Hotel Michelangelo

Hotel Michelangelo

Ort: Bellaria-Igea Marina

100%
6.0 / 6
Hotel
6.0
Zimmer
6.0
Service
6.0
Umgebung
6.0
Gastronomie
6.0
Sport und Unterhaltung
6.0

Bewertungen

Thomas (61-65)

Juli 2019

Sehr gutes Hotel, sehr zu empfehlen

6.0/6

Schoenes Hotel und sehr sehr netter Besitzer. Das Hotel liegt circa 150 m vom Strand entfernt, ein Supermarkt ist 50 m entfernt Eine Klimaanlage war im Zimmer und dafuer wurde kein Aufpreis verlangt. Das Badezimmer war mit einer Taifundusche (Wasser laueft in die Mitte der Toilette in den Abfluss). Eine raffinierte Konstruktion der Duschwaende stellte aber sicher, das die Toilette beim Duschen nicht nass wurde. Ein LCD-Fernseher war vorhanden ein Balkon mit Platikstuhl war auch vorhanden. Ein gutes Fahrrad konnte man sich kostenfrei im Hotel ausleihen.


Umgebung

6.0

Hotel liegt am Ortseingang von Bellaria Igea Marina. Bellaria und Bellaria Igea Marina sind im Prinzip ein Ort, nur durch eine Hafeneinfahrt getrennt. Der Strand, wo man fuer die Liege und den Sonnenschirm bezahlen muss ist 150 m vom Hotel entfernt. Ein freier Strand ist auch vorhanden, circa 300 m vom Hotel entfernt. In Hotelnaehe ist alles vorhanden (Supermarkt, Eisdiele, Restaurants usw.) Eine Bushaltestelle ist circa 100 m vom Hotel entfernt. Circa 350 vom Hotel entfernt faehrt am Strand au


Zimmer

6.0

Sauberes Zimmer (mit Doppelbett) mit Badezimmer, Balkon, Fernseher. Foen und Klimaanlage mit Fernbedienung. Die Klimaanlage schafft es sehr schnell das Zimmer abzukuehlen. Das Zimmer wurde jeden Tag gereinigt, auf dem Boden liegende Handtuecher wurden ausgetauscht. Leider hoerte man die Personen im Nachbarzimmer sehr deutlich, wenn die sich laut unterhalten haben. Von mit ist dieses der einzigste Kritikpunkt.


Service

6.0

Sehr netter Besitzer der auch etwas deutsch spricht. Die Frau vom Besitzer spricht gut englisch. Sehr freundliches Personal im Fruehstuecksraum. Das Fruehstueck wird ab 7:30 angeboten. Der Besitzer hat mir bei der Ankunft das Zimmer persoenlich gezeigt und fragte sogar ob ich damit einverstanden bin. War ich natuerlich, weil ich ein Doppelzimmer bekommen habe, obwohl ich nur ein Einzelzimmer gebucht hatte. Bei meiner Abreise war der Besitzer sogar so freundlich mich zum Bahnhof zu fahren (circa


Gastronomie

6.0

Das Fruehstueck war sehr gut, mit Kuchen,, Brot, Wurst, Schinken, Ruehrei und frischem Obst (Melone, Ananas). Kaffee gab es aus dem Automaten oder auf Bestellung. Fehlende Dinge wurden schnell wieder neu gebracht. Da ich nur Fruehstueck gebucht hatte, kann ich nichts zum Mittagessen und Abendessen schreiben.


Sport & Unterhaltung

6.0

Ein gutes Fahrrad konnte man sich kostenfrei ausleihen. Einen Fitnessraum gab es auch, den ich aber nie benutzt habe.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Helga (36-40)

August 2011

Hotel Michelangelo - nein / Igea Marina - ja

2.3/6

Michelangelo, in Igea Marina ein Hotel mit unglaublichen drei Sternen. Wir eine Familie mit zwei etwas älteren Kindern 11 und 13 hatten sicherlich noch das eine oder andere Glück mit der Zimmerverteilung, denn wir hatten zwei Zimmer mit Verbindungstüren. Jedoch stank es im Kinderzimmer furchtbar. Wir wussten leider nicht ob der Gestank aus der Klimaanlage kam oder ob es an den Matratzen lag. Die Bettwäsche war mangelhaft sauber, leider hatten wir nur einen Matratzenüberzug mit. Nach einer fast 7-stündigen Autofahrt hatten wir eine Familie aus Österreich so ziemlich die Nase voll.


Umgebung

4.0

Zum Strand waren es nur wenige Schritte, und hier begann eigentlich für uns der Urlaub. Das Strandpersonal gehörte sicherlich nicht zum Hotel, denn hier gab es das erste Mal freundliche und hilfsbereite Menschen. Leider konnten wir den Strand nicht all zu oft besuchen, da sich mein Mann eine Verletzung am Bein geholt hatte und im Spital genäht werden musste. In Igea Marina gibt es zwar einige wenige Einkaufsmöglichkeiten, die sich aber auf Sonnencreme, Badeschuhe und Luftmatratzen beschränken.


Zimmer

2.0

Unser Zimmer bestand aus 70er Jahre Möbeln die leider nicht besonders sauber aussahen. Immerhin hatten wir eine Klimaanlage, einen Balkon und einen kleinen Flachbildschirm mit einem deutschem Programm im Zimmer. Den versprochen Fön gab es nicht dafür alte, schnudelige und mit Flecken besetze Handtücher. Wir hatten jedenfalls keines benutzt.


Service

1.0

Da man im Hotel kein deutsch verstand, ist es besser sich beim Informationsstand in Igea Marina über Ausflüge, Busverbindungen oder Ärzte zu informieren. Der Chef des Hauses war eher unfreundlich und ging mit seinem Personal schlecht um, deshalb konnte man nur schlecht gelaunte Servicekräfte antreffen. Wenn man etwas am Tisch fragte verstand man uns nicht. Weder deutsch noch englisch.


Gastronomie

3.0

Am Ankunftstag konne man sein Abendessen nicht auswählen. Hier wird ohne zu fragen einfach etwas auf den Tisch gestellt. Das Frühstück bestand aus Brot vom Vortag und fetter Wurst. Der Kuchen staubte aus den Ohren. Wir aßen die ganze Woche Croissants. Das Mittag bzw. Abendessen war o.k.. Das Salatbuffet ausreichend und immer genug da. Die Nachspeise bestand aus Zitronensorbet und Obst der Saison. Die Hygiene im Restaurant entsprach einem 3 Sterne Hotel.


Sport & Unterhaltung

3.0

Die einzige Unterhaltung die es gab, war Tischtennis mit zwei alten Schlägern und einem Ball. Das versprochene Swimmingpool mit Kinderbecken konnten wir nicht erblicken. Zum Glück gefiel unseren Kindern das Tischtennisspielen mit den Italienern, für neue Bälle musste man selbst sorgen. Dusche und WC war zwar klein und schon in die Jahre gekommen, jedoch hatten wir sicher als einziger eine Trenntür.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Bettina (19-25)

Juli 2011

Einmal und nie wieder

1.8/6

Das Hotel ist in einem sehr veralteten Zustand, die Zimmer sind klein und verfügen über alte Einrichtung. Das Hotel wurde von vielen Familien mit Kindern besucht. Wir hatten Vollpension gebucht.


Umgebung

4.0

Das Hotel liegt in 3. Reihe, zum Strand sind es etwa 2 Gehminuten. Gleich anschliend liegt eine Einkaufsstraße mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten für die Kinder.


Zimmer

1.0

Die Zimmer waren klein, die Betten uralt, das Bad eine echte Katastrophe. Positiv war, dass die Zimmer immer sauber geputzt wurden.


Service

1.0

Das Personal, vor allem die Chefleute, war sehr unfreundlich. Manchmal wurde man nicht einmal gegrüßt. Die versprochene Kinderspielecke war leider nicht vorhanden, die Benützung des Fitnessraumes war lebensgefährlich und der Pool war nicht eingelassen.


Gastronomie

3.0

Es gab einen Speisesaal in dem Frühstück, Mittag- und Abendessen konsumiert wurden. Zum Frühstück gab es nur eine Sorte Brot. Es kam auch vor, dass das alte Brot vom Vortag unter das frische gemischt wurde. Die Frühstückssäfte wurden in Plastikbechern serviert. Ansonsten war das Essen großteils gut. Leider mussten wir immer sehr lange auf die Speisen warten und auch kleine Kinder wurde nicht berücksichtigt .


Sport & Unterhaltung

1.0

Leider gab es keinerlei Freizeitangebote. Auch keine Spielmöglichkeiten für Kinder. Strandservice war okay, hier gab es auch einen riesigen Spielplatz.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Jürgen (36-40)

Juli 2011

Absolut veraltetes Hotel

2.7/6

Seit dem Hotelbau bzw. deren Eröffnung, die viele Jahrzehnte bereits her sein müsste, ist nichts mehr investiert worden - leider. Im Zimmer hatten wir keine einzige Ablagemöglichkeit, und das mit 4 Personen! Das Zustellbett glich einer Hängematte, der Balkon war einfach nur arg, und das Bad hatte ebenso die besten Tage hinter sich. Übrigens Bad: Die Armaturen des Waschbeckens waren so, wie man es sich halt in Italien vorstellt, halt zurückversetzt um -zig Jahre, und der Duschhahn, es gab keine Duschkabine!, war über der Toilettenschüssel!


Umgebung

4.0

Die Lage ist ruhig, in 2 Minuten ist man am Strand. Es befindet sich ganz in der Nähe auch ein Lebensmittelgeschäft und für die Kinder mehrere Spielhallen.


Zimmer

1.0

Bezüglich der Zimmer habe ich das bereits oben ausgeführt.


Service

4.0

Die Bedienung beim Mittag- und Abendessen war freundlich und bemüht. Generell dauerte das Essen ziemlich lange, was bei kleineren Kindern nicht ganz so optimal ist.


Gastronomie

4.0

Das Essen war großteils in Ordnung, nur das Frühstück war etwas mager, da wir im Urlaub frische Brötchen gerne mögen, aber es gab nur Weißbrot. Auch wir haben einmal erlebt, dass in der Früh im Brotkorb das alte Brot vom Vortag lag. Eine gute Nachricht gibt es für Zitronen-Sorbet-Fetischisten. Dieses wurde täglich als Nachspeise sowohl mittags als auch abends serviert.


Sport & Unterhaltung

2.0

Fitnessraum - Kinderspielbereich: Der angeführte Fitnessraum war im Keller und absolut nicht zu verwenden. Da bestand wirklich verletzungsgefahr. Auch die paar Geräte für die Kinder waren derart veraltet, vergilbt und verdreckt, dass eine Verwendung unmöglich und unzumutbar wäre. Pool: Der Pool, ja wie soll man das erklären....er war abgedeckt mit einer Plane, also unbenützbar.....auch wenn er benützbar gewesen wäre, ich denke, man kann das gar nicht als Pool bezeichnen, eher als größere Bad


Hotel

1.0

Bewertung lesen