TreeHouse Villas Koh Yao - Adults only

TreeHouse Villas Koh Yao - Adults only

Ort: Koh Yao Noi

96%
5.7 / 6
Hotel
5.7
Zimmer
6.0
Service
5.8
Umgebung
5.3
Gastronomie
5.1
Sport und Unterhaltung
4.3

Bewertungen

Alex (41-45)

März 2020

Abgeschiedenes Paradies

6.0/6

Äm, was soll ich schreiben? Bin immer noch geflasht! Als erstes: der Hotelier sollte mal nen anderen Fotografen beauftragen, denn, und das habe ich noch nie erlebt: Es ist BESSER als auf den offiziellen Bildern! Nach ca. 50 Minuten Speedboat-Transfer aus dem Marina auf Phuket kommt man an der Insel an und da sieht man eine kleine verträumte Bucht. Die Villas kaum zu erkennen, da sie so gut in die Umgebung eingebettet sind. Nette Begrüßung und nach dem obligatorischen Welcome-Drink dann aufs "Zimmer": Wow, wie geil ist das denn? Über 2 Etagen, über Hängebrücke zu erreichen, Jaccuzzi größer als gedacht, 2 Minibars (täglich aufgefüllt und inkludiert) Wir fragen uns immer noch, warum wir wieder nach Hause gefahren sind


Umgebung

5.0

Sehr einsam. Aber das wussten wir vorher. In der kleinen Bucht sind ins 2 Hotels, die zusammen gehören. Als TreeHouse Gast kann man alles nutzen, man hat aber auch einen Teil der Bucht, der "nur" für TreeHouse-Gäste gedacht ist. Tide sehr ausgeprägt, etwas schade, da man bei Ebbe nicht schwimmen gehen kann, aber da kann das Hotel nichts dafür.


Zimmer

6.0

Die Villas ein absoluter Traum. Alles sehr sauber, man merkt, dass das Hotel noch nicht so alt ist. Wirklich gehobener (um nicht zu sagen Luxus) Standard.


Service

6.0

Sehr zuvorkommende Service, sei es beim Frühstück, an der Pool-Bar oder sogar am Strand.


Gastronomie

6.0

Sehr leckeres Frühstücksangebot. Buffetform und a la Carte. Keine Wünsche offen. Durch die Lage in der Bucht ist man jedoch komplett auf die beiden Hotels mit seinen ins. 3 Restaurants "beschränkt". Preise nicht vergleichbar mit den sonst in Thailand üblichen guten Strassen-Restaurants, eher deutsche Preise (vor allem bei den Getränken/Cocktails), was aber durch die Qualität absolut ok ist. Man weiß halt vorher, welche Beschränkungen diese abelegene Lage mit sich bringt.


Sport & Unterhaltung

4.0

Leider kein Fitness-Studio vorhanden. Angebote fürs Wasser auf Kajaking beschränkt. Ausflüge natürlich buchbar (vom Dschungel-Trip über Bootsausflüge etc.), jedoch auch hier "nur" das, was das Hotel anbietet (Stichwort Preis).


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Timo (46-50)

Februar 2020

Traumhafte Anlage in vollkommener Abgeschiedenheit

6.0/6

Absolute Abgeschiedenheit, Ruhe und Exklusivität. Ideal für z.B. Honeymooner die mal ein paar (!) besondere Tage für sich haben möchten. Nichts für Leute die gerne was unternehmen oder denen nach 1-2 Tagen auf der Liege langweilig wird. Sind hier nach 6 Tagen Hongkong und Kuala Lumpur super "runtergekommen" und waren für 4 Nächte hier. 3-4 Nächte sind m.E. ideal. Einziger Wermutstropfen: Die "Nebenkosten" passen nicht ins Land. Verlangt wegen mir für die Übernachtung noch mehr aber haltet die Nebenkosten auf einem Level, dass man sich vor den einheimischen Angestellten nicht schon fast schämen muss.


Umgebung

5.0

Ca. 50min mit dem Speedboat ab Phuket Yacht Marina. Es gibt wohl auch eine alternative/beschwerlichere Anreise via Fähre und dann per Geländewagen zur Bucht. Die Bucht ist landschaftlich wunderschön und der Blick in die Phang Nga Bay natürlich top! Die Lage ist aber auch das Einzige was letztendlich negativ an diesem Hotel sein bzw. negative Punkte mit sich bringen kann. Je nachdem was man sich halt so vor Ort wünscht. Man ist eingekesselt und kommt fußläufig nirgendwo hin. Man ist der


Zimmer

6.0

Kurzum und ehrlich: das beste Zimmer welches wir jemals im Urlaub hatten! Super luxuriös, neu bzw. wie neu in einem westlichen Standard. Bei der Auswahl/Vergabe der "Baumhäuser" kann man u.U. ein bisschen Pech haben was den Ausblick von der unteren Terrasse anbelangt. Wir hätten nach einer Nacht wechseln können, haben aber abgelehnt weil wir die 6 Tage vorher bereits "aus dem Koffer gelebt" haben. Die Beachvillen sind kein bisschen schlechter, evtl. sogar besser weil ebenerdig und eben direk


Service

6.0

Alle super lieb, zuvorkommend und höflich, Roomservice 2x am Tag. Auch das Auffüllen der 2 Minibars erfolgt tgl. kostenlos: Softdrinks + 4 Bier. Wer mehr will zahlt mehr, viel mehr. Flasche Wein ca. 60€, Flasche "Schampus" ca. 100€. Wer clever ist, bringt sich 1-2 Flaschen Gin/Rum etc... mit und kommt damit prima klar. Wer nicht clever ist, fastet oder zahlt. :-) Das Hotelmanagement weist in einem Brief bereits darauf hin, dass 95% der Belegschaft von der Insel stammen und kein bis kaum Eng


Gastronomie

4.0

In Thailand lieben wir es "draußen" authentisch (preiswert) Essen zu gehen, was hier leider nicht möglich gewesen ist. Die 4 Sterne gibt es aber aus folgenden Gründen: Das Frühstück: Es gibt zwar nur ein sehr kleines Frühstückbuffet aber es werden a la carte diverse tolle Eier- und Süßspeisenvariationen serviert. Das Ganze vor einer herrlichen "Show Beach" Atmosphäre in einem tollen Ambiente. Abendessen im Alternativrestaurant des Schwesterhotels: Um Welten besser und ja, auch günstige


Sport & Unterhaltung

1.0

Hier gibt es nahezu nichts was sicherlich so gewünscht und auch gut so ist. Man sieht den ganzen Tag über eigentlich nie mehr wie 10 Gäste gleichzeitig und das zum Frühstück... Man kann sich ein Kajak mieten und z.B. zur benachbarten Insel fahren, sehr zu empfehlen und mit 190THB ohne jeglichen Zuschlag auch für diese Anlage untypisch preiswert. Man sollte nur keinen wasserdichten Beutel benötigen, denn dafür würde man dann nochmal 120THB leihweise(!) berappen müssen. Keinerlei Verhältnismäßig


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Lena (19-25)

Januar 2020

Toll mit kleinen Abstrichen

5.0/6

An sich wunderschön mit kleinen Mängeln. Tolle lage, tolle villen, tolles Frühstück aber leider schlechte warme Speisen. Bei dem preis sollte Yoga auch nichts extra kosten


Umgebung

4.0

Es ist absolut ruhig. Hin sind wir eine dreiviertelstunde über Holperstraßen gefahren. Der Strand ist schön aber uns war es zu abgeschieden. Man ist halt 100% auf das hotel angewiesen. Kein Supermarkt, kein Restaurant, kein taxistand nichts kann erreicht werden ohne mit dem teuren Transfer in den ort zu fahren


Zimmer

6.0

Absolut traumhaft. Liebevoll gestaltet bis in das letzte Detail.


Service

5.0

Gastronomie

3.0

6 Sterne für das Frühstück aber leider 1 Stern für die warmen Speisen. Fad gewürzt und überteuert. Leider das schlechteste Essen in diesem Urlaub. Wir haben das Strandrestaurant und das Tree House Villas Restaurant ausprobiert


Sport & Unterhaltung

5.0

Die Dschungelwanderung ist sehr schön. Yoga leider nicht inklusive


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Ilse (51-55)

April 2019

Paradies

6.0/6

Paradies. Wer die absolute Erholung sucht und verwöhnt werden will: TreeHouse Villas! Die lange Anreise ist es jedenfalls Wert!


Umgebung

6.0

Direkt am Strand und gleichzeitig im Urwald. Einfach nur schön . Die meisten Gäste bleiben nur 2-3 Tage, was ich nicht verstehe.. wir waren 2 Wochen dort - es war einfach traumhaft!


Zimmer

6.0

Baumhaus, - wobei: ein sehr luxuriöses Baumhaus :-) Einach traumhaft schön, - darf ich 10 Sonnen vergeben? Ich würde jedem ein Baumhaus weiter hinten empfehlen, - da höher und alles überblickend. Die Strandvillen haben zwar einen größeren Private Pool, - aber sind bei weitem nicht so privat.


Service

6.0

Das Personal ist unaufdringlich aufmerksam, - einfach perfekt, und immer ein Lächeln auf den Lippen.


Gastronomie

6.0

Wir waren immer im Roots: Super Frühstück und perfektes Dinner a la Carte. Die kochen wirklich gut!!!


Sport & Unterhaltung

6.0

Schnorcheln, Boot-Trips, Wandern... alles mögliche wird angeboten. Alles Top organisiert, - wenn man denn das Baumhaus unbedingt verlassen möchte....


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Tim (36-40)

Dezember 2018

Ein absolutes MUSS auf der nächsten Thai-Reise!

6.0/6

Ein absolutes Highlight! Wer in der Gegend ist oder seinen Thailand-Trip plant, der MUSS hier drei bis fünf Nächte residieren. Für den einen vielleicht ein Instagram-HotSpot, für diejenigen, die aber etwas Besonderes erleben wollen, ein einmaliges Erlebnis. Tipp für die, die es ruhig mögen: ein Treehouse in der hinteren Reihe. Ideal: Nummer 404. Trotz der Offenheit der Treehouses ist es doc schön ruhig und man ist für sich, weil ja jeder in seiner Villa und seinem Whirlpoolist - und weil Boutique-Charakter hat! Generell nicht viele Gäste. Wenn Flut ist, ist der Strand sehr schön. Kanu kann man leihen. Tolle Wellness-Anwendungen im dschungelartigen Garten. Achtung: nichts chic wie die Treehouses, weil zum Nachbar/Schwesterhotel „Paradise“ gehörend. ABER: sehr gut! Von den Nachbar-Hotelgästen kriegt man nichts mit, die kommen nicht auf das Treehouse-Areal. Man selbst kann aber dort zB essen. Wir haben Mittags am Strand beim Paradise gegessen und abends im Hotel (oder RoomService). Dass die Preise überteuer wäre, wie zulegen war, stimmt ganz und gar nicht. Wir waren überrascht, wie preiswert es war! Und sehr gut! Speisekartenhabe ich in die Fotos gepackt. Internationales Publikum. Englisch ist die Sprache. Konzept: zu Gast bei Freunden. Was angenehm war, aber wir mussten uns daran gewöhnen, dass der Service anders, familiärer war, als im 5*-Superior-Hotel; trotz der Superior-Ausstattung und den Preisen. Dafür Minibar inklusive. Leckerer Gin! Auf jeden Fall: hin! Und den ersten Blick vom Boot genießen, wenn man um den Felsen fährt und die Villen sieht!


Umgebung

6.0

Mitten im Naturschutzgebiet. Seltene Nashornvögel. Kanu etc im Verleih, gutes Essen und sehr gute Massagen. Wenn Flut, dann ist es am Strand auch sehr schön! Anfahrt min dem Boot, Abfahrt bei uns durch den Dschungel (holprig!) zum Hafen am anderen Ende der Insel. Erlebnis!


Zimmer

6.0

Das absolute Highlight... Ins Rund gebaut, offenes Bad, Designbadewanne, offene Dusche mit Backstein-Boden, tolles Amenity-Kit und lecker Duschgel/Bodylotion/Shampoo. Amazon Prime im Fernsehen. iPad. Man kommt über eine Hängebrücke ins offene Baumhaus. Untere Etage Terrasse mit Pool, Hängematte, Sunbeds, zweiter Toilette, Dinner-Tisch, auf beiden Etagen Minibar. Natürliche Materialien und Farben. Tolles Bett mit guten Matratzen, obligatorischer Aufdeckservice, Pillow-Menu, etc. Alles sehr sa


Service

6.0

Super freundlich, etwas „gechillt“, dadurch aber authentisch und passend zum Konzept und den modernen Treehouses. Hat alles gepasst, nichts zu meckern.


Gastronomie

6.0

Top. Preise völlig in Ordnung. Gemütliches Frühstück, alles da, man kriegt KaffeeBECHER und Waffeln, Pancakes, Eiervariationen...


Sport & Unterhaltung

6.0

Mehr, als man beim Chilligen Thai-Urlaub benötigt war verfügbar. Aber hier fährt man wegen der TReehouses hin! Aber den ganzen Tag in der Hängematte am eigenen Pool chillen, lesen und sich in der Minibar bedienen - Freizeit genug!


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Frank (46-50)

November 2018

Paradies

6.0/6

Ein Platz im Paradies? Wir nähern uns der Insel von Osten um die Nordspitze zu umrunden nach einer 60 minütigen Bootsfahrt von der Marina in Phuket. Da liegt das Resort eingebettet im Dschungel. Vorfreude. Ein sehr netter Empfang. Nach dem Anlegen geht es in den zentralen Bereich mit einem Rezeptionstisch. Es gibt Erfrischungen. Nach einer kurzen Wartezeit geht es zur Villa. Wow. Eine kleine Hängebrücke gilt es zu queren und eine Wendeltreppe führt nach oben. Es öffnet sich die Türe zum perfekten Wohnbereich mit zentralem sehr gemütlichem Bett mit Meerblick. Im Uhrzeigersinn an den großen Glasfronten mit eingebettetem Balkon vorbei geht es zum Nassbereich mit formschöner Wanne, Doppelwaschbecken und ebenerdiger Regenschauerdusche in den Ankleidebereich. Sehr durchdachtes detailverliebtes Konzept. Einfach überragend. Wieder nach draußen und auf der Wendeltreppe, vorbei an dem Zugang zur Villa, eine Ebene nach unten. Uns erwartet der offen gestaltete Relax Bereich mit Liegen, Dusche, kleinem Pool, Schaukel, Barbereich und Sitzgelegenheit. Nochmal Wow. Einfach wunderschön. Zum Frühstück gehen wir in den zentralen Bereich. Das liebe Personal erwartet uns bereits. Es gibt leckere Speisen. Wir genießen während des Essens den tollen Blick. Es schaut beinahe so aus wie im Jurassic Park. Auf dem Weg zurück durch die sehr schön angelegte und gepflegte Anlage begegnen uns kleine Frösche und etwas größere Echsen. Wir machen uns fertig zum gebuchten Ausflug mit dem Fahrrad über die Insel. Ein Boot bringt uns gemeinsam mit dem Tourguide nach Tha Khao Pier. Von hier aus führt uns der Weg über schmale Straßen zum südlichen Manoh Pier. Unterwegs begegnen wir eigentümlichen Tankstellen, kleinen Stränden, freundlichen Fischern die uns den Fang des Tages zeigen sowie Einheimischen die ihre Hähne im Wettkampf zum Krähen bringen. Wir machen kehrt und fahren nach Norden teilweise durch duftende Reisfelder und über einen Hügel zurück zum Ausgangspunkt. Das Boot wartet noch nicht. Es bleibt noch Zeit zum späten Mittagessen bevor es wieder zurück in das Resort geht. Der kräftigen Regenschauer kann uns nichts anhaben, wir sind bereits im Pool in unserer Villa. Zum Abendessen geht es an den Strand. Für den Digestiv sind ausreichend Getränke an der eigenen Bar im Relax Bereich der Villa. Wir genießen ein paar Drinks auf der Schaukel. Dazu spielt leise Musik aus dem zur Villa gehörendem iPad. Die Zeit vergeht wie im Flug. Am nächsten Tag müssen wir Abschied nehmen und ziehen unser Fazit. Ein Platz im Paradies!


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Lutz (66-70)

September 2018

Wer das Paradies sucht ist hier genau richtig !

6.0/6

Ein traumhaftes Ziel für jeden der das besondere sucht! Tolle Villas, super Service, unglaublich nettes Personal. Fast das Paradies auf Erden!


Umgebung

6.0

Nach 1 stündiger Bootsfahrt von Phuket erreicht man das Hotel.


Zimmer

6.0

Einfach nur ein Traum. Das hier ein tolles Team bei der Ausstattung am Werk war merkt man überall . Selbst die kleinsten Details sind mit viel Liebe ausgewählt und zu einer ganz besonderen Unterkunft zusammengestellt.


Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Alexander (31-35)

August 2018

Perfekt zum Entspannen

6.0/6

Neues und sehr cooles Hotel in einer sehr schönen ruhigen Bucht. Die Häuser weiter hinten sind mehr zu empfehlen, da hier die Einsicht mehr beschränkt ist. Das Restaurant bietet sehr gutes Essen und der Service war spitze!


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

André (36-40)

Juli 2018

Brandneues Ressort mit tollem Konzept

6.0/6

Die Investoren des danebenliegenden Boutique-Hotel Paradise Koh Yao haben ihren Privatstrand um dieses Adults only Ressort erweitert. Der direkte Strand ist bei Ebbe etwas abschreckend, da in der Lagune eine kleine Mondlandschaft entsteht. Bei Flut kann man toll schwimmen oder Kanu fahren. Die Treehouses selbst sind ein tolles Konzept, ein privater Riesen-Jacuzzi/Mini-Pool unten, ein Bett mit Blick zum Balkon und übers Meer sowie ein halboffenes Bad mit separat Dusche und Wanne oben. Dazu zwei Minibars, die täglich auch mit Bier wieder aufgefüllt werden. Technisch alles auf neuestem Stand mit iPad, ruckelfreiem Netflix & Co.. Die Mitarbeiter (zum Großteil direkt von der Insel) machen einen guten Job und sind auch offenkundig happy mit ihrem Schweizer Arbeitgeber, mit dem wir uns zudem gut und konstruktiv über das Konzept des Ressorts ausgetauscht haben. Anzumerken ist, dass die Vegetation noch keine große Privatsphäre bietet, da die Pflanzen noch kein halbes Jahr in der Erde sind. Mit dem Wissen im Hinterkopf wird man von Treehouse Villas nicht enttäuscht werden.


Umgebung


Zimmer


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Adrian (36-40)

April 2018

Traumurlaub auf Koh Yao Noi

6.0/6

Schon bei der Ankunft am Pier der Yacht Haven Marina wurden wir sehr herzlich empfangen und unser Gepäck wurde uns sogleich abgenommen und verladen. Nach einer ca. 40 minütigen Bootsfahrt erreichten wir Koh Yao Noi wo uns Thomas, der Villa Host (oder anders gesagt der Hotel Manager) am Steg bereits erwartete. Er nahm sich Zeit und zeigte uns die gesamte Anlage inklusive unserem Zimmer, welches eine Beachfront Villa war. Durch andere Bewertungen wussten wir bereits im Vorfeld, dass sich die Anlage teilweise noch im Bau befindet. Uns persönlich hat dies aber überhaupt nicht gestört, da sich zum einen der Baulärm wirklich in Grenzen hielt, zum anderen natürlich viel weniger Gäste anwesend waren, was es für uns noch viel persönlicher machte. So durften wir uns jeden Abend auf ein vorzügliches Nachtessen freuen, welches Chefkoch Romano für uns zauberte, nicht ohne auf unsere Wünsche einzugehen. Aber wieder der Reihe nach. Unsere Villa war wunderschön. Nebst dem hellen und grosszügigen Hauptraum hat uns natürlich der eigene Pool mit Meerblick sehr gefallen. Von der einzigartigen Badewanne bis zu den kleinen Shampoo Fläschlein ist alles perfekt eingerichtet. Das Bett war genügend gross und sehr bequem. Die Minibar ist inbegriffen und wurde täglich aufgefüllt. Einige Details wie eine Treppe beim Pool oder eine Aussendusche fehlen aus unserer Sicht zwar (noch), aber gestört hat uns das nicht. Thomas ist sehr offen für Verbesserungsvorschläge, viele konnten wir ihm aber nicht anbieten. Auf Koh Yao Noi hat es zwei Hotels, die zusammengehören und gleich nebeneinander liegen. Das Paradise und das TreeHouse. Als TreeHouse Gast darf man auch die Restaurants und die Poolanlage des Paradise Resort mitbenützen. Umgekehrt ist es nicht gestattet, was die Anlage sehr ruhig macht. Anscheinend wären allerdings Restaurantbesuche im TreeHouse erlaubt, dies wurde aber (wohl wegen Unwissenheit) in unserer Zeit nie gemacht. Das nächste kleine Dorf ist nur per Boot und/oder per Roller bzw. Auto erreichbar. Das Morgenessen ist zwar nicht riesig, aber hier gilt Qualität vor Quantität. Nebst sehr leckerem Brot, diversen Früchten, Müesli usw., konnte man auch einige frisch zubereitete, warme Speisen bestellen. Die Säfte waren alles frisch gepresst. Beim Nachtessen kann man entweder ein 4-Gang Menü bestellen oder (wenn man so viel Glück hat wie wir, bzw. keine oder nur wenige anderen Gäste anwesend sind), mit Romano ein nettes Gespräch über Gott und die Welt führen und sich anschliessend von seinen Kochkünsten überraschen und verzaubern lassen. Das Personal ist ausnahmslos zuvorkommend, nett und hat immer ein herzliches Lächeln auf den Lippen. Für uns waren es fünf wunderbare Tage. Wir haben die Zeit sehr genossen und hoffen irgendwann wieder dort übernachten zu dürfen. Thomas und sein Team machen einen fantastischen Job und sind auf einem guten Weg dieses Resort als etwas Einzigartiges und ganz Spezielles in Thailand zu etablieren.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Fernwehirene (46-50)

April 2018

Enttäuschung, Tränen und ein Happy End Dank Thomas

3.0/6

Ja das Treehouse, von der ersten Sekunde als das Hotel online zu finden war, konnte ich die Eröffnung kaum erwarten. Schon die Website versprach ein Paradies im Urwald mit viel Ruhe und Privatsphäre das Ganze in einer abgelegenen Traumbucht. Wie habe ich mich gefreut als die ersten Berichte über das Softopening kamen und diese auch Vielversprechend klangen. Ein Luxusbaumhaus, echt ein besonderer Ort und gut geeignet um als Geburtstagsüberraschung für meinen Mann zu buchen, dachte ich. Da es zum Zeitpunkt der Buchung( 3 Wochen vorher) noch wenig Originalfotos von der Anlage gab, kontaktierte ich den Schweizer GM Thomas. Ich wollte sicher gehen, dass die verbleibenden Bauarbeiten einem Urlaub dort nicht im Wege stehen. Thomas antwortete immer schnell und wie sich dann auch herausstellte ehrlich auf meine Fragen zum Baufortschritt und versicherte mir ,dass Bauphase 1 abgeschlossen und alles fertig ist ,bis auf ein paar weitere Villen , wo lediglich noch der Innenausbau stattfindet. Nun war die Vorfreude also groß, es sollte das Highlight unserer 4 Wöchigen Reise werden. In Eigenregie kamen wir mit dem Boot vom vorherigen Resort auf Koh Yao Noi an. Die verbleibende Baustelle rechts vom Anlegesteg ,abgegrenzt vom fertigen Teil durch einen uneinsichtigen hohen Bambuszaun ,war das erste was wir sahen vom Meer aus .Es standen schon alle Grundgerüste dieser Villen und der Innenausbau war im Gange. Scheinbar soll alles bis Juni komplett fertig sein. Die Baustelle empfanden wir als nicht störend und war das kleinste Problem. Mit dem Buggy ging es vom Steg zur Rezeption wo auch schon Thomas mit einem Welcome Drink und kalten Tücher zum Empfang parat stand. Er begrüßte uns sehr freundlich und wir führten ein nettes Gespräch über den aktuellen Baufortschritt, seine Vision und das Treehouse Villas Konzept. Er nahm sich viel Zeit und machte mit uns eine Rundgang durch das "Herz" des Treehouses mit Rezeption, Restaurant , Bar und Poolarea und anschließend noch durch die Restaurants des Schwesternhotels Paradise Koh Yao Noi , welche von den Treehouse Gästen inklusive dessen Pool und Spa mitbenutzt werden dürfen.Der gesamte Strand bzw. die Bucht wird von den beiden Hotels benutzt. Wir hatten am Tag High Tide und somit war das Meer traumhaft zum baden .Adults only nur im Bereich des Treehouse. Schlussendlich begleitete Thomas uns über eine Hängebrücke in unser doppelstöckiges Treehouse und erläuterte die vielen Annehmlichkeiten, wie freie Minibar in beiden Stöcken, Whirlpool, I-Pad.... Die Villen an sich sind traumhaft schön eingerichtet, im oberen Stock das offene Bad mit einem Vorhang vom Schlafzimmer getrennt im unteren Stock eine kleine Bar, 1 weitere Toilette, 2 Liegestühle und eine gemütliche Schaukel am Whirlpool. Eine riesige Enttäuschung ist für uns allerdings die Bauweise der Villen und des gesamtem Areals. Viel zu eng aufeinander, sämtlicher Baumbestand wurde wohl abgeholzt und somit sind die sehr offen gestalteten Villen, vor allem im unteren Bereich extrem einsichtig. Die neue Bepflanzung braucht noch Jahre um hier eine Privatsphäre zu schaffen und dem Namen Baumhausvillen wenigstens einigermaßen gerecht zu werden.Auch in den Beachfrontvillen ist von Privatsphäre nicht zu reden, schon vom Boot schaut man den Leuten auf die Terrassse .Was auf dem Video und der Homepage gezeigt, beworben und verkauft wurde war mit der Realität in keiner Weise vergleichbar. Einen Ort den es so nicht gibt und auch wenn die jetzige Bepflanzung mit den Jahren wächst nie geben wird. Besser man hätte hier 5 Villen weniger gebaut und mehr Wald stehen lassen, schade! Auch die Anordnung vom Herz der Anlage finden wir ein bisschen unglücklich, da die Rezeption und das Restaurant direkt am Hauptpool angebaut sind. Man liegt quasi in Badebekleidung neben den Gästen die dort sitzen und essen. Ja, da saßen wir nun, auf der Terrasse unserer Villa wie auf einem Präsentierteller und ich konnte mir die Enttäuschung, dass aus dem Highlight und der Geburtstagsüberraschung wohl nichts wird, mit ein paar Tränen nicht verbergen. Der Blick ging von hier direkt über die Rezeption zum Strand. Es gibt Villen mit schönerem Ausblick aber einsichtig sind sie alle. Außerdem war ein ständiges lautes brummen zu hören dies war die Pumpe des Hauptpools, welche direkt hinter der Rezeption und somit unterhalb unserer Villa lag. Wir wollten nun erst einmal darüber schlafen aber leider war auch daran gar nicht zu denken. Da es ein Gewitter und Regen in der Nacht hatte kam das Notstromaggregat zum Einsatz, wir dachten echt es finden Baggerarbeiten direkt unterm Bett statt. Uns ist es schleierhaft wieso man eine Hauptpumpenanlage vom Pool und ein Notstromaggregat direkt ins Herz einer Anlage setzt. Vor allem ist auf solchen Inseln immer wieder mit Stromausfall zu rechnen und das Ding läuft nicht nur alle paar Wochen mal kurz. Zumindest die angrenzenden Villen haben hierdurch eine extreme Beeinträchtigung. Als es dann noch von der Klimanlage, welche über dem Bett angebracht ist,auf uns herunter tropfte war das Fass voll. Nach einem Gespräch mit Thomas am nächsten Morgen, bot er uns an in die Hilltop Villa umzuziehen, welche im Areal des Paradise Resort liegt. Es war zwar was ganz anderes als ursprünglich gebucht aber die riesige Villa bot einen Traumblick vom privaten Pool, Ruhe und Privatsphäre. Die letzten Tage und meine Geburtstagsüberraschung waren gerettet! Danke Thomas! Danke auch nochmal an das liebe Team für das Geburtstagsständchen und den leckeren Kuchen, war eine schöne Überraschung. Zum Frühstücksbuffet im Restaurant Roots können wir sagen, dass es zu unserem Zeitpunkt ok war mehr aber auch nicht. Das kennen wir von anderen 5 Sterne Hotels in Thailand besser mit Thai Gerichten, Smoothies… noch ausbaufähig. Laut Thomas soll dies wohl auch nach und nach so kommen. Am Abend wurde im Roots lediglich ein 4 Gänge Menü angeboten, war sehr lecker aber preislich mit 50 € pro Person auch nicht billig. Da uns die Vorspeise nicht zusagte hat uns der deutsche Koch Roman eine alternative angeboten. Die anderen Abende haben wir dann vom Thai Restaurant im Paradise gegessen, geschmacklich auch sehr gut und etwas günstiger. Allgemein macht sich die abgeschiedene Lage der beiden Resorts schon etwas in den Preisen bemerkbar. Das Team vom Treehouse war sehr freundlich und bemüht und vor allem Thomas der GM tut alles um es seinen Gästen recht zu machen. Mit seinen jungen Jahren eine sicher nicht immer leichte Aufgabe vor allem während der Softopening Phase. Aber er macht das mit Herzblut und wir wünschen Ihm, dass er seine Träume und Vorstellungen in Zukunft umsetzen kann und sein Ehrgeiz belohnt wird. Ich habe mitbekommen, dass wir nicht die einzigen waren die von der Realität hier enttäuscht waren weil sie andere Bilder im Kopf hatten. Jedenfalls hat das Hotel jetzt offensichtlich reagiert .Thomas hat uns Vorort schon gesagt das gerade neues Material gesammelt wird für die Website. Dieses ist nun auch online und zeigt das Treehouse Villas nun endlich so wie es auch wirklich ist. Mit der Punktevergabe tat ich mir sehr schwer hier, die Einrichtung der Villen an sich hätten 5 Sterne verdient, auch unsere Hilltop Residenz, Qualität des Essens, freie Minibar und natürlich Thomas mit seinem unermüdlichen Einsatz. Aber im Großen und Ganzen ist eben noch einiges aufzuarbeiten um den Standard Luxusresort 5 *plus gerecht zu werden und der Preis den man hier in der kommenden Hochsaison zahlt finden wir zum momentanen Stand überteuert. In Thailand bekommt man in dieser Preisklasse ganz andere tolle Hotels die das gerechtfertigen.Wir werden die Entwicklung das Treehouse Villas sicher weiterhin beobachten, momentan sind wir uns aber einig , dass es nicht in unsere Liste der Hotels geführt wird, die wir nochmal besuchen möchten. Aufenthalt: April 2018


Umgebung

5.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

3.0

Hotel

3.0

Bewertung lesen

André (31-35)

April 2018

Traumhaft

5.0/6

Es ist wunder schön, aber da das Hotel neu ist ist das Personal noch nicht sehr gut eingespielt das brauch halt noch einwenig zeit.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

5.0

Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Frank (56-60)

November 2017

ein neues Highlight weg vom Lärm Phukets

6.0/6

in einer sehr ruhigen Strandlage weg vom Rummel Phukets findet man auf der kleinen Insel Ko yao noi diese naturverbundene Anlage


Umgebung

5.0

wenn man Ruhe sucht perfekte Lage, zum Inselortskern ist es etwas beschwerlich durch den Dschungel oder mit dem Boot


Zimmer

6.0

Service

6.0

sehr freundlicher Empfang- obwohl das gebuchte Tree House noch nicht fertiggestellt war,wir bekamen eine andere Villa am Strand und als Entschädigung für die Bauarbeiten 2 zukünftige Extranächte kostenfrei samt 2 Abendmenüs im gehobenen Gourmetrestaurant


Gastronomie

6.0

deutscher Koch mit großem Engagement bewirtet mit seinem Team fürstlich


Sport & Unterhaltung

5.0

Bootsausflüge in den Nationalpark sind sehr zu empfehlen,SPA mit Massagen,Kosmetik etc. ebenso


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Bilder

Zimmer
Zimmer
Zimmer
Ausblick
Zimmer
Ausblick
Strand
Pool
Außenansicht
Strand
Gastro
Zimmer
Lobby
Zimmer
Zimmer
Pool
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Ausblick
Zimmer
Lobby
Zimmer
Lobby
Lobby
Gastro
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Gastro
Gastro
Zimmer
Gartenanlage
Gastro
Gastro
Zimmer
Strand
Strand
Gastro
Gastro
Zimmer
Gartenanlage
Ausblick
Gastro
Gastro
Gastro
Gastro
Ausblick
Außenansicht
Zimmer
Zimmer
Außenansicht