TUI BLUE Ulysse

TUI BLUE Ulysse

Ort: Midoun

58%
4.0 / 6
Hotel
3.9
Zimmer
4.7
Service
4.7
Umgebung
4.7
Gastronomie
4.3
Sport und Unterhaltung
3.9

Bewertungen

Eva (19-25)

August 2021

Jederzeit Wieder

6.0/6

Hotelanlage ,Strand,Essen und Personal sind TOP! Ich habe meinen Aufenthalt in TUI Blue Ulysse genossen und kann ich es daher nur weiterempfehlen. Das Doppelzimmer mit seitlichen Meerblick war sehr schön groß. Alles war sauber und die Handtücher wurden täglich gewechselt. Das Essen und die aufgebauten Büffets waren sehr schön angerichtet. Es sollte für jeden was dabei sein . Ich möchte ein herzliches Dankeschön an das Personal und an die Hotelleitung ausrichten.Großer Respekt für eure klasse Leistung , eure Freundlichkeit und eure Hilfsbereitschaft .


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Birgit & Norbert (51-55)

Oktober 2019

Kein Sensimar, aber trotzdem gut!

6.0/6

Wer aufmerksam die Bewertungen verfolgt, hat längst bemerkt, dass das Sensimar-Konzept in diesem Hotel nicht aufgeht. Das haben wir bereits bei unserem 1. Aufenthalt im Juni festgestellt. Bei einem 2. Aufenthalt im August sowie nunmehr dem 3. Aufenthalt haben wir deshalb ein schönes Erwachsenenhotel zum Erholen vorgefunden. Wer Sensimar möchte, wird hier enttäuscht sein. Wir kennen das Konzept von anderen Urlauben und mögen es sehr. Dass das Konzept Sensimar hier nicht aufgeht, liegt sicher daran, dass die TUI nur einen kleinen Teil der Zimmer belegt.


Umgebung

6.0

Uns hat die Möglichkeit der langen Strandspaziergänge (in beide Richtungen) sehr gefallen. Das Hotel ist nicht weit vom Flughafen entfernt (15 Minuten mit dem Taxi). Midoun und Houmt Souk sind ebenfalls mit dem Taxi schnell und preiswert erreichbar.


Zimmer

6.0

Wir hatten ein sehr schönes Zimmer direkt am Strand sowie Meerblick zu zwei Seiten. Einfach traumhaft. Wir haben ausgezeichnet geschlafen. Das Reinigungspersonal hat täglich gute Arbeit geleistet.


Service

6.0

Angefangen bei den Gärtnern, den Security-Mitarbeitern, dem Personal am Strand, den Kellnern, den Rezeptionisten, der TUI-Gästebetreuerin, den Köchen, den Animateuren bis hin zu den Managern hatten wir nur mit freundlichem Personal zu tun. Kleine Wünsche wurden nach Möglichkeit direkt umgesetzt. Auch F&B-Manager Ali sowie Hotel-Manager Bessem erkundigten sich regelmäßig nach unserem Wohlergehen.


Gastronomie

6.0

Wir haben immer etwas Leckeres gefunden. Geschmäcker sind natürlich verschieden, aber bei der Auswahl sollte für jeden was dabei sein. Immer sehr heiß und lecker waren die landestypischen Gerichte sowie die frisch zubereiteten Speisen. Die Kellner waren zu allen Mahlzeiten sehr aufmerksam und freundlich.


Sport & Unterhaltung

6.0

Die Animateure boten diverse Aktivitäten an. Abends gab es diverse Veranstaltungen im Festzelt. Ein großes Lob an Jessi und Iris sowie an Bettina, mit denen wir viele nette Gespräche geführt haben.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Bernd (46-50)

Oktober 2019

Den Namen Sensimar nicht verdient.

1.0/6

Viele Poolmöbel (Liegen, Schirme) waren defekt. Die Toiletten am Pool bzw. Strand waren aufgrund der Unsauberkeit nicht nutzbar. Bei beiden Toilettenanlagen waren die Türen nicht abschließbar, weil defekt. Aufgrund von massenhaften Seegrasanschwemmungen war der Strand vom Pool aus nicht begehbar. In unserer Anwesenheit von 7 Tagen wurde nur einmal ein Weg freigeräumt. Im gesamten Poolbereich und im Außenbereich wurde wenig auf Sauberkeit geachtet. Am dritten Tag unseres Aufenthaltes reiste eine Testreisegruppe von ca. 100 Polen an. Diese wandelten das als ruhig beschriebene Erwachsenenhotel für 4 Tage zu einer nicht beschreibbaren Partyabsteige. Es wurde zu allen Tag- und Nachtzeiten am Pool und im Hotel gesoffen, gegrölt und provoziert. Der Zugang zu unserem Zimmerbereich roch tagelang nach Erbrochenem. Die Poolbar war faktisch, aufgrund des Belagerungszustandes, nicht nutzbar. Für diese Gruppe wurden die Öffnungszeit der Bar um 4 Stunden auf 4 Uhr verlängert. Nach Reklamation an der Rezeption und beim Reiseleiter wurde das Problem verharmlost und wissentlich bezgl. der Probleme gelogen. Keiner aus dem Management wollte bei uns Stellung beziehen bzw. sich entschuldigen. D.h. 4 Tage von 7 waren durch die Anwesenheit der Hoteltester und das Desinteresse des Hotelmanagements weder Ruhe, noch Entspannung möglich. Aufgrund des Lärmpegels bis früh Morgens war an Schlaf kaum zu denken.


Umgebung

4.0

Direkte Strandlage, kurzer Transfer.


Zimmer

2.0

o Die Entlüftung im Badezimmer funktionierte nicht. In der Toilette war keine vorhanden. Hier war ein Zugang zum Versorgungsschacht, der bei jeder Türbewegung aufflog und zuknallte, da er nicht arretiert werden konnte. o Die Klimaanlage machte, obwohl sie abgeschaltet war, permanente Laufgeräusche. o Die Minibar wurde mehrfach nicht gefüllt. Nach Reklamation an der Rezeption wurde dies nur wiederwillig und nach mehrfacher Rückfrage getan. o Die Handtücher wurden mehrfach vergessen. Auch dies mus


Service

1.0

Bei der Anreise wurden wir auf Französisch darauf hingewiesen, dass das Zimmer noch nicht bezugsfertig ist, sondern erst um 14:00 Uhr (4,5 h Wartezeit), wir sollten ins Restaurant gehen und dort etwas essen. Leider war dort, aufgrund der Uhrzeit kaum noch etwas da. Nach nochmaliger Rückfrage an der Rezeption, war das Zimmer dann doch fertig und wir konnten es beziehen. Hier fehlte die Koordination, ein Begrüßungsgetränk, sowie eine ausführliche Information über das Hotel (Essenzeiten, Angebote,


Gastronomie

3.0

Das Essen war wenig abwechslungsreich, übersichtlich und teilweise nur lauwarm bis kalt. Die laut Beschriftung angebotenen Speisen waren teilweise nicht auffindbar. Das Servicepersonal war bemüht und freundlich.


Sport & Unterhaltung

3.0

Hotel

1.0

Bewertung lesen

Norbert (56-60)

September 2019

Wir kommen gerne wieder.

6.0/6

Dies war mein zweiter Aufenthalt im Ulysse Palace, der Empfang war nicht nur freundlich, sondern auch sehr herzlich. Man hatte das Gefühl "nach Hause" zu kommen. Vom Manager bis zur Reinigungskraft waren alle sehr freundlich und zuvorkommend. Der Manager, Herr Bessem Ghrib, hat sich regelmäßig bei den Gästen nach Wohlbefinden, Wünschen und Anregungen erkundigt. Mit Bettina (TUI-Gästebereuerin) hatte ich sehr schöne und interessante Gespräche. Ich werde mit meiner Familie wiederkommen.


Umgebung

6.0

Die Lage ist gut, mit dem Taxi kommt man schnell auf die verschiedenen Souks. Der Strand ist inzwischen besser gepflegt und man findet am Pool oder auch am Strand immer einen Platz.


Zimmer

5.0

Die Zimmer sind renoviert und gut ausgestattet, leider hatte ich ein Zimmer im EG, und ein Tausch war aufgrund der Auslastung des Hotels nicht möglich.


Service

6.0

Der Service am Strand, an den Bars, im Restaurant sowie an der Rezeption war sehr freundlich.


Gastronomie

6.0

Das Essen war abwechslungsreich, von Fisch bis Fleisch war alles vorhanden.Ich bevorzuge die sehr schmackhafte tunesische Küche.


Sport & Unterhaltung

6.0

Das junge Animateurteam hat die Gäste regelmäßig aber unaufdringlich auf deren Angebote aufmerksam gemacht.


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Rudolf (56-60)

September 2019

Entäuscht

3.0/6

wunderschöne sehr ruhige Anlage. Sehr freundliche Mitarbeiter.Leider fehlt es an der Umsetzung des Konzeptes.Leider nur 3 Damen WC Kabinen für das Hauptrestaurant & beide Bars. Am Beach nur 1 uraltes Damen WC. Küche: trotz Verwendung von Top Produkten ist Fleisch/Fisch & Geflügel immer ungewürzt & teils roh, nicht medium!- ROH. Ein sehr junges Team arbeitet an den diversen Küchenstationen jenen die Erfahrung eindeutig fehlt. Beilagen immer kalt! Nicht lauwarm wie sonst üblich im Süden, ich betone kalt! Mühsam und sehr enttäuschend. Die Anlage, die Zimmer & das Restaurant sind sehr sauber. Den Zusatz "Palace" im Hotelnamen kann ich nicht nachvollziehen, wir sprechen von einer max. 3,5 Sterne Qualität. Ich habe nach unserer Rückkehr ein Mail an TUI.at gesendet, und auf diverse Mängel hingewiesen, jenes mit "lieber Reisebüropartner" .... wir sind nicht zuständig beantwortet wurde ......... TOLL! Die Zimmer WC Türe konnte man nicht schließen, da jene samt den Schanieren neu lackiert wurde und jene dadurch "steif" waren. WC Rollen Halterung 30 cm vom Boden montiert. WC neu verfliest, leider sind die neuen Fliesen mit Fliesenkleber "verschmiert". Bei der Ankunft war eine Touristensteuer zu begleichen, man hat € 15,00 kassiert, als ich am Montag um eine RE bat, stand am Ausdruck (mit Anreisedatum) Dinar 36,00 das sind € 12,00. Sehr enttäuschend !!!!! Wir werden nicht die einzigen sein, wo man "großzügig umgerechnet hat". Leider viele "Kleinigkeiten" die verärgern und die Qualität des Urlaubes sehr mindern. Ich möchte erwähnen das wir keine Djerba Neulinge sind, es war unsere 17 Djetba Reise. A


Umgebung

5.0

sehr kurze Anfahrt, ca. 20 min, liegt zu Beginn der Touristen Zone


Zimmer

4.0

geschmackvoll eingerichtet, leider einige Mängel im WC und Bad. Die Betten sind hervorragend, wir haben super geschlafen.


Service

6.0

in allen Bereichen sehr freundliche und aufmerksame Mitarbeiter. Mit Ausnahme des Receptionisten bei der Anreise, der seinen persönlichen Umrechnungskurs verwendet, und keine RE aushändigt.


Gastronomie

3.0

Restaurant sehr sauber, alles toll aufgebaut. Leider hatte das Team die frisch gegrillten Produkte nicht im Griff, ich musste wirklich fast jede Speise egal ob Fisch, Huhn oder Fleisch nachgrillen lassen. Die Chefs repräsentieren aber checken leider nicht die Umsetzung der sehr jungen Crew an den Stationen. Beilagen durchwegs kalt.


Sport & Unterhaltung

2.0

sehr wenig. Wir hatten aber auch kein Interesse.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Ulrich und Iris (51-55)

September 2019

Super Service ,sehr nette Bedienstete,gerne wieder

6.0/6

Wir hatten einen sehr schönen Urlaub ,alles hat gepasst .der Service der Mitarbeiter war super und sehr zuvorkommend,insbesondere Chouki und Mohammad,sowie Ali.alle Namen konnte ich mir nicht merken ,denn es sind sehr viele Kellner dort,die den Urlaub den Leuten so schön wie möglich machen.Auch am Strand war der Service ausgezeichnet .Liegen wurden sofort mit Auflage versehen,sobald man morgens am Strand ankam.unser Zimmer (303) hatte den vollen Meerblick und war neu ausgestattet.wir waren rundum zufrieden und kommen nächstes Jahr garantiert wieder dorthin.schön war es für uns ebenfalls,dass ca.10 Bedienstete aus dem Palm Beach Palace dort beschäftigt waren,die uns noch vom Urlaub vor 3 Jahren kannten und herzlich empfangen haben. Was nicht schön war :unmögliche Gäste ,die die Teller in einer Maßlosigkeit vollpackten und quasi nichts davon gegessen haben.Das muss einem Kellner sehr weh tun ,sowas zu sehen ,bei einem Einkommen von ca.150 € im Monat (ohne Trinkgeld)...weiter waren es die gleichen Personen ,die das „oben ohne „überhaupt nicht beachtet haben;u.a. Präsentiert von Damen die mit Oberbekleidung schon Augenkrebs verursachen.


Umgebung

5.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

3.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Jacqueline & Martin (51-55)

September 2019

Nie mehr wieder, kein Sensimar!

2.0/6

In diesem Hotel wird das Sensimar Konzept in keinster Weise umgesetzt. Zeit zu zweit nirgendwo, nur auf dem Zimmer, in dem wir oft waren. Der erste Eindruck war schon nicht gut. Wir kamen in die Lobby und wurden aufgrund der Anzahl anreisenden Gästen von einem hoffnungslos überforderten Rezeptionsmitarbeiter empfangen. Erst mal Bändchen an den Arm und wir sollen erst mal Essen gehen. Nur war fast nicht mehr zu Essen da. Nach einem Kaffee zurück und wir konnten nach den Formalitäten aufs Zimmer. Dort angekommen fanden wir schwarzen Schimmel an den Silikonfugen im Bad. Klimaanlage ohne Funktion. Zurück zur Rezeption. Wir bemängelten es und nach einiger Zeit kam ein Techniker. Er kontrollierte die Klimaanlage und sagte in einer Stunde ist es kühl. Den Schimmel wollte er beseitigen und anstatt dieses zu tun schmierte er neues Silikon auf den Schimmel. Die Klimaanlage funktionierte auch nach einer Stunde nicht. Zurück zur Rezeption. Wir wollten einen anders Zimmer. Man sagte uns das alle Zimmer belegt sind und wir morgen noch mal fragen sollen. Am nächsten Morgen schilderten wir unserem Reiseleiter unsere Probleme. Nach langen Diskussionen mit der Rezeption teilte er uns mit, das es kein anderes Zimmer gibt. Er sagte uns auch das die Klimaanlage wohl zentral gesteuert wird und diese zwischen 9 und 14 Uhr ausgeschaltet wird. Wir bestanden auf ein anderes Zimmer oder einen Hotelwechsel. Da alle Hotels ausgebucht waren mussten wir noch einen Tag in diesem Zimmer verbringen bis wir ein anderes Zimmer bekamen. In diesem Zimmer gab es keinem Schimmel aber die Klimaanlage funktionierte auch nur auf Sparflamme.


Umgebung

3.0

Vom Flughafen in 20 Minuten zu erreichen. Die Insel ist leider sehr verdreckt. Wir haben das Hotel nicht verlassen und können nichts zur näheren Umgebung sagen. Der Strand ist sehr verdreckt und wird nicht gereinigt.


Zimmer

3.0

Das Zimmer war neu renoviert und hatte schönes Mobiliar, TV mit deutschen Sendern. Nur leider wurde es schlecht gereinigt. Hinter der Toilettentür lag 9 Tage ein totes Insekt und die Haare vom Vorgänger. Wir hatten keine Lust mehr uns zu beschweren da wir noch ein bischen Urlaub haben wollten. Leider haben wir nicht gut geschlafen, da die Klimaanlagen nur auf Sparflamme lief.


Service

3.0

Die meisten Kellner haben versucht es dem Gast recht zu machen, doch viele sind überfordert und desorientiert. Es dauert oft lange bis das Geschirr abgeräumt wird oder man ein Getränk bekommt. Französisch oder Arabisch sprechende Gäste werden unserer Meinung nach definitiv zuvorkommender behandelt. Abends holt man sich die Getränke besser selbst, das geht schneller.


Gastronomie

2.0

Die Auswahl an Speisen war sehr beschränkt. Eigentlich gab es jeden Tag das gleiche, nur anders zubereitet. Wir hatten oft dreckige Teller oder Besteck. Die Beilgagen wie zum Beispiel Nudeln oder Reis waren immer kalt. Das Team beim Livecooking war bemüht, aber es fehlte an Organisation und das Fleisch war entweder halb roh oder tot gebraten. Beim Frühstück gab es kaum Auswahl an Brot oder Brötchen, welche schmeckten als wäre es vom Vortag. Einen Morgen waren die Toastscheiben noch gefroren.


Sport & Unterhaltung


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Rena (66-70)

September 2019

Vorne Hui Hinten Pfui

3.0/6

Wir waren schon 1976 das erste Mal auf Djerba da war das Hotel noch ein richtiges 5 Sterne Luxushotel(konnten es uns damals aber noch nicht leisten).1999-2000 waren wir eine Woche in diesem Hotel und es hat alles gestimmt super Silvestermenü ,tolles Programm ,live Musik und Tanz (damals 4 Sterne).Wegen der schönen Lage haben wir 16 Tage im September in diesem Hotel verbracht .Eingangsbereich gepflegt und durchaus 4 Sterne wert aber jetzt gibt es nur noch 2 Sterne für Strandbereich,Strandbar,Toiletten, Duschen und besonders die Fußdusche vor dem Hallenbad.Strandhandtücher konnen wir nur so alle drei Tage ergattern. ,


Umgebung

4.0

Hotel liegt sehr nah am Wasser und man könnte sehr schön an der Strandbar sitzen wäre sie mal etwas gepflegter.Links vom Hotel gibt es ein Naturschutzgebiet mit einem wunderschönen Strand zum Laufen.


Zimmer

4.0

Wir hatten Typ 2 gebucht und es war alles sehr gut aber Kosmetikspiegel und Slipper waren natürlich nicht vorhanden.


Service

5.0

Wir kannten das meiste Personal(waren fast alle vom ehmaligem Sensimar Palm Beach Palast) und ein bisschen Trinkgeld hat auch noch nie geschadet


Gastronomie

5.0

Chefkoch auch vom Palm Beach.Essen war nicht immer gleich gut aber man hat immer etwas gefunden.


Sport & Unterhaltung

4.0

Haben wir nicht genutzt aber die Außenterasse von der Schichabar ist wunderbar und der Mohr hat immer ein herzliches Lachen


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Suzy (46-50)

September 2019

Katastrophe nie mehr

2.0/6

Eins der schlechtesten sensimar,nie mehr wieder. Liegen am Pool zu bekommen schier unmöglich oder man gibt dem handttuchmann geld dann reserviert er eine liege mit Handtuch ,ansonsten frische Handtücher zu bekommen ist Glücksache ,essen lauwarm -kalt,geschmacklich eine Katastrophe ,kakalaken sind aus dem lüftungsschacht im Zimmer gefallen . Wir sind absolut enttäuscht .....


Umgebung

5.0

Strand zwar direkt am Hotel aber dreckig mit Bauschutt aufgefüllt,Sonnenschirme sind schrottreif


Zimmer

3.0

Sauber ist was anderes


Service

3.0

Reszeption meist genervt und unfreundlich


Gastronomie

2.0

Kellner sind freundlich und bemühen sich,aber das Essen ist mehr als schlecht,absolut geschmacklos und lauwarm,meistens aber kalt


Sport & Unterhaltung


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Claudia (51-55)

September 2019

Sensimar ???

3.0/6

Wir geben keine Weiterempfehlung, da wir Sensimar gebucht und entsprechend bezahlt, aber nicht bekommen haben. Kein Vergleich zum Sensimar Scheherazade in Sousse, wo wir 2018 waren. Es ist nur teilweise renoviert und man muss Glück haben, ein schönes Zimmer zu bekommen. Toiletten am Strand: Eine und die war schlimm. Ebenfalls zu wenig Duschen. Liegen am Pool: eine neben der anderen und meistens, durch wen auch immer, schon um 7 Uhr reserviert. Badetücher teils unansehnlich. Zu unserer Zeit war das Hotel > 90% belegt. Meist französische Gäste. Wenn man abends 30 min nach Öffnung des Restaurants kam, war es schwierig einen Platz zu bekommen und morgens nach 8:00 eine freie Liege, ebenfalls problematisch. "Öffentliche" Toiletten wurden nicht gepflegt. Selten Seife oder Tücher vorhanden. Volle Aschenbecher, Geschirr vom Vortag am Pool und Umgebung jeden Morgen präsent.


Umgebung

5.0

Für Strandurlaub geeignet. Mehr wollten wir nicht. Strand und Meer gut, wenn kein Sturm war. Dann bergeweise Seegras. Dafür schöner Sand und kein Müll. 30 Min Transferzeit. Insgesamt sehr ruhig. Keine Beschallung von Nachbarhotels.


Zimmer

5.0

Wir hatten ein sehr gutes Zimmer. Super Dusche, bequeme Betten, genügend Ablagen, großer Schrank. Klimaanlage bis 30 Grad Außentemperatur funktionell. Balkon ausreichend, aber keine Möglichkeit mal was zum Trocknen aufzuhängen. Wurde immer bis ca. 12 Uhr gereinigt. Minibar wurde zweimal nicht befüllt, trotz Beschwerde.


Service

5.0

Hauptrestaurant: Servicepersonal top. Morgens, wie abends. Pool, Strand: Wir waren zufrieden. Die diversen Bars: Abends manchmal etwas zäh, da oft nur eine Person für 20-30 Plätze zuständig war. Rezeption: Oh je. Wir wurden einmal um 4:00 und einmal um 6:30 Uhr per Telefon geweckt, mit der Bitte uns zu melden. Grund: Bei unserem Zimmer war noch unser Vorgänger eingetragen. Keine Entschuldigung. Management: Wir wissen bis heute nicht, wer für was zuständig war. Da hat sich, bzw. wurde nie einer


Gastronomie

3.0

Wir nutzten nur das Hauptrestaurant, morgens und abends. Vorab: Es gab so gut wie keine oder falsche Beschriftungen bei Saucen, Gewürzen etc. Vorspeisen: Alles ok. Genügend Auswahl, aber nicht abwechslungsreich. Hauptspeisen: Fleisch nie richtig zubereitet, Beilagen oft lauwarm. Richtig gefreut haben wir uns darauf nicht. Nachspeisen: Gute Auswahl, ob Kuchen, Obst oder Eis. Leider hat der Tresen die Desserts nicht gut gekühlt sodass viele "cremebasierende" Kleinigkeiten nach kurzer Zeit verliefe


Sport & Unterhaltung

1.0

Hierzu nur eins: Empfehlung an das Hotelmanagement: Schickt einige Mitarbeiter ins Scheherazade bei Sousse und lernt dazu. Damit meinen wir die abendlichen Shows, die Performance des Animationsteams und vor allem auch die Pflege einer angenehmen Nähe zu den Gästen. Kurz: Spaß verbreiten.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Stefan (36-40)

September 2019

Kein Sensimar Standard in dem Hotel

3.0/6

Schöne Anlage, viele Palmen, Strand bzw. Hotelstrand ist der Sand mit Bauschutt durchmischt müsste dringend mal professionell gereinigt werden! Strandbad hat zu wenig Sitzplätze (nur 16) das zugehörige Talasso ist Top!


Umgebung

Was soll ich noch schreiben, die Sache mit der Toilette hat den ganzen Urlaub runtergezogen! Positiv war aber die Matratze, schlafen konnte man da gut drauf! Deutsche Fernsehsender, also mehr wie nur zwei, wäre doch ne schöne Sache für deutsche Reisende- ich brauche ja keine 15 französische Sender! Zwei mal kam ich auch nach einem anstrengenden Tag um 16:30 Uhr zurück zu meinem Zimmer, dieses habe ich morgens 7:30 Uhr verlassen und das ,, you Van do Service Schild rausgehängt! Als ich zurück kam


Zimmer

Ansich war das Zimmer neu und modern eingerichtet, aber die Toiletten-Spülung ging nicht! Ergo musste der Abfalleimer aus dem Bad umfunktioniert werden! Das ist schon nervig eine Woche seinen Toilettengang zu beenden, indem man ein Eimer mit Wasser aus der Dusche holen muss um die Toilette zu spülen! Aber das Hotel hat es nicht hinbekommen in der Woche diese Spülung zu reparieren! Ist eigentlich der Hammer wenn man überlegt, dass es ein Sensimar Hotel ist und welche Kategorie da verkauft wurde.


Service

Nicht bewertet


Gastronomie

Nicht bewertet

Essen war okay/ Aber allein Reisende werden von den Kellner nicht beachtet, somit bekommt man keinen eingedeckten oder sauberen Tisch. Sobald man zum Buffet erneut geht wird aber fix alles abgeräumt aber trotzdem bekommt man weiterhin kein Service. Die Kellner in dem Hotel sind allgemein sehr lustlos eingestellt.


Sport & Unterhaltung

War sehr gut! Top Animation sehr engagierte junge Animateure! Von der Sportanimation, das vielseitige Angebot war ich sehr beeindruckt


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Petra (56-60)

September 2019

Wundervoller Urlaub

4.0/6

Tolles Hotel an einem wunderschönen Sandstrand, ein wenig in die Jahre gekommen, aber es wird ständig daran gearbeitet und verbessert. Tolle Crew, alle sehr freundlich und bemüht. Auch das Essen war fantastisch.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

4.0

Bewertung lesen

Peter (51-55)

August 2019

Neu geführtes, erholsames Hotel mit Luft nach oben

5.0/6

Nicht weit vom Flughafen(ca.20 min.) trotzdem kein Fluglärm. Schöne gepflegte Anlage. Großer Spa Bereich, der allerdings noch viel Luft nach oben hat, was die Ausbildung und das Benehmen des Personals betrifft. Sehr schöner Strand, jedoch viel Seegras, dass leider vom Personal nicht regelmäßig entfernt wird. Trotz Hochsaison gab es am Pool und am Strand mehr als genug Platz. Da adults only war der Aufenthalt sehr entspannend.


Umgebung

6.0

Es gibt in der Nähe einen Supermarkt und zum Hafen, ins Fort oder Museum kommt man um ein paar Euro mit dem Taxi.


Zimmer

5.0

Wir hatten ein Superior Zimmer mit Meerblick. Die Betten waren überdurchschnittlich groß und bequem. Kleinere Mängel wurden umgehend behoben.


Service

5.0

An der Rezeption war man sehr freundlich und kompetent. Leider hat die Leiterin des Putzpersonals keine Umgangsformen mitbekommen. Im Restaurant und an den Bars wurde man für entsprechendes Trinkgeld zuvorkommend behandelt. Eine große Enttäuschung war das sogenannte Culinarium. Das Essen war dasselbe wie im Hauptrestaurant. Der Kellner war ausgesprochen unfreundlich und hoffnungslos überfordert. Das Menü bestand aus 4 Gängen. Die ersten beiden dauerten 1,5 Stunden. Es gab auch nicht ausreichend


Gastronomie

4.0

Sport & Unterhaltung

5.0

Die Anlage ist sehr gepflegt. Sehr schöner Pool und Strand, werden auch von nettem Baywatch betreut. Wellness hat, wie schon gesagt, noch sehr viel Verbesserungs Bedarf. Das Personal ist lustlos und demotiviert. Ganz im Gegensatz dazu, haben uns die beiden jungen Damen vom Entertainment sehr gut gefallen. Besonders Jessica war sehr engagiert und freundlich, daher haben wir auch gerne und öfters bei ihrer Wasser Gymnastik und Yoga mitgemacht.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Anna (19-25)

August 2019

Erholsamer Urlaub

5.0/6

Das Hotel machte einen guten Gesamteindruck. Von außen sehr ordentlich und gepflegt. Das es aber erst im Sommer 2019 neue renoviert eröffnet wurde, bezweifle ich. Alles in allem aber ein schöner, erholsamer Urlaub. Für junge Paare empfehlenswert.


Umgebung

5.0

Mit dem Bus ca. 25 Minuten vom Flughafen zum Hotel. Das Hotel liegt in dem Touristengebiet, wo viele andere Hotels gelegen sind. Kein Fluglärm trotz der Nähe zum Flughafen


Zimmer

6.0

Wir hatten ein sehr schönes Zimmer mit Pool und Meerblick. Das Zimmer wurde jeden Tag gesäubert und aufgeräumt. Auch die Handtücher wurden jeden Tag gewechselt.


Service

5.0

Sehr nettes Personal. Die meisten sprechen sogar Deutsch. Für jede Frage gab es eine Antwort. Wir wurden immer freundlich Begrüßt. Badetücher konnten bei Bedarf jederzeit durch frische eingetauscht werden. Selbst beim Essen bekam man die Getränke gebracht. Teilweise auch am Strand.


Gastronomie

5.0

Das Essen war sehr reichhaltig und gut. Für jeden ist denk ich immer was dabei.


Sport & Unterhaltung

5.0

Wurden angeboten. Kann ich allerdings nicht beurteilen, da wir diese nicht in anspruchnommen haben.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Lior (26-30)

August 2019

Definitiv kein Sensimar.........

3.0/6

Guten Tag, wo soll ich anfangen.... Wir waren die letzten 3 Jahre in dem alten Sensimar auf Djerba (heißt jetzt Tui Blue) und waren immer sehr zufrieden. Nun wollten wir mal das ,,Neue" Sensimar ausprobieren und haben es bereut. Bei der Begrüßung fing es schon an. Wir mussten lange warten bis wir in Empfang genommen wurden, als wenn wir urplötzlich aus dem Nichts vor der Tür gestanden hätten und keiner mit unserer Ankunft gerechnet hätte. Einige der Neuankömmlinge bekamen zu ihrem Begrüßungscocktail noch ein feuchtes Tuch, wir und ein paar andere mussten leer ausgehen, da sie zu wenige Tücher hatten und auch keine Interesse hatten neue zu bringen. So war der erste Eindruck schonmal negativ. Als wir nach 30min endlich auf unser Zimmer durften, war dieses noch nicht fertig und so mussten wir uns im Nachbarzimmer noch 15min gedulden bis es dann endlich fertig war. Thema Abendessen: Sensimar ist eigentlich ein Konzept das für Ruhe und Erholung steht, deshalb ja auch ein Hotel das nur für Gäste über 16 Jahren ist. Es gibt eine Kleiderordnung und wie wir es auch von den vorherigen Besuchen in einem Sensimar kannten, nahmen wir natürlich auch schicke Kleidung mit. Meine Freundin schöne Kleider und ich Hemden und lange Hosen und geschlossene Schuhe. Als wir dann im Speisesaal ankamen, der blanke HORROR. 10% der Gäste hatten sich an die Kleiderordnung gehalten und ratet mal wer die 10% waren, das waren die deutschen Touristen, der Rest (überwiegend Franzosen, bitte nicht falsch oder gar rassistisch verstehen, eher Araber mit französischen Pass) liefen in ,,FC Barcelona Badeshorts" der andere in kurzen Flecktarnhosen und alle in Achselshirts wo die Mähne von der Brust raus hing und natürlich alle in Flipflops und ihr könnt euch ja das Geräusch vorstellen wenn man mit FlipFlops über den Boden latscht. Dazu dann die Geräuschkulisse wenn sie sich auf Arabisch unterhalten, sie schrien einfach über die Tische hinweg, zu ihren Kollegen an der anderen Seite des Saals. Was natürlich das Beste ist, die strickte Rassentrennung, die Männer ( Paschas) saßen alle an einem Tisch, meist zu sechst und die Frauen an einem extra Tisch. Ideales Sensimar Konzept. Als wir uns zum Buffet begaben standen die netten Herren einfach mitten im Weg und telefonierten mit ihren Handys und natürlich (das auch der am anderen Ende der Leitung alles hört ) recht laut XD XD XD einfach krass. Meine Freundin wollte sich was zu Essen holen und wurde dann vor dem Buffet von einer Frau in einer Burka, Niqab, Tischdecke was auch immer, weggeschubst und sie nahm den Löffel und holte sich was zu Essen, aber lag den Löffel nicht wieder hin, sondern rannte mit diesem Löffel von Buffet zu Buffet und bei der Nachspeise ( kleine Kuchen mit Creme Topping) streifte sie mit ihrem langen Gewandt überall drüber und versaute so ihren Umhang und natürlich auch die Kuchen. Als wir dann zu unserem Tisch wollten gab es die Krönung, ein Pascha fand es für bequem seine FlipFlops nach dem Essen auszuziehen um seine Füße hochzulegen, mitten im Restaurant und die Füße hatten auch noch dringend eine Fußpflege nötig. Das waren die überwiegenden Punkte die mich störten. Hotel ist OK, aber auf gar keinen Fall ein Sensimar, eher 3-4 Sterne Ballermann, Mallorca Hotel. Ich habe Fotos und Filme von dem ,,Chaos" gemacht, weiß aber nicht wo ich sie hier hochladen kann.


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt nah an der Hauptstadt Houmt Souk, sodass man mit dem Taxi für ca. 2,3€ bequem und schnell dorthin gelangt.


Zimmer

6.0

Zimmer sind neu ausgestattet und sauber. Die Betten sind neu und noch etwas hart, mir persönlich machte das nichts aus, aber meiner Freundin waren sie zu hart.


Service

4.0

Wir sind besseren Service gewohnt. Wir waren die letzten 3 Jahre jedes Jahr in dem alten Tui Sensimar auf Djerba (heißt jetzt Tui Blue) und dort war der Service großartig, das neue Sensimar kann da nicht mithalten. Beim Essen ist das Personal sehr bemüht, aber an der Bar kann man es vergessen, man muss lange warten bis einer die Bestellung aufnimmt oder man geht sich (genervt von dem langen warten) die Getränke selbst holen. Die Reinigungskraft der Zimmer war dagegen sehr gut, immer fröhlich und


Gastronomie

5.0

Es gab reichlich Auswahl zwischen internationalen und nationalen Gerichten. Geschmacklich gut, jedoch manchmal nur lau warm


Sport & Unterhaltung

5.0

Es gab Aktivitäten ( Aqua Fitness, Tischtennis, Yoga usw. ) uns interessierte dies aber nicht, wir wollen nur entspannen und benötigen keine Animationen etc.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Julia & Julian (26-30)

August 2019

Schönes Hotel mit Verbesserungspotenzial

5.0/6

Größtenteils frisch renoviertes, mittelgroßes Hotel mit kurzer Transferzeit vom Flughafen! Sehr sauber, freundliches Personal und gepflegte Anlage!


Umgebung

6.0

Kurzer Transfer (25 mins) vom Flughafen. Direkt am Stand gelegen. Midoun und Houmt Souk sind gut mit dem Taxi zu erreichen. Restaurants, Supermärkte und Casino sind gut zu Fuß zu erreichen.


Zimmer

4.0

Großer Pluspunkt: Das Zimmer war frisch renoviert und somit nicht abgenutzt. Alles war nagelneu, auch das Bad. Allerdings läuft die ebenerdige Dusche nicht ab, ständig steht das Wasser im Bad/Dusche. Hygiene bzw. Einmalartikel wurden nicht aufgefüllt. Auf dem Balkon fehlte uns ein Handtuchhalter und ein paar weitere Steckdosen im Zimmer wären schön gewesen.


Service

5.0

Super Service und sehr lösungsorientiertes Personal.


Gastronomie

5.0

Abwechslungsreiches und sehr schmackhaftes Buffet. Besonders empfehlenswert sind die original Tunesischen Gerichte und das Restaurant Poolbar. Leider waren bei uns die Hackfleischgerichte (Burger, Frikadellen) in der Mitte noch roh. Wir gehen davon aus, dass dies auf die schnelle Zubereitung zurückzuführen ist.


Sport & Unterhaltung

6.0

Animation war sehr seicht und sehr angenehm (Grüße an Iris und Jessy). Es wurde Dart, Pilates, Yoga, Wasserball, Tischtennis und viele weitere Aktivitäten angeboten.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Reser (19-25)

August 2019

Hotel nicht zum empfehlen

3.0/6

Hotel zum Teil renoviert. Zimmer in Ordnung - Bad verbesserungsfähig. Pool sanierungsbedürftig Strand einigermaßen sauber Reinigungspersonal in Ordnung Bar - und Restaurantpersonal katastrophal


Umgebung

4.0

Unterkunft befindet sich relativ nah am Flughafen von Djerba und ist schnell zu erreichen. Die Insel Djerba ist sehr vermüllt und nicht gerade schön!


Zimmer

4.0

Zimmer war sehr geräumig und von der Einrichtung in Ordnung. Das Bad ist auch sehr groß aber könnte mal saniert werden. Dusche ist nicht richtig abgelaufen und Wasser lief aus der Dusche.


Service

2.0

Cocktalis die angeboten werden können vom Personal nicht zubereitet werden! Cocktalis war viel zu stark! Getränke beim Essen dauerten ewig oder kamen einfach gar nicht!


Gastronomie

2.0

Meisten gleiches Essen, kaum neues. Essen nicht beschrieben ( keine Schilder)


Sport & Unterhaltung

4.0

es werden viele Ausflüge angeboten. Tischtennis und Billard sind im Hotel vorhanden. Am Strand ist noch Volleyball möglich.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Sabine (56-60)

August 2019

Als paar verreist .unbedingt weiter zu empfehlen !

6.0/6

Ein nettes Hotel für einen ruhigen urlaub!wir wurden mit einem Erfrischungsgetränk begrüßt! Angenehme Atmosphäre!und vor allem Nahe am Flughafen und trotzdem ruhig!rundherum ein nettes Hotel!


Umgebung

5.0

Die Anfahrt dauerte nur 30 Minuten! Die Ausflüge konnten wir im Hotel buchen und waren gut zu erreichen!auch mit dem taxi kann man problemlos in die nahe Stadt medun führen!


Zimmer

6.0

Neue Betten haben uns überrascht!der Kühlschrank wird täglich neu bestückt! Safe ist leicht zu bedienen und Fernsehprogramme sind ausreichend!Im Bad gibt es einen Föhn und genug Platz für Toilettartikel


Service

6.0

Die Kellner bemühen sich sehr auch sonderwünsche von Gästen zu erfüllen.


Gastronomie

6.0

Das essen war abwechslungsreich und wird vor den Gästen frisch zubereitet.es war für jeden Geschmack etwas dabei! Im Speisesaal war auch bei Stoßzeiten eine angenehme Atmosphäre


Sport & Unterhaltung

6.0

Um 11 Uhr war wasserfitness! Es wurde auch darts,Gymnastik und einige andere Programme angeboten.der pool ist riesig und die animateurmädchen waren sehr bemüht Bund über aus nett


Hotel

6.0

Bewertung lesen

Jürgen (56-60)

August 2019

Sehr enttäuscht !

2.0/6

als wir dort waren 70% arabische Gäste 20% Franzosen und 10 Prozent der Rest.Wir waren vorher mit mehreren Paaren zusammen im Tui Sensimar und dann im Tui Blue. Dieses Hotel kommt in keinster Weise an den Standard dieser Hotels heran. Wir suchten Ruhe und Erholung. In diesem Hotel unmöglich.


Umgebung

4.0

ca 40 Minuten


Zimmer

6.0

Neu renovierte Zimmer der einzige Lichtpunkt.


Service

3.0

Erst wurden die arabischen Gäste bedient, da sie sich ja auch besser verständigen konnten, dann die französischen und danach die 3. Klasse Tui Kunden in diesem Hotel. Da an der Rezeption kaum jemand deutsch verstand sehr viel Probleme.


Gastronomie

4.0

Essen war in Ordnung nur durch eine Gruppe von 90 Lybiern im Speisesaal solch eine Lautstärke wie in einer Bahnhofsvorhalle.


Sport & Unterhaltung

4.0

Hotel

2.0

Bewertung lesen

Holger (56-60)

August 2019

kein Sensimar standart eine Frechheit von Tui

3.0/6

Wir sind Sensimar Stammkunden doch dieses Hotel kommt an den Sensimar standart leider nicht hin. als Deutscher ist man nur drittklassig viele Arraber und Franzosen.


Umgebung

4.0

Zimmer

4.0

Service

4.0

Gastronomie

2.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Franz und Annemarie (61-65)

August 2019

TUI Sensimar Palace, eine einzige Mogelpackung !!!

3.0/6

So wie diesmal hat uns TUI noch nie hinters Licht geführt. Wir nahmen an, wo Sensimar dransteht, ist auch Sensimar drin. Dem war aber nicht so. TUI hat in diesem Hotel nur 70 Zimmer. Das spürt man überall. Wer einmal in einem richtigen Sensimar war kennt das : Man kommt an, bekommt ein nasses Tuch und ein Begrüßungsgetränk. Das war hier nicht der Fall. Meine Frau musste an die Bar gehen, uns was besorgen. Selbst eine Info wann das Restaurant offen ist und wo sich alles befindet gab es nicht. Auch auf dem Zimmer war keine Mappe, in der man alles nachschauen konnte. Außerdem sprach an der Reception keiner deutsch. Aber das war erst der Anfang. Das Zimmer war soweit in Ordnung, natürlich ohne Wassserkocher. Beim ersten Abendessen mussten wir sehen, daß die Kleiderordnung bei weitem nicht dem Sensimaranspruch genügte. Man sah Flip-Flops, Achselhemden, kurze Hosen usw. Die Krönung war, daß einer der Gäste sogar barfuß zum Essen erschien. Aber es kam noch besser. Am ersten Wochenende kamen 90 arabische Gäste, die an einem Seminar teilnahmen. Von da an war Caos angesagt. Sie unterhielten sich über 10 Tische hinweg und ihre Esskultur ließ sehr zu wünschen übrig. Das zog sich durch, auch abends, wenn man mal ruhig sitzen wollte. Sie blieben eine Woche, aber das war der Horror. Nach dieser Woche wurde es besser. Die sensimartypischen Themenabende und Veranstaltungen konnte man vergessen. Nun zum Service. Das Personal, ob Kellner oder andere waren eifrig, nett und sehr bemüht. Das Zimmer war soweit sauber. Unter dem Bett wurde dann dank der bezaubernden Gästebetreuerin Bettina auch mal gereinigt. Ebenfalls Bettina haben wir es zu verdanken, daß die Minibar auch mal aufgefüllt wurde. Dies geschah nach mehreren Reklamationen an der Reception nicht. Das Essen war wenig abwechslungsreich und meistens kalt. Die Schirme und Liegen am Strand und am Pool sind sehr mitgenommen und meistens defekt. Das Hotel ist 55 Jahre alt und überall bröckelt der Putz. Die Lage direkt am Strand mit der Strandbar ist so schön, daß es eine Schande ist das Hotel so runterkommen zu lassen. Alles in allem waren die 3 Wochen mit den vielen Enttäuschungen nicht das was wir uns von einem Sensimarhotel versprochen hatten. Wir werden nun wieder ein echtes Sensimar buchen und hierher definitiv nicht wieder kommen. Das Hotel ist höchstens 3 Sterne wert !!!


Umgebung

5.0

Um das Hotel herum gibt es wenig. Um weg zu kommen muß man ein Taxi nehmen. Sind aber sehr billig. Das Gute ist die direkte Strandlage. So nah am Meer wohnten wir noch nie !!!


Zimmer

4.0

Die Ausstattung des Zimmers war dürftig.


Service

5.0

Das Personal, bis auf die Reception, war nett und sehr bemüht.


Gastronomie

3.0

Die Atmosphäre im Speisesaal war schlimm.


Sport & Unterhaltung

4.0

Softanimation.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

liliana (19-25)

August 2019

Für ein Entspannungsurlaub optimal

4.0/6

Wer nur einen Entspannungsurlaub möchte der ist hier genau richtig! Im Großen und Ganzen würde ich das Hotel empfehlen mit ein paar Abstrichen. Das meiste Personal Arbeitet nur mit Trinkgeld zufriedenstellend und damit meint man ganz normale Sachen wie regelmäßig nach Getränken zu fragen beim Essen oder einen vernünftigen Cocktail zu bekommen. Sonst bekam man ein mit Wasser gemischtes Zeug. Das Essen war Prima. Für jeden Geschmack etwas dabei. Es war immer genug da und war immer heiß. Zimmer sind sehr schön und von der Größe angenehm. Gemütlich eingerichtet. Balkon hätte etwas größer sein können aber das ist mir eine Kleinigkeit.


Umgebung


Zimmer

5.0

Sauberkeit & Wäschewechsel: Nicht bewertet

Größe des Zimmers: Nicht bewertet

Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0

Größe des Badezimmers: Nicht bewertet

Unsere Spülung funktionierte die ersten 3 Tage nicht richtig. Es wurde erst nach mehrmaliger Aufforderung behoben.


Service

Nicht bewertet

Putzkräfte haben tolle Arbeit geleistet. Ohne Trinkgeld lief allerdings während der Speisezeiten oder an der Bar nicht so viel. Man wurde zügig abgefertigt.


Gastronomie

6.0

Vielfalt der Speisen & Getränke: Nicht bewertet

Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
6.0

Atmosphäre & Einrichtung: Nicht bewertet

Sauberkeit im Restaurant und am Tisch: Nicht bewertet

Für jeden was da. Es wurde immer für genug Nachschub gesorgt. Sehr lecker, frisch und heiß.


Sport & Unterhaltung

4.5
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
4.0
Zustand und Qualität des Pools
5.0

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet

Personal hat gegen Trinkgeld viele liegen für die Gäste morgens schon reserviert. Ein No Go!!! Man hätte kaum eine Chance wenn man nach dem Frühstück an den Pool gegangen ist eine Liege zu bekommen. Dies ist allerdings den deutschen Entertainern aufgefallen und wurde an richtiger Stelle angesprochen. Sauberkeit gut!


Hotel

6.0
Zustand des Hotels
6.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
6.0

Familienfreundlichkeit: Nicht bewertet

Behindertenfreundlichkeit: Nicht bewertet


Bewertung lesen

Sonni (36-40)

Juli 2019

Alles in allem sind wir zufrieden!

4.0/6

Nach der Neueröffnung läuft noch lange nicht alles rund. Wer reinen Strandurlaub sucht, kommt aber trotzdem mit ein paar Abstrichen auf seine Kosten.


Umgebung

4.0

In der Umgebung gibt es nicht viel ausser ein paar Läden und ein grosses Casino. Wer nicht nur am Strand liegen möchte, kann zb günstig mit den gelben Inseltaxen einen Ausflug zur Krokodilfarm Unternehmen. Die Fahrt vom Flughafen lief problemlos und dauerte circa 20 Minuten.


Zimmer

4.0

Das Zimmer selbst war gross genug. Nur die separate Toilette ist für korpulentere Personen eine Herausforderung. Es war sehr eng. Der Balkon war klein, aber für 2 Personen absolut ok. Das Bett ist gross und bequem. Wir mussten einen sehr langen Flur bis zum Zimmer laufen. Generell würde ich das Hotel nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität empfehlen.


Service

4.0

Der Service war sehr unterschiedlich. Es gab sehr nettes Personal, aber manche Mitarbeiter sind einfach nur unverschämt. Franzosen werden fast immer bevorzugt behandelt. Da muss noch Vieles verbessert werden. Trotz Trinkgeld wurde in der Woche nicht einmal feucht durchgewischt.


Gastronomie

5.0

Es ist für jeden was dabei. Es gab täglich reichlich Salate, Gemüse, verschiedene Beilagen und wechselnde Fisch- und Fleischgerichte. Aber auch hier geht es besser. Das Essen ist meist lauwarm, teilweise sehr zäh oder voller Gräten. Die Brötchen morgens sind oft knochenhart.


Sport & Unterhaltung

4.0

Animation ist teilweise vorhanden. Wir haben diese aber nicht genutzt. Das Abendprogramm gefiel mir stets gut. Die Poolanlage ist renovierungsbedürftig. Einige Urlauber verletzten sich die Zehen an kaputten Fliesen.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Gabi (56-60)

Juli 2019

Erholung pur!

5.0/6

Schönes und gepflegtes Hotel. Es ist teilrenoviert, jedoch alles in einem guten Zustand. Als reinen Badeurlaub absolut ok.


Umgebung

6.0

Zimmer

6.0

Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Poolanlage und Meer sehr schön und ruhig. Das Entertainment-Team ist sehr engagiert und betreut die Gäste erstklassig.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Ramona (31-35)

Juli 2019

Wir kommen wieder!!!

5.0/6

Von Anfang an eine helle und freundliche Atmosphäre. Genau das was wir für unseren Urlaub gesucht haben. Ruhig, Kinderfrei und direkt am Strand. Haben uns sehr gut erholen können, besser als in jedem anderen Urlaub zuvor


Umgebung

5.0

Das Hotel ist in kurzer Zeit (ca.20 Minuten) vom Flughafen aus erreicht. Top Strandlage. Hier trifft die Beschreibung direkte Strandlage voll und ganz zu. Da wir einen reinen Erholungsurlaub gemacht haben, waren wir nicht außerhalb des Hotels unterwegs.


Zimmer

6.0

Das Zimmer war sehr großzügig eingerichtet mit einer Couchecke inkl. Tisch. Das Bett war groß und bequem und wir haben gut geschlafen. Der Balkon ebenso schön groß, ein Wäscheständer oder ähnliches wäre vllt hilfreich dort :-) Das Badezimmer war modern und mit begehbarer Dusche. Das Zimmer war stets sauber.


Service

6.0

Das Personal war zu jeder Zeit freundlich und hilfsbereit. Egal ob im Büffet-Restaurant, im a la carte Restaurant, in den Bars oder an der Rezeption, wir wurden immer höflich empfangen und unsere Anliegen wurden bearbeitet. Zudem war immer genügend Personal in allen Bereichen vorhanden.


Gastronomie

6.0

Das Büffet-Restaurant war freundlich hell hergerichtet. Zum Frühstück hatten wir stets eine große Auswahl an Obst, frischen Brötchen und Brot sowie verschiedene Joghurts und Müsli. Außerdem gab es frischgepressten Orangensaft und frisch zubereitete Eierspeisen. Mittags und Abends war das Angebot sehr vielfältig und abwechslungsreich. Man fand hier Speisen aus der Region aber auch gewohntes aus Europa, sodass für jeden was dabei war. Besonders gut hat uns die Aufmachung des Büffets gefallen. Es


Sport & Unterhaltung

5.0

Das Animationsteam war freundlich, aber nicht aufdringlich. Wenn man ihnen signalisiert hat, dass man kein Interesse an einem Programm hat, haben sie das auch akzeptiert. Kurz bevor wir abgereist sind, wurde das Team nochmals mit einer französischsprachigen Kraft verstärkt, sodass das Team derzeit gemischt ist aus deutsch und französisch-sprechenden Animateuren. Das Animationsprogramm war für unsere Belange vollkommen ausreichend. Das Abendprogramm war abwechslungsreich und ansprechend. Das Hote


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Heinz Haubrecht (31-35)

Juli 2019

Potential ist da leider verbesserungswürdig

3.0/6

Ideal für ältere Menschen.. leider nicht für den Rest. Päärchen könnten es noch angenehm finden. Es mangelt an Kompetenz und Aktivitäten. Wenn man keine Beschäftigung hat langweilt man sich schnell .


Umgebung

3.0

Von Flughafen aus etwa in 30 min erreichbar. Der Strand war leider voller Algen und auch sehr grob vom Sand her . In der näheren Umgebung hat man nichts . Taxi ist Pflicht .


Zimmer

6.0

Tolle geräumige Zimmer. Schön eingerichtet. Bequeme Betten und immer sauber . Nichts zu bemängeln.


Service

6.0

Service im Gastrobereich und sonst auch war immer sehr zuvorkommend und Lustig. Auch an der Poolbar oder in der Lounge gab es nichts zu bemängeln.


Gastronomie

4.0

Leckeres Essen, leider nicht sehr abwechslungsreich dafür aber reichlich. Was mich besonders störte war die mangelnde Kommunikation seitens Hotel. Man solle eine lange Hose für das Abendessen mitbringen. Wenn man keine dabei hat, solle man sich eine besorgen ansonsten bleibe man dem Abendessen fern. Unmöglich! Mangelnde Empathie und keine Lösungsvorschläge. Und eine lange Hose bei 40 Grad im Schatten, daran denken wenige. Deshalb gab es auch viele Probleme mit den Gästen, weil viele es auch ni


Sport & Unterhaltung

2.0

Animationen sind sehr schwach. Scheint ein neues unerfahrenes Team zu sein . Viele Aktivitäten gab es nur zu bestimmten Zeiten. Dart, Tischtennis oder Bälle dürften nicht rausgegeben werden.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Janine (41-45)

Juni 2019

Noch stark ausbaufähig! Eher schlechte 4 Sterne

2.0/6

Vertritt nicht das Konzept des Sensimar! Hier muss noch einiges getan werden, angefangen vom Pool ( Stolperstein nur 1 Dusche , welche spärlich funktioniert , kaputte Liegen teilweise über die Speisen bis hin zu den sanitären Anlagen die teilweise kaputten Türen , Ungeziefer ec


Umgebung

6.0

Eine sehr schöne Lage welche man so wunderbar verbinden könnte mit einem angemessenen SENSIMAR Hotel. Ca 20 min vom Flughafen , 10 min von Midoun oder auch Houmt Souk.


Zimmer

4.0

Für ein 5 Sterne Hotel sehr spärlich , keine vernünftige Abluft sodas wir immer im Nebel standen , Ungeziefer , kein Wasserkocher nebst Zubehör , Kosmetikspiegel und Tücher nicht vorhanden. Dennoch war der Service erstklassig !! Vielen lieben Dank Leyla...


Service

6.0

Mega, sehr freundlich und hilfsbereit !! Damit kann dieses SENSIMAR punkten wenn schon nicht wirklich mit dem Rest


Gastronomie

3.0

Lauwarme Speisen , nicht vorgewärmte Teller und wenig Abwechslung. Aber auch hier ; toller Service !


Sport & Unterhaltung

1.0

Im Katalog war angegeben: Friseur - gab es nicht , wurden dann auf das Nachbarn Hotel verwiesen🤣 Fitnesstrainer- gab es nicht somit auch keine Kurse wie Aerobic ec. Auch im Fitnessstudio fanden wir täglich Kakalaken vor. Mal ein oder 2 vereinzelt ..ok wir sind auf Djerba aber das waren 7,8,9 manchmal mehr... sowie auch in unserem Zimmer , der Shisha Bar und auf den sanitären Anlagen . Ausflug war bei uns eine Katastrophe; wir wurden 30 min verspätet abgeholt zur Schiffstour und mussten selbe


Hotel

2.0

Bewertung lesen

Tobias (26-30)

Juni 2019

Wir können es nur weiterempfehlen top

6.0/6

Also das Hotel ist sehr schön die tui Mitarbeiter machen ein tolles Freizeitprogramm und auch die Abende sind top gestaltet ... die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und das Essens Buffet lässt keine Wünsche offen jeden Tag gibt es was anders sehr vielseitig und frisch also für mich und meine Jungs war es ein super Urlaub ... deswegen noch mal ein lieben Dank an das Animations Team wenn man es so nennen darf 👍


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Michael (51-55)

Juni 2019

Alles in allem OK.

5.0/6

Hotel und Personal Ok. Renoviert, na ja. Essen und Personal einwandfrei. Strand und Pool einwandfrei. WLAN am Anfang hui am Schluss Pfui. Fitnessraum, ganz schlecht! Teppiche in den Gängen sollten auch mal ersetzt werden. Erholung garantiert.


Umgebung

5.0

Zimmer

4.0

Im Zimmer 405 war das Bett und die Möbel neu. Schränke und vor allem die Nasszone (Dusche / WC) immer noch alter Standard. Hatten ein Zimmer mit 38 m2 (Meer- & Poolblick) gebucht. Bekamen aber ein Zimmer mit nur 25 m2 (auch Meer- & Poolblick).


Service

6.0

Essen und Personal einwandfrei.


Gastronomie

6.0

Sehr gutes Essen. Vieles frisch zubereitet.


Sport & Unterhaltung

3.0

Fitnessraum, ganz schlecht!


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Mina (51-55)

Juni 2019

Einmal und nie wieder!

2.0/6

Wir waren noch nie in einem so schlechten Hotel! Essen, Zimmer, Sauberkeit höchstens 2 Sterne verdient!! Liegen teilweise defekt, waren morgens halb acht schon reserviert! Der Typ der die Handtücher rausgibt, reserviert Liegen gegen Schmiergeld!! Bist du kein Franzose beachtet dich hier niemand. Strand ebenfalls verdreckt, Algen werden nicht entfernt! Zum Abendessen keine Kleiderordnung, es kamen Gäste in Badeshorts und Badeschlappen! Hatte während meines Aufenthalts Geburtstag, keine Aufmerksamkeit!! Das war das 1.mal seit 8 Jahren!! In anderen Hotels lagen Blüten auf Bett und beim Dinner gab es einen Kleinen Geburtstagskuchen, der Tisch war mit Blüten geschmückt und es gab ein Geburtstagsständchen!! Dieses Hotel nie wieder!! Ich empfehle TUI Sensimar Palm Beach Palace!! Da geht's nächstes Jahr wieder hin!!


Umgebung

2.0

Zimmer

2.0

Service

2.0

Gastronomie

2.0

Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

2.0

Bewertung lesen

Birgit & Norbert (51-55)

Juni 2019

Es steht zwar Sensimar dran, aber...

4.0/6

Es war unser 5. Aufenthalt in einem Sensimar-Hotel. Die Leistung war bislang die schwächste und hat reichlich Luft nach oben.


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt an einem schönen Strandabschnitt. Sowohl von den Balkonen als auch aus verschiedenen Hotelbereichen bietet sich ein schöner Blick auf das Meer, das uns farblich häufig an die Karibik erinnert hat. Würde der Strand zwischen den Liegen von Bauschutt und Schmutz gereinigt werden (geharkt), wäre er viel schöner!


Zimmer

4.0

Bei unserem Zimmer handelte sich um ein teilweise renoviertes Zimmer mit altem Bad. Obwohl wir den Eindruck hatten, dass der Boden nie feucht gewischt wurde, machte das Zimmer insgesamt einen sauberen Eindruck auf uns. Das Bad war gut ausgestattet (Vergrößerungsspiegel, Kosmetiktücher usw.), es fehlte eine Toilettenbürste. Nicht gefallen haben uns die neuen, ungewaschenen und extrem chemisch riechenden Duschtücher, die uns gegen Ende unseres Urlaubs ins Bad gelegt wurden. Diese haben wir gegen


Service

6.0

Der Service und die Freundlichkeit war in allen Bereichen gut. Allein die Gästebetreuerin machte auf uns einen überforderten Eindruck (vermutlich aufgrund der zahlreichen Reklamationen und Beschwerden, die es während unserer Zeit von anderen Gästen gab) und vermittelte häufig den Eindruck, nicht angesprochen werden zu wollen. Sie war bemüht, den Gästen aus dem Weg zu gehen.


Gastronomie

5.0

Wir haben bei jeder Mahlzeit etwas gefunden, was uns gut geschmeckt hat. Die Präsentation sowie die Beschriftung der einzelnen Gerichte sind jedoch verbesserungsfähig. Das geht weitaus besser. Zur Entspannung der langen Schlangen, die an den Kochstationen täglich entstanden, könnte eine rechtzeitige Vorbereitung der Speisen beitragen! Überhaupt nicht gefallen hat uns, dass zum Abendessen viele (männliche) Gäste mit kurzen Hosen und Badelatschen/Flipflops erschienen und die vorgegebene Kleideror


Sport & Unterhaltung

3.0

Das Thalasso-Center haben wir uns zeigen lassen. Die Preise entsprachen allerdings eher Kreuzfahrt-Niveau und passen unseres Erachtens nicht zum Hotel. Die Animateure waren fast unsichtbar, das kennen wir ganz anders.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

PeTho (46-50)

Juni 2019

Hotel in Testphase aber langsam wirds ...

4.0/6

Das Hotel ist im Mai 2019, nach einer Teilrenovierung Neu eröffnet worden und befindet sich noch in der Testphase. Nach kurzem Transfer kommt man in ein schönes, kleines Hotel. Der erste Eindruck ist sehr gut. Es gibt hier und da noch einiges das verbessert werden muss, aber zum Einführungspreis und mit dem Wissen das es nach so kurzer Zeit noch holprig werden kann, war das ein toller Urlaub. Der Sensimar Standard ist noch weit entfernt "wir kommen aber trotzdem noch einmal wieder". Hier wird noch viel passieren. Kritik der Gäste wurde angenommen und wärend unseres Aufenthaltes konnten wir beobachten.....hier tut sich was !


Umgebung

5.0

Das Hotel ist das zweite Hotel in der Touristikzone und liegt an einem sehr schönen Strandabschnitt. Nach links kann man unendlich weit spazieren gehen ohne das man an anderen Hotels vorbei läuft. Traumhaft ! Der Strandabschnitt zum Hotel könnte schöner sein, wenn man den Bauschutt und den Schmutz mal ausharken würde. Die Sonnenschirme dürften auch mal erneuert oder neu eingefasst werden. Wenig Arbeit-grosse Wirkung. In der Umgebung gibt es nichts, jedoch kann man mit dem Taxi für wenig Geld in


Zimmer

6.0

Wir buchten ein Zimmer mit Meer/Poolblick im Haupthaus. Wir bekamen ein Zimmer, obere Etage im Anbau mit Blick auf eine Kuppel( eingeschränkter, verbauter Meerblick) und nach unten mit Blick auf die SwimUp Zimmer. Es entsprach nicht unserer Buchung. Dank dem Personal an der Rezeption und der Hilfe von Bettina ( Tui) bekamen wir aber zügig und ohne grossen Aufwand unser gebuchtes Zimmer. Sehr schön und modern eingerichtet. Unser Zimmer war komplett renoviert inkl Bad ( TUI Gäste bekommen " komp


Service

5.0

Service Rezeption und Bettina von Tui : Ich bewerte hier den Umgang mit Reklamationen als sehr gut. Zimmerwechsel unkompliziert. Wir hatten außerdem noch ein Problem mit der Dusche, das Wasser lief nicht schnell genug ab und lief dann über den Duschrand hinaus. ( Dusche ebenerdig) Der Abfluss war durch Haare des Vorgängers verstopft. Nach meiner Reklamation an der Rezeption wurde innerhalb von nur " 5 min" ein Handwerker ins Zimmer geschickt. Hier gibt es bezüglich des Services unserers


Gastronomie

5.0

Frühstück / Mittag / Abend Erstmal möchte ich hervorheben das die Präsentation der Speisen immer sehr sauber war. Die Auswahl der Speisen gut und lecker. Grosse Auswahl an Obst ( was auf Djerba nicht selbstverständlich ist) Woran unbedingt gearbeitet werden muss..... Die Zubereitung der Speisen die vor den Augen der Gäste gebraten/ gegrillt werden sind eine Katasthrophe. Fleisch wird in einem Rutsch komplett auf die Grillfläsche gelegt. Gäste stehen und warten....ist das Fleisch fertig ( o


Sport & Unterhaltung

3.0

Wenig Animation, angebotenes aus dem Katalog gab es nicht. Die Poolanlage fanden wir OK, wir sind aber Strandliebhaber und halten uns am Pool daher nicht auf. Das Hallenbad wirkte schmuddelig und sehr LIEBLOS eingerichtet. Der Duschbereich nicht ansprechend. Hier muss dringend was getan werden. Ein paar Pflanzen, etwas Farbe an die Wände und schon...... Thalasso gross, wir haben es besichtigt aber fanden die Preise nicht akzeptabel.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Athina (19-25)

Juni 2019

Hotel Beschreibung

6.0/6

Das Hotel ist keine 30 min vom Flughafen entfernt, was die Freude nur noch mehr bestärkt. Die Ankunft machte direkt einen Positiven Eindruck und man war direkt im Urlaubsmodus. Der Empfang war sehr gastfreundlich und die Zimmer sauber. Der direkt nahegelegene Strand war eines der highlights, sodass man sogar direkten Blick auf das Meer hatte


Umgebung

Alles gut erreichbar, Flughafen nah dran mit den Shuttlebus nur 30 min Ca.


Zimmer

Sauber und hell


Service

Nicht bewertet

Kommunikation war vorhanden. Sehr bemüht


Gastronomie

Nicht bewertet

Gab für alle Geschmäcker etwas


Sport & Unterhaltung

Vielfalt an Aktivitäten die wir auch genutzt haben ! Jeden Tag am Pool gelegen


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Sophia (26-30)

Juni 2019

Hotel zum "zu Hause" fühlen!

6.0/6

Lange schon nicht mehr so begeistert von einem Hotel gewesen! Hotel absolut erstklassig (ich war mit meiner Freundin allerdings auch in einem schon renovierten Zimmer mit frontalem Meerblick). Service 1a, hier möchte ich gerne noch mal Mourad aus der Lobbybar erwähnen, das Hotel kann sich sehr glücklich schätzen, ihn als Servicekraft zu haben!! Das Essen war immer abwechslungsreich und lecker, hier sollte jeder was für seinen Geschmack finden. Anlage sehr gepflegt und kurze Laufwege. Man merkt natürlich dass das Hotel immer noch in der Aufbauphase ist, dennoch waren wir absolut begeistert! Einziger Minuspunkt ist, dass die Rezeption unbedingt an ihrer eigenen Organisation arbeiten muss, bei unserer Abreise mussten erstmal 3 Telefonate geführt werden um uns dann zu sagen dass wir nur die Möglichkeit hätten an der Stranddusche uns für die Abreise fertig zu machen (nach einer langen Diskussion wurde uns dann aber doch noch ein Zimmer zur Verfügung gestellt. Aber alles in einem: absolut empfehlenswert!


Umgebung

6.0

Alles schnell zu erreichen. Nach Houmt Souk sind es circa 10 min und kostet bloß 2€ mit dem Taxi


Zimmer

6.0

Top! War allerdings eines der renovierten Zimmer


Service

6.0

Gastronomie

6.0

Sport & Unterhaltung

6.0

Hotel

6.0

Bewertung lesen

Tamara (19-25)

Juni 2019

Schöner Urlaub zum Abschalten

5.0/6

Schönes Hotel, ruhig gelegen. Das Personal ist sehr bemüht, vorallem die Herren rund um den Poolbereich. Der Fotograf ist jedoch sehr aufdringlich, läuft den ganzen Tag herum und macht von jedem Fotos ohne zu fragen.


Umgebung

5.0

Ca. 20min vom Flughafen entfernt, Lage sehr ruhig.


Zimmer

6.0

Hatten ein reniviertes Zimmer mit Meerblick und Klima, ein Traum.


Service

5.0

Das ganze Personal sehr freundlich, bis auf den aufdringliche Fotografen und dem Herren von TUI. Wir kamen spät in der Nacht an, haben deswegen etwas länger geschlafen und es nicht rechtzeitig zur Hotelführung mit dem Reiseleiter geschafft. Leider war ihm das egal, war sehr unfreundlich und sprach die ganze Woche nichts mehr mit uns.


Gastronomie

4.0

Im Großen und Ganzen war es gut. Jedoch waren die Speisen zum Teil nicht angeschrieben, man musste sich überraschen lassen was man isst vorallem bei den Nachspeisen.


Sport & Unterhaltung

3.0

Hatten schon bessere Animationen bei einem Hotel aber Dean (Animateur) ist ein ganz lieber und gibt immer sein bestes.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Vierk (41-45)

Juni 2019

Zweiter Besuch auf Djerba. Zweiter Platz.

4.0/6

Ein selbstredendes 5-Stehe-Haus. Man muss aber sagen, daß es dafür nicht reicht. Renoviertes Hotel, seit Mai wiedereröffnet unter dem Label "TUI Sensimar".


Umgebung

4.0

30 Minuten maximal zwischen Flughafen und Hotel. In der näheren Umgebung ist nichts erwähnenswert. Atemberaubend direkte Strandlage!


Zimmer

4.0

Renoviert. Auf den ersten Blick schön. Bei der Ankunft Badvorleger und Toilettenpapierrolle verschmutzt (sogleich ausgetauscht). Klimaanlage defekt (wurde behoben). Duschablauf unzureichend (wurde nicht behoben). Sonst aber sauber und hygienisch nicht zu beanstanden.


Service

4.0

Meistens aufmerksam. Bisweilen leichte Verständigungsprobleme.


Gastronomie

5.0

Essen war abwechslungsreich und schmackhaft. Schön war, dass man auf der Terrasse essen konnte, dort ging es viel ruhiger zu, als im Speisesaal.


Sport & Unterhaltung

2.0

TUI Sensimar, OK, aber so wenig Animation hatten wir dann doch nicht erwartet.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Iva (36-40)

Juni 2019

Sehr gut

6.0/6

Zimmer sehr schön und sauber. Essen gut mit vielen verschiedenen sorten. Desert war immer lecker. Das hotel ist direkt am strand Service schnell und gut.


Umgebung

Direkt am strand.


Zimmer

Sehr schön und sauber Kein problem damit


Service

Nicht bewertet

Schnell und gut


Gastronomie

Nicht bewertet

Grosse auswahl aber nur einmal schokolade eis


Sport & Unterhaltung


Hotel

Nicht bewertet


Bewertung lesen

Ingo (51-55)

Juni 2019

Kein TUI Sensimar Hotel! Wir waren enttäuscht!

3.0/6

Ein schönes älteres Hotel mit viel Potential, aber leider kein Sensimar. Hier muss sich einiges ändern, vor allem im Service-Bereich. Wie uns mitgeteilt wurde, belegt Tui in diesem Hotel nur 70 Zimmer. Daher konnte das Sensimar Konzept nicht umgesetzt werden.


Umgebung

4.0

Sehr kurzer Transfer vom Flughafen. Außerhalb des Hotels wenig Einkaufsmöglichkeiten. Schöner Strand.


Zimmer

4.0

Wir hatten ein renoviertes Zimmer mit Blick auf den Pool. Das Zimmer war geräumig.


Service

2.0

Bis auf wenige Ausnahmen war der Service sehr schlecht. Man wurde vom Personal teilweise ignoriert, oder das Peronal war verschwunden und man saß vor leeren Gläsern und Tassen (und das trotz Trinkgeld). In diesem Hotel muss der" Gast das Personal" grüßen!!! und nicht wie üblich umgekehrt. Der schlechteste Service, den wir je in einem Hotel hatten. Wie gesagt, es gab einige Kellner, die sich bemüht haben, aber das ging in der Summe leider unter! Die Rezeption schien uns bei Ankunft von Gästen


Gastronomie

3.0

Alte Brötchen und Brot zum Frühstück. Gernige Auswahl. Einfache Säfte hoch gezuckert. Kaffee musste man sich meist selber holen, da das Personal weg oder unaufmerksam war. (Trotz Trinkgeld!) . Auch die Damen beim Omlette backen waren dem Anschein nach nur entnervt. Kein guter Start in den Tag. Oft stand man Abends beim "Show-Cooking" vor leeren Grills und nur auf Anfrage, wurde dem Gast etwas frisch zubereitet. Auch hier erntete man wieder lange Gesichter vom Personal! Die Beilagen waren meist


Sport & Unterhaltung

3.0

Zu unserem Zeitpunkt war kein Fitnesstrainer da. Eine Animateurin reiste während unseres Aufenthaltes ab. Im Fitnessraum gab es nur veraltete Kraftsportgeräte, keine Laufbänder etc.


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Christina (46-50)

Mai 2019

Licht und Schatten im neuen Sensimar auf Djerba

3.0/6

TUI SENSIMAR ULYSSE PALACE - DJERBA Endlich Urlaub – wir kommen an….. Wir freuen uns auf 12 wunderbare Tage im neu renovierten Sensimar Hotel Ulysse Palace auf Djerba. Das Hotel hat vor knapp einer Woche eröffnet. Bei unserer Ankunft sind wir die beiden einzigen Gäste die den Bus hier verlassen. Koffer aus dem Bus und da stehen wir nun vor dem frisch renovierten Hotel. Jemand der uns mit den Koffern hilft? Fehlanzeige – also werden die Koffer die pompöse Eingangstreppe selber hochgeschleppt. An der Rezeption werden uns die Anmeldezettel ausgehändigt. Begrüßungsgetränk? Ebenfalls Fehlanzeige. Wir füllen die Zettel aus und ich verspüre den Drang mir mal die Hände zu waschen. Der erste Schock naht: alles scheint schön renoviert zu sein, die Toiletten an der Rezeption sind offenbar um eine Renovierung herumgekommen. Nur eine der 3 Toilettentüren auf der Damenseite lässt sich verschließen, der Zustand und die Sauberkeit lassen stark zu wünschen übrig. Händewaschen? Ebenfalls Fehlanzeige, es gibt weder Seife noch Papiertücher. Der erste Eindruck ist schon mal vernichtend für ein 5 Sterne-Hotel. Der Check-in läuft problemlos ab, es ist 19 Uhr und ich würde gerne ins Zimmer. Der Rezeptionist drängt uns aber dazu, zuerst zum Essen zu gehen und dann noch an der Bar ein Getränk zu nehmen, dann würden wir auf das Zimmer gebracht. Merkwürdig – aber wir folgen gerne seinem Rat und gehen zum Essen. Zum Essen und den Restaurants später mehr. Nach dem Essen wollen wir nun doch endlich auf das Zimmer, förmlich widerwillig ruft der Rezeptionist jemanden der uns mit den Koffern hilft. Gebucht haben wir ein Doppelzimmer mit direktem Poolzugang. Der freundliche Herr läuft mit den Koffern vor und der Flur wird immer dunkler – und nach geschätzten 20 Metern gibt es überhaupt kein Licht auf dem Flur. Es ist stockfinster - aber der freundliche Herr scheint die Situation zu kennen und knipst an seinem Smartphone die Taschenlampe an und geleitet uns sicher an das Zimmer. Hier stellt man fest: die Zimmerkarten gehen nicht, uns im Dunkeln stehen lassen will er auch nicht also bewegt sich der ganze Tross wieder Richtung Rezeption um die Zimmerkarten zu tauschen. Schnell erledigt und den ganzen Weg wieder zurück. Ach, jetzt geht auch das Licht und die ganze Misere wird sichtbar. Hier ist noch vieles nicht fertig, Steckdosen – oder die, die es werden wollen, hängen aus der Wand, der komplette Boden ist verschmutzt mit Baudreck und die wohl für uns geltende Fluchttüre gegenüber vom Zimmer ist mit einer dicken Eisenkette verrammelt. Überhaupt sieht man auf den Gängen keinerlei Hinweise auf mögliche Fluchtwege, Sicherheit scheint hier nicht besonders wichtig. Auch fehlt im Zimmer an der Türe ein Hinweis über mögliche Rettungswege oder gar Sammelpunkte. Das Zimmer macht, so am Abend betrachtet, einen guten Eindruck. Komischerweise ist unsere Terrasse mit dem Poolzugang deutlich kleiner wie die anderen, aber das werden wir erst am nächsten Tag klären. Der Fernseher geht auch nicht, der gerufene Techniker bemerkte das die Kabel fehlen, sowas sollte eigentlich auch bei der Zimmerabnahme geprüft sein, na ja, gute Nacht – es wird sicher ein toller Urlaub. Die Nacht ist dann nach kurzer Zeit zu Ende weil im Flur unaufhörlich ein Feuermelder piept. Nach 10 Minuten ist Ruhe und wir erwarten frohen Mutes den nächsten Tag. Unser Zimmer Am nächsten Tag nach dem Frühstück gehen wir erstmal zum Reiseleiter und fragen wegen dem Zimmer nach, er ist sehr bemüht und wir können gegen Nachmittag ein anderes Poolzimmer beziehen, es ist größer und verfügt auf der Terrasse über Liegemöglichkeiten, die fehlten beim anderen Zimmer komplett und was nützt mir ein Pool vor dem Zimmer wenn ich mich anschließend auf einen Stuhl setzen muss. Das Zimmer hat allerdings kein renoviertes Bad und entsprechend sieht das Bad auch aus, schwarze Fugen an der Badewanne und ein Toilettenspülkasten, der jeden Moment aus der Wand fällt. Wir sehen darüber hinweg. Abends der nächste Schock: wir nehmen einige Teile aus dem Schrank und stellen bei der äußerst sparsamen Beleuchtung fest: alles verstaubt – wir hätten uns die Schränke vorher genauer ansehen sollen. Der komplette Schrank inklusive der Kleiderbügel und Schubladen war überzogen mit Baustaub. Ich krieg Blutdruck! Also wieder an die Rezeption und den Schrank bemängelt, sie schicken jemanden zum Reinigen. Klappt auch – irgendwann ist der Schrank sauber und wir haben wieder alles eingeräumt. Ab ins Bett – welches übrigens schön dekoriert ist mit gefühlten 20 Kissen. Sie wissen schon: das sind diese hübschen Dekokissen die man den ganzen Urlaub über am Hacken hat die aber außer schön aussehen keinen Sinn erfüllen – sie füllen nur unnötig den einzigen Sessel den dieses Zimmer hat. So, mit dem zu Bett gehen stellt sich das nächste Problem: unter diesen zahlreichen Kissen gibt es erfreulicherweise 2 Kopfkissen – aber keine Decke. Das versteh wer will. Also wieder zu Rezeption – jetzt aber schon mit deutlich schlechterer Laune – und nach 2 Zudecken gefragt. Der Rezeptionist versteht mich nicht und es kommt ein äußerst freundlicher Herr mit Schlips und Kragen dazu, der meine Sprache spricht. Er verspricht Abhilfe – in wenigen Minuten würden 2 Decken kommen, also wieder zurück zum Zimmer und gewartet. Kurzer Zeit später kam wirklich jemand: mit einer Decke – die dazu noch unbezogen. Gleich ist es soweit und ich bekomme wirklich ganz schlechte Laune. Der arme Mann kann da sicher nix für – ist halt so bei stiller Post – der sagt dem was und der dem und schon hat man einen Salatkopf anstatt einen Liegestuhl. Er erkennt sofort das Problem und kommt wenig später mit 2 bezogenen Decken wieder. So, jetzt dürfte nix mehr passieren und der Urlaub beginnt am nächsten Tag hoffentlich entspannter. Der Pool und die Poolbar bzw. das Snackrestaurant Nach dem Frühstück gehen wir an den Pool, es gibt diverse Liegen und schöne, offenbar neue Sonnenschirme. Kleine Tische gibt es nicht und mindestens jede 3. Liege weist deutliche Defizite auf, entweder fehlen die Räder oder ein Rad um selbige zu bewegen, oder die Gestelle für die Kopfteile sind zerbrochen oder defekt. Die Liegen sind alt und aus Holz, das ist nicht das Problem – aber alles andere als sauber. Den Sonnenschirm öffnet der freundliche Pooljunge mittels Kurbel. Alle – aber auch wirklich alle Sonnenschirme - die hier stehen, werden mit der Kurbel geöffnet – und das hört man bis aufs Festland. Durch das Kurbeln entsteht ein derartiges Gequietsche – unglaublich. Das kann man sicher ölen – das wäre für die Gäste als auch für die Angestellten eine Wohltat, aber Feingefühl für derartige Sachen sucht man hier leider vergebens. Es gibt am Pool ein Restaurant – dort erhält man kleine Snacks und es gibt ein Vorspeisenbuffet mit tollen Antipasti. Es gibt hier übrigens auch ein Spätaufsteherfrühstück für diejenigen, die es bis 10 Uhr nicht ins Hauptrestaurant geschafft haben. Es gibt hier auch eine Bar wobei uns die 12 Tage nicht wirklich klar war ob es sich um eine Selbstbedienungsbar handelt oder nicht. Teilweise brachte der Kellner Getränke an die Liege – an unserer Seite ist er leider nie so wirklich vorbeigekommen. Wir haben also die Getränke selber geholt. Die hier angebotenen Snacks sind sehr lecker (Nudeln, Pizza, Burger, Fisch, etc.). Die dazugehörige Toilettenanlage, wie auch schon die an der Rezeption, eine absolute Frechheit, dreckig, total veraltet und in schon gar nicht renoviert. Wenigstens liegt hier aber ein ranziges Stück Seife auf der Ablage des Waschbeckens und es gibt Tissue-Tücher zum abtrocknen – besser als nix. Ich werde das bei der Gästemanagerin ansprechen – das geht für ein Sensimar-Hotel nicht – sie verspricht Abhilfe. Es tut sich nichts – was uns mittlerweile nicht verwundert und nach 2 Tagen sind die Toiletten nicht mehr nutzbar – derartig verschmutzt – ich krieg schon wieder Blutdruck und beschließe ein Foto der Misere auf Facebook einzustellen. Binnen einer Stunde ist mein Beitrag bei Facebook gelöscht und es rückt eine Putzkolonne an, wie sie diese Toilettenanlage wohl noch nicht gesehen haben dürfte. Auf einmal gibt es Seifenschälchen und die WC Anlage wird augenscheinlich regelmäßig gereinigt – wenigstens etwas. Das gleiche gilt für die WC Anlage an der Rezeption – sauber und es gibt Seife und Handtücher aus dem Spender. Die Strandbar Unterhalb des Pools befindet sich die Strandbar mit einer fantastischen Aussicht auf das Meer. Bei ausgelastetem Hotel dürften die wenigen Sitzplätze allerdings kaum ausreichen. Es gibt hier sämtliche Getränke und man wird bedient. Allerdings gibt es auch hier die Möglichkeit, die Getränke selber zu holen. Die Kellner hier sind sehr freundlich und zuvorkommend. Der Indoorpool An einem eher windigen Tag verschlug es uns in Hallenbad. Das Wasser ist wohl temperiert und es stehen einige Liegen bereit. Den Indoorpool erreicht man durch das Wellnessareal oder von außen über eine Treppe. Es ist Mai und in absehbarer Zeit wird das Hallenbad sicher kaum jemand nutzen – bleibt die Hoffnung, dass es hier noch Renovierungen gibt. Es gibt eine Dusche – leider wie so vieles hier nicht renoviert und in keinem guten, hygienischen Zustand. Weiterhin gibt es 2 Umkleidekabinen. Nach dem duschen gehe ich mich dort umziehen was sich zu einer echten akrobatischen Meisterleistung entpuppt. Der Boden der Umkleidekabine ist nass – das soll wohl sein. Ich stehe in dieser Kabine mit meinen nassen Badeklamotten am Körper, meinen trockenen Sachen zum anziehen in der einen Hand und in der anderen Hand einem Handtuch. Es gibt in dieser Umkleide einen Kleiderhaken der auf gefühlten 1,90 Meter angebracht ist. Weiterhin keine Ablagemöglichkeit. Da ich keine indische Göttin mit mehreren Händen bin dauert es entsprechend bis die Umkleideaktion erledigt ist. Schade – da fehlte wieder mal jemanden der Sinn fürs Detail. Ein kleiner Hocker zum Ablegen der Klamotten würde hier völlig ausreichen, um die Umkleidekabine nutzbar zu machen. Der Strand Der Strand befindet sich neben dem Hotel und ist über eine Treppe gut erreichbar. Es gibt Liegen und Sonnenschirme und der freundliche Poolboy kommt mit an die Liege und fegt auch die Auflage noch ab. An den Schirmen stehen kleine Tische – also augenscheinlich alles perfekt hier. Die Liegen sind aus Plastik und keineswegs neu – aber dennoch bequem. Zugegeben hätten sie durchaus vor der Eröffnung mal mit ‘nem Kärcher behandelt werden können – die Liegen sind durchweg verdreckt – und damit meine ich nicht eine natürliche Sandschicht, die hier absolut normal wäre. Da nützen auch die schönen Auflagen nix – wenn auch abgefegt. Schade, eine Grundreinigung wäre den Liegen gut bekommen und hätten einen Tag am Strand perfekt gemacht. Das Restaurant Kommen wir zu einem der beiden Highlights des Ulysses: dem Hauptrestaurant. Es gibt hier 3 x täglich was auf die Gabel – und das durchweg von sehr, sehr guter Qualität. Das Kellner-Team unter der Leitung eines sehr netten Restaurantchefs arbeitet tadellos. Die Teller werden zügig abgeräumt und das bestellte Getränk erreicht den Gast in kürzester Zeit. Es gibt auch einen Außenbereich wo man bei gutem Wetter sitzen kann. Das Essen hier ist wirklich sehr gut und man findet immer viel zu viel gute Sachen. Einziges Manko: das Brot. Morgens alles super frisch – abends liegt aber scheinbar das Brot vom Frühstück oder Mittagessen noch immer da, zäh und trocken. Das ist schade um das Brot. Es befindet sich ein Pizzaofen im Restaurant – warum kommt denn keiner mal auf die Idee das Baguette von morgens da mal kurz abends aufzubacken? Das ist jetzt nicht wirklich ein tragisches Problem – aber so schnell kann man manchmal Dinge verbessern ohne großen Aufwand zu betreiben. Eine Weinkarte wurde uns nicht angeboten – aber der ausgeschenkte Rotwein war durchaus trinkbar und lecker. Die Sauberkeit hier im Restaurant ist top – für das Restaurant mit seinen Kellnern, Köchen und vor allem Speisen kann man absolut 5 Sterne vergeben. Das maurische Café Das 2. Highlight des Ulysses ist zweifelsohne dieses gemütliche Kleinod. Es befindet sich direkt neben dem Hauptrestaurant – es ist aber auch ein Zugang von außen möglich (links neben dem Haupteingang). Es gibt eine fantastische Dachterrasse und eben das Café im Innenbereich. Alles ist im orientalischen Stil dekoriert und man kann entweder auf gemütlichen Bänken sitzen oder sich auf den schönen Bodenkissen niederlassen. Die Wasserpfeife kostet zwar extra (20 Dinar) ist aber jeden Cent wert. Als typisches Getränk gibt es entweder einen Mokka oder einen Tee mit frischer Minze. Andere Getränkewünsche werden gerne erfüllt. Der Mitarbeiter, der hier arbeitet, versteht sein Handwerk. Nicht nur die Wasserpfeife wird perfekt zubereitet – er versteht es auch einen Smalltalk mit den Gästen zu führen der lange in positiver Erinnerung bleibt. Vor allem sein herziges Lachen hört man schon von weitem. Ein Besuch dieses Cafés ist ein absolutes Highlight und unbedingt eine Empfehlung wert. Nicht zuletzt wegen des Mitarbeiters der hier tätig ist – absolut top! Das Culinarium (der Name war bei unserem Aufenthalt noch „Malouf“) Unser persönlicher Tiefpunkt in diesem Hotel. Wir haben einen Tisch am Vortag an der Rezeption gebucht für 19 Uhr. Voller Vorfreude auf diesen besonderen Abend machen wir uns also auf den Weg – es ist 19 Uhr und wir stehen vor einer großen, verschlossenen Holztüre. Hm, vielleicht habe ich mich auch im Datum geirrt – ein Blick auf den Reservierungszettel der neben dem Datum, Uhrzeit auch meine Zimmernummer auflistet, steht eindeutig das Datum des heutigen Tages. Gut, wir warten mal ab was sich da tut. Eine kleine Gruppe Franzosen findet sich ebenfalls für diesen besonderen Abend ein und ist nicht minder überrascht über die verschlossene Türe. In unmittelbarer Nähe ist das Hauptrestaurant – ich gehe also hin und frage mal nach. Der freundlichen Restaurantleiter erklärt mir: wegen Ramadan öffnet das Culinarium erst in einer halben Stunde, weil die Kellner noch essen müssen. Dafür habe ich absolutes Verständnis – aber der Mensch an der Rezeption sollte dies wissen und die Tische entsprechend später einplanen. Fängt schon gut an der Abend. Nach einer halben Stunde öffnet sich besagte, große Holztüre und zum Vorschein kommt ein Kellner, der scheinbar nicht nur gegessen hat – darüber hinaus hat er offensichtlich auch vergessen den Sitz seiner Kleidung zu überprüfen. Das halbe Hemd hängt ihm aus der Hose und die Begrüßung ist alles andere als freundlich. Er zeigt auf einen kleinen Raum mit den Worten: Setzen wo wollen. Gut, freie Platzwahl. Wir sind zu zweit und nehmen demensprechend einen 2-er Tisch. Der Tisch ist dürftig gedeckt – Besteck, Brotteller und seltsame Weingläser befinden sich auf ihm. Deko, Kerzen oder sonstiges: Fehlanzeige. Anmerkung: an der Bar des Hotels gibt es gescheite Weingläser – leider haben diese den Weg in das Culinarium nicht gefunden. Der Brotteller lässt einen Gruß aus der Küche vermuten – oder zumindest Brot mit irgendwas. Der schlecht gelaunte Kellner kommt mit der Speisekarte und nimmt die Getränkebestellung auf. Eine Weinkarte wird nicht angeboten. Wir entscheiden und für Rotwein und Wasser und wählen das Essen aus. Das ich bei der Wahl des Hauptgerichtes (Kalbsmedaillons) nicht nach der gewünschten Garstufe gefragt werde macht mich schon stutzig – aber wir warten ab. Die Getränke werden gebracht und dazu ein Brotkorb – ohne Serviette und mit – man ahnt es schon – dem Brot vom Frühstück. Pappig und zäh und ohne jede Begleitung. Ist es denn so schwer in einem angeblichen „besonderen“ Restaurant das Brot zu erwärmen und etwas leckeres dazu zu servieren? Ein paar Oliven, etwas Kräuteröl oder auch nur ein Stück Butter hätten diesen Gruß aus der Küche perfekt machen können. Leider ein absoluter Reinfall. Der Restaurantchef kommt herein und begrüßt die Gäste persönlich und wünscht einen guten Abend. Eine nette Geste – den halbangezogenen Kellner, der vor ihm läuft, übersieht er. Wir sind jetzt 13 Gäste und es gibt 3 Kellner. Die Vorspeise kommt – wir haben Tomate mit Mozzarella bestellt. Lieblos auf den Teller geklatscht – das macht jeder kleine Italiener bei uns besser. Salz und Pfeffer sucht man vergebens auf den Tischen. Der 2. Gang folgt – die warme Vorspeise. Ich habe Linguine mit Scampi und meine bessere Hälfte wählte einen Pilz-Cappuccino. Die spärliche Beleuchtung macht es äußerst schwierig den Scampi ordnungsgemäß „auszuziehen“ (beiläufig bemerkt sei: der Kellner hat immer noch das Hemd aus der Hose hängen). Es schmeckt ganz gut – ist aber bei weitem kein kulinarisches Highlight, der Pilz-Cappuccino meines Mannes war nur lauwarm. Wir befinden uns nun schon 1 Stunde in dem Restaurant – unsere Gläser sind schon lange leer und Nachschub kommt keiner mehr. Weder Wasser noch Wein. Der reklamierte Pilz-Cappuccino kommt erneut an den Tisch – dieses Mal immerhin etwas mehr als lauwarm. Wir haben keine Chance einem Kellner zuzuwinken oder uns sonst irgendwie bemerkbar zu machen. Immer wenn einer der 3 Kellner auf unseren Tisch schaut, sieht er die leeren Gläser – leider macht keiner Anstalten mal wenigstens mit einer Wasserflasche vorbei zu kommen. Es sind jetzt 1,5 Stunden vergangen und wir beschließen das Experiment Culinarium abzubrechen. Für was sollen wir hier noch bleiben, wenn es noch nicht mal Getränke gibt. Die anderen Gäste sind ähnlich sprachlos - harren aber weiter beharrlich aus. Wir nicht, wir gehen. Auf einmal wieselt alles um uns rum - wo wir denn hin wollten und so. Ich kläre das kurz auf von wegen kein Service und so und wir gehen nach nebenan ins Hauptrestaurant. Pech für den Restaurantleiter – er steht auch noch am Eingang. Ich habe ihm freundlich aber bestimmt ein paar Takte zu diesem misslungenem Abend gesagt. Ja, er wäre halt alles neu und auch die Kellner wären neu. Ja gut, deswegen muss der Kellner aber nicht wie Schlunz da umherlaufen und wenn er die Problematik doch kennt muss er die Mannschaft besser im Auge haben. Wir setzen uns und essen auf den verkorksten Abend noch einen leckeren Nachtisch. Es nähert sich der gut gekleidete Mann von der Rezeption (wie erinnern uns - es ging um die fehlenden Bettdecken). Er stellt sich als Food & Beverage Manager vor und fragt, ob es ein Problem gäbe. Eins? Wir schildern auch ihm den Abend und er entschuldigt sich in aller Form – das nützt jetzt aber auch nix mehr. Den ersten Eindruck kann man nicht mehr retten wenn er einmal verdorben ist. Er lädt uns ein erneut das Restaurant an einem anderen Tag aufzusuchen mit einer guten Flasche Rotwein auf Kosten des Hauses. Ja, das werden wir auch sicher annehmen – jetzt, wo der Kellner erst mal was zu hören bekommen hat. Der spuckt mir doch beim nächsten Besuch in Essen möchte ich wetten. Wir lehnen dankend ab – das Culinarium erhält von uns definitiv 0 Punkte. Das Animationsteam Licht am Ende des Tunnels: das Animationsteam. Es besteht aus 2 jungen, freundlichen Leuten – Dean und Sarah. Sie bieten ein, für die Sensimar-Kette typisches, Softanimationsprogramm an. Dart, Boule, Aqua-Gym, Tanzkurs, Spaziergänge, etc. haben sie im Angebot. Es gibt momentan wenig deutsche Touristen hier – deshalb ist die Teilnahme der Gäste eher dürftig. Schade, die beiden geben sich echt Mühe und machen einen ganz tollen Job. Ein weiteres Highlight dieser Anlage in der es sonst an vielen hapert. Die Abreise Wir werden gegen 3.45 Uhr abgeholt. Es gibt Kaffee und Teilchen – das haben sie ganz nett gemacht. So, noch mal schnell die Hände waschen und siehe da: wir verlassen das Hotel wie wir es vorgefunden haben: der Seifenspender ist leer und der Handtuchspender auch. Mit den Koffern ist es ähnlich wie bei der Anreise: wir kümmern uns selber, weil keiner da ist. Fazit Ein absolut außergewöhnlicher Urlaub mit vielen negativen Einschlägen, die so nicht hätten sein müssen. Vor allem hätten wir das so nicht von einem TUI Haus dieser Klasse erwartet. Klar, es gibt immer mal Anlaufschwierigkeiten und nicht alles läuft von Anfang an rund – dafür haben wir absolutes Verständnis. Die Reklamationen, die wir hatten, wurden ja auch relativ zügig behoben – manche Reklamationen brauchten halt in der Umsetzung zum Positiven etwas länger. Was allerdings die hygienischen Zustände der sanitären Anlagen betrifft, so ist dies ein absolutes „NO GO“. Solange an diesen Stellen keine vernünftige Renovierung erfolgen wird, wird es ein Kritikpunkt bleiben – da hilft auch eine regelmäßige Reinigung nichts – sofern sie denn überhaupt regelmäßig erfolgt. Das ist sehr schade. Zumal es sich um ein sehr geschichtsträchtiges Haus handelt. Das Hotel gibt es seit über 50 Jahren und beherbergte schon Gäste wie Willy Brandt oder Alain Delon. Ob die sich heute hier noch wohlfühlen würden….diese Frage bleibt unbeantwortet.


Umgebung

4.0

Also viel ist hier rundherum nicht - ab November dürfte es aber interessant werden - dann kommen die Flamingos auf die Flamingo-Insel - unmittelbar vor dem Hotel.


Zimmer

4.0

Das Bad war nicht renoviert - ansonsten nach diversen Reklamationen alles o.k.


Service

4.0

Mal so, mal so - siehe oben.


Gastronomie

6.0

Top!!! Volle Punktzahl!


Sport & Unterhaltung

5.0

Ein schöner Pool der aber bei voller Auslastung des Hotels deutlich zu klein dimensioniert ist. Die vom Animationsteam angebotenen Programme wurden leider wenig genutzt - schade - die beiden sind sehr bemüht und machen einen guten Job!


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Ursula (61-65)

Mai 2019

Urlaub Djerba

5.0/6

Sehr gute Lage. Direkt am Strand. Thalasso Anwendungen. Sehr schöne Zimmer. Essen sehr gut. Sehr höfliches nicht aufdringliches Personal. Sehr sauber. Teilweise deutschsprachig.


Umgebung

6.0

Ca. 20 Minuten vom Flughafen


Zimmer

6.0

Neu und sehr sauber


Service

6.0

Guter Service


Gastronomie

6.0

Sehr zuvorkommenden Service nicht Trinkgeldlastig Sehr gutes internationales Essen. Helle freundliche Atmosphäre


Sport & Unterhaltung

4.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

Markus (51-55)

Mai 2019

Personal top (größtenteils) - der Rest Flop

1.0/6

Bei der Ankunft im Hotel gegen 15:00 Uhr wurden uns die Koffer am Bus abgenommen und in die Eingangshalle gebracht. An der Rezeption wurde uns ein Anmeldezettel zum Ausfüllen vorgelegt. - Bis jetzt alles gut. Nachdem wir den Zettel an der Rezeption wieder abgegeben hatten wurde nur gesagt „Ab 18:30 Uhr gibt es auf der linken Seite im Restaurant Abendessen“. Mehr Informationen gab es nicht. Zum Essen haben wir auch nichts mehr bekommen. Wann ist Frühstück oder Mittagessen, wo findet man etwas in der Anlage? Normalerweise bekommt man Informationen und eine Übersicht wo man etwas findet. Dann wurden wir auf das Zimmer gebracht. Der erste Eindruck sah sehr vielversprechend aus, aber leider nur der erste Eindruck. Unter dem Bett stand ein Schild „Hier wurde auch geputzt“. Das stimmte auch. Der gesamte Boden auch unter dem Bett war Sauber. Dann machten wir den Schrank auf. Die Innenseite des Schrankes bestand aus braunen Brettern, die allerdings nicht braun sondern weiß waren. Bei der Renovierung des Schrankes wurden die Türen des Schrankes geschliffen und weiß lackiert, allerdings wurde vergessen gen Schrank zu reinigen. Der Schleifstaub war immer noch im gesamten Schrank und in allen Schubladen im gesamten Zimmer. Oberflächlich wurde das Zimmer geputzt, aber leider nicht in den Schränken. Wieder zurück an die Rezeption. Dort wurde uns ein anderes, angeblich das einzige noch freie Zimmer angeboten. Wir besichtigten das Zimmer. Der Zustand war mindestens genauso schmutzig obwohl es scheinbar noch nicht renoviert worden ist. Wir entschlossen und das erste Zimmer zu behalten, wenn es ordentlich geputzt wird. Dann passierte nichts. Um 16:00 Uhr kam auf Drängen anderer Gäste die TUI Reiseleitung. Nachdem die anderen Gäste ihre Beschwerde angebracht hatten waren wir an der Reihe. Zusammen besichtigten wir unser Zimmer und der Reiseleiter versprach Abhilfe. Kurz darauf kam jemand mit einen trockenen Tuch und wollte en Schrank putzen. Ich erklärte ihn dass er ohne Wasser nichts erreichen werde. Also holzender einen Lappen und putzte den Schrank richtig. Jetzt könnten wir auch unsere Kleidung in den Schrank räumen. Auch der in der Hotelbeschreibung angekündigte Kosmetikspiegen im Bad war nicht vorhanden. Eine eigentlich übliche Möglichkeit seine nasse Strandkleidung ab Balkon zu trocknen zu hängen fehlte. Nach 2 Tagen wurde uns eine Leine montiert und ein alter verrosteter Kosmetikspiegel ins Bad „gelegt“. Mittlerweile war es 18:00 Uhr. Wir schauten uns noch in der Anlage um und gingen um 18:30 Uhr zum Abendessen. Am Salatbuffet waren welke Blattsalate, weiche Tomaten, ölige Olivenölfaschen und keine wie sonst üblichen fertigen Salatsoßen vorzufinden. Die eigentlich „warmen“ Hauptspeisen und Beilagen waren kalt, da die Warmhalteplatten nicht in Betrieb waren und die Schalen, in denen das Essen präsentiert wurde, auch kalt waren. Auch die Tellerwärmer waren nicht in Betrieb. Selbst ein scheinbar frisch gegrilltes Hähnchen war kalt. So gab es kaltes Essen. Die Nachspeisen waren nicht übersüßt und gut angepriesen. Allerdings war das Obst teilweise faul, schimmelig und unansehnlich. So zog sich das 6 Tage durch. Nur an unseren letzten Abend fanden wir teilweise lauwarmes Essen vor. Das angekündigte Galadinner war nichts anderes als die anderen Tage, nur dass die Tische schwarz/weiß eingedeckt waren. Auch der sonst bei Sensimar übliche Kleidungsstil für ein Galadinner war nicht nötig. Selbst an einen solchen Abend kamen die meisten Gäste mit Bluejeans und Poloshirt. Leider haben wir und einige wenige andere Gäste unsere Abendkleidung umsonst angezogen und wurden kaum von den Kellnern unterschieden. Schade für ein so angekündigtes Galadinner. Das Frühstück war noch übersichtlicher als das Abendessen. Die Brot- und Semmelauswahl war extrem beschränkt. In den Semmelkörben waren teilweise nur 5 Semmel zu finden, obwohl gerade erst nachgefüllt wurde. Auch hier waren die Rühreier und Pfannenkuchen kalt. Nur das süße Kleingebäck war extrem heiß. Allgemein lassen im Speisesaal die hygienischen Zustände zu wünschen übrig. Es wurden nicht wie einen 5 Sterne Hotel üblich Handschuhe beim Kochen getragen. Die Köche husteten in die Hände, putzten sich die Nase und kochten ohne sich die Hände zu waschen weiter. Die wenigsten Speisen am Buffet waren beschriftet. Teilweise war auch die Beschriftung falsch (Reis bei Kartoffeln usw.). Das einzig Positive hier waren die Kellner. Sie haben einen sofort mit Getränken versorgt, jederzeit nachgeschenkt und die Tische sehr schnell abgeräumt. Ab dem zweiten Abend standen unsere Getränke bereits am Tisch. Ein ganz großes Lob an dieses Team. Zum Mittagessen waren wir grundsätzlich an der Poolbar. Dort gab es eine tolle Auswahl an guten Essen. Ob Putenschnitzel mit Pommes, Enchiladas, Burger und noch viel mehr. War alles lecker und auch warm. Die Tische wurden zum Essen mit Tischdecken eingedeckt. Auch hier war das Personal ganz toll und sehr bemüht uns jederzeit zu bedienen. An allen Bars war das Personal wirklich super. Daumen hoch. Wir wurden jederzeit mit Getränken versorgt. Leider war das Animationsteam total mit ihrer Aufgabe überfordert. Sie waren einfach zu jung und unerfahren, um auf den Geschmack der Gäste einzugehen. Das Fitnessstudio im Keller ist mit veralteten und defekten Geräten ausgestattet. Die Geräte sind verrostet und Plastikteile abgebrochen. Das Verletzungsrisiko ist hier sehr hoch. Erst nach Aufforderung wurden Getränke und Handtücher bereitgestellt. Die Liegen und Tische am Strand sind schon sehr in die Jahre gekommen. Selbst die gebrochenen Tische des Vorgängerhotels wurden nicht ausgetauscht. Die Liegen waren teilweise vergilbt und gebrochen. Zumindest die kaputten Teile hätte man austauschen können. Scheinbar wurde der Bauschutt der Renovierung in den Wintermonaten am Strand gelagert. Scharfkantige Fliesenteile und sonstiger Bauschutt war noch am Strand und in den ersten Metern im Meer zu finden. Die Auflagen wurden ohne Aufforderung sofort auf die Liegen gebracht und sauber gemacht. Die sanitären Einrichtungen gerade am Strand sind unter aller Sau. Am Boden steht ein Flüssigkeit von der nicht klar ist, ob es sich um Wasser oder sonst etwas handelt. Der Geruch lässt aber darauf schliessen, dass es sich nicht um Wasser handelt. Die Seifenspender und Händetrockner haben auch nicht funktioniert. Die Klobürsten stehen ohne eine Halterung einfach so in der Ecke. Bei den Eingängen vom Strand zum Hotel gibt es keine Möglichkeit, sich den Sand von den Füßen zu waschen. Dementsprechend wird der Sand auch in der Anlage und im Pool verbreitet. Am Pool gibt es auch keine Angaben zur Temperatur oder zum Chlorgehalt des Wassers. Der Wechsel der Strandtücher klappt jederzeit. Man hätte auch mehrmals täglich die Handtücher wechseln können. In den Toiletten im Rezeptionsbereich wurde versucht, neue Seifen- und Handtuchspender zu montieren. Leider funktionierten diese während unseres gesamten Aufenthalts nur ganz selten. Es wurde dann eine Rolle Toilettenpapier auf den Waschtisch gestellt um sich damit die Hände abzutrocknen. Die Toilettentür der Damentoilette ließ sich nicht versperren. Die Teppichböden in den Gängen sind sicherlich nicht ausgetauscht worden und auch nach der Renovierung nicht gereinigt worden geschweige denn gesaugt worden. Hier befand sich noch der Baustellstaub. Bei unserer Abreise um 3:30 Uhr wurde uns um 3:25 Uhr von der Rezeption noch ein Frühstück angeboten. Es wurde erst um diese Zeit etwas vorbereitet. Allerding hatten wir diese Zeit nicht mehr. Zum Abschluss nochmal ein ganz großes Lob an alle Mitarbeiter der Bars und den Kellnern im Speisesaal. Ihr mach wirklich super Arbeit.


Umgebung

2.0

Normalerweise fährt man vom Flughafen zum Hotel ca. 20 Minuten. Unsere Fahrt dauerte über 1 Stunde obwohl wir 2 naheliegende Hotels vorher anfuhren. Wir hatten fas eine Inselrundfahrt.


Zimmer

3.0

Service

3.0

Für die Kellner in den Bars, den Barkeepern und den Kellnern im Speisesaal gebe ich 6 Sterne. Für den restlichen Service im Hotel gebe ich 0 Sterne. Im Durchschnitt komme ich daher auf 3 Sterne.


Gastronomie

1.0

Siehe die Beschreibung zur Gastronomie.


Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

1.0

Bewertung lesen

Claus (51-55)

Mai 2019

Erholsame 2 Wochen

5.0/6

Ein kleines etwas in die Jahre gekommens aber feines Hotel. Man kann hier nicht sehr viel durch die Anlage laufen da sie sehr klein ist, aber das Essen und die Bedienung sind sehr gut. Die Zimmer sind etwas klein aber reichen aus da wir uns eh nur zum Duschen und schlafen darin aufhielten. Auch werden sie täglich gereinigt. Im großen und ganzen waren wir aber sehr zufrieden und würden wieder dort Urlaub machen. Wer Party machen möchte ist hier aber fehl am Platz. Ruhe genießen ist hier angesagt


Umgebung

4.0

Zimmer

4.0

Service

5.0

Gastronomie

5.0

Sport & Unterhaltung

3.0

Hotel

5.0

Bewertung lesen

melanie (36-40)

Mai 2019

Nach der Renovierung noch in der Findungsphase

4.0/6

Das renovierte Hotel eignet sich sehr gut für eine einwöchige Auszeit. Für den hohen Erholungsfaktor sorgt nicht nur ein riesiger Wellnessbereich, sondern auch die Ruhe am Pool. Zum Zeitpunkt unserer Reise waren die Renovierungsarbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen, was aber den Erholungsfaktor nicht beeinträchtigte.


Umgebung

4.0

Die Hotelanlage liegt am Anfang der touristischen Zone. Der Bustransfer dauert daher nur ca. 20 Minuten. In der näheren Umgebung bzw. fußläufig gibt es nicht viel zu entdecken. Was sich anbietet ist ein langer Strandspaziergang.


Zimmer

4.0

Der Schlafbereich des ZImmers war bereits renoviert, das Badezimmer und die separate Toilette leider nicht. Dort war noch eine Menge Schimmel an der als Dusche zu nutzenden Badewanne zu sehen. Die Zimmer am Plunch Pool habe eine große Liegefläche bzw. eine Matratze pro Zimmer, aber keine Liegen. Da unser erstes Zimmer (dort war auch das Badezimmer renoviert) weder Liegen noch diese Matratze hatte, baten wir um ein anderes ZImmer, welches uns prompt zugeteilt wurde.


Service

5.0

Man merkte dem Service-Personal an, dass noch nicht alle Arbeitsabläufe zu 100% eingespielt waren. Dennoch waren die meisten Service-Kräfte sehr aufmerksam und freundlich. Insbesondere das Personal an der Pianobar und an der Poolbar waren sehr zuvorkommend und erfüllten jeden (Getränke-)Wunsch. Gab es doch mal Grund zur Beschwerde, wurde auf diese immer prompt reagiert und der Missstand schnellstmöglich beseitigt.


Gastronomie

3.0

Die Mahlzeiten wurden immer sehr ansrepchend angerichtet, was nicht darüber hinwegtäuschte, dass diese oft kalt waren oder das Personal mit dem Nachfüllen der Schüsseln nicht immer schnell genug nachkam. Beim Frühstück stieß man gelegentlich auf gefrorenes Toastbrot. Auch ansonsten ließ die Brot-/ Brötchen-Auswahl zu wünschen übrig. Insbesondere bei hoher Auslastung des Hotels stieß man schnell an die eigenen Grenzen. So mussten Gäste auf einen freien Tisch warten und es bildeten sich Schlagen a


Sport & Unterhaltung

4.0

Die drei Sonnen haben sich die beiden Animateure Sarah & Dean ganz alleine verdient. Sie haben aus sehr wenigen Möglichkeiten das Optimum herausgeholt. Auf Nachfrage, wo denn bspw. das Beachvolleyballfeld sei, wurde darauf verwiesen, dass einige Sachen noch "im Zoll festhingen". So beschränkte sich das Freizeitangebot auf wenige Aktivitäten, wie Darts, Wasser-Gym, Tischtennis und Stretch & Relax.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Tanja (26-30)

Oktober 2018

Scheisse!!

1.0/6

Unter aller Sau!!!! Alles voller Schimmel im ganzen Bad - Spülung funktioniert nur teilweise - Sehr altes und in die Jahre gekommenes Zimmer - KEIN wlan in den Zimmer - obwohl auf der Homepage und überall werbung gemacht wird für freies Internet - Essensauswahl ist sehr schlecht - Am Morgenbuffet um 08.00 hat es bereits nur noch leere Platten zur Auswahl - Unfreundliches Personal an der Reception - Alles ist sehr schmutzig, Gläser, Teller etc. - Keine freien Liegen im ganzen Hotel nach 09.00 Uhr Morgens - Strand sehr schmutzig


Umgebung

2.0

Zimmer

1.0

Service

3.0

Kellner im Restaurant sind freundlich!


Gastronomie

1.0

Sport & Unterhaltung

1.0

Hotel

1.0

Bewertung lesen

Christiane (56-60)

September 2018

Radisson ist nicht gleich Radisson.

3.0/6

Altes,seit 1963 bestehendes Hotel,das nicht renoviert wurde. Essen ungeniessbar. Preis,Leistungsverhältnis simmt nicht.


Umgebung

3.0

Zimmer

3.0

Service

1.0

Gastronomie

1.0

Sport & Unterhaltung


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Tina (31-35)

September 2018

Strand toll..Zimmer schön

5.0/6

Das Personal war sehr bemüht und freundlich.. An der Rezeption sprachen alle Deutsch,Französich,Russisch, Englisch und Italienisch. Zu dem Zimmern: gross und sauber Die Dusche war undicht, also hatten wir jedesmal nach dem duschen einen "see" im Bad. Das Plus vom Bad es gab eine Badewanne mit Dusche und eine extra Dusche. Klimaanlage im Zimmer hat perfekt funktionirt. Der Ausblick vom Balkon war sehr schön man komnte das Meer sehen und den Pool. Das Essen war teils sehr gut und teils schrecklich ist aber Geschmacksache. Die Deserts waren Fantastisch..richtig lecker. Kaffee konnte man nicht trinken..sehr schlecht.. Es gab an der Müslitheke Fencheltee(nicht im Beutel) aber mit etlichen kleinen krabeltierchen richtig eklig.. Wurde danach auch entfernt und nicht mehr angeboten. Die Strandbar sehr dreckig..richtig schlimm. Die Bar im Hotel gut und auch ein grosses Angebot an Alkoholischen Getränken. Abendprogramm war nur 2 mal und kurz.. Und das während dem Abendessen..wer also um 21h essen ging..hat das Programm verpasst. Der Pool und die Liegen waren gut..vom Pool auch einen herrlichen Blick aufs Meer.. Der Strand sehr schön und das Merr warm wie in der Karibik..viele Algen aber das ist die Natur. Den Spa im Hotel haben wir nicht genutzt..da es ausserhalb der Anlage ein Massagestudio mit Hamam gab..direkt vor dem Hotel..zum super Preis..bin jeden Tag hingegangen zur Massage sehr sehr gut.. Die Krokodilfarm hat uns sehr gefallen.. Der Ausflug zur Flamingoinsel nichts sehensewertes. Das Schiff dreckig wie die Insel..


Umgebung

3.8
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung
5.0
Verkehrsanbindung und Ausflugsmöglichkeiten
4.0
Restaurants & Bars in der Nähe
2.0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten
2.0
Entfernung zum Strand
6.0

Zimmer

5.0
Sauberkeit & Wäschewechsel
4.0
Größe des Zimmers
5.0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)
5.0
Größe des Badezimmers
6.0

Service

5.5
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
6.0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals
6.0
Rezeption, Check-In, Check-Out
5.0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)
5.0

Gastronomie

3.3
Vielfalt der Speisen & Getränke
4.0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke
3.0
Atmosphäre & Einrichtung
2.0
Sauberkeit im Restaurant und am Tisch
4.0

Sport & Unterhaltung

1.0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)
1.0

Zustand und Qualität des Pools: Nicht bewertet

Kinderbetreuung oder Spielplatz: Nicht bewertet


Hotel

2.5
Zustand des Hotels
3.0
Allgemeine Sauberkeit der einzelnen Bereiche
3.0
Familienfreundlichkeit
3.0
Behindertenfreundlichkeit
1.0

Bewertung lesen

Martina (51-55)

September 2018

Für uns nicht nochmal

4.0/6

Das Hotel ist ganz ok. Zimmer war in Ordnung. Strand auch. Man fand immer einen Platz ohne lästige Reservierung. 5 Sterne würde ich dem Hotel aber nicht geben. Es waren zu 90 Prozent Russen in dem Hotel, von denen sich leider viele nicht an die Regeln im Hotel halten. z. B. Dresscode


Umgebung

5.0

Das Hotel liegt direkt am Strand. Es ist eines der ersten Hotels dass angefahren wird. Transfer ca. 30 Minuten. Geschäfte gibt es keine an der Straße außer einem Supermarkt. Man kann aber sehr günstig mit dem Taxi woanders hin fahren. Haben aber keine Ausflüge gemacht, da wir jedes Jahr mindestens zwei mal nach Djerba kommen


Zimmer

5.0

Das Zimmer war sehr gut. Es war alles vorhanden was man braucht. Hat auch alles funktioniert. Nur wäre es besser wenn Duschen statt Badewannen in den Zimmer wären. Die Badewanne war sehr hoch. Jemand kleineres hat das schon Schwierigkeiten rein zu kommen.


Service

5.0

Wir hatten immer den gleichen Kellner mittags und abends. Da hat alles super geklappt. Klar haben wir ihm auch Trinkgeld gegeben, da wir von den Einkommensverhältnissen auf Djerba wissen. Aber ich gebe gerne was, wenn alles in Ordnung ist. Abend war es nicht so toll. Da hat es einige Kellner, die einen einfach übersehen haben, und erst nach ewiger Zeit gefragt haben, was man trinken möchte. Ich habe auch noch nicht gesehen, dass man in einem 5-Sterne Hotel sich sein Trinken selbst holen muss. Da


Gastronomie

5.0

Das Essen war gut. Man hat immer was gefunden. Es gab auch 2 ala carte Restaurants. Diese haben wir aber nicht genutzt. Es gab auch Gäste, die sind immer außerhalb essen gegangen, da sie sich über das Benehmen der Russen sehr geärgert haben. Das fanden wir auch nicht toll, wie die sich benommen haben. In jedem Zimmer gibt es eine Karte auf der der Dresscode ist. Es steht genau und in verschiedenen Sprachen drauf, wie man sich zu kleiden hat. Es war echt furchbtar, dass einige abends in Badehosen


Sport & Unterhaltung

2.0

Wir haben nichts genutzt. Haben auch nur einmal gesehen, dass eine Animateur kam und Leute zum Volleyballspielen eingeladen hat.


Hotel

4.0

Bewertung lesen

Dieter (61-65)

September 2018

Nicht zum weiterempfehlen.

3.0/6

Hotelzimmer ok. , Strand ok. , Personal und Service, sowie Essensvielfalt und Qualität schlecht!! Fischrestaurant u. tun. Restaurant mies!!, Kein Fahradverleih, kein WLAN auf dem Zimmer, Hotelpersonal achtet nicht auf Kleiderordnung ( Abendessen mit Badelatschen, Badehose und Achselshirt!!) Kellner im Aussenbreich reservieren Tische gegen Trinkgeld und der normale Hotelgast muss warten. Personal am Buffet sehr schlecht, es wird nicht aufgefüllt trotz leerer Platten, also nicht weiterzuempfehlen.


Umgebung

5.0

Zimmer

5.0

Service

3.0

Gastronomie

2.0

Sport & Unterhaltung

3.0

Hotel

3.0

Bewertung lesen

Ursula (56-60)

September 2018

Ruhiges, freundliches Hotel, ideal zum Entspannen

5.0/6

Die Architektur des Hotels passt sich ideal an die Landschaft an. Es ist im landestypischen Stil gebaut, sehr sauber. Herrlicher Ausgangspunkt für Reittouren und Wanderungen am Strand.


Umgebung

6.0

Flughafen - Hotel, ca. 30 Minuten. Das Hotel liegt am Anfang der Touristenzone, von daher sehr ruhig. Die Flamingoinsel liegt direkt vor der Haustüre.


Zimmer

6.0

Geräümiges Zimmer, Tolles Bett und Badezimmer. Grosser Balkon


Service

6.0

Sowohl der Zimmerservice als auch das Personal waren sehr freundlich und zuvorkommend.


Gastronomie

4.0

Die meisten Gäste hatten All inclusive gebucht, was die Qualität der Speisen etwas beeinträchtigt hat im Vergleich zu den vergangenen Jahren.


Sport & Unterhaltung

5.0

Pool, Tischtennisplatte, Wellnessbereich, Wassergymnastik, Reittouren. Alles bestens. Ausser Wassergymnastik wurde kein weiteres Programm angeboten, war aber von uns und sicher auch von den anderen Gästen nicht gewünscht.


Hotel

5.0

Bewertung lesen

Erwin (31-35)

August 2018

Nicht geeignet für deutsche Touristen.

3.0/6

Das Hotel an sich ist etwas in die Jahre gekommen, dennoch okay. Unser Reisegrund war diesmal lediglich sonnen und relaxen, dass erste ging wunderbar. Am Pool könnte man sehr schön liegen, es war aber extrem laut es gab nur einen Tag, wo es ruhig war.


Umgebung

4.0

Die Fahrt vom Flughafen zum Hotel dauert ca. 30 Minuten.


Zimmer

4.0

Im Zimmer sind 2 aneinander stehende Betten, die sehr bequem waren. Wir hatten eine kleine Relaxecke einen Flachbildfernseher mit einigen deutschen Sendern. Die Toilette ist in in einem kleinen sepperatem Raum. Das Bad hatte eine kleine Badewanne und einen großen Spiegel.


Service

2.0

Der Service beschränkte sich bei uns auf die Zimmerreinigung. Tische zum Essen haben wir teilweise selbst eingedeckt. Das Personal kann kein deutsch und nur schlecht englisch, wir können kein französisch oder arabisch. An den letzten beiden Tagen gab es einen netten Mitarbeiter zu Mittag, der uns auch mal Wasser angeboten hat. Die Sprachbarriere gab es auch mit der Rezeption! Das Hotel haben wir nach und nach selbst erkundet und auch eine Boutique gefunden--> hier sollte man handeln können anson


Gastronomie

4.0

Es gab das typische Essen, glauben wir, da das Essen ausschließlich auf französisch ausgeschildert war. Wir haben uns durchgekostet und es war alles essbar. Die Atmosphäre draußen war schon schön, innen war es wir in einer Bahnhofshalle.


Sport & Unterhaltung

2.0

Der Pool war vollkommen okay. Das Fitnessstudio oder den Wellnessbereich haben wir nicht besucht. Auf dem Weg zum Strand hängt ein Programm, sogar auf deutsch aus, am ersten Abend haben ich das mit Freuden studiert. Beginnend am Montag um 10 Uhr mit Volleyball, über Mittagsspiele, am Nachmittag eine Runde Wasserball und dann vielleicht noch eine Runde Volleyball. Sowas sollte jeden Tag sein.... Gesehen haben wir 3x Wassergymnastik gegen 11 Uhr ca. und einmal wurden wir Nachmittags gefragt, ob wi


Hotel

3.0

Bewertung lesen

Bilder

Gastro
Pool
Zimmer
Gastro
Lobby
Lobby
Zimmer
Gastro
Gastro
Gastro
Zimmer
Sport & Freizeit
Zimmer
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Gastro
Sonstiges
Sport & Freizeit
Zimmer
Gastro
Außenansicht
Sonstiges
Pool
Lobby
Pool
Pool
Pool
Sonstiges
Gastro
Gastro
Pool
Sport & Freizeit
Zimmer
Pool
Pool
Strand
Sport & Freizeit
Sport & Freizeit
Zimmer
Sonstiges
Zimmer
Sport & Freizeit
Außenansicht
Pool
Sport & Freizeit
Pool
Sport & Freizeit
Pool
Gartenanlage
Ausblick
Gastro
Zimmer
Strand
Strand
Strand
Gartenanlage
Strand
Außenansicht
Strand
Sonstiges
Sonstiges
Gastro
Zimmer
Gastro
Gastro
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Ausblick
Ausblick
Pool
Garten
Ausblick
Strand
Sport & Freizeit
Ausblick
Ausblick
Strand
Außenansicht
Ausblick
Ausblick
Ausblick
Strand
Strand
Strand
Zimmer
Sonstiges
Zimmer
Zimmer
Strand
Strand
Strand
Ausblick
Gastro
Ausblick
Pool
Zimmer
Garten