The Privilege Ayurveda Beach Resort

The Privilege Ayurveda Beach Resort

Ort: Wadduwa

59%
4.3 / 6
Hotel
4.1
Zimmer
4.7
Service
4.6
Umgebung
3.7
Gastronomie
4.7
Sport und Unterhaltung
4.4

Bewertungen

Lisa (19-25)

Februar 2015

Sehr zu empfehlen für einen Ayurveda Urlaub

4.7/6

Für einen Ayurveda Urlaub zum entspannen absolut zu empfehlen! Wer allerdings etwas mehr Action möchte eher weniger ratsam.


Umgebung

2.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten: Nicht bewertet

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

5.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.3

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.7
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
4.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Wolfgang (61-65)

Oktober 2014

Eine große Enttäuschung!

3.3/6

Das 4 Sterne Ayurveda Hotel The Privilege in Wadduwa Es sollte mein erster Kontakt mit dem Land sein. Leider wurde ich trotz der Freundlichkeit der Menschen enttäuscht. Fangen wir beim Betreten der Anlage an. Ein kleines, unscheinbares Schild weist auf das Hotel hin. Links an der Grundstücksmauer ragen ein paar Kreuze aus dem Boden. Vor der Grundstücksmauer macht das Gelände einen verwahrlosten Eindruck. Das Eingangstor zeigt arge Rostschäden und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es auseinander fällt. Ein ungutes Gefühl beschlich mich. Der Empfang war freundlich, ein Glas mit frisch gepressten Saft wurde gereicht. In der Lobby, wenn man den nach zwei Seiten offenen Bereich so nennen darf, standen antike Möbel deren Polsterung man das Alter deutlich ansah. Eine Infotafel, die über wichtige Dinge informiert, so kenne ich das aus anderen Hotels, war nirgendwo zu entdecken. Ein Einchecken, wie in anderen Hotels üblich, erfolgte nicht. Welcher Grund hierfür vorliegt, ist nicht ersichtlich. Hier kann man nur Vermutungen anstellen, die aber nicht weiter erörtert werden sollen. Danach bezog ich das Deluxe-Zimmer. Erster Eindruck - sauber und ausreichend. Beim näheren Hinsehen zeigten sich einige Nachlässigkeiten. Die Ritzen einiger Fenster waren notdürftig mit Silikon abgedichtet. Bei anderen Fenstern gab es Ritzen von bis zu 5 mm. Ein gutes Einfallstor für Insekten aller Art. Eine Klimaanlage sorgte im Raum für eine erträgliche Temperatur und lief, wenn man den Schlüsselschalter in die dafür vorgesehene Fassung steckte. Kleines Manko – nicht alle Beleuchtungen funktionierten. Ein Wechsel der defekten Lampen wäre dringend notwendig. Zumindest auf der Treppe die nach außen führte. Aufgrund der schlechten Sichtbarkeit habe ich die erste Stufe nicht erkannt und bin gestrauchelt. Folge – Abschürfungen am linken Arm. Man nennt das wohl Lebensrisiko! Der Ayurveda – Arzt, ein jüngerer Mann, war sehr freundlich und nahm sich für die Untersuchung ausreichend Zeit. Einziges Problem – er verstand kein deutsch und damit war eine Kommunikation erschwert. Die Masseure waren alle sehr nett und führten die vom Arzt angewiesenen Massagen aus. Gleiches gilt für die Küche, deren Speisen auf die Ayurvedakur abgestimmt waren. Das Essen war vornehmlich vegetarisch und gut verträglich. Frisch gepresste Säfte und Obst rundeten den täglichen Speiseplan ab. Nach den Massagen, die über den Tag verteilt waren, konnte man auf den Liegen ausruhen oder im Pool einige Runden schwimmen. Ein Baden im Meer war aufgrund des vorhandenen Wellenganges nicht zu empfehlen. Um an den Strand zu gelangen musste man den Zaun überqueren, da das Zauntor mit Seilstücken zugebunden war. Der Grund hierfür war nicht zu erfahren. Zum Nachmittag wurde Tee und etwas Gebäck gereicht. Nach dem Abendessen wurde es ruhig und es waren keine Aktivitäten für die Gäste vorhanden. Auf Anfrage beim Management gab es unterschiedliche Ansichten zwischen Hotelbetreiber und den Gästen. Im Urlaub möchte man schon etwas über das Land erfahren. Hier gibt es großen Handlungsbedarf. Also zogen sich die Gäste gegen 20 Uhr auf ihre Zimmer zurück. Ein vorhandener Fernseher ermöglichte den Empfang regionaler Programme. Programme auf deutsch suchte man vergeblich. Zumindest die Deutsche Welle sollte dort zu empfangen sein. Das WLAN funktionierte mit unterschiedlicher Qualität und wurde nur auf Anfrage eingeschaltet. Die Reichweite beschränkte sich auf maximal 5 bis 8 Meter und würde sich erhöhen, wenn die Antennen des Routers anders ausgerichtet wären bzw. durch bessere ersetzt würden. Aber dem Hotelbetreiber fehlte diesbezüglich das Fachwissen und er war beratungsresistent. Zum späten Abend, nach der Abendtoilette, gab es dann den ersten Kontakt mit einem braunen Insekt. Man nennt sie in Deutschland Kakerlake. Das Management wurde am nächsten Tag informiert. Der Zimmer Service hinterließ eine Sprayflasche mit hochgiftigem Inhalt, der den Insekten den Garaus machen sollte. Das Hotelmanagement versuchte diese Angelegenheit herunter zu spielen und stellte das als Einzelfall dar. Es soll sich bisher noch niemand beschwert haben. Ein anderer Gast, der das mitbekam sah diese Angelegenheit als landestypisch an und man müsste sich damit abfinden. So hat jeder seine individuelle Sichtweise. Ich, für meinen Teil, wollte keinen nächtlichen Gast wohlmöglich im Gepäck mitschleppen. Doch schon am nächsten Abend liefen drei Exemplare dieser Gattung in meinem Zimmer herum. Mit dem Spray wurden sie ins Jenseits befördert. Ein Gespräch mit dem Hotelbetreiber, der gleichzeitig auch Manager ist, wurde geführt. Für einen Tagespreis von 130 € ist das ein no go. Zumal auch das Drumherum nicht dem Preis entsprach. Ganz nebenbei liefen die Ameisen, die die Fensterritzen problemlos passieren konnten, im Zimmer umher. Einige nahmen das Bett in Augenschein und bezahlten diese Neugier mit ihrem Leben. Die Kritik an fehlenden Aktivitäten zum Abend verfehlte nicht ihre Wirkung. Es wurde ad hoc ein Musiker beauftragt, der zum Abendessen aufspielte. Und –oh Wunder - ein Ausflug in die nahe gelegene Stadt für den nächsten Tag organisiert. Ich hatte den Eindruck, dass der Hotelbetreiber seine Pflichten, die in der Reisebeschreibung festgehalten waren, nicht so genau nahm. Die nächste Nacht verbrachte ich mit Beleuchtung, um weitere nächtliche „Gäste“ rechtzeitig zu erkennen. Der Erholungswert war dahin. Um dieses Fiasko nicht noch weiter erleben zu müssen, habe ich ein anderes Hotel gewünscht. Ein intensiver Mailverkehr mit dem Reiseveranstalter begann und eine telefonische Zusage für ein anderes Hotel wurde gegeben. Allerdings wollte man zuerst eine Nachzahlung für den Wechsel erwirken. Eine Frechheit, die ich abgelehnt habe. Aber man kann es ja probieren! Vielleicht zahlt der Kunde ja noch oben drauf. Kein gutes Geschäftsgebaren, das FIT Reisen hier vermittelte. Das Verlassen des Hotels vollzog sich recht zügig. Wobei jetzt ein Einchecken mit Auschecken in einem Rutsch vorgenommen wurde. Eine eigenartige Verfahrensweise! Das neue Hotel Aida in Bentota unterschied sich gewaltig vom Privilege und war vom Preis noch günstiger. Aus meiner Sicht gebe ich dem Privilege keine Empfehlung. Wer sich auf dem Gelände genauer umschaut, sieht die vielen Unzulänglichkeiten. Einige Wohneinheiten sind nicht bewohnbar und sehen heruntergekommen aus. Vielleicht entwickeln sich dort die „nächtlichen Gäste“. In anderen Hotels sieht man Blumen und gepflegte Anlagen. Im Privilege sah es eher spartanisch aus. Eine Möglichkeit sich am Abend draußen zum Smalltalk hinzusetzen fehlte gänzlich. Ein paar Stühle und Tische standen etwas abseits unter einem Holzpavillion und boten ca. acht Leuten Platz. Hier konnte man seinen 4-Uhr-Tee einnehmen. Einziger Vorteil des Privilege – die Ruhe durch die abgelegene Lage. Und die vier Sterne, die im Internet zu sehen sind, muss sich dieses Hotel noch verdienen. Später war durch einen Einheimischen zu erfahren, dass der Betreiber für seine „Sparsamkeit“ bekannt sei. Während andere Hotelbetreiber an einem guten Image arbeiten, beschränkt man sich im Privilege auf das Notwendigste. Das dürfte für den Tourismus nicht unbedingt eine Empfehlung sein! Schade! Eigentlich könnte man aus dem Hotel etwas machen, wenn man kontinuierlich die Werterhaltung im Auge behält. So gesehen gibt es dort noch viel zu tun, um eine Reise nach Sri Lanka in guter Erinnerung zu behalten. Vielleicht schaut sich mal der Reiseanbieter FIT Reisen das Hotel vor Ort an und zieht seine eigenen Schlüsse. Ich möchte in keinem Fall als Nörgler auftreten. Aber ich habe andere Hotels erlebt. Über Kleinigkeiten schaut man dezent hinweg. Das Haar in der Suppe findet man überall. Doch hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut nicht. Und für fast zweitausend Euro bei acht Übernachtungen darf man mehr erwarten. Oder ist dieser Gedanke so abwegig?


Umgebung

2.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0
Restaurants & Bars in der Nähe
2.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0

Zimmer

4.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
4.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

3.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
2.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
3.0

Gastronomie

4.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

3.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
2.0
Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

3.0
Zustand des Hotels
3.0

Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche: Nicht bewertet

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Marianne (61-65)

Juli 2014

Ayurveda total!

5.0/6

... für Ayurveda-Freunde ein passendes Resort - besser für "Insider" als für "Anfänger" geeignet. Die medizinische Betreuung ist sehr gut - wiederkommen ist angedacht!


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

5.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

4.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

4.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
4.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Frank & Claudia (46-50)

März 2014

Fantastische Ayurvedakur

4.9/6

Es war unser erster Besuch im Privilege und wir waren sehr angetan von der Freundlichkeit des Personals. Wir sind mit dem Ziel einer authentischen Ayurvedakur in dieses Haus gereist. Dieses Ziel wurde voll und ganz erfüllt. Wieder einmal wurden die Versprechen der Fa. A. aus Starnberg nicht enttäuscht und alles war so wie wir es vorab zu hören bekamen. An einigen Zimmern wird noch fleißig gebaut, was aber noch dem verheerenden Tsunami zu schulden ist. Es stört in keinster Weise. Besonders möchten wir uns bei dem fantastischen Ayurvedaarzt Dr. Inesh D.S. bedanken, der mit Leib und Seele Ayurvedaarzt ist. Dies haben wir von Kopf bis Fuß gespürt. ER ist ein sehr freundlicher, fachkundiger und vor allem einfühlsamer Mensch, der einem immer das Gefühl gibt, hier gut aufgehoben zu sein. Und darum kümmert er und sein Therapeutenteam sich täglich persönlich und überaus freundlich. Er war für uns ( nach bereits 4 Ayurvadakuren in Südindien und Sri Lanka ) bis jetzt der beste Ayurvedaarzt. Das Ziel der Panchakarma - Kur wurde voll erreicht und wir sind Gesund und geheilt von unseren Zivilisationsmalessen ( Cholesterin usw. ) nach Hause geflogen. Nochmals auch ein Dankeschön an die Fa. Aytours mit denen ich alle meine Ayurvedareisen bislang bestritten habe. Wir können im Sinne einer Ayurvedakur dieses Haus und vor allem Dr. de Silva nur empfehlen und werden ihn und sein Team bestimmt noch einmal wieder sehen. Frank & Claudia


Umgebung

4.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

5.3

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.0
Zustand des Hotels
4.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Elke (46-50)

Januar 2014

Ayurveda ja, aber nicht hier

3.5/6

Vorab das positive: die Angestellten des Hotel Priviledge sind allesamt sehr sehr freundlich, aufmerksam und haben immer ein Lächeln übrig. Die Kellner wie auch die Köche haben vom ersten Tag an Rücksicht auf meine diversen Lebensmittelallergien genommen. Die Lage ist sehr schön direkt am Meer und im Garten hat man seine Ruhe, am Strand dann weniger, aber das ist normal und muss man wissen. Die Zimmer sind sehr gross, aber nur wenige bieten direkten Meerblick. Dies war unsere erste Ayurvedakur und wir haben uns sehr auf die Empfehlungen des Reisebüros verlassen. Da wir keinerlei Vergleichsmöglichkeiten hatten, ist uns einiges erst spät aufgefallen, nach dem wir mit anderen Gästen gesprochen hatten und auch andere Häuser vor Ort gesehen haben. Für Gäste, die auch keinerlei Erfahrung haben: Es ist sehr wichtig, dass die Behandlungen am Stück gemacht werden und eine gewisse Dauer haben. Beides war hier nicht der Fall. Ein Stirnölguss geht z.B. in anderen Häusern 40 Minuten, am nächsten Tag 39 Minuten, am übernächsten 38 Minuten etc - das entspricht einer gewissen Philosopie, wie wir belehrt wurden. Im Priviledge dauert ein Stirnölguss 15 Minuten. Man kommt nicht wirklich gut in die Entspannungsphase, da draussen vor den Behandlungsräumen oft Lärm ist und das Behandlungszimmer des Arztes direkt nebenan, heisst: man hört jedes Wort. Eine Massage wird um 9 h gemacht, die nächste um 11 h, die nächste um 14 h, man ist also ständig mit der Uhr unterwegs, was auch nicht zwingend entspannend ist. Der Arzt ist jung und noch nicht lange dort. Es hat also entgegen dem Prospekt und der Reisebeschreibung, die wir erhalten hatten: - keine deutschsprachige ärztliche Assistenz (man hätte diese anfordern können, aha) - das Aerzteehepaar ist schon länger nicht mehr dort - es hat auch keine getrennten Behandlungsräume und schon gar nicht sind diese liebevoll dekoriert. Man muss sich an eine gewisse Einfachheit und mangelnde Intimsphäre gewöhnen und z.B. auch daran, dass die Handtücher nach den Behandlungen nicht immer gewechselt werden. Wir haben extra ein Haus in einer mittleren Preiskategorie gewählt und 150 Euro pro Tag ist doch ein guter Preis, wenn man bedenkt, wie wenig die Angestellten verdienen und wie abgezählt und einfach das Essen ist (was zur Kur gehört, aber zwei Kekse am Nachmittag zum Tee sind doch eher dürftig). Ich selber hatte z.B. eher das Thema zunehmen als abnehmen wie die meisten der Gäste, aber auch hier war die Antwort des Arztes lapidar und standardisiert. Auf Nachfrage hat man schon immer noch eine Banane zusätzlich bekommen und soweit wir wissen, ist nun ein Obstbuffet geplant. Ayurveda ja, aber genau anschauen wo und sich vorher genau erklären lassen und schriftlich absichern, wie die Behandlungen ablaufen und vor allem auch die Kompetenz des Arztes ist wichtig. Ich hatte starke Bauchschmerzen immer mal wieder während der drei Wochen und wurde vom Arzt auf einen Infekt behandelt. In Tat und Wahrheit hat mein Arzt zuhause einen Leistenbruch diagnostiziert. Nach unserer Rückreise wurden anscheinend wie uns andere Gäste berichtet haben, ein paar positive Massnahmen getroffen, z.B. eine dritte Masseurin, ein Nachmittagsbuffet zum Tee, ein paar neue Auflagen auf den Poolliegen, die teilweise fast auseinanderbrechen. Falls jemand verwirrt ist mit den Namen Wasantharamaya und Priviledge: ist ein und dasselbe Haus, nur anders etikettiert, da unter dem Namen Priviledge schon einige weniger gute Kritiken im Internet stehen. Die Agenturen Verwöhnreisen (Unterhändler von Aytours) und Aytours würden wir nicht noch einmal wählen, sollten wir noch einmal eine Ayurvedareise planen. Bei Beratung und Buchung freundlich, bei Kritik wird`s anders, sehr schade und unprofessionell. Wir haben uns leider nur vor Ort beschwert über gewisse Dinge, nicht aber die Notfallnummer des Veranstalters angerufen. Das würden wir mit Sicherheit nächstes Mal auch anders tun, um nicht im nachhinein als nörgelnde Touristen abgestempelt zu werden. Wir waren schon sehr oft im Ausland und wissen, dass andere Länder andere Sitten haben. Fast alle Gäste, die während unseres Aufenthalts vor Ort waren, hatten Kritiken und allein die Tatsache, dass ein paar Dinge sofort verändert wurden, spricht ja schon für sich. Dies nutzt nun vielleicht anderen Gästen und für uns ist es eine Lebenserfahrung, die wir hiermit abhaken!


Umgebung

3.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
3.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

3.7

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers
4.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
3.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

4.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

3.7
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
3.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Peter (41-45)

Januar 2014

Kl. 12 Zimmer Ayurvedahaus mit kompetenten Ärzten

5.1/6

Kl. 12 Zimmer Ayurvedahaus mit kompetentem Ärzte-Team. Keine lange Anreise wie sonst of in Sri Lanka. Guter Mix aus gutem Ayurveda und Hotelkomfort.


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
5.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

5.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit
5.0

Bewertung lesen

Jana (36-40)

Januar 2014

Ayurveda - Erholung pur!!! Kraft getankt!!!

5.7/6

Ayurveda - Erholung pur!!! Kraft getankt!!! Eigentlich genügt für den Reisebericht ein einziger Satz. Meine Erwartungen in puncto Erholung wurden vollständig erfüllt!!! Die Informationen, die mir vor der Reise (Verwöhnurlaub) zugesandt und durch persönliche Gespräche vermittelt wurden, erfüllten sich zu 100 Prozent. Am Flughafen wurde ich abgeholt und beim Hotel angekommen erwarteten mich freundliche Angestellte, die mir alles liebevoll erklärten. Das kleine Hotel (12 Zimmer) bietet eine familiäre Atmosphäre, hierzu trägt die gute ärztliche Betreuung bei. Das Personal versucht einem jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Die Behandlungen haben mir sehr gut getan. Morgens beginnt der Tag mit Yoga und abends endet er mit Meditation. Das Essen ist dem Motto Ayurveda angepasst, also meist eine vegane Ernährung - viel Gemüse, Reis, Obst, Suppen, Tee und manchmal Fisch. Bekommt einem sehr gut und bei manchen purzeln trotz des guten Essens die Pfunde. Die Anlage ist schlicht und mit klaren Formen, mit einem großem Pool und vielen Liegen perfekt für ruhige Stunden, lesen und Kraft tanken geeignet. Wer etwas vom Land sehen will, kann jederzeit über das Hotel einen Fahrer buchen und Ausflüge unternehmen. Ich habe viele ruhige Stunden am Strand und Meer, mit traumhaften Sonnenuntergängen verbracht. Für mich war es sehr schwer wieder daheim anzukommen - eine unvergessliche Zeit!!! In das Land und die Menschen habe ich mich verliebt.... gerne wieder!!!!!


Umgebung

5.7
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
6.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
5.0

Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.3
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0
Familienfreundlichkeit
6.0

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Briska (46-50)

Januar 2014

Hotel Priviledge oder Wasantharamaya?

3.8/6

Das sehr freundliche Personal konnte nicht wettmachen, dass grundlegende Versprechungen des Reiseveranstalters aytours /Verwöhnreisen nicht zutrafen. Mein wichtigster Punkt, diese Reise zu unternehmen, war ausdrücklich der Wunsch nach einer Ayurvedakur mit guten, ausgiebigen Massagen. Deshalb wurde mir vom Reiseveranstalter dieses Hotel empfohlen. Fakt war, dass die Massagen nur sehr kurz (max. 25 Min.) und auf den Tag verteilt waren. Die Anwendungen waren am Tag nie länger als insgesamt 1,5 Stunden, obwohl mir vom Reiseveranstalter deutlich mehr angekündigt wurde. Meine diesbezügliche Kritik nach der Reise wurde vom Reiseveranstalter so barsch und unprofessionell behandelt, dass ich sicher nie wieder über diese Veranstalter buchen werde. Die Kritiken des Hotels Priviledge (alter Name des Hotels) sind absolut zutreffend. Der neue Name "Wasantharamya" ändert nichts.


Umgebung

3.0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
1.0

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

4.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
3.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
5.0

Service

2.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
2.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
1.0

Gastronomie

2.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
1.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
1.0
Atmosphäre & Einrichtung
4.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

4.5
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
4.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Michaela (46-50)

November 2013

Ayuveda hier immer wieder gerne !

5.4/6

Wenn man sich vorher Gedanken und Vorstellungen betreffend einem Urlaub macht und dann mit dieser Herzlichkeit und Freundlichkeit der dortigen Menschen konfrontiert wird „ist das ein Traum“! Das Quartier war, wie von unserer Reiseagentur Verwoehnurlaub, wirklich eine sehr gute Wahl. Danke dafür! Das Zimmer hatte eine gute Lage mit Meerblick, Balkon und war sehr sauber. Es wurde sogar alle 3 Tage die Bettwäsche und täglich alle Handtücher gewechselt. Die Bademäntel wurden beben so in der Zeit öfters getauscht. Zu den Behandlungen kann ich nur sagen, dass sehr viele verschiedene und entspannende Massagen und Bäder speziell auf die Probleme des Einzelnen angepasst angewandt wurden. Da ich aber noch nie zuvor Ayurveda – Massagen hatte kann ich das nur aus meiner Sicht Alles als sehr gut beurteilen. Der Arzt schien auch sehr kompetent zu sein und hat sich täglich des Öfteren nach dem Befinden erkundigt. Mit einer Zwischenuntersuchung durch einen anderen Facharzt konnte man sicher sein, dass die Anwendungen die Richtigen für einen sind. Die Verpflegung war ausgezeichnet, geschmacklich 1A und vom Personal extrem aufmerksam und zuvorkommend erklärt und präsentiert. Das Ambiente im Speisesaal mit Blick auf die Palmen tat seinen Beitrag zur vollkommenen Entspannung bei. Die Joga – Stunde am Morgen war in Ordnung, jedoch die Entspannung am Abend war für Ungeübte mit 1 Stunde und 10 Minuten zu lange Bemessen. Da sollte man sich vielleicht mit den Gästen absprechen ob es möglich und in dieser Form notwendig ist. Die Ausflüge waren auch in Ordnung und auch die machbaren Wünsche wurden erfüllt. Um das Land jedoch näher Kennen zu lernen muss man sicher durch das Land reisen und viel mehr Zeit investieren. Der Transfer vom Flughafen hin und retour hat auch einwandfrei geklappt. Auch die Betreuung des dortigen Betreuers war sehr in Ordnung. Das Resümee der Reise fällt so positiv aus, dass diese Art des Urlaubs nicht ein Einzelfall bleiben wird und wir in 2 bis 3 Jahren wieder auf Sie zukommen könnten. Der Erholungseffekt ist voll gegeben (die Bahn stört nicht sonderlich). Ich kann nur allen an dieser Reise Mitwirkenden Danke nochmals Danke sagen für diese schönen 14 Tage.


Umgebung

5.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten: Nicht bewertet


Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.): Nicht bewertet

Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.7
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0

Kompetenz (Umgang mit Reklamationen): Nicht bewertet


Gastronomie

6.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
6.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Vera (61-65)

Februar 2013

Sehr gute Ayurvedakur!

5.6/6

Wir waren vier Freundinnen und zu einer Ayurvedakur im Privilege. Für diesen Zweck war es der perfekte Ort! Kleine,sehr schöne und gepflegte Anlage mit Pool,nahe am Meer.Das schöne Meeresrauschen nur ab und zu vom Zug,der vor dem Resort vorbeifährt,gestört. Wir hatten das Glück das Resort mit sehr wenigen Gästen teilen zu müssen und somit war es zu diesem Zeitpunkt für uns ein Paradies.Die Behandlungen waren sehr gut und alle Mitarbeiter/innen sehr freundlich und hilfsbereit.Das junge Arztehepaar besonders sympathisch,vielleicht noch etwas unerfahren. Wir haben uns alle sehr wohl gefühlt und bestens erholt.


Umgebung


Zimmer

6.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
6.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
6.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.0
Zustand des Hotels
5.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Hans-Peter (51-55)

Dezember 2012

The Privilege einmal und nie wieder

2.7/6

Das Hotel Privilige in Waduwa, Sri Lanka entspricht nicht dem was von der Agentur "Vita Vision" verkauft wurde. Von 4 Sternen kann überhaupt nicht die Rede sein, noch nicht einmal Ladeskategorie. Der von Vita Vison verkaufte Reisepreis ist in keinster Weise gerechtfertigt. Der Standard und die Leistungen entsprechen nicht dem was Vita Vison anpreist bzw. verkauft. Im Badezimmer war Schimmel über der Badewanne und in den Fugen der Fliesen der täglich gewachsen ist. Eine Kakerlake wurde von uns erlegt. Die Amaturen voll mit Kalk bzw. Ablagerungen und die Klobrille war schon ganz gelb. Auf die Handtücher mußte man am Nachmittag warten bis diese gewaschen waren. Es waren anscheinend nicht genügend Handtücher vorrätig. Ameisen und undefinierbare Käfer auf und um das Bett. Es war wohl ein Kühlschrank vorhanden der als Minibar dienen sollte leider war dieser vom ersten Tag an leer und wurde nie befüllt. Man musste sogar Coca Cola und Sprite selbst bezahlen, obwohl Softdrinks eigentlich im Reisepreis beinhaltet seinen sollten. Von der Matraze im Bett spürte man jede einzelne Feder, mit der Folge von Rückenschwerzen am Morgen. Den Blick unter die Matraze haben wir uns erspart. Es war ein Room Boy für 8 Zimmer zuständig der wohl sein bestes gegeben hat, aber mit der Anzahl der zu reinigenden Zimmer total überfordert war. Es bedurfte 1 Woche um den TV mit Satelitenempfang in Gang zu bringen. Jedoch wurden dann ein Pay TV Sender wie HBO unentgeltlich aktiviert. Vielen Dank dafür. Der eher kleine Pool wurde jeden dritten Tag gereinigt. Erst in der letzten Woche hat man sich, auf unseren Hinweis hin, mehr um den Pool bemüht. In Anbetracht des Allgemeinzustandes der Technick in diesem Hotel haben wir auf einen Blick ins Poolhaus verzichtet. ( Stromausfälle waren an der Tagesordnung) Wir sind uns nicht sicher in was wir herumgeschwommen sind. Das Wasser hatte einen klaren Anschein, ruft jedoch starkes Brennen in den Augen hervor. Seltsamer weise wurden die Preise für Champagner wärend unseres Aufenthaltes um ca. 10% erhöht. Hervorzuheben ist die Ruhe am Pool, ohne Geschrei. Der Ober Jeffrey mit seinen beiden jungen Kollegen waren war stehts bemüht und freundlich. Essen war ok. Der Strand war relativ schmal aber einigermaßen sauber. Beach boys sind immer aktiv jedoch nicht zu aufdringlich. Von den TucTuc Fahrern vor dem Hotel sollte man sich nicht transportieren lassen, da kommt man nur auf Umwegen ans Ziel. Wir werden dieses Hotel nicht mehr buchen.


Umgebung

2.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
2.0
Restaurants & Bars in der Nähe
1.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

2.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
1.0
Größe des Zimmers
1.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
2.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

3.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
3.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

2.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
2.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
2.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
3.0

Sport & Unterhaltung

3.5

Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.): Nicht bewertet

Zustand und Qualität des Pools
3.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.5
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
2.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Karl-Heinz (51-55)

Dezember 2012

Nie mehr wieder!

2.6/6

Als kleines, exklusives und feines Ayurveda vom Reisebüro und der Hotelhomepage angeboten, war der Schock über den tatsächlichen Zustand der Anlage und der Zimmer niederschmetternd. Feuchte, schmutzige Zimmer mit Schimmel im Bad, abgewohntes Mobiliar, von Moskitoblut verschmierte Vorhänge und Moskitonetze, Feuchtigkeitsschäden an den Aussenwänden, undichte, von Termiten zerfressene Fensterrahmen, Unrat im Lichthof, ein aussenliegender Sonnenschutz an der Balkontüre, dessen Zustand nicht zum Berühren mit bloßen Händen eingeladen hat. Die Liste der vorgefundenen Unzulänglichkeiten und Übertreibungen des angebotenen bzw. versprochenen Hotelstandards ist endlos. Bei kleineren Wünschen (bitte Vorhänge oder Bettbezug wechseln) war seitens des Hotelmanagements der Standardsatz: "I'm sorry Sir, this could be a problem, but I'll try to do my very best." Leider blieb es immer beim "problem". Wirklich schockierend war der Zustand und die Sauberkeit des Pools. Fehlende Unterwasserleuchtenabdeckungen und eine ordnungsgemäß funktionierende Filteranlage waren eher die geringeren Gründe zur Beanstandung. Die Krönung (eigentliche Grund unseres Urlaubs) waren die eintönigen und unprofessionellen Ayurvedabehandlungen in einfachsten und nicht dem angebotenen Standard entsprechenden Behandlungsräumen, betreut von einen jungen Ayurvedaärztepaar, die ihre eigene Auffassung von doshagerechtem Essen. Wir haben die Kur lieber vorzeitig abgebrochen (ohne Kostenersatz zu verlangen) als uns täglich über "Streichelmassagen" zu ärgern. Wo die in der Website beschriebenen 24 All Suite Zimmer sein sollen, hat sich uns nicht erschlossen. Nach Aussage des Eigentümers sind nur max. 8 Zimmer verfügbar. Die restlichen Räumlichkeiten dienten als Lager- und Abstellräume, die man nicht wirklich bewohnen will. Fazit: Die Anlage entspricht nicht ansatzweise (außer der Ruhe, gestört vom Krächzen der Krähen) den Versprechungen des Reiseveranstalters und der (sehr guter Fotograph) Hotelhomepage. Maximal 2 Sternestandard und viel zu teuer für die angebotenen und vorgefundenen Leistungen.


Umgebung

3.0

Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung: Nicht bewertet

Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
2.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
3.0

Zimmer

3.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
2.0
Größe des Zimmers
3.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
3.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

3.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
4.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
5.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
3.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

3.0
Vielfalt der Speisen & Getränke
2.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

1.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0
Zustand und Qualität des Pools
2.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

1.5
Zustand des Hotels
2.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
1.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Heidrun (41-45)

Dezember 2012

Bilder im Internet versprechen mehr als es ist!

2.8/6

Leider haben wir nicht das vorgefunden was uns von der Reiseagentur Vita Vision versprochen worden war. Ruhe ja , kleines Hotel ja , und ein schöner Garten , der Rest war eher sehr enttäuschend - abgewohnte Zimmer, Schimmel im Bad, feuchtes Zimmer, Termiten - zerfressene Fenster und Ameisen -Armadas die fröhlich und munter trotz chemischen Einsatzes unsererseits und auch seitens des zimmerboys leider ständige Mitbewohner in unserer angeblichen Suite waren. WLAN war nur im offenen , sehr schönen Eingangsbereich zeitweise verfügbar. Angeblicher DvD Player im Zimmer - Fehlanzeige , nach Rücksprache wurde dann endlich einer geliefert der dann nicht funktionstüchtig war - mit der Begründung - dieses Gerät spiele wohl nur Kopien ab - habe dann nochmals nachgefragt ob ich mich verhört hätte, aber nein - es war sein voller ernst. Hatte eine ajurveda Kur gebucht - im Vergleich zu anderen ajurveda Kuren die ich die letzten Jahre in einem anderen Hotel hatte , eher enttäuschend Leider hatte ich 17 Tage immer die gleiche Anwendung , massieren und dann ab ins Dampfbad - was immer mein persönliches Highlight war, leider keine Akupunktur möglich und der Bereich sehr klein ist, Planung der Termine zeigte sich mit Zunahme der gäste als schwierig , warten aufs Dampfbad da es noch belegt war, etc. Absolute Ruhe bei den Behandlungen wäre wünschenswert gewesen, aber leider auch hier Fehlanzeige - sei es Unterhaltung der Masseurinnen , der Angestellten oder von Gäste im Garten , was man ja auch nicht verbieten kann Pool war leider nicht sehr sauber, wurde dann aber nach Aufforderung und Mithilfe meines Lebensgefährten gereinigt ! Handtücher nach Reinigung der Zimmer meist erst am Nachmittag wieder verfügbar, da nicht genügend verfügbar waren, aber nach Ankunft des wäscheautos war alles wieder komplett Poolhandtücher auch erst nach Aufforderung bekommen, teilweise schmutzig und zerissen Essensqualität war ok, alles wurde frisch zubereitet, hatten westliches essen bestellt was auch soweit ok war Softdrinks und auch Alkohol zu bestellen war Glücksache - entweder nicht gekühlt oder nicht verfügbar - mussten für Weihnachten und Silvester Champagner vorbestellen- was leider nicht wirklich geklappt hat und dann wurde uns auch noch an Weihnachten 5 Dollar pro Flasche mehr verrechnet , da man rausgefunden hatte das der Preis in der Karte wohl nicht mehr richtig wäre - und das es jetzt halt mehr kostet als in der Karte stand - 90dollar für Sri Lanka ist aber schon eine Hausnummer. Karte wurde daraufhin neu geschrieben - allerdings müsste man alles vorbestellen da so gut wie nichts davon verfügbar war - Wartezeit - ein bis zwei Tage Es stellte sich die Frage : wie hat dieses Hotel seine 4 Sterne bekommen? Abschießend muss man sagen , es hat sich wieder gezeigt das man die Bilder im Internet mit Vorsicht genießen muss, den Homepage und Bilder toll, aber die Wirklichkeit sah leider aus. :o(


Umgebung

3.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
2.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
3.0

Restaurants & Bars in der Nähe: Nicht bewertet

Sonstige Freizeitmöglichkeiten
4.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

2.3
Sauberkeit & Wäschewechsel
1.0
Größe des Zimmers
3.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
1.0
Größe des Badezimmers
4.0

Service

3.3
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
3.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
1.0

Gastronomie

2.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
2.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
4.0
Atmosphäre & Einrichtung
2.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
3.0

Sport & Unterhaltung

2.3
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
2.0
Zustand und Qualität des Pools
3.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.5
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
2.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Friedrich (46-50)

Dezember 2012

Nie wieder The Privilege, das war ein Reinfall

3.0/6

Zimmer total abgewohnt, Schimmel im Badezimmer, Fenster von Termiten zerfressen, Feuchtigkeit und Ameisen in den Zimmern, Pool unsauber, alte Matratzen, eintöniges Essen, welches allerdings immer risch zubereitet wurde. Das Personal war sehr freundlich, der Chef aber nicht, ein arroganter, unhöflicher Mensch, der auf Beschwerden äusserst aggressiv reagierte.Es gibt in diesem Hotel keine Abwechslung, nach 3 Tagen kann man es vor lauter Langweile kaum aushalten. Lob nur für das sehr bemühte Personal, sonst für eine Ayurveda-Kur absolut ungeeignet, dort kann man sich nicht wohlfühlen!


Umgebung

2.3
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
3.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
2.0
Restaurants & Bars in der Nähe
2.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0

Zimmer

2.5
Sauberkeit & Wäschewechsel
2.0
Größe des Zimmers
3.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
2.0
Größe des Badezimmers
3.0

Service

3.8
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
5.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
4.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
4.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
2.0

Gastronomie

3.8
Vielfalt der Speisen & Getränke
3.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
3.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

3.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
3.0
Zustand und Qualität des Pools
3.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

3.0
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
3.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Behindertenfreundlichkeit
3.0

Bewertung lesen

Achim (70 >)

Februar 2006

Wunderbares Hotel

5.6/6

Außergewöhnlich private Atmosphäre mit zuvorkommender Geschäftsleitung und Personal, kein Massenbetrieb, nach fünfmaligem Aufenthalt in Sri Lanka das beste Hotel direkt am Strand


Umgebung

5.6
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
6.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
5.0
Restaurants & Bars in der Nähe
5.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
6.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.8
Sauberkeit & Wäschewechsel
6.0
Größe des Zimmers
6.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

6.0
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
6.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
6.0

Gastronomie

5.2
Vielfalt der Speisen & Getränke
5.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
5.0
Atmosphäre & Einrichtung
5.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
6.0

Sport & Unterhaltung

5.7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
5.0
Zustand und Qualität des Pools
6.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

5.5
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
5.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Katrin (36-40)

November 2004

Das ist kein Ayurvedahotel!

1.8/6

Angeblich als privates Luxushotel avisiert bietet das Hotel ca. 18 Zimmer. Es wurde 2001 erbaut und ist ungepflegt. Auf harmonische Gartengestaltung wird null Wert gelegt. Der Manager gestaltete sein Preis-Leistungsverhältnis nach folgender Aussage: "Ich war mal in Frankfurt und habe für eine Nacht 350,- EUR bezahlt, dann kann ich hier auch 3000,- für 2 Wochen nehmen". Die Fenster sind unversiegelt - also an den Rändern offen - freier Zutritt für alle Tiere Sri Lankas - also auch für große Kakerlaken. Schön ist, dass der Gast essen darf, wann er möchte, die Küche ist immer besetzt. Da ich eine Ayurvedakur gebucht habe, sollte mein Essen angepasst werden - das gelang leider gar nicht, aber die normale Küche ist wohl i.O. Freizeitleistungen werden nicht angeboten - man solle doch Bücher lesen und Fernsehen - aha! Ich hatte mich für das Hotel entschieden, weil ich eine Luxus Ayurvedareise durchführen wollte. Das Hotel ist ungeeignet und ohne ärztliche Betreuung!! Das Zimmer ist mit dunklen schmutzigen Rollos ausgestattet, die bitte auch unten bleiben sollen, damit keiner reinschauen kann - damit meint der Manager wohl die Bauarbeiter die den ganzen Tag stören. Die tägliche Reinigung der Zimmer dauert sage und schreibe 9 - 12 Minuten. Da das Hotel bei keinem Reiseveranstalter - außer meinem Reisebüro aus Berlin geführt wird, trägt es auch keine Sterne. Ich gebe dem Hotel 3 * und nehme ihm den Titel Ayurveda ab!


Umgebung

2.0

Schön ist der relativ kurze Weg vom Flughafen zum Hotel - ca. 45 Minuten. Wadduwa ist sehr klein - und dementsprechend sehr ruhig. Links und rechts vom Hotel sind freie Grundstücke, die von Einheimischen besucht werden. Diese nutzen die Tage und Abend zum Trinken und...(das muss ja auch wieder raus). Da diese Grundstücke ungepflegt sind, befinden sich überall Krähen. Vor dem Hotel sind Eisenbahnschienen - die Bahn gibt immer Laut, da keine Schranken exisitieren! Der Strand ist ca. 2 m breit und


Zimmer

2.5

Zimmer sind o.k., wenn man Meerblick hat. Die Couch ist schmuzig - es ist einfach alles schmutzig auch die Bettränder wurden nie gesäubert. Die Handtücher haben Löcher, die Ayurvedabadmäntel sind seit 3 Jahren nicht gewechselt - ekelig. 2 Fernseher und eine DVD Anlage - leider war das nicht mein Bedarf. Wer so viel Geld ausgibt sollte auf die 6 Zimmer dirket am Meer bestehen.


Service

1.0

Das Küchenpersonal ist nett. Das Zimmerpersonal nicht ausgebildet und unhöflich. Die Ayurvedamasseure sehr, sehr nett. Das Management zu allen Mitarbeitern von Reisbüros sehr nett, zu mir - da ich das Preis-Leistungsverhältnis monierte sehr, sehr unhöflich. Alle sprechen Englisch, der Chef auch Deutsch. Der Arzt wollte mich für sein eigenes Hotel abwerben "aber nur, wenn ich Geld habe". Für jede Kleinigkeit muss der Gast bezahlen - Achtung, dass kommt erst mit der Rechnung!


Gastronomie

2.0

Das Restaurant ist ungemütlich - die Bar eine Katastrophe - sie war eh nie besetzt. Die Tischwäsche wurde aller 3 Tage gewechselt - für ein Luxushotel wurde einfach überall gespart. Ich kann nur die ayurvedische Küche beurteilen...und wer etwas davon weiß, wird mir Recht geben, wenn ich meine, dass man einem Kapha Typen keinen geeisten Kohl reichen sollte.


Sport & Unterhaltung

1.5

Sport: es ist ein Netz gespannt, es wurde mal eine Minigolfanlage gebaut, die nicht benutzbar ist. Ach und der Chef hat noch ein privates kleines Fitnessstudio, da dürfen gute Gäste rein. Der Pool ist groß aber auch ringsherum renovierungsbedürftig.


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Bilder

Lobby
Außenansicht
Sonstiges
Sonstiges
Pool
Lobby
Lobby
Gartenanlage
Pool
Lobby
Sonstiges
Restaurant
Gartenanlage
Gartenanlage
Sonstiges
Ausblick
Sport & Freizeit
Lobby
Strand
Ausblick
Ausblick
Sonstiges
Sonstiges
Lobby
Sonstiges
Restaurant
Lobby
Pool
Lobby
Lobby
Lobby
Restaurant
Sonstiges
Lobby
Pool
Gartenanlage
Sport & Freizeit
Sonstiges
Sonstiges
Sport & Freizeit
Sonstiges
Sonstiges
Toller Ausblick
Hotelgarden
Poll
Garden
Jeden Tag frisches Obst
Vom Strand kommend
Strand
Strand
Blütenbad
Hotelanlage
Gemütliche Lobby mit WLAN
Ayurvedabuffet
Balkon mit Blick zum Meer
Schöner Strand
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Pool
Ayurvedabuffet
Bad
Ayurvedarestaurant
Leckeres Ayurvedaessen
Bei düsterem Wetter
Mystisches Licht im Garten
Badewanne
Schimmel
Schimmel wächst
Amatur am Waschtisch
Bad
Klobrille
Fenster von Termiten aufgerfessen
Termiten
Fenster
Wlan Atrappe
Atrappe
Fenster
Fenster
Fenster
Fenster
Brandflecken im Bett
Schimmel
Tägliches Yoga im Garten
Nachtbild
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer