Legend Golf & Safari Resort Hotel

Ort: Limpopo

100%
6.0 / 6
Hotel
6.0
Zimmer
6.0
Service
6.0
Umgebung
6.0
Gastronomie
5.0
Sport und Unterhaltung
6.0

Bewertungen

Marina (56-60)

November 2017

Ideale Unterkunft in der Region Waterberg

6.0/6

Lage perfekt fuer die Ausfluegen in der Umgebung ( Entabeni Safari Reseve), Hotel attraktiv und sicher danke einer diskreten Bewachung, Personal nett und immer lächelnd, nur manchmal konnte Englisch nicht gut verstanden werden. Das Gebiet ist sehr gross und die Bungalows koennen viele Minuten weit von restaurant und Clubhause entfernt sein. Das Hotel empfehlt, am Abend die Bungalows nur mit den Shuttlebussen zu erreichen, nicht zu Fuss.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Anita (36-40)

Juni 2017

Tolle Unterkunft in der Region Waterberg

5.0/6

Nicht nur für Golfspieler eine geeignete Unterkunft. Man kann sich gegenüber so manch anderer Lodges in der Umgebung hier am Gelände frei bewegen.


Umgebung

5.0

Vom Flughafen Johannesburg etwa 4 Std. Autofahrt entfernt, liegt das Hotel in der Savanne- mit prächtigstem Blick auf die Berge. Wir waren in dieser Anlage bzgl.des Big 5 Marathons, der jedes Jahr stattfindet und waren wirklich zufrieden. Die Anlage ist sehr weitläufig- zum Frühstück hat man gleich mal einen Powerwalk von 20 Minuten- aber es fahren natürlich auch Shuttles innerhalb des Geländes. Bei Gesprächen mit den anderen LäuferInnen, die in anderen Lodges untergebracht waren, haben wir erfa


Zimmer

6.0

Die Bungalows sind sehr modern gehalten- wir nutzten zwischen den Game Drives auch ab und zu die Terrasse- alles sehr weitläufig und sehr ruhig. Der Bungalow bietet gut Platz, das Badezimmer ist sehr geräumig- mit großer Dusche, Fußbodenheizung (wir waren ja jetzt im südafrikanischen Winter unten, da war das sehr angenehem) und großer Badewanne mit großem Fenster und Sicht nach draußen- wenn man Glück hat, kommen ein paar Tiere vorbei. Die Zimmer sind grundsätzlich sauber gehalten und werden täg


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

3.0

Als Veganerin ist es oftmals schwierig etwas zu bekommen. Jetzt hab ich vorher-schon von zu Hause aus Bescheid gegeben, da wir Vollpension gebucht hatten. Trotzdem war für mich sehr, sehr, sehr wenig dabei. Ich bin da ja nicht anspruchsvoll- aber jeden Tag nur ERdäpfel?! Der Koch war sehr bemüht- einmal machte er mir eine Suppe- aber man zahlt ja hier nicht wenig und wenn man schon vorab Bescheid gibt, ist das etwas dürftig- es war halt alles mit tierischen Produkten gemacht- der Reis gebutter,


Sport & Unterhaltung

5.0

Golfer kommen hier sowieso auf ihre Rechnung- besonders auch mit dem berühmten extremely 19th hole. Ansonsten kann man in der Anlage walken, laufen- es gibt auch Pläne für Trailläufe und MTB - Strecken und natürlich hat man die Game Drives, die man hier in der Anlage buchen kann- wir hatten diese beim Läuferpaket mit dabei. Für den Sommer gibt´s einen Pool- sehr klein halt und für die kleinen Gäste gibt´s auch einen Club. Die Abendunterhaltung fehlte ein bisschen


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Mat (19-25)

Dezember 2016

Abenteuer mit Wildlife

4.0/6

Legendäres Resort mit abenteuerlichen Safaris. Leider sehr lange Anreise und in unserem Zimmer einige Insekten, dennoch wollen wir dieses Erlebnis nicht missen. Das Essen war eher unterdurchschnittlich, das Service nicht das beste aber auf alle Fälle okay!


Umgebung

4.0

Zimmer

3.0

Service

3.0

Gastronomie

3.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Thomas (51-55)

Februar 2014

Unterirdisch

1.7/6

Legend-Resort: Nachdem wir den wirklich pompösen Eingang mit vier Damen an der Reception passiert haben, holte uns die Realität schnell ein. Meine Einschätzung: Hier hat sich Jemand übernommen. Geplant war wohl ein riesiges Resort, den Investoren scheint aber das Geld ausgegangen zu sein. Und wohl auch die Gäste, denn wir haben außer uns nur noch ein paar wenige Personen gesehen. Und einen Car mit einer Gruppe von Geschäftsleuten. Ein Viertel des Resorts ist eine Baustelle, ein Viertel sind Provisorien, der Rest steht einigermassen. Zwischen den Bungalows des Resorts wächst Alles ein, einen Gärtner gibt's wohl nicht. Der Begriff "trostlos" umschreibst das wohl am besten. Unsere Suite in einem der Bungalows sah, obwohl ziemlich neu, bereits abgenutzt aus. Zerkratzte Badewanne, verkalkte Dusche, abgerissene (vermutlich Seifenhalter) im Badezimmer. Ansonsten war die Suite geräumig, modern eingerichtet und sauber. Wie Jemand hier bereits geschrieben hat, ist nichts zu Fuß erreichbar. Frühstück gibt's im provisorischen Clubhaus, Lunch auch, Nachtessen dann im Lookout. Zwischen diesen beiden Punkten fährt man ca. 5 - 8 Minuten. Das Lookout ist nett gemacht, aber mit nur max. vielleicht 40 Plätzen. Wo essen die Leute wenn das Resort mal voll sein sollte? Eine Übernachtung hier ist ziemlich teuer. Wir bezahlten im Voraus Rand 4400.-- pro Nacht für eine Suite. Weil wir dachten, ohne Vorreservation hier weder übernachten noch golfen zu können. Würde ich nochmals kommen, was nicht der Fall sein wird, würde ich diesen Preis sicher nicht mehr bezahlen und verhandeln. Golf: Aber gekommen sind wir um hier Golf zu spielen. Das Clubhaus ist eine Bauruine, der Pro-Shop und das Restaurant in einem Provisorium untergebracht. Der 18 Loch-Signature-Kurs selbst ist wunderschön gelegen, die Fairways jedoch nur mit Winterrules vernünftig bespielbar. Zu rau und voll von Tierkot, der, zumindest zum Teil, sicher schon seit Tagen da liegt. Die Bunker sind in einem erbärmlichen Zustand. Hart wie Beton, teilweise fast ganz ohne Sand und eingewachsen. Die Greens sind top gepflegt und schön. Die Front-Nine waren insgesamt "gepflegter" als die Back-Nine. Einen Ballwascher oder eine Abschlagtafel sucht man vergebens. Wäre dieser Platz gut unterhalten, wäre er eine Sensation. Aber dazu fehlt vermutlich auch das Geld. Wir haben auf der ganzen Runde gerade mal 4 Members getroffen, ansonsten keinen weiteren Golfer mehr gesehen. Schade drum. Der kleine Tribut-Kurs, "nachgebaut" wurden 10 weltberühmte Paar-3 Löcher, ist noch viel schlechter gepflegt. Wäre er gut unterhalten, wäre eine Runde hier möglicherweise ganz amüsant. So aber reine Zeitverschwendung. Extrem 19th: Das war der Hauptgrund für unseren Besuch hier. Aber, der Helikopter sei defekt, ein Ersatz nicht organisierbar, wurde uns gesagt. Obwohl dieser Zustand schon länger anhält, wurden wir weder vorgewarnt noch an Ort und Stelle vernünftig informiert. Zusammen mit 2 weiteren "sitzengeblieben" Paaren kamen wir zum Schluss, dass der Betrieb des Extrem 19th mangels Geld und Kunden vermutlich eingestellt wurde, es aber verschwiegen wird, weil viele Golfer ja nur deshalb hier hin kommen. Das darauf angesprochene Management behauptet natürlich das Gegenteil. Und versprach uns, bis am nächsten Tag einen Ersatzhelikopter. Wir trauten der Sache nicht und reisten ab. Als ich 3 Tage später fiktiv 4 Plätze reserviert habe, wurde die Reservation angenommen. Als ich sagte, ich hätte gehört, der Helikopter sei defekt und fragte, ob er denn nun fliege, sagte mir die etwas naive Dame am Telefon: Nein, er ist defekt. Soviel noch zur Glaubwürdigkeit des Managements. Mein zuviel bezahltes Geld habe ich zurück bekommen. Aber erst 2 Monate später und unzähligen Mails an die Verantwortlichen und einem Brief an das Legend-Management in Pretoria. Game-Reserve: Dazu können wir keine Angaben machen da nicht gebucht.


Umgebung

3.0

Siehe im allgemeinein Teil nach.


Zimmer

3.0

Siehe im allgemeinein Teil nach.


Service

1.0

Siehe im allgemeinein Teil nach.


Gastronomie

1.0

Siehe im allgemeinein Teil nach.


Sport & Unterhaltung

1.0

Siehe im allgemeinein Teil nach.


Hotel

1.0

Bewertung lesen

Ursula (61-65)

Februar 2014

Exclusives 5* Sterne Resort mit Golfplatz

5.7/6

Ein absolutes Spitzenhotel in Südafrika. Natur pur, eine der besten Golfplätze in Afrika, Helikopter-Flüge und Safaris ... Man wohnt in Suiten, Abendessen unterm Feigenbaum, herrliche Ausflüge in eine traumhaft schöne Umgebung, im Resort gibt es einige Restaurants sowie Poolanlagen. Wer Erholung und Entspannung sucht ist in dieser Lodge genau richtig.


Umgebung

4.5
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Wolfgang (66-70)

Dezember 2012

Ideal für Golf & Safari!

4.6/6

Ideal für Golfer die das Hobby mit Safaris inkl. der " Big Five " und das malariafrei verbinden wollen. Einzigster Nachteil , das Clubhaus befindet sich noch im Bau, soll Ende 2013 fertig sein ! Weitere Lodges in unmittelbarer Nähe ( ca. 15 Minuten zum Golfplatz ) , die Wildside Lodge ( 3 - 4 Sterne ) und die Hanglip Mountain Lodge ( 5 Sterne ).


Umgebung

4.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
4.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

3.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
4.0

Gastronomie

4.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

5.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
6.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
5.0
Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Sabine (41-45)

Februar 2012

Nie wieder!

2.3/6

Das Hotel befindet sich auf einem mehrere Hektar großen Gelände in der Provinz Limpopo. Die Gäste kommen größtenteils aus Südafrika, es sind aber auch einige Franzosen, Deutsche und Österreicher zu unserer Zeit dort gewesen. Das Publikum ist mittleren und älteren Semesters und spielt größtenteils Golf. Die Zimmer sind über mehrere Hektar Land im Busch verteilt und die Entfernung von den Zimmern zu Rezeption, Restaurants und Clubhaus betragen nicht selten zwei Kilometer. Angeblich ist das Gelände komplett eingezäunt und man begegnet Zebras, Impalas, Mangusten und Schlangen in der Anlage. Viele Einrichtungen des Hotels befinden sich im Bau, sind provisorisch in Zelten untergebracht oder (noch) gar nicht vorhanden. Die Rezeption wird z.Zt. gebaut und befindet sich im Moment provisorisch in einer kleinen Pförtnerloge. Die Tagungseinrichtungen befinden sich in großen Bierzelten, ebenso das sog. Clubhaus, das gleichzeitig als Restaurant für Frühstück und Mittagessen dient. Ein Spa, wie auf der Homepage und bei den Reiseveranstaltern angegeben, gibt es nicht, dafür sind Massagestühle im Restaurantbierzelt direkt neben den Tischen aufgestellt! Dieses Zelt heizt sich in der Sonne extrem auf. Man versucht es durch Raumklimageräte zu kühlen, das erweist sich allerdings als völlig nutzlos, da alle Türen weit aufstehen. Auf den Massagestühlen hat sich selbstverständlich niemand massieren lassen, denn wer möchte schon neben den speisenden Gästen "entspannen".


Umgebung

3.0

Das Hotel liegt ganz nett zwischen sanften Hügel und schroffen Felswänden. Die angegebenen Einkaufsmöglichkeiten (Shop) gibt es nicht, eine Autovermietung oder Taxiunternehmen ist nicht verfügbar. Wer hier ohne Wagen anreist, ist komplett verloren! Die teilweise kilometerlangen Entfernungen sind tagsüber zwar trotz der Hitze zu bewältigen, aber nachts nicht zu empfehlen und mit Gepäck oder Golfausrüstung überhaupt nicht zu machen. Das Hotel bietet zwar einen Shuttle an, den man per Telefon rufen


Zimmer

3.0

Die Zimmer sind in afrikanischen Farben gehalten und modern eingerichtet. Jedes Zimmer hat einen Flatscreen, eine Klimaanlage, eine Minibar (ohne Getränke! die gibt es nur auf telefonische Bestellung), eine Terrasse und ein modernes Bad. Leider werden die Einrichtungen nicht instand gehalten und so heben sich die Fußbodenleisten, der Putz bröckelt an einigen Stellen, ein Stuhl war an der Sitzfläche eingerissen und die Regendusche spritzte ihr Wasser an die Decke und nicht nach unten. Die Ecken d


Service

2.0

Die Damen der Rezeption bemühen sich freundlich zu sein, sind aber mit den ganzen Problemen der Anlage überfordert und wissen nicht, wie sie den sich beschwerenden Gästen helfen sollen. Die Hotelmanagerin ist offensichtlich Kummer gewöhnt und bot uns sofort an bei vorzeitiger Abreise unser gezahltes Geld zu erstatten (leider warten wir heute zwei Monate nach Abreise trotz schriftlicher Bestätigung ihrerseits immer noch auf die Erstattung!). Die Fahrer der Safarifahrzeuge sind muffig und unfreun


Gastronomie

1.0

Das Frühstück im aufgeheizten Bierzelt war unappetitlich und bestand aus hartem Brot, alter Wurst, Marmelade und lauwarmen Säften. Den Kellnerinnen war es scheinbar schon zu viel statt der abgefüllten Kannen mit Kaffee einen Tee zu bringen. In diesem Bierzelt hatten wir an unserem Anreisetag ein Mittagessen. Das Steak war nicht essbar, weil zu hart und sehnig, aber Tomate mit Mozzarella durchaus genießbar. Am Abend gab es ein Abendessen mit drei Gängen in einem kleinen Restaurant aus Holz. Auf


Sport & Unterhaltung

3.0

Der kleine Pool der Anlage ist dreckig und wir haben es vorgezogen dort nicht zu baden. Wir hörten von anderen Gästen, daß der Golfplatz sehr schön sein soll und daß das 19th-Hole ein ganz besonderes Erlebnis sei. Wir hatten keine Gelegenheit dies zu testen, da wir es vorzogen diesen Ort am zweiten Tag zu verlassen.


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Bilder