Hotel Quinta das Merces

Hotel Quinta das Merces

Ort: Insel Terceira

0%
0.0 / 6
Hotel
0.0
Zimmer
0.0
Service
0.0
Umgebung
0.0
Gastronomie
0.0
Sport und Unterhaltung
0.0

Bewertungen

Patricia (36-40)

März 2018

Sehr zuvorkommende Hausherrin!

5.0/6

Wunderschönes Herrenhaus mit traumhafter Gartenanlage. Tolles Frühstücksbuffet und stilvoll eingerichtete Zimmer.


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Service

5.0

Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Stephan (36-40)

April 2017

Wundervolles Landhotel im Stile der Anzoren

6.0/6

Für den ersten Eindruck auf den Azoren ein sehr gut gelungener Stopp! Hier kann man die alten Azoren sehen, das Leben von früher...


Umgebung

5.0

Man kommt ohne Mietwagen zurecht, muss dann aber fit zu Fuß sein, wenn man in die Stadt möchte. Zum Flughafen sind es gut 40 Minuten, zum Hausberg nicht ganz soweit - doch dessen Umwanderung ist länger. Das Hotel liegt am westlichen Ende von Agra, man läuft gute 2 1/2 km in die Stadt. Uns störte dies als Büromenschen gar nicht. Wir genossen jeden Schritt Bewegung. Einen Kilometer weiter Richtung Westen kommt der nächste kleine Ort meinem einem kleinen Hafen und den erwähnten Fischrestaurants.


Zimmer

6.0

Die Räume des Hauses waren immer sauber und ordentlich, das Buffet immer gefüllt und die Zimmer an unseren beiden Tagen gut gereinigt. Wir haben keinen Grund zu meckern. Für unsere Bedürfnisse reichte die Größe. Ein Doppelbett mit TV - einem deutsche Kanal wem das wichtig ist - Bad mit Wanne und kleinem Garten direkt vor dem Zimmer.


Service

6.0

Selbst über den Schotterparkplatz schleppte die kleine zierliche Angestellte meinen schweren Koffer, als wir am späteren Abend eintrafen. Sie wollte sich nicht helfen lassen, dies sei schließlich ihr Job. Grandiose Einstellung. Ohne "erzwungenes" Trinkgeld. Am Abreisetag ging es für uns sehr früh los. Wir bestellten uns ein Luchpaket aufs Zimmer. Klappte auch. Okay: hier eine Kaffeekanne dazuzustellen war ein wenig sinnfrei, aber okay. ;-)


Gastronomie

5.0

Es ist ein Familienbetrieb. Eine ältere Dame ist die Hausherrin, dazu kommen (wie beobachtet) drei oder vier Angestellte. Der Service ist Klasse! Natürlich wird eine entsprechend kleine Küche nix großes abwerfen. Wir hatten Frühstück gebucht. Es gab ein schönes kleines Buffet mit Wurst, Käse, Marmelade und all den Dingen, die man aus Hotels so kennt. Eier wurden frisch zubereitet. Ob man auch Abendessen buchen kann, weiß ich nicht. Aber im Ort gibt es super Fischrestaurants.


Sport & Unterhaltung

5.0

Hier sollte jeder ja in jedem Hotel immer gut schauen, ob dass, was er sich für den Urlaub wünscht, auch geboten wird. In diesem Fall ist es ein Pool (zu unserer Zeit noch außer Betrieb), ein Tennisplatz, Schach und eine Bibliothek im alten Wohnbereich der Familie. Für uns war das super. Anderes habe ich nicht entdeckt in den zwei Tagen. Wir haben uns am Abend in den Salon gesetzt und gelesen, Karten geschrieben oder uns unterhalten.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Anna (19-25)

März 2017

Gutsherrenfeeling

5.0/6

Wunderbar mit viel Liebe original renovierter Gutshof. Unser Zimmer war zwar recht klein ABER es dürfen die tollen Räumlichkeiten des Anwesens mit benutzt werden. Sehr intimes empfehlenswertes Hotel mit Stil!


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Sandra & Carsten (36-40)

Juni 2015

Heerschaftliches Wohnen in traumhafter Kulisse

6.0/6

Traumhaftes Hotel mit wenigen Zimmern. Es ist ein altes Herrenhaus aus dem 16. Jhd. aber alles sieht aus als wäre es erst ein paar Jahre alt. Alles ist sauber und gepflegt. Überall stehen frische Blumen und abends brennen Kerzen. Die Atmosphäre dieses Hauses versetzt einen in die alte Zeit zurück. WiFi und Parkplatz ist kostenlos. Frühstück ist inklusive. Wir hatten einige Deutsche im Hotel. Anfangs verliefen wir uns fast, durch die vielen Gänge und Türen. Man bewegt sich frei in den vielen Räumen, wie Bibliothek, Spielzimmer, Empfangsraum, Speisezimmer, Frühstücksraum, Innenhof und Außenanlage.


Umgebung

6.0

Vom Flughafen ist man schnell über die Autobahn in Angra. Das Hotel liegt zwischen Angra und Sao Mateu. Es sind ca. 1,5 km ins Stadtzentrum. Dort hat man viele Möglichkeiten zu Shoppen, zu Wandern (Monte Brasil) oder gut zu Essen. Das Meer ist in Sichtweite aber nicht direkt zugänglich. Man genießt eine himmlische Ruhe innerhalb der großzügigen Anlage.


Zimmer

6.0

Das Zimmer war sehr geräumig und sauber. Es gab auf Grund des stolzen Alters des Hauses keine Klimaanlage aber einen Deckenventilator. Das Fenster ließ sich durch Hochschieben öffnen. Als Begrüßung standen zwei kleine Wasserflaschen bereit. Selbst ein Teelicht stand im Zimmer, welches die Hotelchefin auf Nachfrage für uns anzündete und ich im Zimmer aufstellen durfte. Das Badezimmer war ausreichend groß und sauber. Leider trocknen Handtücher und Badesachen schlecht, aufgrund der fehlenden Klimaa


Service

6.0

Das Personal ist außergewöhnlich freundlich und hilfsbereit. Zum Frühstück wird man von Frauen in grauen Schürtzen bedient, das unterstützt zusätzlich die heerschaftliche Atmosphäre. Es wir Englisch gesprochen. Die Zimmer waren immer ordentlich gereinigt. Wir hatten keine Beanstandungen.


Gastronomie

6.0

Das Hotel hat nur einen Frhüstücksraum und kein Restaurant. In der Bibliothek standen diverse alkoholische Getränke, statt einer Bar. Zum Frühstück gab es zwar keine riesige Auswahl, war aber von der Qualität her besonders gut. Es gab frisch gepressten Orangensaft, frischen Obstsalat, Käse aus der Nachbarschaft, Tee von der Insel Sao Miguel und Eier und Speck wurden ganz frisch zubereitet. Alles war sehr sauber und landestypisch dekoriert. Wir haben gerne im Innenhof gefrühstück!


Sport & Unterhaltung

6.0

Das Hotel hat einen sehr schönen Pool in dem man fast aufs Meer hinaus schwimmen kann, mit Dusche und Liegestühlen. Es gibt sogar einen Tennisplatz und eine hauseigene kleine Kapelle.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Harald (51-55)

April 2012

Urlaub wie Königs

5.8/6

Die Quinta ist eine große Anlage mit Herrenhaus aus dem 17. Jhdt. Ursprünglich stand hier eine Kapelle, die im Laufe der Zeit zu einer veritablen Kirche ausgebaut wurde. Diese steht nicht der Öffentlichkeit, sondern nur den Gästen der Quinta zur Verfügung. Das Haupthaus besteht aus diversen Salons, alle sehr geschmackvoll und stilsicher eingerichtet. In einem Salon stehen Fotos vom Span. König und seiner Gattin, die vor einigen Jahren hier logierten, mit den Besitzern der Quinta. Die Doppelzimmer sind im hinteren Bereich und dürften etwas größer sein. Allerdings hatten wir eine Terassentür mit kleinem Garten, so dass das Zimmer doch wieder etwas erweitert wirkte. Ansonsten top eingerichtet und ausgestattet. Besitzer und Personal mit Stil, letztere sogar mit Livree! Die Anlage ist riesig. Umfasst einige Gärten, in denen der Besitzer sich in der Zucht von allerlei tropischen Früchten versucht. Auch gehört ein kleiner Wald zum Anwesen. Im vorderen Teil befindet sich ein Gartenhaus mit Billard, Tischfussball und Tischtennis. Es gibt einen großen (ca. 6 x 13m) Außenpool mit Blick auf den Atlantik, den wir nutzten. Darunter befindet sich ein gut ausgestatteter Fitnessraum mit Dampfbad. Auch gibt es einen Tennisplatz. Dies kompensiert dann wieder die etwas kleinen Zimmer, denn dort braucht man sich wirklich nur zum Schlafen aufzuhalten. Das Frühstücksbüffet war übrigens excellent. Allein der frisch zubereitete Saft und Fruchtsalat sind schon ein Genuss. Von hier lassen sich gut Ausflüge nach Angra und allen anderen Sehenswürdigkeiten der Insel machen. Zum Essen fährt man am besten nach Sao Matteus, am Hafen ist das Restaurant Beia mar mit jeder Menge frischem Fisch. Tischreservierung ist ratsam. Für uns, am Ende unserer Inselrundreise war das Hotel schon etwas zu gehoben. Wir waren, allein Kleidungstechnisch, nicht darauf vorbereitet. Wenn man hier logiert, sollte man schon mal einen Abendanzug mitbringen um im Salon mit dem Eigentümer einen sundowner nehmen zu können. Der aber auch, trotz Jeans und T-shirt, sehr nett zu uns war.


Umgebung

6.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Karl (51-55)

August 2010

Nacht im Museum

3.1/6

Man wird freundlich wie im Museum mit Führung empfangen. Das meiste im Landhotel ist dann aber auch nur zu ansehen. Der Pool mit Meerwasser und Meerblick hält, was er verspricht die anderen Fazilitäten sind aber abgesperrt. Zum eher dürftigen Frühstück empfiehlt es sich zeitig zu kommen, das lässt aber Platz um woanders Essen gut zu gehen, was auf Terceira ja auch möglich ist. Allerdings ist ein Auto erforderlich. Zimmer sind klein, einige nach hinten mit kleinem Garten sind vermutlich besser als die zum Innenhof. Bad ist gut aber man kann nichts trocknen. Der Schrank war eine Katastrophe. Das meiste Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit aber nicht alle sprechen Fremdsprachen. Aber Achtung auf Ihre Konsommation, beim Zahlen kommt die Überraschung. Das Gläschen Wein, das sonst meist ca. ein Euro, kostet hier den stolzen Preis einer Flache.


Umgebung

3.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
1.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0

Zimmer

3.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
2.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
2.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

3.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
2.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

2.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
2.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
2.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

3.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
1.0

Hotel

2.8
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
1.0
Behindertenfreundlichkeit
1.0

Bewertung lesen

Gerd (41-45)

Juli 2006

Eine der besten Unterkünfte auf Terceira

5.3/6

Das Hotel erinnerte mich eher an eine kleine aber feine Pension mit ca 10 oder 12 Zimmern (habe nicht so genau darauf geachtet, da wir viel unterwegs waren). Die Einrichtung war sehr sauber und gepflegt, die Eigentümer versuchten jeden Wusch zu erfüllen. Super Pool, Tennisplatz und ein extra Gebäude mit Billard u.ä. Gerichte zum Abend nur auf Vorbestellung (dafür hatten wir keine Zeit) aber wenn es in der gleichen Qualität wie das Frühstück hat, dann sehr zu empfehlen. Ansonsten unbedingt mal in der Fischgaststätte in Sao Mateus essen ( nicht von der Treppe und dem ersten Anschein abschrecken lassen!)


Umgebung

4.0

Das Haus ist einige Kilometer vom Zentrum Angra entfernt. Die Einfahrt liegt in einer kleinen Kurve und man ist schnell vorbei. Unterhaltung eigentlich nur in Angra, auf den Azoren muss man leider viel fahren oder wandern, um sich die Inseln zu erschließen. Badestrände sind Mangelware, so auch hier. Die Buchten sind meist von Lava und Geröll überzogen mit schicken Leitern, die ins Meer führen.


Zimmer

6.0

Das Bemühen der Besitzer um die Gäste spiegelte sich auch in den Zimmern wieder. Alles sauber, ordentlich und sehr gepflegt. Nicht so hellhörig wie die üblichen Hotelzimmer. Wir hatten einen kleinen Garten am Zimmer - allerdings wirklich klein und ohne Ausblick, aber wer ungestört in der Sonne liegen will, kann es dort.


Service

6.0

Wie bereits oben gesagt, eher Pensionscharakter, aber von den Hotels, die wir auf den verschiedenen Inseln bewohnten, in meinen Augen das beste. Die Besitzer sprechen englisch und geben sich wirklich Mühe, einen bei Routenplanung etc. zu unterstützen. Um seine Kinder muss / sollte man sich selbst kümmern.


Gastronomie

5.0

Essen - zumindest bei unserem Aufenthalt - nur auf Vorbestellung. Frühstück lecker (Wer im Hotel Pico war und dort beim Klappern der Klimaanlage Gemütlichkeit suchte, wünscht sich in diese Quinta zurück).


Sport & Unterhaltung

5.0

Der Außenpool bietet beim Schwimmen einen tollen Blick auf den Atlantik. Leider liegt noch eine Straße dazwischen, die aber nicht sehr befahren ist. Unter dem Poolbereich gibt es noch Sauna und Bad. Geplegter Tennisplatz mit Kunstrasen und kleine Spielhölle mit Billard u.ä. auf dem Grundstück. Einen Blick sollte man unbedingt in die Hauskapelle werfen!


Hotel

6.0

Bewertung lesen