Hotel Riad Sacr

Hotel Riad Sacr

Ort: Marrakesch

100%
5.0 / 6
Hotel
5.0
Zimmer
4.0
Service
6.0
Umgebung
5.0
Gastronomie
0.0
Sport und Unterhaltung
5.0

Bewertungen

Guido (46-50)

März 2019

Einfach, ideal und sehr guter Service

5.0/6

Das Hotel hat für europäische Ansprüche eine einfache Ausstattung. Es ist sehr sauber und das Frühstück ist gut. Für eine Städtereise eignet es sich sehr gut, da es zentral und ruhig liegt.


Umgebung

5.0

Nicht zu zentrale Lage, da es dann auch sehr laut sein kann. Das RIAD vermittelt einen typisch marrokanischen Eindruck.


Zimmer

4.0

Service

6.0

Auf jeden Wunsch wird eingegangen. Karim hat viele Tipps und nützliche Informationen für den Besuch von Marrakesch.


Gastronomie

Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Heinz (56-60)

September 2017

Riad

5.0/6

ein traditionelles , gemütliches, familiäres Riad mit freundlichen und sehr hilfsbereiten Menschen , wir hatten dort unsere feste Unterkunft wenn wir von Ausflügen mit dem Mietauto nach Marrakesch zurück kamen


Umgebung

4.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

5.3
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Tanja (36-40)

Dezember 2015

Vorsicht!

2.0/6

Wir waren im Zeitraum 31.12.2015-07.01.2016 mit 4 Personen im Riad. Aufgrund der vielen positiven Bewertungen haben wir uns auch richtig auf den Aufenthalt gefreut.. Angekommen im Riad wurden wir auch herzlich von K. empfangen. Sie erklärte uns anhand einer Karte die besten Sehenswürdigkeiten in Marrakech und bot uns an über sie Ausflüge zu buchen. Die Dinge die wir laut Marco Polo Reiseführer machen wollten redete sie total schlecht, im Nachhinein wurde uns dann auch klar warum. Danach bekamen wir die Zimmer zugewisen. Wir hatten die blaue Suite. Dazu kann man nur sagen, schön gross, einfach gehalten und sauber. Im Badezimmer gibt es keinen Duschvorhang was leider dazu führt, das nach jedem duschen das halbe Bad unter Wasser steht. Wie in anderen Bewertungen beschrieben gibt es keinen Safe und die Zimmer können beim verlassen nicht verschlossen werden. Das ist allerdings nicht sonderlich schlimm. Das Frühstück ist einfach gehalten aber sehr lecker. Die Lage des Riad ist super. 3 Minuten zu Fuss zum Souk und ca 10 Minuten bis zum Jema El Fna. Nun kommt ich zu den weniger erfreulichen Dingen. Im Riad gab es nur Frühstück. Wir hatten einmal bei Kenza nachdem wir Nachmittags vom Souk zurück kamen nach Kaffee oder Tee nachgefragt. Nun ja, wir bekamen diesen auch aber man merkte das das weniger erwünscht war. Schade das man nicht die Möglichkeit hat außerhalb des Frühstück im Riad was serviert zu bekommen. Nach langer Überlegung hatten wir uns dazu entschieden über K. eine 2 tätige Tour im die Sahara zu buchen weil wir der Meinung waren da gut aufgehoben zu sein und nicht über den Tisch gezogen zu werden. Leider bestätigte sich dieser Gedanke nicht. Von K. wurde uns erklärt das die Fahrt zur Sahara 5 Stunden dauern würde, Essen und Getränke inklusive seien, man diverse Sehenswürdigkeiten anfahren würde und alle Eintrittsgelder incl. seien und es in der Wüste 2 Mann Zelte gäbe. Wir buchten diese Tour. Die Fahrt in die Sahara dauerte 9 Stunden. Sehenswürdigkeiten wurde lediglich eine einzige angefahren die gegen Zahlung von extra Eintritt hätte besichtigt werden können. Danach ging es in ein typisches Touri Restaurant wo man gegen Bezahlung hätte essen können. Die Preise fürs Essen waren jedoch doppelt so teuer wie in Marrakech. Kurz vor erreichen der Sahara wurde an einem kleinen Geschäft angehalten wo uns mitgeteilt wurde das man da Wasser kaufen müssen da es keine Getränke geben würde. Der Kamelritt zum Camp war toll. Im Camp angekommen mussten wir feststellen das es nur 4 Mann Zelte gab und die sich darin befindlichen Decken so abartig gestunken haben das man fast das Bedürfnis hatte erst mal ins Zelt zu brechen. Nach ca 2 Stunden gab es Abendessen. Auch dieses war ein Witz. Es gab Suppe die allerdings mit 3 Löffeln leer gegessen war und für 7 Personen eine Schale Couscous. Satt wurde man davon in kleinster Weise. Die Toilettenspülung funktionierte nicht was bei der Anzahl von Menschen im Camp ziemlich widerlich war. Zum Glück hatten wir Toilettenpapier dabei, denn auch solches gab es nicht. Am nächsten Morgen gab es Frühstück, was typisch Marokanisch aber auch nicht zum satt werden war. Danach ging es mit den Kamelen zurück zum Treffpunkt der Autos. Und wieder 9 Stunden zurück incl. unnötiger Stops die nur dazu dienten den teilnehmenden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Bis dato hatten wir uns das alles ja noch versucht schön zu denken aber als wir dann hörten das alle im Durchschnitt 50-55 Euro für die Tour gezahlt haben und wir mit unseren gezahlten 70 Euro weit über dem Durchschnitt lagen war es mit positivem denken rum. Zurück in Marrakech mussten wir zuerst mal etwas essen gehen da wir alle total ausgehungert waren. Seltsamerweise ward K. ab dem Zeitpunkt unserer Rückkehr nicht mehr im Riad gesehen. Als wir sie Anriefen und von ihr wissen wollten wie es sein kann das wir zu viel für nicht erhaltene Leistungen bezahlt haben waren ihre Englischkenntnisse plötzlich so schlecht das keine Kommunikation stattfinden konnte. Auch mussten wir uns um den Rücktransport zum Flughafen selbst kümmern da wir da von ihr keinerlei Informationen erhielten und das beste war das sie den Voucher für den Rücktransport mit nach Hause genommen hatte. Ihre Tochter brachte diesen dann, selbst da hatte Kenza nicht den Ar*** in der Hose sich der Situation zu stellen und uns eine Erklärung abzugeben warum sie uns über den Tisch gezogen hat. Als ob das alles nicht genug sei erfuhren wir einen Tag vor Abreise das wir eine Taxe zu zahlen hätten. Und auch da versuchte man uns wieder zu bescheisen indem man 330 dirham pro Person von uns haben wollten. Zum Glück hatten wir uns vorab im Internet informiert und ein Riad darf nur eine Taxe in Höhe von 25 dirham pro Nacht verlangen so das wir nur 175 dirham zu zahlen hatten. Fazit der Reise: Das Riad ist aufgrund der Lage super und wer auf Service verzichten kann und in Kauf nimmt das man über den Tisch gezogen wird ist da richtig. Allerdings gibt es im gleichen Preissegment bei ebenfalls guter Lage bessere Unterkünfte wo man nicht schräg angeschaut wird wenn man einen Kaffee haben möchte weil dieser Service da einbegriffen ist. Die Freundlichkeit von K. währt nur so lange, wie sie denkt Geld an einem verdienen zu können.


Umgebung

6.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe
6.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

2.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
1.0
Größe des Badezimmers
1.0

Service

1.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
1.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
1.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
1.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
1.0

Gastronomie

2.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
1.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
1.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

2.3
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
1.0
Behindertenfreundlichkeit
1.0

Bewertung lesen

Martin (36-40)

Januar 2015

Riad in der Altstadt

5.2/6

Das Riad Sacr liegt inmitten der Altstadt in einer ruhigen Seitengasse die aber nicht direkt mit dem Auto zu erreichen ist. Zu Fuß 3 Minuten zur Hauptstraße, zum Souk und 5 Minuten zum Jemaa El Fna, also für die Erkundung der Stadt perfekt gelegen. Mit einem europäischen Hotel ist das Sacr nur bedingt vergleichbar. Es handelt sich um ein traditionelles Wohnhaus und die Zimmer sind auf den Innenhof ausgerichtet. Die Einrichtung ist einfach und landestypisch. Einen Duschvorhang und Kosmetikartikel (außer Einem Stück Seife) habe ich etwas vermisst. Dass die Zimmertür nicht verschließbar war (geschweige ein Tresor vorhanden) hat mich nur anfangs irritiert und ja, ich habe auch ein (fremdes) Haar im Badezimmer gefunden. Das Personal war ausgesprochen freundlich und die Dachterrasse (wo das Frühstück serviert wurde) wunderschön. Alles in allem hatte ich einen sehr angenehmen Aufenthalt und kann das Riad Sacr als (für europäische Maßstäbe einfache aber authentische Unterkunft nur weiterempfehlen.


Umgebung

5.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

4.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Sylvia (41-45)

Dezember 2014

Einfach herrlich

5.6/6

Was für ein wunderbarer Urlaub im Riad Sacr. Ich war über Silvester in Marrakesch und habe die gesamte Zeit im Souk verbracht. Kenza hat mir zwar viele Tipps gegeben was ich anschauen sollte, aber ich konnte mich von der Vielfalt der Geschäfte einfach nicht trennen. Ich bekam auch gute Hinweise welche Gegenden der Stadt für eine alleinstehende Frau nicht so gut sind und wo man problemlos hingehen kann. Ich hatte das blaue Zimmer, in dem leicht vier Personen schlafen könnten. Es ist das einzige Zimmer mit Fenstern zur Gasse, Ohropax sind empfehlenswert. Saaida putzt sich täglich die seele aus dem Leib und macht ein hervorragendes Frühstück. Ich hatte auch das Glück zum Couscous eingeladen zu werden, sehr lecker. Der Empfang und der gesamte Aufenthalt war sehr herzlich und familiär, ich würde jederzeit wieder dort bleiben. Im Dezember ist es nachts recht frisch, warme Kleidung sollte man dabei haben!


Umgebung

5.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

5.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.7
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Martina (46-50)

Mai 2014

Ein einfaches aber heimeliges Riad mit Charme

5.2/6

Ein heimeliges Riad in den engen Gassen der Medina. Achtung: etwas schwer zu finden! Didier und Kahnssa sind fantastische Gastgeber. Das Riad verfügt über 5 Zimmer und hat kostenloses Wifi. Wir hatten die gelbe Suite, die großzügig geschnitten ist und über eine Klimaanlage und ein Bad verfügt. Auch ein kleiner Kühlschrank befindet sich im Zimmer. Alles war sehr sehr sauber. Täglich frische Handtücher, hübsch auf dem Bett arrangiert. Das Frühstück, bestehend aus Tee/Kaffee/frischem O-Saft, Marmelade, Honig, Butter, Brot und Pfannkuchen, wurde auf der Dachterasse serviert. Als man erfuhr, dass ich eine Glutenallergie habe, bekam ich soagr Omelett und Obst gereicht. Didier betätigte sich als Fremdenführer und zeigte uns alles und gab jederzeit gute Tipps zu Ausflügen und Aktivitäten. Kahnssa handelte bei etlichen Händlern für uns gute Preise aus. Wir haben alle Wertsachen gerne im Riad gelassen und fühlten uns dort sicher und wohl. Wir bekamen zu allen Tageszeiten kostenfrei marrokanischen Minztee gekocht. Highlight war ein romantisches Diner, dass Kahnssa für uns auf der Dachterasse bereitete, damit wir nach einem ausgiebigen Hammambesuch nicht mehr in die Stadt mussten. Alles in allem hatten wir dort einen wunderbaren Urlaub und können dieses Riad nur empfehlen.


Umgebung

5.0

Sehr nah am Djema el Fna. Man geht gerade mal 5 Minuten. Man kann das Riad nicht mit dem Taxi anfahren. Die meisten Taxis halten an einem Stadttor ca. 400-500 m entfernt. Dort warten aber Männer mit Eselskarren auf Kundschaft, so dass man sein Gepäck nicht zum Riad schleppen muss. Abends kann es schon etwas unheimlich werden, das das Riad sehr versteckt in dieser Gasse liegt. Vorteil: es war sehr ruhig dort, so dass wir nichts von den knatterneden Mopeds hörten.


Zimmer

5.0

Es gibt 5 unterschiedliche Zimmer. Die Zimmer sind alle sehr schön und individuell gestaltet in den typischen marokanischen Farbe. Die Fenster gehen alle in den Innenbereich. Unsere Suite hatte eine Klimaanlage, einen Kühlschrank und ein Bad. Die Zimer sind sehr sauber und wurden jeden Tag gereinigt.


Service

6.0

Die Gastgeber waren einfach nur perfekt! Alle waren sehr freundlich und bemühten sich sehr um uns. Wir wurden sogar abends teilweise in die entsprechenden Restaurants geführt, damit wir uns nicht verlaufen. Wir erhielten vielle hilfreiche Tipps. Ein kleines Problem mit der Befetsigung unseres Duschkopfes wurde umgehend beseitigt.


Gastronomie

5.0

Es gibt nur Frühstück! Das Frühstück ist landestypisch, ein einfaches süßes Frühstück. Ganz in der Nähe gibt es zahlreiche Restaurants und vor allem der Djema el Fna auf dem man essen kann. Auf Wunsch kocht man im Riad für die Gäste und serviert das Essen auf der Dachterasse!


Sport & Unterhaltung


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Bilder