relativ klein, die Qualität der Speisen aber sehr gut. Es gibt auch Themenabende die wir aber nie gebucht hatten. Das Frühstückbuffet war reichlich und es hatte immer wieder von neuem frische Lebensmittel.


Sport & Unterhaltung

6.0

Die Tauchschule ist sehr gut organisiert und bietet einen hervorragenden Service. Auf keiner anderen Basis habe ich erlebt, dass einem die Ausrüstung vorbereitet und gewaschen wird! Man brauchte sich bloss in die Listen einzutragen und musste sich dann um nichts mehr kümmern. Ist bestimmt auch nicht jedermanns Sache, aber ich habe dies genossen. Bei den Tauchtouren ist man meistens in 2-4er Gruppen. Es gibt auch einen Kids-Club, der tolle Sachen organisiert - meistens auch im Beisein der Butl


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Bernd & Yvonne (36-40)

Dezember 2010

Viel Privatsphäre, schlechter Service

4.3/6

Das Island Hideaway ist ein Hotel im Bungalow-Stil mit ca. 43 Villen, die über die gesamte Insel verteilt sind, wodurch zum Teil sehr lange Wege entstehen (über 1km). Wenn man ans andere Ende der Insel möchte, muss man entweder die schrottreifen Fahrräder benutzen, die zu jeder Villa gehören oder den Butler bitten, ein Buggy zu schicken. Alles wird ständig gepflegt und ist sehr sauber. Wir hatten HP gebucht, wobei Frühstück in Buffetform und Abendessen wahlweise vom Buffet oder aus der (sehr spärlichen) Karte serviert wurde. Während unseres Aufenthalts waren sehr viele Familien mit Kindern im Vorschulalter da, was wohl an dem Butler-Konzept des Hotels liegen dürfte, das einen kostenlosen Ganztages-Babysitting-Dienst beinhaltet. Der Altersdurchschnitt der erwachsenen Gäste dürfte so um die 40 Jahre gelegen haben. Es waren viele Europäer, aber auch Japaner und Chinesen da. Negativ aufgefallen sind nur die Russen, die auch im Restaurant nicht aufs Rauchen verzichten konnte.


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt auf einem der nördlichsten Atolle der Malediven, wodurch man nach der Landung in Male noch einen Inlandsflug von ca. 45 min und einen Transfer mit dem Speedboot von ca. 20 min hat. Einkaufmöglichkeiten bietet lediglich der Shop im Hotel mit normaler Auswahl (Souvenirs, Kleidung, Kosmetikartikel, Schmuck usw.). Es werden Ausflüge zum Schnorcheln, Tauchen und auf das Nachbaratoll angeboten, haben wir aber nicht genutzt.


Zimmer

5.0

Wir hatten noch nie so ein riesiges Hotelzimmer. Das Wohnzimmer war ca. 40 qm groß und mit allem ausgestattet, was man erwarten kann (Fernseher, DVD, Minibar, Klima, Kaffeemaschine..). Schlafzimmer und Ankleidezimmer hatten nochmals etwa 40qm mit Kingsizebett mit Moskitonetz und getrennt vom Wohnzimmer regelbarer Klimaanlage, Safe, Taschenlampe für Stromausfall. Das Bad ist teilweise offen, so dass der Eindruck einer Open-Air-Dusche entsteht, und mit zwei Waschtischen und Whirlpool ausgestattet.


Service

3.0

Das gesamte Personal war sehr freundlich, mit Englisch konnte man sich weitgehend problemlos verständigen. Unser Gesamteindruck war aber, dass die Führung des Hotels nicht gut organisiert ist. Der Service im Hotel ist über ein Butlerkonzept organisiert, was bedeutet, dass der Butler, der den Gast bereits am Flughafen abholt, als einziger Ansprechpartner und für den Service am Tisch im Restaurant zuständig ist. Man muss den Butler telefonisch informieren, wenn man zum Essen gehen möchte, weil man


Gastronomie

4.0

Es gibt zwei Restaurants und In-Room-Dining im Hote: das Hauptrestaurant, in dem Frühstück und Abendessen serviert werden, sowie ein asiatisches Restaurant und eine Bar. Das Spezialitätenrestaurant und spezielle Abendangebote wie Barbeque am Strand wird extra berechnet und man bekommt für die HP 50 $ Gutschrift. Die Auswahl und Qualität der Speisen ist relativ gut, aber auch nicht das, was man in einem Haus dieser Kategorie erwarten würde. Die Speisekarte ist schlichtweg langweilig, so dass nur


Sport & Unterhaltung

5.0

Es gibt im Hotel eine Tauchbasis, die allen Gästen für den gesamten Aufenthalt kostenlos Schnorchelausrüstung zur Verfügung stellt. Außerdem sind ein Kids-Club, in dem wir nur zweimal Kinder gesehen haben, eine Bibliothek mit kostenlosem Internet-PC, ein gut ausgestattetes Fitnesscenter und zwei Tennisplätze vorhanden. Außerdem wird natürlich jegliche Form von Wassersport angeboten, haben wir aber nicht genutzt. Im Spa hatten wir eine Massage und waren sehr positiv beeindruckt von Atmosphäre und


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Adriane (36-40)

Januar 2010

Natur! Natur! Natur!

5.9/6

Wir waren nun schon viermal auf den Malediven, diese Insel hat uns bislnag am Besten gefallen. Man wird wirklich umsorgt und keine Wünsche bleiben offen. Toller kids club indem sich unsere Kinder (2 & 5) so wohlgefühlt haben, dass wir mal in Ruhe am Strand liegen und abends Tennis spielen konnten. Das Butlerkonzept ist gewöhnungsbedürftig, aber nach 3 Tagen möchte man es nicht mehr missen! Die Naturbelassenheit der Insel ist wirklich toll! Hier wird die Vegetation so weit es geht in Ruhe gelassen und nicht ständig irgendwelche Blätter aufgefegt. Das Hausriff, ein Traum!! Achso,ja, das Essen, super Frühstücksbuffet, tolle Themenbuffets am Pool, göttlich!


Umgebung

6.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.8
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Andreas (36-40)

November 2009

Romantik pur

5.7/6

Wenn man sich nicht daran stört, dass das Hotel etwas abgelegen ist (Inlandflug ab Male notwendig), was die An- und Abreise entsprechend verlängert, darf sich auf einen Urlaub im Paradis feuen. An den eigenen Butler gewöhnt man sich schnell und lernt die Vorteile schätzen. Die Insel ist für maledivische Verhältnisse sehr gross, aber mit ungewöhnlich wenigen Bungalows bestückt. Das führt dazu, dass man die vollkommene Ruhe und Abgeschiedenheit findet. Wer nicht will, wird in seinem Urlaub fast keinen anderen Gästen begegnen. Wer Parties, laute Musik und Unterhaltung sucht, ist ganz falsch. Alle Bungalows, auch die billigste Version (Funa-Pavillion), sind riesig und bestens ausgestattet. Es gibt vom grossen TV, CD/DVD-Player (mit grosser Auswahl an Medien), WLan bis IPod/IPhone-Dockingstation alles, was das Technikerherz benötigt. Die sonst im 5-Stern Bereich übliche Ausstattung ist natürlich ebenfalls vorhanden. Die Beaches sind sauber (werden täglich gereinigt), das Wasser ist kristal klar. Je nach Preisklasse des Bungalows, ist der Sandstrand ein bisschen grösser oder kleiner. Der Süsswasserpool ist gross und meistens unbenützt. Kinderbetreuung können wir nicht beurteilen (waren ohne Kinder dort). Was wir gesehen haben, geben die Butler aber perfekte 24-Stunden Babysitter ab, falls man den Kinderstation des Resorts nicht in Anspruch nehmen will. Wer gerne taucht ist auf Hideaway Island gut bedient. Die Tauchschule wird von einem Deutschen geleitet und betreut. Die Qualität sowohl des Materials als auch der Betreuung ist super. Tauchen ohne Guide ist nicht gestattet, die Gruppen sind sehr klein (max. 4 Personen). Die Preise sind allerdings sehr hoch. Die Tauchreviere sind allesamt sehr nahe und binnen weniger Minuten mit dem eigenen Dhoni der Tauchschule ereichbar. Auch das Houseriff ist toll. Wer gerne schnorchelt kommt auch ohne Tauchen voll auf seine Kosten. Ab ca. Anfang Dezember beginnt die Manta-Saison. Man wird dann beim tauchen fast immer (beim Schnorcheln regelmässig) Mantas begegnen. Der einzige wirkliche Nachteil von Hideaway Island sind die vielen Moskitos, die den ganzen Tag und die ganze Nacht agressiv stechen. Wer sich daran stört oder allegergisch reagiert, sollte Hideaway Island meiden.


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Stefan & Daniela (36-40)

November 2009

Tolle Insel mit kleineren Schönheitsfehlern

5.0/6

Das Hotel bzw. die Insel ist ein schönes 5-Sterne-Resort mit viel Privatspähre. Im Vergleich zu anderen Malediven-Inseln dieser Kategorie hat man besonders viel Platz zwischen den Bungalows und die Bungalows selbst bieten mehrere getrennte Räume, was für Familien mit Kindern besonders attraktiv ist. Die Preise halten sich dabei angenehm in Grenzen. Die Größe der Insel und die starke Vegetation haben neben der Privatsphäre auch den Nachteil, dass es deutlich mehr Stechmücken gibt, als auf anderen 5-Sterne-Inseln. Die Insel wird zwar nach Sonnenaufgang und am Abend komplett mit einem Insektizid eingenebelt, aber wir mussten uns an manchen Tagen dennoch mit Autan einreiben, um am Strand nicht ständig nach Moskitos schlagen zu müssen. Die Anlage ist inzwischen ca. 5 Jahre alt und muss nun an einigen Stellen dringend renoviert werden. Die Holzterrassen an der Bar, am Pool und an den Restaurants waren teilweise schon geflickt, hatten aber noch viele verwitterte oder sogar zerbrochene / morsche Stellen. Während unseres Aufenthaltes wurden auch an zwei nahegelegenen Bungalows die Dächer und an einem Bungalow der Boden renoviert, was zu ein paar Tagen Lärm führte, aber nicht weiter tragisch war. Die Sauberkeit der Insel ist gut, aber nicht optimal. Links und rechts von den Wegen liegt gelegentlich mal eine leere Flasche oder ein Fetzen Plastik und wir hatten den Eindruck, dass das Management generell etwas mehr Aufmerksamkeit auf die Pflege und Instandhaltung der Anlage legen könnte.


Umgebung

4.0

Wie auf Malediveninseln so üblich bewegt man sich primär auf der Hotelinsel. Wer große Ausflugs- oder Einkaufsmöglichkeiten ausserhalb der Insel sucht ist auf den Malediven eher falsch. Die Anreise zu dieser Insel ist etwas umständlicher als zu vielen anderen Inseln, da man nach dem Langstreckenflug nach Male noch einen Linienflug von Male nach Hanimadhoo benötigt und erst von dort in ca. 20-30 Minuten per Boot nach Island Hideaway gelangt. Wartezeiten sind da schon drin und die Lounge, in der


Zimmer

6.0

Die Zimmer sind in ihrer Größe sicher ein Highlight der Insel. Jedes Zimmer hatte eine eigene Klimaanlage und die Ausstattung bot alles was man sich so wünscht und was man von den Malediven kennt.


Service

5.0

Jeder Bungalow wird von einem dedizierten Butler betreut, der auch in allen Restaurants als Kellner nur für diesen Bungalow zuständig ist. Dieses Konzept hat seine Vor- und Nachteile. In den ersten Tagen fanden wir den Service des Butles recht schwach und nachdem wir sein Trinkgeld testweise deutlich erhöht hatten, hat es auf einmal gut geklappt. Der Roomboy hat seinen Job gut gemacht, allerdings gibt es auch hier Unterschiede. Wir hatten hier einen Wechsel und unser zweiter Roomboy hat beispie


Gastronomie

6.0

Neben dem Hauptrestaurant gibt es noch ein asiatisches Restaurant auf Stelzen in der Laguna und die Bar, in der es Mittags auch etwas zu Essen gibt. Alle Restaurants bieten normalerweise sehr gutes a la carte Essen zu akzeptablen Preisen. Wir hatten nur ÜF gebucht, was sich auch als sinnvoll herausgestellt hat. Optional kann man auch gelegentlich ein Buffet buchen. Das war jedoch mit 80, 120 oder mehr Dollars je Person deutlich teurer als die normalen Gerichte in den Restaurants.


Sport & Unterhaltung

4.0

Der zentrale Pool war bei unserer Ankunft in einem seltsamen Zustand. Auf dem Boden des Pools waren viele Blätter und viel Sand und die Umwälzpumpe stand mehrere Tage still. Nachdem wir bei verschiedenen Hotelmitarbeitern nachgefragt haben, wo denn das Problem ist, wurde er innerhalb von wenigen Tagen gereinigt und auch die Umwälzpumpe lief wieder. Da die teureren Villen über eigene Pools verfügen, spielt der zentrale Pool scheinbar eher ein Schattendasein. Es gibt Tennisplätze und einen Fitn


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Magdalena & Detlef (51-55)

November 2009

3 Wochen im Paradies

5.5/6

Das Hotel ist ja schon gut, aber die Natur ist der wahre Star dieser Region. Gerade die Möglichkeiten zum Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen sind auf dieser Insel so gut und leicht zu handhaben, das die sehr gute und großzügige Hotelanlage fast nebensächlich wird. Dabei sind die Bungalows sehr großzügig, die Gärten schön groß und der Abstand zu den Nachbarn angenehm. Trotzdem kann man von den Nachbarn gestört werden, wenn diese auf die Ruhezeiten keine Rücksicht nehmen. Der schönste Strand zum schwimmen ist auf der Ostseite, herrliche Badelagune. Die Westseite ist am Riffkanal mit traumhaften Sonnenuntergängen aber manchmal engen Strandabschnitten. Die Ramba Bungalows haben die besseren Strandabschnitte, müssen aber mit mehr Spaziergängern rechnen. Aber einsehbar ist es wirklich kaum. Man legt viel Wert auf Privatsphäre. Das Essen ist absolut spitze. Angefangen vom Frühstück mit einer riesigen Auswahl an den herrlichsten Früchten, über die Snacks bis hin zu dem abendlichen Dinner. Wir haben uns sehr zurückhalten müssen, um so schlank wieder nach Hause zu kommen, wie wir herkamen. Die Freundlichkeit des Personals sucht Ihresgleichen, schwer jemanden speziell zu nennen. Wir haben uns sehr gut erholt und werden sicher bald wiederkommen.


Umgebung

5.3

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Stefan (31-35)

Oktober 2009

Wir hatten wesentlich mehr erwartet!

4.7/6

Ein sehr schönes gut geführtes Luxushotel mit nur 43 Villen, welches erst vor wenigen Jahren eröffnet hat. Gleich bei Ankunft gibt es bereits auf dem Speedboot Erfrischungsgetränke und feuchte, kühle Tücher; Beim Check-in dann sogar Champagner (sogar Taittinger nicht irgendeinen, den kein Mensch kennt). Zu unserer Zeit waren sehr viele Deutsche Familien dort mit teilweise auch mehreren Kindern.


Umgebung

6.0

Das Hotel/die Insel liegt ganz im Norden, ziemlich abgelegen in einem Atoll mit nur drei Inseln die als Hotelinseln genutzt werden! Daher ist die Anreise nicht sehr einfach aber uns hat dies jetzt nichts ausgemacht trotz Baby. Besonders den 50 Minutenflug mit dem kleinen Inlandsflieger (10 Personen) haben wir super gefunden, obwohl dieser alles andere als luxuriös und bequem war. Man darf aber in Male in eine kleine Lounge und kann sich kostenlos ein paar Drinks genehmigen (alkoholfrei). Die Lag


Zimmer

5.0

Wir hatten einen Ramba Retreat Bungalow direkt am Strand, unserer Meinung nach zusammen mit den Jasmine Villas die beste Lage auf der Insel, da schöner Strand und direkt das Hausriff vorhanden. Der Strand bei den Funas wäre uns zu klein! Die Ramba Villen sind sehr gross Wohnfläche etwa 80 m² mit einem riesigen Außenbereich der zum Strand hin ausgerichtet ist. Der komplette Außenbereich war jedoch wegen den Moskitos zu unserer Reisezeit nicht nutzbar, selbst wenn man in der Sonne am Strand lag, w


Service

3.0

Hier kommen wir zum Punkt: Auf der Insel gibt es das Butler-System, welches wir persönlich spitze finden würden, wenn es doch dann auch funktionieren würde. Wir sind uns sicher, dass man einen super fünf Sterne Service genießen kann, wenn man den richtigen Butler bekommt! Es ist alles sehr gut gedacht, aber speziell der Butler macht natürlich 100 % davon aus ob es unvergesslich wird oder nicht. Unser Butler war nett und konnte sehr gut mit unserem Baby (8 Monate) umgehen, und kein anderer Men


Gastronomie

5.0

Es gibt die Möglichkeit in der Villa Essen zu bestellen oder in eines der beiden Restaurants gehen, welche beide sehr schön am Wasser liegen und in denen es zu fairen Preisen wirklich gutes Essen gibt. Leider sind unserer Meinung nach die Preise für Weine etwas überzogen (Glas Wein 14 US $, Flaschen ab 60 US $). Wasser ist jedoch immer und überall kostenlos und wenn es der Butler nicht vergisst, wird es auch aufgefüllt. Das Frühstück nicht zu vergessen ist wirklich erstklassig mit Champagner, fr


Sport & Unterhaltung

5.0

Also am Pool stehen etwa 15 Liegen, meistens liegt dort jedoch kein Mensch und man hat freie Auswahl. Die Poolarea ist schön angelegt mit einer Poolbar und einem guten Service. Ansonsten gibt es gott sei Dank keinerlei Unterhaltung im Hotel, außer verschiedene Themenabende wie z.B. Mediterranes Buffet zum Dinner, welches wir nicht genutzt haben, da wir Pizza und Pasta das ganze Jahr essen können. Die Tauchschule ist bestens geführt und bietet rund ums tauchen einen spitzen Service. Vor allem die


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Katja & Michael (19-25)

September 2009

Back home, leider nur 1 Woche

5.8/6

Da wir bereits im Dezember '07 auf Island Hideaway waren werde ich nicht auf alles, mehr auf neue Eindrücke und Veränderungen eingehen. Vorweg: Island Hideaway ist weiterhin ein Traum, Privatsphäre ohne Ende gepaart mit der schönsten Badewanne der Welt, super Service und guter Küche. Anreise: Wir sind dieses mal mit Emirates angereist, d.h. Zwischenstop in Dubai. 3 Std rumsitzen schlaucht schon ziemlich. Ein Non-Stop Flug mit LTU schlaucht aber auch. Ich würde v.a. wegen der Beinfreiheit immer wieder mit Emirates fliegen, sowohl im A330-200 als auch im B777-300ER war diese super. Ich würde allerdings wohl das Nächste mal in Dubai die Marhaba Lounge (oder ähnliches buchen), diese gibt es für 42 USD p.P., ich erhoffe mir davon einen etwas relaxteren Aufenthalt beim Transit. Bei der Rückreise haben wir einen ganzen Tag in Dubai verbracht. Wir wollten gerne mal in Dubai reinschnuppern da "wir eh schonmal da sind". Mehr als Fotos aus dem Reisebus und der Afternoon Tea im Burj al Arab und schöne Aussicht über die Skyline Dubais vom Hoteldach war an dem einen Abend nicht drin, gelohnt hat es sich in unseren Augen aber trotzdem. Ansonsten das Übliche, die Anreise schlaucht schon, inkl. Zug-zum-Flug waren wir sicher 24Std unterwegs. (Zug-Flug-Flug-Flug-Boot) Wetter: Wir waren Ende September 09 dort. Die ersten 4 Tage waren super, dann 3 Tage sehr windig mit gelegentlichen Regenschauern (2-3x am Tag 15Minuten, aber dann heftig). Der Regen ist wirklich nicht das Problem aber der doch recht starke Wind (~40 km/h) hat das Buch lesen am Strand nicht ganz so entspannend gemacht. Entsprechend wurden in den Restaurants auch der Windschutz heruntergerollt. Das Wetter im Dezember 07 war eindeutig besser, aber bei uns hat sich der Zeitraum nun einmal dieses Jahr so ergeben, in Deutschland heiratet es sich im Dezember nunmal nicht so klimatisch angenehm wie im September. Bei einer nächsten Reise würden wir evtl wieder eine andere Reisezeit wählen...aber hey...wie war das mit den Wetterthreads!? :-) Service: Wir hatten uns wieder Sumimda als Butler gewünscht, dieser war allerdings lt. Aussage vom GM zuhause in Sri Lanka. Wir hatten dafür Mohd (Mohamed), ein Malediver. Einen schönen Zug der Hotelleitung finde ich, dass die Malediver alle von nahegelegenen Inseln kommen, dadurch haben sie nicht so eine lange Anreise und können dadurch öfter bei ihren Familien sein. Das zeigt sich, so finden wir, auch in deren Zufriedenheit und somit auch im freundlichen persönlichen Service wieder. Man hat Mohd aber angemerkt dass er noch jung ist und mit seinem Leben noch andere Pläne hat als Butler zu sein, er möchte wohl gerne ein eigenes Internet Cafe eröffnen, studiert in Male und wird sicher über kurz oder lang etwas anderes machen. Suminda war schon etwas älter, besser ausgebildet und man hat ihm mehr die Passion angemerkt. Nichts desto trotz hat auch Mohd einen guten Job gemacht und wer mag ihm seine Zukunftspläne schon absprechen. Einige Mitarbeiter haben wir erkannt (Francis, F&B Manager) aber einige Positionen wurden in den 2 Jahren auch geändert. z.B. der Küchenchef, geschmeckt hats uns weiterhin sehr gut auch wenn wir oft nichts mit der "höheren Küche" anfangen können, sind da eher bodenständig. Die deutsche Gästebetreuung Julia (Phillis, hier im Forum) ist auch seit Juli nicht mehr auf der Insel, dafür ist nun Elisabeth dort. Der GM Tim Bilfinger ist wohl nun woanders in Asien unterwegs und der Neue kommt aus Australien und war für einen netten Small...oder eher auch mal Big-Talk gerne zu haben. Essen: Alles genauso toll wie vor 2 Jahren. Änderungen: Nicht mehr jeden Tag einen neuen Obstkorb, aber man schaft den eh nicht an einem Tag. Was nicht mehr so ansehnlich bzw. überreif war wurde dann beizeiten entfernt und einzelnes neues Obst gebracht. Entgegen anderen Infos vor unserer Reise musste der Obstkorb nicht extra bezahlt werden. Generell können wir aber eine gefühlte Preiserhöhung von ca. 10% nachvollziehen/bestätigen. Auch beim Spa. Der Manager Cocktail bietet dieses Jahr mehr als 2007, damals gabs ein paar kleine FingerFoods, dieses Jahr gab es sowohl die als auch ein kleines warmes Grill-Buffet. Danach waren wir satt und haben im Gaafushi Geld gespart :-) Honeymoon: Unbedingt angeben, wenn ihr auf Hochzeitsreise seit. Es gibt einige gratis Extras. U.a. ein Abendessen, Mittagessen, 50min Spa, Champagner, etc etc Bungis: Wir konnten aufgrund der schwachen Belegung (teils nur 7 von 42 Bungis belegt) Fotos von allen Bungalow-Typen machen, die Fotos werde ich bei Gelegenheit Andreas zum Upload zur Verfügung stellen. Am besten gefallen haben uns die Jasmin Villen, wir selbst haben uns für ein Ramba Retreat entschieden wegen: - Nähe zum Riffkanal (dafür keine Lagune) - Schöner Strandabschnitt (im Gegensatz zu den Funa Pavillons) Wenn ihr nicht wisst welcher Bungi für euch der beste ist...einfach fragen :-) Schnorcheln: Wir fanden es waren viel weniger Fische unterwegs als in 2007 noch. Damals in 2007 wurde jedoch auch gesagt, dass es unverhältnismässig viele, v.a. Papageienfische, sind. Mein Highlight dieses Jahr war ein recht großer Adlerrochen der aus dem Riffkanal auf mich zuschwomm und dann kurz vor mir abzudrehen und in der Tiefe zu verschwinden. Schön ist das Hausriff aber weiterhin, es sind auch bunte Fische dort, kleine Babyhaie, aber das kannten wir ja schon vom letzten Jahr. Die Sicht war auch gefühlt etwas trüber, evtl wetterbedingt. Bei Fragen Kontak per PM.


Umgebung

5.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

5.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Andreas (41-45)

Juli 2009

Mit Kindern ein Traum!

5.8/6

Die Hotelinsel liegt weit im Norden der Malediven. Die Insel verfügt an der Westseite über ein sehr schönes Hausriff. Es gibt Villen in verschiedenen Kategorien, 2 Restaurants, eine Bar, ein Sportzentrum, einen grossen Pool mit Kinderbecken, einen Kinderklub, eine super ausgestattete Tauchschule, einen Juwelier, einen kleinen Shop, ein Wassersportzentrum und einen wunderschönen SPA Bereich. Die Insel ist sehr dicht bewachsen, was leider eine Moskitoinvasion mit sich bringt. Für uns der einzige Negativpunkt während der 2 Wochen Urlaub. Obwohl das Management alles versucht , die Invasion so gering wie möglich zu halten, stören die Biester doch etwas, aber so ist halt die Natur. Wie hier schon beschrieben wurde, liegt die Anlage weit im Norden, was einen zusätzlichen, gut 50 min. dauernden Inlandsflug nötig macht. Wir haben den zusätzlichen Flug über die Inseln genossen. Hin- und Rückflug mit Maledivian waren optimal auf die Anschlussflüge abgestimmt, so dass wir vom Male Airport nicht viel mitbekommen haben. Vom regionalen Airport in Hanimaad-hoo wird man vom Butler abgeholt und mit dem Speedboot auf die Insel gebracht. Wir haben uns für ein Ramba Retreat entschieden. Hier hatten wir zu viert ausreichend Platz. Jede Villa hat einen traumhaften Strand mit fast täglichem Sunset, das Riff ist 5-10m entfernt und man kann pausenlos Schnorcheln. Schön ist auch eine Nespresso Kaffeemaschine in der Villa. Kapseln, Mich und Wasser werden ständig und ausreichend nachgefüllt. Jede Villa verfügt über einen kostenlosen LAN Anschluss (56k Niveau), ausreichend für den Mail Verkehr. Handyempfang ist gut. Unbedingt einen Ausflug zu den einheimischen Inseln machen. Wir haben die Heimatinsel unseres Butlers besucht. Dieser Ausflug war sehr authentisch und beeindruckend, da sich hier hin so gut wie keine Touristen verirren. Ist schon ein Mege-Kontrastprogramm. Auf jeden Fall nur Frühstück buchen, ist viel günstiger als HP und man ist immer flexibel (Restaurantwahl, inhouse Dinning etc.) Ansonsten kann man das Resort mit Kindern uneingeschränkt empfehlen, vor allem der Buttler kümmert sich liebevoll um die Kids. Nach 2 Wochen haben unsere Kids einen lieben Freund verloren.


Umgebung

4.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Maike (31-35)

Mai 2009

Traumresort mit Privatsphäre & persönlichem Butler

6.0/6

Das Island Hideaway ist ein wahres Luxus-Natur-Hideaway, eine Robinson Crusoe Insel, wie man sie sich erträumt. Einer vergleichsweise großen Insel von über 230.000m² stehen lediglich 43 Villen gegenüber, womit eine große Privatsphäre gegeben ist. Die Insel Dhonakulhi ist mit tropischem Grün dicht bewachsen. Auf den Sandwegen kann man sich per Elektroauto chauffieren lassen oder per Fahrrad selbst aktiv werden. Hier gilt es, die Natur und die Ruhe zu genießen. Daneben ist der Butler-Service ein Höhepunkt, den ich vor dem Aufenthalt nicht zu brauchen glaubte. Der freundliche Malediver, der immer zur Stelle ist, wenn man ihn benötigt, mochte ich dann später aber nicht mehr missen.


Umgebung

6.0

Die Insel Dhonakulhi liegt im Haa Alifu Atoll, ganz im Norden der Malediven. Man fliegt ab Male bis Hanimaadhoo und hat während des Fluges einen fantastischen Blick auf diese wundervolle Inselwelt. So bekommt man eine genaue Vorstellung davon, wie die Malediven als Ganzes aussehen. Dhonakulhi hat auf einer Seite eine riesige Lagune mit einem über 1,4 Kilometer langen Sandstrand. Hier kann man ganz easy Wassersport machen - ohne Steine, Wellen oder Korallen. Auch perfekt für Kinder, auch wenn wir


Zimmer

6.0

Ich hatte eine schöne Dhonakulhi Residence. Sehr geräumig: Speisetisch mit Minibarecke (Tee/Kaffeezubereiter), Wohnzimmer mit Terrassenzugang, Schlafzimmer mit Blick auf das Meer und Zugang zur Terrasse, Schminktisch bei den Kleiderschränken, Safe, offenes Bad mit Badewanne, Dusche, zwei Waschbecken, Terrasse mit kleinem Pool, Gartenpavillon, maledivische Schaukel zum Liegen oder Sitzen, Liegen, Fahrräder, Telefon mit Direktwahl zum eigenen Butler. Alles sehr sauber, rustikal eingerichtet (gemau


Service

6.0

Wir haben von der Ankunft am Flughafen Hanimaadhoo bis zur Abreise am selbigen einen tadellosen Service erlebt. Jeder Gast/Gästepaar bekommt einen eignen persönlichen Butler. Die meisten sind Malediver und erzählen gerne von ihrer Kultur. Alle unsere Butler (wir waren eine kleine Gruppe) waren sehr freundlich und professionell. Sie fahren den Gast an die gewünschten Ort des Hotels, Pool, Restaurant, Fitnessraum, Wassersportzentrum etc., sie bedienen ihren Gast im Restaurant oder in der Villa (je


Gastronomie

6.0

Im Mathefaaru Restaurant gibt es das beste Frühstück überhaupt! Ich verbrachte immer einen halben Tag damit, auf dem Holzdeck unter dem Sonnenschirm auf das Meer und die Rochen und Haie zu schauen, während mir mein Butler einen frisch gepressten Saft nach dem anderen brachte. Das Frühstückbuffet hält eine große Brotauswahl bereit, dazu Sushi(!), Curries, Aufschnitt, frisches Obst, Süßes und vieles mehr. Hier wird auch Mittagessen und Dinner serviert. Das zweite Restaurant befindet sich auf der L


Sport & Unterhaltung

6.0

langer Sandstrand - jede Villa hat einen eigenen Strandzugang. Da die Insel so schön groß ist, verteilen sich die Gäste und man hat oft Hunderte Meter für sich allein. Holzliegen, Sonnenschirme. Wassersport - Wasserbike, Katamaran, Surfbretter etc. Nichtmotorisierte Wassersportarten sind kostenlos. Klimatisierter moderner Fitnessraum, Billard, Tischfußball, Tischtennis Zwei Tennisplätze mit Flutlicht Pool mit Bar und Kinderbecken Fahrräder an der Villa Kinderclub mit Programm


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Mathias & Gabi (41-45)

April 2009

Schön, aber zu teuer!

5.0/6

Wunderschöne Insel - ohne Palmen! (uns zu groß, aber das ist Geschmackssache).


Umgebung

5.0

Auf dem Hinflug lange Wartezeit in Male. Transfer von Male mit Flugzeug (45 Min.), danach 25 Minuten mit Speedboat. Guter Empfang an den Flughäfen.


Zimmer

5.5

Wir waren im Ramba Retreat - einfach traumhaft! Allerdings wären Möbel auf der Terrasse schön gewesen. Traumhafter Zugang zu einem traumhaften Strand!


Service

5.0

Alle waren sehr freundlich und i. d. R. sehr bemüht, Wünsche zu erfüllen. Allerdings hat es teilweise an Flexibilität gefehlt. Eines abends hat man im Hauptrestaurant (versehentlich) die Asia-Kinderkarte an uns ausgeteilt. Nach unserer Bestellung wurde uns mitgeteilt, dass es nicht möglich sei, von dieser Karte zu bestellen. Hier hätten wir uns gewünscht, dass man uns das Essen ausnahmsweise serviert.


Gastronomie

4.5

Das Essen im Hauptrestaurant war i. d. R. in Ordnung, wenn auch ab und zu fad. Dagegen war es im Asien-Restaurant hervorragend. Die Snackbar war enttäuschend, da der Koch hier keine Gewürze benutzte. Die Preise sind angesichts der Qualität völlig überhöht. Die Weinkarte ist riesig, die Preise aber gesalzen (1 Glas Weisswein ab USD 13, 00). Kritikwürdig ist die Kinderkarte, die keinesfalls eines 5-Sterne-Hotels würdig ist. Sowohl in der Snackbar (mittags) als auch im Hauptrestaurant (abends) gab


Sport & Unterhaltung

4.5

Das Tauchcenter war hervorragend organisiert, der Service perfekt. Die Kinderbetreuung war allerdings enttäuschend. Groß angekündigte Unternehmungen (z. B. Kinderkochen), waren nach 15 - 20 Minuten zu Ende. Die Betreuerinnen sind äußerst nett, aber es wird zu wenig mit den Kindern unternommen.


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Lydia (26-30)

Dezember 2008

Traumurlaub im Paradies

5.8/6

Das luxuriöse Hotel erstreckt sich über die gesamte Insel, welche ca. 1700m x 440m groß ist, was für die Malediven relativ groß ist. Diese tolle Insel ist eine Barfuss-Insel und hat als besonderen Service ein "Buttler-Konzept". Da hat jeder Gast seinen persönlichen Urlaubs-Manager (24h) - wie intensiv man diesen Service nutzt ist jedem selbst überlassen. Es gibt verschiedene Arten von Unterkünften. Alle sind jedoch abgeschlossene Einheiten mit verschieden großen Gartenabschnitten und eigenem Strandabschnitt (Sehr feiner und weißer Sand) am türkisblauen. Angefangen vom kleineren Funa Pavillon bis hin zur Größe einer Villa . Daneben gibt es auch noch Wasserpavillons. Die Häuser am Land sind etwas nach hinten versetzt, damit man nicht gestört wird. So hat jedes Haus auch einen schönen Vorgarten in dem sogar 2 Fahrräder bereit stehen. Des Weiteren gibt es einen Spa in dem man sich verwöhnen lassen kann. Außerdem hat das Hotel ein sehr schönes Hausriff, was auch nur von Hotelgästen genutzt werden darf. Zu unserer Reisezeit war das Hotel fast ausgebucht, jedoch hat man das nicht bemerkt. Lediglich beim Management-Cocktail-Abend der dienstag Abend in der Bar am Meer stattfindet hat man viele Leute aufeinmal gesehen. Zu unserer Zeit waren die Gäste sehr gemischt. Jung und alt - aus Deutschland, USA, Russland und Japan. Sie ist scheinbar auch sehr beliebt bei den Honeymoonern aus Japan, die meist nur 3 Tage bleiben. Die Fortbewegung auf der gesamten Insel erfolgt übrigens mit Buggys. Sobald man den Buttler ruft, um z.B. Essen gehen zu wollen, schickt dieser einen Buggy der einen da hin bringt wo man möchte.


Umgebung

6.0

Vom Flughafen in Male sind wir noch ca 1 Stunde mit einem kleineren Flugzeug geflogen. Dort wurden wir bereits von unserem Buttler "Uba" in Empfang genommen. Von dort ging es ca 30 Minuten mit einem Speedboot zur Insel. Die Insel ist weit entfernt von jeglichem Trubel - eine wahre Ruheoase! Einkaufen kann man im Souveniershop oder im Schmuckgeschäft. Es gibt einige Ausflüge die man buchen kann. Zum Beispiel kann man Tauchausflüge buchen, Boote (mit Fahrer), den Besuch einer Einheimischen-In


Zimmer

6.0

Wir waren in einer Dhonakulhi Residence untergebracht, das war ein großes Haus mit Wohn- und Essbereich, Schlafzimmer, Ankleide und einem großen Außenbad. Des Weiteren hatten wir eine Dachterasse sowie eine Terasse am Wohnbereich und einen Jacuzzi vor dem Schlafzimmerfenster - mit Blick durch den Garten auf das Meer. Unser Garten durch den wir zu unserem privaten Strandabschnitt (mit Sonnenschirm und Liegen) gelangten war auch sehr groß mit einem Pavillon zum Essen und einer maledivischen Schauk


Service

5.0

Der Empfang war toll - uns wurden Erfrischungen bis his zum Champagner angeboten. Was besonders schön war, das jedes Paar/Familie mit seinem Buttler in einem separaten Eck mit Couch und Tisch war - somit gab es keinen großen Menschenhaufen und man konnte die ersten Eindrücke sacken lassen. Dann kam der Hotelmanager stellte den Buttler vor und erzählte uns ein wenig. Alle - auch die Buttler - sprechen Englisch. Es gibt jedoch auch eine Dame an der Rezeption die Deutsch spricht, falls es mal Verst


Gastronomie

6.0

Eins vorweg - das Essen war toll! Das Frühstück war sowas von vielfältig, das haben wir bisher in keinem 5 Sterne Hotel erlebt. Jeden Tag zig frisch gepresste (wechselnde) Säfte, diverse leckerer Teilchen und Kuchen, Sushi und verschiedene warme Gerichte, englisches Frühstück, Waffeln oder Pancakes, etc.. Es gab einfach alles was man sich gewünscht hätte. Außerdem gab es zum Frühstück Champagner, wenn man wollte. Außerdem gibt es auf der Insel zwei Restaurants - das Hauptrestaurant (medit


Sport & Unterhaltung

6.0

Sportangebote gibt es wirklich eine Menge. Es gibt zwei Tennisplätze (Schläger und Bälle gibt es dort kostenlos), ein kleineres aber feines Fitnesscenter (es gibt alles was man braucht), Billard, Tischtennis, Tischfußball. Dann gibt es diverse Wassersportarten. Wir sind mal mit der Banane gefahren - es war sowas von lustig. Und da wir auf der Banane nur zu dritt waren (mit unserem Buttler), konnten wir nur mit Daumenzeig angeben ob der Bootsfahrer schneller fahren sollte oder langsamer. Es war


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Andreas (46-50)

November 2008

Spitzenurlaub vom Feinsten

5.8/6

Für einen echten erholsamen "Hideaway" die Bestnoten in allen Bereichen ! Butlerkonzept (wenn man den richtigen zugeteilt bekommt) ist ein Traum , wir können Joekey wärmstens empfehlen .


Umgebung

4.7
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
6.0

Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Marko (36-40)

Mai 2008

Traumurlaub

5.9/6

Das Luxusresort mit wenigen exklusiven Villen, die im landestypischen Stil eingerichtet sind und sich perfekt in die Vegetation einfügen, bietet ein Höchstmaß an Privatsphäre. Ein umfangreiches Sportangebot (Tauchen!) bietet Abwechslung von perfekten Strandtagen. Jede Villa verfügt über einen eigenen Strandabschnitt und einen persönlichen Butler. Der Butler kümmert sich um alle Urlauberwünsche, bedient im Restaurant und organisiert Ausflüge etc.. Die zwei Restaurants bieten ausgezeichnete Küche. Man kann auch an verschiedenen sehr schönen Stellen der Insel ein privates Dinner genießen. Wir haben unseren Honeymoon auf der Insel verbracht und haben die wunderschöne Insel, den herausragenden Service, das gute Essen und Trinken sowie Sonne, Strand und Meer sehr genossen.


Umgebung

5.4
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Hartwig (31-35)

März 2008

Erholung mit Finesse

5.9/6

Das Hotel in angenehm überschaubarer Größe hat eine sehr reichhaltig bewachsene Vegetation, was wir stets als angenehm empfanden. Es fällt einem sehr selten auf, wie viele Gäste auf der Insel sind, da es sich gut verteilt. Einziges Manko: Wie derzeit im asiatischen Raum generell festzustellen, erkennt man ein gewisses Ansteigen der russischen Gästestruktur, so auch hier. Natürlich gibt es aber "solche und solche", wir haben zumindest beides dort erlebt, es hat uns aber wenig gestört. Generell habe ich während des gesamten Aufenthalts immer ein Lächeln und eine freundliche Antwort bekommen, wenn es ein Anliegen gab. Spa unbedingt besuchen, klasse Anwendungen!


Umgebung

5.5

Das Hotel liegt, wie schon mehrfach beschrieben, im absoluten Norden der Malediven. Anreise funktioniert problemlos, wenn auch etwas beschwerlich (nach dem Flug von Frankfurt nach Male mit ca. 45 Minuten Wartezeit zum nächsten Inlandsflug, dann nochmal ca. 30 Minuten mit dem Boot). Für Anreisende aus München (LTU) ist der Aufenthalt in Male wohl länger. Der Checkin findet bereits in Male statt, was die Wartezeit verkürzt. Bei der Rückreise mussten wir allerdings bereits um 05: 00 Uhr (!) von d


Zimmer

6.0

Wir hatten eine (Dhunikolhu) Residence gebucht. Entgegen einigen anderen Vorrednern fanden wir die Umgebung unserer Unterbringung perfekt. Der Strandabschnitt ist zwar kleiner als bei den (eine Kategorie darunter liegenden) Rambaa Retreat Villen, aber komplett uneinsehrbar(!) und zwar von überall. Weiterhin ist diese Seite der Insel komplett mit Sand im Meer versehen, optimal zum Baden. Dafür gibt es hier kaum Gelegenheit zum Schnorcheln, was auf der anderen Seite der Insel besser geht. Hier emp


Service

6.0

Service: Top. Zugegeben, wir hatten zu Beginn einen Butler, mit dem wir nicht richtig "warm" wurden. Solche atmosphärischen Probleme sollte man gleich zu Beginn klären; das haben wir auch getan-nach den ersten beiden Tagen bekamen wir einen neuen Butler zugeteilt, Amit aus Indien, ein absoluter Profi und auch im Verlauf ein guter Freund. Er hat sich sehr schnell auf uns und unsere Bedürfnisse eingestellt, war immer nett und hilfbereit, wenn man ihn benötigte (und nicht da, wenn man ihn nicht bra


Gastronomie

6.0

Wir hatten ÜF gebucht und zwischen den beiden Restaurants meinstens gewechselt, beide waren wirklich hervorragend. Sehr große Weinkarte. Preise subjektiv hoch, für maledivische Verhältnisse im oberen Mittelfeld. Günstiges €/$ Verhältnis hat geholfen.


Sport & Unterhaltung

6.0

Wir können nur vom Tauchen berichten, da wir sonst keine andere sportliche Aktivität genutzt haben. Meridis Tauchbasis mit teilweise atemberaubenden Tauchplätzen, in der Mantasaison, inder wir vor Ort waren, Mantas nahezu jeden Tage (eine Zusammenfassung aller Tauchfilme mit Mantas gibts hier: www. hknapp.de/mantasession. wmv). Sehr professionelle Tauchbasis mit tollen Tauchguides!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Bilder

Strand
Strand
Ausblick
Gastro
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Strand
Ausblick
Zimmer
Ausblick
Ausblick
Außenansicht
Gartenanlage
Strand
Strand
Zimmer
Gartenanlage
Strand
Zimmer
Strand
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Pool
Zimmer
Zimmer
Gartenanlage
Scheußliche Plastikburg am schönen Strand
Water Activities
Water Activities
Water Activities
VIP Aminities
Water Activities
Water Activities
Water Activities
Stingray around the island
Seacreatures
Seacreatures
Tennis
Tennis
Tennis
Hideaway Spa & Beauty Palace
Hideaway Spa & Beauty Palace
Hideaway Spa & Beauty Palace
Hideaway Spa & Beauty Palace
Hideaway Spa & Beauty Palace
Hideaway Spa & Beauty Palace
Hideaway Spa & Beauty Palace
Hideaway Spa & Beauty Palace
Beach Residence
Beach Residence
Beach Residence
Deluxe Water Villa
Family 2 Bedrooms Villa
Family 2 Bedrooms Villa
Hideaway Palace
Hideaway Palace
Hideaway Palace
Hideaway Palace
Hideaway Palace
Ocean Villa
Ocean Villa
Ocean Villa
Ocean Villa
Ocean Villa
Ocean Villa
Ocean Villa
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Matheefaru Restaurant
Meeru Bar
Meeru Bar
Meeru Bar
Waves Discotheque
Meeru Bar
Meeru Bar
Meeru Bar
Meeru Bar