Coco Reef Resort & Spa

Coco Reef Resort & Spa

Ort: Crown Point

100%
4.0 / 6
Hotel
4.0
Zimmer
4.0
Service
5.0
Umgebung
5.5
Gastronomie
4.0
Sport und Unterhaltung
4.5

Bewertungen

Markus (61-65)

Februar 2020

Entspannte Strandferien ohne grossen Touri-rummel

4.0/6

Verblassender Kolonialhausstil verbunden mit karibischer Gemütlichkeit. Da es sehr wenig Gäste hatte, war reichlich Platz am Super-Sandstrand unter den Palmen vorhanden.


Umgebung

5.0

Hotel liegt nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt, man hört aber nichts davon. Wir haben die Ruhe genossen, der Ort Crownpoint sieht nicht besonders einladend aus.


Zimmer

5.0

wir hatten ein grosses Eckzimmer, war etwas dunkel. Klimaanlage war sehr gut


Service

6.0

Wenn man karibische Massstäbe setzt sehr gut, ansonsten gut


Gastronomie

4.0

Leider waren wochentags sehr wenig Gäste im Hotel. Das führte dazu, dass es mittags und abends nur a la carte gab, mit wenig wechselndem Angebot Samstag/Sonntag wurde mittags der Grill angeheizt, das war super


Sport & Unterhaltung

4.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Sven (36-40)

Dezember 2018

In die Jahre gekommen

4.0/6

Hotel ziemlich in die Jahre gekommen, Extra Zimmer mit Meerblick gebucht, aber 1. Zimmer Meer fast nicht sichtbar, erst nach Reklamation besseres Zimmer bekommen. Frühstück ausreichend. Bei starkem Regen, dann sogar ins Zimmer geregnet und musste wohl auf Dach repariert werden, weil keine Lust erneut umzuziehen. Schöner Privatstrand.


Umgebung

6.0

Perfekte Lage am Flughafen und nur wenige Minuten zu Fuß bis zum Strand, auch viele Restaurants in der Umgebung.


Zimmer

3.0

Erst nach Reklamation besseres Zimmer mit Meerblick bekommen. Und es hat uns Zimmer geregnet und auch ziemlich alles sehr alt


Service

4.0

Mitarbeiter nett und freundlich


Gastronomie

4.0

Essen war ok auch Roomservice


Sport & Unterhaltung

5.0

Man kann vieles buchen Jetski usw


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Heinz (70 >)

November 2015

Hotel war viel zu teuer für das Geld

2.8/6

Das Hotel war sehr abgewohnt und benutzt, im Badezimmer hatten wir Kakerlaken als Mitbewohner (Ungeziefer). Die Parkanlagen vor und in dem Hotel waren sehr ungepflegt. Generell war keine Servicekraft mit Deutsch-Kenntnissen zu finden! Im TV gab es keinen deutschsprachigen Sender.


Umgebung

6.0

Das Meer, der Sand und der Strand waren sehr gut, genauso wie das Wetter und das Klima. Es gab immer ausreichend Liegen am Strand.


Zimmer

1.0

Die Zimmer waren sehr abgewohnt, die am Balkon befindliche Liege und die dazugehörigen Sesseln waren so schmutzig, dass man nicht darauf sitzen konnte. Im Badezimmer befand sich Ungeziefer und die Möbel waren wie die Einrichtung des Hotels sehr abgenutzt.


Service

3.0

Wie schon beschrieben konnte keine Servicekraft deutsch! Generell war das Personal aber immer stets bemüht und freundlich.


Gastronomie

3.0

In den 14 Tagen gab es NUR 4 Hauptspeisen und Desserts zur Auswahl - dh nicht sehr abwechslungsreich. Die Qualität des Essens ließ zu Wünschen übrig. Leider waren auch beim Buffet wieder Kakerlaken (Ungeziefer) zu finden.


Sport & Unterhaltung


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Paul (51-55)

September 2014

In der Nebensaison OK

4.3/6

Das Hotel hat offensichtlich die besten Jahre hinter sich. Besonders die Klima anfälligen Holzkonstruktionen bedürfen einer Erneuerung. Das Personal ist zwar meistens bemüht, aber einen 4-Sterne Standard ist es nicht. Immerhin ist das Personal fast immer freundlich, ein Dankeschön wird stets mit Lächeln erwidert. WiFi kostet extra und ist nur in der Lobby verfügbar. Dann macht es mehr sinn, die kostenlosen Rechner im Communication Room zu nutzen. Am Strand stehen kostenlos Kajaks zur Verfügung. Die Gästestruktur ist gemischt und unterschiedlichen Alters. Am Wochenende kann es vorkommen, dass Gäste aus Trinidadeintreffen, dann kann es auch etwas lauter werden. Wer Ruhe sucht, sollte die Urlaubszeiten von T&T meiden. Die Flughafennähe ist überhaupt kein Lärmthema, eher von Vorteil wg. der kurzen Transportwege.


Umgebung

6.0

Eigener Hotelstrand, Liegen und Sonnenschirme/Palmen vorhanden. Restaurants und Geschäfte fußläufig zu erreichen. Zum Pidgeon Point ca. 40 Minuten zu Fuß. Auch alle Tourenangebote, Mitwagenvermieter etc. sind direkt in der Nähe.


Zimmer

4.0

Die Zimmer sind ausreichen groß. Man hat deutliche Gebrauchsspuren gesehen, aber alles hat funktioniert. Die Klimaanlage ist angenehm leise. Wasserkocher und Tee/Kaffee stehen kostenlos zur Verfügung. Die Minibar war leer. Alle Zimmer haben Terrasse oder Balkon, tlw. mit Blick aufs Meer. Leider sind die Zimmer hellhörig, laute Nachbarn können zur Plage werden, wir hatten Glück.


Service

4.0

Meistens freundlicher Service, aber man darf keine hohen Ansprüche stellen. Anliegen müssen oft mehrmals vorgetragen werden, bis sie angegangen werden.


Gastronomie

3.0

Wir hatten nur Frühstück gebucht. Die Auswahl und Qualität war in Ordnung. Einmal haben wir nachmittgas Sandwiches bestellt, die Zubereitung hat 35 Minuten gedauert und geschmacklich war es eher Reinfall. Einmal haben wir mangels Alterativen am Mittagsbuffet gespeist, die Auswahl und Qualität waren zum verlangten Preis von ca. 25 EUR + Tax schlecht. Ich würde die Küche eher als "international" bezeichnen, lokale Speisen Fehlanzeige. Es ist das einzige 4* Hotel ohne Espresso/Cappuccino im Angeb


Sport & Unterhaltung

5.0

Gegen extra Bezahlung Tauchen und Bootsausflüge, kostenloser Kajakverleih. Der Strand wir immer gepflegt.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Kerstin (46-50)

März 2014

Schönes Hotel, mit ganz kleinen Abstrichen

4.7/6

Als aller erstes möchte ich feststellen, dass wir angenehm überrascht waren vom Zustand des Hotels. Wir hatten vorher alle Bewertungen gelesen und waren etwas verunsichert, da in vielen das Thema renovierungsbedürftig angesprochen wurde. Das Hotel macht trotz seinem Alter noch einen guten Eindruck. Sicherlich kann man hier und da etwas erneuern, aber renovierungsbedürftig??? Einige Urlauber hatten sich über modrigen Geruch der Zimmer und Schimmel im Bad beschwert. Wir hatten zwei Deluxe-Zimmer mit Meerblick gebucht, eines lag im Erdgeschoss und eines im ersten Geschoss und in keinem gab es Schimmel und es hat auch nicht danach gerochen. Die Möbel in den Zimmern sind etwas in die Jahre gekommen, aber auch kein Grund zum meckern. Wir hatten den Eindruck, dass von den ca 135 Zimmern ungefähr 85% belegt waren, meist Britten und Skandinavier. Altersdurchschnitt 55+. Wir hatten nur Frühstück gebucht, ein Fehler dazu aber später. Ein absolutes No Go war jedoch das teure WiFi. Im Jahr 2014 gehört es unserer Meinung nach zum Standard eines Hotels und wenn es nicht kostenfrei angeboten wird, dann sollten die Kosten jedoch akzeptabel sein. Ca 9 Euro/Tag bzw. 20 Euro/Woche ist unverschämt. Wir wohnen in Schweden und hier ist es eine absolute Selbstverständlichkeit das jedes Hotel kostenfreies WiFi anbietet, teures WiFi war also das einzigste was uns wirklich am Hotel genervt hat.


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt sehr günstig. Zum Flughafen sind es nur 5 minuten mit dem Auto, trotzdem stört der Fluglärm überhaupt nicht, da es so gut wie keinen gibt. Es kommen nur wenige Flieger am Tag bzw. verlassen die Insel. Das Hotel hat einen eigenen Strand, der super schön und gepflegt ist. Ins Zentrum von Crown Point sind es nur wenige Gehminuten aber wer shoppen will ist auf Tobago falsch, dafür muss man nach Trinidad. Es gibt einige kleinere "Supermärkte" im Ort wo man alles notwendige bekommt. Es


Zimmer

5.0

Wir hatten wie erwähnt Deluxe-Zimmer mit Meerblick und Balkon bzw. das im Erdgeschoss mit Terasse (dieses war etwas grösser). Grösse völlig ausreichend, da man sich ja eh fast nur zum Schlafen dort aufhält. Die Möbel nicht mehr die neuesten, aber viel Platz um Kleidung zu verwahren. Das Bett erstaunlicherweise ganz bequem. Wir hatten einen uralt Fernseher unsere Söhne einen Platt-TV, hier hat man wohl angefangen nach und nach auszutauschen. Die Klimaanlage war angenehm leise und individuell eins


Service

4.0

Das Thema Service - ganz schwierig. Ich will nicht sagen das er schlecht war, aber wirklich gut war er auch nicht. Generell bekommt man den Eindruck, dass alles etwas langsamer abläuft nach dem Motto was ich heute nicht schaffe kann ich auch morgen noch machen. Und auch ein Lächeln bekommt man eher selten, obwohl es gab Aussnahmen, aber die Mehrheit des Personals war eher gleichgültig. Englisch Hauptsprache - naja. Man musste ziemlich oft wiederholen was man will bzw mehrmals nachfragen, wenn ma


Gastronomie

4.0

Wir hatten wie bereits erwähnt nur Frühstück, da wir gerne die lokale Küche ausprobieren und das geht nicht wirklich wenn man AI hat. Das Frühstück war ok, es gab von allem etwas, viel frisches Obst, eine Eierstation, verschiedene Sorten Joghurt naja eben alles was man so zum Frühstück essen will. Allerdings ziehe ich trotzdem Punkte ab, aus folgenden Gründen: Käse essen war eine Herausforderung, da er nur im ganzen (ziemlich gross) Stück angeboten wurde und dies in einer Art Terine in der es w


Sport & Unterhaltung

5.0

Beim Sport können wir nur das Tauchcenter bewerten. Unsere Söhne waren mehrmals tauchen und das hat alles super geklappt. Das Boot fährt direkt vom Strand ab und man kan seine nassen Tauchsachen im Tauchcenter hängen und dort auch alles gleich sauber machen. Das war sehr praktisch. Verglichen mit anderen Tauchgebiete (Asien, Ägypten) ist es sehr preiswert. Da das Meer so super sauber und klar war haben wir den Pool gar nicht genutzt, er sah aber ok aus. Da etwas weiter draussen im Meer eine kle


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Brigitta (46-50)

Februar 2014

Sehr schönes Hotel

5.5/6

Wir haben einen Windsurf-Urlaub gebucht. Das heisst, wir waren von morgens bis abends beim Pigeon Point beim Windsurfen und haben die Infrastruktur des Hotels fast nicht gebraucht. Es hängen mehrere Diplome an der Wand, die bestätigen, dass es das beste Hotel der Karibik sei. Wenn wir die anderen Unterkunft-Möglichkeiten anschauen, könnte das sogar stimmen. Die Gastronomie haben wir nicht bewertet, weil wir nur mit Frühstück gebucht haben. Abends sind wir stets auswärts essen gegangen. Denn in diesem Hotel herrschen strenge Kleidervorschriften fürs Dinner und das Essen ist überrissen teuer. Der ganze Service und Speiseauswahl beim Morgenbuffet ist auf die versnobte englische Oberschicht (die Hauptkundschaft) abgestimmt. Es ist ein wundeschönes Hotel mit prächtiger Parkanlage und eigenem, geschützten Hotelstrand. Erholsame Ferien sind garantiert (falls man nicht den ganzen Tag windsurft.) Die Zimmer waren riesig und die Betten gemütlich. Unser Zimmer (204) war sehr ruhig gelegen, wir hörten keinerlei Lärm. Ausstattung: Kühlschrank, TV, Wasserkocher für Kaffee und Tee, Bademantel, Hausschuhe, Föhn, Handtücher und Strandtücher. Leider kein WLAN.


Umgebung

6.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

4.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit
3.0

Bewertung lesen

Dirk (51-55)

Januar 2014

Traumhaft, trotz Airport-Nähe!

5.1/6

Geschichte ist erlebbar- ein Hotel mit vielen Vorzügen! Karibisch angehauchte Einrichtung, sehr geschmackvoll, sauber, sehr hilfsbereit u. freundliches Personal, Zimmer sehr gepflegt mit kleiner Terrasse im EG, leckeres, kontinentales Frühstück, feiner Kaffee; Dinner sehr lecker, Auswahl an Getränken sehr gut; direkter Zugang zum Meer, ein Spaziergang in den Ort und am Strand entlang lohnt sich. Wirklich zum empfehlen!


Umgebung

4.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Philipp (26-30)

Oktober 2013

Schönes Hotel an der 5. Ave

4.3/6

Gutes. Hotel, allerdings wird im Moment noch etwas renoviert, dadurch morgens Baulärm am Strand. Die Baustelle sollte aber bald fertig sein. Tollen Blick vom Restaurant und auch von der Bar aufs Meer...


Umgebung

5.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

4.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

3.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
4.0

Gastronomie

4.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

3.8
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
3.0

Hotel

4.3
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
4.0
Behindertenfreundlichkeit
4.0

Bewertung lesen

Andrea (51-55)

Juli 2013

Nicht das angekündigte beste Hotel der Karibik

3.2/6

Das Hotel hat ca. 120 Zimmer. die Zimmer sind ausreichend groß. Sie sind dringend renovierungsbedürftig. Die Aircondition ist sehr laut und nicht regelbar. Die Entlüftung im Bad ist ebenfalls sehr laut und mit dem Badlicht gekoppelt, d.h. Nachts leise ins Bad gehen ist nicht möglich. Der Kühlschrank im Zimmer ist auch laut, da er sowieso leer ist, haben wir den Stecker gezogen. Die Türen schließen schlecht und nur mit einem lauten Knall, das Hotel ist sehr hellhörig, das bedeutet, wenn die ersten Gäste morgens wach werden, hört man das deutlich. Teilweise hört man auch die Gespräche im Nachbarzimmer. Wir hatten all inclusive gebucht. Die Gäste sind meist Einheimische, viele Engländer, einige Nordeuropäer und Deutsche. Meist Paare und Familien.


Umgebung

5.0

Wundrschöner und gepflegter Strand liegt direkt vor dem Hotel. Der Flughafen ist 5 Minuten zum Laufen. Es gibt zahlreiche Restaurants vor dem Hotel. Es gibt dort auch kleine Shoppingmöglichkeiten. Die nächste Mall ist ca. 3 km entfernt. Das Hotel ist direkt an eine Strasse angebunden.


Zimmer

3.0

Wie gesagt, die Zimmer und das Bad sind renovierungsbdürftig. Unsere Matratze hatte z. B. Löcher. Eine Minibar gibt es nicht, Wasser in den Zimmern zum Trinken wird meistens nicht aufgefüllt. Es gibt einen Wasserkocher und Teebeutel auf dem Zimmer. Ebenfalls TV und Telefon.


Service

2.0

Das Personal ist bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Gery und George) unfreundlich. Man wird als Gast oft nicht wahrgenommen und sehr unpersönlich behandelt. Die Zimmer werden gut gereinigt, oft fehlen aber frische Handtücher, die sind allerdings auch als Strandhandtücher öfters Mangelware. Wir haben uns einige Male beschwert. Mit dem Manager on duty haben wir dann aber meist eine Regelung gefunden.


Gastronomie

3.0

Morgens gibt es ein Büffet. Dies beinhaltet eher ein amerikanisch / einheimisches Frühstück. Das Higlight sind die frischen Früchte (Ananas, papaya, Melone und Bananen). Es gibt immer das gleiche und inhaltlich auf wenige Sachen beschränkte Büffet. Wenn man genug Zeit mitbringt, kann man sich frische Eierspeisen zubereiten lassen, man kann da aber schon mal 15 Minuten in der Schlange warten. Als Kaffee gibt es Filterkaffee, der uns nicht geschmeckt hat. Er schmeckt so, als ober er schon seit Stu


Sport & Unterhaltung

3.0

Es gibt zwei Tennisplätze, die aber in einem eher schlechten Zustand sind. Es liegt Laub auf dem Court und nach einem Regenguss steht das Wasser auf dem Platz. Eine Tauchschule ist direkt am Strand, wir haben einen Schnorcheltour mitgemacht, die sehr schön war. Liegestühle, Sonnenschirme sind ausreichend vorhanden und in einem guten Zustand. Der Pool ist voller Laub und lebenden und toten Fröschen und Insekten. Wir haben darin deswegen nicht gebadet. Abends ist meiste Livemusik.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Josef (46-50)

Mai 2013

Top Resort!

5.7/6

Super Frühstücksbuffet mit eigenem Eier-Koch - mittags fangfrischer Fisch auf den Grill; Zimmer Service 2 mal täglich (gegen Mittag und Abends) - habe selbst mal auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet und weiß um Standards Bescheid - hier wird 5 Star Service geliefert; die Anlage selbst wunderschön und gepflegt. Zimmer 208 mit Meerblick ist das, was man sich unter Himmel vorstellt :) Die eigene kleine Lagune mit feinem Sandstrand bietet selbst dann beste Schwimmgelegenheit, wenn es draußen auf See schon etwas "rougher" ist. Ein Ausflug in den seit 1776 geschützten Regenwald ist ebenfalls empfehlenswert: hier gibt's Muskatnussbäume und Kolibris, die einem um die Ohren fliegen. Alles in allem einer besten Ausflüge bisher.


Umgebung

5.2
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Andrea (46-50)

April 2013

Schönes Hotel mit Einschränkungen

4.3/6

Das Zimmer war groß mit karibischem Flair eingerichtet. Allerdings roch es schimmelig (wir hatten ein Zimmer im Parterre), was wohl am schimmeligen Vorhang gelegen hat. Sauberkeit war durchschnittlich. Reinigungskraft kippte den Aschenbecher auf der Terasse auch mal in die davor gelegenen Büsche. Zwar kam die Reinigungskraft 2 mal täglich. Nur klappte die Versorgung mit den Handtüchern nicht immer. Badewanne wurde nur sporadisch gesäubert. Gäste sind überwiegend britisch.


Umgebung

5.0

Der Strand liegt quasi vor der Tür. Sehr gepflegt und schön angelegt. Vom Flughafen sind es nur 5 Minuten. Der Fluglärm allerdings ist vernachlässigbar. Öffentliche Verkehrsmittel sind einfach zu erreichen (nutzten wir allerdings nicht, außer Taxis). Kleine Geschäfte zu Fuß schnell erreichbar. 50 Meter neben dem Hotel ist ein Waschsalon, der nur ein bruchteil von dem kostet, was im Hotel angeboten wird.


Zimmer

3.0

Das Zimmer war schön groß, roch aber penetrant nach Schimmel. Bei der hohen Luftfeuchtigkeit war der Vorhang angeschimmelt. Klimaanlage vorhanden und funktionierte einwandfrei. Es gab TV, Kühlschrank, Telefon und einen Wasserkocher. Man konnte sich daher Nescafe selbst (kostenlos) kochen. Das Bad war ausreichend groß, allerdings renovierungsbedürftig. Armatur an der Badewanne fiel langsam auseinander (wurde während unseres Aufenthalts auch mal repariert,, nach ein Drehkopf ausgefallen war).


Service

4.0

Das Personal wirkte teils lustlos. Könnte aber auch an der Eigenart der Einheimischen liegen. Zimmerreinigung erfolgte zwar 2 mal täglich, allerdings nicht wirklich gut. Badewanne wurde in den 2 Wochen nur 1 mal gereinigt. Als unsere Armatur an der Badewanne kaputt ging, war der Service schnell da und reparierte es. Arzt und Kinderbetreuung brauchten wir nicht, daher keine Angabe.


Gastronomie

5.0

Es gibt 2 Restaurants. Eines, im oberen Bereich, in dem man sich eleganter kleiden muss, und im unteren Bereich am Strand, in dem es lässiger ist. Im oberen Restaurant muss man für Abends einen Tisch reservieren. Das untere Restaurant war abends öfter geschlossen. Zuletzt benutzten wir es abends garnicht mehr, auch wenn es offen war, da es eine Kakerlakeninvasion gegeben hat. Nicht nur eine oder zwei, was bei tropischen Verhältnissen wohl nicht vermeidbar ist, sondern ganze Trupps von Kakerl


Sport & Unterhaltung

5.0

Über Kinderanimation kann ich nichts schreiben. Wir reisten ohne Kind. Allerdings bekam ich nicht mit, dass irgendwo speziell etwas für Kinder angeboten wurde. Am Strand gibt es ausreichend Liegestühle. Handtücher gibt es vom Hotel (falls die Reinigungskraft die Handtücher nicht vergessen hat). Es gibt Strandduschen und Schirme. Für ausreichend Schatten sorgen auch die zahlreichen wunderschönen Palmen am Strand. Der Sand ist sauber und gepflegt. Der Pool ist klein. Den benutzten wir ni ch


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Johanna (19-25)

März 2013

Jederzeit wieder!

5.8/6

Wir haben uns in den zwei Wochen sehr wohl gefühlt. Die Zimmer waren stets sauber (2x täglich Zimmerservice) und durch die Klimaanlage wohl zu temperieren. Wir hatten ein Zimmer mit Deluxe-Oceanview mit einem wahrhaft traumhaften Blick aufs Meer, den wir von unserer Terrasse aus genießen konnten. Das Bad war sauber und hat seinen Zweck erfüllt. Das Essen war lecker und abwechslungsreich und wurde in sehr schönem Ambiente serviert. Das Personal war sehr freundlich, wenn auch zeitweise etwas langsam, was uns nicht gestört hat, wir sind ja schließlich im Urlaub, wozu also die Eile? Und wem es zu langsam geht, der kann sich seine Getränke jederzeit an der Bar selber holen. Der Strand ist schön, sauber und es gibt genügend Liegen. Was den guten Service betont- Personal, das einem die Getränke an den Platz bringt. Es lohnt sich, die Restaurants in der Umgebung zu erkunden, wir waren von jedem einzelnen begeistert! (TIPP: Hummer essen im "Tobago Paradise Travel and Grill" auf der Pigeon Point Road, Crown Point) Eine Inselrundfahrt ist ebenfalls zu empfehlen, mit Halt in "Jemma's Seaview Kitchen", Charlotteville Road, Speyside, um karibische Kost zu genießen.


Umgebung

5.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Helmut (70 >)

März 2013

Hotel mit morbidem Charme

4.9/6

Das Hotel ist von der Konzeption und vom Stil her sehr schön, es ist jedoch in die Jahre gekommen. Die Zimmer bedürfen einer Renovierung. Das Essen und die Getränke waren gut bis sehr gut. Die Bedienung war freundlich und aufmerksam. Der Badestrand ist durch einen künstlichen Wall vom Meer getrennt und ist praktisch eine Lagune. In der ersten Woche gab es hohe Wellen, da hat sich gezeigt, dass die Lagune sehr zweckmäßig ist. Was uns sehr gestört hat, war die Tatsache, dass in der Lagune bis zu 3 Motorboote ankerten bzw. zwischen den schwimmenden Gästen ein- und ausfuhren um Gäste zu den Tauchgebieten zu transportieren. Beim Schwimmen hat man dann die Abgase der Motoren eingeatmet und konnte den Ölfilm auf dem Wasser sehen. Das dämpft das Karibikfeeling!


Umgebung

5.5

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet

Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

4.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
2.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.3
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Helmut (70 >)

März 2013

Hotel mit morbidem Charme

4.9/6

Das Hotel ist von der Konzeption und vom Stil her sehr schön, es ist jedoch in die Jahre gekommen. Die Zimmer bedürfen einer Renovierung. Das Essen und die Getränke waren gut bis sehr gut. Die Bedienung war freundlich und aufmerksam. Der Badestrand ist durch einen künstlichen Wall vom Meer getrennt und ist praktisch eine Lagune. In der ersten Woche gab es hohe Wellen, da hat sich gezeigt, dass die Lagune sehr zweckmäßig ist. Was uns sehr gestört hat, war die Tatsache, dass in der Lagune bis zu 3 Motorboote ankerten bzw. zwischen den schwimmenden Gästen ein- und ausfuhren um Gäste zu den Tauchgebieten zu transportieren. Beim Schwimmen hat man dann die Abgase der Motoren eingeatmet und konnte den Ölfilm auf dem Wasser sehen. Das dämpft das Karibikfeeling!


Umgebung

5.3

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

4.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.7
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Norbert (61-65)

Mai 2011

Entspannung pur

5.2/6

Hier wird Service gross geschrieben.Auf freundliche Fragen gibt es immer freundliche Antworten.


Umgebung

6.0

Naeher am Strand geht nicht.Der Eingangsbereich ist von einer beeindruckenden Grosszuegigkeit.Die Erhohlung beginnt bereits bei der Ankunft in der Lobby mit einem kalten Fruchtgetraenk.


Zimmer

5.0

Alles Notwendige und noch mehr,wie Minibar und Klimaanlage etc. sind vorhanden.


Service

5.0

Das gute Management mit einer straffen Fuehrung durch den General-Manager Eric Feniet spuert man im ganzen Hotel.Der Service stimmt in allen Bereichen,Zimmerreinigung und Waeschewechsel ohne jede Beanstandung.Jede freundliche Frage wird freundlich beantwortet.


Gastronomie

6.0

Abwechslungsreiche Kueche in guter Qualitaet und stets richtig temperiert am Tisch serviert.Weine werden aus der Flasche am Tisch in den entsprechenden Weiss-oder Rotweinglaesern eingeschenkt.Da auch junge Leute eingearbeitet werden sollte man ueber eine eventuelle Nervositaet hinwegsehen.


Sport & Unterhaltung

4.0

Liegen und Sonnendaecher in ausreichender Menge vorhanden.Jeder Gast konnte die ruhige oder lebhafte Ecke finden.Strandtuecher gibt es kostenlos ohne Mengenbegrenzung. Getraenkeservice am Strand inclusiv (bei All-Inclusive kostenlos).Die fehlende Animation war fuer uns ein Traum.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Peter (51-55)

Mai 2011

Schöner Urlaub

4.7/6

Schönes Hotel wird den gehobenen Ansprüchen vieler Gäste erfüllen, direkt am Meer mit eigener Badebucht die durch einen Steinwall abgegrenzt. Der Steinwall wirkt beim ersten Blick etwas störend aber das Positive, man hat keine Wellen und es halten sich in der kleinen Bucht in der nähe des Steinwalls sehr viele Fische auf. Der Steinwall ist rechts und links der Bucht durchbrochen, so dass ein regelm. Frischwasseraustausch, ja auch hier gibt es Ebbe und Flut stattfindet. Das Hotel selbst liegt etwa 150 Meter von der Strasse entfernt. Die Einfahrt zum Hotel führt die Parkanlage mit Palmen und anderen Exotischen Pflanzen. Der überdachte Hoteleingang und die Lobby einfach Grossartig. Die Zimmer ( wir hatten ein Zimmer in der ersten Etage mit direktem Meerblick ) sind Geräumig und zweckmässig eingerichtet mit Doppelbett, Wandschrank eingebauter ( konstenloser Safe ) Fernseher, Minibar und einer Vollautomatischen programierbaren Klimaanlage die gottseidank nicht laut war. Nun es sind keine( neuen ) Luxusmöbel in den Zimmern aber für ein vier Sterne Hotel ausreichend. Den Sonnenuntergang kann man direkt auf seinem Balkon geniessen oder auf der Freiterrasse vor der Lobby. Der Flughafen in Grown Point : Name Arthur Robinson Airport ist nur ca. 5 Gehminuten entfernt. Flüglärm oder das landen und starten der wenigen Flugzeuge nimmt man nicht wahr. Zur Sauberkeit kann ich nur berichten, es wurden die Zimmer jeden Tag gereinigt, die Handtücher gewechselt und Nachmittags habe ich bemerkt, das nochmal nachgeschaut wurde on auch alles OK war. Und Abends wurden dann noch die Betten Aufgedeckt - vorbereitet und evtl. die Klimaanlage eingestellt und evtl. nochmals die Handtücher gewechselt wenn erforderlich. Abends gibt es in der Lobby immmer Live Musik teils in guter Qualität Tanzen ist auch möglich. Karibische Musik / Steelbandmusic und Musik a la Harry Bellafonte. Leider wiederholt sich das alle paar Tage, also nicht unbedingt Abwechselungsreich.


Umgebung

4.0

Hier halte ich mich ganz kurz: Entfernung zum Strand ( Hotelleigene Badebucht ) je nach Zimmerlage zwischen 30 und 100 Meter. Zum schönen Pigeon Pont Strand sind es ca. 15 Minuten Fussweg oder halt mit dem Taxii ca. 4-5 Minuten. Eintritt 3 US Dollar p. Person, mann geht dann erst durch eine schöne angelegte Parkanlage bis mann dann zu den Strandhäuschen-Umkleiden und den Restaurants kommt. Liegen gibt es hier auch sehr günstig zu mieten. Der direkte öffentliche Nachbarstrand ist die Store Ba


Zimmer

5.0

Wie bereits beschrieben war unser Zimmer OK, es gab nichts zu bemängeln, das lag wohl evtl auch daran, das wir breits nachdem wir das Hotel gebucht haben mit dem Hotell und Reservierungsmanagement kontakt aufgenommen haben und unsere Wünsche im Bezug auf das Zimmer mitgeteilt haben, das wir halt gern in die erste Etage und nicht im Erdgeschoss mit Terrasse wohnen möchten. Wir haben ein Doppelzimmer ( Supperior ) gebucht, diese sind meistens in Erdgeschoss mit Gartenblick. Wir haben, so meine i


Service

5.0

Trots einiger auch negativen Bewertungen meiner Vorgänger war das Bedienungspesonal eher freundlich und hilfsbereit, Fremdsprachkenntnisse wie Deutsch sind nicht vorhanden. Als Torist kommt man notfalls noch mit schwachen Englischkenntnissen zurecht. Wie bereits beschrieben, Zimmerreiningung absolut OK. Beschwerden hatten wir keine !


Gastronomie

5.0

Im Hotel selbst git es das Tamaras Restaurant wo morgens das Frühstück eingenommen wird und abends das Dinner. Dann gibt es noch das Beachrenstaurant, dort gibt es Mittags meistens Barbeque und kleinere Snaks von der Karte sowie Eis. Getränke gibt es an der Strandbar am Strand selbst wird man angesprochen, Getränke werden gebracht und Abends gibt es dann auf der Terrasse und Lobby Getränke aus der Boobster / Lobby Bar. Preis Leistung absolut Ok. Die Qualität der Speisen ist Ok, obwohl wir das


Sport & Unterhaltung

4.0

Pool, relativ klein, keine Animation im Hotel. Einkaufsmöglichleiten im Hotel: Es gibt zwar ein paar kleine Läden/ Ladenpassage im Hotel unter der Bar aber meistens ist niemand da. Internetzugang gibt es, zwei PC's sthen z. Verfügung, haben wir nicht genutzt. Dafür in der Nähe ausserhalb des Hotels ein kleines Internetcafe. Wasser und Strandqualität 1 A / Sauberkeit am Strand TOP. Sport - Wassersport. kleine Tretboote f. Kinder, Shnorchelausrüstung, Kanus u.v.a. am Hotelleigenen Strand im


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Reinhard (61-65)

März 2011

Bitte Text lesen

3.9/6

Im Hotel Coco-Reef angekommen brachte man uns in ein Zimmer im Erdgeschoss welches sehr unangenehm muffig roch, die Putzdamen versuchten den Schimmel mit Spray zu übertünchen, dadurch wurde der Geruch noch schlimmer. Ein anderes Zimmer war wohl nicht frei. Am nächsten Tag bot man uns ein Zimmer mit Aussicht auf den Hinterhof an, abgelehnt. Nachts (23:30 Uhr )dann noch umgezogen in ein weiteres Zimmer – dieses war genau so schlimm. Die Kopf- und Sofakissen zur Nacht auf den Balkon verbannt. Am anderen Tag rief ich erbost beim Reiseveranstalter an um bat um Rückabwicklung der Reise, ich hatte die Nase voll. Wir waren nicht die Einzigen Gäste mit Umzugswünschen. Ab zum Strand. Plötzlich tauchte die Zimmermanagerin auf und zeigte uns ein Zimmer im 1. Stock. Prima - passt - umgezogen. Na also, geht doch. Warum werden die Gäste immer für dumm verkauft, wenn wir nicht kommen kann das Hotel die Türen schließen. Nun konnte der Urlaub beginnen. Das Zimmer hatte zwar keinen Balkon wie uns im Prospekt des Reiseveranstalters versprochen wurde, aber egal. Zu bemerken ist noch, dass das Personal im Coco-Reef nicht immer freundlich ist, nach dem Motto: Das Einzige was stört – ist der Kunde. Auch die Damen und Herren im Bar-Service sind meisst nicht auf ihren Job geschult. Wer nicht 15-20 Minuten auf sein Bier warten möchte, geht in die Bobster-Bar und holt es sich selber. Die Hotelanlage liegt direkt am eigenen Strand, sehr schön auch die Palmen welche Schatten spenden. Die Nachbarstrände erreicht man nur dadurch, dass man die Hotelanlage durch den Haupteingang verlässt und über einen weiten Bogen durch den Ort wieder zum Meer gelangt. Temperaturen so um 30 Grad, Nachts nie unter 22 Grad. Mücken ohne Ende. Der gelegentliche Regen hat fast nicht gestört, nach 20 Minuten ist alles wieder trocken. Unsere Reisezeit: Zwei Wochen im März. Positiv ist zu bemerken, die Anlage ist sehr sauber, Liegen am Strand in ausreichende Menge vorhanden, frische Poolhandtücher werden manchmal abends auf dem Zimmer hinterlegt. Ansonsten sind Poolhandtücher an der Rezeption erhältlich. Man wird sehr eindringlich darauf hingewiesen die gebrauchten Poolhandtücher vorher in eine Tonne in einer Rumpelskammer abzulegen. Das Frühstück ist vom Angebot und der Menge sehr gut. Wir hatten nur Frühstück gebucht da es in der näheren Umgebung einige gute Restaurationen gibt. Ansonsten ist der Ort „Grown Point“ nicht sehr ansprechend, muss man nicht haben. Zwei Tage hatten wir ein Auto, Linksverkehr - nach 20 Minuten dran gewöhnt. Vorsicht: Die einheimischen Autofahrer nehmen es mit der Rücksicht nicht so genau, eher nachgeben auch wenn man im Recht ist. Wir erkundeten die Insel, die einheimische Bevölkerung ist sehr nett, bieten immer ihre Hilfe an, sprechen mit einem, sind immer lustig und voller Partylaune. Inselsprache ist englisch. Die Hotelgäste kamen zu 90 % aus England, wenig deutsche Urlauber. An einem Tag sind wir nach Trinidad rüber geflogen, die deutsche Reiseführerin kam nach 60 Minuten Verspätung und holte uns am Flughafen ab. Sie zeigte uns die Stadt „Port of Spain“, sehr beeindruckend. Anschließend in den Regenwald Vögel, Pflanzen und die Natur bewundern. Nachmittags mit dem Boot in die Mangrovensümpfe, super. Viele exotische Tiere gesehen, abends die roten Ibisse beim Einflug in ihre Nachtschlafplätze beobachtet. War schon toll. Wir haben viele schöne Fotos gemacht. Alles im allen war der Urlaub sehr schön, alle Unannehmlichkeiten waren fast vergessen. Zu bemerken ist noch, wir kamen auf das Hotel Coco-Reef, nachdem wir es in der Fernsehsendung „Traumhotel Tobago“so toll fanden.


Umgebung

4.4
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
5.0

Zimmer

4.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

1.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
2.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
1.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
2.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
1.0

Gastronomie

4.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.5

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.5
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Michael (26-30)

Dezember 2009

Nettes Hotel, aber keine 5 Sterne

3.5/6

Das Hotel hat eine durchschnittliche Grösse,etwas verwirrend durch die vielen Gänge. Es wirkt etwas beengt und wenn man ins Detail schaut deutlich in die Jahre gekommen. Das feuchte Wetter und die direkte Strandlage tun ihr übriges! Also auch von mir maximal 3 Sterne. Sehr gut ausgestattetes Fitnesstudio. Das hat dann doch 5 Sterne Niveau. Spa mit Massagen und Anwendungen gibts auch,nicht überteuert,allerdings auch nicht ausprobiert! Die Sauberkeit der kompletten Anlage einwandfrei mit schön gepflegtem Garten am Hotel Eingang. Frühstück war inclusive. Alles in allem okay,typisch Karibisch. Man darf keine riesen Brotauswahl erwarten,das ist fast nirgends auf der Welt geboten. Ansonsten gibts Obst,Joghurt,etwas Müsli,Eier in jeglicher Form auch frisch zubereitet und diverse (auf Engländer ausgerichtete) Warmspeisen. Meinen Vorrednern muss ich beipflichten,was die Launen und die Freundlichkeit angeht. Man ist gelangweilt und lustlos,teilweise genervt. Das setzt sich leider auch bei vielen an der Rezeption fort. Die grösste Gruppe der Reisenden sind Engländer 50+ sowie Airline Crews.


Umgebung

5.0

Der Pidgeon Point (angeblich der schönste Strand der Karibik) ist in laufweite,allerdings muss man Eintritt bezahlen. Kann man zum Sonnenuntergang mal machen,allerdings find ich persönlich Strände schöner die einsam sind und nicht alle 5 meter eine Bar oder eine Grillstation beherbergen. Es gibt ein paar Kiter und leider auch etwas Müll am Strand. Ansonsten ist in Gehweite ein kleiner Supermarkt wo man sehr günstig Wasser und ander nützliche Dinge bekommt. Desweiteren direkt neben dem Hotel (


Zimmer

3.0

Die Zimmer sind ausreichend gross,zweckmässig ausgestattet,allerdings bekommt man zu zweit ein paar Probleme,seine Klamotten unterzubringen. Auf dem Balkon stehen ein Plastik Tisch und 2 Plastikstühle sowie eine Liege. Das Bad ist sehr gross,mit Badewanne und Bademänteln,Strandtüchern sowie Föhn. Alles was man braucht. Klimaanlage auf dem Zimmer funktioniert gut,allerdings recht geräuschvoll. TV mit vielen (hauptsächlich amerikanischen) Sendern. Wasserkocher sowie Tee/Instantkaffee auf


Service

2.0

Wie oben beschrieben,eher mau. Das Personal beim Frühstück lustlos und genervt. Leider überhaupt keine 5 Sterne wert! Zimmerreinigung ist gut,allerdings kommt für Trinkgeld auch kein Danke. T Shirts wurden einfach aufs Bett geworfen. Das hab ich auch schon ganz anders erlebt. Aber passt ins Bild. Unverschämt ist der Cash Wechselkurs im Hotel. 1:6 und am Automaten mit der EC Karte bekommt man nahezu 1:10!!! Erwähnenswert ist allerdings,das auch am Strand Servicepersonal nach Getränkewün


Gastronomie

2.0

Da die Umgebung viele sehr gute Restaurants zu bieten hat,lohnt sich maximal Frühstück im Hotel. Aber auch hier macht es Sinn einfach Brot und etwas Nutella oder was-auch-immer einzupacken und einfach auf dem Balkon Frühstücken. Tee/Kaffee und Wasserkocher auf dem Zimmer und im Supermarkt (Pennysaver,etwas entfernt - einfach im Hotel fragen) gibts ALLES was man sonst so zum Frühstücken benötigt. Herrlich!


Sport & Unterhaltung

6.0

Wie schon beschrieben,ist das GYM im Hotel sehr gut. Laufbänder,Crosstrainer sowie ein Fahrrad und viele Geräte stehen zur Verfügung. Ebenso werden Massagen und Anwendungen angeboten. Der Pool ist klein,aber auch mal eine Abwechslung,wenn man mal keine Lust auf Sand an den Füssen hat :-) Der Strand macht einen künstlichen Eindruck,allerdings sehr ruhig und gepflegt. Viele Schattenplätze verfügbar und nicht überfüllt. Man muss auch nicht um 5:30 schon die Liege reservieren,den Stress kann m


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Sandra (41-45)

Dezember 2009

Besser als gedacht, aber keine fünf Sterne

3.8/6

Das Hotel besteht aus einem Haupthaus und ein paar Nebengebäuden, in denen die Villen-Zimmer untergebracht sind. Insgesamt gibt es 135 Zimmer. Der Weg zum Frühstücksbuffet dauerte von diesen Zimmern aber auch nur zwei Minuten. Das Hotel ist insgesamt recht offen gestaltet und das Hauptgebäude ist zweistöckig. Es liegt in einem großzügig angelegten Garten. Postkarten kann man in einem kleinen Laden im Hotel kaufen. Die Gäste kommen zu 90% aus England. Wir waren vor Weihnachten noch in der Nebensaison dort und das Hotel war gerade einmal zu 50% belegt. Außer der CONDOR-Crew haben wir keine weiteren Deutschen im Hotel kennengelernt.


Umgebung

5.0

Das Hotel ist zu Fuß ca. zehn Minuten vom Flughafen entfernt, so das die in den Katalogen angegebene fünf Fahrminuten inkl. Gepäck ein- und ausladen zu verstehen sind. Der Transfer mit dem Taxi kostet demnach auch nur 9 TT-Dollar (nicht zu verwechseln mit US-Dollar). Das Hotel liegt direkt an einem künstlich aufgeschütteten Strand. Die Bucht ist recht klein, aber da außer den Hotelgästen keine anderen Gäste sich dort aufhalten, ist genügend Platz vorhanden. Schattige Plätze sind ausreichend vor


Zimmer

3.0

Die Juniorsuite in den Coco-Villen ist zwar sehr groß und geräumig (ca. 45 qm), aber sah verwohnt aus. Die Suite ist mit Rattanmöbeln und Fliesen ausgestattet. Auf der Veranda standen neben einer sehr verschmutzten Strandliege noch ein Tisch und zwei Sessel aus Rattan. Fernseher mit amerikanischen Sendern ist vorhanden, aber der Empfang war zum größten Teil schlecht. Das Zimmer war recht dunkel, da Licht nur über die Terrasse herein kam. Aufgrund der Bäume kommt jedoch zusätzlich wenig Licht in


Service

3.0

Angesichts der bisherigen Kritiken hinsichtlich des Services hatten wir uns bei der Buchung bereits auf schlechten Service eingestellt. Trotz Begrüßungscocktail, der umgehend gereicht wurde, fing es dann auch tatsächlich beim Einchecken damit an, dass unsere Reservierung nicht im Hotelsystem vermerkt war (die Unterlagen von Meiers hatten sie allerdings für uns bereit liegen). Es dauerte dann eine halbe Stunde, bis wir endlich ein Zimmer bekamen, allerdings nicht in der gebuchten Kategorie, sonde


Gastronomie

4.0

Das Frühstück war typisch englisch, also Eierspeisen auf Wunsch in allen Variationen, Toast, French Toast, Pancakes, Bohnen in Tomatensoße, Speck, Würstchen, Kartoffeln, Corn Flakes (ziemlich pappig), Jogurt in Bechern und Obst. Beim Obst hätte ich mir mehr Auswahl gewünscht, denn es gab in der Regel nur drei Sorten. Die Marmelade (Orangen-, Grape und Appel) war ziemlich geschmacklos. Der Orangensaft schien allerdings frisch gepresst zu sein und schmeckte gut. Es ist uns in der Karibik schon ö


Sport & Unterhaltung

4.0

Den recht kleinen Pool haben wir nicht genutzt. Der Strand ist sauber, wird morgens gefegt, ist aber künstlich angelegt. Plastikliegen und Strohschirme sind ausreichend vorhanden. Das Wasser ist seicht und für Kinder geeignet. Die Jetskiverleiher aus der Nachbarbucht kommen vorbei. Zum Glück nerven sie nicht und der Lärm hält sich in Grenzen. Wir haben einige Tauchgänge unternommen und haben diese in der direkt am Ende der Bucht gelegenen Tauchbasis gebucht. Der Service war sehr gut. Wir haben


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Michael (41-45)

November 2009

Schöner Privatstrand - Service gegen Null

3.3/6

Großes Hotel mit impossanter Auffahrt, gut verstecktem Spa-Bereich und zwei Tennisplätzen (wenn man sie denn findet). Der Privatstrand wird geschützt durch Steinwälle, an denen sich viele Fische angesiedelt haben, echt Hammer: Schnorcheln ab Traumstrand. Es gibt eine Ladengalerie im Hotel, deren Öffnungszeiten jedoch etwas unklar sind. Es gibt zwei Restaurants, das Hauptrestaurant für Frühstück und Abendessen (Reservierung und Dresscode) und ein Strandrestaurant für Lunch und Dinner (ohne Dresscode). Bar des Strandrestaurants macht mit ebendiesem um 10 Abends dicht, bleibt noch eine Bar, die Hauptrestaurant, Terasse etc. versorgt; gemütlich ist das nicht;)) Die Gäste sind eher ältere Paare (50 aufwärts) und ein paar jüngere. Hauptherkunftsland wohl GB. Aber kein Partyvolk, eher das Gegenteil.


Umgebung

5.0

Direkt am eigenen Strand. Die öffentliche Store-Bay nebenan leider nur zu erreichen, wenn man landeinwärts Hotel verlässt und dann nebenan die Strasse wieder rein geht. Einige Restaurants in Fußnähe, jedoch nicht so viel, wie man Reiseführern etc. entnehmen kann. Minimärkte auch zu erreichen, ATM am Flughafen und direkt neben Hoteleinfahrt. Ausflüge kann man über Hotel buchen, Reiseleitung (war vom preis sogar o.k., hat sich jedoch nicht ergeben) oder einmal am Store Bay sein (jedes mal wenn wir


Zimmer

4.0

Unser Deluxe-Zimmer im Palm-Wing-Flügel war geräumig und schön schattig, so dass man nachts ohne Klimaanlage schlafen konnte. 4-Strene sind da angebracht. Echtes Manko: kein Safe, sondern ein zentraler Safe-Raum bei Rezeption. Die Fächer rechten für Geld und Pässe, nicht jedoch für Laptop etc.


Service

1.0

Beschreibe das Nichtexistente, ist eine schwierige Aufgabe. Nein, ganz so extrem war`s nicht, aber wir waren doch schockiert, und zwar nicht wegen karibischer Langsamkeit, sondern wegen der Tatsache, dass man das Personal durch die Anwesenheit wohl eher störte. Selbst einzelne Ansätze von Service wurden von den Kollegen wohl schnell eingebremst. Lächeln verboten. Beim Frühstück wird man platziert und wartet dann geraume Zeit auf Kaffee und Toast. Am 7. Tag war`s extrem, nach Selbsthilfe bereits


Gastronomie

4.0

Angesichts der beschreibung zu Service, ist es schwierig, objektiv zu bleiben. Frühstück: klassisches Buffet, das eher an US-Amerikanern und vor allem Engländern orientiert ist. Z. B. nur zwei verschiedene Marmeladen, kein Weißbrot, kein Schwarzbrot. Toast wird dafür kommentarlos je Tisch einmal gebracht. Nachgefüllt wird in unterschiedlicher Geschwindigkeit, je nachdem, ob das Servicepersonal sich noch was nehmen will (meint man manchmal). Mittags hatten wir nur Sandwiches, da kein All-Inc und


Sport & Unterhaltung

3.0

Schnorchel und Flossen und Schnorchel, gibt`s bei der desinteressierten Lady vom Water-Sport, ebenso Kajaks und den Hobie-Cat. die Jungs, die Jet-ski anbieten kommen vom Nachbarstrand vorbei und hängen immer eine Zeit am Strand herum. Da gibt`s dann sogar Fahrer-Service, wenn sich der Touri nicht traut selbst zu fahren. Glasbodenboot fährt am Store-Bay ab (US 15), sonstige klassiche Ausflugsangebote. Strand ist genial, aber ohne Möglichkeit nach links oder rechts zu Nachbarstränden zu laufen. M


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Peter (41-45)

Dezember 2008

Nie wieder Coco Reef!

3.4/6

Das sehr in die Jahre gekommene Hotel entspricht eher 3 Sternen, und ist Gästen die 5 Sterne- Anlagen aus der Dom. Rep. Jamaika anderen Zielen der Karibik, Asien etc. gewohnt sind in keiner Weise zu empfehlen. Das Hotel liegt in einer kurzen künstlich angelegten Bucht am Strand, und ist zu Fuss über die Meerseite nicht zu verlassen. Daher eher wie ein Gefängniss. Ein leider nur auf die überwiegend Britischen Gäste ausgelegte Frühstücksbüffet, hier haben wir einiges vorallem dunkles Brot u. vieles mehr vermisst. Trotz" All Inklusiv", haben wir mehrmals nach 10 Uhr nichts mehr zu trinken bekommen. Die Bars wurden einfach vor den regulären Zeiten geschlossen. Trotz Beschwerde bei der Direktion keine Verbesserung. Achtung ständig droht Gefahr sich die Klamotten zu versauen, denn durch die vielen Vögel (auch auf den Büffets) und den vielen Vogelkot ist vieles sehr verdreckt. Das Personal des Frühstücksbüffet war total launisch, oft gereizt, und bis auf die Frau für die Eier sehr unfreundlich. Das Personal am Abend war meist sehr freudlich, und auch das Essen (Büffet und Menü) sehr gut. Hier bewerten wir das Hotel, und nicht die Insel die ist schon sehr schön. Auch muss man sagen das einge Kellner durch Ihre freundliche Art vieles wett gemacht haben. Denoch ist hier das Preis- Leistung- Verhältniss absolut nicht in Ordnung.


Umgebung

4.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

3.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
3.0

Service

2.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
1.0

Gastronomie

3.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
2.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
2.0

Sport & Unterhaltung

3.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0
Zustand und Qualität des Pools
2.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.8
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Behindertenfreundlichkeit
1.0

Bewertung lesen

Peter (36-40)

Oktober 2008

4 Sterne mit Mängeln

4.3/6

Das Hotel hat seine besten Jahre wohl schon gesehen. Bei Regen werden in der gesamten Lobby Handtücher auf dem Boden vrteilt weil das Dach nicht dicht ist. Wir hatten All inklusive. Der Überwiegende Teil der Gäste sind Engländer. Jedoch die" angenehmere Altersgruppe" 60+


Umgebung

6.0

Lage des Hotels ist sehr gut. Sehr nahe am Flughafen jedoch ohne störende Fluggeräusche! Mitwagen ist zu empfehlen. Kann auch im Hotel gemietet werden oder bei der Reisetante die einen am zweiten Tag "Begrüßt". Ich würde Automatik empfehlen!


Zimmer

5.0

Zimmer sind gut. Wir hatten die Deluxe Variante. Klimaanlage pustet leider zu kräftig um sie die ganze Nacht laufen zu lassen.


Service

2.0

Service ist in diesem Hotel ein Aneinanderreihen von auswendig gelernten Prozeduren. Hier wäre einmal professionelle Schulung gefragt. Zimmerreinigung war perfekt (2x täglich). Shuttle zum Flughafen existiert nicht bzw. Taxi muß der Gast selbst bezahlen.


Gastronomie

4.0

Essen war gut. Leider abends kein Buffet. Die Lady die die Frühstückseier zubereitet war eigentlich die Freundlichste. Tischdecken wechseln ist nicht so angesagt. Obwohl das Hotel nur zu einem Drittel belegt war, war es nicht möglich, sich zu Zweit an eine Vierertisch zu setzen - war alles genau geregelt!


Sport & Unterhaltung

5.0

Abendliches Entertainment, das sich nach einer Woche wiederholt - trotzdem gut. Wassersport: Diverse Paddelteile, Tretboote und Surfboards stehen bereit.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Nuesret (41-45)

August 2008

Paradiesischer Aufenthalt

6.0/6

Super-Lage, Top-Hotel, toller Strand, Restaurant´s Lage (offen) mit Meerblick und hervorragende Küche, Gäste Multi-Kulti, kaum Deutsche, kaum Kinder, relativ klein und schnuckeliges Hotel, sehr sauber...


Umgebung

6.0

Direkt am Strand, mehrere Buchten zu Fuß zu erreichen, Store-Bay (öffentlicher Strand ) von hier aus sehr zu empfehlen : Glas-Bottom-Boot Tour 2, 5 Stunden, sehr viel zu sehen....tolles Erlebnis, das Hotel ist nur ein Paar Minuten vom Flughafen entfernt und trotzdem überhaupt kein Fluglärm zu hören, unbedingt zu empfehlen : Insel-Tour und Katamaran-Fahrt...Taxi-Kosten halten sich übrigens im Rahmen, nicht soteuer wie bei uns....


Zimmer

6.0

Zimmer waren von der Größe o. k., sehr sauber ( wurde 2 mal am Tag gereinigt ),Klima, Tv (nur ein deutscher Kanal ) Balkon, Minibar


Service

6.0

Alles super....man muß sich an die Mentalität gewöhnen, hier läuft alles etwas langsamer, aber es läuft, man ist schliesslich im Urlaub und hat Zeit, Hektiker sollten nicht nach Tobago reisen, es ist heiß und man bewegt sich langsamer....


Gastronomie

6.0

Super Küche egal wo man isst ( 2 Restaurants) , A la Carte Restaurant war nicht zu toppen, es war Sterne-Küche, vom Geschmack her und an Auswahl nicht zu übertreffen, sogar Vegetarier wurden verwöhnt. Über die Preise können wir nicht viel sagen, wir hatten all-inn gebucht und haben alles bekommen, was wir nur haben wollten....


Sport & Unterhaltung

6.0

Pool war sehr klein, aber wer braucht einen Pool, wenn direkt am Hotel ein echtes Meerwasser-Aquarium vorhanden ist ? Glasklares Wasser, schnorcheln sofort und wer wollte konnte auch weiter rausschwimmen, Jet-Ski Verleih und Tauchschule direkt am Hotel-Strand...Liegestühle, Sonnenschutz und Bedienung direkt am Strand....


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Peter (46-50)

Juli 2008

Coco Reef ist wohl die Nr. 1 auf Tobago

5.7/6

Das Hotel ist etwas im britischen Stil errichtet, mit Elementen aus anderen Regionen. Erste Sahne ist der hoteleigene Strand und die eigene Bucht. Es fehlt an nichts, das Hotel ist uneingeschränkt zu empfehlen, eine Pleite wird man hier nicht erleben.


Umgebung

5.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
5.0

Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Marcel (26-30)

April 2008

Einfach nur toll

5.7/6

Wir sind schon oft verreist, aber von CocoReef waren wir überwältigt. Tolles Hotel, leckeres Essen, sehr freundliches Personal und alles top sauber. Wir waren in einen der CocosVillas mit großer Terasse und Blick in den wunderschönen Palmengarten untergebracht. Es war ein wunderschöner Urlaub! Zwar ist das Hotel etwas teuer, es lohnt sich aber! Wie im Traum. Wir haben uns von außen auch andere Anlage auf der Insel angeschaut, die würde ich auf Tobago eher nicht empfehlen. Unbedingt Auto mieten und die Insel erkunden, z. B. Regenwald! Es tummeln sich viele Regenwaldguides rum, einfach vor dem Regenwald anhalten, ihr werdet angesprochen. Statt auf dem HotelStrand zu bleiben (eher langweilig), lieber nach Piegont Point oder StoreBay (kann man auch zu Fuß gehen-10 min). Wunderschöne Strände wie im Bilderbuch!!!!! Tobago ist für eine Woche schön, länger wäre es eher langweilig. Viel Unternehmen kann man dort nicht, nichts los, eher für ruhesuchenden. Ich kann diese Insel und das tolle Hotel nur empfehlen 100%!!!!!!!!!!!


Umgebung

5.2
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Sylvia & Herbie (36-40)

Januar 2008

Mehr erwartet vom Best Resort in the Caribbean

4.3/6

Unsere Reisezeit 30. 12.07 bis 13. 01.08. Vorab, wir würden diesem Hotel keine 5 Sterne geben. Silvesterparty des Coco Reef war eher peinlich. Personal war ziemlich überfordert und z. T. auch flappsig. Morgens um 07. 30 Uhr wurden von den Gästen Badetücher auf die Liegestühle verteilt, zwecks Reservation (!!!). Hotel im Kolonialstil, was eigentlich sehr schön war. Zimmer wurden meistens erst gegen 15. 00 Uhr oder später gemacht. Manchmal hat es schon etwas genervt, aber so ist sie halt die Karibik. Abendunterhaltung ist ja schön und gut, aber nicht auch noch während des Essens und jeden Tag und je nach Tisch, war eine normale Unterhaltung nicht möglich. Ach ja, wir hatten "Deluxe Ocean View" gebucht, aber auch hier gilt, Deluxe ist nicht gleich Deluxe. Zu empfehlen allerdings ist die Hoteleigene Tauchbasis "Undersea Tobago"! Und noch eine Empfehlung: aus dem Hotel raus, nach links ca. 200 m, dann wieder links (neben der Bank), da ist eine megakleine, aber feine Pizzeria (nur wenige Tische, aber auch Take away). Sie wird von einem Sizilianer geführt. TOPTOP-Pizzas und einen Weinkeller mit den besten italienischen Weinen, unbedingt hingehen! Uns ging leider das ewig gleiche Buffet (unteres Restaurant, das welches légèrer ist) so was von auf den Kecks.


Umgebung

4.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

3.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
3.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

4.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

3.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Kaja (19-25)

November 2007

Mehr als nur fantastisch

5.7/6

90% der Gäste sind Engländer im Alter von 50-70 Jahren. Dies bedeutet, dass man seine Ruhe hat und nicht von schreienden Kindern oder einer gröhlenden Partyjugend gestört wird. Das Design des Hotels ist etwas dem Hauptpublikum angepasst, durchgehend lachsfarben und weiß, blumig und etwas kitschig, aber karibisch. Die Sauberkeit der gesamten Hotelanlage trägt zum angenehmen Gesamteindruck des Hotels bei; die Putztruppe ist 2 mal täglich unterwegs. Der Garten ist riesig und sehr gepflegt. Der Einfahrtbereich ist blumig und fein "zurechtgeschnitzt", der Bereich um die Gartenvillas herum erinnert ein kleines bißchen an einen tropischen Regenwald.


Umgebung

6.0

Das Hotel befindet sich zwischen dem Flughafen und dem berühmten Pigeon Point (ein Strand wie aus dem Bilderbuch). Die Transferzeit zum Flughafen beträgt ungefähr 2 Minuten, also ein Katzensprung. Die Flugzeuge hört man vom Hotel aus jedoch kaum bzw es landet eher selten ein Flieger. Um zum hoteleigenen Strand zu gelangen, geht man einfach ein paar Meter die Treppe hinunter und man befindet sich auf einem relativ großen, von einem Riff geschützten Strand mit einer Badelagune. Die Seiten sind mit


Zimmer

5.5

Die Zimmer sind sehr sauber, klimatisiert und "kitschig-süß" eingerichtet. Bettwäsche, Hand- und Badetücher werden täglich gewechselt. Minibar gibt es keine, dafür stehen einem Kaffee und Tee zur Verfügung. Die Juniorsuiten sind mit einer kleinen Veranda ausgestattet, auf der man in der Früh oder auch später gemütlich einen Kaffee trinken und den Garten beobachten kann.


Service

6.0

Zum Service kann man überhaupt nichts negatives sagen. Alle sind sehr nett, bemüht und professionell.


Gastronomie

5.5

Zum einen gibt es ein Restaurant, in dem am Morgen das Frühstück in Form eines Buffets serviert wird. Am Abend kann man hier fein dinieren (Dresscode!). Man hat den Eindruck, dass einem für jedes Nahrungmittel ein eigener Kellner zur Verfügung steht. Zum anderen befindet sich gleich unter dem Restaurant eine Bar mit einem Buffetbereich, in dem man zu Mittag und am Abend in lockerer Atmosphäre etwas zu sich nehmen kann. Weiters gibt es eine klimatisierte Bar mit Cocktails und Champagner und einen


Sport & Unterhaltung

5.5

Ja, einen Pool gibt es, der jedoch komplett sinnlos ist, da man eine perfekte Badelagune mit Strand vor dem Hotel hat. Ein paar Jetskis und Boote mit Glasboden kurven herum, stören aber kaum. Eine Dusche befindet sich direkt am Strand, ein Klo gibts es auch in unmittelbarer Nähe. Poolanimation oder ähnlichen "Durchschnitts-all-inklusive-Hotel-Bullshit" gibt es nicht. Lediglich am Abend wird man von ein paar Einheimischen, die auf landestypischen Steel Drums spielen, unterhalten.


Hotel

5.5

Bewertung lesen

Anika (19-25)

Februar 2007

Romantischer Urlaub, wie man ihn sich vorstellt

5.8/6

Mein Freund und ich haben die ganze Insel mit dem Auto erkundet und haben kein schöneres Hotel gefunden. Das ganze Gebäude besitzt durch die Architektur ( britischer Kolonialstil ) sehr grossen Charme und bietet viele Ecken, wo man sich drinnen sowie draussen zurückziehen kann. Auch der hoteleigene Strand ist sehr sauber. Das gesamte Personal ist sehr um die Sicherheit der Gäste bemüht. Nur die Wellnessanwendungen im Spa-Bereich sind etwas teuer ( z. B. 60 Min. Massage 80 US$ ) Mit dem Fahrrad erreicht man in wenigen Minuten den meist fotografiertesten Strand der Karibik, den Pigeon Point. Im Grossen und Ganzen macht man nichts falsch, wenn man sich für dieses Hotel entscheidet.


Umgebung

5.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
6.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Rainer (41-45)

November 2006

2 Sterne Leistung zum 5 Sterne Preis

1.9/6

Nach einer traumhaften Zufahrt durch die hoteleigene Gartenanlage und der grossen und 4 Sternen angemessenen Eingangshalle sind die Zimmer ein Schock (siehe unten). Auch wenn regelmässig die Hotelhalle gefegt wird, vergeht einem der Appetit beim Anblick von Herden von Kakerlaken im Strandrestaurant (Souterrainbereich des Hotels), die zu einer Tropeninsel dazugehören, aber nicht in dieser Anzahl im Luxushotel.


Umgebung

4.0

Sehr schmaler Hotelstrand dicht an dicht mit Liegen bestückt, in der künstlichen Hotelbucht, die durch einen Wellenbrecher geschützt ist. Traumhafte Fischschwärme in der Bucht und davor. Entfernung zum Flughafen 5 Minuten, aber keine Lärmbelästigung.


Zimmer

1.0

Leider waren wir in einem der "Garten-Villas" untergebracht. Aus dem zunächst angewiesenen sind wir am nächsten Tag ausgezogen, da Licht nur durch den Glasbereich einer schmalen Eingangstür in den Raum fallen konnte (sonst keine Fenster) und die Klimaanlage nicht zu regulieren und die Bettwäsche schmuddelig und verschlissen war. Nach dem Umzug in ein alternativ Gartenhaus stellte sich ein permanenter und penetranter süsslicher Geruch ein. Nach mehrmaligen Beschwerden wurde uns ein Raumspray gere


Service

1.0

Das Hotelpersonal kann nur als unfreundlich, arrogant und überheblich bezeichnet werden. Jegliche Dienstleistung wird nur widerwillig oder gar nicht ausgeführt. Der Hotelmanager ist um Versprechungen nicht verlegen aber es wird nichts umgesetzt. Da reichlich Beschwerden auch von anderen Gästen täglich vorgetragen wurden, war die Erreichbarkeit des Managers stark eingeschränkt. Das Personal gammelt herum, das Management inkompetent.


Gastronomie

2.0

Das "Strandrestaurant", im billigem Imbiss-Ambiente, kann das Essen eigentlich nur als ungeniessbar bezeichnet werden. Am Ankunftstag hat man aber keine Chance im Hauptrestaurant einen Platz zu erhalten, obwohl Tische frei sind, aber eben nicht neu eingedeckt werden. Das Essen und die Atmosphäre im Hauptrestaurant ist o. k und angemessen.


Sport & Unterhaltung

1.5

Entgegen den Versprechungen im Katalog ist es mit Wassersport nicht weit her. Von den zwei Surfbrettern ist eins defekt, das andere ein simples Anfängerboard ohne Trapez. Ein im Katalog aufgeführtes Hobby-Cat existiert nicht. Von zwei Fin-Dinghis ist eins defekt.


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Heike (26-30)

September 2006

Traumhaftes Karibikresort-ideal für Flitterwöchner

5.0/6

Das Coco Reef ist ein wunderschönes Resort der gehobenen Klasse. Wir haben unsere Flitterwochen dort verbracht und waren restlos begeistert.Für uns war dies ein traumhafter unvergesslicher Urlaub! PS. Man sollte die Englische Sprache möglichst gut beherschen,denn der "Slang" der Einheimischen ist teilweise kaum zu verstehen! :-) Liebe Doris,lieber Uwe---------wir Grüßen Euch ganz herzlichst. Bis bald--Thomas sagt: " BRUT" Heike & Thomas


Umgebung

5.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

5.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

3.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0
Kinderbetreuung oder Spielplatz
2.0

Hotel

4.7
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit
2.0

Bewertung lesen

Michael (31-35)

Mai 2005

Sehr schönes Karibikhotel für die Flitterwochen

4.8/6

Dieses Hotel hat eine sehr schöne Zufahrt zur Empfangshalle. Diese Empfangshalle ist sehr groß, sauber und ist mit tropischen Pflanzen ausgestattet. Wir hatten ein großes Zimmer mit einem schönen Ausblick auf den Hoteleigenen Strand. Die Zimmer sind mehrmals am Tag gereinigt worden. Das Essen im Restaurant und am Strand war sehr abwechslungsreich und sehr lecker. Das Personal war freundlich und zuvorkomment (englische Sprache ist von Vorteil). Wir hatten sehr schöne Flitterwochen und können das Hotel nur weiterempfehlen.


Umgebung

4.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.5
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

4.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Tanja (31-35)

Januar 2005

Unpersönliches, leicht abgewohntes "Luxushotel"

2.9/6

Ziemlich großes Hotel unter amerikanischer Leitung, das aus mehreren einstöckigen Gebäuden besteht (Garten- oder Meerblick möglich). Es sind zwei Restaurants und eine Bar vorhanden. Sehr kleines Swimming-Pool, winziger Fitnessraum (3 bis 4 Multifunktionsgeräte, die teilweise sehr wackelig sind), kleiner Kosmetik- und Massagebereich (aufgrund der Hotelgröße ist es fast unmöglich einen Termin zu bekommen). Preis/Leistungsverhältnis stimmt nicht: das Hotel wird mit 4+ Sternen bewertet, was heillos übertrieben ist - da haben wir schon in besseren 3 Stern Hotels gewohnt!


Umgebung

5.0

Schöne Lage im "touristischen" Teil von Tobago. Der Flughafen ist fast zu Fuß erreichbar. Es entsteht aber keine Lärmbelästigung, da nur sehr wenige Flugzeuge starten und landen. Das Hotel ist von einer wunderschönen, sehr gepflegten, tropischen Gartenlandschaft umgeben.


Zimmer

2.0

Die Zimmer sind relativ groß, sauber, aber abgewohnt mit Fernseher (ausschließlich amerikanische Programme) und Kühlschrank (Minibar). Badezimmer ausgestattet mit Bad/Dusche, WC, Waschbecken, Fön. Sauber, aber der Rost nagt bereits an den Armaturen. Die Zimmer werden 2 x täglich gereinigt und Sie bekommen auch Strand-Handtücher. Sollten Sie Ihre Strandkleidung trocknen wollen, empfehle ich dringend die Mitnahme einer Wäscheleine, da nichts dergleichen vorhanden ist.


Service

3.5

Das Personal ist größtenteils freundlich und bemüht. Das Restaurant-Personal ist allerdings übertrieben auf Freundlichkeit trainiert und gibt ständig eingelernte Höflichkeitsfloskeln von sich. Wirklich hervorzuheben ist allerdings die "Social-Managerin", die für die Organisation von Ausflügen etc. zuständig ist - sehr nett, natürlich, bemüht und alle Empfehlungen haben sich als wirklich vorteilhaft erwiesen!


Gastronomie

2.0

Wir hatten Halbpension gebucht. Abends konnte man sich entscheiden ob man im Hauptrestaurant (nur mit morgendlicher Tischreservierung möglich) oder im Strandrestaurant essen möchte. Das Hauptrestaurant bietet nur serviertes Essen, welches größtenteils enttäuschend war (auf amerikanischen Geschmack abgestimmt), das Strandrestaurant bietet jeden Abend Buffet (auch mit einheimischer Küche) - würde ich eher empfehlen.


Sport & Unterhaltung

2.0

Das Hotel verfügt über einen eigenen, immer ziemlich überfüllten kleinen Strand mit Liegen und Sonnenschirmen. Man fühlt sich aber hier sehr eingeengt, da auch ein Teil des Meeres für das Hotel mit einer Steinmauer abgetrennt wurde. Sicherlich ideal mit kleinen Kindern, da das Wasser flach und ruhig ist. Ich würde aber empfehlen zu Fuß zum Pigeon Point Strand zu gehen (ca. 20 min.). Es kostet zwar 3,- USD Eintritt, ist aber wunderschön gelegen. Am Spaziergang dorthin kommt man bei einigen klei


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Gast (41-45)

Oktober 2004

Beste Wahl vor Ort, dennoch verbesserungswürdig.

4.0/6


Umgebung

4.7
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
4.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

3.9
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
3.0
Größe des Badezimmers
3.0

Service

4.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0

Fremdsprachenkenntnisse des Personals: Nicht bewertet

Rezeption, Check-In, Check-Out: Nicht bewertet

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

3.2
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
1.0

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet


Sport & Unterhaltung

3.8
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.0

Zustand des Hotels: Nicht bewertet

Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0
Familienfreundlichkeit
4.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Bilder

Ungepflegte Pflanzen im Hotel
Ungepflegte Pflanzen und Schmutz im Hotel
Sehr dürre Hotelanlage
Hotelanlage
Sehr ausgetrocknet und nicht gepflegt
Sonnenschirm am Strand
Sonnenschirm am Strand
Strandanlage
Ausblick vom Strand
Einzigen Sonnenschirme
Karkalakten im Badezimmer
Karkalaken im Zimmer
Blütezeit
Durchblick
Champagnerlaune
Parkhotel
Licht und Schatten
Palm Beach
Landeanflug
Room with a view
Die blaue Lagune
Coco Reef
Sehenswürdigkeiten
Pigeon Point View
Abendrot
Gut getarnt.
Abendmusik
Eingang
Hoteleingang mit dem Hotel-eigenen Rolls
Frünmorgens
Der Vogel heisst Bananaquit
Papaya heisst hier Paw Paw
Tuna
Frozen Margarita
Lagune
View of Pigeon Point
Ausblick über den Pool auf das Meer
Zufahrt
Garten
Hotel Coco Reef Resort & Spa
Hotel Coco Reef Resort & Spa
Ansicht von Pigeon Point
Strand mit Motorbooten
Lobby
Willkommensgruss auf dem Bett
Hoteleinfahrt / Gartenanlage
Innenansicht Lobby
Fische am Hotelstrand
Hotel von der Meerseite
Blick vom Frühstückstisch auf den Strand
Aussicht vom Zimmer 229
Teilansicht Lobby
Terrasse
Blick von der Terrasse zum Hotelstrand recht Seite
Parkanlage mit den Gartenvillen und Suiten
Hoteleinfahrt
Fische, Fische, Fische - viele Fische
Fische wie im Aquarium
Zimmer zur Meerseite
Hotelzufahrt
Lobby mit Blick in Richtung Meer
Terrasse oberhalb der Lobby in der ersten Etage
Blick vom Zimmer auf den Balkon
Sonnenuntergang vom Balkon aus fotografiert
Hotel Eingang Zufahrt
Rückseite des Hotels Blick in Richtung Garten
Strand und Beach vom Hotel
Lobby am Abend
Fische direkt am Strand
Fische direkt am Strand, Schnorcheln für jeden
Schön
Schutzmauer vor der Welt da draußen
Tennisplätze
Badezimmer
Blick vom Hauptgebäude Richtung Strand
Badezimmer
Hotel von der Meerseite aus
Fische direkt am Strand
Willkommensgruß auf Bett
Badezimmer
Room 502 - Deluxe / Palm Wing Suite
Frühstücksbuffet
Man-made, aber schon toll
Strandrestaurant
Unser Block - nach Eingang rechts ganz durch
Flitterwochen in Coco Reef
Ausblick vom Hotel
Juniorsuite
Juniorsuite
Juniorsuite
Juniorsuite
Garten
Strand
Eingangsbereich
Eingangsbereich
Einfahrt
Strand
Ausblick